Warning: DOMDocument::createElement(): unterminated entity reference Wippich in /home/www/www.ligaweb.de/vfb/rss/index.php on line 139

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /home/www/www.ligaweb.de/vfb/rss/index.php:139) in /home/www/www.ligaweb.de/vfb/rss/index.php on line 154
1. Mannschaft Herren - Ligaweb.dehttp://vfb.ligaweb.deAlle News rund um 1. Mannschaft HerrendeDER KUNSTRASEN KOMMTWed, 19 Jun 2019 10:15:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_561.htmlLiebe Freunde des VfB 05 Knielingen, <br> <br>im Mai möchten wir gerne mit dem Umbau unseres ungeliebten "roten" Platzes hin zum Kunstrasenplatz beginnen. <br> <br>Mit dieser Maßnahme entsteht im Frauenhäusleweg eine der modernsten Sportanlagen im Fußballkreis Karlsruhe. <br> <br>Zwei Rasenplätze und ein Kunstrasenplatz. Was will das Fußballherz mehr...! <br> <br>Trainingsmöglichkeiten wie bei den Profis. Vor allem ein riesen Schritt für unsere Jugendmannschaften! <br> <br>Helfen Sie uns mit Ihrer Spende dieses Projekt möglich zu machen! <br> <br> "<a href="https://vfb-knielingen.fussball-kunstrasen.de/"_blank">Weitere Infos per KLICK</a>"VfB 05 mit doppeltem Klassenerhalt!Thu, 13 Jun 2019 07:40:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_566.htmlDer VfB bleibt der Kreisliga-Dino und man darf sich auch in der Saison 2019/20 auf Kreisligafussball im Stumpf-Park freuen! Nach mageren 8 Zählern zur Hinrunde schraubte die Führungsriege im Winter an den richtigen Stellen und so mauserte sich die Stelli-11 zum zweitbesten Team der Rückrunde. <br> <br>Für Freunde der Statistik stellte der VfB 05 in der Rückrunde die beste Defensive (12 Gegentore) und ebenfalls durch 28 geschossener Tore resultierten 28 zusätzliche Zähler, welche im Gesamten (36P) zum frühzeitigen Klassenerhalt genügten. <br> <br>Trotzdem sollte allen Beteiligten bewusst sein, dass die kommender Runde kein Selbstläufer wird! Die Mannschaft befindet sich im wohl verdienten Sommerurlaub ehe es Anfang Juli wieder an´s Ganze geht! <br> <br>Mindestens genauso spektakulär zeigte sich die 1b bei Ihrer sensationellen Aufholjagd in der A1-Klasse. Nach dem Aufstieg im Vorjahr sollte der Klassenerhalt alles andere als eine Selbstverständnis darstellen doch die perfekte Mischung aus Jung und Erfahren im Kader von Reiner Bertsche und Jürgen Schwander sorgten beflügelt durch einen sagenhaften Schlussspurt (19P in der Rückrunde) ebenfalls für den sicheren Klassenerhalt bereits einige Spieltage vor dem Ende! <br> <br>Wir danken allen Beteiligten für eine Stimmungsvolle und am Ende erfolgreiche Saison 2018/19! <br> ____________ <br> <br>Für den VfB 05 Knielingen gilt der Fokus des Sommers nun an der Errichtung des neuen Kunstrasenplatzes um Pünktlich zum Saisonbeginn für die Aktivität und Jugend perfekte Trainings- und Entwicklungsbedingungen stellen zu können. <br> <br>In den kommenden Tagen folgen weitere Informationen zum Stand des Projektes. <br> <br>Schon jetzt bieten wir EUCH die Chance auf eine aktive Beteiligung und nachhaltige Förderung des Teamsports beim VfB 05. Mit dem Kauf einer Parzelle werdet ihr Teil des Projekts "Kunstrasen-statt-Asche"! <br> <br>https://vfb-knielingen.fussball-kunstrasen.de/ <br> <br>#nurdervfb#VfB05 mit weiteren NeuzugängenTue, 04 Jun 2019 12:24:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_565.htmlNeben den beiden Spielern Marco Maier und Rino Otto wird sich mit Fabian Mack ein dritter Akteuer vom FC West dem VfB 05 anschließen. <br> <br>Außerdem konnten die Dienste von Alexander Hübner gesichert werden, welcher zuletzt beim Landesligameister Kirchfeld aktiv war. <br> <br>WILLKOMMEN BEIM VFBFV Malsch - VfB 05 0:0Mon, 13 May 2019 08:07:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_564.htmlHeimspiel in Malsch! <br> <br>Unterstützt von einer laustarken (spielfrei) 1b sollte beim FV der vorentscheidende 3er zum Klassenerhalt eingefahren werden. Dieser finale Schlag blieb zwar aus, der VfB bleibt jedoch mit sechs Spielen in Folge ohne Niederlage weiter das brisanteste Team der Liga! <br> <br>Das Remis über weite Strecken der Partie für beide Seiten in Ordnung. Der VfB hatte im ersten Spielabschnitt den stärkeren Vorwärtsdrang , konnte die Chancen durch Ehlinger und Hötzel (an den Pfosten) allerdings nicht in Zählbares ummünzen. Auch Freistoßbomber Altintop scheiterte mit einem windigen Geschoss an FV Keeper Raphael Trunk. <br> <br>Doch auch die Hausherren hatten die Möglichkeit (vor allem im Schlussspurt der Begegnung) das Match für sich zu entschieden. Hier war jedoch Sebi Scheib stets zur Stelle und sicherte zum zehnten (!) mal in dieser Saison die weiße Weste! So stand , wie auch im Hinspiel bereits ein umkämpftes 0:0 zu verbuchen. <br> <br>Drei Spieltage vor Saisonende beträgt der Vorsprung auf den drittletzten Platz nun 7-Zähler. Passend, dass am kommenden Sonntag der ASV Hagsfeld im Stumpf Park gastiert. Wir können einen heißen Kampf erwarten! <br> <br>Aufstellung: Scheib - Eichsteller, Hötzel, Stumpf (C), Fritscher - Altintop, Kamara, Baumhackl, Buchholz - Kosic, Ehlinger <br> <br>Bank; Wolf, Freymüller, Fateh (85. Buchholz), Scholz (73. Kosic) , Fuchs, Hofer (90. Ehlinger), Benitez (68. Baumhackl)VfB 05 - Alem. Eggenstein 6:1 (2:1)Tue, 07 May 2019 10:49:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_563.htmlVfB mit Kantersieg gegen Aufstiegsaspiranten! <br> <br>Die schwerste Aufgabe dürfte für Coach Stelli derweil sein, die Mannschaft des VfB05 Woche für Woche zu "erden". Zwar winkt die inoffizielle Meisterschaft der Rückrundentabelle - im Keller konnte jedoch trotzdem bis zuletzt kein beruhigender Vorsprung erarbeitet werden. <br> <br>Nach dem Sieg gegen Germ. Neureut strotzten die Holzbiere vor Selbstvertrauen um zweiten Heimspiel gegen eine Topmannschaft der Kreisliga hintereinander. Apropos Selbstvertrauen - Metin Altintop brachte die Heimmannschaft mit einem direkt verwandelten Freistoß früh in Front. Dies nun das dritte Spiel in Folge, in welchem sich der Außenspieler als Torschütze notieren ließ (es sollten weitere Folgen...). <br> <br>Nach dem unglücklichen Ausgleich der Eggensteiner folgte die prompte Antworte erneut per Standard. Nach Ausführung von Altintop beförderte Adi Ehlinger das Leder mit seiner Schulter über die Torlinie zum 2:1 Pausenstand. <br>Nachdem auch Ehlinger hungrig blieb und bereits in Minute 46, als noch einige Zuschauer am Buffet verweilten, zum 3:1 netzte schien die Messe gelesen. <br> <br>Der letzte Schub einer aufkeimenden Hoffnung der Gäste wurde im Platzverweis Ihres IV Hermann erstickt. Es herausragende Antwort des VfB folgten 10 Minuten Powerplay, in welchen nahezu alles klappte. 2x Altintop und nochmals Ehlinger schraubten die Führung in die Höhe. <br> <br>Am Ende bleibt ein starker 6:1 Heimsieg des VfB zu bestaunen. In den kommenden Wochen warten mit Malsch und Hagsfeld nochmals zwei unangenehme Nachbarn aus der unteren Tabellenregion ehe es gegen Spöck und den FC West in den Saisonendspurt geht. <br> <br>Auftsellung: Fritsch - Fritscher, Hötzel , Stumpf (C), Schwab - Altintop, Kamara, Buchholz, Eichsteller - Baumhackl, Ehlinger <br> <br>Bank: Scheib, Freymüller (78. Fritscher), Kosic (70. Baumhackl), Scholz (60. Kamara), Fateh (74. Altintop)FV Rußheim - VfB 05 Knielingen II 0:6 (0:4)Tue, 07 May 2019 10:46:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_562.html1b flüchtet mit Kantersieg auf einen Nichtabstiegsplatz ! <br> <br>Unglaublich was in den ersten 13 Spielminuten auf dem Gelände des FV Rußheim passierte. Unsere 1b startete mit dem frühen 1:0 in der 2. Minute durch David Offterdinger, optimal in das Spiel. Julian Gebele besorgte in der 10. Minute das 2:0. Nico Hofer konnte in der 13. Minute gar auf 3:0 erhöhen. Erst jetzt konnte der Gastgeber einige gefährliche Situationen vor das VfB Tor vortragen, doch Torhüter Tim Wolf zeigte wieder einmal das es an ihm kein Vorbeikommen gab. Mit blitzschnellen Angriffen konnte unsere 1b weitere Konter setzen, so dass Tobias Wagner in der 24. Minute das 4:0 erzielen konnte. Bis zur Pause gab es weitere Chancen für unsere Jungs die aber nicht genutzt werden konnten. Auch der FV Rußheim spielte munter nach Vorne, doch unsere 1b blieb immer Herr der Lage. Nach dem Seitenwechsel sorgte Andi Jurado mit einem direkt verwandelten Freistoss, zum 5:0, endgültig für die Entscheidung. In der 80. Minute krönte Flo Füchtner auf Vorarbeit von Marc Vonier, seine gute Leistung mit dem Treffer zum 6:0. "Buddy`s" erstes Tor in der A-Klasse. <br> <br>Am Ende waren es drei enorm wichtige Punkte im Abstiegskampf. Unsere 1b konnte mit diesem Erfolg auf Tabellenplatz 13 klettern. <br> <br>Am nächsten Sonntag, 12.05.19 gastiert die 2. Mannschaft vom FC Germania Friedrichstal im "Hexenkessel Stumpf Park". Anpfiff ist um 15:00 Uhr. <br> <br>Aufstellung: <br>Wolf - Vonier (88.Merkel Marvin) - Füchtner - Hauer - Ruf - Merkel Maximilian - Jurado (65. Bertsche) - Offterdinger (76. Müller) - Hofer (80. Ngoupende) - Gebele - Wagner.VfB 05 - Germ. Neureut 2:0 (0:0)Mon, 29 Apr 2019 13:33:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_560.htmlVfB 05 stürzt den Tabellenführer! <br> <br>Mit der Germania aus Neureut gastierte am vergangenen Sonntag der Tabellenerste der Kreisliga Karlsruhe. Neben der nötigen Portion Respekt war wahrscheinlich auch eine gewisse Vorfreude bei den Holzbiere zu entdecken - so holte man in der Hinrunde den ersten 3er gegen den FC. <br> <br>Die Gastgeber, nach dem ärgerlichen Remis aus der Vorwoche, mit viel Elan in der ersten Viertelstunde und mit der ersten zu notierenden Chance. Nach 20. Minuten fand eine Eichsteller-Flanke die Sohle von Andi Baumhackl - dessen Visier jedoch noch nicht feinjustiert und so verfehlte das Leder knapp die frühe Führung. Es dauerte eine gute halbe Stunde bis sich die Gäste erstmals in die Knielinger-Hälfte trauten. Diesen ersten Vorstoß konnte Keeper Scheib glänzend parieren. <br> <br>Erneut auf der Gegenseite scheiterte Hötzel nach einer Drehschuss in Manier von David Pisot und FC Schlussmann Nagel. Fast mit dem Pausenpfiff knallte dann nochmals das Gebälk im Knielinger Tor - es blieb jedoch zunächst torlos. <br> <br>Im zweiten Spielabschnitt wurde das Wetter am Frauenhäusleweg deutlich ansehnlicher - auf dem Spielfeld war gegenteiliges der Fall. Die Mannschaften neutralisierten sich zunehmend und es durften weniger Torraumszenen notiert werden. <br> <br>Mit einem Doppelschlag 15 Minuten vor Schluss erlöste Metin Altintop seine Mannen (Saisontor 6+7). Am kommende Sonntag gastiert mit Eggenstein die nächste Spitzenmannschaft am Frauenhäusleweg. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung! <br> <br>Aufstellung: Scheib - Schwab, Hötzel, Stumpf (C), Fritscher - Altintop, Kamara, Benitez, Eichsteller - Ehlinger, Baumhackl <br> <br>Bank: Fritsch, Buchholz (87. Ehlinger), Kosic (64. Baumhackl), Fateh (89 Altintop), Scholz (68. Eichsteller)VfB 05 Knielingen II - FV Grünwinkel 2:2 (1:1)Sat, 27 Apr 2019 10:32:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_559.html1b punktet weiter ! <br> <br>Eine Woche nach dem enorm wichtigen Auswärtssieg in Rüppurr wollte unsere 1b die nächsten Punkte im Abstiegskampf holen. Das Spiel begann mit einer Schrecksekunde, gleich nach dem Anspiel bot sich dem Gast die Chance zur frühen Führung, doch Torhüter Tim Wolf war auf dem Posten. Im Gegenzug hatte Julian Gebele die große Chance zur 1:0 Führung, als er freistehend am langen Eck vorbeizog. Weitere gute Einschussmöglichkeiten erspielte sich unser Team in der Folgezeit. In der 8. Minute konnte ?Juri? Jurado einen Foulelfmeter zum 1:0 für schwarz-grün-weiß nutzen. Aus dem nichts gelang dem Gast in der 17. Minute der überraschende Ausgleich. Nun wurde das Spiel immer offener und es entwickelte sich ein nicht ganz beabsichtigter offener Schlagabtausch, wobei sich beide Mannschaften immer wieder gute Tormöglichkeiten erspielten. <br> <br> Bis zur Pause blieb es aber beim 1:1. Nach dem Seitenwechsel schlichen sich mehr und mehr Unkonzentriertheiten ins Spiel unserer Jungs ein, die erhöhten Temperaturen forderten ihren Tribut. Als in der 74. Minute Torjäger Hahn vom FV Grünwinkel, einen VfB Fehler bestrafte und zum 1:2 einschob, schienen die Punkte in Richtung Grünwinkel abzuwandern. Doch unsere 1b zeigte Moral und kam noch einmal ins Spiel zurück. Andreas Jurado, Mann des Tages, nahm sich ein Herz und schoss den Ball aus 22 Meter Entfernung zum 2:2 in den Torwinkel. Danach hatte nach einer Hereingabe von Julian Gebele, Tobias Wagner die riesen Chance zum Siegtreffer, doch leider verzog er den Ball. <br> <br>Am Ende gab es einen Punkt, von dem nach Schlusspfiff keiner richtig wusste ob es ein gewonnener Punkt oder zwei verlorene Punkte waren. Doch wer weiß, am Ende der Saison könnte dieser Punkt noch sehr wertvoll gewesen sein. <br>Am kommenden Sonntag gastiert unsere 1b beim FV Linkenheim, Anpfiff ist um 15:00 UhrFC Busenbach - VfB 05 3:3 (0:2)Wed, 24 Apr 2019 14:11:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_558.htmlVfB 05 verspielt Pausenführung! <br> <br>Die gute Nachricht vorab: der VfB konnte erstmals seit dem Auftritt in Ettlingen zum Jahresbeginn mehr als einmal den Ball in die Maschen hauen- > ebenso klingelte es erstmals seit jenem Spiel mehr als einmal im eigenen Gehäuse! <br> <br>Der VfB begann abermals offensiv und schwungvoll. Durch intensives Anlaufen wurden die Defensivleute der Hausherren zu Fehlern im Aufbauspiel gezwungen. Diese wurden konsequent genutzt. Nach knapp 20 Minuten brachte der spanische Wirbel Aleix den Ball in "Bauch-Beine-Po"-Manier zum 1:0 über die Linie. Weitere 10 Minuten später bediente er den mitgelaufenen Metin Altintop, der seinen 2-m langen Fuß ausfuhr und den 2:0 Halbzeitstand markierte. <br> <br>Dass die "0" zur Halbzeit noch stand hatte die Mannschaft u.a. IV Hötzel zu verdanken, der in einer sehenswerten Szene zweimal binnen weniger Wimpernschläge auf der Linie klären konnte! <br> <br>Nach dem Seitenwechsel wurden die Hausherren stärker erzielten einen schnellen Anschlusstreffer. Der VfB sichtlich von der Rolle, doch mit dem 3:1 durch Adi Ehlinger scheinbar mit der perfekten Antwort. Doch der Druck des FC konnte nicht abgewendet werden und durch einen Lucky-Punch in der Schlussminute konnte der 3:3 Ausgleichstreffer nicht abgewendet werden. <br> <br>Der VfB verpasst es sich etwas Luft im Tabellenkeller zu verschaffen - hat die Zügel allerdings weiterhin selbst i der Hand. Am kommenden Wochenende gastiert mit der Germania aus Neureut zwar der amtierende Tabellenführer - doch gegen jene Truppe konnten die Holzbiere in der Hinrunde den ersten 3er unter Interimscoach Bertsche feiern! <br> <br>Aufstellung: Scheib - Schwab, Hötzel, Stumpf (C), Fritscher - Altintop, Kamara, Benitez, Eichsteller - Baumhackl, Ehlinger <br> <br>Bank: Fritsch, Kosic, Buchholz, Fateh, BauerVfB 05 - TSV Auerbach 1:0 (1:0)Mon, 15 Apr 2019 08:22:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_557.htmlVfB wieder in der Erfolgsspur. <br> <br>Nachdem zuletzt aus zwei Partien lediglich ein Punkt erbeutet werden konnten war der VfB am Sonntagmittag gegen den TSV im Stumpf-Park gefordert. <br> <br>Die Hausherren abermals mit einem gelungenen Start in die Partie und nach einer guten Viertelstunde mit einem vergleichsweise frühen Führungstreffer durch Andi Baumhackl. Mit dem ersten nennenswerten Ballvortrag der Gäste wurde es gleich kurios. In Minute 30 entschied das Schiedsrichtergespann nach kleiner Verwirrung vor dem VfB-Tor auf Rückpass mit der Konsequenz eines indirekten Freistoßes am 5er-Eck. Dieser schlug jedoch überraschend ungefährlich 3 Meter neben dem Gehäuse im Fangzaun ein. <br> <br>Die Pausenführung für den VfB nach 45 Minuten hochverdient - doch den besseren Start in den zweiten Spielabschnitt erwischten die Gäste, die in den ersten 10 Minuten nach Wiederanpfiff gleich doppelt an VfB-Keeper Scheib verzweifelten. <br> <br>Gegen Ende der Partie wachte der VfB nochmals auf und bot 20 Minuten vor dem Ende den schönsten Angriff des Nachmittags: Nach schönem Zusammenspiel zwischen Buchholz und dem stürmenden-IV Hötzel hatte dieser das Auge für Adrian Ehlinge - der Stürmer umkurvte den TSV-Torwart, setzte das Leder dann allerdings knapp neben den Pfosten. <br> <br>Die Schlussminuten (fast schon gewohnt) hektisch und mit vielen kleineren und größeren Foulspielen. Am Ende steht hinten erneut die "0" und auf dem Konto drei wichtige Punkte im Überlebenskampf der Kreisliga. In der kommenden Woche wartet mit dem Gastspiel in Busenbach eine weitere lösbare Aufgabe. <br> <br>Aufstellung: Scheib - Fritscher, Hötzel, Stumpf (C), Fuchs - Altintop, Kamara, Benitez, Scholz - Baumhackl, Ehlinger <br> <br>Bank: Fritscch, Schwab (65. Benitez), Buchholz (70. Scholz), Kosic (72. Baumhackl), Bauer (80. Ehlinger)SG Rüppurr - VfB 05 Knielingen II 0:4 (0:2)Mon, 15 Apr 2019 08:14:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_556.htmlWichtiger "Dreier" in Rüppurr ! <br> <br>Eine "128 Jahre" (Vonier (43Jahre), Fateh (34), Hauer (31) und Ruf (20)) alte Viererkette brachte von Anfang an Stabilität in die Defensivabteilung unserer 1b. Dazu endlich einsatzfreudige Jungs, die wussten um was es geht. Ab der ersten Minute war man im Spiel und erspielte sich manche Chancen. Maximilian Merkel war es der in der 22. Minute, der goldrichtig Stand, als er einen Torschuss von Mirco Hauer, den der Torwart abwehrte, nur noch über die Linie zum 1:0 befördern musste. <br> <br>Sechs Minuten später (28.) war nach einem schulmäßigen Konter Nico Hofer zur Stelle und erhöhte auf 2:0. Unsere Jungs waren stets Herr der Lage, so dass der Gastgeber keine nennenswerte Chance vor der Pause hatte. Nach dem Seitenwechsel hatten Maxi Merkel und Gervijl Ngoupende das vorentscheidende 3:0 mit 100% igen Torchanchen auf dem Fuß. Rüppurr versuchte mit immer mehr Offensivkräften das Spiel nochmals zu wenden, doch die Abwehr des VfB stand wie eine Eins. Julian Gebele sorgte dann in der 79. Minute, mit einer Einzelleistung, für das 3:0. Tobias Wagner setzte in der Schlussminute noch einen drauf und markierte den 4:0 Endstand. Tolle Mannschaftsleistung, in der "Buddy" Füchtner und Fabian Ruf durch ihren nimmer Müden Einsatz noch herausstachen. <br> <br>Am Ostermontag, 22.04.19 spielt unsere 1b in der heimischen Stumpf-Arena gegen den FV Grünwinkel, Anpfiff ist um 15:00 Uhr. Auch da geht es wieder ums nackte Überleben? <br> <br>Aufstellung: <br> <br>Wolf - Vonier (88. Bertsche) - Fateh - Hauer - Ruf - Merkel Maximilian - Jurado (60. Müller) - Füchtner - Hofer - Ngoupende (73. Wagner) - Gebele (89. Albert). (Tesfay - Schmidt).VfB 05 mit erfolgreicher Kaderplanung!Sat, 13 Apr 2019 10:00:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_555.htmlDer VfB 05 Knielingen freut sich mit dem gesamten Kader der laufenden Saison (Ausnahme; D. Offterdinger) auch im Jahr 2019/20 auf Punktejagd gehen zu können. <br> <br>Neu im grünen Dress werden nach der Sommerpause Marco Maier und Rino Otto begrüßt. Beide Spieler stoßen vom Ligakonkurrenten FC West ans Rheinufer. <br> <br>#nurdervfbVfB 05 Knielingen II - SG Daxlanden 0:6 (0:1)Tue, 09 Apr 2019 13:46:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_554.htmlChancenlos gegen Tabellenführer ! <br> <br>Nach den letzten oft erfolgreichen Spielen gab es gegen den Tabellenführer SG Daxlanden einen herben Rückschlag. Schon nach wenigen Minuten sah man in welche Richtung das Spiel laufen würde, die sehr Ballsicheren Gäste brachten die VfB Abwehr immer wieder in Bedrohliche Situationen. So dauerte es nicht lange bis der Tabellenführer, in der 24. Minute, mit 1:0 in Führung ging. Auch unsere 1b hatte eine Torchance, doch Juri Jurado scheiterte mit einem aussichtsreichen Freistoß am Gäste Torhüter. <br> <br>Vor dem Seitenwechsel konnte man schlimmeres vermeiden. Daxlanden war auch im zweiten Durchgang die Tonangebende Mannschaft. Als in der 54. Minute ein Freistoß zum 0:2 in den Knielinger Torwinkel fiel, war quasi eine Vorentscheidung gefallen. Die Gäste hatten in der Folge leichtes Spiel, gegen eine auseinanderfallende VfB Mannschaft. Tore in schöner Regelmäßigkeit (64., 67., 76. und 82. Minute) sorgten für einen klaren und auch in dieser Höhe hochverdienten Sieg des Tabellenführer. Mit der SG Daxlanden fand mein einen Gegner der klar in einer ?anderen Liga? spielte. Trotzdem war es bitter mit anzusehen wie sich die Mannschaft aufgab. Am Ende der Saison könnte jedes bekommene oder erzielte Tor entscheidend in der Abstiegsfrage sein, dies schien der Truppe nicht bewusst zu sein. <br> <br>Am kommenden Sonntag, 14.04.19 gastiert unsere 1b bei der SG Rüppurr, bei der Mannschaft die unserer 1b in der Vorrunde die höchste Niederlage (3:9) beibrachte. <br> <br>EINE FRAGE DER MENTALITÄT !!! <br>Aufstellung: <br> <br>Vonier - Schmidt (67. Füchtner) - Ruf - Hauer - Müller (77. Tesfay) - Wagner - Istrefi - Jurado (77. Albert) - Hofer - Bauer (67. Ngoupende) - Gebele.FVgg Weingarten - VfB 05 1:1 (1:0)Mon, 08 Apr 2019 11:29:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_553.htmlVfB mit Punktgewinn in Weingarten! <br> <br>Nach dem ersten Rückschlag des Jahres aus der Vorwoche wollten die Holzbiere eiligst wieder in die Erfolgspur finden. Dann trotz der vorherigen Siegesserie ist man noch lange nicht im Besitz eines Ruhe spendenden Punktepolsters. <br> <br>Die Partie in Wiengarten begann verheißungsvoll als nach 5 Minuten die erste Leuchtrakete Richtung Heimtor abgefeuert wurde; Dominik Hötzel schickte Metin Altintop auf die Reise, doch dessen Schuss verfehlte das Tor knapp. <br> <br>Nach einer Viertelstunde dann auch der erste Torschuss der Heimmannschaft - knapp übers Gebälk. Die Partie plätscherte dann etwas vor sich hin. Fast mit dem Pausenpfiff gelang den Gastgebern der Führungstreffer. Eine immer länger werdende Flanke wurde am langen Pfosten nochmals quer gespielt und von FV-Akteur Spitalny über die Linie befördert. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel starteten die Gäste abermals offensiv - doch die große Chance der Hausherren parierte VfB-Torwart Fritsch nach 52 Minuten glänzend. Eine Stunde war gespielt als der VfB durch schnelle Konter auf sich aufmerksam machte. Fabian Fritscher wurde von Offensivmann Scholz Richtung FV-Strafraum geschickt - dieser konnte den Angriff allerdings nicht positiv beenden. Leidglich fünf Minuten später machte er der Altmeister dann besser und erzielte den verdienten Ausgleichstreffer. <br> <br>Das Momentum war dann für kurze Zeit auf Seiten der Knielinger - in den Schlussminuten hatten allerdings auch die Gastgeber die Möglichkeit die Partie für sich zu entscheiden. Nach drei Auswärtspartien darf man sich nun in der kommenden Woche wieder auf eine Partie im Stumpf-Park freuen. <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Fuchs, Stumpf (C), Hötzel, Fritscher - Altintop, Buchholz, Kamara, Scholz - Ehlinger, Kosic <br> <br>Bank: Wolf, Baumhackl (58. Kosic), Schwab (63. Fuchs) , Eichsteller (80. Fritscher), Benitez (68. Buchholz)FC Neureut - VfB 05 1:0 (1:0)Mon, 01 Apr 2019 15:00:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_552.htmlVermeidbare Derbyniederlage! <br> <br>Nach sechs Partien ohne Niederlage musste der VfB 05 im Derby die ersten Verlustpunkte des Jahres verkraften. Beim (Wieder-)Tabellenführer scheint dieses Ergebnis auf den ersten Blick zufriedenstellen, doch nach dem großen Aufwand den die Stellmacher-11 abermals über 90 Minuten betrieb hätte man sich mehr verdient gehabt. <br> <br>Das Spiel benötigte etwas Anlaufzeit um so richtig in Schwung zu kommen. Gut eine halbe Stunde war gespielt als Adrian Ehlinge nach Altintop-Zuspiel die erste Chance markierte. Fast im Gegenzug dann die Antwort der Hausherren mit einem ihrer wenigen Vorstöße. Doch der Abschluss von Glutsch nach einem Standard verfehlte des Gehäuse von Sebi Scheib. <br> <br>Der Schallpegel stieg zum ersten Mal als sich Adrian Ehlinger aggressiv gegen Neureuts IV Essig durchsetzen konnte. Der Sturm auf das dann "leere Tor" wurde jedoch durch einen Foulpfiff gebremst. <br> <br>Die weiße Weste der VfB-Defensive wurde dann kurz vor dem Seitenwechsel von einem (aus abseitsverdächtiger Position) abgefälschten Schuss mit dem 1:0 beschmutzt. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel machten die kämpfen Holzbiere Druck und gaben sich zu keinem Zeitpunkt des Spieles auf - klare Torchancen konnten jedoch nicht generiert werden. Nach 65 Minuten hielt der abermals Starke Scheib sein Team durch eine Parade aus kurzer Distanz im Match. <br> <br>Die letzten 15 Minuten wurden dann leider durch zahlreiche Unterbrechungen geprägt. Das Schiedsrichtergespann keinesfalls mit spielentscheidenden Fehlern - jedoch mit vielen unglücklichen 50:50 Entscheidungen und Absprachefehlern untereinander, welche gerade in einem Derby unnötig für Unruhe sorgen. <br> <br>Der VfB hat nun genau eine Woche Zeit sich vom ersten "Dämpfer" des Jahres zu erholen und bei der dritten Auswärtspartie in Folge in Weingarten wieder voll anzugreifen. <br> <br>Aufstellung: Scheib - Schwab, Stumpf (C), Hötzel, Fritscher - Altintop, Kamara, Buchholz, Eichsteller - Kosic, Ehlinger <br> <br>Bank: Fritsch, Freymüller, Offterdinger (80. Schwab), Baumhackl (63. Altintop), Scholz (57. Fritscher)FV Fortuna Kirchfeld II - VfB 05 Knielingen II 3 : 3 (2:1)Mon, 01 Apr 2019 14:56:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_551.htmlDerby mit Herzschlagfinale <br> <br>Die Tabellennachbarn Fortuna Kirchfeld II (14.) und VfB 05 Knielingen II (15.) lieferten sich am Ende einen hoch dramatischen Abstiegsfight. Die erhöhten Temperaturen am Sonntag Mittag schienen unseren Jungs mehr zuzusetzen als dem Gastgeber. Mit dem Anpfiff stand die Mannschaft neben sich, keine Laufbereitschaft, kein Zweikampfverhalten und Ideenlos in der Spielgestaltung. In der 11. Minute sorgte der wenig überzeugende Schiedsrichter für das 1:0 der Gastgeber. Aus klarer Abseitsposition beförderte Rany Ayiq den Ball über die Torlinie. Weiterhin fand unser Team nicht ins Spiel, als nach 32 Minuten der Schiedsrichter einen sehr umstrittenen Elfmeter für die Gastgeber gab und dieser durch Sadiq Mar zum 2:0 verwandelt wurde, schwanden die Hoffnungen der mitgereisten Anhänger zusehends. So ab der 40. Minute sah man einen klein Ruck durch unsere Mannschaft gehen, nach einer Ecke zeigte der Schiedsrichter erneut auf den Strafstoßpunkt (43.) , dieses mal waren die Fortunen nicht begeistert vom Pfiff, Andi Jurado glückte der schmeichelhafte Anschlusstreffer kurz vor der Pause. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich das Spiel zu einer Einseitigen Veranstaltung, immer wieder gute Angriffe liefen auf das Kirchfelder Tor zu, so hatte Tobias Wagner zweimal völlig freistehend die Chance zum Ausgleich vergeben. Auch Julian Gebele scheiterte an der vielbeinigen Abwehr der Gastgeber. In der 73. Minute dann doch der verdiente 2:2 Ausgleich, Arsa Fateh beförderte die ?Kugel? per Kopf letztlich über die Linie. In der Folge weitere gute Möglichkeiten für unsere 1b, doch mit Glück und Geschick retteten sich die Kirchfelder das 2:2. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit forderten die Gastgeber erneut Elfmeter, doch dieses mal blieb die Pfeife des Schiedsrichters stumm. Beide Teams wollten auch in der Nachspielzeit nun noch zum Sieg kommen, so konnte Tobi Wagners Schuss noch von der Torlinie gekratzt werden. In der 5. Minute der Nachspielzeit gab es nochmal eine Ecke für die Gastgeber, plötzlich stand ein Kirchfelder Angreifer Mutterseelenallein vor dem Kasten von Torhüter Tim Wolf, diese Chance lies er sich nicht nehmen und markierte das 3:2 für Kirchfeld. Unsere Jungs gaben nie auf und kamen trotz des späten Gegentreffer nochmals ins Spiel zurück. <br> <br>In der 12. Minute der Nachspielzeit (90. +12) setzte Andreas Jurado in Toni Kros manier den Ball in den "Knick" des Kirchfelder Tores, zum viel umjubelten 3:3. Danach lies der Schiedsrichter nicht mehr anspielen und beendete die Partie. Am Ende stand ein 3:3 in einem packenden Derby. Zwar wäre sicherlich mehr drin gewesen, am Ende konnte man aber mit dem Punktgewinn zufrieden sein. <br> <br>Am nächsten Sonntag, 15:00 Uhr trifft unsere 1b in der heimischen Stumpfarena auf Tabellenführer SG Daxlanden. <br> <br>Aufstellung: <br> <br>Wolf - Ruf - Fateh - Hauer - Tesfay (46. Füchtner) - Ngoupende - Istrefi - Jurado - Wippich - Wagner - Gebele. (Bertsche - Schmidt - Albert)FV Leopoldshafen - VfB 05 Knielingen II 3 : 0 (1:0)Wed, 27 Mar 2019 09:55:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_550.htmlUnsere 1b musste zum Meisterschaftsfavoriten FV Leopoldshafen. <br> <br>Man nahm sich viel vor, doch nach 2 Spielminuten klingelte es schon im eigenen Tor. Der holprige Rasen war maßgeblich dran beteiligt dass Kapitän Hauer den Ball verfehlte und Leopoldshafens Torjäger Mayer ganz früh zum 1:0 einnetzen konnte. In der Folge vereitelte Torhüter Wolf mit einigen Glanzparaden eine höhere Führung der Gastgeber. Unsere Jungs kamen nur langsam ins Spiel, so dass ein Schuss von Gebele die einzige Bedrohung für das Leopoldshafener Tor, in der ersten Halbzeit, blieb. Nach dem Seitenwechsel kamen unsere Jungs besser ins Spiel, so dass sich ein offenes Spiel entwickelte. Julian (Gebo) Gebele hatte in der 67. Minute den Ausgleich auf dem Fuß, als er völlig freistehend am gut reagierenden Torhüter scheiterte. Wenig später verfehlte ein Kopfball von Nico Hofer, nach einer Ecke, nur knapp das gegnerische Tor. Ein Konter der Gastgeber in der 73. Minute sorgte für das vorentscheidende 2:0. Kurz vor Ende der Partie sorgte erneut Torjäger Mayer, mit seinem 22 Saisontreffer, für den 3:0 Endstand. <br> <br>Mit ein wenig Glück wäre ein Punkt für unsere 1b drin gewesen. Sollte aber an diesem Tag nicht sein, dennoch kann die Mannschaft mit Selbstvertrauen die kommenden Aufgaben angehen. <br> <br>Am kommenden Sonntag, geht?s zum Richtungsweisenden Derby gegen FV Fortuna Kirchfeld II. Anpfiff ist um 15:00 Uhr. <br> <br>Aufstellung: <br>Wolf - Ruf (81. Tesfay) -Fateh - Hauer (C)- Müller - Merkel (56. Ngoupende) - Istrefi - Jurado - Hofer - Wagner - Gebele. (Bertsche - Schmidt)SV Burbach - VfB 05 0:1 (0:0)Mon, 25 Mar 2019 11:25:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_549.htmlKnielinger Minimalisten weiter formstark! <br> <br>Der VfB 05 Knielingen bleibt auch im fünften Spiel in Folge ungeschlagen - die letzten vier Partien konnten sogar allesamt gewonnen werden. Dem nicht genug, steht der VfB-Defensive um Schlussmann Sebastian Scheib abermals zu weiße Weste zu gute. <br> <br>Geschichte widerholt sich: wie in der Vorwoche konnte man sich minimalistisch mit 1:0 durchsetzen - wieder war es Kapitän Aaron Stumpf, der nach 60 gespielten Minuten für 05´er Glücksgefühle sorgte. <br> <br>Noch ist es allerdings zu früh für eine grenzenlose Euphorie am Rheinufer, denn mit Neureut (FC) und Weingarten stehen zwei weitere knifflige Auswärtspartien auf dem Programm. Coach Stellmacher wird seine Mannen weiter fordern um die nächsten Zähler für den Ligaverbleib einzufahren. <br> <br>Aufstellung: Scheib - Freymüller, Hötzel , Stumpf (C), Fuchs - Altintop, Kamara, Benitez, Eichsteller - Baumhackl, Ehlinger <br> <br>Bank: Fritsch, Offterdinger (90. Altintop), Buchholz (77. Benitez), Scholz (85. Ehlinger), Kosic (70. Baumhackl)VfB 05 - FV Sportfr. Forchheim 1:0 (0:0)Sun, 17 Mar 2019 16:59:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_548.htmlLucky Punch gegen den Angstgegner! <br> <br>Lange sah es nach einer 0-Nummer gegen den "Angstgener" aus Forchheim aus. Die wenig ansehnliche Partie über weite Strecken vom Kampf und vielen kleineren Unterbrechungen geprägt. <br> <br>In Halbzeit-1 konnte ein nennswerter 05er Ballvortrag notiert werde: nach 30 Minuten brach Benitez über die Außen durch in beförderte das leder Richtung 11m-Punkt. Die Heimangreifer konnten diese Vorlage jedoch nicht verwerten. <br> <br>Zehn Minuten nach Wiederanpfiff packte Hötzel den langen Hafer aus und ebdiente Baumhackl mit einem 50m-Freistoß - doch auch dessen Abschluss verfehlte das Gehäuse. <br> <br>Die Gäste in der letzten halben Stunde mit vielen gefährlichen Standardaktionen. Aus dem Spiel heraus stand die VfB-Defensive jeodch felsenfest und sicherte abermals die Weiße-Weste! Bei immer stärkerem Regen entwickelte sich eine hitzige Kreisligapartie, in der Aaron Stumpf das Feuer zum lodern brachte. Sein Kopfballtreffer zum 1:0 Endstand mit der Schlusssirene beschwert seiner Mannschaft den nächsten wichtigen 3er in Richtung Klassenerhalt! <br> <br>Aufstellung: Scheib - Schwab, Hötzel, Stumpf (C), Fuchs - Eichsteller, Kamara, Benitez, Altintop - Baumhackl, Ehlinger <br> <br>Bank: Fritsch, Fritscher (70. Benitez), Buchholz (60. Altintop), Hofer, Freymüller (85 Eichsteller)VfB 05 II - FSSV KA 1:1 (0:1)Sun, 17 Mar 2019 15:52:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_547.html1b 2019 weiterhin ungeschlagen! <br> <br>Bei schwierigen Witterunsgverhältnissen stand die zweite Heimpartie iun Folge für die Bertsche-Buben an. Im Hinspiel am Adenauerring gab es noch eine vermeidbare Niederlage - mit dem Erfolgserlebnis aus der Vorwoche wollte man die nächsten Zähler einfahren. <br> <br>Nach durchwachsener erster Halbzeit hechelte man einem vermeidbaren Rückstand hinterher. Im zweiten Spielabschnitt ging dann deutlich mehr Angriffe in Richtung des Gäste-Tores. Der Ausgleichstreffer durch Wagner in der Folge mehr als verdient. <br> <br>Mit nun 14 Zählern rangiert man weiterhin auf dem Relegationsplatz. Das Polster nach hinten beträgt beachtliche 13 Punkte. Nach oben scheint hingegen bei anhaltender Formkurve alles möglich...! <br> <br>Aufstellung: Wolf - Freymüller, Fateh, Hauer (C), Müller - Offterdinger, Istrefi, Jurado, Hofer - Wagner, Gebele <br> <br>Bank: Wippich, Ruf, Tesfay, Merkel, AlbertSSV Ettlingen - VfB 05 0:4 (0:2)Mon, 11 Mar 2019 07:58:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_546.htmlVfB 05 mit starkem Auftritt beim Kellerduell! <br> <br>Mehr Druck geht eigentlich kaum zum Start in ein Sportjahr.... der VfB gastierte zum ersten Pflichtspiel 2019 beim punktgleichen Tabellenletzten SSV Ettlingen. Jene Mannschaft, die Coach Stelli eine unangenehme Heim-Niederlage zu seinem Einstand beschwerte. Trotzdem der SSV so etwas wie ein Lieblingsgegner, da bei den letzten drei Partien im südlichen Landkreis immer mindestens viermal der Torjubel der Holzbiere ermöglicht wurde. Neben dem Langezeitverletzten Phil Maier und dem angeschlagenen Manuel Bauer konnte Stellmacher auf einen breiten Kader zum Auftakt bauen. <br> <br>Die ersten Kuriositäten geschahen jedoch noch vor Anpfiff der Partie. Neben den starken Windböen, die es dem "normalen Bürger" vorschrieben lieber zu Hause zu bleiben, wunderte man sich im Lager der Knielinger über die Entscheidung der Gastgeber das Spiel auf roter Erde auszutragen (auf der zuvor die zweite Mannschaft bereits spielte). Diese Entscheidung an einem tag ohne nennenswerte Regenfall und auf einem Gelände, das über drei Rasenplätze verfügt mehr als fragwürdig und einem solch wichtigen Spiel (für beide Team) mehr als unangemessen. <br> <br>Umso schöner war es, dass der VfB mit dem Selbstvertrauen der fast schon zu guten Vorbereitung in die Partie ging. Mit Gegenwind hatten, die im weißen Ballenkleid angetretenen Gäste Schwierigkeiten den Ball über die Mittellinie zu befördern. Dies gelang in der ersten halben Stunde magere zweimal - bei jedem Versuch schepperte es allerdings im Ettlinger Kasten! <br> <br>Nach 11 Spielminuten tankte sich Adrian Ehlinger über das äußere Eck in den 16er und schloss in Manier eines Vollblutstürmers zum umjubelten 1:0 ab. Gut 20 Minuten später ging es abermals über die aktive linke Seite der Holzbiere. Diesmal war es Metin Altintop, der sein Heil in der Flucht suchte - seine Hereingabe fand (durch den Wind gewollt oder nicht) Andi Baumhackl, der am langen Pfosten lediglich den Ball über die Linie drücken musste. <br> <br>Viel mehr lässt sich zum Spielgeschehen nicht vermelden, da die äußeren Bedingungen ein ansehnliches Spiel verhinderten. Umso wichtiger war es in einem solch entscheidenden Spiel den Sieg über die Einstellung zu gewinnen - und die Einstellung passte! <br> <br>Wenige Windstöße nach Wiederanpfiff gelang dem kleinen Mittelfeldmotor Aleix Navascues Benitez der Blitzstart und die Vorentscheidung zum 3:0. Nun mit dem Wind im Rücken gelangen den schnellen Offensivspielern der Gäste immer wieder gefährliche Vorstöße. Einen dieser konnte Pascal Eichsteller zum 4:0 Endstand vollenden. <br> <br>Der Benitez VfB gewinnt einen wichtigen 3er im Kampf um den Klassenerhalt und hüpft zum Jahresbeginn "über den Strich". Bei noch 36 zu erspielenden Punkten gilt es jedoch schon am kommenden Sonntag auf heimischem Rasen weiter an die guten Leistungen anzusetzen. <br> <br>Aufstellung: Scheib - Fuchs, Stumpf (C), Hötzel, Schwab - Eichsteller, Kamara, Benitez, Altintop - Ehlinger, Baumhackl <br> <br>Bank: Fritsch, Buchholz (77. Altintop), Fritscher (60. Baumhackl), Scholz (80. Ehlinger), Kosic (80. Benitez)FC West - VfB 05 3:3 (1:1)Mon, 26 Nov 2018 08:00:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_545.htmlRemis-Könige treffen beim FC 3x! <br> <br>Zum sechsten Mal im laufe der Saison teilen sich die Holzbiere die wertvollen Trüffel mit der 11 auf der Gegnerseite. Im offensiven Schlagabtausch hätten sicherlich noch mehr Punkte in´s Köfferchen gepasst - trotzdem lassen sich einige positive Schlüsse aus dem Spiel ziehen. <br> <br>In Anbetracht der derzeitigen Tabellensituation fällt es (nicht unverständlich) schwer "befreit" in eine so richtungsweisende Partie zu gehen. Die verbesserte Mentalität stellte sich gestern darin heraus, dass der VfB gleich zweimal einen Rückstand aufholte und schließlich zunächst drehen konnte. Nach zuletzt vier Spielen ohne eigenen Treffer zappelte das Netz gleich dreimal! Zunächst beschwerte Metin Altintop das 1:1 mit einem Freistoß-Geschoss aus 30 Metern. <br> <br>Im zweiten Spielabschnitt war es Kapitän Stumpf per Kopf und abermals Altintop aus der Distanz, die für zwischenzeitliche Euphorie sorgen konnten. Am Ende fehlten an beiden Enden des Spielfeldes nur Nuancen um sich dreifach zu belohnen. Auch wenn die Formkurve nach oben zeigt, kommende Woche steht bereits Spieltag 17 (von 30) an - höchste Zeit mit einem Erfolgserlebnis in den Winterschlaf zu gehen. <br> <br>Aufstellung: Bäumer - Schwab, Hötzel, Stumpf (C), Wippich) - Buchholz, Baumhackl, Kamara - Altintop, Ehlinger, Bauer <br> <br>Bank: Scheib, Freymüller, Kozul (71. Baumhackl), Scholz (71. Buchholz), Gebele (82. Bauer), Fritscher (89. Ehlinger)VfB 05 vor RückrundenabschlussWed, 21 Nov 2018 08:48:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_544.htmlBeim VfB 05 stehen die Wochen der Wahrheit vor dem Eintreffen der Winterpause bevor. <br> <br>Der Einstand des neuen Mann an der Seitenlinie Dominique Stellmacher gestaltete sich zunächst schwierig. Zuletzt konnte mit zwei Ansprechenden Leistungen endlich auf heimischem Rasen gepunktet werden. Hier stand jeweils auch Hinten die "0"! Nun muss auch bei der VfB Offensive der Knoten platzen um die ersehnten Siege einzufahren. <br> <br>Generell ist zu bemerken, dass eine gänzlich andere Körpersprache bei den "Stellmännern" herrscht. Profitiert wird hierbei auch von den Widereinsteigern Pascal Schwab und Steven Wippich - Unterstützt wird das Team fortan auch von Marcel Fuchs. Der 27 jährige Außenverteidiger pausierte zuletzt und ging davor jahrelang mit der Fortuna Kirchfeld erfolgreich auf Punktejagd. <br> <br>Am Wochenende treffen die Remis-Könige des VfB 05 nun auf den FC West. Die Westler hingegen mussten bisher noch in keinem Ligaspiel eine Punkteteilung hinnehmen. Wir dürfen uns auf einen spannenden Schlagabtausch freuen. <br> <br> <br>Bei der 1b zeigt nach der Eingewöhnungsphase in die A-Klasse die Formkurve steil nach oben. Durch lediglich eine (umstrittene) Niederlage aus den letzten fünf Spielen ist das rettende Ufer nur noch einen müden Punkt entfernt. <br> <br>Nun folgend jedoch zwei Partien gegen Teams aus dem oberen Tabellendrittel. Am 02.12.2018 findet ab 12:00 Uhr der letzte Heimspieltag der Holzbiere statt. Hier kann sich der VfB-Anhang auch endlich auf die Heimspiele BEIDER Teams am selben Tag freuen. <br> <br>Wir freuen uns auf eure Unterstützung!Steckbrief Dominique StellmacherThu, 25 Oct 2018 09:00:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_542.htmlSeit geraumer Zeit hat er das Kommando beim VfB 05 übernommen; Hier stellt sich Coach Stellmacher den VfB-Fans vor! <br> <br>Alter: 37 <br> <br>Bisherige Vereine: VSV Büchig + FC Germania Friedrichstal (Jugend); FC Germ. Friedrichstal + VFB Grötzingen (Spieler); TV Spöck (Spielertrainer); FV Neuthard + Fortuna Kirchfeld (Trainer) <br> <br>Größte Stärke: meine Familie <br> <br>Lieblingsverein: FC Bayern München und natürlich der VFB Knielingen:-) <br> <br>Der Verein durch deine langjährige Kreisligaerfahrung sicher nicht ganz unbekannt. Was sind deine ersten Eindrücke vom Verein und seinem Umfeld? <br> <br>Die ersten Eindrücke vom Verein und dem Umfeld haben mir das bestätigt, was ich auch vorher bereits über den VFB erfahren durfte. Wir sind ein gut aufgestellter Verein mit viel Tradition und einer familiären Basis. Alle Beteiligten, die ich bis jetzt kennenlernen durfte, gehen ihre Aufgaben mit viel Herzblut an und haben mir meinen Einstieg beim VFB einfach gemacht. <br>Das Gelände, mit den drei Sportplätzen und den neuen Kabinentrakt, spricht natürlich für sich und schafft dadurch sehr gute Vorrausetzungen für ein nachhaltiges Arbeiten auf dem Platz. <br> <br>Ja einem Kontinuierlichen "Aufstieg" in der Tabelle findet sich der VfB dieses Jahr im Tabellenkeller nieder. Was wird benötigt um die nötigen Punkte einzufahren? <br> <br>Es benötigt viel Arbeit auf und neben dem Platz. Zu aller erst bedarf es einer guten Grundlagenarbeit, d.h. die Jungs müssen körperlich und mental auf einem guten Niveau sein. Die körperliche Komponente kann durch eine hohe Trainingsbeteiligung und gezieltem Training verbessert werden. Beim zweiten Punkt besteht, gerade nach der aktuellen Negativserie, Nachholbedarf. Dafür benötigen wir gemeinsame Erfolgserlebnisse um wieder mehr Selbstvertrauen in unser Spiel zu bekommen. <br>Außerdem stehen die taktischen Dinge im Vordergrund. Die Jungs sollen sonntags mit einem klaren Plan, mit den entsprechenden Aufgaben, auf das Spielfeld gehen und versuchen diesen bestmöglich umzusetzen. <br>Unsere Aufgabe ist es, die o.g. Punkte schnellstens umzusetzen um wieder die nötigen Punkte zu holen. <br> <br>Wichtig wird auch sein, dass man im Verein die Ruhe bewahrt, nicht in Aktionismus verfällt und den Spielern und dem Trainerteam das nötige Vertrauen schenkt. Durch die letzten erfolgreichen Jahren ist man beim VFB natürlich andere Tabellenregionen gewohnt. Allerdings muss man die derzeitige Situation annehmen wie sie ist und lernen damit umzugehen bzw. die Ansprüche daran anzupassen. <br> <br> <br>Trotz Rückenwind durch den ersten Saisonsieg ging die Premiere unter deiner Leitung nicht positiv aus und die Mannschaft wartet weiter auf den ersten Punkt auf heimischem Geläuf. Wie kannst du dir das Erklären und woran wird bis zum nächsten Heimauftritt gearbeitet werden? <br> <br>Natürlich haben wir uns das Spiel gegen Ettlingen anders vorgestellt. Wir wollten mit dem nötigen Selbstvertrauen in das Spiel gehen und dieses unbedingt für uns entscheiden. Der frühe Rückstand hat dazu geführt, das man wieder in alte Muster zurückgefallen ist und das Selbstvertrauen, je länger das Spiel ging, weniger geworden ist. Eine Führung hätte uns in unserer Situation mehr Sicherheit gegeben, das hat man am Gegner gemerkt, der mit zunehmender Spieldauer immer selbstbewusster wurde. <br>Wenn wir an den o.g. Punkten hart arbeiten, werden wir die nötigen Punkte holen....am besten jetzt schon in Eggenstein und dann daheim gegen Malsch. <br> <br>Etwas, das du noch erwähnen möchtest: <br> <br>Ich möchte mich auf diesem Weg bei den Verantwortlichen des VFB, den Spielern und dem restlichen Trainerteam für den reibungslosen Einstieg beim VFB bedanken. <br>Außerdem möchte ich an alle Beteiligten appellieren, dass wir alle (Vorstandschaft, Funktions- und Trainerteam, Fans und Spieler) ,gerade in der derzeit schwierigen sportlichen Situation, noch enger zusammen rücken und weiterhin positiv bleiben müssen. Nur so werden wir wieder sportlich ruhigere Zeiten gemeinsam erleben. <br>Unterstützen Sie bitte die Jungs sonntags, wir wollen uns die Unterstützung durch 100% Engagement und Wille auf dem Platz verdienen.Festzeit beim VfB 05Wed, 24 Oct 2018 11:04:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_543.htmlAm 27.10.2018 steigt ab 18:00 Uhr die erste Oktoberfest-Party beim VfB 05! <br> <br>Für leckere Speisen, erfrischende Getränke und gute Stimmung ist gesorgt - Schaut bei der Hüttengaudi vorbei!!!Der VfB lebt!Mon, 15 Oct 2018 09:45:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_541.htmlDer Knoten beim VfB 05 ist geplatzt! <br> <br>Noch unter der Woche musste man im Nachholspiel gegen den FC Neureut eine herbe 1:4 Heimpackung einstecken. Auch hier verkaufte man sich nicht schlecht, unterlag dann allerdings dem abgezockten Tabellenführer deutlich. <br> <br>Im nächsten Derby bei der Neureuter Germania konnte man dann erstmals in dieser Spielzeit triumphieren. Der doppelte Kosic stimmte zur Rosenzeit ein und bescherte Interimstrainer Bertsche einen erfolgreichen Ausklang. <br> <br>Ab Dienstag übernimmt Dominique Stellmacher das Ruder beim Kreisliga-Dino. Die Marschrute sollte klar sein - PUNKTE SAMMELN! <br> <br>Und einen passenderen Einstand könnte es kaum geben. Am kommenden Sonntag empfängt der VfB 05 den SSV Ettlingen zum Kellerduell. Die Gäste konnten am vergangenen Spieltag ebenfalls ihren ersten 3er einfahren und werden entsprechend motiviert sein. <br> <br>Wir freuen uns auf packende 90 Minuten und den ersten Punktgewinn für die 05´er im heimischen Stumpf-Park!Stelli wird s!Sun, 14 Oct 2018 11:23:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_540.htmlDer VfB 05 freut sich mit Dominique Stellmacher einen neuen und sehr kreisliga-erfahrenen Mann auf der Kommandobrücke begrüßen zu dürfen! <br> <br>Als Coach war er zuletzt jahrelang beim TV Spöck und Fortuna Kirchfeld erfolgreich. Ab Dienstag wird er das Geschehen beim VfB 05 bestimmen. <br> <br>Willkommen beim VfB 05!Stellungnahme VfB 05 KnielingenThu, 11 Oct 2018 19:25:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_539.htmlIn diversen Medien wurde bereits ausführlich über einen möglichen Konflikt nach einem Jugend-Fußballspiel auf dem Gelände des VfB 05 am 10.10.2018 berichtet. Wir verweisen darauf, dass diese Berichterstattung lediglich auf der Aussage des möglichen Geschädigten beruht. Es ist die Aufgabe der Polizei diesen Sachverhalt ordnungsgemäß aufzuklären - hierfür steht der Beschuldigte bereits in Kontakt mit der Behörde. <br> <br>Der VfB 05 Knielingen distanziert sich ausdrücklich von jeglicher Gewalt auf und abseits des Fußballplatzes. Ebenso möchten wir hiermit bekunden, dass wir jederzeit bereit sind an anstehenden Klärungsgesprächen teilzunehmen.#VfB05 und Dennis Nölting trennen sich!Tue, 09 Oct 2018 11:21:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_538.htmlDer VfB 05 und Dennis Nölting gehen mit sofortiger Wirkung getrennte Wege. <br> <br>Damit ziehen beide Parteien die Reisleine aufgrund der sportlichen Entwicklungen zum Saisonstart. Die Vereinsführung und der Trainer einigten sich Anfang der Woche im positiven auseinander zu gehen. <br> <br>Der VfB 05 bedankt sich für die geleisteten Dienste von "Jupp" und wünscht ihm privat, sowie sportlich nur das Beste! <br> <br>Bei der anstehenden Partie am kommenden Donnerstag gegen den FC Neureut wird Reiner Bertsche als Interims-Trainer alles geben, um die ersten Heimpunkte der Saison einzufahren. <br> <br>Über weitere Entwicklungen werden wir zeitnah berichten! <br> <br>#nurdevfbVfB weiter im Keller verankert!Tue, 09 Oct 2018 11:15:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_537.htmlDie englische Woche begann durchaus verheißungsvoll für die Mannen des VfB 05. Ein Punktgewinn (2:2) in Auerbach schürte Hoffnung auf mehr. <br> <br>Dem folgten jedoch zwei weitere Niederlagen. In Stupferich war man abermals keinesfalls die unterlegene Mannschaft - doch hier stand ebenso wie vergangenen Sonntag gegen Busenbach ein 0:2 auf der Anzeigetafel. <br> <br>Zum nächsten Duell erwarten die Holzbiere niemand geringeres als den Ligaprimus und Derbygegner FC Neureut. Anpfiff ist um 20:00 Uhr am Donnerstag im Stumpf-Park. Die Mannschaft benötigt jede mögliche Unterstützung! <br> <br>Auf geht´s NURDERVFB!FV Grünwinkel - VfB 05 Knielingen II 2:2 (0:0)Sun, 07 Oct 2018 21:31:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_536.htmlHochverdienter Punktgewinn auswärts <br> <br> <br>Vor dem Spiel sprach alles für den Tabellenzweiten aus Grünwinkel. Das Heimteam mit 7 ungeschlagen Spielen in Folge, die Schwarz-Grün-Weißen mit bisher nur einem Punkt auf der Habenseite. <br> <br>Zunächst entwickelte sich ein Spiel mit wenigen Torszenen, der VfB gut organisiert aus der eigenen Hälfte heraus, setzte aufs schnelle Umschalten, konnte sich aber zunächst nicht durchsetzen. Die Hausherren kamen einige Male über die Flügel in Richtung des VfB-Tors, allerdings ebenfalls ohne nennenswerte Chance. Nach ca. 25 Minuten bekam Grünwinkel einen berechtigten Foulelfmeter, den jedoch Mastel im VfB-Tor sicher parieren konnte. Beide Defensivreihen wurden nun etwas offener und die Zuschauer sahen Torchancen auf beiden Seiten. Mit einem torlosen Unentschieden ging es aber in die Pause. <br> <br>In der 60. Minute kam ein Grünwinkler Angreifer während eines Eckballs zu Fall, zur Verwunderung aller auf dem Sportplatz gab es erneut Strafstoß für die Hausherren. Dieser konnte souverän zur Führung verwandelt werden. Zehn Minuten später schwäche sich das Heimteam sich selbst. Nach einem Schubsen und einem Ballwegschlagen kassierte man die Ampelkarte. Der Schiedsrichter lenkte die Partie weiter in Richtung Gastgeber. Ein nichtgeahnetes, klares Foul an VfB- Angreifer Gencboy kurz vor dem Strafraum pfiff der Referee nicht, der folgliche FVG-Konter bedeutete das 2:0. Die Hausherren fühlten sich nun etwas zu sicher und standen in der Abwehr relativ offen, der VfB dagegen bewies tolle Moral. Wiederum Gencboy wurde im Strafraum vom FVG-Keeper zu Fall gebracht. Diesmal erschalte der Pfiff. Scholz verwandelte sicher zum Anschlusstreffer ( 80. ). 5 Minuten später wurde wiederum Scholz gut in Szene gesetzt. Allein vor dem Torwart blieb er cool und glich zum hochverdienten Ausgleich aus. <br> <br>Nächsten Sonntag kommt der FV Linkenheim in den Stumpf-Park. Mit der selben Leistung sollte der erste Sieg der Saison drin sein. Anpfiff 15 Uhr. <br> <br>Aufstellung : <br> <br>Mastel - Müller, Ruf, Schwab, Tesfay - Istrefi, Merkel Maxi, Leitz, Gencboy - Hofer, Ehlinger <br> <br>Bank : <br> <br>Scholz ( 30. Merkel Maxi ), Albert ( 53. Leitz ), Bertsche ( 81. Gencboy ), Merkel MarvinVfB 05 - FVgg Weingarten 1:2 (0:0)Wed, 26 Sep 2018 11:49:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_535.htmlWeiter Ernüchterung im Stumpf-Park! <br> <br>Der VfB 05 dümpelt weiter im Tabellenkeller vor sich hin und wartet auf den ersten Saison-3er - dies nun besonders ärgerlich, da man am Sonntag gegen die Favorisierten Gäste alles andere als Unterlegen agierte. <br> <br>Abermals wurde deutlich, dass der knielinger Mannschaft bisher die Kreisliga-Kaltschnäuzigkeit fehlt. Im Vergleich zu den bisherigen Leistungen auf dem heimischen Rasen konnte man zwar deutlich mehr Offensivszenen begutachten - das Erfolgserlebnis in Führung zu gehen blieb jedoch aus. <br> <br>Die beste Chance in der ersten Halbzeit hatte Andreas Baumhackl, dessen Distanzschuss schmetterte an das Lattengebälk! Mit dem Remis zur Halbzeit konnte man im knielinger Lager durchaus zufrieden sein, ehe sich dann der Schlendrian einschlich. Mitten in das knielinger "Powerplay" zu Beginn des zweiten Spielabschnittes stampften die Gäste eine Zwei-.Tore-Führung aus dem Boden und ehe man richtig um Spiel "drin" war, war man wieder "raus". <br> <br>Einer weiter kämpfenden Mannschaft gelang zwar noch der Anschluss durch Manuel Bauer, der nicht unverdiente Ausgleich blieb jedoch aus. <br> <br>Am kommenden Sonntag erwartet uns dann das nächste Gipfeltreffen in Auerbach!SG DJK / FV Daxlanden - VfB 05 II 3:0 (1:0)Sun, 23 Sep 2018 22:34:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_534.htmlNiederlage gegen über weite Strecken gleichwertigen Gegner <br> <br>Nach den bisherigen Ergebnissen war der Tabellenvierte aus Daxlanden natürlich klarer Favorit. <br>Der Gastgeber kam sofort gut ins Spiel und drängte die ersten 10 Minuten die Grün-Weißen in die eigene Hälfte. Nach 13 Minuten gelang Daxlanden die Führung durch Juchaczs verwandelten Foulelfmeter. Ab diesem Zeitpunkt kam der VfB besser ins Spiel und gestaltete die erste Halbzeit offen. Eine richtig gefährliche Torchance konnten beide Teams allerdings nicht verzeichnen. So ging es mit einem knappen Rückstand in die Katakomben. <br> <br>Nach der Pause drängte der VfB auf den Ausgleich. Beste Chancen durch Buchholz und Hofer konnte Dannenmaier im SG-Tor glänzend parieren. Die 05er öffneten langsam immer mehr und Daxlanden setzte auf Konter. Eine Viertelstunde vor Ende der Partie erhöhte Weinkötz auf 2:0. Die Knielinger Abwehr agierte hier etwas zu schläfrig. Kurz vor Ende der Partie schraubte Ex-VfBler Scalia das Ergebnis auf 3:0. Eine aufjedenfall viel zu hohe Niederlage für die Grün-Weißen. <br> <br>Im Nachhinein kann man nur wieder feststellen, dass man wieder nicht weit weg von einem positiven Ergebnis war. Einen Punkt im Derby hätte man sicher verdient gehabt. <br>Die nächste Chance auf den ersten "Dreier" hat man am Sonntag. Anpfiff im Stumpf-Park gegen die SG Rüppurr ist 15 Uhr. <br> <br>Aufstellung : <br>Mastel - Sachsenmaier, Ruf, Wunsch, Müller - Buchholz, Istrefi, Kozul, Leitz - Ehlinger, Hofer <br> <br>Bank : <br>Jurado ( 68. Istrefi ), Wagner ( 76. Ehlinger ), Bertsche ( 84. Leitz ), Gencboy, Tesfay, PekerVfB 05 II - FV Fortuna Kirchfeld IIMon, 17 Sep 2018 10:12:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_533.htmlKnielinger 1b holt ersten Punkt gegen Landesliga-Reserve <br> <br>Am Ende fehlte etwas das Glück, um den ersten "Dreier" der Saison einzufahren. Nachdem die ersten 4 Spiele allesamt verloren gingen, wollte man im Mini-Derby gegen Kirchfeld II endlich die ersten Punkte einfahren. Die ersten 10 Minuten kam der Gast besser ins Spiel und setzte die VfB-Defensive etwas unter Druck ohne jedoch eine Torchance zu erspielen. Danach sahen die Zuschauer im Stumpf-Park eine druckvoll spielende VfB-Mannschaft. Sowohl nach Standards sowie aus dem Spiel heraus herrschte immer wieder höchste Gefahr im Fortuna-Strafraum. <br> <br>In der zweiten Halbzeit stellte sich der Gast extrem in die eigene Hälfte und ließ die Schwarz-Grün-Weißen dauerhaft anrennen. Die größte Chance zur Führung hatte Ehlinger, dessen Schuss vom Gäste-Keeper entschärft werden konnte. Der VfB drängte bis zum Ende auf den Siegtreffer. Dem Gast aus Kirchfeld war wohl an diesem Tag mit einem Punkt zufrieden. Bis auf ein schlecht zu Ende gespielter Konter nach ca. 80 Minuten taten die Gäste nichts für die Offensive. <br> <br>Nächsten Sonntag reist der VfB zum nächste Derby nach Daxlanden. Anpfiff ist um 15 Uhr. <br> <br>Aufstellung : <br> <br>Mastel - Sachsenmaier, Kamara, Ruf, Benitez - Offterdinger, Istrefi, Kozul, Leitz - Ehlinger, Hofer <br> <br>Bank : <br>Bliss ( 83. Leitz ), Tesfay, Jurado, Bertsche, Merkel, Müller, AlbertVfB 05 - SV Burbach 1:2 (1:1)Tue, 11 Sep 2018 08:07:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_532.htmlVfB wartet weiter auf den ersten 3er! <br> <br>Nach dem verpatzten Auftakt der VfB beim 2. Heimspiel der Saison mit einem druckvollen Beginn. Im Minutentakt wurden Torraumszenen erspielt - Dies gilt allerdings nicht für Torabschlüsse, diese waren trotz dieser anfänglichen Überlegenheit eher selten zu beobachten. <br> <br>Mitten ins Herz der knielinger Bemühungen schlug ein Tempogegenstoß der Gäste zum 0:1 ein. Der VfB sichtlich getroffen brauchte einige Zeit um sich hiervon zu erholen. Ersten Szenenapplauss gab es dann erst nach einem Schuss von Eichsteller in der 30. Minute. Wenig später belohnte man sich dann für den Mehraufwand durch den Ausgleichtreffer von Andreas Baumhackl, der gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete. <br> <br>Kurz vor dem Seitenwechsel gelang es Torhüter Scheib noch seine Mannen durch eine Glanztat vor dem erneuten Rückstand zu bewahren, kurz nach Wiederanpfiff fand dann ein Freistoß auf Höhe der Eckfahne den Weg durch das Gewusel um 5er zum 1:2. <br> <br>In der Folge ist der Auftritt des VfB schnell analysiert. Es wurde ein deutliches Plus an Ballbesitzt erarbeitet, durch scheinbare Ideenlosigkeit war ein Drängen auf den erneuten Ausgleich von Außen nur schwer zu erkennen. Der einst beste Sturm der Liga bleibt in dieser Saison bisher noch hinter seinen Erwartungen. Mut machen kann - sollte allerdings nicht als ausrede für die vergangene Leistung gelten - dass mit Gebele, Bauer und Ehlinger am vergangenen Sonntag drei Sturmspitzen nicht zur Verfügung standen. <br> <br>Die überwiegend junge und talentierte Mannschaft des VfB 05 scheint noch etwas Zeit zu benötigen um sich an die Kreisliga-Luft zu gewöhnen, sollte für erste Erfolgserlebnisse allerdings nicht mehr all zu lange auf sich warten lassen. <br> <br>Nicht unrecht wird es dem ein oder anderen daher sein, dass am kommenden Wochenende die Partie gegen den FC Neureut verlegt wurde. Nun haben Jupps-Jungs Zeit die Wunden zu lecken und im nächsten Heimspiel wieder voll anzugreifen! <br> <br>Aufstellung: Scheib - Offterdinger, Hötzel, Stumpf (C), Eichsteller - Altintop, Kamara, Maier, Buchholz - Kosic, Baumhackl <br> <br>Bank: Mastel, Freymüller, Wunsch, Gencboy, Sachsenmaier, Fritscher, Kozul (68. Maier), Hofer (74. Stumpf)VfB 05 II - FV Leopoldshafen 0:4 (0:1)Mon, 10 Sep 2018 10:51:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_531.htmlGute Erste Halbzeit reicht nicht für die ersten Punkte <br> <br>Gegen den haushohen Favoriten und Top-Anwärter auf den Kreisligaaufstieg hielt unsere 1b bis zum 0:2 gut mit, doch dann unterliefen wieder Fehler die in der A-Klasse eiskalt bestraft wurden. <br> <br>Zu Beginn des Spiels sahen die Zuschauer ein recht ausgeglichenes Spiel mit einigen kleinen Torchancen beider Teams. Die größte Chance zur VfB-Führung Sachsenmaier nach ca. 25 Minuten, als er eine scharfe Hereingabe nur über das Tor befördern konnte. Nach 33 Minuten ging der Gast in Führung. Bei einem Einwurf reagierte die Verteidigung etwas zu schläfrig, sodass Mayer den Ball nurnoch einschieben musste. <br> <br>Wiederum Mayer erhöhte nach einem Abspielfehler im Mittelfeld in der 48. Spielminute auf 0:2. Der Gast schnürte die Schwarz-Grün-Weißen von nun an immer mehr in dessen Hälfte. Die beste Gelegenheit auf den Anschlusstreffer hatte Istrefi, dessen Schuss glänzend vom FVL Torhüter entschärft werden konnte. Nach 61 Minuten erzielte Leger das 0:3 und sorgte somit für die endgültige Entscheidung. In der Nachspielzeit gelang dem Gast noch das 0:4. <br> <br>Durch die hohe Niederlage der Konkurrenz rutschte man trotzdem in der Tabelle einen Platz nach vorne. <br>Nächsten Sonntag erwartet die 1b wiederum zuhause die FV Fortuna Kirchfeld II, die diesen Sonntag ihren ersten Saisonsieg einfahren konnte. Anpfiff ist 15 Uhr. <br> <br>Aufstellung : <br>Bäumer - Sachsenmaier, Kamara, Schwab, Freymüller - Gencboy, Istrefi, Jurado, Leitz - Ehlinger, Hofer <br> <br>Bank : <br>Albert ( 46. Gencboy ), Merkel ( 70. Jurado ), Müller ( 80. Leitz ), Bertsche, Schmidt, Ruf, PavlovicFSSV Karlsruhe - VfB 05 II 2:0 (1:0)Mon, 03 Sep 2018 15:53:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_530.html1b belohnt sich noch nicht! <br> <br>Weiterhin muss die 1b des VfB 05 Knielingen viel Lehrgeld in der A1 bezahlen. Die Euphorie und Leichtigkeit aus dem Aufstiegsjahr scheint noch in den Köpfen der überwiegend jungen Mannschaft zu stecken. Zu locker werden die Spiele bisher noch angegangen - dies wird dann gegen gestandene Herrenteams zum Verhängnis. <br> <br>Auch beim Gastspiel musste die Holzbiere-Reserve einen frühen Rückstand hinnehmen und hatte im weiteren Verlauf der erstan Halbzeit die nötige Portion Glück um nicht noch höher zurück zu liegen. Über Einzelaktionen von Leitz oder einem Distanzschuss von Wunsch wurde nur selten für Entlastung gesorgt. Ordentlihes Passpiel für beide Teams auf dem "Wilden-Rasen" nur bedingt möglich, doch in den meisten Zweikämpfen fehlte es dem VfB an der dann erstrecht wichtigen Körperspannung. <br> <br>Der zweite Spielabschnitt begann durchaus Schwungvoller und der VfB hatte über weite Strecken mehr Spielanteile. Die Chancen zum nicht unverdienten Remis wurden nicht genutzt und so nutze der FSSV einen seiner wenigen Offensivspielzüge zur 2:0 Vorentscheidung. <br> <br>Die Mannschaft vom Trainergespann Bertsche/Schwander hat nun eine weitere Woche Zeit an sich zu arbeiten und sich an die Liga zu gewöhnen. Geduld scheint hier das oberste Gebot zu sein - im kommenden Heimspiel kommt mit dem FV Leopoldshafen eine weitere ambnitionierte A-KIassen-Mannschaft. <br> <br>Aufstellung: Mastel - Wunsch, Ruf, Schwab, Tesfay - Leitz, Merkel (C), Jurado, Istrefi, Gencboy - Hofer <br> <br>Bank: Müller. Merkel, Schmidt, Bliss (63. Gencboy), Wagner (70. Leitz), Bertsche (80. Jurado), Steinfeld (80. Tesfay)FV Sportfr. Forchheim - VfB 05 0:0Mon, 03 Sep 2018 15:52:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_529.htmlVfB gewinnt Punkt in Forchheim! <br> <br>Ein "Null-Null" der besseren Art bekamen die Kreisliga-Fans am vergnagenen Sonntag bei den Sportis zu sehen. Der VfB nach der Niederlage im heimischen Stumpf-Park unter Zugzwang. <br> <br>Wer die jünsgte VfB-Historie kennt weiß, dass Punkt beim FV für die Holzbiere in den letzten Jahren eher als Mangelware bezeichnet werden dürfen. Umso erfreulicher, dass nach bisher 5 Gegentore in zwei Begegnungen erstmals die Defensive sich mit der "0" belohnte. Da Ebenfalls erstmals in der Saison vorne die "0" zu finden war ergibt sich am Ende eine Punkteteilung zweier traditionsreicher Kreisliga-Teams. Dies vor allem erwähnenswert, da die 4er-Kette wie in der Vorwoche ordentlich umgewirbelt wurde. <br> <br>Der VfB brennt nun auf den ersten 3er der Saison und freut sich am kommenden Freitag bereits im nächsten Heimspiel den SV Burbach zu empfangen. Für Coach Nölting könnte es wohl nicht günstiger gestimmt sein, als den ersten Liga-Sieg mit dem neuen Club gegen die alte Heimat einzufahren. <br> <br>Anpfiff ist um 19:30 Uhr im Stumpf-Park. Wir freuen uns auf Euer Erscheinen! <br> <br>Aufstellung: Scheib - Freymüller, Hötzel, Fritscher, Eichsteller - Altintop, Kamara, Baumhackl, Kosic - Ehlinger, Bauer <br> <br>Bank: Fritsch, Offterdinger, Maier, Sachsenmaier, Kozul (80. Ehlinger), Buchholz (75. Kosic)VfB 05 - SG Stupferich 1:3 (0:1)Thu, 30 Aug 2018 16:42:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_528.htmlVfB 05 unterliegt zum Heimauftakt! <br> <br>Zum ersten Match im eigenen "Wohnzimmer" empfieng der VfB 05 die SG Stupferich. Bei Kaiserwetter pilgerte das knielinger Volk an den Frauenhäusleweg - sollte aber wenig Freude auf dem Spielfeld zu sehen bekommen! <br> <br>In einer insgesamt eher schwächeren Kreisliga-Partie war es der genesene IV Hötzel, der mit zwei Offensivaktionen (5. und 32. min) die besten Torraumszenen für den VfB verzeichente. Hier fehlte letztlich das gewisse quentchen Glück. Dies Gäste hatten selbst weniger Spielanteile nutzten ihre Konter allerdings stets gut aus und sorgten regelmäßig für Furore in der knielinger Hälfte. <br> <br>Kurz vor dem Pausenpfiff dann das 0:1 durch Gikineh wie ein Nackenschlag für die Holzbiere. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel hoffte der 05´er-Ahnang auf eine ähnliche Aufholjagd wie in der Vorwoche - dem weite gefehlt erhöhten die Gäste durch einen Doppelschlag nach einer guten Stunde auf 3:0. <br> <br>In der 68.Min folgte dann durch einen Gewaltschuss von Bauer der Anschlusstreffer, mehr war den Hausherren an diesem Tage allerdings nicht vergönnt. <br> <br>Unterm Strich bleibt viel Steigerungspotential und die Hoffnung auf die ersten 3-Punkte am kommenden Sonntag bei den Sportis in Forchheim. Am darauffolgenden Freitag gibt es dann mit dem Heimspiel gegen Burbach das erste Flutlichspektakel im Stumpf-Park! <br> <br>Aufstellung: Scheib - Kamara, Stumpf (C), Hötzel, Navascues - Eichsteller, Fritscher, Baumhackl, Ehlinger - Kosic, Bauer <br> <br>Bank: Bäumer, Sachsenmaier (90. Stumpf), Gebele ( 70. Baumhackl), Buchholz (66. Ehlinger), Kozul (66. Fritscher), FreymüllerFC Spöck - VfB 05 Knielingen II 4:1 (2:1)Mon, 20 Aug 2018 16:52:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_527.htmlNiederlage bei A-Klassen Debüt <br> <br>Im ersten A-Klassen Spiel der VfB-Geschichte einer Zweiten-Mannschaft wollte man beim Kreisliga-Absteiger FC Spöck auch sofort punkten. <br> <br>Der VfB kam nur schwer ins Spiel und der Gastgeber drängte sofort auf das VfB-Gehäuse. Immer wieder leichte Ballverluste prägten das Spiel der Bertsche/Schwander Buben. So dauerte es nur 15 Minuten bis das Heimteam in Führung ging. Gerademal 120 Sekunden später erhöhte Spöck auf 2:0. Bis zum Ende der ersten Halbzeit konnten die VfB-Mannen froh sein, dass der Gastgeber seine Chancen leichtfertig vergab. Außer zwei leichten Angriffsversuchen kam in der Offensive nichts nennenswertes zu stande. Den einzigen Torschuss, gleichzeitig auch einziges Tor gelang Wippich in der Nachspielzeit nach Jurado-Eckball. <br> <br>In der Halbzeit nahm man sich vor, nun aggressiver zu agieren, man war ja schließlich nur mit einem Tor in Rückstand. Doch die aufkeimende Hoffnung im VfB-Lager wurde nach 55 gespielten Minuten zerstört, als den Stutenseern das 3:1 gelang. Kurz vor Schluss kassierte man noch das 4:1. <br> <br>Nächten Sonntag steht das erste Heimspiel der Saison an. Gegner wird der FV Liedolsheim sein. Anpfiff ist 15 Uhr. <br> <br>Aufstellung : <br>Mastel - Steinfeld, Ruf, Schwab, Geisler - Wagner, Bertsche, Jurado, Wippich - Scholz, Hofer <br> <br>Bank : <br>Istrefi ( 46. Bertsche ), Albert ( 63. Geisler ), Peker ( 88. Wagner ), Merkel MarvinDJK Mühlburg - VfB 05 2:2 (2:0)Mon, 20 Aug 2018 08:14:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_526.htmlVfB 05 erkämpft Remis zum Auftakt! <br> <br>Eine neu formierte Mannschaft des VfB 05 reiste am Wochenende zur benachbarten DJK Mühlburg um sich einem ersten Kräftemessen in der Kreisliga zu stellen. Traditionell darf auch Dennis Nölting als VfB-Coach sein Improvisationstalent unter Beweise stellen. So durften Jungspund Kamara und Altmeister Fritscher das IV-Duo Stumpf/Hötzel vertreten. <br> <br>Die Hausherren erwischten den schwungvolleren Start und sorgten vor allem durch ihre zahlreichen Eckbälle für "Puls" in der ersten Viertelstunde. Der VfB dann durch Mario Kozul nach 20 Minuten mit dem ersten (und auch einzigen) echten Torabschluss der ersten Hälfte. <br> <br>Nach einer guten halben Stunde lud der ansonsten zweikampfstarke Kamara die Hausherren im einem Fehler im Spielaufbau zum Konter ein. Amir Duric vollendete zum 1:0. Noch vor dem Seitenwechsel erhöhte die DJK auf 2:0, als die VfB-Hintermannschaft bei einer weiteren Ecke Logenplätze gebucht hatte und Sören Schulz seelenruhig bei seinem Kopfballtreffer zusahen. <br> <br>In seiner ersten Halbzeitansprache als VfB Coach in der Kreisliga schien "Jupp" die richtigen Worte gefunden zu haben. Je länger die Partie lief, desto besser kam der VfB ins Spiel und in der 75. Spielminuten verwandelte Michael Kosic einen Foulelfmeter zum überfälligen Anschlusstreffer. Die Hausherren wussten nicht wie ihnen geschah, als wenig später die eingewechselte "Gebbo" voll durchlud und das Leder wie bei einem Urknall zum 2:2 in die Maschen hämmerte. <br> <br>Der VfB in den Schlussminuten nochmals mit guten Gelegenheiten durch Eichsteller und Bauer, doch am Ende bewahrte der Abpfiff die Gastgeber vor einer drohenden Niederlage. <br> <br>Die Vorzeichen könnten folglich schlechter sein vor dem ersten Heimspiel der Saison. Hier empfängt man im Stumpf-Park etliche bekannte Gesichter...Es gastiert die SG Stupferich, die nach der 3:0 Auftaktniederlage gegen den FC West am Frauenhäusleweg zum punkten verdammt ist um einen Fehlstart zu vermeiden. <br> <br>Aufstellung: Scheib - Benitez, Fritscher, Kamara, Offterdinger - Altintop, Kosic (C), Kozul, Eichsteller, Ehlinger, Bauer <br> <br>Bank: Baumhackl (45. Kozul), Gebele (70. Altintop), Sachsenmaier, Gencboy, Bäumer, StumpfSteckbrief Adrian EhlingerSun, 19 Aug 2018 08:11:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_524.htmlKurz vor Saisonbeginn wird es Zeit den Kader des #VfB05 noch besser kennenzulernen... <br> <br>Hier ist für euch...Adrian Ehlinger: <br> <br>Alter: 21 <br> Bisherige Stationen: <br> Jugend: SV SW Mühlburg, KSC, VfB 05 Knielingen <br> Senioren: VfB 05 Knielingen, GSK <br> <br>Lieblingsverein: VfB 05 Knielingen <br> <br>Lieblingsspieler: Lionel Messi <br> <br>Das beste Fußballspiel, dass ich jemals gesehen habe: <br> Champions League Achtelfinale als Barcelona 6:1 gegen PSG gewonnen hat nachdem das Hinspiel 4:0 für PSG ausging <br> <br>Lieblingsmannschaft bei FIFA: FC Barcelona <br> <br>Mein größter persönlicher Erfolg: Zwei Mal <br> mit dem VfB 05 aufgestiegen <br> <br>Ich bin beim VfB 05, weil man in jedem Training was zu lachen hat und sich zugleich fußballerisch verbessern kann <br> <br>Das möchte ich mit den Teams erreichen: <br>Mit der zweiten Mannschaft bestätigen, dass wir zurecht in der A-Klasse spielen und mit der ersten Mannschaft konstant sauberen Fußball spielen <br> <br>Größter Konkurrent von mir oder der Mannschaft: Die Legende GEBO <br> <br>Was mich am meisten vor einem Spiel motiviert: Die Möglichkeit zu haben Tore zu schießen <br> <br>Obwohl du in der Rückrunde mehr Spielzeit in der Ersten erhalten hast, konntest du die Torjägerliste der B3 mehr als rocken! Muss jetzt die Kreisliga dran glauben? <br> In der Kreisliga fiel es mir letzte Saison deutlich schwerer zu treffen als in der B Klasse. Daher habe ich mir für die kommende Saison als erstes Ziel die 10 Tore Marke gesteckt. Je nachdem wie das dann läuft, kann man sich über ein zweites Ziel unterhalten, bei dem vielleicht auch die Kreisliga ?dran glauben? muss. <br> <br>Nun gilt es den Bogen zu spannen und diese Spannung bis zum Saisonstart am kommenden Wochenende aufrecht zu halten.#Nölting stellt sich vorSat, 18 Aug 2018 08:13:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_525.htmlEr ist der neue Mann an der Linie am Frauenhäusleweg. Er hat noch wenige Wochen Zeit "Jupps-Jungs" zu formen. In den nächsten Zeilen stellt er sich dem knielinger Publikum vor. <br> <br>Alter: 42 <br> Bisherige Stationen: <br> a- als Spieler: Vfl Bochum Amateure, DJK Hordel, SF Oestrich-Iserlohn, SV Spielberg, FC Busenbach, FC West, TSV Pfaffenrot <br> b- als Trainer: TV Spöck, Victoria Herxheim, SV Burbach <br> <br>Lieblingsverein: Ganz klar der VfL Bochum!!! <br> Lieblingsspieler: Gabriel Batistuta <br> <br>Das beste Fußballspiel, dass du jemals gesehen hast: <br> Das Spiel Deutschland gegen Holland bei der WM 1990, da war alles drin und das Wichtigste, die Holländer sind ausgeschieden. <br> Dein größter persönlicher Erfolg: <br> Die kann ich fast gar nicht mehr aufzählen. In der Jugend 7x Meister, im Seniorenbereich 6x Meister, hervorzuheben aber sicherlich die Meisterschaft in der Verbandsliga (damals 4. Liga) 1994/95 mit DJK Hordel, als wir in 30 Spielen unbesiegt blieben und ich in meinem zweiten Seniorenjahr mit 23 Toren Torschützenkönig wurde. <br> <br>Du bist beim VfB 05 weil:...mir die Philosophie des Vereins gefällt mit vielen Talenten zu arbeiten und natürlich die überragenden Rahmenbedingungen, die man sonst in der Kreisliga sicherlich nicht vorfindet. Nicht zu vergessen aber auch mein guter Ruf, auf den nicht nur mein Nachbar Bernhard Tänzer aufmerksam wurde. <br> <br>Das möchtest du mit dem Team erreichen: <br> Zunächst einmal will ich jedes Spiel gewinnen, was dann zum Schluss rauskommt werden wir sehen. Diese Siegermentalität ist extrem wichtig, du kannst ja mal in Burbach nachfragen, da ging auch ein Training mal über 2 Stunden, bis die Mannschaft gewonnen hatte, in der ich mitspielte. <br> <br>Größter Konkurrent von dir oder der Mannschaft? <br> Ausgeglichene Liga insgesamt, am Stärksten schätze ich Neureut und Spöck ein. <br> <br>Was motiviert dich am meisten vor einem Spiel? <br> Ich stelle mir die traurigen Gesichter der Gegner nach dem Spiel vor, wenn es zum Abklatschen geht. <br> <br>Worauf freust du dich am meisten bei deiner neuen Aufgabe? <br> Ich bin bisher auf eine top motivierte Mannschaft getroffen, die viel erreichen kann, wenn sie weiter so arbeitet. <br> Worauf kann sich sich die Mannschaft gefasst machen und auf was darf sich der Knielinger Anhang freuen? <br> Die Mannschaft kann sicher sein, dass sie sehr fit in die Runde starten wird und der Knielinger Anhang kann sich auf eine offensiv ausgerichtete Mannschaft freuen. <br> <br>In diesem Sinne - Willkommen beim #VfB05KreispokalThu, 05 Jul 2018 08:31:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_523.htmlDie erste Runde des Kreispokal Karlsruhe wurde inzwischen ermittelt. Der VfB 05 tritt hier am 22.07. auf die Reserve des FC Spöck. <br> <br>Ein interessanter Prüfstein lauert auf unsere 1b; im A-Klassen-Duell geht es gegen den FV Wössingen. <br> <br>Kommenden Montag starten unsere Senioren bekanntlich in die heiße Vorbereitungsphase. Wir freuen uns auf viele neue Gesichter, die nach einer Woche auf dem #Sportfest2018 zum ersten mal im grünen Dress auflaufen dürfen <br> <br> <br>#nurdervfbSporfest 2018Mon, 02 Jul 2018 20:00:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_522.htmlDas große Festwochenende naht und wir freuen uns auf ein buntes Programm beim #Sportfest2018 <br> <br>Die neuformierte Mannschaft der Holzbiere freut sich drauf sich gleich zum "Opening" des Sportfestes gegen die Landesligatruppe des SC Wettersbach e.V. präsentieren zu dürfen. Anschließend heizt uns Altmeister Sean Treacy ordentlich ein. <br> <br>Nach dem Traditionsspiel und dem Auftritt unserer Aufsteiger-1b gegen die SG DJK/FV Daxlanden 1912 e.V. folgt das Open-Air von DJ Uwe Dienes. <br> <br>Ebenso sorgen Spielfeste der Kleinen, sowie eine große Speiseauswahl und kühle Getränke wieder für ein schönes Festwochenende für alle Generationen! <br> <br> <br>Wir freuen uns auf EUCH!!!TV Spöck - VfB 05 0:6Tue, 22 May 2018 22:56:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_520.html"Bitte einmal Jubel in die Kamera" <br> <br>Grund zum jubeln gab es genug beim Auswärtssieg des VfB beim zuvor höher platzierten TV Spöck. Auch wenn der Kader zum Saisonende auf dem Zahnfleisch geht und bspw.David Offterdinger in 1a und 1b an einem Mittag von Beginn an ran darf scheint dem Team die Lust am Siegen nicht abzugehen. Durch den dritten Sieg in Folge steht man nun wieder unter den Top5 der Liga und möchte diesen Platz in den letzten beiden Partien verteidigen! <br> <br>Der Siegesritt der Holzbiere nahm schon früh seinen Lauf durch einen Doppelschlag von Michael Kosic mitten ins Herz der Gastgeber. Nach guten Spielaufbau von Stumpf verlängerte Bauer zu seinem Sturmpartner Kosic, der zum 1:0 netzte. Der Treffer war noch nicht vollendst im Ticker verschriftlicht zündete die Perle vom Rheinufer schon die nächste Rakete zum 2:0. <br> <br>Dann eine tauchte plötzlich Aaron Stumpf nach einem Eckball frei im 5er auf. Sein Schuss gewaltig wie ein Urknall - jedoch direkt in die Pranken des TV Schlussmamms. Wenig später machte er es besser und köpfte nach Altintops Freistoß zum 3:0 ein. Die Euphorie schien nicht mehr zu bremsen und Manuel Bauer nutzte einen Patzer der TV Hintermannschaft zum 4:0 Halbzeitstand. <br>Aufbau Aaron auf Manu Michi 1.0 <br> <br>Abermals Bauer und Zweikampfmonster Phil Maier schraubten die Führung im 2. Durchgang auf 6:0 in die Höhe. <br> <br>In diesem Sinne - es war uns ein Vergnügen. Am kommenden Sonntag steht das letzte Saisonspiel in der Creditreform Arena an. Im kleinen Derby gastiert der FC West am Frauenhäusleweg. <br> <br>Aufstellung: Scheib- Freymüller, Stumpf C, Fritscher, Wippich- Altintop, Maier, Akman, Offterdinger - Kosic ,Bauer <br> <br>Bank: Fritsch, Ehlinger, Gebele (65. Bauer) , Vollweiler (65. Offterdinger)FC Spöck II - VfB 05 Knielingen II 1:0 (1:0)Sun, 20 May 2018 13:59:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_519.htmlNiederlage im Spitzenspiel <br> <br> <br>Am drittletzten Spieltag der B3 konnten die 05er mit einem Sieg den Meistertitel bereits 2 Spieltage vor Schluss perfekt machen. <br> <br>Bei angenehmen Frühlingswetter war das Tempo des Spiels sofort hoch. Die Grün-Weißen spielten sofort auf die Führung, das Heimteam agierte meistens mit langen Bällen. Die harte Gangart beider Mannschaften führte immer wieder zu gefährlichen Standardsituationen auf beiden Seiten. So hatte zum Beispiel Leitz die große Chance nach einem Freistoß, den VfB in Führung zu schießen. Den ersten groben Fehler des Spiels nutzte der FC Spöck eiskalt. Einen Foulelfmeter verwandelte FC-Stürmer Schneider zum 1:0 ( 30. ). <br>In Halbzeit 2 erspielten sich beide Teams keine nennenswerten Torchancen. Als der VfB in den letzten 20 Minuten auf Dreierkette umstellte kam das Heimteam zu einigen Konterchancen, die allerdings nicht konsequent genutzt wurden. <br> <br>Das Heimteam feierte den Sieg nach Abpfiff als wäre es bereits der Meistertitel, doch wer realistisch auf die Tabelle schaut, erkennt dass die VfBler bei noch 2 verbleibenden Spielen weiter vor dem FC Spöck stehen. Nächsten Sonntag erwartet man die Reserve des TSV Schöllbronn. Anpfiff 15 Uhr. <br> <br>Aufstellung : <br> <br>Vonier - Müller, Hauer, Ruf, Merkel - Istrefi, Bertsche, Offterdinger, Glas - Leitz, Ehlinger <br> <br>Bank : <br> <br>Scholz ( 46. Offterdinger ), Raisch ( 67. Leitz ), Rosenkranz ( 67. Müller ), Jurado, Rupp, AlbertVfB 05 Siegt doppelt in Coaches Woche!Wed, 16 May 2018 22:22:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_518.htmlBereits am Sonntag konnten sich die Holzbiere bei der kniffligen Aufgabe in Stupferich durch einen Freistoßtreffer von Metin Altintop mit 1:0 durchsetzen. Dieses Ergebnis sicher keine Selbstverständlichkeit; so verbindet man mit der SG sicherlich die triumphale Pokalschlacht mit 11-Meter Happy-End für den VfB aber ebenso die Schmach aus der ersten Kreisligabegegnung, als man in der Nachspielzeit noch eine Führung bei der bis dahin Sieglosen SG verspielte. <br> <br>Am Sonntag stimmte dann das Ergebnis und es konnte ein Sieg beim neuen Verein des aktuellen Coaches gefeiert werden. Heute folgte dasnn der Sieg beim aktuellen Team des neuen Trainers Dennis Nölting. <br> <br>Wieder war es Metin Altintop, der sich (heute doppelt) als Torschütze feiern ließ. Schützenhilfe gab es vom Sturmtank Manuel Bauer. Spannd bleibt so der Kampf von KoBaTop um die VfB interne Torjägerkrone. Metin Altintop schiebt sich mit seinen nun 12 Treffern wieder vor Michael Kosic (11) und Manuel Bauer (9). Ebenso schiebt sich der VfB wieder nach vorne und hat am Samstag im direkten Duell gegen den TV Spöck die Chance auf die TOP 5! <br> <br>Plötzlich ist wieder Schwung in der Kiste und wir können uns auf einen inetessanten Schlussakt der Kreisliga Karlsruhe freuen!VfB 05 - FV Malsch 2:3 (1:3)Wed, 09 May 2018 10:10:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_517.htmlVfB für Aufholjagd nicht belohnt. <br> <br>Die Messe schien beim Heimspiel des VfBs gegen Malsch schnell gelesen zu sein. Nach einer halben Stunde musste Torhüter Scheib bereits dreimal hinter sich greifen und die Mauch-Mannen einem knackigen Rückstand hinterherhecheln. <br> <br>Der Negativlauf begann nach 15 Minuten als FV Innenverteidiger Can bei einer Ecke am kurzen Pfosten frei einköpfen konnte. Nach einem weiteren Treffer von Frey erhöhte Hinsmann mit einem sehenswerten Freistoß auf 3:0. Der VfB hatte bis dato kaum selbst Torszenen herausspielen können, gab sich in diesem Spiel aber nicht geschlagen. Nach einer Flanke von Altintop wurde Eichstellers Kopfball noch pariert, Michael Kosic vollendete dann jedoch im Nachschuss zum 3:1 Pausenstand. <br> <br>Der VfB kam engagierter im zweiten Abschnitt aus der Box, wobei das Spiel insgesamt durch vermehrte Fouls und strittige Entscheidungen deutlich an Brisanz zunahm. Emotionaler Höhepunkt hierbei eine Szene, in welcher der gefoulte Schwab noch vor der knielinger Bank "abgeschossen" wurde. <br> <br>Zurück zum sportlichen; Manuel Bauer brachte sein Team durch den 3:2 Anschlusstreffer nochmal zurück ins Rennen, doch das Team konnte sich leider nicht mehr mit einem Punkt belohnen. <br> <br>Trotz der Niederlage, war die Stimmung im VfB-Lager nicht die schlechteste. Denn durch die Niederlage der 2. Mannschaft des FC Neureut ist unserer 1b der Aufstieg in die A-Klasse nicht mehr zu nehmen. Dem ganzen Team auf diesem Wege herzlichen Glückwunsch! Am nächsten Wochenende reisen die Holzbiere zur SG nach Stupferich, die mit 28. Punkten derzeit auf dem 12. Tabellenplatz zu finden ist. <br> <br>Aufstellung: Scheib - Bachmann, Stumpf (C), Fritscher, Schwab - Altintop, Akman, Kosic, Eichsteller - Ehlinger, Bauer <br> <br>Bank: Fritsch, Offterdinger, Freymüller (45. Bachmann), Wippich (70. Eichsteller), Gebele (70. Ehlinger)FVgg Weingarten - VfB 05 0:2 (0:2)Mon, 30 Apr 2018 10:57:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_515.htmlVfB entführt drei Zähler aus Weingarten! <br> <br>Nach zuletzt zwei Niederlagen in Serie waren drei Auswärtspunkte bei einem Topteam der Liga alles andere als selbstverständlich. Doch auch der VfB zeigte an diesem Wochenende wieder, dass man sich mit diesem Potential und aktuell Platz 6 der Kreisliga vor keinem Team verstecken muss. <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Nach 6 Gegentoren aus den letzten zwei Partien stand endlich wieder die 0 (!) in der Defensive und Offensiv konnten zwei Stürmer wieder für Furore sorgen. Nach einem über die schnellen Außespieler Eichsteller und Altintop inszenierten Angriff konnte der 28-Tore Mann der B3 Adrian Ehlinger einen Kosic-Kopfball ins Tor bugsieren. Nur wenige Augenblicke nach seiner Einwechslung zeigte dann sein Sturm-Pendant Manuel Bauer wie wichtig er für seine Mannschaft sein kann. Freigespielt von Altintop zeigte er im Duell mit FV-Torwart Morbitzer keine Nerven und schob zum 2:0 Endstand ein. <br> <br>Nach 24 Spieltagen steht der VfB auf einem guten 6. Tabellenplatz. Am kommenden Wochenende wird dann der drittplatzierte FV Malsch in der Creditreform-Arena erwartet. Wir dürfen uns sicherlich auf ein interessantes Schaulaufen einstellen. <br> <br>Kleine Randnotiz: Das für den 1. Mai datierte Auswärtsspiel des VfB beim SV Burbach wurde bereits am Wochenende abgesagt. Über die weitere Planung informieren wir selbstverständlich. <br> <br> <br>Aufstellung: Scheib - Schwab, Fritscher, Hötzel, Bachmann - Eichsteller, Akman (C), Maier, Altintop - Kosic, Ehlinger <br> <br>Bank: Fritsch, Gebele, Offteridnger, Wippich (86. Schwab), Freymüller (80. Altintop), Bauer (67. Ehlinger)SG Stupferich II - VfB 05 Knielingen II 3:6 (2:2)Sun, 29 Apr 2018 20:34:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_514.htmlKantersieg in Stupferich <br> <br> <br>Nachdem in der letzten Woche der zu diesem Zeitpunkt Rückrunden-Zweite aus Beiertheim überzeugend geschlagen wurde, war man am heutigen Sonntag in Stupferich zu Gast, wo man wieder auf den Rückrunden-Zweiten traf. <br> <br>Bei ähnlich warmen Temperaturen kam man sofort gut ins Spiel und erspielte sich einige Chancen. Das erste Tor gelang allerdings den Hausherren ( 22. ). Bereits kurze Zeit später konnte David Offterdinger im Strafraum nur per Foul gestoppt werden. Der anschließenden Strafstoß wurde von Scholz sicher verwandelt. Postwendend ging aber das Heimteam mit einem direktverwandelten Eckball wieder überraschend in Führung. In einem hitzigen Topspiel nutzte Gebele kurz vor der Pause einen Patzer des Stupfericher Keepers und glich aus. <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Scholz_Patrick-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Scholz_Patrick-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>In der Halbzeit war man sich klar, dass Stupferich das hohe Tempo der ersten Halbzeit nicht mitgehen kann und die 05er pressten noch mehr die gegnerische Hälfte zu. Bereits eine Minute nach Wiederanpfiff gelang A-Jugendspieler Jonas Leitz die erstmalige Führung. Weitere 10 Minuten sorgte Scholz für die Vorentscheidung. Das Spieltempo von nun an überschaubar, Stupferich konnte nicht mehr, der VfB musste nichtmehr volles Tempo gehen. Nach 70 Minuten gelang Scholz sein dritter Treffer an diesem Tage. Nach wiederholtem taktischen Foul sah Ex-Stupfericher Süzer die Ampelkarte. Für Ergebniskosmetik sorgte kurz vor Schluss der Stupfericher Nagler, der die Freiheiten im Strafraum mit einem sehenswerten Abschluss auf 3:5 stellte. In der Nachspielzeit krönte Leitz in seinem ersten Spiel von Beginn an, seine überragende Leistung und traf zum zweiten Mal an diesem Tage. <br> <br>Bei noch 4 verbleibenden Spielen hat man nun 7 Punkte Vorsprung auf den FC Spöck ( noch 5 Spiele ), der allerdings nicht aufstiegsberechtigt ist sowie 13 Punkte auf den FC Neureut sowie den Fvgg Weingarten ( ebenfalls noch 5 verbleibende Spiele ). <br> <br>Nachdem spielfreien nächsten Wochenende gastiert man am 13.05. beim TV Spöck II. <br> <br>Aufstellung : <br> <br>Fritsch - Albert, Vonier, Ruf, Offterdinger - Istrefi, Bertsche, Leitz, Merkel - Scholz, Gebele <br> <br>Bank : <br> <br>Süzer ( 30. Merkel ), Ghedela ( 81. Gebele ), Rupp, JuradoFC Neureut - VfB 05 3:0 (2:0)Mon, 23 Apr 2018 14:16:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_513.htmlVfB bleibt bei sonnigem Derby blass! <br> <br>Die kompletten 90. Minuten des "Derbys" in Neureut werden durch das 1:0 der Hausherren perfekt dargestellt. Der VfB ließ den FC in den Anfangsminuten frei gewähren und so wurde ein Schuss nahe des 5ers zwar noch von Schwab auf der Linie gestoppt. Der heraneilende Glutsch grätschte dann allerdings den Ball mit bloßem Willen ins Tor. <br> <br>Die Hausherren standen tief und die Holzbiere taten sich sichtlich schwer Torraumszenen herauszuspielen. Durch einen verwandelten Elfmeter ging Neureut dann bereits früh mit 2:0 in Führung. <br> <br>Wer im zweiten Spielabschnitt ein Feuerwerk der Mannen in Grün erwartetet musste zusehen wie man wohl weiter auf der Suche nach Feuerholz war. Auch der Beginn nach Wiederanpfiff wurde verschlafen und nach nichtmal 50 Minuten stand es 3:0 für den FC. Der VfB kam zwar ordentlich aus den Startlöchern und aus einem ersten Annährungsversuch folgte ein Eckball für die Holzbiere. Der resultierende Konter hingegen brachte den 3:0 Endstand herbei. <br> <br>In den restlichen Minuten mühten die Hausherren sich nicht mehr allzu sehr und der VfB konnte dann doch noch dem Anschlusstreffer etwas näher kommen. Die sehenswerteste Szene für die Gäste sicherlich der Seitfallzieher von Eichstreller. Am Ende bleibt es jedoch beim 3:0. <br> <br>Der Kommende Gegner nochmals von ähnlichem Kaliber. Der VfB reist zum zweiten Auswärtstrip in Serie nach Weingarten. <br> <br>Aufstellung: Scheib - Wippich, Stumpf (C), Maier, Schwab, Bachmann - Altintop, Akman, Kosic, Eichsteller - Bauer <br> <br>Bank: Fritsch, Ehlinger, Gebele (70.Bachmann), Offterdinger (70. Wippich), FritscherFC 08 Neureut II - VfB 05 Knielingen II 2:3 (0:1)Sat, 14 Apr 2018 20:29:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_512.htmlSpäter Sieg im Derby <br> <br>Zu Beginn kam der VfB nur schwer ins Spiel und die Hausherren kamen zu einigen Chancen. Doch das unfähige Auftreten der Neureuter Stürmer sowie Keeper Fritsch bewahrten unser Team vor dem Rückstand. Der VfB setzte auf schnelles Umschalten und kam ebenfalls zu einigen Torchancen. Nach 22 Minuten war es Gebele, der in Szene gesetzt wurde, den Torwart austanzte und zur 0:1 Pausenführung einschieben konnte. <br> <br>Direkt nach Wiederanpfiff gelang Jurado per Freistoß das 0:2. Der Gastgeber von nun an offensiver drückte den VfB immer mehr in die eigene Hälfte. Nach einem ungeahnden Tritt ohne Ball in der Nähe gegen VfB-Verteidiger Müller gab es Eckkball für Neureut. In Folge des Eckballs gelang der Anschlusstreffer. Etwa 10 Minuten vor Schluss entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für Neureut. Keeper Fritsch ahnte die richtige Ecke kam aber etwas zu spät um den Ball noch zu erreichen. Unter lauter Anfeuerung der 1. Mannschaft verteidigte das gesamte Team das Remis bis zum Schluss und trug in der letzten Minute den entscheidenen Konter vor. Scholz schickte Ehlinger auf die Reise, der blieb cool vor dem Tor und traf zum Endstand. <br> <br>Im Anschluss an das Team verweilte man bis tief in die Nacht hinein in den Neureuter Katakomben und feierte den Derbysieg sowie den Ausbau der Tabellenführung. <br> <br>Bereits am morgigen Sonntag gastiert die 1b bei der FVgg Weingarten <br> <br> <br>Aufstellung : <br> <br>Fritsch - Müller, Hauer, Ruf, Albert - Bertsche, Jurado, Scholz, Glas - Ehlinger, Gebele <br> <br>Bank : <br> <br>Merkel ( 74. Glas ), Geisler ( 88. Jurado ), Vonier ( 90. Bertsche ), DoganFC V. Berghausen - VfB 05 0:2 (0:1)Thu, 12 Apr 2018 11:27:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_511.htmlVfB 05 siegt bei "Acker-Schlacht" <br> <br>Auch wenn es entgegen der bisherigen Tradition mal nicht regnete wenn der VfB im Pfinztal gastiert, waren die äußeren Umstände nicht gerade berauschend. Selten hatte ein Sportplatz die Bezeichnung "Acker" mehr verdient als gestern. Den Zuschauern zeigten sich folglich 90 Minuten, die nicht all zu viel mit Fußball zu tun hatten wobei man spielerisch den Team nicht einmal einen Vorwurf machen konnte. <br> <br>Umso wichtiger war es, dass die Einstellung der Holzbiere an diesem Abend überzeugte und ein verdienter Sieg gegen die unangenehmen - da abstiegsbedroht - Gastgeber gelang. Wenn eine Partie spielerisch schwer zu gestalten ist, muss eben mal ein Standard die Erlösung bringen. Michael Kosic schweißte nach einer halben Stunde das Leder mit seinen weißen Ballerinas zum 1:0 in die Maschen. <br> <br>Die Gastgeber rannten weiter mutig an und so bekam der knielinger Anhang vor dem Seitenwechsel nach mehreren Torraumszenen des FC nochmal kräftig Puls. Auch nach dem Seitenwechsel zeigten sich lange Bälle als beste Waffe, da ein erfolgreiches Dribbling schier unmöglich war. Einer der zügig ausgespielten Konter fand schließlich gegen Ende Metin Altintop. Dessen Schuss wurde etwas glücklich zum entscheidenden 2:0 ins Tor abgefälscht. <br> <br>Am kommenden Sonntag gastiert nun der ebenfalls abstiegsbedrohte TSV aus Auerbach in der Creditreform-Arena. <br> <br>Aufstellung: Scheib - Bachmann, Stumpf (C), Fritscher, Wippich - Altintop, Akman, Maier, Eichsteller - Kosic, Bauer <br> <br>Bank: Fritsch, Hötzel, Ruf, Gebele, EhlingerVfB 05 Knielingen II - SpVgg Söllingen II 3:1 (1:1)Mon, 09 Apr 2018 12:57:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_510.html1b eilt zum nächsten Sieg <br> <br>Wie auch im Hinspiel konnten die 05er einen Rückstand drehen und das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden. <br> <br>Bereits nach 3 Minuten geriet man durch eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr mit 0:1 in Rückstand. Der Gast aus Söllingen, unangenehm zu bespielen, konterte des öfteren blitzschnell. Nach einer halben Stunde kam der VfB etwas besser ins Spiel und erzielte prombt den Ausgleich durch Gebele. Das Spiel, geprägt durch viele Fouls, entwickelte sich zu einem echten Fight. <br> <br>Viele nennenswerte Torchancen sahen die Zuschauer am Frauenhäusleweg zunächst auch in Halbzeit 2 nicht. Ein Doppelschlag vom in der Halbzeit eingewechselten Top-Torjäger Ehlinger sorgte nach 66 bzw. 67 Minuten für die Vorentscheidung. Geschickt verteidigte man den Vorsprung gegen den Tabellenachten und feierte den sechsten Sieg in Folge. Getrübt wurde die Stimmung etwas durch die Verletzung von Tobias Wagner. <br>8 Spieltage vor Schluss steht man weiterhin 5 Punkte vor dem Zweitplatzierten aus Spöck. Bereits am Donnerstag reißt der VfB zum Derby nach Neureut. Dort hofft das Team um Kapitän Hauer auf zahlreiche Knielinger Unterstützung. <br> <br>Aufstellung : <br>Scheib - Bertsche, Hauer, Ruf, Vonier - Glas, Raisch, Jurado, Offterdinger - Wagner, Gebele <br> <br>Bank : <br>Ehlinger ( 53. Wagner ), Müller ( 58. Raisch ), Albert ( 80. Gebele ), Dogan ( 90. Glas ), SchmidtVfB 05 Knielingen II - SSV Ettlingen II 4:0 ( 0:0 )Tue, 03 Apr 2018 13:53:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_509.html1b rollt weiter Richtung Meisterschaft <br> <br>Bei wunderbarem Frühlingswetter kam der VfB nur schwer ins Spiel. Die Temperaturdifferenz gegenüber den Vorwochen machten den Grün-Weißen schwer zu schaffen und der Gast war die spielbestimmende Mannschaft in Durchgang 1. <br> <br>Ettlingen, die die meisten ihrer Punkte in der Fremde geholt haben, spielte gut mit und hatte einige Gelegenheiten um in Führung zu gehen. Der VfB kam in der ersten Halbzeit nur einmal wirklich gefährlich vor das Tor der Gäste. Gebele scheiterte am Torhüter, der glänzend parierte. <br> <br>In der Pause musste das Trainergespann die Mannschaft auswecken. Man nahm sich vor zielstrebiger Richtung Gästetor zu gehen. Bereits 3 Minuten nach Wiederanpfiff vollendete Gebele eine gelungene Kombination. Wiederum drei Minuten später durchquerte Glas die komplette SSV Reserve und schloss unhaltbar zum 2:0 ab. Nach einem taktischen Foul und einer Gelb/Roten Karte für die Gäste war das Spiel quasi entschieden. Um Kräfte zu schonen schob sich der VfB den Ball hin und her, der Gast ließ sich nicht locken und so sahen die Zuschauer ein langweiliges Ende des Spiels. Wieder Glas ( 72. ) sowie Kapitän Hauer ( 88. ) trafen zum letztendlich verdienten Heimsieg, auch wenn dieser 1-2 Tore zu hoch ausgefallen war. <br> <br>Am Freitagabend erwartet das Team den Tabellenachten aus Söllingen im Frauenhäusleweg. Anpfiff ist 19.30 Uhr <br> <br>Aufstellung : <br>Diebold - Bertsche, Hauer, Ruf, Merkel - Glas, Istrefi, Jurado, Scholz - Wagner, Gebele <br> <br>Bank : <br>Albert ( 65. Gebele ), Dogan ( 77. Hauer ), Rosenkranz ( 82. Glas )VfB 05 - SSV Ettlingen 2:0 (0:0)Tue, 03 Apr 2018 11:41:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_508.htmlVfB belohnt sich spät! <br> <br>Nach zuletzt zwei Heimniederlagen sollte dringlichst wieder dreistellig gepunktet werden um den Platz in den vorderen Tabellenrängen zu wahren. Das Hinspiel gegen den SVV Ettlingen konnte man deutlich für sich entscheiden, doch ein weiteres Torfeuerwerk konnte man am Ostersonntag nicht bewundern - belohnt wurden allerdings jede Fans, die bis zum Schluss am Frauenhäusleweg ausharrten. <br> <br>Der VfB 05 fand besser in die Partie und hatte in den ersten 10 Minuten durch Eichsteller und Altintop auch die ersten Torszenen, doch anschließend folgte eine Dürrephase an sehenswerten Aktionen. Die größte Chance hatte dann Manuel Bauer kurz vor Ende der ersten 45 Minuten. Nach einer Unsicherheit des Gästekeepers köpfte er knapp über das Gehäuse. <br> <br>Auch nach dem Seitenwechsel war es eher die 1b, die durch ihre berechtigte Feierlaune, für gute Stimmung in der Creditreform-Arena sorgte. <br> <br>Coach Mauch versuchte durch mehrere Wechsel den VfB-Angriffsmotor nochmals zum Laufen zu bringen. Nach weiteren Startschwierigkeiten gelang dies dann noch gerade rechtzeitig in den finalen 10 Minuten! Die Hausherren waren bereits über die gesamte Spieldauer feldüberlegen - nun folgten endlich auch Torszenen am Fließband. Die Erlösung brachte ein Handelfmeter, den Michael Kosic mit seinem 9. Saisontreffer verwandelte. Passend zu diesem Sp0ieltag machte auch er es nochmals unnötig spannend - sein Schuss küsste zunächst den rechten Pfosten, ehe er zum 1:0 über die Linie flog. Der Knoten platze dann endgültig und Altmeister Fritscher setzte wenig später nochmals einen zum 2:0 Endstand drauf. <br> <br>Nach nun drei Heimspielen in Serie folgt am kommenden Sonntag das Gastspiel in Eggenstein. <br> <br>Aufstellung: Fritscher - Freymüller, Stumpf (C), Schwab, Bachmann - Eichsteller, Akman, Kosic, Altintop - Bauer, Ehlinger <br> <br>Bank: Glas, Fritscher (46. Bauer), Wippich (70. Altintop), Maier (70. Schwab)VfB 05 Knielingen II - FC Busenbach II 5:0 (2:0)Thu, 29 Mar 2018 12:58:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_507.html1b eilt zum nächsten Sieg <br> <br>Bereits vor der Spiel war der Mannschaft klar, dass das Spiel gegen Busenbach nicht einfach werden würde. <br>Der Gast aus Busenbach war in Halbzeit 1 bissiger als die Mannschaft der 05er. Durch Standards und schnell ausgespielte Konter wurde Keeper Fritsch mehrmals zum Retter in letzter Not. Doch auch der VfB spielte ordentlich nach vorne und kam zu Möglichkeiten. Nach Bachmanns Abschluss wusste sich der Gast nurnoch mit einem Handspiel auf der Linie zu retten. Wagner verwandelte den Elfmeter im Anschluss sicher. Ein weiterer guter Angriff landete nach 40 Minuten wieder bei Stürmer Wagner, der zur 2:0 Pausenführung einschieben konnte. <br> <br>In der Pause stellte man sich etwas defensiver um nicht mehr so viele Konter der Gäste schlucken zu müssen. Nach 51 Minuten erhöhte Top-Torjäger Ehlinger auf 3:0 und sorgte für die Vorentscheidung. Nochmals Wagner sowie ein Elfmeter von Ehlinger schraubten das Ergebnis in die Höhe <br> <br>Bei einem Spiel mehr steht das Bertsche/Schwander Team 6 Punkte vor dem Zweitplatzierten aus Spöck. Bereits am Ostermontag steht das nächste Heimspiel auf dem Plan. Gegner ist der SSV Ettlingen. Anpfiff ist 13 Uhr. <br> <br>Aufstellung : <br>Fritsch - Bertsche, Hauer, Ruf, Albert - Bachmann, Istrefi, Jurado, Scholz - Wagner, Ehlinger <br> <br>Bank : <br>Müller ( 22. Albert ), Merkel ( 75. Jurado ), Schmidt ( 83. Bertsche ), Geisler ( 86. Wagner ), Süzer, GlasVfB 05 - Sportfreunde ForchheimMon, 26 Mar 2018 08:07:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_506.htmlVfB von Sportis abgekocht! <br> <br>Der VfB versucht in der Rückrunde noch in seinen Rhythmus zu finden. Ein Heim-3er gegen die Sportfreude Forchheim wäre hierfür sicherlich gelegen gekommen. Die erste Chance hatten auch die Hausherren zu verbuchen. Nachdem sich Adrian Ehlinger den Ball von einem FV-Verteidiger ergatterte, scheiterte er nur am Gästetorwart. <br> <br>Nahezu im Gegenzug eine Flanke von der Grundlinie Richtung 5-Meter-Raum, die unglücklich abgefälscht wurde und die Maschen des VfB-Gehäuses viel. Der VfB versuchte weiter seinen Matchplan umzusetzen doch es dauerte bis zur 33. Minute, bis der nächste Ball Richtung Gästetor flog. Die Holzbiere im ersten Spielabschnitt insgesamt mit mehr Ballbesitz - echte Torszenen konnten aber nicht herausgespielt werden. Dem entgegen zeigten sich die Gäste konsequent und erzielten noch vor dem Seitenwechsel mit einem ihrer wenigen (jedoch immer brenzligen) Angriffe das 2:0. <br> <br>Auch nach den 15 Minuten Erholungszeit blieb das Geschehen auf dem Rasen nahezu identisch. Der VfB bemühte sich, die Torgefahr blieb jedoch weiter aus. Nicht einmal bei den zahlreichen Standards gab es eine Szene, bei der sich Gäste-Keeper Grüßinger hätte auszeichnen können. <br> <br>Am Ende eines "gebrauchten Tages" konnten die Sportis sogar noch auf 3:0 erhöhen. Am 02.04. steht das nächste Spiel des VfB 05 an. Hier wird erneut in der Creditreform-Arena um die Punkte gekämpft. Gast ist am 21. Spieltag der Kreisliga der SVV Ettlingen. <br> <br>Aufstellung: Scheib - Wippich (45. Fritscher), Stumpf (C), Akman, Schwab, Freymüller (80. Offterdinger) - Eichsteller, Kosic, Bauer, Altintop - Ehlinger (80. Gebele)FV Malsch II - VfB 05 Knielingen II 0:2 (0:0)Sun, 25 Mar 2018 20:12:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_505.htmlKnielinger 1b baut Vorsprung auf Platz 2 aus <br> <br> <br>Nach zuletzt 14 ungeschlagen Spielen wollte man gegen den Gegner aus dem Tabellenmittelfeld weitere 3 Punkte einfahren, um die Konkurrenz weiter unter Druck zu setzen. <br> <br>Auf dem schwer zu bespielenden Malscher Nebenplatz war kein schönes Spiel zu erwarten. In Halbzeit 1 sahen die Zuschauer ein Spiel mit vielen Abspielfehlern auf beiden Seiten. Wagner und Scholz hätten zur Führung abschließen können. Die besseren Gelegenheiten hatte allerdings der Gastgeber, einen Freistoß aus 20 Metern hielt Fritsch glänzend. <br> <br>In der Halbzeit nahm sich das Bertsche/Schwander-Team vor weiter vorne drauf zu gehen. Dies zahlte sich auch relativ schnell aus. Immer wieder erkämpfen sich die VfB-Mannen in der gegnerischen Hälfte den Ball und kamen zum Abschluss. So auch beim 0:1, als Glas den Ball eroberte und quer auf Scholz legte. Dieser musste nurnoch einschieben. Kurze Zeit später zeigte der vorsichtig gesagt unglücklich leitente Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Nach Fritschs Abwehraktion sprang der Ball aus kürzester Distanz gegen eine Hand der VfB-Abwehr. Wie bereits im Spitzenspiel gegen Spöck parierte Fritsch und bewahrte die Führung. Nach 64 Minuten geriet wieder Stürmer Scholz in den Mittelpunkt. Nach Wagners Balleroberung stand ?Scholli? zum 0:2 richtig. Einige ausgelassene Konterchancen ließen das Ergebnis nicht weiter in die Höhe wachsen. Doch auch das Heimteam konnte ein paar Chancen herausarbeiten. <br> <br>In der Tabelle steht man nun 4 Punkte vor dem FC Spöck ( 1 Spiel weniger ) sowie 8 Punkte vor dem FC Neureut ( 2 Spiele weniger ). Bereits nächsten Mittwoch, 19.30 Uhr, erwartet das Team den FC Busenbach II in der heimischen Arena <br> <br>Aufstellung : <br> <br>Fritsch - Bertsche, Hauer, Ruf, Albert - Istrefi, Jurado, Schwall, Glas - Scholz, Wagner <br> <br>Bank : <br> <br>Merkel ( 46. Istrefi ), Geisler ( 59. Schwall ), Müller ( 83. Glas ), Schmidt, DoganVfB 05 - Mutschelbach II 1:2 (1:2)Fri, 16 Mar 2018 08:00:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_504.htmlVfB bietet Spitzenreiter die Stirn! <br> <br>Nachdem der VfB in der Vorwoche unfreiwillig auf ein Auflaufen in Berghausen verzichten musste stand der nächste Kracher in der Creditreform-Arena an. Mit der Waldenser-Reserve gastierte niemand geringeres als der aktuelle Tabellenführer der Kreisliga. <br> <br>Die Gäste fanden sich wohl schnell auf dem knielinger Geläuf zurecht und erzielten nach wenigen Minuten das erste Tor. Die Hausherren zeigten allerdings eine starke Reaktion auf diesen frühen Rückschlag. Schon nach acht Minuten konnte der Spielstand wieder ausgeglichen werden. Eine Altintop-Ecke fand Kapitän Stumpf im zweiten Obergeschoss - das Leder zappelte nach dessen Kopfball mit dem 1:1 im Tor. <br> <br>Der VfB weiter mit einem couragierten Auftritt, die Gäste dann aber mit dem Glück eines Tabellenführers. Ein unglücklicher Handelfmeter wurde durch Caleta zum 1:2 Pausenstand genutzt. Dass es nicht schon 3 Zähler auf Seiten der Gäste waren, konnte man ATSV-Akteur Bachmann verdanken, der kurz vor dem Halbzeitpfiff freistehend im 5er den Ball Richtung Ortskern beförderte. <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Stumpf_Aaron-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Stumpf_Aaron-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Nach dem Seitenwechsel zeigte sich dem knielinger Publikum ein offensiver Auftritt der Heimmannschaft. Ab der 60. Minute wurden wie im Power-Play Torraumszenen im Fließband keriert. Einziges Manko zu diesem Zeitpunkt, dass es zumeist bei Torraumszenen blieb und keine Großchancen erspielt wurden. Diese Großchance hatten die Gäste in einem ihrer wenigen Konter. Doch MuBa-Angreifer Freeman lupfte nicht nur am herauseilenden Scheib, sondern auch am rechten Pfosten vorbei. <br> <br>Der VfB bot dem Gast bis zur letzten Sekunde in einer kämpferischen Partie die Stirn, konnte sich aber am Ende nicht belohnen. Am nächsten Wochenende geht die Reise zum Aufsteiger nach Burbach. <br> <br>Aufstellung: Scheib - Bachmann, Stumpf (C). Akman, Schwab, Freymüller - Eichsteller, Kosic, Bauer, Altintop - Ehlinger <br> <br>Bank: Fritsch, Fritscher, Wippich (60. Freymüller), Gebele (75. Stumpf), Offterdinger (78. Altintop)VfB NeuzugängeFri, 16 Mar 2018 07:57:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_503.htmlAb der neuen Saison wird Özen Can wieder für bewegende Momente im grünen Dress sorgen. Wir freuen uns jetzt schon - willkommen zurück! <br> <br>Mit Benjamin Sachsenmaier kann der VfB 05 den nächsten Neuzugang präsentieren. Der junge Spieler ist aktuell noch in der Jugend der SG Siemens aktiv und wird in Zukunft wieder im grünen Dress auflaufen.VfB 05 Knielingen II - FC Spöck II 1:1 ( 1:0 )Mon, 26 Feb 2018 12:46:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_502.htmlSpitzenspiel endet Remis <br> <br>Das Spitzenspiel der B3 wurde zu einem kampfbetonten Spiel mit einer Menge Fouls beider Mannschaften. Auf fast noch gefrorenen Spielfeld kam der VfB besser ins Spiel und erzielte nach 12 Minuten bereits das 1:0. Wagner wurde stark in Szene gesetzt und schloss zur Führung ab. Bis zur Halbzeit kam der Gast nicht gefährlich in die VfB-Hälfte und das Ausbauen der Führung wäre mehrmals möglich gewesen. Einige Standards flogen ebenfalls knapp am Gästetor vorbei. <br> <br>Nach der Halbzeit kam der Gast besser ins Spiel und erzielte nach einem unglücklichen VfB-Handspiel im Strafraum den Ausgleich. Kurze Zeit später gab es wiederum Elfmeter für den Gast, diesmal nach einem Foulspiel. Aushilfskeeper Vonier parierte jedoch glänzend. Spöck hatte zu diesem Zeitpunkt ein paar weiterer Gelegenheiten um in Führung zu gehen. Nach 70 Minuten wurde der VfB wieder stärker und kam zu Chancen. Die größte Chance hatte Wagner, der freistehend ein Patzer des Gäste-Torwarts nicht nutzen konnte. <br> <br>Am Ende wussten sicherlich beide Teams nicht, was sie mit dem Remis anfangen sollen. Die Partie hätte jederzeit in beide Richtungen kippen können. <br> <br>Nächsten Sonntag steht das Auswärtsspiel beim TSV Pfaffenrot auf dem Plan. Anpfiff ist 13 Uhr. <br>Aufstellung : <br>Vonier - Müller, Hauer, Ruf, Albert - Schwall, Istrefi, Bertsche, Glas - Wagner, Scholz <br> <br>Bank : <br>Füchtner ( 89. Hauer ), Merkel, Süzer, SchmidtVfB 05 - TV Spöck 1:0 (0:0)Mon, 26 Feb 2018 08:50:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_501.htmlVfB startet mit Sieg in das Jahr 2018! <br> <br>Die Vorzeichen waren nicht die idealsten vor dem ersten Pflichtspiel des Jahres. Neben schwierigen Wetterbedingungen und einem ambitionierten - weil punktgleichen -Gast, spielte die Personalsache den Hausherren nicht gerade in die Karten. Nach der Auswechslung von Kapitän Stumpf noch vor dem Seitenwechsel stand kein etatmäßiger Innenverteidiger auf dem Platz und die Doppel-6 wurde vom eigentlichen Sturmduo KoBa gebildet. Umso höher ist es anzurechnen, wie sich die Spieler in ihre Rolle eingefügt haben und durch eine engagierte Schluss-Halbestunde einen verdienten Heimsieg bejubeln durften. <br> <br>Das Spiel begann relativ verheißungsvoll, als Freymüller nach zwei Minuten in den TV-Strafraum flankte - alle drei mitgeeilten VfB-Akteure verpassten jedoch das Geschoss. Bis auf einen fast direkt verwandelten Eckball von Michael Kosic passierte nicht vieles, dass für etwas Herzenswärme auf dem kalten Sportplatz gesorgt hätte. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kosic_Michael-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kosic_Michael-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> So musste dann doch die wärmende Bratwurst in der Halbzeit für das seelische Wohl der Zuschauer sorgen. <br> <br>Doch auch der Spielverlauf in Halbzeit zwei sollte ganz nach dem Geschmack der VfB-Anhänger sein. Zunächst waren es die Gäste, die immer wieder mit langen Bällen in Richtung des 05´er Gehäuse agierten. VfB Keeper Scheib jedoch immer im richtigen Moment voll bei der Sache. Ehe die letzte halbe Stunde eingeläutet wurde, erhöhten sich dann die Offensivbemühungen der Gastgeber. Sein Saisondebut von Beginn an feierte Adrian Ehlinger, der sich mit aktuell 21 "Buden" in der B3 für höheres beworben hatte. Er war es, der nach 78. Minuten im Strafraum zu Fall gebracht wurde - den in der Konsequenz fällige Elfmeter verwandelte Michael Kosic zum 1:0 in gewohnt zuverlässiger Manier. <br> <br>Kurz vor Abpfiff dann vielleicht noch der schönste Spielzug des Tages; Der zweikampfstarke (eigentlich Sturmtank/ heute Mittelfeldmotor) Manuel Bauer umspielte die halbe Gästeabwehr und hatte trotzdem das Auge für den eingelaufenen Ehlinger. Dieser umkurvte den Torwart, hatt dann allerdings Probleme durch einen zu spitzen Winkel für die Vorentscheidung zu sorgen. <br> <br>Der VfB startet mit einem wichtigen Erfolgserlebnis in das Sportjahr und darf sich nach aktuellem Stand in der kommenden Woche auf das nächste Heimspiel freuen. Durch den Verzicht des Heimrechts der Mannschaft aus Berghausen empfängt man den FC am kommenden Wochenende in der Creditreform-Arena. <br> <br>Aufstellung: Scheib - Offterdinger, Schwab, Akman, Stumpf, Freymüller - Altintop, Kosic, Bauer, Eichsteller - Ehlinger <br> <br>Bank: Wippich (40. Stumpf), Fritscher (85. Bauer), Gebele (86. Ehlinger)VfB geht mit Nölting in die Saison 2018/19!Mon, 26 Feb 2018 08:48:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_500.htmlDennis Nölting wird nach der laufenden Saison die Zügel der Holzbiere-Truppe in die Hände nehmen. Der 41-Jährige ist derzeit noch beim Ligakonkurrenten in Burbach aktiv und führte sein Team zuletzt erfolgreich in die Kreisliga. <br> <br>Der Traditionsverein vom Frauenhäusleweg freut sich darauf, den erfolgreichen Weg der letzten Jahre mit Dennis Nölting an der Seite weitergehen zu können! <br> <br> <br>#nurdervfbMATCHDAY - HEIßER KANN DAS SPORTJAHR NICHT BEGINNENThu, 22 Feb 2018 13:39:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_499.htmlAm kommenden Sonntag empfängt unsere 1b als dezeitiger TABELLENFÜHRER der B3 ihren stärksten Verfolger, die Mannen des FC Spöck II. Anpfiff ist um 12:00 Uhr in der Creditreform-Arena. <br> <br>Um 14:00 Uhr startet dann der zweite Akt der Kreisliga-Saison für die Senioren des VfB 05 Knielingen! Es gastiert die punktgleiche (26P) Mannschaft des TV Spöck in der Creditreform-Arena ! <br> <br> Auf geht´s #nurdervfb#KICKER Sportfoto des Jahres!Wed, 07 Feb 2018 08:27:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_498.htmlDas geschulte VfB-Auge erkennt natürlich sofort, dass es sich bei einem der eingesendeten Bilder in der Kategorie Amateur- und Jugendfussball um das nasse Grün unseres VfB 05 Knielingen handelt. <br> <br> <br>Klickt euch mal durch.. http://www.kicker.de/home/716262/artikel_die-siegerfotos.html <br> <br>#nurdervfbVfB wählt seinen neuen SpielausschussWed, 31 Jan 2018 11:11:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_497.htmlIm Rahmen der Jahreshauptversammlung vom letzten Freitag wurde bspw. neben der Wiederwahl des Zweiten Vorstandes Uwe Wagner auch der Spielausschuss und dessen Vorsitzender gewählt. <br> <br>Nachdem Bernhard Tänzer zuvor dem Verein mitgeteilt hat, dass er das Amt des SPA Vorsitzenden aus beruflichen Gründen nicht über das Saisonende hinaus ausüben kann (dem Verein jedoch als Beisitzer erhalten bleibt), wurde Steven Wippich einstimmig als sein Nachfolger von der Versammlung gewählt. <br> <br>Nun gilt jedoch abermals der Fokus auf die Vorbereitung und eine erfolgreich zu absolvierende Rückserie!° <br> <br>#WIBBICHHURRA #NURDERVFBWir suchen DICH!Tue, 30 Jan 2018 11:11:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_495.htmlDer VfB 05 Knielingen hat noch lange nicht genug und sucht DICH als Teil der Holzbiere-Familie. <br> <br>Der VfB 05 Knielingen sucht für die neue Runde Jugendspieler für seine C- und B-Junioren-Teams. Der VfB bietet beste Trainingsbedingungen in einem aufstrebenden und stetig wachsenden familiären Umfeld. Du suchst eine neue Herausforderung im Teamsport? Dann schau mal bei uns vorbei oder melde dich unter info@vfbknielingen.de <br> <br>Natürlich sind Spieler, Betreuer und Fans auch in allen weiteren Altersklassen immer Willkommen! <br> <br>#nurdervfb #traditionseit1905Mauch in der Rückrunde auf AbschiedstourWed, 24 Jan 2018 16:28:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_496.htmlMarkus Mauch beendet nach der laufenden Saison seine Tätigkeit als Trainer der Holzbiere. Nach dem "Neuanfang" am Frauenhäusleweg hatte Markus die Senioren des VfB als ein Team im permanenten Abstiegskampf übernommen und war einer der Bausteine, die den VfB zu einem der Topteams der Liga formten. <br> <br>Für große Dankesreden ist es allerdings noch viel zu früh. Die 05´er sind erst in der vergangenen Woche in die Vorbereitung gestartet und haben sich für die noch ausstehenden Spiele einiges vorgenommen! <br> <br>#nurdervfbVfB HinrundenbilanzTue, 23 Jan 2018 10:18:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_494.htmlDer VfB 05 Knielingen blickt auf ein erfolgreiches Sportsjahr 2017 zurück. Unsere Kreisliga-Mannschaft überwintert auf einem guten 5. Tabellenplatz. Für große Freudensprünge sorgte in der laufenden Saison allerdings ebenfalls die Leistung unserer 1b, die auf der obersten Tabellenposition überwintern. Wir sind gespannt, wohin der Weg in einer noch langen Rückrunde gehen wird - wollen aber ebenso die Leistungen unserer Seniorenteams zusammenfassen: <br> <br>Nach dem Abstieg im letzten Jahr stehen unsere A-Junioren aktuell auf einem soliden 5. Platz. Mit einem guten Start in die Rückrunde könnte man durchaus nochmals im Kampf um die vorderen Plätze einsteigen. <br> <br>Die B-Jugend aktuell mit 12 Punkten auf dem 9.Platz - im Power-Ranking allerdings deutlich weiter vorne anzusiedeln, da die letzten 6 Spiele ohne Niederlage absolviert werden konnten! Wir sind gespannt wie sich die Pohl-Kaiser-Truppe noch entwickelt. <br> <br>Unsere C-Junioren kämpf nach dem Aufstieg im letzten Jahr aktuell um den Klassenerhalt. Durch einen Sieg im letzten Spiel vor der Pause konnte man sich über das rettende Ufer manövrieren und stellt die Weichen für eine erfolgreiche Rückrunde. Auch die C2 dürfte mit ihrer Saison zufrieden sein. Mit nur 8 Gegentreffern stellt man die beste Defensive der Liga und belegt derzeit Platz 4. <br> <br>Auch allen anderen VfB-Teams wünschen wir im Sportsjahr 2018 viel Erfolg! <br> <br>#nurdervfbVfB WinterfahrplanSun, 21 Jan 2018 12:30:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_493.htmlDie Holzbiere Senioren erwachsen so langsam aus ihrem Winterschlaf und stellen die Weichen für eine erfolgreiche Rückrunde. Alle Informationen zu den Testspielen gibt es hier: "<a href="http://www.fussball.de/mannschaft/vfb-05-knielingen-vfb-knielingen-baden/-/saison/1718/team-id/011MID426O000000VTVG0001VTR8C1K7#!/">Ergebnisse auf Fussball.de</a>"Steckbrief Mirco HauerTue, 12 Dec 2017 21:22:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_490.htmlHöchste Zeit, dass er zu Wort kommt; Kapitän der 1b und ein absolutes Laufwunder -> Mirco Hauer! <br>Name: Mirco Hauer <br>Alter: 27 <br>Trikotnummer: 29 <br>Position: IV <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Hauer_Mirco-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Hauer_Mirco-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>In der abgelaufenen Spielzeit kam Hauer in elf Einsätzen gerademal auf 492 Minuten Spielzeit. In dieser Runde konnte er bei der selben Spielanzahl die Einsatzminuten mehr als verdoppeln! Kaum auszudenken, was uns im Rest der Saison noch erwartet...! <br> <br>Starker Fuß: links <br>Beim VfB: seit 1994 (2012 bis 2016 bei der SG Stupferich) <br> <br>Schönster Moment beim VfB 05: Nach dem Sieg mit der Mannschaft gemeinsam auf dem Platz im Kreis! [und natürlich jedes "Eiersammeln" am Faschings-Dienstag] <br>Schlimmster Moment im VfB-Trikot: Der Tag nach dem "Eiersammeln" <br>Das möchte ich persönlich noch erreichen: Noch einen Aufstieg im Seniorenbereich <br>Darin bin ich überragend: Durch mein gutes Stellungsspiel kann ich mir einige Laufwege ersparen! <br>Das möchte ich noch verbessern: Meine Kondition - ohne Training wohlgemerkt <br> <br>Das größte Schlitzohr auf dem Platz: Als ich aus der Jugend kam waren das Max Klein und Massa <br>Wer bekommt die meisten Benies: Ich denke Andre Vonier ist hier ganz Vorne mit dabei <br>Wer ist der größte Player/Schönling im Team?: Andrea Müller mit seiner Spezialcreme <br>Wer ist der fleißigste Mannschaftskamerad?: Da man sich nicht selbst nennen sollte würde ich sagen, dass Adi Ehlinger gerne viel arbeitet <br>Wer ist der trinkfesteste Spieler: Beide Trainer der zwieten Mannschaft platzieren sich hier ganz weit vorne. Was das "Gletscherwasser" angeht verscuhen wir uns als Team von Woche zu Woche zu steigern!VfB 05 Knielingen II - FC Südstern Karlsruhe II 4:2 (4:1)Sat, 09 Dec 2017 12:38:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_492.html1b springt auf Platz 1 <br> <br>In der letzten Begegnung 2017 kam der Gast aus Südstern an den Frauenhäusleweg. Bereits nach 2 Spielminuten erreichte Stürmer Wagner den Ball vor dem Gästekeeper, wenn auch zuvor klar im Abseits, und schob zur Führung ein. Zu Beginn der Partie sahen die zahlreichen Zuschauer ein Spiel auf ein Tor. Folgerichtig konnte Torscorer Ehlinger nach 10 Minuten auf 2:0 stellen. Nach 25 gespielten Minuten brachte Südstern durch den Anschlusstreffer auch etwas auf die Anzeigetafel. Die sonnst so sichere VfB-Defensive verschlief diese Aktion leider komplett. Bis zur Halbzeit schraubte Ehlinger mit seinen Saisontoren 20 + 21 das Ergebnis auf 4:1 hoch. Wer nun dachte, dass Spiel sei gelaufen, hätte falsch gelegen. Südstern brachte sich kurz nach der Halbzeit auf 2:4 ran ( auch klar Abseits ) und hatte in der Folgezeit einige Chancen das Spiel nochmal enorm spannend zu machen. <br> <br>Das vorletzte Spiel der Hinrunde ( ausgefallenes gegen den FC Spöck erst im nächsten Jahr ) endete mit dem 10. Sieg der Saison. Ob der VfB am Platz an der Sonne überwintern darf, entscheidet sich am morgigen Sonntag in Söllingen, wo der FC Spöck gewinnen muss, um wieder an den VfB-Buben vorbeizukommen. <br>Wie auch immer das Spiel in Söllingen enden wird, eines ist jetzt schon klar. Nach dem Kampf um den Klassenverbleib im letzten Jahr, will man nun in der Rückrunde die Siegesserie weiter ausbauen und den Meistertitel sichern. Die komplette Mannschaft mit Anhang wird sicherlich alles dafür geben. <br> <br>Aufstellung : <br>Fritsch - Vonier, Hauer, Ruf, Albert - Offterdinger, Istrefi, Glas, Merkel - Wagner, Ehlinger <br> <br>Bank : <br>Schwall ( 63. Offterdinger ), Müller ( 70. Glas ), Dogan ( 90. Wagner ), Bertsche, SchmidtVfB 05 - FC Spöck 6:0 (4:0)Sun, 03 Dec 2017 20:09:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_491.htmlVfB mit halbem Duzend zum Jahresende! <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Advent Advent ein Lichtlein brennt - dem VfB genügte ein kleines Lichtlein wohl nicht und zündete ein Feuerwerk gegen das Tabellenschlusslicht aus Spöck ab. <br> <br>Eingeleitet wurde die knielinger Adventsgala durch einen sehenswerten Treffer von Michael Kosic - der nach seiner kurzen Verletzungspause mit dem Prädikat "wertvoll" wieder über das Grün stolzierte. Aus gut 25 Metern lupfte er über den zu weit draußen stehenden Gäste-Keeper zur frühen Führung. Überschattet wurde der frühe Rückstand für die Gäste noch vom Platzverweise wenig später an Stober. Der VfB also bereits früh in Führung und Überzahl. <br> <br>Nach gut einer halben Stunde fasste sich dann der aufgerückte Wippich ein Herz und markierte mit seinem Distanzschuss das 2:0. Nur wenig später schoss Altintop den Gästen alle Lichter mit seinem 3:0 aus. Wobei auch hier der FC-Torhüter keine glückliche Figur machte und wohl mit zu viel Schnee auf den Handschuhen nicht den nötigen Gripp hatte. Noch vor der Halbezeit erhöhte Eichsteller auf 4:0! <br> <br>Nach dem Seitenwechsel nahm der Schneefall am Frauenhäusleweg zu - doch dies änderte nichts an der Überlegenheit der Gastgeber. Ein Klassischer "Schienen-Baches" bediente kurz nach Wiederanpfiff den Bauer-Bomber - dieser trug sich mit dem 5 und 6:0 gleich doppelt in die Torjägerliste ein. <br> <br>Der VfB feiert einen verdienten und versöhnlichen Abschluss des Sportjahres und klettert vor der Winterpause nochmal auf Platz 5 der Tabelle. Am 25.02.2018 steht das erste Pflichtspiel im neuen Kalenderjahr an. Hier empfängt der VfB zum Nachholspiel den Tabellennachbarn TV Spöck. <br> <br>Bevor der VfB aber komplett in die Winterstarre fällt steht am Donnerstag ein Nachholspiel der 1b an. Ab 20:00 Uhr gastiert zum Flutlicht-Spektakel die Reserve des FC Südstern. Mit einem Punkt könnten die Bertsche/Schwander-Mannen an der Tabellenführung schnuppern. <br> <br>Aufstellung: Scheib - Bachmann, Fritscher, Stumpf (C), Wippich - Eichsteller, Akman, Maier, Altintop - Kosic, Bauer <br> <br>Bank: Fritsch, Vollweiler, Offterdinger (60. Wippich), Gebele (65. Kosic), Freymüller (74. Bachmann), Schwab (78. Fritscher)VfB 05 - ASV Hagsfeld 1:1 (0:1)Mon, 27 Nov 2017 07:56:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_489.htmlVfB mit Punkteteilung auf eigenem Platz! <br> <br>Die zweiwöchige Pause durch die Absage des Spiels gegen den TV Spöck (verlegt auf Februar 2018) scheint der VfB etwas aus dem Tritt gekommen zu sein. Denn nach der Niederlage in KA-West kommt man auch auf heimischem Geläuf nicht über eine Punkteteilung hinaus. <br> <br>Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen bereits in den Anfangsminuten durch Goguadze in Führung. Ein nicht klar genug geklärter Eckball konnte vom ASV-Akteur innerhalb des Strafraums ins Eckige bugsiert werden. Der VfB in der ersten Halbzeit insgesamt mit wenigen klaren Torchancen. Doch zügig nach dem 0:1 scheiterte Maier mit seinem Schuss am Aluminium. Der Frühe Ausgleich hätte den Hausherren sicherlich Selbstvertrauen für die weitere Spielzeit gegeben. So musste man bis zur 70. Minute warten, als dann abermals Maier das Leder nach einer Ecke (wir Erinnern uns an letzte Woche) im Tor versenkte. Plötzlich ging nochmals mehr auf dem Feld und so sah man plötzlich auch längere Passstafetten auf Seiten der Gastgeber. Schlussendlich kam man jedoch nicht über die Punkteteilung hinaus. <br> <br>Positiv könnte erwähnt werden, dass man sich in die Partie zurück gekämpft hat und in der zweiten Hälfte des verdienten Ausgleich markierte. Trotzdem war die Erwartungshaltung vor dem Anpfiff sicherlich eine andere und der erste Spielabschnitt aller Andere als Verheißungsvoll. <br> <br>Am kommenden Wochenende steht das letzte Spiel im Kalenderjahr auf dem Plan. Der VfB empfängt wieder am Frauenhäusleweg den abstiegsbedrohten FC aus Spöck. So gilt es ein doch gutes Sportjahr 2017 mit einem Sieg versöhnlich zu beenden! <br> <br>Der VfB möchte sich in diesem Zuge noch bei Michael Meinzer bedanken, der den Senioren ein neues Leder für die Pflichtspiele gesponsert hat! <br> <br>Aufstellung: Scheib - Schwab, Vollweiler, Stumpf, Freymüller - Eichsteller, Akman, Fritscher, Bachmann - Maier, Bauer <br> <br>Bank - Diebold, Offterdinger, Gebele, Altintop (55. Freymüller), Wippich (75. Eichsteller)Steckbrief Fabian RufMon, 20 Nov 2017 21:05:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_486.htmlIm letzten Spielersteckbrief wurde er vom älteren Fabi (Fritscher) als trinkfestester Spieler nominiert. Heute darf der Jungspund aus der Familie Ruf austeilen! Hier kommt der Steckbrief von Innenverteidiger Fabian Ruf; In seinem ersten Jahr bei den VfB Senioren etabliert er sich unter seinem letztjährigen Jugendcoach Reiner Bertsche auf der Innenverteidigerposition und ist somit Teil der besten Defensive in der B3! <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ruf_Fabian-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ruf_Fabian-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Name: Fabian Ruf <br>Alter: 19 <br>Trikotnummer: 14 <br>Position: IV <br>Starker Fuß: rechts <br>Beim VfB: seit den Bambinis <br> <br>Schönster Moment beim VfB 05: Mannschaftsausflüge nach Spanien (da hat er wohl die Grundlage für seinen heutigen Spitzenwert in der Bierkasse gelegt) <br>Schlimmster Moment im VfB-Trikot: Abstieg mit den A-Junioren <br> <br>Das möchte ich persönlich noch erreichen: Mich langfristig in der Mannschaft etablieren <br>Darin bin ich überragend: Zweikämpfe <br>Das möchte ich noch verbessern: Ballsicherheit und Spielaufbau <br> <br>Das größte Schlitzohr auf dem Platz: Steven Wippich <br>Wer bekommt die meisten Benies: Ich <br>Wer ist der größte Player/Schönling im Team?: Gebo! <br>Wer ist der fleißigste Mannschaftskamerad?: Adi Ehlinger <br>Wer ist der trinkfesteste Spieler: Steven WippichFC West - VfB 05 3:1 (0:1)Sun, 19 Nov 2017 21:47:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_488.htmlVfB verliert nächstes Derby! <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Schwab_Pascal-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Schwab_Pascal-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Heute mal wieder ein Spiel nachdem man richtig Lust hat, seine Abendstunden damit zu verbringen sich nochmals in die 90 Minuten zurück zu versetzen und einen Bericht zu schreiben. Genug der Ironie! <br> <br>Nach der unfreiwilligen Pause in der Vorwoche ging die Reise zum FC West. Der VfB begann sehr dominant, weshalb sich fast die gesamten ersten 45 Minuten in der Hälfte der Gastgeber abspielte. Eine der gefühlt 63 Eckbällen konnte Maier im Nachfassen zum 1:0 verwerten. Ankreiden müssen sich die 05er, dass man trotz 70 bis 80% Ballbesitz ehrlichgesagt keine Chance aus dem Spiel heraus kreieren konnte. Insgesamt fehlte in vielen Aktionen der Überraschungseffekt. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel schien man vergessen zu haben, dass es den Gastgebern vermutlich nicht viel Spaß machen würde auf eigenem Platz zu verlieren - und ehe man sich versah stand es 2:1 für den FC. In einem ruppigen Spiel war es etwas verwunderlich, das tatsächlich nach Abpfiff noch 90 Mann auf dem Platz standen. Der VfB versuchte durch neue Akteure und eine offensivere Aufstellung nochmals ran zu kommen doch statt dem Ausgleich kam es zum 3:1 für des FC West. Der VfB ließ sich im zweiten Spielabschnitt von der plötzlichen Angriffslust der Gastgeber überraschen und verliert dann fast schon verdient mit 3:1! <br> <br>Nach der dritten Derbypleite der Saison (zuvor Mühlburg und Neureut) kann sich der VfB-Anhang wenigstens darüber freuen, dass sich die Spritkosten an diesem Sonntag in Grenzen hielten. Die nächsten drei Partien vor der Winterpause (sofern sie nicht wieder dem Wetter zum Opfer fallen) finden allesamt in der heimischen Creditreform-Arena statt. Mit 9 Punkten könnte man sich nochmals Oben "ransaugen", bei allem anderen gilt es abzuwarten! Auf gehts VfB! <br> <br>Aufstellung: Scheib - Freymüller, Stumpf (c), Vollweiler, Wippich - Eichsteller, Fritscher, Schwab, Bachmann - Kosic, Bauer <br> <br>Bank: Fritsch, Müller, Maier (30.Kosic), Altintop (60. Bachmann), Akman (60. Wippich), Gebele (80. Vollweiler)TSV Schöllbronn II - VfB 05 II 2:8 (1:5)Sun, 19 Nov 2017 21:34:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_487.html1b weiter nicht zu bremsen! <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Schwall_Tobias-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Schwall_Tobias-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Auch in Abwesenheit des Coaching-Duos Bertsche/Schwander sind die jungen Wilden (+Hauer und Andre) nicht aufzuhalten! Bei der Reserve in Schöllbronn war die Messe zur Halbzeit mal wieder gelesen. <br> <br>Nach dem Führungstreffer durch Ehlinger per Elfmeter konnten die Hausherren nach zehn Minuten zwar nochmals ausgleichen. Vier Tore binnen sechs Minuten vor dem Seitenwechsel waren dann jedoch Zuviel für den TSV. Der Lupenreine Hattrick von Tobias Wagner wurde lediglich durch ein Eigentor des Gastgebers unterbunden. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel waren die Hausherren auf Ergebniskorrektur aus. Nach dem 2:5 Anschlusstreffer ließen sich die 05 er allerdings nicht irritierten und schraubten durch Ehlinger, Schwall und ein 60 Yard Fieldgoal von Merkel die Führung auf 2:8 in die Höhe! <br> <br>Durch das Remis des FC Spöck rangiert man weiter auf dem zweiten Tabellenplatz, konnte hierbei allerdings bis auf einen Punkt aufschließen. In allen anderen Statistiken dominiert die Mannschaft derzeit nach belieben; beste Abwehr, beste Offensive und mit Wagner und Ehlinger mit Abstand die beiden besten Torjäger der Liga! Nun gilt es sich in den nächsten Wochen weiter für den Aufwand der gesamten Hinrunde zu belohnen! <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Müller, Hauer (C), Vonier, Offterdinger - Scholz, Istrefi, Merkel, Glas - Wagner, Ehlinger <br> <br>Bank: Albter, Schmidt (70. Müller), Schwall (70. Wagner), Rupp (80.Ehlinger)SSV Ettlingen II - VfB 05 Knielingen II 0:6 ( 0:3 )Mon, 06 Nov 2017 13:34:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_484.htmlNächster Sieg vor dem Spitzenspiel <br> <br>Nach dem Sieg im Heimspiel gegen den TV Spöck wollte man in Ettlingen auch gewinnen, um weiter an Spitzenreiter FC Spöck dranbleiben zu können. Gegen das letztjährige Spitzenteam hatte das Bertsche/Schwander Team keine Probleme und gewann das dritte Spiel in Folge, wenn auch 1-2 Tore zu hoch. <br> <br>Gleich zu Beginn zeigte das Team, wer auf dem 2. Tabellenplatz steht und ging durch Wagner nach 6 Minuten mit 0:1 in Führung. Vonier mit einem sehenswerten Schlenzer von der Außenlinie markierte nach 11 Minuten seinen zweiten Saisontreffer. Vor der Partie war nicht davon auszugehen, dass sich auf dem durch den Regen in Mitleidenschaft gezogenen "Acker" in Ettlingen, ein gutes Fußballspiel entwickelt. Trotzdem kombinierte sich die Mannschaft um Kapitän Hauer immer wieder durch die gegnerische Hälfte. Folgerichtig erzielte Glas nach 26 Minuten das vorentscheidende 0:3. <br> <br>Nach der Halbzeit plätscherte das Spiel vor sich hin. Wagner ( 68. + 72. ) markierte seine Treffer 2 und 3 an diesem Tag und beförderte sich in der Torjägerliste auf Platz 2 hinter Ehlinger, der am heutigen Tag keinen Treffer für sich verbuchen konnte. <br>Den Endstand stellte Merkel 10 Minuten vor Schluss her. Ein Gestocher im Strafraum drückte er mit dem Schienbein in die Maschen. <br> <br>Nächsten Sonntag kann der VfB mit einem Sieg im Spitzenspiel an Platz 1 springen. Anpfiff am Frauenhäusleweg ist 12.30 Uhr. <br> <br>Aufstellung : <br>Fritsch - Vonier, Hauer, Ruf, Albert - Akman, Istrefi, Glas, Merkel - Wagner, Ehlinger <br> <br>Bank : <br>Albrecht ( 53. Akman ), Schmidt ( 61. Albert ), Dogan ( 61. Istrefi ), BertscheSSV Ettlingen - VfB 05 2:5 (0:3)Sun, 05 Nov 2017 18:13:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_483.htmlVfB in Ettlingen gewohnt souverän! <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Freymueller_Pascal-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Freymueller_Pascal-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Mit dem Heimsieg im Rücken sollte auch beim SSV in Ettlingen ein 3er bei der Aufholjagd auf die vorderen Plätze folgen. Hierbei konnte der VfB im Mittelfeld auf die maximale Erfahrung bauen. Mit dem 6er-Duo Fritscher/Schwab stand die vielleicht älteste Doppel-6 die man in Grün in der jüngeren Vergangenheit bestaunen durfte auf dem Platz. <br> <br>Doch neben der Erfahrung begann der VfB läuferisch wie eine junge Bande und attackierte die Hausherren früh. Die beste Aktion hatte Manuel Bauer, der seinen Körper geschickt gegen die SSV Defensive einsetzte und nur am Schlussmann scheiterte. In der Startphase der Partie ließ der VfB dem SSV keine Verschnaufpause. Nach einer Viertelstunde schepperte es dann zum ersten Mal im Gehäuse. Nach Bachmann-Flanke vollendete Bauer im Nachsetzen zur überfälligen Führung. Auch im Anschluss blieb der VfB bissig und kam durch den Mats Hummels Gedächtnis Spielaufbau von Marco Vollweiler immer wieder zu guten Anspielen in Tornähe. <br> <br>Dem VfB-Dauerbeschuss war das zügige 2:0 durch Bachmann nur die logische Konsequenz. Kapitän Stumpf schien in der vergangenen Woche Gefallen am Tore-schießen gefunden zu haben und stellte mit seinem Kopfball den verdienten 3:0 Halbzeitstand her. Der VfB hätte durchaus noch höher führen können doch getreu der Kreisliga-Regel "wenn man zu viel nachdenken kann - wirds meistens nichts" vergab Bachmann nach einem 40-Meter-Freilauf kurz vor dem Seitenwechsel. <br> <br>Alle Hoffnungen auf eine Aufholjagd der Heimmannschaft erstickten die Holzbiere kurz nach Wiederanpfiff im Keim. Ein stark vorgetragener Spielzug fand über Freymüller, Bachmann und Bauer schließlich Eichsteller auf der linken Seite. Der Angreifer sorgte mit dem 4:0 für die Vorentscheidung. <br> <br>Das Spiel tümpelte in den weiteren Minuten vor sich hin und erst nach dem unnötigen Anschlusstreffer kam erneut etwas Schwung in die Partie. Michael Kosic setzte mit einem Freistoß den alten Abstand wieder her. Nach Abpfiff hätte er dem SSV-Schlussmann allerdings mit einer kleinen Apfelschorle für dessen verzögerte Reaktion danken sollen. <br> <br>Den Schlussakt setzte dann leider erneut die Heimmannschaft mit dem 5:2 Endstand. Nach zwei Siegen in Folge freut man sich auf Seiten der 05´er mal wieder auf die Tabelle zu sehen und erwartet am kommenden Sonntag den TV aus Spöck zum Duell der Tabellennachbarn am Frauenhäusleweg. <br> <br> <br>Aufstellung: Scheib - Freymüller, Stumpf (C), Vollweiler, Wippich - Bachmann, Fritscher, Schwab, Eichsteller - Kosic, Bauer <br> <br>Bank: Fritsch, Akman (85. Kosic), Gebele (80. Bauer), Maier (70. Fritscher), Müller (60. Wippich)VfB 05 - SG Stupferich 2:0 (2:0)Mon, 30 Oct 2017 23:07:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_482.htmlVfB stemmt sich gegen Negativtrend! <br> <br>Abermals musste VfB-Coach Mauch sein Imrpvisationstalent vor Spielbeginn unter Beweis stellen. "Gemüllert" hat es zwar nicht aber Andrea Müller konnte sich über sein Kreisligadebut von Beginn-an freuen! <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Stumpf_Aaron-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Stumpf_Aaron-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Gegen die ebenfalls krieselnden Gäste aus Stupferich war der VfB vielleicht so stark unter Druck wie schon seit längerer Zeit nichtmehr. Der VfB versuchte mit seinen laufstarken Offensivspielern die Sg früh im Aufbauspiel zu stören und so kam es zu einer ungewohnten Gehste der SG-Defensive. Mit Eldrachers Rückpass zum Torwart fand das Leder in Geschenkform zum 1:0 den Weg ins Tor ohne, dass ihn ein VfB-Akteur berühren musste. <br> <br>Dieser Treffer schon ein früher "Genickbruch" für die Gäste, die sich nur durch Standards vorsichtig in Richtung dem Revier von Sebi-Scheib annäherten. Die Hausherren weiterhin feldüberlegen und nach einer halben Stunde mit dem bis dato schönsten Angriff. Der Bauer-Bomber ergatterte am 16er den Ball und hatte eigentlich freie Fahrt, doch sein Chip-Abschluss verfehlte das SG-gehäuse knapp. <br> <br>Wenn´s mal läuft, dann könnte der VfB sogar mal wieder nach einem Standard treffen - dachte sich VfB Kapitän Stumpf als er den Altintop-Freistoß in Minute 42. auf seine Stirn zurasen sah. Den fälligen Kopfball presste die Nr. 6 zum 2:0 Pausenstand in die Maschen! <br> <br>Nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein ereignisarmer zweiter Spielabschnitt. Der VfB weiter die bessere Mannschaft - nun jedoch ohne die Mühen sich weitere Chancen zu erspielen. Für die gebeutelte Gästemannschaft war die Messe bereits frühzeitig gelesen und so enderte sich am Spielstand nichts mehr. <br> <br>Nach drei sieglosen Partiien ist die Entstehung eines SIeges wahrscheinlich immer egal. Der VfB gewinnt unterm Strich verdient und kann in den nächsten Wochen bei ansteigender Form wieder an die Spiitzenplätze aufschließen. aIn der kommenden Woche gastieren die 05´er beim SSV in Ettlingen. <br> <br> <br>Aufstellung: Scheib - Fremüller, Vollweiler, Stumpf (C), Schwab, Müller - Eichsteller, Fritscher, Kosic, Altintop - Bauer <br> <br>Bank: Fritsch, Wippich, Maier (70. Müller), Akman (75. Fritscher), Gebele (80. Bauer)FV Malsch - VfB 05 3:2 (2:1)Tue, 24 Oct 2017 18:20:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_481.htmlVfB mit dritter Niederlage in Serie! <br> <br>Nach den zwei herben Heimniederlage wurde die Aufgabe mit einem Spiel bei "ekligem" Wetter in Malsch sicherlich nicht einfacher. Doch was hilft einem am Besten, wenn es gerade mal kriselt? Richtig - ein schnelles Tor! Die Zuschauer hatten noch nicht ihr Bier geöffnet konnten die 05´er bereits das erste mal jubeln. Nach guten Pressing der VfB-Offensive unterlief der Heimdefensive ein Fehler im Spielaufbau. Der neu gekrönte Topscorer Bachmann lüpfte zur frühen Führung ein. <br> <br>Die Hausherren zeigten sich relativ unbeeindruckt doch VfB-Keeper Scheib konnte den zeitnahen Ausgleichtreffer verhindern. Als die Hausherren dann nach einem Standard doch ausgleichen konnten folgte eine Sturm-und-Drang-Phase des VfB. Gleich zweimal konnte "Schienen-Baches" nach bewährtem Muster durch einen explosiven Antritt und eine präzise Flanke den Bauer-Bomber bedienen. Dessen erster Kopfball wurde zur Ecke geklärt, der zweite küsste den Querbalken. Nachdem Eichsteller Frei vor dem Malscher Gehäuse die erneute Führung vergab kam es wie es kommen musste und der FV ging mit dem Pausenpfiff in Führung. Rhode genoss freies Geleit an drei VfB-Akteuren vorbei, parallel zum 16er und schloss zum 2:1 ab. <br> <br>Nach dem wärmenden Aufenthalt zur Halbzeit in der Gaststätte verlor das Spiel, den schlechten Witterungen geschuldet etwas an Qualität. Abermals war es allerdings der VfB, der den deutlich besseren Start erwischt. Manuel Bauer verwertete die erste Chance im zweiten Spielabschnitt zum 2:2 Ausgleich. <br> <br>Tragischer weise wurde die Partie nach gut einer Stunde durch einen verwandelten Handelfmeter zu Gunsten des FV entschieden. Der VfB Sicherlich mit einer Leistungssteigerung im Vergleich zu den Vorwochen, dies trotzdem gegen diesen Gegner zu wenig. Gerne hätte ich hier nun lobend erwähnt, dass sich wenigstens niemand neues verletzt hat - doch stattdessen muss die Mannschaft am kommenden Wochenende auf den Gelb-Rot gesperrten Bachmann verzichten. <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Scheib_Sebastian-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Scheib_Sebastian-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Aus Sicht des VfB 05 könnte man nun positiv vermerken, dass nun zumindest die Top-Teams der Liga abgeklappert wurden. In den nächsten Wochen zählen sicherlich nur Siege, um den Anschluss an die oberen Plätze vor den Winterpause noch zu wahren. Dies sicherlich keine Phrase, sondern reine Fakten! <br> <br>Aufstellung: Scheib - Wippich, Vollweiler, Stumpf (C), Freymüller - Eichsteller, Fritscher, Raisch, Bachmann - Bauer, Kosic <br> <br>Bank: Fritsch, Schwab (45. Freymüller), Altintop (45. Raisch), Gebele (70. Fritscher)FV Grünwinkel II - VfB 05 Knielingen II 0:11 ( 0:5 )Mon, 23 Oct 2017 12:47:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_480.htmlKnielinger 1b schlägt noch punktlose Grünwinkler <br> <br>Gegen den letzten der Liga zählte vor dem Spiel nur ein deutlicher Sieg. Nach bereits 3 gespielten Minuten erzielte Top-Torjäger Ehlinger das 0:1. Trotz des sehr engen, unangenehmen Platzes erspielte der VfB immer wieder Chancen, die nur teilweise genutzt werden konnten. Glas ( 17. ), Wagner ( 23. , 39. ) und nochmals Ehlinger ( 34. ) schraubten das Ergebnis bereits vor der Pause auf 0:5. Das Heimteam aus Grünwinkel konnte keine nennenswerte Torchance herausspielen. <br> <br>Selbes Spiel auch nach dem Seitenwechsel. Innerhalb 20 Minuten erzielten Ehlinger ( 48. / 66. ), Wagner ( 55. / 69. ) sowie Glas ( 57. / 62. ) die weiteren Treffer. Gegen Ende der Partie versäumte man es noch höher zu gewinnen, da man nun nurnoch "Traumtore" erzielen wollte. <br> <br>Trotz der hohen Niederlage erwies sich der Gastgeber als vorbildliche Einheit. Ein besonders großen Respekt verdient Manuel Goth. Der 48-Jährige schnürte trotz der vielen Pleiten in den Vorwochen seine Schuhe, um seinem Verein zu helfen. <br> <br>Aufstellung : <br>Fritsch - Schmidt, Vonier, Ruf, Müller - Merkel, Istrefi, Glas, Rosenkranz - Wagner, Ehlinger <br> <br>Bank : <br>Rupp ( 46. Schmidt ), Dogan ( 59. Rosenkranz ), Albert, HauerVfB 05 - FVgg Weingarten 1:2 (0:1)Thu, 19 Oct 2017 14:36:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_478.htmlZweite Heimniederlage in Folge für den VfB 05! <br> <br>Einmal kräftig durchschnaufen hieß es beim Blick auf den Kader des vergangenen Sonntags. Ohne einem der aufgelaufenen Spieler Qualität absprechen zu wollen machen sich Ausfälle von Hötzel, Jurado, Maier, Kosic, Bachmann, Offterdinger und Stumpf (nach der Halbzeit) nun mal bemerkbar. Umso ärgerlicher ist sicherlich der Umstand, dass mit einer ansprechenderen Leistung trotzdem mehr drin gewesen wäre als ein schmeichelhaftes 1:2. <br>Schmeichelhaft deswegen, weil der Anschlusstreffer durch Bauer das Spiel spannender erscheinen lässt, als es unterm Strich war. Denn wer auf eine packende Schlussphase mit einem auf das 2:2 drängenden VfB hoffte, der steht vermutlich immer noch am Spielfeldrand und wartet ab. <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Doch nun zurück zum Spielgeschehen! Der VfB begann das Spiel recht geduldig und nach einer beidseitigen Abtastphase waren es die Gäste durch Angreifer Trautwein, die den ersten Vorstoß wagten. Dessen Schuss flog jedoch über jeden Zaun, der ihn hätte auffangen können drüber. Nach einer Viertelstunde dann auch der VfB mit ersten nennenswerten Offensivaktionen. Nach druckvollem Pressing von Gebele bekam Mittelfeldspieler Fritscher das Leder am Strafraum, wurde dann allerdings hart an der Grenze des Erlaubten des Ballbesitzes beraubt. Es folgten zwei weitere Aktionen der Hausherren, bei denen jeweils Gebele knapp die hereingaben verpasste. Die Gäste zwischenzeitlich mit einem Abseitstor, nach 33. Minuten dann jedoch mit der offiziellen Führung. Nachdem sich die VfB-Angreifer in der Vorwärtsbewegung selbst im weg standen starteten die Gäste einen zügig vorgetragenen Konter über ihre Linke Seite. Vermutlich zu seiner eigenen Überraschung stand Fischböck am langen Pfosten völlig "blank" und netzte zur Führung ein. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel musste Mauch verletzungsbedingt Kapitän Stumpf vom Feld nehmen. Der VfB weiter bemüht die Kontrolle über das Spiel zu erlangen, jedoch mit sichtlich zu wenig Dynamik, wenn es darum ging selbst Aktionen zu kreieren. Nach 70. Minuten dann das 0:2. Als Ausgangssituation ist ein Eckball für den VfB zu nennen. Der Anschließende Konter wurde vermeintlich bereits geklärt, doch Gäste Angreifer Kunzmann setzte VfB Keeper Scheib entschlossen unter Druck und netzte ein. Zu diesem Zeitpunkt schien es keinen Unterschied zu machen ob der VfB mit 1,2 oder 3 Toren zurück lag, da wenig Bemühen um einen Anschlusstreffer zu erkennen war. Der letztendlich doch erzielte Anschlusstreffer durch einen Distanzschuss des eingewechselten Bauer stellte hier die Ausnahme dar. Somit endet das zweite Heimspiel in Folge mit einer nicht vergnügungssteuerpflichtigen Niederlage! <br> <br>Unterm Strich eine verdiente Niederlage gegen eine ebenso ambitionierte Mannschaft, die umso bitterer erscheint, betrachtet man das Potential der eigenen Mannschaft und die Entstehung der Gegentore. In einem ausgeglichenen und schnelllebigen Kreisliga-Spitzenfeld sollte der VfB zügig die Zügel rumreisen können um weiterhin Sichtkontakt zu den Spitzenpositionen zu wahren. Beim Auswärtsspiel in Malsch ist also sicherlich eine ordentliche Leistungssteigerung von Nöten um mehr als ein Blitzer-Foto von der Heimreise mitzunehmen! Auf gehts VfB! <br> <br>Aufstellung: Scheib - Vollweiler, Stumpf (C), Schwab - Eichsteller, Fritscher, Akman, Wippich, Altintop - Raisch, Gebele <br> <br>Bank: Fritsch, Müller, Freymüller (Stumpf), Bauer (Gebele), Ehlinger (Raisch)VfB Jugend unterstützt Zeichen gegen Gewalt!Wed, 18 Oct 2017 12:07:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_479.htmlDie B-Junioren des FV Fortuna Kirchfeld haben die Aktion GegenGewaltImFußball ins Leben gerufen und wollen vorallem im Jugendbereich hiermit ein Zeichen setzen (siehe Bild). <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20171018_120940_e44f321380_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br> <br>"Fußball ist ein Spiel, das alle lieben und mit Gewalt hat dieser Sport nichts zu tun. Dafür stehen wir jedes Wochenende auf dem Platz um für das Team und den Verein alles zu geben und auch mal als Verlierer vom Platz zu gehen, ohne den Gegner anzupöbeln. Der FV Fortuna Kirchfeld ist GegenGewaltImFußball", heißt es vom Verein. <br> <br> "Vielleicht starten auch andere Teams eine Aktion und wir können alle zusammen was daran ändern. Wir bedanken uns auch gerne bei den B-Junioren des VFB Knielingen für die Unterstützung. Zwei von ganz vielen Teams, die sich der Sache angeschlossen haben und auch daran festhalten werden", heißt es in der Nachricht des Vereins weiter.VfB 05 Knielingen II - SG Stupferich II 0:0Mon, 16 Oct 2017 13:55:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_477.html1b mit nächstem ungeschlagenen Spiel <br> <br>Das erwartet unangenehme Spiel gegen die SG aus Stupferich pfiff Schiedsrichter Esch bei 25 Grad an. Schon allein die Temperatur machte beiden Mannschaften arg zu schaffen. So wurden immer wieder Bälle zu ungenau gespielt, sodass die Abwehrreihen leichtes Spiel hatten. Die größte Chance des Spiels hatte Stupferich nach ca. 5 Minuten, als Keeper Fritsch einen Foulelfmeter parieren konnte. <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ehlinger_Adrian-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ehlinger_Adrian-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Der VfB stand meistens tief in der eigenen Hälfte und setzte auf Konter. Die wenigen Chancen auf beiden Seiten konnte allerdings niemand nutzen. Immer wieder kleinere Fouls beider Teams ließen kein Kombinationsspiel zu. <br>Im zweiten Durchgang hatte der VfB seine größte Chance, Ehlinger tankte sich durch die Stupferich-Defensive durch, konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Der erwartete Pfiff des Referees blieb jedoch aus. <br>Aufgrund des verschossenen Foulelfmeters der Gäste kann die 1b nach 4 Siegen in Folge sicherlich mit der Punktteilung leben. <br> <br>Da die Verfolger ihre Spiele auch nicht gewinnen konnten bleibt unsere 1b auf dem 2.Tabellenplatz. Nächsten Sonntag reißt das Team zum Schlusslicht nach Grünwinkel. Ein Sieg ist dort Pflicht, um am Spitzenreiter FC Spöck dranzubleiben. <br> <br>Aufstellung : <br> <br>Fritsch - Vonier, Hauer, Ruf, Müller - Merkel, Istrefi, Glas, Wagner - Rosenkranz, Ehlinger <br> <br>Bank : <br>Ghedela ( 46. Istrefi ), Schmidt ( 53. Hauer ), Rupp, DoganSV K Beiertheim II - VfB 05 Knielingen II 0:1 ( 0:1 )Mon, 09 Oct 2017 13:32:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_476.html1b rückt näher an Tabellenspitze ran <br> <br>Trotz einiger Ausfälle konnte das Spiel beim Tabellen-18., wenn auch am Ende mit etwas Glück, gewonnen werden. <br> <br>Auf sehr schwer bespielbaren Geläuf war ein Kombinationsspiel nur eingeschränkt möglich. Trotzdem konnten sich beide Mannschaften einige Chancen erarbeiten. Nach ca. 20 Minuten schlug ein abgefälschter Freistoß von Torjäger Ehlinger im langen Eck ein. Doch auch der Gastgeber kam zu Torchancen, die allerdings von Torhüter Fritsch und der VfB-Abwehr geklärt werden konnten. <br> <br>In Halbzeit 2 wurde der Rasen immer rutschiger und das Spiel zerfahrener. Abspielfehler auf seiten der Gastgeber ermöglichten unserer Mannschaft einige Konterchancen, die allerdings nicht sauber zu Ende gespielt werden konnten. So blieb es bis zum Ende bei der knappen Auswärtsführung. Der Gastgeber konnte kurz vor Schluss noch ein Großchance für sich verbuchen. <br> <br>Nach 8 Spieltagen liegt das Bertsche/Schwander-Team nun einen Punkt hinter Spitzenreiter FC Spöck. <br>Nächsten Sonntag kommt die SG Stupferich an den Frauenhäusleweg. <br> <br>Aufstellung : <br>Fritsch - Albert, Hauer, Ruf, Müller - Süzer, Istrefi, Glas, Dogan - Wagner, Ehlinger <br> <br>Bank : <br>Ghedela ( 46. Dogan ), Schwall ( 71. Süzer ), SchmidtSpielerinterview Fabian FritscherThu, 05 Oct 2017 12:01:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_475.htmlIm ersten Spielerinterview der laufenden Runde stellt sich Neuzugang Fabian Fritscher im etwas abgeänderten VfB-Interview mit Steckbrief vor. Viel Spaß beim Lesen! <br> <br>Name: Fabian Fritscher <br>Alter: Echt jetzt? <br>Trikotnummer: 17 <br>Position: Mittelfeld <br>Starker Fuß: Rechts <br>Beim VfB seit: der Saison 17/18 <br> <br>Das möchte ich persönlich erreichen: Aufstieg mit dem VfB! <br> <br>Darin bin ich überragend: Ausruhen. <br> <br>Das möchte ich noch verbessern: Viel zu viel... <br> <br>Das größte Schlitzohr auf dem Platz? - Phil! <br> <br>Wer bekommt die meisten "Beinies"? - Cappo <br> <br>Wer ist der größte Player/Schönling im Team? - Der Gebbo <br> <br>Und wer der fleißigste Mannschaftskamerad? - Bernhard Tänzer <br> <br>Wer ist der Trinkfesteste Spieler ? - Fabian Ruf <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Fritscher_Fabian-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Fritscher_Fabian-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br> <br>VfB: Servus Fabi, mit deinen gefühlten 26 Jahren gehörst du zu den erfahreneren Spielern im VfB-Kader. Du hast auch bereits zu "Sandberg-Zeiten" gegen den VfB gespielt. Wie ist es nun für einen langjährigen Gegner zu spielen? <br> <br>Fritscher: Servus Nico, anfangs war es doch schon ein sehr komisches Gefühl, es war doch jahrelang mein Feind mit dem ich nun in die gleiche Richtung marschieren darf. Aber nach kurzer Zeit hat man gemerkt was für eine tolle Truppe das ist und man kennt sich ja auch über die Jahre als Kontrahenten. Vielleicht wurde mir aber der Einstand auch durch meinen Kumpel Dominik Hötzel vereinfacht. <br> <br>VfB: Ebenso wie den VfB kennst die Liga schon lange, wie hat sich die Qualität der Königsliga in Karlsruhe verändert? <br> <br>Fritscher: Früher? (Steven lach net) waren in jeder Mannschaft vereinzelte ?Starspieler? (Sven Benz, Daniel Kreuzer, Dirk Hauri, um nur einige zu nennen) heute ist das Spiel schneller und auf die ganze Mannschaft ausgelegt. Die Taktik wird auch immer mehr von Bedeutung. <br> <br>VfB: Nach (zuletzt) der B Klasse scheinst du nach erfolgreichem Start beim VfB wieder voll in Fahrt zu kommen. Macht das Lust auf mehr? <br> <br>Fritscher: Ja, es macht Lust auf mehr! Ich bin in so einem geilen Verein, mit so einer geilen Truppe (auch die 1b), und ich bin bestrebt mich zu 100% fit zu bekommen, damit ich der Mannschaft und dem Verein bei seinem weiteren Weg mit allen Mitteln helfen kann.VfB 05 Knielingen II - FVgg Weingarten II 6:0 (2:0)Tue, 03 Oct 2017 13:21:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_474.html1b springt auf Platz 2 <br> <br> <br>Nach den zuletzt erfolgreichen Aufgaben kam es am Sonntag zum Spiel 3 gegen 4. Deshalb war schon vor dem Spiel klar, dass ein starker Gegner an den Frauenhäusleweg kommen würde. <br> <br>Der VfB machte sofort Druck in der Offensive, nach 3 gespielten Minuten bereits die Führung durch Ehlinger. Die um weiten schnellere Offensivreihe unserer Mannschaft ließ die Abwehrrreihe des Gegners oft alt aussehen. Als ein Befreiungsschlag des Gästekeepers den Weg zu VfB-"Sechser" Merkel fand, dieser den Ball direkt Richtung Tor schoss, stand es bereits schon nach einer Viertelstunde 2:0. Ein perfekter Start für das VfB-Team. <br>Bis zur Halbzeit erarbeiteten sich beide Mannschaften einige Chancen, ohne jedoch erfolgreich abschließen zu können. Insgesamt geht die Halbzeitführung aber in Ordnung. <br> <br>Ähnlich wie gegen Neureut, gegen die man in der Halbzeit auch 2:0 führte und noch 2:2 spielte, begann der 2. Spielabschnitt. Weingarten wurde stärker und drückte ein wenig auf den Anschlusstreffer ohne jedoch größere Chancen herausspielen zu können. Nach einer Stunde bedeutete ein Doppelschlag von Bauer die Entscheidung. Von da ab plätscherte das Spiel vor sich hin und Ehlinger schraubte sich mit 2 weiteren Treffern in der Torschützenliste der B3 an Platz 1. Da gleichzeitig Neureut in Spöck verlor, steht man nun in der Tabelle auf Platz 2. <br> <br>Aufgrund des ungünstigen Spielplans ( 1. Mannschaft in Auerbach ) veranstalte die Mannschaft im Anschluss an das Spiel ein Grillfest, was den Teamgeist weiter zusammenschweißte. <br> <br>Nächsten Sonntag reisst man zum SV K Beiertheim, bei dem man in der letzten Saison mit einer 0:6-Niederlage wieder zurückkehrte. <br> <br> <br>Aufstellung : <br> <br>Diebold - Vonier, Hauer, Ruf, Albert - Akman , Merkel, Offterdinger, Glas - Bauer, Ehlinger <br> <br>Bank : <br> <br>Wagner ( 33. Diebold ), Istrefi ( 64. Hauer ), Dzumgam ( 76. Glas ), Wolf ( 82. Ehlinger )VfB 05 - TSV Auerbach 5:0 (4:0)Sun, 01 Oct 2017 19:36:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_473.htmlVfB rüstet sich vor Topspielwochen mit Selbstvertrauen! <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Wippich_Steven-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Wippich_Steven-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Demütig reist der VfB nach Auerbach zum TSV. Nicht gerade wegen der aktuellen Tabellensituation, jedoch wegen der bisher bescheidenen Punktausbeute in Auerbach sollte der VfB diese Begegnung ernst nehmen. Fast wäre es zu einem Novum im laufenden Wettbewerb gekommen. Coach Mauch war drauf und dran zum ersten Mal die gleiche Start-11 wie in der Vorwoche aufs Feld zu schicken - doch eine Verletzung von Eichsteller beim Aufwärmen zwangen den Verantwortlichen wieder zur Improvisation. <br> <br>Der VfB fand mustergültig ins Spiel. Nach offensivem Kopfballgewinn durch Hötzel bekam Julian Gebele das Leder in eigentlich ungünstig weit außenliegender Position. Doch mit seinem exzellent ausgebildeten rechten Huf beförderte der VfB-Angreifer den Ball zur frühen Führung ins Tor. <br> <br>Der VfB folglich weiter mit druckvollem Spiel - die Hausherren nur vereinzelt mit Offensivaktionen, jedoch ohne nennenswerten Torabschluss. Die größte Chance der Hausherren kreierten die Gäste selbst, als Hötzel zweimal unglücklich klären möchte und die Kugel somit für den TSV wieder "scharf" macht. VfB-Keeper Scheib voll auf der Höhe und mit dem klärenden Befreiungsschlag. <br> <br>Nach einer halben Stunde dann das 2:0 für den VfB. Bei Ausgangssituation "Abstoß Auerbach" landet der Ball bei Michi Kosic, der den einlaufenden "Schienen-Baches" auf seiner Außenbahn fand. Das 2:0 bereits dessen dritter Saisontreffer. Bereits wenige Minuten später taucht Metin Altintop am Strafraumeck - frei wie beim Warm machen - auf und dankt für den gewährten Freiraum mit dem fast schon vorentscheidenden 3:0. Als dann kurz vor dem Seitenwechsel Außenverteidiger Vollweiler mit dem Ball in Richtung TSV-Eckballfahne sprintet, fragten sich die Anwesenden bereits wohin der 05´er denn eilen möchte. Die Auflösung sollte sein, dass er sich Platz schaffen wollte zum Maßnehmen für eine Musterflanke auf Altintop, der aus ähnlicher Position wie zuvor auf 4:0 erhöhte. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel der VfB mit angezogener Handbremse. Auch die Hausherren konnten sich durch die Knielinger Nachlässigkeit Chancen erspielen. Am Ende stand jedoch die "0" am Spielbericht. In Minute 75. erzielte Wippich nach einer Fritscher-Flanke den 5:0 Endstand. Der Sieg nie gefährdet und auch in der Höhe verdient. Der VfB wappnet sich somit für das am kommenden Wochenende anstehende Derby gegen den FC Neureut in der Creditreform-Arena! <br> <br> <br>Aufstellung: Scheib - Vollweiler, Hötzel, Stumpf (C), Wippich - Altintop, Schwab, Fritscher, Bachmann - Gebele, Kosic <br> <br>Bank: Fritsch, Eichsteller, Freymüller (45. Bachmann), Jurado (60. Vollweiler), Maier (65. Altintop)Spvgg Söllingen II - VfB 05 II 1:3 (1:0)Mon, 25 Sep 2017 16:41:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_472.htmlHolzbiere-Reserve dreht Partie im Pfinztal! <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Albert_Tom-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Albert_Tom-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>"Ist er es wirklich?" dürften sich einige Anwesende beim Spiel der VfB-Reserve beim Blick auf das Geläuf gefragt haben, denn nachdem mit Andreas Jurado in den vergangenen Wochen bereits eine echte Kanone im 1b-Kader zu finden war, hatte Coach Bertsche am Wochenende das Vergnügen den Roadrunner Patrick Scholz bei seinem Blitz-Comeback in die Startelf zu befördern. <br> <br>Auf einem sehr holprigem Platz in Söllingen fanden beide Teams schwer ins Spiel. Die ersten 25 Minuten verliefen ereignislos. Als die Mannschaft den Namen Scholz auf der Aufstellung sah, dachte wohl jeder Spieler 95% reichen an diesem Tag auch für einen Sieg. Doch dass es im Pfinztal immer schwer ist zu Siegen stellte sich im Laufe des Spiels heraus. Nach einer halben Stunde übernahm das Heimteam immer mehr das Kommando und ging mit der zweiten Chance in Führung. Die einzig gute VfB-Torchance im ersten Durchgang resultierte nach einem Freistoß. <br> <br>In Halbzeit 2 schaltete das VfB-Team einige Gänge hoch. Das Heimteam wurde in der eigenen Hälfte eingeschnürt. <br>Nach 64 Minuten gelang Albert sein erstes Tor für die Schwarz-grün-weißen. Eine Viertel Stunde vor Schluss stand Wagner nach Flanke von Scholz goldrichtig und erzielte die mittlerweile verdienten Führung. Söllingen versuchte nochmal alles um zum Ausgleich zu kommen. Den entscheidenden Treffer erzielte Ehlinger nach bilderbuchmäßigem Konter in der Nachspielzeit. <br> <br>Wem nächsten Sonntag die Fahrt zur "Ersten" nach Auerbach zu weit ist, sollte sich um 13 Uhr das Heimspiel 1b gegen Weingarten nicht entgehen lassen. <br> <br>Aufstellung : Fritsch - Freymüller, Hauer, Ruf, Bertsche - Albert, Merkel, Scholz, Glas - Wagner, Ehlinger <br> <br>Bank : Dzumgum ( 48. Hauer ), Schmidt ( 90. Glas ), Wolf ( 90. Wagner ), DoganVfB Knielingen - FC Alem. Eggenstein 4:1 (2:1)Mon, 25 Sep 2017 10:22:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_471.htmlSieg im Kleinen "B 36 Derby" <br> <br>Während die Bürger am gestrigen Nachmittag ein mäßig spannender Kampf um die Mehrheit um Bundestag erleben konnten, verfolgten Anhänger des gepflegten Kreisliga-Fußballs einen interessanten Zweikampf um drei Punkte in der Creditreform-Arena. <br> <br>Der VfB kam stark aus der Kabine und baute in den ersten 15 Minuten enormen Druck auf. Bereits nach 2 Minuten hatte Eichsteller eine riesen Chance, doch Eggensteins Torhüter Däggelmann klärte zur Ecke. In der 17. Minute kam dann der Schock für Knielingen. Nach einer Ecke stand Kaufmann frei am langen Pfosten und konnte ungehindert einnetzen. Doch der Schock hielt nicht lange an, in der 21. Minute erzielte Eichsteller nach schönem Zuspiel von Bachmann den verdienten 1:1 Ausgleich. <br> <br>Nun nahm der VfB sozusagen das Heft in die Hand. Nach 30 Minuten hatte Gebele eine Riesenchance scheiterte aber am Eggensteiner Torwart. Mit dem Halbzeitpfiff erzielte Fritscher, mit einem wunderschönen Schlenzer <br>die 2:1 Führung. <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Fritscher_Fabian-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Fritscher_Fabian-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Eggenstein kam selbstbewusst aus der Kabine, stand etwas höher sodass im Mittelfeld weniger Platz zum Kombinieren war. Doch in der 56. Minute fand der VfB die Lücke. Altintop schoss, nach Zuspiel von Schwab, das erlösende 3:1. <br>Eggenstein setzte nun alles auf eine Karte und hatte in der 80. und 83. Minute zwei gute Einschussmöglichkeiten, die jedoch VfB-Keeper Scheib vereitelte. Ein Konter in der Nachspielzeit entschied das Spiel. Bauer lief alleine auf <br>den Torhüter legte uneigennützig auf Offterdinger der den Ball ins leere Tor schoss. <br> <br>Ein in der Höhe auch verdienter Sieg. Am kommenden Sonntag reist der VfB-Trupp nach Auerbach zum punktlosen Schlusslicht TSV. <br> <br>Aufstellung: Scheib-Bachmann, Vollweiler, Stumpf, Wippich-Schwab, Fritscher- Altintop. Kosic, Eichsteller-Gebele. <br> <br>Bank: Diebold, Offterdinger (72.Eichsteller), Bauer (68.Gebele), Jurado (63.Fritscher), Hötzel (81 Kosic).VfB 05 Knielingen II - FV Malsch II 4:1 ( 1:1 )Mon, 18 Sep 2017 14:20:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_470.html1b bleibt zuhause weiter ungeschlagen <br> <br> <br>Nach dem Derby-Unentschieden aus der Vorwoche wollte man gegen den einen Punkt besser platzierten FV Malsch einen Heimsieg einfahren, um den Anschluss nach oben herzustellen. <br> <br>Der VfB begann spielbestimmt und hätte durch mehrere Angriffe, die allerdings zu ungenau gespielt wurden in Führung gehen können. Nach einer halben Stunde war es allerdings der Gast, der das erste Tor des Spiels erzielen konnte. Nach einem Ballverlust unserer Mannschaft gelang die Führung mit dem ersten Abschluss der Mälscher. 5 Minuten vor Pause steckte das Mittelfeld einen Pass zu Ehlinger, der den Torhüter ausdribbelte und nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Ehlinger war es auch, der den fälligen Strafstoß souverän verwandelte. <br> <br>10 Minuten nach der Pause drehte der VfB das Spiel komplett. Glas schnappte sich den Ball auf Höhe der Mittellinie, umkurvte mehrere Gegenspieler wie Slalomstangen und schloss zum 2:1 ab. In der 72.Minute war es wiederum Adrian Ehlinger, der das Spiel mit dem 3:1 vorzeitig entschied. In der Schlussviertelstunde warf der Gast nochmal alles nach vorne, doch bis auf einige Standardsituationen und eine Chance, die Keeper Fritsch glänzend entschärfte, ließ unsere Hintermannschaft nichts zu. In der Nachspielzeit schraubte Wagner mit dem 4:1 das Ergebnis in die Höhe <br> <br> <br>Nach 5 Saisonspielen steht man nun mit 8 Punkten auf dem 5. Platz. Nächsten Sonntag reißt der VfB nach Söllingen, die ebenfalls 8 Punkte auf der Habenseite stehen haben. <br> <br> <br>Aufstellung : <br> <br>Fritsch - Müller, Hauer, Ruf, Albert - Bertsche , Merkel, Süzer, Glas - Wagner, Ehlinger <br> <br>Einwechslungen : <br> <br>Dzumgam ( 30. Süzer ), Süzer ( 46. Bertsche ), Schmidt, WolfSpoirtfreunde Forchheim - VfB 05 1:0 (1:0)Mon, 18 Sep 2017 13:53:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_469.htmlVfB mit erster Saisonniederlage in Forchheim! <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ofterdinger_David-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ofterdinger_David-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Neben einigen Urlaubern musste VfB Coach Mauch beim Auswärtsspiel ebenfalls auf die Gelb-Rot gesperrten Wippich und Altintop verzichten. Die Hausherren trotz ihrer aktuell bescheidenen Platzierung trotzdem oder erst recht dadurch ein ernstzunehmender Gegner. Durch das Remis der beiden Spitzenreiter Malsch gg. Mutschelbach hätte der VfB 05 die Chancen gehabt mit einem 3er die Kreisligaspitze zu erklettern, doch auch ein Loddar Matthäus titelte unlängst "Wäre wäre Fahrradkette". <br> <br>Nach einer halben Stunde gingen die Sportis durch einen Konter, der von Timo Gassnow vollendet wurde in Front. Nachdem sich die Gastgeber durch wiederholtes Faulspiel selbst dezimierten ergab sich bspw. für Eichsteller nach feinem Zuspiel des eingewechselten Jurado die späte Ausgleichschance. Beim FV Keeper Grüßinger war jedoch Endstation. Durch zahlreiche lange Bälle ohne effektive Chancenherausarbeitung konnten die Holzbiere nicht mehr aus dem Überzahlspiel erbeuten und müssen nach 90 Minuten die erste Saisonniederlage hinnehmen, mit der man aktuell auf dem fünften Tabellenplatz verweilt. <br> <br>Am kommenden Wochenende geht es dann bei hoffentlich etwas entspannter Personalplanung gegen den Aufsteiger aus Eggenstein, gegen den man bekanntlich noch eine mittelgroße Rechnung aus einem diversen Pokalspiel offen hat. Abgesehen von der Tabellensituation sollte dies Anreiz genug für drei Punkte in der Creditreform-Arena sein. <br> <br>Aufstellung: Scheib - Schwab, Stumpf (C), Vollweiler, Bachmann - Eichsteller, Fritscher, Maier, Offterdinger - Raisch, Kosic <br> <br>Bank: Diebold, Müller, Freymüller, Jurado (60. Offterdinger), Gebele (80. Vollweiler)VfB 05 Knielingen II - FC 08 Neureut II 2:2 (2:0)Mon, 11 Sep 2017 11:22:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_468.htmlRemis im Derby <br> <br>Gegen den aus der A-Klasse abgestiegenen Nachbarn aus Neureut stand der VfB defensiv stabil und setzte auf Konter. Trotz einigen angeschlagenen Spielern hielt man gegen den Favoriten gut mit. <br> <br>Die ersten Chancen der Begegnung konnte unser Team nicht verwerten. Nach einer Viertel Stunde Spielzeit erkämpfe sich der VfB den Ball in der eigenen Hälfte. Jurado schloss aus 60m ab und traf zur Führung. Der VfB weiter bissiger, erkämpfte sich immer wieder das Leber und spielte blitzschnell nach vorne. Nach 30 Minuten ein erneuter Konter, der durch Ehlingers Abschluss das 2:0 bedeutete. Erst kurz vor Halbzeitpfiff wurde es kurzzeitig brenzlig vor dem VfB-Gehäuse. <br> <br>In Halbzeit 2 erhöhte der Gast etwas den Druck. Eine wirkliche Großchance konnte der FCN aber zunächst nicht herausspielen. Nach einer Stunde fiel trotzdem der Anschlusstreffer. Ein nicht unhaltbarer Weitschuss schlug ins VfB-Tor ein. Bereits wenige Augenblicke später eine weitere Unachtsamkeit bei einer Standardsituation. Neureut köpfte den Ausgleich. <br> <br>Gegen Ende der Partie hatten beide Teams nochmal Gelegenheiten das Spiel zu entscheiden. Neureut lief allein auf Ersatzkeeper Vonier zu, verfehlte aber das Tor. Unsere Mannschaft drückte einen Ball kurz vor der Torlinie nicht zwingend ins Gehäuse. <br>Nächsten Sonntag wartet auf die Knielinger 1b eine weiteres Heimspiel gegen die Reserve des FV Malsch. <br> <br>Aufstellung : <br>Diebold - Schmidt, Albert, Ruf, Müller - Jurado, Merkel, Glas, Ghedela - Wagner, Ehlinger <br> <br>Bank : <br>Schwall ( 57. Ghedela ), Vonier ( 75. Diebold ), Wolf Ruiz ( 82. Glas ), Bertsche, HauerVfB 05 - SV Burbach 4:2 (1:1)Sun, 10 Sep 2017 20:16:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_467.htmlVfB nach Heimsieg weiterhin ungeschlagen! <br> <br>Heute lohnte der Eintrittsgroschen gleich doppelt bei der Partie des VfB 05 in der Creditreform-Arena! Gegen den Aufsteiger sollte eine packende Partie mit vielen denkwürdigen Aktionen folgen. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bachmann_Nicolas-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bachmann_Nicolas-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Der VfB erwischte den wacheren Start und konnte nach fünf Minuten die erste Torannährung verbuchen. Kosic ging trotz Faulspiel nicht zu Boden und bedient den mitgelaufenen Wippich im 5er, dessen Schuss wurde jedoch von der SV-Defensive geblockt. Eine gute Viertelstunde später stand erneut die Perle vom Rheinufer um Fokus, als dessen Freistoß das Aluminium küsste. Am Abpraller segelte der herbeigeeilte Kapitän Stumpf vorbei, wodurch es weiterhin beim Remis blieb. Dies änderte sich jedoch beim nächsten VfB-Standard, als eine Raisch-Flanke Nicolas Bachmann am langen Pfosten fand, der zur verdienten Führung einnetzte [irgendetwas scheint das Interview zu seiner Torflaute in den letzten Jahren beim VfB etwas bewirkt zu haben]. Wer im weiteren Spielverlauf auf einen gemütlichen Sonntag hoffte, musste sich noch vor dem Pausentee eines besseren belehren lassen. Nach Faulspiel durch VfB-Keeper Scheib verwandelte der Burbacher Schell souverän zum 1:1 Pausenstand. <br> <br>In Minute 46. schien die SV-Abwehr noch im Kabinentrakt steckengeblieben zu sein, denn VfB Angreifer Kosic bekam freies Geleit und erzielte mit dem 2:1 seinen fünften Treffer im vierten Spiel der laufenden Saison. Abermals zeigten sich die Gäste effektiv und versenkten nach einer guten Stunde per Freistoß ihre erste Chance im zweiten Spielabschnitt zum 2:2. <br> <br>Die Hausherren ließen sich vom erneuten Ausgleich nicht beirren und rannten weiter für den nächsten Heimsieg an. Für die schnelle Antwort sorgte der Fritscher-Flitzer mit einem beherzten Antritt. Auf einen harten Zweikampf im Strafraum erfolgte jedoch kein Strafstoß-Pfiff des Unparteiischen. Ebenfalls für seinen zackigen Antritt bekannt ist Michael Kosic, der wenig später seinen Sturmpartner Gebele im 5er bediente. Ein normaler Treffer wäre für einen Julian Gebele sicherlich zu einfach gewesen, weshalb dieser das Leder straff unter den Querbalken bugsierte. Der VfB nun zum dritten mal in Front. <br> <br>Das bisher sehr ansehnliche Spiel wurde nun auch emotional immer mehr zu einer echten Kreisliga-Partie. Nach Gelb-Rot für Wippich wegen wiederholtem Faulspiel hofften die Gäste auf Powerplay in Überzahl, doch nach einer Tätlichkeit gegen den Schiedsrichter wurden auch Burbacher auf zehn Mann dezimiert. Beim überfallhaften "4 gegen 1" Konter scheiterte Raisch abschließend am SV-Schlussmann. Der bisherigen Unruhe nicht genug wurde der VfB 05 in den Schlussminuten nach Gelb-Rot an Altintop erneut mit Unterzahlspiel bestraft. <br> <br>Die Entscheidung viel dann endlich in der 90. Minute als der eingewechselte Pascal das Gaspedal durchdrückte und der Gästeabwehr enteilte. Sein Schuss fand via Aluminium den Weg zum 4:2 Endstand ins Gehäuse. Der eingefleischte VfB-Fan musste kurz vor Abpfiff sicherlich eine kleine Träne wegwischen, als Andreas Jurado nach anderthalbjähriger Kreisliga-Abstinenz sein Comeback in der "Ersten" des VfB feierte! <br> <br>Die Holzbiere belohnen sich vor heimischer Kulisse mit drei Punkten und bleiben im laufenden Wettbewerb ungeschlagen. Am kommenden Sonntag folgt die Partie bei den Sportis in Forchheim. <br> <br> <br>Aufstellung: Scheib - Schwab, Stumpf (C), Vollweiler, Bachmann - Wippich, Fritscher, Raisch, Altintop - Kosic, Gebele <br> <br>Bank: Fritsch, Freymüller, Eichsteller (60. Bachmann), Maier (66. Gebele), Offterdinger (84. Raisch), Jurado (90. Kosic)ATSV Mutschelbach II - VfB 05 2:2 (1:2)Mon, 04 Sep 2017 14:49:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_466.htmlVfB mit Punktgewinn beim Topspiel! <br> <br>Sofern man beim zweiten Spieltag davon reden kann, ist das Spiel der beiden Erstplatzierten in der Regel ein Gaumenschmaus der Kreisliga Karlsruhe. So lieferte die Partie der ATSV-Reserve gegen den VfB am dritten Spieltag einiges an Highlights. <br> <br>Nach einem erfolgreichen Start in die Saison agierte der VfB von Beginn an mutig und selbstbewusst. Nach einer kleinen Abtastphase waren es jedoch die Gäste, welche die ersten Chancen erspielen konnten. Nach einem Querschläger des Mutschelbacher Bachmanns landete der Ball über Manuel Bauer schließlich bei Michael Kosic. Dieser wendete sich geschickt um die eigene Achse und wurde schlussendlich von der Heim-Defensive "gefällt". Den resultierenden Elfmeter verwandelte die Perle vom Rheinufer wie in der Vorwoche souverän zur Führung. Der Elfmeter zudem der erste Gegentreffer des ATSV im laufenden Wettbewerb. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kosic_Michael-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kosic_Michael-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Für rasende Herzschläge auf Seiten des VfB 05 sorgte dann nach einer knappen halben Stunde ein Distanzschuss der Hausherren, der nach einem Fehlpass im Knielinger Angriffsspiel resultierte. In der 38. Spielminute dann ein weiterer überzeugend vorgetragener Angriff des VfB; Eine Bachmann-Flanke wurde abermals von Bauer im Zentrum verlängert und Fand Michael Kosic, der den Angriff lohnend mit dem 2:0 abschloss. <br> <br>Trotz des Rückstandes gaben sich die Hausherren nicht auf und wurden durch einen, aus Knielinger Sicht, unglücklichen Anschlusstreffer unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff belohnt. <br> <br>Nach Wideranpfiff fanden die Zuschauer erneut ein packendes Spiel vor, bei dem jedoch anders als in den 45 Minuten zuvor die Hausherren die 10% mehr Spielanteil vorzuweisen hatten. <br> <br>Nachdem der Querbalken den VfB vor einem frühen Ausgleich bewahrte, dauerte es bis zur 60. Minute, bis man auf Seiten des VfB 05 den ersten Abschluss im zweiten Spielabschnitt notieren konnte. Mittelfeldmann Fritscher stibitzte den Ball und schickte Kosic auf die Reise, dessen dritter Treffer des Tages blieb jedoch aus. <br> <br>Nach 75. Minuten zappelte das Leder nach einem Caleta-Freistoß dann doch nochmals im VfB-Gehäuse zum 2:2. Das nächste Highlight lieferte ein ATSV-Akteur, der den Knielinger Strafraum mit einer Flugzeugstartbahn verwechselte in nach leichter Berührung ordentlich abhob. Der souveräne Unparteiische Dickemann blieb seiner klaren Linie treu und entschied zurecht nicht auf Elfmeter. <br> <br>Nachdem die Mutschelbacher in der Schlussphase nochmals ordentlich auf den Siegtreffer drängten, muss der VfB trotz überzeugendem Auftritt und starker erster Hälfte am Ende mit einem Punkt zufrieden sein. Das Team bleibt in der Folge ungeschlagen und erwartet am kommenden Sonntag mit Burbach den nächsten Aufsteiger am Frauenhäusleweg. <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Schwab, Stumpf (C), Vollweiler, Bachmann - Wippich, Akman, Fritscher, Altintop - Kosic, Bauer <br> <br>Bank: Scheib, Raisch (78. Fritscher), Gebele (80. Bauer), Freymüller (85. Altintop)FV Sportfreunde Forchheim III - VfB 05 Knielingen II 2:1 (1:0)Mon, 04 Sep 2017 13:29:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_465.htmlUnglückliche Niederlage gegen harmlosen Gegner <br> <br>Nach den überzeugenden ersten Saisonspielen kassierte man bereits nach 3 Spielminuten das erste Gegentor. Ein zu kurzer Rückpass erreichte der Forchheimer Stürmer vor Keeper Diebold und schloss zum 1:0 ab. Im weiteren Verlauf der Partie übernahm der VfB klar das Kommando und kam zu Chancen zum Ausgleich. Der letzte Pass kam allerdings nie passend und so ging man mit einem knappen Rückstand in die Pause. <br>Kurz nach der Pause, satter Linksschuss ins untere Ecke, Ausgleich durch Jurado. Nun wollte man nachlegen und wurde noch offensiver. Doch bereits 5 Minuten später gelang den Forchheimern das zweite Tor mit der zweiten Torchancen. Der VfB rannte an und versuchte immerhin zum Ausgleich zu kommen. Die größte Chance lag Wagner auf dem Fuß, der frei aufs Tor zulief, jedoch am Torwart scheiterte. <br>So blieb es am Ende beim schmeichelhaften Sieg der Gastgeber. Nächsten Sonntag erwartet man die Reserve des FC Neureut zum Derby am Frauenhäusleweg. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Jurado_Andreas-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Jurado_Andreas-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Aufstellung : <br> <br>Diebold - Vonier, Hauer, Ruf, Müller - Füchtner, Istrefi, Ghedela, Jurado - Wagner, Ehlinger <br> <br>Bank : <br>Merkel ( 17. Füchtner ), Glas ( 61. Ghedela ), Schmidt, DoganVfB mit weiterem Zuwachs!Sun, 03 Sep 2017 11:17:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_464.htmlDaniel Wolf Ruiz stößt nach einer längeren fußballfreien Zeit zum VfB-Team dazu. Vor seiner Pause war er zuletzt beim FC Neureut aktiv. Willkommen beim VfB!VfB 05 Knielingen II - TSV Pfaffenrot II 8:0 (5:0)Mon, 28 Aug 2017 18:44:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_463.htmlHeimpremiere endet mit Kantersieg <br> <br> <br>Nach dem Remis am 1.Spieltag wollte man durch einen Sieg einen guten Start in die Saison hinlegen. <br> <br>Gast im ersten Heimspiel der Saison war der C-Klassen Aufsteiger aus Pfaffenrot. Von Anfang an ging unser VfB-Team konzentriert und präent zu Werke. Im Minutentakt wurden Chancen erspielt, doch die ersten beiden Gelegenheiten wurden viel zu leicht "verschenkt". Ein Doppelschlag von Stürmer Wagner in Minute 6 + 7 sorgte schonmal für eine kleine Vorentscheidung. Immer wieder kombinierte sich unser Team durch die Abwehrreihen des Gegner. So gelang Ehlinger nach 20 Minuten bereits das 3:0. Ein starker Fernschuss sowie ein sensationeller Heber schraubten das Ergebnis noch vor der Halbzeit auf 5:0. <br>Für Halbzeit 2 nahm sich das Team vor, genauso weiter zu spielen und den Gegner nun komplett "abzuschlachten". Bereits kurz nach Anpfiff gelang Süzer das 6:0. Wiederum Jurado, sowie Wagner erhöhten im Laufe des Spiels bis zum 8:0-Endstand. <br> <br> <br>Mit 4 Punkten aus 2 Spielen kann man mit dem Saisonstart der 1b zufrieden sein. <br>Nächsten Sonntag reisen unsere Mannen zur Sportfreunde Forchheim III. Anpfiff ist 13 Uhr. <br> <br> <br>Aufstellung : <br> <br>Fritsch - Bertsche, Hauer, Ruf, Vonier - Istrefi, Jurado, Offterdinger, Süzer - Wagner, Ehlinger <br> <br>Bank : <br> <br>Merkel ( 46. Istrefi ), Dogan ( 61. Süzer ), Müller ( 65. Offterdinger ), Schmidt ( 75. Vonier ), GlasVfB 05 - FC V. Berghausen 5:2 (1:1)Sun, 27 Aug 2017 20:39:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_462.htmlVfB feiert gelungenen Heimauftakt! <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Altintop_Metin-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Altintop_Metin-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Nach dem gelungenen Saisonauftakt in Spöck galt es auch das Heimpublikum zu verwöhnen. Dies gelingt am besten mit drei Punkten im Gepäck beim Stammtischgerede nach dem Spiel. Die Holzbiere auch mit einem zügigen Beginn und durch den blonden Tower-Hötzel gleich doppelt gefährlich nach einer Ecke. Nach sieben Minuten jedoch der erste Rückschlag. Mit ihrer ersten Offensivaktion gelang des Gästen aus Berghausen der frühe Führungstreffer in Minuten sieben. Nach einem Fehlpass im Spielaufbau von Torhüter Scheib netzte Sausen aus der Distanz ein. <br> <br>Die Mannschaft zeigte sich gewillt den Rückstand zügig zunichte zu machen und kamen durch Kosic, nach einer Bauer-Vorlage kurz darauf zur nächste größeren Chance. Nach einer Viertelstunde fand ein langer Ball im Spielaufbau VfB-Angreifer Altintop, der das Leder volley über den Gästekeeper beförderte. Im weiteren Spielverlauf fand so gut wie kein Offensivspiel der Gäste statt. Es schien nur eine Frage der Zeit, bis der Führungstreffer für die Hausherren fallen würde. <br> <br>Die Anwesenden mussten jedoch hoffe, dass man den in grün gekleideten 05´er in der Halbzeit das richtige Zielwasser reichte, denn zur Halbzeit blieb es beim Remis. <br> <br>Wie angedeutet fand der VfB den besseren Start in den zweiten Spielabschnitt. Die deutsche Sporthochschule Köln, erklärte unlängst, dass es keinen unterschied mache ob der gefoulte oder ein anderer Spieler zum Strafstoß antritt. Diese Aussage unterstrich Michael Kosic wenige Minuten nach Wiederanpfiff durch seinen verwandelten 11er nach Foulspiel an der knielinger Nummer 10! Während wohl viele Knielinger noch am Jubel-Bier nippten erhöhte erneut Altintop nach schöner Kombination über Bachmann und Vollweiler auf 3:1. <br> <br>Erneut war es ein vermeidbarer Gegentreffer, der die Partie nach einer Stunde nochmals unnötig spannend machte. In der Schlussphase behielten die Hausherren dann jedoch die Nerven und schraubten die Führung durch Eichsteller und abermals Altintop auf 5:2 in die Höhe. <br> <br>Am kommenden Sonntag gastiert man als zweiter der Kreisliga beim Tabellenführer in Mutschelbach zum Kampf um die Krone in der Kreisliga! <br> <br>Aufstellung: Scheib - Vollweiler, Hötzel, Stumpf (C), Wippich - Bachmann, Akman, Fritscher, Altintop - Bauer, Kosic <br> <br>Bank: Diebold, Offterdinger (90. Kosic), Freymüller (90. Altintop), Eichsteller (66. Bachmann), Gebele (80. Bauer)FC Busenbach II - VfB 05 Knielingen II 1:1 (0:0)Mon, 21 Aug 2017 12:47:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_461.htmlRemis am 1. Spieltag <br> <br>Bereits vor der ersten Partie des Trainergespanns Bertsche/Schwander war klar, dass das Spiel in Busenbach kein leichtes geben würde. <br>Der VfB, bei dem Jurado nach 1 ½ Jahren Verletzungspause sein Comeback gab, kam gut ins Spiel. Sofort wurden einige Chance herausgearbeitet. Doch der Pfosten bzw. Heimkeeper verhinderten eine frühe Führung. Auch der Gastgeber konnte mit langen Bällen immer wieder Akzente setzen. Nach einer halben Stunde der nächste Aluminium-Treffer unserer Mannschaft. Jurado setzte einen Schuss aus 25m an die Latte. Eine phasenweise hektische erste Halbzeit endete torlos. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel erwischte der VfB den besseren Start. Ein langer Ball von Jurado vollendete Altintop zur Führung. Doch bereits fast im Gegenzug glich das Heimteam aus. Ein Freistoß von der Außenposition wurde immer länger und schlug ins VfB-Tor ein. In der letzten halben Stunde konnte der VfB nurnoch einmal gefährlich vors Tor kommen. Kurz vor Schluss schloss Merkel per Kopf übers Tor ab. Im Gegenteil, am Ende musste man noch froh sein, dass man mit einem Unentschieden vom Platz ging, denn die Busenbacher Mannschaft zeigte in der zweiten Halbzeit einige gute Kombinationen, nachdem in Halbzeit 1 fast ausnahmslos mit langen Bällen agiert wurde. <br> <br>Nächsten Sonntag steigt die Heimpremiere gegen die Reserve des TSV Pfaffenrot. <br> <br>Aufstellung : <br>Diebold - Albert, Hauer, Ruf, Bertsche - Merkel, Füchtner, Freymüller, Altintop - Jurado, Ehlinger <br> <br>Bank : <br>Wagner ( 62. Bertsche ), Glas ( 67. Jurado ), Vonier, Dogan, SchmidtFC Spöck - VfB 05 2:3 (0:1)Sun, 20 Aug 2017 22:38:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_460.htmlVfB trifft beim Saisonauftakt zur rechten Zeit! <br> <br>Die Hausherren nach zwei Abstiegen in Folge bemüht einen guten Start in die Kreisliga zu ermöglichen. Dem wollte ein gut aufgelegter VfB 05 entgegenwirken. Dies gelang auch von Beginn an. Gleich zweimal die beiden Pascals des VfB im nahezu perfekten Zusammenspiel. So war es Schwab, der Eichsteller doppelt per Flanke bediente. Ein erstes Ausrufezeichen, doch zur Führung fehlten noch einige Mühen. <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kosic_Michael-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kosic_Michael-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Der VfB insgesamt mit einem überzeugenden Auftritt mit druckvollem Pressing und geduldigem Ballbesitz. Im Wettstreit, wer denn nach dem Karriere von Patrick Scholz der neue "Roadrunner" werden soll, bewarb sich "Pase" Eichsteller mit einigen gefährlichen Dribblings über die Außenbahn. Auch zwei Freistöße durch Kosic (30. Min) und Raisch (35. Min) sorgten für Turbulenzen in der FC-Hintermannschaft. Der erste große Aufschrei von Seiten der in schwarz gekleideten 05´er erfolgte fünf Minuten vor dem Seitenwechsel, als ein Eichsteller-Treffer durch eine Abseitsentscheidung aberkannt wurde. Anschließend folgte der erste richtige Angriff der Gastgeber. Nach einem Konter konnten Kapitän Stumpf und Keeper Scheib die Mühen der Spöcker jedoch zunichte machen. Noch vor dem Pausentee dann die verdiente Führung für den VfB. Nach einem weiteren Raisch-Freistoß schweißte Bachmann das Leder in Sergio Ramos-Manier in die Maschen! <br> <br>In den Halbzeitgetränken der Holzbiere schienen jedoch zu viel beruhigende Mittel gewesen zu sein. Die Gastgeber mit dem deutlich besseren Start und deutlich mehr Willen die Partie nicht herzuschenken. Doch mitten in die erste Drangphase des FC, die perfekte Antwort des VfB. Nach einem Klärungsversuch durch Schwab schnappte sich Michael Kosic die Perle und netzte souverän zur 2:0 Führung ein. Mitten in den Knielinger Jubel Platzte FC Kapitän Stober, der nach einem Eckball den schnellen Anschlusstreffer markierte. <br> <br>In der letzten Viertelstunde wurde die Partie dann unnötiger Weise nochmal richtig hitzig. Nach einem Pressschlag zwischen VfB-Verteidiger Hötzel und einem FC-Angreifer forderten die Hausherren einen Pfiff des Schiedsrichter. Während sich die meisten Akteure auf diese Aktion konzentrierten, sprang die Nr. 6 der Spöcker dem eingewechselten Vollweiler halbhoch in den Oberschenkel. Die anschließenden Diskussionen waren der Grund für fünf Minuten Nachspielzeit (die dann spontan auf sieben ausgeweitet wurden). <br> <br>Als Man auf Seiten des VfB 05 meinte durch einen Wippich-Treffer nach mustergültigem Pass von Akman mit dem 3:1 die Entscheidung herbeigebracht zu haben, blieben die Hausherren abermals dran und verkürzten nochmals nach einem Standard. Schlussendlich blieb es bei einem verdienten 3:2 Auswärtssieg des VfB 05. Am kommenden Wochenende gastiert zum ersten Heimspiel der Saison der FC aus Berghausen. <br> <br>Aufstellung: Scheib - Schwab, Hötzel, Stumpf (C), Wippich - Bachmann, Akman, Maier, Eichsteller - Raisch, Kosic <br> <br>Bank: Fritsch, Vollweiler (70. Bachmann), Fritscher (75. Raisch), Gebele (87. Kosic), Freymüller (89. Eichsteller)Generalproben positiv gestaltet!Mon, 14 Aug 2017 09:32:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_459.htmlAm vergangenen Wochenende konnten die VfB-Senioren ihre Generalproben vor dem Saisonstart für sich entscheiden und blicken der neuen Runde optimistisch entgegen. <br> <br>Die Mauch-Mannen konnten das Spiel in Pfaffenrot klar mit 4:1 für sich entscheiden. Am kommenden Wochenende startet die Kreisliga beim FC Spöck. Die Spöcker, nach zuletzt zwei Abstiegen in Folge mit zahlreichen Neuzugängen. Ein interessanter erster Gradmesser für die Holzbiere, die nach dem ersten Test in Büchelberg alle ihre Testspiele für sich entschieden konnten. Einziger Dorn im Auge sicherlich die unerwartete Niederlage im Pokalspiel bei der DJK Mühlburg. <br> <br>Nach Niederlagen im Pokal und weiteren Testspielen, schlussendlich die gelungene Generalprobe der 1b beim Test gegen die DJK KA Ost. Mit fünf erzielten Toren konnte die Truppe Selbstvertrauen für den Ligaauftakt tanken! Durch die geänderte Staffeleinteilung der B3 entfallen oftmals die Spiele an gleicher Stätte der beiden Senioren-Teams. So beginnt der Ligaalltag für die Holzbiere-Reserve in Busenbach. Der Neuling kommt aus der B2 und landete dort in der vergangenen Saison mit 41 Punkten auf einem soliden 8. Platz. Es wird interessant zu vergleichen sein, ob Leistungsunterschiede zwischen den verschiedenen B-Klassen erkennbar sind. <br> <br>Wir freuen uns auf den Saisonstart 2017/18 und hoffen speziell am zweiten Spieltag auf reichlich Unterstützung beim ersten Heimspieltag des VfB 05 Knielingen!Interview Ulich KleiberFri, 11 Aug 2017 09:00:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_457.htmlWährend die Senioren bereits für eine erfolgreiche Runde 17/18 ackern, startet nun erst die Vorbereitung der VfB-A-Junioren. In den nächsten Zeilen gibt es die Einschätzungen zur abgelaufenen und bevorstehenden Saison des Trainers Uli Kleiber. Neben seiner jahrelangen Tätigkeit als Jugend-Coach verstärkt Uli seit diesem Jahr auch die VfB-Verwaltung in der Tätigkeit des Schriftführers. <br> <br>VfB: Nach dem sensationellen Aufstieg in die Kreisliga vor zwei Jahren folgte in der letzten Spielzeit gleich wieder der Abstieg in die Kreisklasse. Woran lag es deiner Meinung nach? <br> <br>Kleiber: Hallo Nico, vielen Dank für die Einladung zum Interview. Tja, leider konnten wir die Euphorie vom Aufstiegsjahr nicht in die neue Saison mitnehmen. Nach vielen Einzelgesprächen, die wir nach Saisonschluss geführt haben, stellte sich als Hauptproblem die fehlende Einstellung der meisten Spieler heraus. Gegen die Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte konnten wir phasenweise super mithalten, doch nach ein oder zwei Gegentoren, ließ der Großteil der Mannschaft den Kopf hängen. Nur zwei, drei Spieler, die konstant gute Leistungen gezeigt haben, waren einfach zu wenig, um die Klasse zu halten. Natürlich nehmen wir uns Trainer nicht aus der Schuld, denn es ist unsere Aufgabe, den Jungs das rüberzubringen, was den Fußball ausmacht und dazu gehört die nötige Einstellung. <br> <br>VfB: Das Teilnehmerfeld in der A-Jugend wird Jahr vor Jahr dünner besetzt. Heißt es in der kommenden Saison dann gleich wieder Angriff der Kleiber-Heck-Koura-Jungs? <br> <br>Kleiber: Zuerst hoffen wir, dass unser Staffelleiter genügend Mannschaftsmeldungen bekommt, um eine komplette Staffel einteilen zu können, damit die Spieler auf eine hohe Anzahl an Spielen kommen [was mittlerweile durch eine 11er Staffel gelungen ist]. Wünschenswert, nicht drei- viermal gegen den gleichen Gegner in Hin- und Rückrunde. Dann haben wir uns mit der Mannschaft vorgenommen ein für uns neues und offensives Spielsystem einzuführen, was eine spannende Aufgabe wird. Hauptaugenmerk liegt dann, wie in jeder Saison, die persönliche und mannschaftliche Weiterentwicklung, sollte der Aufstieg herausspringen, nehmen wir diesen gerne mit. Aber ich gebe dir Recht, im Hinterstübchen spielt der Aufstieg schon eine Rolle. Die Jungs haben im letzten Jahr Kreisliga-Luft geschnuppert und da wollen sie wieder hin. <br> <br>VfB: Ihr seid mit eurer Truppe nun in der obersten Jugendstufe angelangt ? Da kann dir Reiner zumindest keine Spieler mehr "Entführen" weil sie in einer höheren Jugend gebraucht werden :D <br> <br>Kleiber: Mit diesem Problem haben wir eigentlich jedes Jahr zu tun, wenn nicht nach oben, dann halt nach unten. Wir haben noch einige 2001er in der Mannschaft, die noch ein B-Junioren spielen könnten, sich aber schon so an uns Trainer gewohnt haben, dass sie, trotz vermutlich weniger Einsatzzeiten, bei uns bzw. der Mannschaft bleiben möchten. Was für eine tolle Kameradschaft innerhalb der Truppe spricht. Obwohl fast bis zu drei Jahren Altersunterschied, gibt es keine Grüppchenbildung oder ähnliches. Jeder kann mit jedem. Aber abgeben würden wir natürlich nach oben oder nach unten wieder, wenn Not am Mann ist, keine Frage. <br> <br>VfB: Wenn man so lange mit dem gleichen Spieler-Kern zusammenarbeitet macht man ja so einiges mit ? gibt es eine bestimmte Eigenschaft oder ein Erlebnis, das hier in diesem Rahmen erwähnt werden soll? <br> <br>Kleiber: Tja, es gibt bestimmt ein Für und ein Wider, mit dem Jahrgang "hochzugehen". In unserem Fall haben wir Trainer immer versucht die Spieler gemäß ihrem Alter zu trainieren und auch im sozialen Bereich altersgerecht zu behandeln. Eine riesen Eigenschaft ist der Umgang untereinander, gegenüber Trainer, Eltern, Gegenspieler und Schiedsrichter. Fair, freundlich, hilfsbereit, was sich auch immer an den Arbeitseinsätzen und/oder beim Sportfest zeigt. <br>Apropos fair, ich kann mich noch an unsere erste Gelbe Karte erinnern. Wir haben den Spielern mitgeteilt, wenn sie Foul spielen, bekommen sie eine Gelbe Karte. Als es dann soweit war, griff unser Spieler nach der Karte, weil er meinte er "bekommt" sie. <br> <br>Ein besonderes Erlebnis war unser erster Mannschaftsausflug. Danach konnten wir Trainer feststellen, dass der Zusammenhalt der Jungs noch eine Steigerung fand. Insgesamt hatten wir in den ganzen Jahren kein einziges Problem mit einem der Spieler, was schon sehr viel Auskunft über den Charakter der Jungs gibt. Wir, und da spreche ich auch im Namen meiner Trainerkollegen Massa und Michael, wollen die Zeit absolut nicht missen und freuen uns die Jungs auch ihre letzten beiden Jahren in der Jugend begleiten zu dürfen!VfB Trikot "HOME"Mon, 07 Aug 2017 17:30:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_458.htmlRechtzeitig zur bevorstehenden Saison ist der brandneue Dress der Holzbiere eingetroffen. Gefällt euch der neue Look des VfB? Dann holt euch euer Exemplar (auch mit individuellem Druck) in unserem Fanshop von Teamfex GmbH!!! <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20170807_173231_4ca9119951_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br>"<a href="http://vfb-knielingen.teamfex.de/product/trikot-home-senioren-6419683"target="_blank">Hier geht´s zum Fanshop</a>"Interview Reiner BertscheFri, 21 Jul 2017 08:40:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_456.htmlTraditionell kommt vor Saisonbeginn Reiner Bertsche zu Wort. In diesem Jahr jedoch nicht ausschließlich als Jugendleiter. Seit Beginn der Vorbereitung steht er bei den Senioren als Verantwortlicher Trainer für die 1b auf dem Geläuf. <br> <br>VfB: Servus Reiner, in der abgelaufenen Saison mussten die A und B Junioren aus ihrer Liga absteigen. Die C Junioren hingegen verzeichnen den direkten Aufstieg in die Kreisliga. Läuft es also trotzdem gut für die Holzbiere-Jugend? <br> <br>Bertsche: Ja, war schon ein kleiner Rückschlag für unsere Jugendabteilung. Die beiden Abstiege der A- und B-Jugenden. Wobei in der A-Jugend eindeutig zu wenig Potenzial vorhanden war. Enttäuschend für uns Alle der sofortige Abstieg unserer B-Junioren, nach dem man ein Jahr zuvor eigentlich souverän Aufgestiegen war. <br>Zum Glück gelang unserer C1-Jugend der Aufstieg in die Kreisliga. Dass die Klasse nicht einfach zu halten ist, sieht man ja am negativen Beispiel unserer A-, und B-Jugend. <br>Rein nach Zahlen sieht es gar nicht so schlecht aus, denn in den letzten vier Jahren konnten drei Aufstiege gefeiert werden. <br> <br>VfB: Mit steigenden Zahlen von aktiven Jugendspielern ist also weiterhin eine positive Entwicklung zu verzeichnen? <br> <br>Bertsche: Schon aus der wachsenden Einwohnerzahl Knielingens hoffen wir auf neue, hungrige Fußball-Kids. Die Jungs und Mädels sollen Spaß am Fußballsport haben, dazu gehört aber auch etwas Entbehrung und vor allem die Unterstützung vom Elternhaus. Da gibt es in den letzten Jahren mehr und mehr Defizite. Auch ein Verein ist für mich wie eine Familie und wenn dort z.B. Training, Spiele oder Veranstaltungen sind sollte man diese Wahrnehmen, sonst wird es immer schwieriger Mannschaften zu stellen. <br> <br>VfB: Die Jugendspieler in den Seniorenbereich zu integrieren wird ab sofort Chefsache. Du übernimmst mit deinem Partner Jürgen Schwander zur neuen Saison unsere 1b. Eine Freude die zahlreichen alten Gesichter wieder zu sehen? <br> <br>Bertsche: Bei dieser Frage gebe ich dir ein klares "JA". Es ist uns sogar eine Ehre nochmals mit den Jungs arbeiten zu dürfen. Denn was wir alles im Jugendbereich zusammen mit den Jungs erlebt haben, das nimmt uns keiner. Seien es schöne Erlebnisse oder auch nicht so schöne Sachen, das hat aber zusammengeschweißt. <br> <br>VfB: Auch wenn es noch früh für eine präzise Einschätzung ist, welche Ziele sind mit dieser Mannschaft möglich? Du weißt ja immerhin wie man eine Mannschaft zum Aufstieg führt ;) <br> <br>Bertsche: Ist schwer einzuschätzen. Ich denke unsere Staffel ist ziemlich ausgeglichen, da kann es schnell nach oben gehen, aber auch genauso schnell nach unten gehen. Ich denke wir sind gut beraten wenn wir von Spiel zu Spiel denken und nach Eichhörnchen Manier Punkte sammeln. <br>Du kannst dir aber sicher sein, das die Mannschaft, Jürgen und ich schon wissen was wir wollen. <br> <br>VfB: Bei deinen Gesprächen vor der Entscheidung das Traineramt zu übernehmen konntest du strukturelle Unterschiede im Vergleich zu deiner letzten Amtszeit feststellen. Hat sich der VfB auch hier weiterentwickelt? <br> <br>Bertsche: Oh ja, vor 10 bis 15 Jahren warst du als Trainer der 2.Mannschaft quasi alles in einer Person. Trainer, Wasserholer, Sanitäter, Linienrichter, Spielbericht schreiben, etc. Heute sieht das fast schon professionell aus. Da sind außer den Trainern noch genügend fleißige Helfer ums Team herum, so dass man sich als Trainer rein auf die Einstellung der Mannschaft konzentrieren kann. Strukturelle Unterschiede gibt es aber auch in der Mannschaft von Heute zu der Mannschaft von vor 10 Jahren. Damals hatte man eine hohe Telefonrechnung, da man den Spielern immer hinterher telefonieren musste. Trainingsbeteiligung 3 bis 4 Mann. Heute dagegen sieht das wesentlich besser aus, 12 - 16 Mann sind stets im Training, dann macht es natürlich auch Spaß und man kann im Training intensiv arbeiten.Danksagung Uwe WagnerWed, 19 Jul 2017 10:18:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_455.htmlLiebe Vereinsmitglieder und Angehörige, Liebe Trainer, Betreuer,Spieler und Unterstützer des VfB 05 Knielingen <br> <br>in meiner Rolle als 2. Vorstand und Trainer möchte ich mich bei euch allen Bedanken. <br>Die Jugendabteilung wie auch die Seniorenabteilung des VfB 05 Knielingen hat in der Saison 2016/2017 tolle Arbeit geleistet. Unsere engagierten Jugendtrainer und Seniorentrainer , Betreuer haben ehrenamtlich viel Zeit und Mühe aufgebracht um die Kinder und die Senioren Fußballerisch weiterzubringen. Die Resultate in den verschiedenen Ligen und den Turnieren bestätigen diese erfolgreiche Arbeit. <br> <br>Bedanken möchte ich mich auch bei allen Angehörigen. Wir wissen wieviel private Zeit aufgewendet werden muss, wenn man ein oder sogar zwei Kinder hat die im Verein Fußball spielen. Umso bemerkenswerter ist es, dass Ihr alle nicht nur eure Kinder regelmäßig zum Training und zu den Spielen bringt, sondern darüber hinaus auch interessiert und engagiert seid. Vielen Dank auch, dass so viele Eltern das "drumherum" mit dem Backen, Verkaufen, Waschen usw. unterstützten. Ohne dieses Engagement der Eltern wäre unsere Arbeit deutlich schwieriger. Vor allem bei dem zurückliegenden Sportfestwochenende war diese Arbeit unabdingbar um dieses Event zu ermöglichen! <br> <br>Ein großes Dankeschön geht auch an den 1. Vorstand Hans Hückel und Reiner Bertsche, dem Leiter unserer Jugendabteilung, welche uns sehr fördern und uns alle Unterstützung zukommen lassen, die wir benötigen. <br> <br>Zu guter Letzt möchte ich mich natürlich auch bei den vielen Kindern bedanken die bei uns Fußball spielen. Danke, dass ihr alle so toll mitarbeitet. Obwohl Fußball ein "Spiel" ist und Spaß machen soll, braucht es doch eine gewisse Ernsthaftigkeit um dieses "Spiel" erfolgreich zu spielen. Diese benötigte Ernsthaftigkeit bringt ihr mit. Wir alle sind stolz auf Eurer Leistung die ihr im Training und den Spielen zeigt. <br> <br>Ich freue mich bereits auf die Saison 2017/2018. <br> <br>Sportliche Grüsse euer <br>2.Vorstand VfB 05 Knielingen <br> <br>Uwe WagnerSportfest beginnt!Fri, 14 Jul 2017 12:33:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_453.htmlAm heutigen Nachmittag um 17:00 Uhr beginnt das Sportfest des VfB 05 mit dem Freundschaftsspiel der B-Junioren. Ab 19:00 Uhr findet dann unser Hauptspiel der Senioren statt. Hierbei empfängt der VfB 05 die neu formierte SG aus Daxlanden. Für den musikalischen Rahmen sorgt die Band B36! <br> <br>Wir freuen uns auf euch !VfB Seniorenteams starten auswärts!Mon, 10 Jul 2017 16:59:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_452.htmlDer Saisonplan der Karlsruher Ligen steht fest. Die Seniorenteams des VfB 05 starten am 20.08.2017 in die Saison 2017/18. In der Kreisliga gastiert man beim Landesliga-Absteiger FC Spöck. Eine Woche später findet das erste Heimspiel gegen den FC Berghausen statt. Die Gegner der "Bertsche-Buben" heißen zunächst Busenbach II und anschließend Pfaffenrot II. <br> <br> "<a href="http://www.fussball.de/spieltag/kreisliga-karlsruhe-kreis-karlsruhe-kreisliga-herren-saison1718-baden/-/staffel/020246QR2S000000VS54898EVSIMIKOR-G#!/section/matches">Per Klick zur Liga auf Fussball.de</a>" <br> <br> <br>#nurdervfbSpielerinterview Nicolas BachmannThu, 06 Jul 2017 08:46:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_444.htmlIn unserem letzten Spielerinterview der abgelaufenen Saison steht uns Flügelflitzer Nicolas "Baches" Bachmann Rede uns Antwort zu seinen ersten beiden Jahren im grünen Dress! <br> <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bachmann_Nicolas-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bachmann_Nicolas-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>VfB: Baches, mit 29 Jahren bist du einer der erfahreneren Akteure im Team und wir haben in vergangenen Interviews gehört, dass man so eine Vorbildrolle einnimmt. Wie ist das, wenn junge Spieler zu einem aufsehen? <br> <br>Bachmann: Ja ich habe jetzt mit 29 auch schon elf bis 12 Jahre Seniorensport auf dem Buckel. Ich habe in Durlach-Aue in der Jugend eine gute Schule mit Spielern wie Thomas Kies genossen. Das ist natürlich viel Wert. Ich habe damals schon gemerkt, dass es mir viel gebracht hat, wenn mir Leute etwas gesagt haben um mich weiter zu bringen und das versuche ich jetzt auch an die Jungen weiterzugeben. Ich bin kein Zauberfußballer aber ich versuche das taktisch umzusetzen, was von mir erwartet wird. Ich versuche als erfahrener Spieler die Richtung vorzugeben, mehr ist es nicht! <br> <br>VfB: Nach Stationen in Stupferich und Wilferdingen kamst du schließlich zum VfB. Dort konntest du dich im ersten Jahr gleich als Leistungsträger etablieren und mit 30 von 30 Spielen den Team-Bestwert markieren. War dir das gleich so bewusst? <br> <br>Bachmann: Eigentlich überhaupt nicht. Ich hatte in Wilferdingen eine schwierige Zeit bevor ich hierher kam mit Verletzungen etc. und nach den Gesprächen mit Markus und Bernie war mir eigentlich bewusst, dass die Qualität der Mannschaft schon seit längerem sehr hoch ist und dass ich viel arbeiten muss um mir überhaupt einen Platz in der Mannschaft erarbeiten zu können. Ich wollte die Herausforderung annehmen, dass es dann so letztendlich gelaufen ist war für mich der Optimalfall. Aber unterm Strich steht für mich die Mannschaft im Vordergrund. Wenn ich nur 15 Spiele absolviert hätte und wir hätten genauso gut abgeschlossen, wäre ich auch zufrieden gewesen! <br> <br>VfB: Du hast auch schnell Ämter außerhalb des Platzes übernommen. Wie selbstverständlich ist es für dich und wie wichtig ist dir die Teamchemie in der Mannschaft? <br> <br>Bachmann: Ich denke, dass es mittlerweile im Vereinsleben auch ein bisschen wichtiger geworden ist, weil das Vereinsgefüge generell etwas verloren geht. Aber ich muss sagen, dass ich hier das Gefühl, was es bedeutet für einen Verein zu spielen, wieder kennengelernt habe. Da gehört es dazu etwas für den Verein zu leisten, weil ich ja auch etwas zurückbekomme! Auch als Vorbild in der Mannschaft egal ob es ein Aaron, Juri, Domi oder Michi ist, es gibt hier einige die einfach auch außerhalb des Platzes engagiert sind. Da gehört es wie in deiner ersten Frage dazu, dass man als erfahrener Spieler vorangeht und zeigt, dass man nach dem Training sich nicht gleich umzieht und heimfährt, sondern sich noch eine Stunde Zeit nimmt und über wichtige Dinge redet. So kriegt man dann jedes Jahr vielleicht neue geile Trikots, Bälle oder hat eine geordnete Mannschaftskasse, die dann wieder anderen Ausgaben bspw. Auf dem Mannschaftsausflug ermöglicht und das ohne einen großen Aufwand. Da sollte man hinkommen und da ist der VfB meiner Meinung nach auf einem guten Weg! <br> <br>VfB: In den Analen stehen 15 Treffer aus dem Jahr 2012/13 für die SG. In zwei Jahren beim VfB waren es leidglich vier. Was ist mit Nicolas Bachmann in der Zwischenzeit passiert? <br> <br>Bachmann: Ja ich bin älter geworden (lacht)! Nein (..) ich wurde von Markus einfach etwas umgeschult auf die Außenverteidiger-Position. Vielleicht auch geschuldet auf die massive Qualität bei uns im Sturm. Da haben wir so qualitativ hochwertige Fußballer. Das Spielsystem kam mir in Stupferich durch meine Schnelligkeit entgegen aber auch da habe ich die Tore nur durch die Mannschaft hinter mir erzielen können. Aber diese Individualität, die ein Michi, Scholli der Manu an den Tag legen, die hatte ich nie. Ich musste mir mehr oder weniger meine Tore immer erarbeiten. Jetzt beim VfB habe ich das Tore-schießen nicht verlernt aber habe von Markus den Fokus auf das Tore-verhindern gelegt bekommen und das haben wir in den letzten Jahren stark verbessern können! <br> <br>VfB: Aktuell hat sich der VfB in den Top-5 der Kreisliga etabliert. Wie siehst du den sportlichen Werdegang des VfB 05 Knielingen? <br> <br>Bachmann: Ich habe damals in Stupferich schon einige Spiele des VfB gesehen und kenne den Markus ja auch schon ganz gut. Vielleicht eine kleine Anekdote hierzu von mir; Ich hatte mich nach einem Spiel des VfB in Berghausen mal mit Bernie unterhalten und habe da vollen Lobes gesagt, was das für eine geile Mannschaft ist und es mich freuen würde, mal in so einer Mannschaft spielen zu können. Bernie meinte dann zu mir, dass er da bei aller Freundschaft keine Mittel sehe. Man weiß nicht was die Zeit bringt, aber auch der VfB hat sich weiterentwickelt, ich habe mich weiterentwickelt und auch Markus hat sich weiterentwickelt. Hier ist es einfach die Kontinuität, wir haben keine "Vögel" in der Mannschaft, Spieler sind langfristig gebunden und auch in den Verein integriert. Mit diesem Wohlfühlfaktor kann man den Erfolg auf sich zukommen lassen und das ist das Erfolgsrezept. <br>Wir kämpfen miteinander, hauen uns vielleicht verbal auch mal auf die Fresse aber letzten Endes geht alles nur für den maximalen Erfolg. Daran müssen wir weiterarbeiten und ich denke dann ist der Weg für den VfB noch nicht vorbei!1. Pokalrunde ausgelost!Wed, 05 Jul 2017 07:46:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_451.htmlDie erste Runde des Karlsruher Kreispokals wurde ausgelost. Der VfB 05 kann sich über ein Freilos in der ersten Runde freuen. Die 1b trifft auf die Reserve aus Friedrichstal.Jugendspieler zu den Senioren!Fri, 23 Jun 2017 08:03:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_450.htmlDer VfB 05 freut sich auch in der kommenden Saison eigene Jugendspieler in den aktiven Seniorenspielbetrieb integrieren zu können. Zum Kader stoßen folglich Fabian Ruf, Felix Schmidt und Finn Ermel hinzu! Trainiert werden die Jungs von ihrem ehemaligen A-Jugend Trainergespann Bertsche/Schwander. <br> <br>#nurdervfbEhlinger zurück beim VfB 05!Wed, 14 Jun 2017 09:19:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_449.htmlAdrian Ehlinger kehrt nach kurzer Auszeit zu seinem Heimatverein zurück. Der 20-jährige absolvierte seine Jugendzeit am Rheinufer und war zuletzt für GSK aktiv. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ehlinger_Adrian-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ehlinger_Adrian-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Willkommen zurück Adi!Sportfest 2017Fri, 02 Jun 2017 09:45:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_443.htmlIm kommenden Juli steht das diesjährige Sportfest des VfB 05 Knielingen an. Wir freuen uns Euch den groben Zeitplan bereits jetzt präsentieren zu können. <br> <br>Am Freitag den 14.07. Eröffnen unsere C1-Junioren das Sportfest mit einem Freundschaftsspiel. Anschließend bestreiten unsere Senioren das Hauptspiel gegen die neu formierte SG FV/DJK Daxlanden. Abgerundet wird der Abend durch die Musik der Band B36! <br> <br>Am Samstag finden am Vormittag/Mittag Turniere der E und F-Junioren statt, ehe Abends unsere Traditionsmannschaft gegen den VfB Annweiler nochmals die Kickschuhe schnürt. Eingeheizt wird an diesem Abend mit Musik von DJ Birks! <br> <br>Den Abschluss am Sonntag machen das Bambini-Spielfest, ein Jugend- und Freizeit-Elfmeterschießen, unsere C2-Junioren sowie ein Blitzturnier der Reserveteams des VfB, der SG Stupferich und der Fortuna Kirchfeld! <br> <br>Am Montag findet das traditionelle Handwerker-Frühschoppen statt! <br> <br>Für Speiß und Trank ist natürlich wieder reichlich gesorgt. Wir freuen uns auf Euch!C-Jugend mit direktem Aufstieg!Wed, 31 May 2017 08:57:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_448.htmlNachdem wir bereits über die Qualifikation zur Aufstiegsrelegation berichteten, kann der VfB 05 seinen C-Junioren nun zum direkten Aufstieg in die Kreisliga gratulieren! Grund hierfür ist der Verzicht der JFV Stutensee. Mit nur zwei Niederlagen verpasste die Pohl/Kaiser-Truppe knapp den ersten Platz ihrer Staffel. Bester Torjäger war Lennart Brunner mit 8 Treffern! <br> <br>Glückwunsch Jungs!Makic an den Frauenhäusleweg!Mon, 29 May 2017 23:30:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_447.htmlMittelfeldstratege Jasmin "Jasko" Makic verstärkt die Kreisligamannschaft des VfB 05 zur neuen Saison. Der 26-Jährige war in den vergangenen fünf Spielzeiten für die Mannschaft des Post Südstadt Karlsruhe als Kapitän aktiv! <br> <br>Willkommen beim VfB!FV Malsch II - VfB 05 Knielingen II 2:0 ( 1:0)Mon, 29 May 2017 12:52:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_446.htmlNiederlage auch im letzten Saisonspiel <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Freymueller_Pascal-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Freymueller_Pascal-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Bei fast tropischen Temperaturen reiste die Holz-Truppe zum abschließenden Rundenspiel nach Malsch. Beide Teams tasteten sich langsam in die Partie. Nach einem Knielinger Ballverlust im Aufbauspiel erzielte Malsch die Führung (33.). Der VfB mit so gut wie keiner Torchance im ersten Durchgang. Die beide Teams ging es nurnoch darum, mit einem guten Ergebnis in die Sommerpause zu gehen. Viel Zweikämpfe waren in diesem Spiel nicht zu sehen. <br> <br>Kurz nach der Pause ein weiterer Ballverlust in der Vorwärtsbewegung. Nun war man bereits mit 2 Toren im Rückstand. Eine schier unmögliche Aufgabe bei diesen Temperaturen, das Spiel noch zu drehen. Ab diesem Zeitpunkt agierte der VfB offensiver und erspielte sich einige Gelegenheiten zum Anschlusstreffer. Für Trainer Holz, der selbst noch einmal auf den Platz stand, endet das Abenteuer VfB mit einer Niederlage. <br> <br>Aufstellung : <br>Pfeifauf - Ruf, Füchtner, Albert, Müller - Raisch, Bertsche, Afsharinejad, Wagner, Freymüller - Ghedela <br> <br>Bank : <br>Rosenkranz ( 46. Albert ), Holz ( 53. Freymüller ), Dogan ( 78. Ghedela )FV Malsch - VfB 05 1:4 (1:3)Sun, 28 May 2017 19:16:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_445.htmlVfB 05 beendet Saison auf Platz 3 der Kreisliga! <br> <br>Nach der Niederlage des FC Neureut war der dritte Platz schon am Samstag Abend gesichert. Trotzdem wollte man die Saison sportlich erfolgreich beenden und dies am besten mit zählbarem Material aus Malsch. Nach zeitigem Rückstand konnten die offensivstarken Holzbiere noch vor dem Seitenwechsel den Spielstand auf den Kopf stellen und durch die Treffer von Eichsteller, Bauer und Bachmann mit 3:1 in Führung gehen. <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Can_Oezen-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Can_Oezen-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Eichsteller, der in der Vorwoche jüngst sein erstes Tor für die VfB-Senioren erzielte machte auch im zweiten Spielabschnitt Lust auf die neue Saison und erhöhte zum Endstand von 4:1! <br> <br>Mit diesem 3er stehen starke 57 Punkte und ein sehr guter dritter Platz der Höchsten Karlsruher Spielklasse zu verbuchen. Als netter Nebeneffekt stellt man mit 75-Treffern den erfolgreichsten Angriff der Liga! Nun gilt es die Sonne zu gießen und ab Juli wieder an den Zielen für die kommende Runde zu schrauben. Speziell nach einer solch erfolgreichen Rückrunde sollte jeder Spieler, Betreuer und Fan bis dahin heiß wie Frittenfett sein! <br> <br> <br>Aufstellung: Scheib - Bachmann, Schwab, Vollweiler - Altintop, Akman (C), Hötzel, Eichsteller - Kosic, Bauer, Can <br> <br>Bank: Fritsch, Stumpf (90. Can), Maier (70.Akman), Gebele (70. Bauer)Seniorenkader mit weiterem ZuwachsTue, 23 May 2017 08:15:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_442.htmlMit Pascal Diebold kann der VfB einen weiteren Neuzugang für die kommende Saison präsentieren. Der junge Spieler ist auf der Torwartposition beheimatet und wird den Kampf um die Minuten verstärken! <br> <br>Willkommen beim VfB!VfB 05 - FV Graben 7:2 (3:1)Mon, 22 May 2017 14:14:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_441.htmlHötzel hebt den Graben aus! <br> <br>Zum letzten Mal in dieser Saison sollte ein 3er vor heimischer Kulisse eingefahren werden. Der VfB gegen die bereits abgestiegenen Gäste natürlich in der Favoritenrolle und dem entsprechend mit dem besseren Start in die Partie. Nach Flanke Bauer fast das Eigentor der FV-Abwehr in Minute 4. Kurz darauf war es dann der VfB-Sturmtank selbst, der eine Flanke gefährlich verwertete und die Führung nur knapp verpasste. <br> <br>Nachdem die Gäste in der ersten Viertelstunde nicht aus ihrer eigenen Hälfte herauskamen gelang ihnen in Minute 22. die Führung ohne selbst bisher auf das VfB-Tor geschossen zu haben. Nach einer harmlos wirkenden Flanke kam es zu einem Kommunikationsproblem zwischen Bachmann und dem herauseilenden VfB-Keeper Scheib, was in einem unglücklichen Eigentor endete. <br> <br>Ungeachtet dessen rannten die Holzbiere weiter an und wollten den Spielstand schnellstmöglich zu ihren Gunsten drehen. Nach einer halben Stunde enteilte Eichsteller der FV-Abwehr und war letztendlich nur durch ein Foul zu stoppen - der Pfiff des Unparteiischen blieb jedoch aus! Wenig später dann der Ausgleichtreffer, den eine Torflut für den VfB auslösen sollte. Und abermals war es Dominik Hötzel, der den ersten Treffer für die 05´er erzielte. Mit seinen bis dato 6 Saisontreffern (es sollten noch weitere Folgen) kann der Defensivspieler zu diesem Zeitpunkt schon mehr Saisontore verbuchen, als die VfB-Mittelfeldlegenden Akman und Leucian in ihrer gesamten Zeit in Grün zusammen. <br> <br>Michael Kosic vom Punkt und Eichsteller mit seinem ersten Treffer für den VfB sorgten dann bereits vor dem Seitenwechsel für klare Verhältnisse. Auch im zweiten Spielabschnitt ließ man dann nichts mehr anbrennen und schraubte die Führung durch Tore von Wippich und Hötzel auf 5:1 in die Höhe. Ärgerlich zu diesem Zeitpunkt ein weitere vermeidbarer Gegentreffer, der für die Gäste aber nichts mehr als Ergebniskorrektur darstellte. <br> <br>Die Knielinger Torvampire weiterhin hungrig den Gegner auszusaugen und allen voran Dominik Hötzel, der mit seinem dritten Streich die alte Tordifferenz wiederherstellte. Nachdem ein Schuss des eingewechselten Gebele noch die Querlatte küsste setzte Altintop wenig später den Schlusspunkt mit einem strammen Schuss ins kurze Eck zum 7:2 Endstand. <br> <br>Mit diesen drei Punkten erobert sich der VfB den dritten Platz der Kreisliga zurück und möchte diesen beim letzten Aufmarsch am kommenden Sonntag in Malsch verteidigen. Anpfiff ist um 17:00 Uhr. <br> <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Hoetzel_Dominik-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Hoetzel_Dominik-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Aufstellung: Scheib - Wippich, Schwab, Bachmann - Altintop, Akman (C), Hötzel, Eichsteller - Bauer, Can, Kosic <br> <br>Bank: Fritsch, Stumpf, Gebele (65. Kosic), Vollweiler (65. Wippich)VfB 05 Knielingen II - FC Spöck II 2:3 (1:2)Mon, 22 May 2017 13:29:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_440.htmlNiederlage im letzten Heimspiel <br> <br>Nach der Niederlage in Berghausen unter der Woche war man aufgrund des Unentschieden Auerbachs trotzdem gerettet. So fiel vor dem Spiel der Druck etwas ab. <br> <br>Bei herrlichem Fußballwetter geriet man allerdings wieder früh in Rückstand. Grund dafür waren Unstimmigkeiten in der VfB-Defensive. Bereits 3 Minuten später landete ein Füchtner-Kopfball am langen Pfosten bei Wagner, der den Ball unter die Latte befördern konnte. Der FC Spöck war an diesem Tag einfach besser als die Holz-Truppe und erspielte sich immer wieder gute Torchancen. Nach 40 Minuten dann der erneute Rückstand per Handelfmeter. So ging es mit einem knappen Rückstand in die Pause. <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Istefi_Besart-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Istefi_Besart-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>In Halbzeit 2 kam der VfB etwas besser ins Spiel, wobei der Gast immernoch spielbestimmend war. Nach 66 Minuten tauchte Ghedela allein vor dem Tor der Gäste auf und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Der Spöcker Verteidiger sah die Ampelkarte. Raisch verwandelte den Elfmeter souverän. 7 Minuten vor Schluss erzielte Spöck die erneute Führung. Bis zum Ende blieb es beim knappen aber verdienten Erfolg der Gäste. <br>Vor dem letzten Spieltag am Sonntag, 15 Uhr in Malsch steht man nun mit 34 Punkten auf dem 13. Tabellenplatz. <br> <br>Aufstellung : <br>Pfeifauf - Freymüller, Albert, Füchtner, Müller - Bertsche, Istrefi, Afsharinejad, Wagner, Ghedela - Raisch <br> <br>Bank : <br>Dogan ( 35. Afsharinejad ), Schwall ( 59. Albert ), HolzVfB 05 Knielingen II - SV Langensteinbach II 1:0 (0:0)Mon, 15 May 2017 13:10:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_439.html1b schlägt nächstes Spitzenteam <br> <br> <br>Nach dem zuletzt starken Auftritt in Ettlingen wollte die Holz- Truppe den nächsten Aufstiegsaspiranten schlagen. <br> <br>Von Beginn an entwickelte sich eine umkämpfte Partie, indem der Gast insgesamt mehr Torchancen zu verzeichnen hatte. Immer wieder wurden Angriffsveruche beider Mannschaften durch Fouls gestoppt. So verteilte der gut leitende Referee insgesamt 9 gelbe sowie 2 gelb-rote Karten. <br>Langensteinbach musste das Spiel eigentlich gewinnen, um die gute Ausgangslage im Kampf um Platz 2, der zur Teilnahme an der Aufstiegsrelegation berechtigt, weiter zu behalten. <br>Dies sah man auch auf dem Platz. Langensteinbach drückte gegen Ende immer wieder Richtung VfB-Tor. Doch eine stark kämpfende Knielinger Mannschaft mit Keeper Pfeifauf hielten den Kasten sauber. Kurz vor Schluss fand ein Einwurf den Weg zu Istrefi an die Eckballfahne, dieser flankte den Ball zu Raisch, der wie letzte Woche mit einem Traumtor ein Tor für unsere Mannen schoss. <br> <br>Der VfB nun eigentlich gerettet. Bei noch 3 verbleibenden Spielen steht man 9 Punkte und 18 Tore besser als der Vorletzte aus Auerbach. <br> <br>Bereits nächsten Mittwoch kann der VfB das nächste Topteam der B3 ärgern. Der FC Berghausen kann mit einem Sieg den Aufstieg bereits frühzeitig klarmachen. Der VfB möchte diese Entscheidung natürlich vertagen. <br> <br> <br>Aufstellung : <br> <br>Pfeifauf - Müller, Vollweiler, Füchtner, Ruf - Süzer, Istrefi, Afsharinejad, Wagner, Freymüller - Raisch <br> <br>Bank : <br> <br>Bertsche ( 59. Süzer ), Holz ( 73. Freymüller ), Dogan ( 88. Ruf ), AlbertVfB 05 - FC KA West 4:1 (2:0)Sun, 14 May 2017 21:10:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_438.htmlGelungener Scholz-Abschied! <br> <br>Der VfB ist drauf und dran eine gute Saison mit einem Top-5 Platz zu krönen. Ein kleiner Wehrmutstropfen beim vorletzten Heimspiel der Saison gegen den FC aus dem Karlsruher Westen war die Tatsache, dass man den Topscorer der laufenden Saison, Patrick Scholz, zum letzten Mal im Fußballdress bestaunen durfte. Der Roadrunner beendet nach dem Heimspiel eine erfolgreiche Karriere auf dem Grün. <br> <br>Für das erste Abschiedsgeschenk sorgte sein Sturmpartner Manuel Bauer, der nach einer Viertelstunde der Gästeabwehr im Spielaufbau den Ball stibitzte und im 16er nur per Foul zu stoppen war. Scholli war es dann vergönnt nach dem verwandelten Strafstoß seinen 18. Saisontreffer bejubeln zu dürfen. <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Scholz_Patrick-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Scholz_Patrick-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Der VfB feldüberlegen und vor allem "Meto machte Meter" und sorgte für Gefahr über außen. Als die Gäste nach 30 Minuten doch mal gefährlich wurden entschärfte die Sebi Scheib das Leder. Kurz darauf hatte Scholz nach einer Kosic-Flanke seinen zweiten Treffer schon auf dem Schlappen, doch verpasste den paar um Haaresbreite. Der VfB blieb bissig und so brachte der mitgelaufene Altintop den Ball über Umwege zu Özen Can, der dann mit dem 2:0 Halbzeitstand für klare Verhältnisse sorgte. Dass es nicht schon 3:0 stand hatten die West´l er ihrem Keeper zu verdanken, der vor dem Seitenwechsel einen Freistoß von Michael Kosic über die Querlatte lenkte. <br> <br>Im zweiten Spielabschnitt stellte der gelernte Innenverteidiger nochmals klar, dass er in dieser Saison der fünftbeste VfB Angreifer ist und netzte nach Bauer-Vorlage seinen 5. Saisontreffer ein. Marco Hernandez stellte zu Gunsten des FC West kurz darauf den alten Torunterschied wieder her. <br> <br>Von einem letzten Aufbäumen der Gäste war dennoch nichts zu spüren und so erzielte Michael Kosic und gewohnter Manier nach einem kurzen Antritt den 4:1 Endstand. Ein gnädiger VfB 05 gewinnt folglich hochverdient und hat drei Spieltage vor Rundenende den vierten Tabellenplatz bereits sicher. Am Donnerstag reisen die Holzbiere dann schon zum FC nach Berghausen, ehe am kommenden Sonntag dann das letzte Heimspiel der Saison gegen Absteiger Graben aufwartet. <br> <br>Aufstellung: Scheib - Wippich, Schwab, Bachmann - Altintop, Akman (C), Hötzel, Can - Scholz, Bauer, Kosic <br> <br>Bank: Fritsch, Ruf, Füchtner, Gebele (70. Bauer), Stumpf (85. Scholz)FKSK Sport- und KulturtagWed, 10 May 2017 19:29:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_437.htmlDer FKSK e.V veranstaltet am Samstag den 20.05. ab 9:00 seinen Sport- und Kulturtag 2017 auf dem Gelände des VfB 05. <br> <br>Zum Programm gehören neben einem Fußballturnier auch Livemusik, eine Grillparty und verschiedene Spiele für Groß und Klein. Schaut vorbei !SSV Ettlingen II - VfB 05 Knielingen II 2:3 ( 2:1 )Mon, 08 May 2017 12:56:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_436.htmlStarke Teamleistung bringt 3 Punkte gegen den Abstieg <br> <br>Gegen den favorisierten Zweitplatzierten aus Ettlingen konnte nach langer Durststrecke wieder ein "Dreier" für unser Team verbucht werden.<a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Gebele_Julian-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Gebele_Julian-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Bei herrlichem Fußballwetter geriet man allerdings nach 10 Minuten schon in Rückstand. Die beste Offensive der Liga stellte den VfB vor enorme Probleme. Doch auch der VfB erspielte sich durch gut vorgetragene Konter immer wieder Chancen. Den Ausgleich durch Ghedela resultierte nach einem Raisch-Freistoß. Den Rest der Halbzeit neutralisierten sich die beiden Teams, wobei Ettlingen die besseren Chancen herausspielte. Nach einer halben Stunde tauchte der führende der Torschützenliste, Reitenbach, allein vor VfB-Keeper Pfeifauf auf und erzielte seinen 28. Saisontreffer. So ging es mit einer knappen Ettlinger Führung in die Pause. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Pfeifauf_Fabian-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Pfeifauf_Fabian-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Nach Halbzeit drückte Ettlingen auf die Entscheidung, doch eigenes Unvermögen sowie Pfeifauf hielten den VfB im Spiel. Eine Flanke von Raisch flog eine Viertel Stunde vor Schluss ins lange Eck und bedeutete den Ausgleich. Dem SSV war eigentlich selbst ein Unentschieden zu wenig, deshalb eröffneten sich Konterchancen für den VfB. 8 Minuten vor Schluss gelang Gebele der 3:2 Siegtreffer. Ettlingen drückte nun nochmal aufs Gaspedal. Die größte Chance in der Nachspielzeit wurde von Pfeifauf im Kasten 2x stark pariert. <br> <br>Ein großes Lob an die komplette Mannschaft. Nach enttäuschenden Auftritten zuletzt kann man auf diese Leistung stolz sein. Mit dem SV Langensteinbach wartet nun der mit Ettlingen punktgleiche Drittplatzierte auf die Holz-Truppe. Mit der selben Leistung ist auch hier etwas zählbares zu holen. <br> <br>Aufstellung : <br>Pfeifauf - Ruf, Vollweiler, Füchtner, Müller - Süzer, Raisch, Wagner, Ghedela, Freymüller - Gebele <br> <br>Bank : <br>Afsharinejad ( 53. Wagner ), Bertsche ( 75. Süzer ), Istrefi ( 87. Raisch ), Dogan ( 90. Gebele ), HolzInterview Uwe WagnerMon, 08 May 2017 11:11:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_434.htmlVfB: Servus Uwe, seit der vergangenen Mitgliederversammlung bist du neuer 2. Vorstand des VfB 05 Knielingen. Am vergangenen Sonntag durften wir uns deine Einstands-Sau schmecken lassen. Wie kam es zu deinem neuen Amt? <br> <br>Wagner: Nach der Amtsniederlegung von Theo, die uns alle hart getroffen hat, habe ich entschlossen mich zur Wahl zu 2. Vorstand aufstellen zu lassen. Seit meiner aktiven Zeit beim VfB bin ich immer ein Knielinger geblieben und meine Wahlquote war glaube ich noch besser als die von Uli Hoeneß (lacht)! Ich habe einen guten Draht zu den Jugendmannschaften und zur Aktivität, das ist eine sehr gute Mischung. Mit dem 1. Vorstand Hans Hückel habe ich ein echtes VfB-Urgestein vor mir, von dem ich täglich dazulerne. Meine Ziele sind, dass alle Mannschaften der Jugend, sowie der Senioren gut aufgestellt sind und es dem Verein an nichts fehlt. <br> <br>VfB: Gibt es schon konkrete Ziele, die im Kopf des Uwe Wagner umherschwirren? <br> <br>Wagner: Der VfB ist ja schon ein sehr familiärer Verein ,eine große Familie so zusagen da braucht man zum Glück nicht mehr allzuviel machen .Das war auch der Punkt, warum ich nach langer Zeit mit meinen beiden Söhnen wieder zurück gekehrt bin .Hier stimmt alles und mit Rainer Bertsche als Jugendleiter und Trainer kann man es nicht besser haben. <br>Neue Pläne bzw Ziele sind unter anderem, dass alle Jugendmannschaften besetzt sind und die Jugend sowie auch die Aktivität vorne in der Tabelle mitspielt bzw die Klasse hält . Wichtig ist für mich das unsere Traditionen weiter geführt werden . <br> <br>VfB: Du hast es bereits angedeutet, ist Familie Wagner komplett in der Hand des VfB (oder umgekehrt :P )? <br> <br>Wagner: Die Familie Wagner und der VfB ist eine geschlossene Einheit. Meine Jungs Tobias und Luca, wie auch ich leben den VfB 05 Knielingen. Es macht mich als Vater sehr stolz, wenn man die enorme Entwicklung meiner Jungs sieht. Kicker Nummer 3 Maxim kommt ja auch bald auf den VfB, für Nachwuchs ist gesorgt (lacht). Natürlich muss ich auch meiner Frau danken , da ich in manchen Wochen mehr auf dem VfB bin als zu Hause. <br> <br> <br>VfB: Du hast nun den VfB schon viele Jahre erlebt. Wie siehst du die Enzwicklung des VfB 05? <br> <br>Wagner: Die Sportliche Entwicklung sieht man Jahr zu Jahr. Wir haben in vielen Jugenden guten Zulauf, das ist natürlich ohne unsere Trainer nicht zu bewältigen. Wichtig ist auch, dass sich alle Trainer untereinander verstehen. Durch unser neues Sportgelände haben wir natürlich beste Trainingsvorraussetzungen für alt und jung. Auch bei den Senioren läuft es bei Mauch´s 11 sehr gut. Die Einbindung der eigenen Nachwuchsspieler gelingt immer mehr. Die Verantwortlichen bei den Senioren machen einen Top-Job.SSV Ettlingen - VfB 05 Knielingen 1:4 (1:2)Sun, 07 May 2017 19:55:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_435.htmlVfB dreht Partie in Ettlingen! <br> <br>Nach zuletzt zwei Remis in Forchheim und gegen Stupferich waren die Holzbiere heiß darauf wieder drei Punkte einzufahren. Beim Gastgeber in Ettlingen musste man allerdings bereits nach 13. gespielten Minuten einem Rückstand hinterher laufen! <br> <br>Im Stile einer Spitzenmannschaft egalisierte der VfB in Windeseile den Rückstand und dies in Vertretung des Spielers Dominik Hötzel. Der Innenverteidiger des VfB konnte seinen vierten Saisontreffer bejubeln und ist folglich der fünftbeste VfB-Schütze in der laufenden Saison. <br> <br>Ein offensiv aufgestellter VfB, bei dem erstmals im Kalenderjahr das Sturmtrio Bauer, Kosic und Scholz gemeinsam in der Startelf stand, drängte auf den nächsten Treffer. Nach einer halben Stunde durfte der Bauer-Bomber mal wieder ran und schoss seine Mannen in Front. Dem nicht genug erhöhte er nach dem Seitenwechsel auf 3:1 mit einem sehenswerten Flugkopfball, der das Ettlinger Tornetz fast zum zerreißen brachte. Durch seinen zehnten Saisontreffer katapultiert sich der 05´er Angreifer ebenso auf den zehnten Platz der Kreisliga-Torschützenliste. Doch der VfB hat noch einen, der in dieser Liste auf dem dritten Platz zu finden ist. Patrick Scholz, dem mit dem 4:1 der Schlussakt vergönnt war. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Nach Ballgewinn in der eigenen Platzhälfte zeigte VfB Spielmacher Akman(tara) sein Feingefühl in schickte den Roadrunner auf die Reise. Der Rest ist Geschichte. Der VfB 05 gewinnt verdient beim SSV und sichert sich weiter Platz Vier in der Tabelle. Auf die drittplatzierten Neureuter beträgt der Rückstand unverändert zwei Zähler. <br> <br>Am kommenden Sonntag steht bereits das vorletzte Heimspiel der Saison an. Hierbei gastiert der Ortsnachbar des FC West in der Creditreform-Arena. Anpfiff ist zur gewohnten Zeit im 15:00 Uhr! <br> <br>Aufstellung: Scheib - Bachmann, Stumpf (C), Wippich - Altintop, Akman, Hötzel, Can - Scholz, Bauer, Kosic <br> <br>Bank: Pfeifauf, Albert, Gebele, Müller, Vollweiler (70. Stumpf)Holz verlässt VfB zu Saisonende/ Bertsche und Schwander übernehmenWed, 03 May 2017 18:25:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_433.htmlDer aktuelle Trainer der Holzbiere-Senioren Leonel Holz möchte den nächsten Schritt seiner noch jungen Trainerlaufbahn gehen und schließt sich zu Saisonende dem SV Mörsch als Co-Trainer der Verbandsligamannschaft bzw. Trainer der 2. Mannschaft in der A-Klasse an. Der VfB, der mit Holz zunächst den Klassenerhalt in der B3 sichern möchte, wünscht Leo alles gute für seine sportliche und private Zukunft! Der ehrgeizige Kerl mit Kurzhaarschnitt ist jederzeit gerne am Frauenhäusleweg gesehen. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Holz_Leonel-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Holz_Leonel-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Mit jeder Tür die sich schließt, öffnet sich eine neue und so freut sich der VfB mit dem Trainergespann Reiner Bertsche und Jürgen Schwander eine passgenaue interne Lösung gefunden zu haben. Die beiden trainierten jahrelang einen Großteil der aktuellen 1b in der VfB-Jugend. Auch innerhalb des Trainerteams ist man sich bereits bestens bekannt, so war Jugendleiter Bertsche zu "Sandberg-Zeiten" auf dem VfB bereits als Co-Trainer unter Markus Mauch tätig und sorgte für den Aufstieg in die B-Klasse. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und eine erfolgreiche Saison 2017/18! <br> <br>#nurdervfbSportfest 2017Tue, 02 May 2017 17:17:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_432.htmlSchon mal ganz dick im Kalender anstreichen: Das Sportfest des VfB 05 Knielingen vom 14. bis 17. Juli 2017. <br> <br>Für Speiß, Trank und gute Laune ist bestens gesorgt. Weitere Programminformationen gibt es in Kürze!VfB 05 - SG Stupferich 1:1 (1:1)Tue, 02 May 2017 17:00:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_431.htmlVfB mit Remis gegen die Aufsteiger aus Stupferich! <br> <br>Nach der bitteren 2:1 Niederlage im Hinspiel hatte man auf Seiten der Gastgeber eindeutig etwas gutzumachen. Zudem gilt es auch am 25. Spieltag weiter munter Punkte zu sammeln um eine gelungene Saison gut abzurunden. VfB Coach Mauch durfte vor Anpfiff allerdings wieder sein Improvisationstalent unter Beweis stellen, denn neben Can, Maier und bspw. Kaib musste er kurzfristig auch für Kapitän Stumpf eine Alternative finden. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Vollweiler_Marco-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Vollweiler_Marco-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Der VfB hatte gleich zu Beginn ein Doppelchance durch Scholz zu verbuchen. Doch auch die Gäste begannen alles andere als verhalten. Nach einer Viertelstunde stieg dann der Puls bei den Anhängern beider Vereine. Einem abgepfiffenen Abseits-Tor durch Schäfer für die Gäste folgte nur wenige Wimpernschläge später ein nicht gegebener Elfmeter nach Foulspiel an Kosic für den VfB 05. Nach 30. Minuten dann ein schneller Antritt des für Entgleisungen zuständige Schaffners Michael Kosic, der seinen Sturmpartner Patrick Scholz ins Laufduell mit der SG-Defensive schickte. Dieser bekanntlich mit wenig Mühe sich läuferisch gegen seine Gegner durchzusetzen und mit dem erfolgreichen Abschluss zum 1:0. Der Ausgleich hätte allerdings nicht unpassender fallen können, denn mit dem Halbzeitpfiff belohnten sich tapfere Gäste per Kopf durch Thumulka mit dem 1:1 Halbzeitstand. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel bemühten sich die Holzbiere mehr Chancen zu kreieren. Den Gästen erlaubte man weniger Freiheiten, doch selbst konnte man keinen Treffer mehr erzielen womit es letztendlich beim Remis blieb. <br> <br>Am kommenden Wochenende reist der VfB zum nächsten Absteiger, dem SSV aus Ettlingen. Nachdem man den dritten Tabellenplatz zwischenzeitlich an den FC Neureut abgeben musste sollten hier drei Punkte entführt werden um den Kampf um jenen angestrebten Tabellenplatz offen und die restliche Konkurrenz auf Distanz zu halten. <br> <br>Aufstellung: Scheib - Bachmann, Hötzel, Vollweiler, Wippich - Altintop, Akman (C), Schwab, Eichsteller - Kosic, Scholz <br> <br>Bank: Fritsch, Stumpf, Müller, Bauer (55. Wippich), Gebele (85. Kosic)VfB 05 Knielingen II - SG Stupferich II 1:1 (1:0)Mon, 01 May 2017 14:46:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_430.htmlRemis gegen Stupferich macht Abstiegskampf extrem spannend <br> <br> <br>Nach einer Niederlagenserie zuletzt wollten man im Drittletzten Heimspiel mal wieder einen Sieg einfahren. <br>Von Beginn an wurde auch gleich zielgerichtet Richtung Tor gespielt. Es entwickelte sich ein offenes Spiel zwischen zwei gleichwertigen Teams. Einige Chancen konnten auf beiden Seiten nicht genutzt werden. Kurz vor der Pause gelang Ghedela nach einem Abpraller der Führungstreffer. <br>So ging es nach langer Zeit wieder mit einer Führung in die Pause. Bei herrlichem Sonnenschein glich der Gast nach gut einer Stunde aus. Beide Teams versuchten bis Ende des Spiels den Dreier einzufahren, der entscheidende Treffer gelang allerdings keinem. <br> <br>5 Spieltage vor Schluss stehen nun mit Spielberg, Wettersbach, Espanol sowie unserer Mannschaft gleich 4 Mannschaften mit 28 Punkten nur 3 Punkte vor dem TSV Auerbach, der sich aktuell auf dem Relegationsplatz um den Verbleib in der B-Klasse befindet. <br> <br>In den nächsten Wochen stehen für den VfB schwere Aufgabe an. Mit Berghausen, Ettlingen und Langensteinbach warten die Top 3 auf die Jungs vom Rheinufer. <br>Mit einer Leistung wie gegen die SGS ist aber auch gegen diese Teams etwas zu holen. <br> <br> <br>Aufstellung : <br> <br>Pfeifauf - Müller, Albert, Füchtner, Ruf - Süzer, Istrefi, Raisch, Wagner, Freymüller - Ghedela <br> <br>Bank : <br> <br>Afsharinejad ( 61. Istrefi ), Bertsche ( 84. Raisch ), Dogan, HolzFV Sportfreunde Forchheim III - VfB 05 Knielingen II 4:2 (3:1)Mon, 24 Apr 2017 12:59:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_429.htmlNiederlage bei Forchheims Dritter <br> <br>Nach der Serie an Niederlagen in letzter Zeit wollte man in Forchheim endlich mal wieder Punkte einfahren. <br>Bereits nach 6 Minuten erzielte allerdings das Heimteam die Führung per Foulelfmeter. Der VfB - in Halbzeit 1 schwach - geriet schwer unter Druck. Die vierte Großchance nutzte Forchheim zum 2:0 nach 30 Minuten. Kurze Zeit später gar das 3:0. Die erste VfB-Chance nutzte Rosenkranz nach 38 Minuten zum Pausenstand. <br>In Durchgang 2 dann der VfB mit mehr Spielanteilen. Einige Chancen konnten herausgearbeitet werden, doch der letzte Wille ein Tor zu erzielen fehlte an diesem Tag. In Minute 65 konnte Bauer im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte er souverän. Das Holz-Team drängte nun auf den Ausgleich, wobei echte Chancen nicht zu Stande kamen. Kurz vor Schluss dann der entscheidende Konter der Forchheimer. <br>Bei noch 6 ausstehenden Spielen hat man nun 2 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Dieser sollte am Sonntag im Heimspiel gegen die SG Stupferich ausgebaut werden. Anpfiff ist 13 Uhr. <br> <br>Aufstellung : <br>Fritsch - Ruf, Bertsche, Albert, Müller - Füchtner, Raisch, Rosenkranz, Afsharinejad, Wagner - Bauer <br> <br>Bank : <br>Süzer ( 17. Bertsche ), Ghedela ( 46. Albert ), Freymüller ( 64. Ruf ), Istrefi ( 68. Bauer ), HolzVfB 05 - Sportfreunde Forchheim 0:0Mon, 24 Apr 2017 08:27:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_428.htmlPunktgewinn beim Tabellenzweiten! <br> <br>Nach den 6:2 Heimerfolg reiste man mit breiter Brust zu den "Sportis". Im Topspiel agierten allerdings zunächst nur die Hausherren. Der VfB zurückhaltend und in der Anfangsphase mit zahlreichen Fehlern im Spielaufbau. <br> <br>Die Sportfreunde mit einem aggressiven Pressing und zahlreichen Offensivaktionen ließen die Holzbiere kaum nach Luft schnappen. Doch erstaunlicher Weise hatten die VfB´ler mit zwei ihrer wenigen Entlastungsangriffen die besten Chancen des ersten Spielabschnittes. Einem guten Altintop-Freistoß nach 15 Minuten folgte eine weitere Viertelstunde der Stille, ehe ein Kopfball von Patrick Scholz nach starker Einzelaktion des Ex-Forchheimers Altintop die Latte küsste. <br> <br>Trotz ihrer spielerischen Überlegenheit konnten die Hausherren keine klare Torchance herausspielen und so übernahmen die Gäste nach dem Seitenwechsel das Ruder. Angeführt mit Mittelfeld-Steuermann Maier , der gewohnt mit einer starken Zweikampfquote auf sich aufmerksam machte, kam der VfB dem Auswärtstor immer näher. Die dickste Chance konnte erneut Patrick Scholz nach 55. Minuten "frei vor der Hütte" verbuchen, doch sein Schuss ging knapp über das Gehäuse. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Stumpf_Aaron-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Stumpf_Aaron-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>In einem nun hitzigeren Spiel kamen anders als in der ersten Hälfte nun die Gastgeber kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus aber genauso gelang es dem VfB nicht den erhofften Führungstreffer zu erzielen. <br> <br>Über die kompletten 90. Minuten kommt beim Spitzenspiel eine verdiente Punkteteilung zustande. Am kommenden Wochenende gastiert die Mannschaft aus Stupferich in der Creditreform-Arena. Gegen die Aufsteiger hat der VfB nach der herben 1:2 Niederlage aus dem Hinspiel definitiv etwas gutzumachen. Mut sollte machen, dass in den darauffolgenden 14 Ligaspielen lediglich eine Niederlage folgte, weswegen der VfB Knielingen sich ganz oben in der Tabelle festsetzen konnte. <br> <br>Aufstellung: Scheib - Wippich, Stumpf (C), Hötzel, Schwab - Altintop, Akman, Maier, Can - Kosic, Scholz <br> <br>Bank: Fritsch, Gebele, Kaib, Vollweiler (75. Wippich), Bauer (80. Kosic), Eichsteller (82. Can)Weiterer Nachwuchs für die Holzbiere!Fri, 21 Apr 2017 16:59:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_427.htmlMit David Ofterdinger konnte der VfB 05 junges Blut an´s Rheinufer lotsen. <br>Der erst 20-jährige Abwehrspieler kommt vom Landesliga-Spitzenreiter FC Espanol Karlsruhe zu den 05´ern! <br> <br>Willkommen beim VfB David! <br> <br>#nurdervfbVfB 05 mit erstem NeuzugangMon, 17 Apr 2017 16:33:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_426.htmlMit Fabian Fritscher kann der VfB Knielingen den ersten Neuzugang für die Saison 2017/18 verzeichnen. <br>Der Mittelfeld-Routinier ist dem gelehrten Kreisliga-Zuschauer bestens aus seiner Zeit beim SC Wettersbach bekannt. <br>Willkommen am Frauenhäusleweg Fabian! <br> <br>#nurdervfbVfB 05 - SVK Beiertheim 6:2 (0:2)Fri, 14 Apr 2017 20:52:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_425.htmlVfB überrennt Beiertheim in furioser Schlussoffensive ! <br> <br>Nach überzeugendem Auftritt in Spöck sollte der nächste Heimdreier gegen die Abstiegsgefährdeten Beiertheimer folgen. In der Anfangsphase fragten sich die Zuschauer allerdings, ob die Teams vor dem Anpfiff die Trikots getauscht hatten. Denn es waren die Gäste, die in den ersten zehn Minuten den Ton angaben. Tore von Ben Mbark und Altmeister Schätzle ließen eine Zwei-Tore-Führung entstehen. <br> <br>Die 05´er noch einige Minuten unter Schockstarre. Erst einige Strittige Zweikämpfe vor der VfB-Bank ließen wenigstens mal ein bisschen Stimmung in der Creditreform-Arena aufkommen. Bis zum Halbzeitpfiff kam der VfB immer besser in die Partie, eine echte Großchance ließ sich allerdings nicht notieren. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel ließ man den Gästen noch etwas "Schnur", doch ab dem Einschalten des Flutlichtes setzte sich auch der Offensiv-Schalter des VfB auf Angriff und man rollte binnen 30 Minuten über die Beiertheimer wie ein ICE über ein Kaninchen! <br> <br>Patrick Scholz leitete mit seinem 15. Saisontreffer die Aufholjagd ein. In Minute 64. war dann der Spielstand ausgeglichen durch das 2:2 von Özen Can. Als dann nur drei Minuten später Metin Altintop die Führung per Hacke-Drehkick markierte und sich die Gäste durch eine Tätlichkeit selbst dezimierten, zweifelte niemand mehr an einem Heimerfolg. Dass man sich aber so bissig zeigte, verblüffte selbst die optimistischsten Stammtisch-Beisitzer. <br> <br>Bachmann in der 79., sowie Kosic und Altintop (beide per Elfmeter) in den letzten Minuten, schraubten die Führung auf 6:2 in die Höhe. Dabei beließ man es dann auch. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Altintop_Metin-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Altintop_Metin-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Mit Scholz, Kosic und Altintop befinden sich nun drei Holzbiere-Angreifer unter den Top 10 der Kreisliga KA. Nach der Osterpause reist der VfB als Dritter der Kreisliga Karlsruhe zum Spitzenspiel nach Forchheim. Beide Teams konnten ihre letzten Spiele deutlich für sich gewinnen. Ein freudiges und attraktives Fußballspiel darf erwartet werden! <br> <br>Aufstellung: Scheib - Schwab, Vollweiler, Stumpf (C), Bachmann - Can, Hötzel, Akman, Altintop - Kosic, Scholz <br> <br>Bank: Bauer, Kaib, Maier (54. Vollweiler), Wippich (79. Can), Gebele (80. Scholz), Eichsteller (84. Altintop)VfB 05 II - SVK Beiertheim II 1:4 (1:0)Fri, 14 Apr 2017 20:40:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_424.html1b des VfB gibt Halbzeitführung aus der Hand. <br> <br>Die 1b des VfB 05 muss die dritte Niederlage in Folge hinnehmen, doch in diesem Spiel sah es zur Halbzeit noch gänzlich besser aus. Die Holz-Truppe rannte munter an und spielte sich einige Chancen heraus. Die Halbzeitführung zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient. <br> <br>Nach 42. Minuten ein Tor, wie man es vielleicht nur in der B-Klasse erleben kann. Bei Freistoß für die Gäste schaltete Afsharinejad blitzschnell und stibitzte den Ball. Der eingelaufene Ghedela bekam das Leder in den Raum gespielt und überlupfte den Herauseilenden Gästekeeper. Der Ball, der bei diesem Schuss fast das Hallendach küsste, kullerte unter Staunen der Anwesenden ins Tor hinein. <br> <br>Nach 60 Minuten musste man sich auf Seiten des VfB 05 Fragen, warum man lediglich mit einem Tor in Front lag. Diese Stimmung sollte sich rasch ändern, denn in den folgenden Minuten wurde man von der Schlussoffensive der Gäste überrannt. Am Ende stand ein mageres 1:4 auf dem Notizzettel. <br> <br>In den kommenden Wochen sollte gegen Mannschaften aus dem Mittelfeld wie Forchheim und Stupferich dringend gepunktet werden um den gefürchteten Relegationsplatz weiter in Schach zu halten. Das Potential zu besseren Leistungen hat die Mannschaft definitiv und im laufenden Wettbewerb auch schon ausreichend unter Beweis gestellt! <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Ruf, Füchtner, Baumann, Müller - Wagner, Istrefi, Afsharinejad, Raisch (C), Ghedela, Freymüller <br> <br>Bank: Dogan, Holz (80. Ruf), Süzer (75. Wagner)Spielerinterview Huruy GhedelaMon, 10 Apr 2017 19:58:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_411.html<a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ghedela_Huruy-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ghedela_Huruy-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Nach nur einem halben Jahr Abenteuer FC Karlsruhe West kehrte der Flamingo-Flitzer im Winter zur 1b der Holzbiere zurück und möchte mit seinen Toren die Holz-Mannen in der Tabelle noch Oben katapultieren. In den folgenden Zeilen könnt ihr seine Angaben zum Wechsel verfolgen! <br> <br>VfB: Huruyyyyyyyyyyyyy - Der Jubel war groß, der Flamingo kehrt zum VfB zurück. Wie kam es dazu? <br> <br>Ghedela: Ich hatte mit Leo gesprochen als er mir erzählte, dass er Trainer wird. Beim FC West war ich nicht ganz zufrieden, beziehungsweise ich hatte es mir anders vorgestellt. Ja, das waren die zwei Gründe für meine Rückkehr. <br> <br>VfB: Als du vor zwei Jahren zum VfB kamst hatte die 1b gerade erfolgreich den Abstiegskampf in Form der überstandenen Relegation gemeistert. Nun steckt man zur Winterpause wieder "unten drin". Siehst du Parallelen zum letzten Wechsel zum VfB? <br> <br>Ghedela: Die Situation damals war, dass man nach überstandener Relegation zeigen wollte, dass man weiter oben stehen kann und das haben wir dann auch geschafft. Jetzt war die Hinrunde auch nicht so wie man sie sich erhofft hatte. Parallelen (..) ich trage meinen Teil dazu bei, dass ich Tore schieße um der Mannschaft damit zu helfen! Aber ich sage nicht, dass es nur an mir liegt, die ganze Mannschaft zählt! <br> <br>VfB: Leonel Holz kennst du schon etwas länger. Zuletzt holte er dich als Mitspieler an den Frauenhäusleweg nun ist er dein Trainer. Wie macht sich der "Frischling" an der Seitenlinie? <br> <br>Ghedela: Als er mir von seinen Plänen erzählte war ich erst kurz irritiert aber ich wusste, dass er es gut machen wird, da er den theoretischen Teil sehr gut drauf hat! Spielerisch (..) Leo ist ein Spieler der kämpft, man weiß aber auch wo seine Schwächen sind. Aber die Theorie hat er drauf und wenn er etwas sagt, dann nehme ich das auch an und setze es um weil er mein Trainer ist. <br> <br>VfB: Mit 5 Treffern warst du maßgeblich mitverantwortlich für die Topplatzierung im vergangenen Jahr. Aktuell Liest man beim Teambestwert der Torjäger magere fünf Zähler (zur Winterpause drei). Wird jetzt alles besser? <br> <br>Ghedela: Also es waren zunächst mal mehr Treffer (lacht), es waren glaube ich acht Treffer und ja es ist schade, dass unser Topscorer noch nicht mehr Tore geschossen hat. Jeder möchte Tore schießen und ich habe jetzt auch schon wieder zwei geschossen. Natürlich möchte man da in der Liste ganz oben stehen aber wichtig ist, dass wir gewinnen und dann auch in der Tabelle steigen. <br> <br>VfB: Der Start verlief zufriedenstellend. In wieweit ist der Abstiegskampf in den Köpfen der Mannschaft und wo siehst du die 1b in den nächsten Wochen? <br> <br>Ghedela: Wir setzen einfach das um, was Leo uns sagt. Wir sind eine gute Mannschaft und ich denke der Trend wird weiter positiv verlaufen. Wir sollten aber von Spiel zu Spiel schauen. Sicher kommen jetzt nochmal schwierigere Gegner als in den letzten Spielen aber wir wollen gewinnen. Wir wollten auch da unten raus, das war das Ziel und jetzt schauen wir wohin der Weg führt!TV Spöck II - VfB 05 Knielingen II 2:1 ( 1:1 )Mon, 10 Apr 2017 13:34:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_423.htmlZweite Niederlage in Folge für Knielinger Reserve <br> <br>Nach der Niederlage letzten Sonntag gegen Espanol wollte die Holz-Truppe in Spöck wieder einen Dreier einfahren. <br>Bereits nach 5 Minuten gelang dem Gastgeber die Führung. Feth stand allein vor Keeper Fritsch und konnte zum 1:0 abschließen. Nach ca. 15 Minuten kam der VfB besser ins Spiel und spielte sich einige Gelegenheiten heraus. In einem ausgeglichenen Spiel kam auch Spöck zu seinen Möglichkeiten. Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff dann der verdiente Ausgleich. Bauer tankte sich durch die Abwehr und legte quer auf Wagner, der den Ball nurnoch einschieben musste. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Wagner_Tobias-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Wagner_Tobias-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Nach der Pause sahen die Zuschauer weiterhin ein offenes Spiel wobei der VfB die besseren Chancen herausspielen konnte. 10 Minuten vor Schluss schaffte Spöck die erneute Führung. Eine Flanke wurde immer länger und Amato erreichte den Ball zum 2:1. Der VfB drückte nun nochmal auf den Ausgleich, doch der Torwart parierte weiter glänzend. <br> <br>Bereits nächsten Mittwoch steht das Spiel gegen SV K Beiertheim an. Anpfiff ist 18 Uhr. <br> <br>Aufstellung : <br>Fritsch - Ruf S., Füchtner, Albert, Müller - Raisch, Ghedela, Afsharinejad, Wagner, Freymüller - Bauer <br> <br>Bank : <br>Istrefi ( 46. Afsharinejad ), Bertsche ( 63. Wagner ), HolzTV Spöck - VfB 05 0:3 (0:0)Mon, 10 Apr 2017 07:44:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_422.htmlVfB startet erneut eine Siegesserie! <br> <br>Mit dem deutlichen Erfolg in Spöck konnte der zweite Sieg in folge und die Rückeroberung von Platz 3 der Kreisliga gefeiert werden. Im Spannenden Kampf um Platz drei mit Neureut und Malsch konnte man sich durch das deutlich bessere Torverhältnis an den punktgleichen Neureutern vorbeischlängeln. Es folg der FV Malsch mit einen Sieg weniger auf dem Konto. Der Vorsprung auf Platz 6 beträgt mittlerweile 7 Punkte, bei noch 8 anstehenden Partien. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kosic_Michael-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kosic_Michael-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Ähnlich wie in der Vorwoche gegen Hagsfeld musste man sich im ersten Spielabschnitt mit einer "Nullnummer" begnügen, konnte dann jedoch durch späte Tore für klare Verhältnisse auf dem Spielberichtsbogen sorgen! Nach dem Seitenwechsel ließen die Gästetore nicht lange auf sich warten. In der 50. Minute schmetterte Michal Kosic einen Freistoß am 16er direkt unter das Gebälk im Torwarteck zur 1:0 Führung. Dies war nicht nur endlich mal wieder ein direkt verwandelter Freistoß (Andreas Jurado wird schmerzlich vermisst ;P ), sondern auch der erste Kosic-Treffer seit dem 16.10.2016! <br> <br>Dieser schien allerdings wieder Gefallen an seiner Leidenschaft dem Tore schießen gefunden zu haben und spielte sich in einen Rausch. Nach siebzig Minuten bekam die Perle vom Rheinufer den Ball aus knapp 25 Minuten. Nachdem sich Kosic gegen einen TV-Verteidiger durchsetzen konnte wurde Torhüter Gerhardt eiskalt überlüpft und Kosic setzte zum Jubel seines zehnten Ligatreffern an. <br> <br>Den Schlussakt inszenierte der eingewechselte "Gebo", der wenige Minuten vor dem ,aus Spöcker Sicht erlösenden, Schlusspfiff den 3:0 Endstand herbeibrachte. Die VfB-Defensive darf sich unterdessen über das sechste Spiel ohne Gegentor freuen! <br> <br>Bereits am Donnerstag geht es in die nächste Schlacht am Frauenhäusleweg. Um 18:00 Uhr gastiert hier der SVK aus Beiertheim. Hierbei darf man sich nicht von der Platzierung, sowie des deutlichen Hinspielergebnisses blenden lassen. Die Gäste konnten ihre beiden letzten Spiele deutlich für sich entscheiden. <br> <br> <br>Aufstellung: Scheib - Bachmann, Vollweiler, Stumpf (C), Wippich - Akman, Hötzel, Can - Altintop, Kosic, Scholz <br> <br>Bank: Fritsch, Schwab (60. Bachmann), Gebele (85. Scholz), Eichsteller (86. Altintop), Kaib (89. Kosic)VfB vor SchlussspurtThu, 06 Apr 2017 11:25:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_421.htmlNach 21 Spieltagen finden sich die Holzbiere auf einem zufriedenstellenden vierten Tabellenplatz. Nachdem man in Auerbach die erste Niederlage der Rückrunde hinnehmen musste gelang am vergangenen Wochenende beim Heimspiel gegen Hagsfeld der nächste Dreipunkt-Erfolg. Dominik Hötzel ebnete mit seinem dritten Saisontreffer den Weg zum Sieg, ehe Metin Altintop zum zwischenzeitlichen 2:0 erhöhte und auch sein eigenes Torkonto auf sieben Treffer ausbaute. Mit diesem Treffer übertraf der Sommerneuzugang seinen letztjährigen Bestwert von sechs Saisontreffern. <br> <br>Nun folgt mit der Reise nach Spöck eine weitere knifflige Aufgabe. Für den VfB gilt es eine gute Saison erfolgreich zu beenden. Der Zug nach ganz vorne scheint abgefahren zu sein, doch der Kampf um die Plätze drei bis fünf ist weiterhin offen. Der Saisonendspurt beginnt mit einem Dopperwhopper binnen fünf Tagen, denn bereits nächsten Donnerstag findet das Abendspiel gegen Beiertheim auf heimischem Geläuf statt, bevor es dann in eine kurze Osterpause geht. <br> <br>Die 1b hat sich vorgenommen die Serie der ungeschlagenen Spiele unter Coach Holz weiter auszubauen (dieser war bei der 2:3 Niederlage gegen Espanol nicht anwesend). Durch eine effektive Rückrunde steht man im vermeintlich gesicherten Mittelfeld. Doch sollte man sich der aktuellen Lage nicht zu sicher sein. Mit Spöck und Beiertheim warten zwei Gegner aus der näheren tabellarischen Umgebung und speziell gegen den SVK hat man nach der deutlichen Hinspielniederlage noch etwas gut zu machen! Aufwind gibt weiterhin Tabellenplatz 1 des Rückrunden-Tableaus!Spielerinterview Tobias WagnerTue, 04 Apr 2017 10:47:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_407.htmlIm nächsten Bericht unserer Reihe der Spielerinterviews stellt sich VfB-Eigengewächs Tobias Wagner den Fragen von Nico Zimmermann. Wagner spielt seit den C-Junioren am Rheinufer und gehört nun dem Senioren-Kader an. Im laufenden Wettbewerb konnte er Vier Treffer in der B3 für die Holzbiere-Reserve erzielen. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Wagner_Tobias-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Wagner_Tobias-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>VfB: Servus Tobi, du bist nun bereits in deiner zweiten Saison bei den Senioren des VfB 05 und konntest bereits erste Kreisligaluft schnuppern. Wie zufrieden bist du mit deiner Entwicklung? <br> <br>Wagner: Ich bin sehr zufrieden. Ich habe gemerkt, dass es mir viel gebracht hat in der Hinrunde auch schon bei der "Ersten" ein paar mal mitgekickt zu haben, weil mir die ganzen Mitspieler viel geholfen haben was ich machen soll oder wie ich laufen muss. <br> <br>VfB: Wenn ich richtig informiert bin stammt ihr ursprünglich aus Daxlanden. Du hast aber den Großteil deiner in den grünen Farben verbracht, dein jüngerer Bruder spielt in der C Jugend und dein Vater ist seit Januar zweiter Vorstand des Vereins. Ich denke man muss nicht drüber reden, dass ihr eine waschechte VfB-Familie seid? <br> <br>Wagner: Ich finde es sehr, auch dass mich mein Vater sehr unterstützt. Durch ihn bin ich auch nach knielingen gekommen, da er damals schon hier gespielt hatte. Als ich von Daxlanden weg bin wollte ich eigentlich aufhören, da ich keinen Spaß mehr am Fußball hatte. Dann aber hatte er vorgeschlagen hier doch mal ein Probetraining bei Reiner zu machen und es hat mir von Anfang an gefallen. Es ging viel um Zusammen halt und ich habe gemerkt wir sind ein Team/ eine Familie! <br> <br>VfB: Ebenfalls seit dem neuen Sportjahr bist du unterstützend im Spielausschuss tätig. In der heutigen Zeit nicht selbstverständlich, dass sich junge Spieler abseits des Spielfeldes engagieren?! <br> <br>Wagner: Ich finde es wichtig, weil es heutzutage nichtmehr selbstverständlich ist. Viele Jungs wollen einfach nur kicken und mit dem Verein nichts zu tun haben! Vor allem als Junger ist es wichtig und da kann man sich auch ein Beispiel nehmen, ein bisschen mehr für den Verein zu tun. <br> <br>VfB: Zurück zum Sportlichen. Der 1b mangelt es nicht an talentierten Stürmern. Warum ist es aber keinem der Angreifer (Gebele, Raisch, Schwall, Wagner) bisher gelungen mehr als viermal einzunetzen? <br> <br>Wagner: Das weiß ich nicht, einfach eine kleine Pechsträhne auch bei mir persönlich?! [Das Interview wurde am vergangenen Donnerstag durchgeführt. Bereits wenige Tage später platzte der Wagner-Knoten und Tobias Wagner konnte seinen vierten Saisontreffer verzeichnen!] <br> <br>VfB: Mit dem Trainerwechsel kam nochmals Dynamik in die Mannschaft und mit den letzten Ergebnissen kann man zufrieden sein. Wie schätzt du den Verlauf der Rückrunde ein? <br> <br>Wagner: Ja es war ein sehr guter Start in die Rückrunde, weil wir jetzt ein System spielen, dass uns besser liegt. Das Abwarten, das geduldig sein (..). Leo hat die Mannschaft wieder zusammengebracht, wir reden viel mehr miteinander und das ist sehr wichtig oder sogar eine der Hauptsachen, die man machen muss!VfB und Teamfex starten OnlineshopWed, 29 Mar 2017 10:11:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_420.htmlDer VfB 05 Knielingen ist stolz mit seinem Partner Teamfex seinen eigenen Onlineshop präsentieren zu können. Im Shop sind ab sofort Trainingsanzüge, Trikots aber auch Sportzubehör und Fanartikel zu besonderen Vereinskonditionen zu erhalten und einfach zu bestellen. <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20170329_101344_3891775224_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br>Zu finden ist der Shop über vfb-knielingen.teamfex.de oder bequem über die VfB Homepage (vfb.ligaweb.de), wo ihr auch viele weitere Informationen zum Senioren- und Juniorensport der Holzbiere findet! <br> <br>Die Teamfex GmbH aus Waldbronn ist in den kommenden 3 Jahren exklusiver Ausrüstungspartner des VfB Knielingen. <br>Neben der Komplettabwicklung des Teamsportbedarfs als Besonderheit Vereins-Onlineshop mit der neuen VfB-Kollektion des Sportartikelherstellers JAKO. Hier haben unsere Sportler, Mitglieder und Fans die Möglichkeit, zu den besonderen Vereinskonditionen Artikel für den Trainings- und Spielbetrieb sowie Merchandise-Produkte zu erwerben. Das Sortiment wird hier ständig erweitert. <br> <br>Zum Start schenken wir Euch gemeinsam mit Teamfex 5 Euro für Euren ersten Einkauf bis zum 30.04.2017. <br>Einfach den Aktionscode: vfbforlife im Warenkorb eingeben und ab einer Mindestbestellmenge von 50 Euro einen "Fünfer" sparen. <br> <br>"<a href="http://vfb-knielingen.teamfex.de/">Per Klick VfB 05 Onlineshop</a>" <br> <br>Viel Spaß beim Shoppen - NURDERVFBTSV Auerbach II - VfB 05 Knielingen II 0:4 ( 0:0 )Mon, 27 Mar 2017 12:45:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_419.htmlNächster Erfolg für Knielinger 1b <br> <br>Bei herrlichem Frühlingswetter sahen die Zuschauer in Auerbach einen hochverdienten Auswärtssieg. Von Beginn an hielt man den Gegner weitestgehend vom Tor fern. Einzig die Chancenverwertung in Halbzeit 1 war verbesserungswürdig. Ghedela allein vor dem Torwart, Eichsteller per Kopf sowie Istrefi aus der Distanz konnten nicht für die Führung sorgen. Istrefis Schuss an die Latte prallte wohl anschließend hinter die Linie, doch der Referee sah dies anderst. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bertsche_Bjoern-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bertsche_Bjoern-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Nach der Pause konnten die Chancen endlich in Tore umgemünzt werden. Ghedela, der letzte Woche bereits in Spielberg traf, nahm die Flanke direkt und sorgte für die verdiente, erlösende Führung ( 55. Minute ). Der Gastgeber versuchte es immer wieder mit langen Bällen, die allerdings in der VfB-Defensive verloren gingen. Für das 2:0 und damit die Vorentscheidung sorgte Afsharinejad mit seinem 2. Saisontreffer ( 67. ). Ein abgefälschter Raisch-Freistoß sowie eine Schwall-Hereingabe, die von Eichsteller verwertet werden konnte schrauben das Ergebnis in die Höhe. Leider sah Heizmann kurz vor Abpfiff die Ampelkarte und kann nächsten Sonntag gegen den FC Espanol II nur zuschauen. <br>Alles in allem steht ein verdienter Sieg, der durchaus noch etwas höher hätte ausfallen können. <br> <br>Aufstellung : <br>Pfeifauf - Ruf S., Vollweiler, Heizmann, Müller - Raisch, Istrefi, Afsharinejad, Eichsteller, Freymüller - Ghedela <br> <br>Bank : <br>Bertsche ( 60. Istrefi ), Wagner ( 65. Ghedela ), Schwall ( 81. Ruf ), Dogan ( 85. Freymüller ), HolzTSV Auerbach - VfB 05 1:0 (1:0)Mon, 27 Mar 2017 12:32:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_418.htmlErste Niederlage im Jahr 2017! <br> <br>Nach erfolgreichem Start in das Sportsjahr 2017 konnte man sich auf Seiten der Knielinger auf Platz 3 der Kreisliga Karlsruhe hochkatapultieren. Wohingegen die letztjährigen Zweiten aus Auerbach ihren eigenen Ansprüchen noch hinterherlaufen. Trotz einer Mittelfeldposition sind die TSV´ler für ihre Heimstärke bekannt und kamen auch gegen den VfB besser mit der Zeitumstellung zurecht. <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Akman_Enis-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Akman_Enis-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Wippich ließ die Mitgereisten Fans in der Anfangsphase mit der ersten Großchance noch Hoffen, doch Jan Zimmermann ließ kurz vor dem Pausentee die knielinger Kerzen mit einem Schuss aus 25 Metern erlöschen. <br> <br>Im zweiten Spielabschnitt rannten die Gäste nochmals an um die Serie an ungeschlagenen Spielen aufrecht erhalten zu können. Dies jedoch ohne Erfolg. So musste man am Ende die erste Niederlage der Rückrunde in´s Notizheft schmieren. <br> <br>Am kommenden Wochenende wartet nach zwei Auswärtsreisen in Folge der ASV aus Hagsfeld in der für uns heimischen Creditreform-Arena. Der Aufsteiger steht mit 26 Punkten auf einem sicheren 11. Tabellenplatz. Mit einem Heimsieg können sie Knielinger sich die sehr gute Ausgangsposition für den Saisonendspurt bewahren! <br> <br>Aufstellung: Scheib - Stumpf (C), Kaib, Hötzel - Wippich, Maier, Schwab, Akman, Bachmann - Scholz, Kosic <br> <br>Bank: Pfeifauf, Vollweiler, Eichsteller, Baumann, Gebele, Can (18. Stumpf), Altintop (70. Kosic)FC Neureut - VfB 05 1:1 (0:0)Mon, 20 Mar 2017 17:10:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_417.htmlSpäte Tore in ereignisreichem Derby! <br> <br>Nachdem man sich durch einen guten Start in die Rückrunde die komfortable Ausgangslage von Platz 3 erarbeitet hatte, galt es nun diesen im direkten Duell gegen Lokalrivalen FC Neureut zu verteidigen. Im Vergleich zur Vorwoche musste VfB Coach Mauch auf seinen 6er Phillip Maier verzichten, dem entgegen stand Metin Altintop nach abgesessener Sperre wieder in der Startelf! <br> <br>Der VfB mit engagiertem Start, als Bachmann das 9er-Eisen auspackte und Scholz per Flanke bediente verfehlte dessen Kopfball den frühen Führungstreffer nach gespielten Minuten. 20 Minuten später war es Scholz selbst der die Flanke den FC-16er schlug, doch die VfB-Anhänger können weiter auf die Einhaltung des Akman-Versprechens "in Zukunft Torgefährlicher zu agieren" warten. Auffallend war, dass beide Torszenen durch Ballgewinne des VfB nach Abstoß FC Neureut zustande kamen. In einer ereignisreichen ersten Hälfte, in der auch die Hausherren ihre Akzente setzen konnte ging es dann torlos in die Kabinen. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel mussten die Anwesenden trotz zahlreicher verheißungsvollen Aktionen lange auf ein Tor warten. Patrick Scholz schien die Holzbiere dann mit dem 1:0 erlöst zu haben, doch noch hatten die Neureuter 10 Minuten um den Ausgleichstreffer zu erzielen. Dies geschah kurz vor Spielende durch Fabio Lindner. Doch auch zu diesem Zeitpunkt gaben sich die Mauch-Mannen nicht auf und hatten durch Wippich abermals die Chance in Führung zu gehen. So blieb es beim 1:1 Punktgewinn! <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Wippich_Steven-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Wippich_Steven-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Die gesamten Videohighlights sind auf der Plattform FuPa unter folgendem Link verfügbar: <br> <br>"<a href="http://www.fupa.net/tv/match/fc-08-neureut-vfb-knielingen-4256239-38563/">Per Klick zur Videozusammenfassung von FuPa</a>" <br> <br>Der VfB 05 steht im Jahr 2017 noch ohne Verlustpunkt da und kann damit sicherlich zufrieden sein. Am kommenden Wochenende steht bereits das nächste Auswärtsspiel an, wenn die Mauch-Mannen zum TSV nach Auerbach reisen. Die letztjährigen Kreisligazweiten hängen aktuell ihren eigenen Erwartungen hinterher und haben 10 Punkte weniger auf der Habenseite zu Verbuchen als der VfB. Diesen Vorsprung gilt es auszubauen! <br> <br>Aufstellung: Scheib - Hötzel, Stumpf (C), Kaib - Bachmann, Akman, Can, Wippich - Altintop, Baumann, Scholz <br> <br>Bank: Fritsch, Eichsteller, Schwab (60. Stumpf), Kosic (70. Altintop), Gebele (80. Baumann), Vollweiler (87. Scholz)SV Spielberg II - VfB 05 Knielingen II 1:1 ( 1:0 )Mon, 20 Mar 2017 12:49:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_416.htmlRemis bei Oberliga-Reserve ? Holz bleibt ungeschlagen. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ghedela_Huruy-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ghedela_Huruy-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Nach den zuletzt knappen 1:0 siegen wollte die Mannschaft um Trainer Holz gegen den etwas schlechter platzierten Gastgeber nachlegen. Die erste Chance gehörte dem VfB. Nach ca. 3 Minuten schloss Huruy Ghedela etwas zu früh ab, sein Schuss war leichte Beute für ein Torhüter. Doch auch Spielberg spielte nach vorne und kam immer wieder vor das Knielinger Gehäuse. Nach 20 Minuten kassierte Holz sein erstes Tor als VfB-Trainer. Eine stramme Flanke wurde unglücklich von unsere Abwehr ins Tor gelenkt. Der SVS wollte nachlegen und drängte unsere Mannschaft in die eigene Hälfte. Bis zur Pause passierte allerdings nicht mehr viel auf dem schwer zu bespielbaren Platz. <br>Nach der Pause wurde der VfB wieder etwas aktiver. Dies zahlte sich nach 62 Minuten aus. Nach Vorarbeit des gerade eingewechselten Spieltrainers Holz konnte Rückkehrer Ghedela zum Ausgleich trocken abschließen. Das Spiel wurde nun hektischer und wurde durch Fouls immer wieder unterbrochen. Beide Mannschaften wollten sich mit dem Remis nicht abfinden und spielten auf Sieg. Das entscheidende Tor fiel allerdings nichtmehr. <br>Mit der Punkteteilung kann der VfB besser leben. Spielberg konnte auf Distanz gehalten werden. <br> <br>Aufstellung : <br>Pfeifauf - Ruf S., Süzer, Albert, Müller - Hauer, Istrefi, Afsharinejad, Wagner, Dogan - Ghedela <br> <br>Bank : <br>Holz ( 55. Dogan ), Bertsche ( 65. Hauer ), Heizmann ( 87. Albert )Spielerinterview Marco VollweilerThu, 16 Mar 2017 12:00:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_410.html<a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Vollweiler_Marco-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Vollweiler_Marco-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Marco Vollweiler sorgte für Lichtblicke im mageren Zwischenteil der Hinrunde des VfB 05 Knielingen. So kam der ehemalige A-Jugendspieler in seiner ersten Seniorensaison bereits auf 6 Kreisliga-Einsätze, alle von Beginn an! Im Gespräch mit Nico Zimmermann stellt sich das Eigengewächs den Fragen zu seiner Chance in der Kreisliga und der Jugend beim VfB. <br> <br>VfB: Servus Marco, dass du DIE Entdeckung der Hinrunde bist, darüber muss man ja fast nicht reden. Wie sahen denn deine Pläne zu Rundenbeginn aus? <br> <br>Vollweiler: Servus Nico, das Gute für mich war die Tatsache, dass ich in der letzten Runde schonmal bei der "Zweiten" ausgeholfen habe und von daher grob wusste, wie das bei den Senioren abläuft. Meine Pläne waren eigentlich mich bei der "Zweiten" reinzukämpfen und dort einen Stammplatz zu bekommen <br> <br>VfB: "Not macht erfinderisch" , durch diverse Personalprobleme hast du deine Chance in der Kreisliga wahrgenommen und mehr als passabel genutzt. Wie sehr hat dies deine eigene Anspruchshaltung geändert? <br> <br>Vollweiler: Meine Ansprüche habe sich insoweit geändert, dass ich nun natürlich auch in der ersten Mannschaft meine Einsatzzeit bekommen möchte! <br> <br>VfB: Du hast also "Lust auf mehr" bekommen? Im Holzbiere-Kader rücken immer mehr Spieler in den elitären Kreis der 30er. Wie ist es für so einen "jungen Burschen" in dieser Mannschaft zu spielen? <br> <br>Vollweiler: Das hilft mir enorm weiter, weil die älteren mich mit ihrer Erfahrung immer unterstützen. Gerade in der Verteidigung mit Aaron, Dome oder Baches, die einem immer helfen und mich absichern. Das ist eigentlich das Beste, dass einem jungen Spieler passieren kann um sich gut weiter zu entwickeln. <br> <br>VfB: Du hast bereits deine komplette Jugendlaufbahn unter den Fittichen von Reiner Bertsche beim VfB verbracht. Was ist dir in all den Jahren besonders im Kopf geblieben? <br> <br>Vollweiler: Es war immer sehr witzig mit Reiner und Jürgen als Trainer. In Erinnerung bleibt mir, dass man in der Vorbereitung immer viel laufen musste aber auch die vielen Ausflüge beispielsweise nach Spanien. Vor allem aber der Aufstieg in die Kreisliga der A-Jugend 2014. Ja (...) es war einfach eine geile Zeit, denn die Trainer waren nicht nur Trainer, es war ein familiärer Verbund, indem man mit dem Trainerteam über alles reden konnte. <br> <br>VfB: Du gehörst zum "goldenen Jahrgang" der nach Zeiten der Ebbe endlich wieder junges und eigenes Blut zu den Senioren des VfB fließen lässt. Macht es bei den Senioren noch mehr Spaß, wenn man mit Leuten zusammenspielen kann, die man teilweise schon seit dem Sandkasten kennt? <br> <br>Vollweiler: Ja, auf jeden Fall! Es macht sehr viel Spaß, da man sehr viele Jung schon seit kleinauf kennt! Es sind mittlerweile nicht nur Mannschaftskameraden sondern sehr gute Freunde geworden, mit denen man zusammen auf dem Platz steht.VfB 05 Knielingen II - Post Südstadt Karlsruhe II 1:0 (1:0)Mon, 13 Mar 2017 12:53:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_415.htmlSieg im ersten Heimspiel 2017 <br> <br>Wie in der Woche zuvor wollte die Holz-Truppe sicher in der Defensive zu stehen und schnell nach vorne zu Spielen. Im Hinspiel noch mussten die Gäste ihr Spiel absagen. Da die Truppe aus der Südstadt bereits vor dem Spiel mit dem Rücken zur Wand standen, war klar, dass für sie einzig ein Sieg zählen würde. <br>Bereits nach 8 Minuten die Führung für unseren VfB. Nach einer Standardsituation kam Pascal Freymüller aus ca. 16m frei zum Abschluss. Das 1:0 sorgte allerdings nicht für Sicherheit in der VfB Mannschaft. Immer wieder wurden Bälle leichtfertig verloren oder ein Angriff nicht ganz zu Ende gespielt. Zudem führte die harte Gangart beider Teams immer wieder zu Spielunterbrechungen und Freistößen. So ging es etwas Glücklich mit einer 1:0 Führung in die Pause. <br>In Hälfte 2 dann ähnliches Spiel. Der Gast drängte auf den Ausgleich, kam aber nie entscheidend zum Abschluss. Keeper Vonier, bei dem sich die Mannschaft auf diesem Wege für seinen Einsatz bedanken will, blieb weitestgehend beschäftigungslos. Die wenigen Konter unser Mannschaft wurden nicht endgültig zu Ende gespielt. So bleib es beim 1:0 und der VfB konnte seinen ersten Heimsieg im neuen Jahr feiern. Leider sah Captain Raphael Raisch kurz vor Schluss die Ampelkarte. Er wird nächste Woche im Auswärtsspiel bei der Oberliga-Reserve in Spielberg fehlen. <br> <br>Aufstellung : <br>Vonier - Ruf S., Süzer, Bertsche, Müller - Raisch, Istrefi, Afsharinejad, Freymüller, Ghedela - Wagner <br> <br>Bank : <br>Hauer ( 39. Süzer ), Schwall ( 77. Wagner ), Heizmann, HolzVfB 05 - Post Südstadt Karlsruhe 3:0 (1:0)Mon, 13 Mar 2017 08:54:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_414.htmlVfB 05 weiter Verlustpunktfrei! <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Hoetzel_Dominik-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Hoetzel_Dominik-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Nachdem man als "kleiner Gewinner" des ersten Spieltages im neuen Kalenderjahr hervorging, musste man die Pflichtaufgabe gegen die abstiegsbedrohten Mannen aus dem Karlsruher Süden meistern um die gute Ausgangslage in der Spitzengruppe für den Schlussspurt zu wahren. Trainer Markus Mauch musste im Vergleich zur Vorwoche auf den Positionen von Scheib, Schwab und Altintop umstellen. Letzterer saß seine Gelb-Rot-Sperre aus dem Weingarten-Spiel aus. <br> <br>Die Gäste begannen mutig und wollten das Gastspiel am Frauenhäusleweg sich nicht zu einem Selbstläufer entwickeln lassen. Doch die 05´er begannen bereits in der fünften Minute durch eine Doppelchance das Zepter in die Hand zu nehmen. Flügelflitzer Can bediente den mitgelaufenen Bachmann, dessen Chip-Abschluss verfehlte das Gehäuse von Keeper Barragan knapp. Während die Zuschauer noch über die vergebene Chance diskutierten bekam dann Can selbst die Möglichkeit zur frühen Führung einzunetzen, doch noch musste man sich bei den Grün-Weißen gedulden... <br> <br>Nach 15 Minuten war es dann soweit und eine Wippich-Flanke aus dem Halbfeld fand den Hinterkopf von Patrick Scholz, der den Ball unhaltbar ins lange Eck zur Führung verlängerte. Noch vor der Pause hätte Scholz seinen 14 Saisontreffer und somit das frühzeitige 2:0 markieren können. Doch sein Strafstoß nach Foulspiel an Hötzel prallte am Aluminium ab. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel spielten die Holzbiere auf ihr "Heimtor" und waren bemüht die noch immer angespannten Gemühter zu beruhigen und das zweite Tor des Tages zu erzielen. Auch die Gäste gaben sich nicht auf, doch dies ohne VfB-Torhüter Pfeifauf ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Nach 75. Minuten war es wie in Weingarten schon Innenverteidiger Hötzel, der "die Schnauze voll hatte" und sich nach einem Standard willensstark im 5er durchsetzte <br>und dem Gast mit dem 2:0 die Kerze auspustete. <br> <br>Den Schlussakt setzte der Eingewechselte Baumann, der kurz vor Abpfiff seinen Torriecher unter Beweis stellte und die Flanke von Mitspieler Bachmann am langen Eck per Kopf einnickte. Der VfB stößt mit diesem Sieg in der Tabelle auf Platz drei nach vorne und reist am kommenden Wochenende zum Derby nach Neureut zum Spitzenspiel 3. (VfB 05, 33 Punkte) gegen 5. (FC Neureut 32 Punkte). <br> <br> <br>Aufstellung: Pfeifauf - Stumpf (C), Kaib, Hötzel - Wippich, Akman, Maier, Bachmann - Kosic, Scholz, Can <br> <br>Bank: Scheib - Vollweiler - Eichsteller (72. Wippich), Baumann (70. Kosic), Gebele (85. Can)Die Wahrheit liegt auf dem Platz!Thu, 09 Mar 2017 11:17:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_413.htmlKaufen kann man sich davon zwar nichts.. erwähnt werden sollte es trotzdem, dass sie Senioren des VfB 05 "winterpausenübergreifend" das Powerranking der Kreisliga Karlsruhe anführen und auch in der "wahren Tabelle" durch einen Heimsieg am kommenden Wochenende weiter nach oben rücken wollen! <br> <br>"<a href="http://www.fupa.net/liga/karlsruhe-kreisliga/powerrankings">Per Klick zum Powerranking Kreisliga</a>" <br> <br>Auch die 1b steht mit zwei Siegen in Folge deutlich besser da, als es aktuell auf dem offiziellen Tableau zu lesen ist. Bleibt zu hoffen, dass dieser Trend anhält! <br> <br>"<a href="http://www.fupa.net/liga/karlsruhe-kreisklasse-b3/powerrankings">Per Klick zum Powerranking der B3</a>"FVgg Weingarten II - VfB 05 Knielingen 0:1 (0:1)Mon, 06 Mar 2017 12:55:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_412.htmlKurioses Tor sicherte ersten Sieg des Jahres. <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Holz_Leonel-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Holz_Leonel-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Auf schwerem Geläuf in Weingarten konnten die Zuschauer kein gutes B-Klassenspiel erwarten. Der defensiv eingestellte VfB konnte endlich mal wieder ein Spiel ohne Gegentor zu Ende bringen. Gemeinsam verteidigte man geschickt, sowie 1-2 Mal mit Glück, das eigene Tor. Im ersten Durchgang wenige Chancen auf beiden Seiten. Weingarten versuchte sich spielerisch vors VfB Tor zu kommen. Der VfB setzte auf Konter sowie aggressives Pressing in der eigenen Hälfte. Das entscheidende Tor im Spiel fiel nach 42 Minuten. Ein VfB- Einwurf landete bei der Abwehr des Heimteams. Sofort wurde energisch draufgepresst, sodass der Ball zum Torwart zurück gespielt werden musste. Aufgrund des holprigen Spielfelds fand der Ball den Weg am Keeper vorbei und ins Tor. Mit dieser wichtigen Führung ging es in die Pause. <br> <br>In Durchgang 2 ähnliches Bild. Weingarten wurde nun offensiver und der VfB setzte immer wieder einzelne Konter. So geschah es, dass Tobias Schwall nur mit einem Foul im Strafraum gestoppt werden konnte. Den fälligen Strafstoß und damit die Vorentscheidung vergab Afsharinejad leider. Gegen Ende der Partie drückte Weingarten auf den Ausgleich, doch die Bälle, die aufs Tor kamen entschärfte Keeper Pfeifauf glänzend. <br> <br>Im ersten Rückrundenspiel behielt der VfB die Oberhand und fuhr den ersten "Dreier" des Jahres ein. <br>Nächsten Sonntag erwartet man Schlusslicht PSK am Frauenhäusleweg. Anpfiff ist 13 Uhr. <br> <br>Aufstellung : <br>Pfeifauf - Ruf S., Süzer, Bertsche, Müller - Raisch, Istrefi, Afsharinejad, Ghedela, Freymüller - Wagner <br> <br>Bank : <br>Baur ( 50. Freymüller ), Schwall ( 55. Ghedela ), Hauer ( 85. Istrefi ), Holz ( 90. Ruf )FVgg Weingarten - VfB 05 0:1 (0:0)Sun, 05 Mar 2017 22:42:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_409.htmlErfolgreicher Start ins neue Kalenderjahr! <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Scholz_Patrick-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Scholz_Patrick-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Nach ordentlicher Vorbereitung wartete mit dem Gastspiel in Weingarten eine knifflige Aufgabe für die Mannen vom Rheinufer. Im Hinspiel gab es einen packenden 3:2 Heimsieg zu bejubeln. Die "Teambildenden-Maßnahmen" bei diversen Faschingsausflügen schienen Wirkung zu zeigen und Coach Mauch konnte auch ohne Bauer, Bachmann, Can und Vollweiler auf einen starken Kader bauen! <br> <br>Auf zu erwartend schwierigen Geläuf konnte man trotz dem Aufeinandertreffen zweier ambitionierter Mannschaften keinen Zauberfußball erwarten. So musste der 05´er Anhang bis zur 20. Minute auf den ersten gelungenen Angriff warten. Dieser war dafür umso schöner herausgespielt. Nach Doppelpass des offensiven Außenverteidigers Steven Wippich mit Michal Kosic verpasste Scholz dessen Flanke im Zentrum denkbar knapp. Spätestens nach diesem Angriff die Gäste Tonangebend in dieser Partie. Als Dirigent für die großen Chancen bot sich natürlich Patrick Scholz an. Doch der Roadrunner war wohl zu schnell für den zuständigen Schiedsrichterassistenten, denn dieser dämpfte gleich zweimal den knielinger Jubel zur Führung durch strittige Abseitsentscheidungen. <br> <br>So musste man sich mit einem unglücklichen Remis zur Halbzeit begnügen. Nach dem Seitenwechsel fanden die Gastgeber besser ins Spiel und sorgten selbst für einige wenige Angriffswellen. Erneut dauerte es knappe 20 Minuten bis zur ersten knielinger Möglichkeit. Doch ein Kopfball von Kapitän Stumpf verfehlte das FV-Gehäuse deutlich. In der 75. Spielminute ergatterte sein IV-Kollege Dome Hötzel explosiv wie ein Samsung-Handy den Ball und schickte Metin Altintop auf die Reise, der den mitgelaufenen Scholz bediente. Das Ende der Geschichte ist bekannt, der Torgarant netzte zum 1:0 Endstand ein und bejubelte seinen 12. Saisontreffer! <br> <br>Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung sicherte man sich in hektischen Schlussminuten die ersten drei Punkte im Sportsjahr 2017. Als einzigen Wehrmutstropfen muss Trainer Markus Mauch am kommenden Wochenende auf Angreifer Altintop verzichten. Dieser musste kurz vor Schluss mit Gelb-Rot das Spielgeschehen vorzeitig verlassen. <br> <br>Am kommenden Wochenende kommt es zum ersten Aufgalopp in der heimischen Creditreform-Arena, wenn um 15:00 Uhr der Absteiger von Post Karlsruhe am Frauenhäusleweg gastiert. Mit einem weiteren Erfolg kann sich die Mannschaft in den ersten Fünf der Kreisliga festsetzen und positiv dem Derby beim FC Neureut entgegenblicken! <br> <br>Aufstellung: Scheib - Hötzel, Kaib, Stumpf (C) - Wippich, Akman, Maier, Schwab - Altintop, Scholz, Kosic <br> <br>Bank: Fritsch, Eichsteller (70. Kaib), Baumann (80. Kosic), Gebele (85. Scholz)VfB-Interview Bernhard TänzerMon, 20 Feb 2017 10:50:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_408.htmlBernhard Tänzer war in seinen langen Jahren beim VfB 05 schon so ziemlich alles. Zunächst Spieler, Philosoph und Trainer. Seit der vergangenen Saison zieht er die Strippen am Frauenhäusleweg als Spielausschussvorsitzender. In den folgenden Zeilen können seine Antworten vom Interview mit Nico Zimmermann aufmerksam studiert werden. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Taenzer_Bernhard-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Taenzer_Bernhard-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>VfB: Moin Herr Tänzer, dein erstes Jahr als Spielausschussvorsitzender ist zu Ende gegangen. Wie zufrieden bist du mit den Impulsen die du setzen konntest und was für Pläne werden gerade noch geschmiedet? <br> <br>Tänzer: Hallo Herr Zimmermann, grundsätzlich war die Aktivität des VfB sehr gut aufgestellt. Kleinere Abläufe mussten wir dennoch in Abstimmung mit dem Trainerteam anpassen. Bei einigen Prozessen haben wir die einzelnen Mannschaften enger eingebunden. Pläne schmiede ich immer, ob die dann umsetzbar sind und Sinn machen erfahren wir evtl. im nächsten Interview...? <br> <br>VfB: Ende des Jahres war es etwas unruhig hinter den Kulissen des VfB 05. Schlussendlich konnten aber alle vakanten Stellen besetzt werden. Steht dem VfB wieder organisatorisch eine entspanntere Zukunft bevor wenn Ämter auf mehrere Schultern verteilt werden? <br> <br>Tänzer: Wenn wenige Personen viele Aufgaben begleiten, leiden Qualität und Effektivität. Es freut mich sehr dass wir nun breiter aufgestellt sind. Wir konnten in sehr guten Gesprächen die anstehenden Aufgaben verteilen. Jetzt weiß jeder was er zu tun hat. Nun sollte es für jeden einzelnen entspannter werden. <br> <br>VfB: Sportlich könnte es schlechter laufen: Die Holzbiere konnten sich in den letzten Jahren in den Top-5 der Kreisliga etablieren und die 1b die personelle Not abschütteln. Wenn man dich kennt vermutet man, dass du trotzdem nicht 100% zufrieden bist??! <br> <br>Tänzer: Natürlich bin ich nicht zufrieden (wäre ja schlimm...)!!!! <br>Die erste Mannschaft ist mir nicht konstant genug. Man hat in mehreren Spielen gesehen was die Mannschaft leisten kann. Aber auch in einigen was sie nicht kann, daran gilt es zu arbeiten. <br>Die zweite Mannschaft hat richtig gute Kicker. Dennoch sollte man nicht vergessen dass man B-Klasse spielt. Leider reicht es nicht gelbe oder orangene Kickschuhe zu tragen. Die nötigen Tugenden um erfolgreich zu sein wünsche ich mir in der Rückrunde. <br> <br>VfB: Unverhofft kommt oft! Der VfB konnte sich in der Winterpause nochmals verstärken und generell kann man sich von der Quantität (zumindest auf dem Papier) nicht beklagen. Dies sah vor einigen Jahren noch anders aus, da mittlerweile auch regelmäßig "Frischfleisch" aus der eigenen Jugend zu den Senioren stößt. Wie sehr erleichtert dieser Umstand die Arbeit als SPA-Vorsitzender? <br> <br>Tänzer: Eigentlich wollten wir im Winter keine Spieler verpflichten. Wenn aber interessante Spieler auf dem Markt sind, werden wir natürlich tätig. Mit den Winterzugängen haben wir nochmal eine breitere Qualität in beiden Mannschaften bekommen. Konkurrenz belebt das Geschäft... <br>Zum Frischfleisch... das Ziel ist klar definiert: Jugendspieler in der ersten Mannschaft zu etablieren! Durch die gute Jugendarbeit ist dies möglich. Danke an Reiner Bertsche mit seinen Jugendtrainern. <br> <br>VfB: Ab der Rückrunde sind manche ja schon zur Hälfte in der neue Saison. In wieweit ist Bernhard Tänzer schon in der Planungsschmiede für die neue Runde oder noch voll auf die aktuelle Spielzeit fokussiert? <br> <br>Tänzer: Die Planungen für nächste Runde laufen natürlich parallel. Die Spielergespräche bei der ersten Mannschaft sind abgeschlossen. Mit sehr positivem Ausgang. In Abstimmung mit dem Trainerteam werden entscheiden in wie weit Verpflichtungen nötig sind. <br> <br>Am 05.03. startet der VfB 05 in die Rückrunde beim Aufeinandertreffen in Weingarten. Eine Woche später sind Fans und Gönner eingeladen die Mannschaft beim ersten Heimspiel des Kalenderjahres am Frauenhäusleweg zu unterstützen!Onlinewahl durch KreisligamagazinFri, 10 Feb 2017 16:24:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_406.htmlWeltklasse! <br> <br>Ihr habt unseren VfB 05 Knielingen zur beliebtesten Kreisligamannschaft in Karlsruhe gewählt. Vielen Dank an jeden Einzelnen da Draußen! <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20170210_162539_a49e740339_tump.png" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br>#nurdervfb #traditionseit1905Oiersammle 2017Thu, 02 Feb 2017 10:34:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_405.htmlAm 28.02. wird in Knielingen wieder Tradition gelebt, wenn die durstigen Truppen des VfB 05 Knielingen, TV Knielingen Handball, Freiwillige Feuerwehr Karlsruhe - Abteilung Knielingen - und Co. am Faschingsdienstag durch die knielinger Straßen pilgern. <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20170202_103513_b571028113_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br>Knielinger, öffnet eure Türen! <br> <br>#nurdervfb #oiersammle #nobifkenoparty #traditionseit1905Ersten Test gemeister!Sun, 29 Jan 2017 18:55:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_404.htmlDer VfB 05 gewinnt seinen Test gegen die Mannen aus Spessart mit 6:2 (2:1). Für die Tore sorgten auf Seiten der Gastgeber Hötzel, Kosic, Gebele, Kaib, Baumann und Akman. Für die Gäste traf Kapitän Dohm doppelt. <br> <br> #nurdervfbEichsteller zurück beim VfBFri, 27 Jan 2017 08:58:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_403.htmlPascal Eichsteller kehrt zum VfB 05, dem Verein bei dem er den Großteil seiner Jugendlaufbahn bestritten hat, zurück und erweitert den Kader der Holzbiere ab der Rückrunde. Eichsteller war vor seiner fußballerischen Pause zuletzt beim TSV aus Reichenbach aktiv. <br> <br>Willkommen zurück! <br> <br>#nurdervfbUmstrukturierung beim VfB 05Tue, 24 Jan 2017 08:54:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_402.htmlDie Mitglieder des VfB 05 Knielingen wählten auf der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag wichtige Positionen der Vereinsführung neu. <br> <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20170124_090245_097f244965_tump.png" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br> <br>Zum 1. Vorsitzenden wurde wieder Hans Hückel einstimmig für 2 Jahre gewählt. Da der bisherige 2. Vorstand Theo Scholz im Oktober sein Amt niederlegte, musste außerplanmäßig ein neuer 2. Vorstand für 1 Jahr gewählt werden. Vorgeschlagen wurde Uwe Wagner. Dieser konnte aus beruflichen Gründen nicht an der Versammlung teilnehmen, war jedoch bereit, die Wahl anzunehmen. Er wurde für 1 Jahr einstimmig gewählt. <br> <br>Monika Stolz war nicht mehr bereit das Amt des Schriftführers für 2 weitere Jahre zu übernehmen, als Nachfolger wurde Ulrich Kleiber vorgeschlagen, der nicht anwesend sein konnte. Bereitschaft bekundete er jedoch im Vorfeld, für den Fall, dass er gewählt werden sollte. Die Wahl fand einstimmig statt. <br> <br>Reiner Bertsche war bereit das Amt des Jugendleiters für weitere 2 Jahre zu übernehmen. Auch er wurde einstimmig gewählt. <br> <br>Der Spielausschussvorsitzende Bernhard Tänzer wurde bereits im vergangenen Jahr auf 2 Jahre gewählt. Folgende Spielausschussmitglieder wurden unterstützend für 1 Jahr einstimmig gewählt: Nico Zimmermann (in Abwesenheit, nach Absprache), Steven Wippich, Steffen Speck und Tobias Wagner. Als Beisitzer für ein Jahr wurden außerdem einstimmig gewählt: Jürgen Berger, Uwe Konstandin, Michael Meinzer, Rainer Speck, Jürgen Schwander, Günther Wehr, Andreas Jurado, Nico Ruf und Martin Weber. Diese nahmen die Wahl an. <br> <br>Für die kommende Kassenprüfung wurden Michael Ruf und Sigmar Knobloch als Prüfer einstimmig gewählt. Die Wahl wurde angenommen. Platzkassier Karl Wetzka war bereit, das Amt für ein weiteres Jahr zu übernehmen und wurde einstimmig gewählt. <br> <br> <br>Auf ein erfolgreiches Sportjahr 2017! #nurdervfbFuPa WintercheckMon, 23 Jan 2017 16:14:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_401.htmlIm FuPa Wintercheck stellte sich VfB Pressesprecher Nico Zimmermann den Fragen der Redaktion. Unter folgendem Link kommt ihr zum Artikel! <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Zimmermann_Nico-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Zimmermann_Nico-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>http://www.fupa.net/berichte/guter-start-mit-beiden-teams-629121.html <br> <br>#nurdervfbGhedela zurück zum VfB!Mon, 09 Jan 2017 12:24:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_398.htmlFlamingo-Flitzer Huruy Ghedela kehrt nach seinem kurzen Abenteuer beim FC West an den Frauenhäusleweg zurück. Der Offensivmann, der mit seinen acht Treffern in der vergangenen Spielzeit seinen Beitrag zum vierten Tabellenplatz leistete erweitert nun erneut den Kader der 1b. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ghedela_Huruy-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ghedela_Huruy-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Ebenso erweitert Benjamin Baumann vom SV 1920 Horchheim den Kader der Knielinger! <br> <br>#nurdervfbWinterinterview Michael PohlWed, 04 Jan 2017 13:46:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_399.htmlAuch due VfB Jugend regeneriert sich in der Winterpause. C1 Coach Michael Pohl stand Pressesprecher Nico Zimmermann Rede und Antwort. Sein Jahrgang ist in der laufenden Saison noch ungeschlagen! <br> <br>VfB: Im vergangenen Jahr musste man als junger Jahrgang viel Lehrgeld bezahlen. Wie Verhalten waren die Erwartungen in die laufende Saison und wie groß ist dementsprechend die Überraschung, dass man in der Hinrunde noch kein Spielfeld als Verlieren verlassen musste? <br> <br>Pohl: Nach einer eher mäßigen ersten Saison in der C-Jugend waren die Erwartungen zunächst natürlich ziemlich niedrig. Optimistisch stimmte jedoch, das mit Markus Kaiser als weiterem Trainer frischer Wind in die Mannschaft kam und wir beide uns prima ergänzen. Auch der Wechsel im Tor gab der Mannschaft irgendwie einen besonderen Motivationsschub. So hält nun seit Saisonbeginn Paul Kaiser die Kiste weitestgehend sauber und ist gemeinsam mit der Abwehr der Stabilisator der Mannschaft. Konditionell und vor allem spielerisch hat sich die Mannschaft in den letzten Monaten hervorragend entwickelt und wurde mit dem Halbfinale im Kreispokal belohnt. Überwintert wird aufgrund eines Spieles weniger, derzeit auf dem 3. Tabellenplatz. Markus und ich waren daher über die Hinrunde sehr überrascht und sind ehrlich gesagt sehr stolz auf unsere Jungs. <br> <br>VfB: Der VfB hat den Luxus zwei C-Jugend Teams stellen zu können. Sorgt das für weniger Bauchschmerzen, da der etatmäßige C1 Kader ja nicht der größte ist? <br> <br>Pohl: Was den Luxus der beiden C-Junioren Mannschaften anbelangt, ist aus Sicht des Vereines natürlich hervorragend. Trotz allem bereitet der kleinere Kader der C1 - Junioren ab und an Bauchschmerzen. Gerade im Hinblick auf die Aufstiegsmöglichkeit der C2, sollte die C1 die Meisterschaft gewinnen, bedürfte es Verstärkung aus der unteren Mannschaft. Denn wie die Tordifferenz wieder spiegelt, steht die Defensive hervorragend, das Mittelfeld arbeitet spitze mit aber leider fehlen vorne die schnellen, torgefährlichen Spieler um in der ein oder anderen Spielsituation die entscheidenden Tore zu erzielen. Wünschenswert wäre hier eine C1 bestehend aus den stärksten Spielern beider Mannschaften auch vor dem Hintergrund des möglichen Aufstiegs in die Kreisliga. Eine Unterstützung bei Spielen gegen die unmittelbaren Tabellennachbarn ist aus unserer Sicht unbedingt weiter notwendig. <br> <br>VfB: Du betreust die Jungs jetzt schon seit den Bambinis, wie siehst du die Entwicklung in den letzten Monaten und ist tatsächlich der Aufstieg drin? <br> <br>Pohl: Das stimmt, der große Vorteil an "meinen" bzw. "unseren" Jungs ist die lange Zeit, die sie mittlerweile zusammen kicken und mittlerweile richtig gut Fußballspielen. Keiner ist dem anderen böse wenn mal was in die Hose geht. Zu 99% ist es ein absolutes miteinander, dass sich auch im Training wiederspiegelt. So wurden neue Spieler schnell und freundlich aufgenommen und in die Mannschaft integriert, jeder kämpft für jeden, darauf kommt es an. Sie sind eine eingeschworene Gemeinschaft und das hat sich in den vergangenen Spielen immer wieder gezeigt. Sollten die Tücken der "Pubertät" nicht all zu sehr an dem ein oder anderen zerren (ich will hier mal keine Namen und Gründe nennen, denn die Betroffenen wissen dies) und der Fußball im Vordergrund bleiben, sind Markus und ich davon überzeugt: "Die Meisterschaft gehört Uns"!WinterfahrplanMon, 02 Jan 2017 12:39:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_397.htmlAm 19.01. starten unsere Holzbiere in die Wintervorbereitung! <br>Alle Testspiele findet ihr unter der Rubrik "Spielplan" auf unserer Homepage! <br> <br>#nurdervfbFrohe Feiertage!Sat, 24 Dec 2016 14:30:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_396.htmlDer VfB 05 Knielingen blickt auf ein ereignisvolles Jahr 2016 zurück. Nun ist es an uns, all unseren aktiven Spielern, Trainern und Betreuern aber auch allen Verwandten, Fans und Gönnern für die Unterstützung verschiedenster Art DANKE zu sagen! Ohne euch wäre der Amateursport wie wir ihn lieben und schätzen so nicht mehr möglich! <br>Wir wünschen euch besinnliche Feiertage und einen guten Start in das Sportjahr 2017! <br> <br>#nurdervfb #traditionseit1905Einstandsinterview Leonel HolzFri, 16 Dec 2016 16:15:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_394.htmlLeonel Holz übernimmt die Holzbiere-Reserve nach der Winterpause als Coach. Im "Einstandsinterview" steht er Rede und Antwort zu seiner Personalie. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Holz_Leonel-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Holz_Leonel-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>VfB: So schnell kanns gehen...letzte Saison noch zum Kapitän befördert und nun sogar zum Trainer der VfB-Reserve. Wie siehst du dich dieser Aufgabe gewachsen? <br> <br>Holz: Der Verein war ja in einer gewissen Notsituation - also es gibt denke ich einfacheres als in der Winterpause einen neuen B-Klasse-Trainer zu suchen. Ich habe aber sehr schnell das Vertrauen vom Verein gespürt und was noch wichtiger ist, ich habe das Vertrauen von meinen Mitspielern gespürt. Es kam auch rüber, dass sie gerne hätten, dass ich es mache und deswegen sehe ich mich der Sache auch gewachsen. Wichtig wird sein, dass die Spieler mir folgen, vertrauen und auch umsetzen, was ich mir vorstelle. Hier ist eben so, dass ich die Rolle nun neu einnehmen werde und somit kein Mitspieler mehr bin sondern der Trainer. Da gilt es für die Spieler, die mir vielleicht spielerisch überlegen sind, mir trotzdem zu folgen. Sie sollen annehmen, was ich ihnen vermittele. <br> <br>Ansonsten habe ich keine Angst vor der Aufgabe und glaube, dass ich ein guter Trainer sein werde . Ich werde mir viel Mühe geben und es ist meine Art immer 100% zu geben. Die Leute, die mich schon spielen gesehen haben wissen das und das werde ich jetzt eben auch neben dem Platz machen. <br> <br>VfB: Du durftest in letzter Zeit schon öfter in die Rolle des Trainers schlüpfen. Gibt es nun nochmal einen Schub eine Mannschaft durch eine gesamte Vorbereitung als Coach zu betreuen? <br> <br>Holz: Ich habe ja immerwieder ausgeholen, wenn Kim (Pallasch) verhindert war. Hier habe ich ja dann immer Kims Philosophie mitgetragen und nun ist es eine ganz andere Situation, wenn ich die komplette Verantwortung habe. Ich habe einige Hebel, an denen ich ansetzen möchte, bei denen ich glaube, dass wir das ganz gut gebrauchen können und ich werde dann in der Vorbereitung entsprechend versuchen meine Philosophie zu vermitteln. Es ist aber ganz entscheidend, dass meine Spieler die Philosophie mittragen. Es wird nun meine Aufgabe sein die Philosophie zu vermitteln und auch durch Spaß wieder zum Erfolg zu kommen und die Teamleistung zu stärken. Wir müssen dahin kommen, wo wir letztes Jahr waren, als jeder für jeden da war! <br> <br>Ich möchte relativ viele Vorbereitungsspiele in der Winterpause machen. Das ist nicht sehr einfach als zweite Mannschaft aber ich glaube, dass wir dann daraus lesen können, wie die Rückrunde sich entwickelt. Ich bin aber sehr zuversichtlich, weil ich weiß was wir als Mannschaft und die einzelnen Spieler leisten können. Nun gilt es einfach das auf den Rasen zu bringen und dann werden wir weiter sehen. Ich nehme an, dass wir uns zunächst mit kleinen Schritten begnügen müssen aber es gilt viel zu Arbeiten und viel zu reden! Den Schub nehme ich jetzt aber erstmal mit in die Vorbereitung und dann werden wir sehen, was daraus wird!Jugendupdate: Reiner BertscheTue, 13 Dec 2016 13:43:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_393.htmlJugendleiter Reiner Bertsche fasst das Sportjahr 2016 der Holzbiere-Jugend zusammen: <br> <br>Servus Nico, das nun zu Ende gehende Jahr 2016 hatte im Juni für die Juniorenabteilung, mit der Meisterschaft unserer B-Junioren Mannschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga Karlsruhe, seinen Höhepunkt. <br>Die zweite Hälfte des Jahres wurde im sportlichen Bereich klar von unseren beiden C-Junioren Mannschaften dominiert. Unsere C2 - Mannschaft als Tabellenführer und unsere C1- Mannschaft mit guten bis sehr guten Aussichten am Ende der Saison ganz oben in der Tabelle zu stehen. Ein eventueller Aufstieg unsere C1 Mannschaft wäre eine weiterer Höhepunkt in der VfB Juniorenabteilung. <br> <br>Auf den Boden der Tatsachen finden sich derzeit unsere A-, und B- Junioren Mannschaften. Wobei man in der A-Jugend sich bewusst war, dass es eine sehr schwierige Saison geben würde, da allein die Anzahl der Spieler nicht für den Spielbetrieb reicht, so das Wochenende für Wochenende Jungs aus der B-Jugend aushelfen müssen. Bei den A-Junioren fehlt es nicht nur an der Quantität sondern auch an der Qualität. Das es in neun Spielen, zum Teil deftige Niederlagen gab war aber so auch nicht abzusehen. Hoffnung gibt die Tabelle aber trotzdem, der rettende Platz 10 ist nur drei Punkte entfernt. <br> <br>Unsere B-Jugend sammelte zwar schon fünf Punkte, liegt aber weit hinter den Erwartungen. Der erste Sieg am ersten Spieltag blieb der einzige. Da man damit rechnen muss das von der Landesliga zwei Karlsruher Mannschaften absteigen und damit aus der Kreisliga Karlsruhe vier Mannschaften absteigen müssten, ist der rettende 8.Platz schon 8 Punkte weit weg. <br> <br>Bei beiden Teams ist aber auch ein Mentalitätsproblem festzustellen, für meine Verhältnisse sind die meisten Spieler beider Teams sehr verweichlicht. Ein gewisse "Beißer Mentalität" würde dem einen oder anderen sicherlich gut zu Gesicht stehen. Niederlagen werden mir zu selbstverständlich hingenommen. Auch der Charakter lässt manchmal zu wünschen übrig, wenn plötzlich kurz vor Spielbeginn einige Absagen aus fadenscheinigen Gründen eintreffen. Pflichtbewusstsein gegenüber dem Verein kennen nur wenige Spieler. Unbedingter Siegeswille sucht man oft vergebens. <br> <br>Dennoch versuchen beide Teams in der Rückrunde die rettenden Plätze zu erreichen, unmöglich scheint dies nicht zu sein. Von den jeweiligen Trainern wird nichts unversucht gelassen. Unsere neu formierte D1, und D2- Mannschaft hält sich mit Platz 5 und 3 ganz gut. Unsere E-Junioren brauchen wohl noch ein bisschen um sich in der neuen Umgebung E-Junioren zurecht zu finden. Ein Sieg und 5 Niederlagen standen zu Buche. <br> <br>Das Fußball eine boomende Sportart ist, zeigt sich bei unseren Bambinis und den beiden F-Junioren Mannschaften, der Zuwachs an Neuanmeldungen ist hier erfreulich hoch. Es gibt aber auch hier schon Probleme, trotz vieler Kinder ist es den Trainern oft nicht möglich eine Mannschaft zu stellen. Absagen wegen z.B. Geburtstag Oma, Geburtstag Tante, Geburtstag Freund, Lernen, muss Essen gehen, hab Gitarre Unterricht, Mama und Papa haben keine Zeit, muss zum Friseur, etc. lassen unsere Ehrenamtliche Trainer manchmal schon verzweifeln. Wobei wir hier wieder bei Verantwortungsbewusstsein oder Pflichtbewusstsein sind. <br> <br>Da ich ein Mensch bin der auch mal gerne die Finger in die Wunde legt, möchte ich das hier einmal ansprechen. Trotz einiger Baustellen gehen wir dem Jahr 2017 recht positiv entgegen. <br> <br>Wünsche allen VfB lern, unseren Fans und allen die irgendwie an uns denken, eine fröhliche Weihnacht und einen guten Rutsch ins neue Jahr.Holz übernimmt!Wed, 07 Dec 2016 11:45:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_391.html"Holz sieht sehr schön aus, Holz ist vielseitig..." <br> <br>Leonel Holz, aktuell Kapitän der zweiten Mannschaft des VfB 05 Knielingen, wird ab sofort das Zepter komplett übernehmen und die 1b der Holzbiere als Trainer leiten. Wir wünschen Leo viel Erfolg bei allen anstehenden Entscheidungen in seinem neuen Amt! <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Holz_Leonel-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Holz_Leonel-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>#nurdervfbPallsch verabschiedet sich mit Sieg!Tue, 06 Dec 2016 11:43:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_390.htmlDer Coach der 1b, Kim Pallasch, gab nach dem 4:2 Sieg gegen die Reserve aus Wettersbach der Mannschaft bekannt, dass er ab sofort nicht mehr zur Verfügung steht. Durch den wichtigen Sieg überwintert die Mannschaft mit 17 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz der B3. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Pallasch_Kim-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Pallasch_Kim-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Der VfB 05 wünscht Kim Pallasch und seiner Familie nur das Beste und bedankt sich für seine Dienste! <br>Über die Nachfolge wird der Verein zeitnah berichten. <br> <br>#nurdervfbVfB 05 - SC Wettersbach 1:1 (0:1)Mon, 05 Dec 2016 08:19:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_389.html<a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Vollweiler_Marco-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Vollweiler_Marco-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>VfB behält einen Punkt gegen Tabellenführer Wettersbach! <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Ohne den gesperrten Stumpf und die angeschlagene Torfabrik Scholz galt es gegen den Tabellenführer aus Wettersbach zu bestehen. Den ersten Aufschrei gab es in der Creditreform-Arena als nach zehn Minuten ein Schuss von Stauch das knielinger Quergebälk küsste. Bei eisigen Verhältnissen waren die Gäste vom Tannweg im ersten Spielabschnitt in den entscheidenden Situationen den einen Schritt schneller. So auch in Minute 16, als der SCW nach Ballverlust des VfB im Spielaufbau den Ball lang auf Poppert spielte. Dieser konnte den heraussprintenden Scheib überwinden und zum 0:1 einnetzen. <br> <br>Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit egalisierten sich die Teams großteils. Die Hausherren fanden allerdings immer besser ins Spiel. Im zweiten Spielabschnitt hatte der VfB das "Momentum" auf seiner Seite. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff konnte Scheib einen Strafstoß von Worgt parieren und nur weitere fünf Minuten später ließ Manuel Bauer mit seinem Ausgleichtreffer die Mienen der Gäste endgültig erstarren. Bei einem Angriff über die linke knielinger Seite kam Kosic im Strafraum zum Schuss. Beim Abpraller stand der Bauer-Bomber goldrichtig und schob dankend zum 1:1 ein. <br> <br>Der VfB nun mit deutlich gesteigertem Selbstvertrauen und einem leichten Chancenplus. Unterm Strich bleibt aber für beide ein verdientes 1:1 Unentschieden als Resultat. Nach einem mageren Zwischenteil der Hinrunde konnten sich die Mauch-Mannen zum Jahresende deutlich steigern und überwintern mit 27 Punkten im vorderen Tabellendrittel auf Platz 5 der Kreisliga Karlsruhe. <br> <br>Aufstellung: Scheib - Vollweiler, Hötzel, Schwab - Wippich, Akman (C), Can, Bachmann - Bauer, Kosic, Altintop <br> <br>Bank: Fritsch, Kaib, Schwall, Maier (65. Wippich), Gebele (80. Bauer)VfB 05 II - SC Wettersbach II 4:2 (3:1)Mon, 05 Dec 2016 08:14:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_388.html<a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Schwall_Tobias-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Schwall_Tobias-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ruf_Sven-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ruf_Sven-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Lang erhoffter verdienter Sieg im letzten Spiel vor der Winterpause. <br> <br>Einen letztendlich verdienten Heimsieg konnte unsere 1b gegen den nur 1 Punkt schlechteren SC Wettersbach einfahren. Zu Beginn der Partie übernahm der VfB das Kommando, doch auch der Gast konnte ein paar gute Konter fahren. Nach circa einer halben Stunde die Führung für unser Team. Andrea Müller, in dieser Situation wahrscheinlich schneller als Usain Bolt, schnappte sich den Ball hinter der Mittellinie und lief allein auf den Keeper zu. Dieser hatte keine Chance die Führung zu verhindern. Doch bereits 2 Minuten später der wie aus dem Nichts kommende Ausgleich. Der VfB fand sofort wieder ins Spiel und 5 Minuten vor Pausenpfiff schloss Maximilian Merkel einen bilderbuchmäßigen Konter zur erneuten Führung ab. Ein weiterer gelunger Angriff vor der Halbzeit konnte Tobias Schwall sogar zum 3:1 verwerten. <br>In Hälfte 2 dann das Spiel ausgeglichener. Wie auch in den Wochen zuvor lud man den Gast quasi zum Toreschießen ein. Nach 55 Minuten verkürzte der Gast zum 2:3. Nun hatte der Gast leichtes Überwasser und erspielte sich einige Großchancen. 10 Minuten vor Schluss fuhr man den entscheidenden Konter, der letztendlich von Kapitän Leonel Holz abgeschlossen werden konnte. <br>Leider verlor man mit Pascal Freymüller und Maximilian Merkel zwei Spieler mit wahrscheinlichen Bänderverletzungen. Bleibt nur zu hoffen, dass beide zum Trainingsstart im neuen Jahr wieder dabei sein können. <br>Nach Abschluss der Hinrunde steht man nun auf dem 12. Tabellenplatz und hat 4 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz, auf dem der heutige Gegner aus Wettersbach steht. <br> <br>Aufstellung : <br>Pfeifauf - Ruf S., Süzer, Bertsche, Müller - Raisch, Holz, Schwall, Freymüller - Merkel, Wagner <br> <br>Bank : <br>Afsharinejad ( 22. Freymüller ), Istrefi ( 75. Merkel ), Dogan ( 88. Holz )VfB 05 Knielingen II - FV Malsch II 0:3 ( 0:1 )Mon, 28 Nov 2016 13:44:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_387.htmlNächste Niederlage verschärft Klassenkampf <br> <br>Wie in den letzten Wochen zuvor wurden individuelle Fehler eiskalt vom Gegner ausgenutzt. Bereits nach 4 Minuten nutzte der Gast einen Knielinger Fehlpass zur 0:1 Führung. In einem ausgeglichenen Spiel erspielten sich beide Teams nur wenig Gelegenheiten. Einige Male entschied der Schiedsrichter völlig zu Unrecht auf Abseits bei beiden Mannschaften. So blieb die erste Halbzeit ohne weitere Höhepunkte. <br>Nach der Pause kam der VfB etwas besser ins Spiel und erspielte sich 1-2 Gelegenheiten zum Ausgleich. Die größte Chance hatte Besart Istrefi, dessen Torversuch fand den Weg allerdings nur an den Pfosten. Bis kurz vor Schluss blieb es spannend. Dann mussten unsere Mannen wie in den Wochen zuvor mehr in die Offensive gehen und wurden eiskalt ausgekontert. Das 0:2 und 0:3 bedeutete die vierte Niederlage in Folge. <br> <br>Nächsten Sonntag steht der letzte Spieltag des Jahres auf dem Programm. Unsere VfB hat noch 1 Punkt Vorsprung auf den Relegationsplatz, auf dem aktuell der SC Wettersbach steht. Um nicht auf dem vorletzten Platz überwintern zu müssen darf man gegen den SCW nicht verlieren. Anpfiff ist um 12 Uhr. <br> <br>Aufstellung : <br> <br>Fritsch - Ruf S., Süzer, Füchtner, Holz - Merkel, Istrefi, Schwall, Rosenkranz - Raisch, Wagner <br> <br>Bank : <br> <br>Vonier ( 45. Füchtner ), Bertsche ( 62. Rosenkranz ), Dogan ( 90. Raisch )VfB 05 - FV Malsch 2:1 (2:1)Sun, 27 Nov 2016 19:30:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_386.htmlDie Serie des VfB 05 hält an! <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Vollweiler_Marco-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Vollweiler_Marco-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Die Siegesserie des VfB 05 hält an und durch den Heimsieg gegen den FV Malsch konnte man endlich mal wieder gegen ein (ehemals) besserplatziertes Team gewinnen und in der Tabelle weiter auf Rang vier klettern. <br> <br>Die Knielinger übersprangen die Abtastphase im eigenen Stadion und drückten von Beginn an auf Tempo. Dies machte sich auch äußerst schnell beim Spielstand bemerkbar. Nach nur vier Minuten schickte man Roadrunner Scholz ins Laufduell. Während sich die FV-Defensive voll auf die Nummer 11 des VfB zu konzentrieren schien, hatte dieser das Auge für den Mitlaufenden Can, der mit einem Schuss ins lange Eck für die ersten Jubelschreie sorgte. Nur ein Schluck Glühwein später war es erneut Can, der mit einem Platzierten Schuss ins lange Eck für Gefahr sorgte. Der Mitgelaufene Altintop schnappte sich den Abpraller und erhöhte blitzschnell auf 2:0. <br> <br>Die Gäste in der ersten halben Stunde ohne eigene Akzente. Den ersten Rückschlag für den VfB, als die Tormaschine Scholz angeschlagen vom Feld musste. Gut, dass Coach Mauch heute über eine "volle Batterie" auf der Bank verfügte und Sturmtank Bauer im Tausch aufs Feld schicken konnte. <br> <br>Doch auch der Gast verfügt über torgefährliche Spieler. So sorgte Hodzic drei Minuten vor dem Seitenwechsel per Faulelfmeter für den 2:1 Anschlusstreffer. <br> <br>Im Verlauf der zweiten Halbzeit wurde das Spiel zunehmend körperlicher. Der gast versuchte ab der 60. Minute die Knielinger in die eigene Hälfte zu drücken. Doch auch, wenn dies zunehmend gelang musste Scheib nur selten seine Tentakel ausstrecken. Die Hausherren arbeiteten diszipliniert gegen den Ball und ließen sich auch nach der Gelb-Roten Karte gegen Kapitän Stumpf nicht aus der Fassung bringen. <br> <br>Getragen von einem stimmungsvollen Spielfeldrand erkämpfte man sich den Sieg und zieht damit am FV in der Tabelle vorbei. Auch nach diesem Spiel kann Marco Vollweiler als die Entdeckung der Hinrunde gesehen werden. Der junge Spieler aus der eigenen Talentschmiede ließ sich von den Namen seiner Gegenspieler nicht beeindrucken und trug mit seiner Zweikampfstärke einen großen Anteil zum Sieg bei! <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Altintop_Metin-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Altintop_Metin-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Am kommenden Sonntag kommt es dann zum Showdown vor der Winterpause, wenn der VfB 05 den Tabellenführer aus Wettersbach empfängt. Das Hinspiel verlor man unglücklich am Tannweg. Nun gilt es die deutlich ansteigende Leistungskurve mit in die wohlverdiente Weihnachtspause zu nehmen. <br> <br>Aufstellung: Scheib - Hötzel, Stumpf (C), Vollweiler - Wippich, Akman, Maier, Bachmann, Altintop, Scholz, Can <br> <br>Bank: Pfeifauf - Bauer (30. Scholz) - Schwab (75. Altintop), Kosic (76. Can), Gebele (82. Bauer)Endspurt am Frauenhäusleweg!Wed, 23 Nov 2016 13:39:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_385.html<a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Holz_Leonel-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Holz_Leonel-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Nach gutem Start in die Saison stotterte der Holzbiere-Motor im Mittelteil der Hinrunde deutlich. Vor allem in der heimischen Creditreform-Arena verspielte man zu oft den vermeidlichen Heimvorteil. Als man dann in Stupferich eine 2:2 Niederlage durch zwei Treffer in der Nachspielzeit kassierte schien das Schiff nicht mehr weiter sinken zu können. Die personell und mental angeschlagene Mannschaft kämpfte sich zurück und kletterte durch vier Spiele in Folge ohne Niederlage auf Rang fünf der Kreisliga. Doch wo führt die Reise hin und mit welchen Gefühlen wird man an Weihnachten zur Ruhe gehen? Das wird sich in den nächsten zwei Wochen zeigen. Hier empfangen die Mauch-Mannen mit Malsch und Wettersbach gleich zwei Teams, die ebenfalls im vorderen drittel der Tabelle beheimatet sind. Die Mannschaft von Markus Mauch wird alles für einen positiven Ausklang des Sportjahres 2016 geben! <br> <br> <br>Auch die 1b steht vor zwei Duellen gegen direkte Konkurrenten, jedoch nicht im Auf- sondern im Abstiegskampf! In einer turbulenten Hinrunde verpasste man es in den letzten Wochen immer wieder sich für den Aufwand zu belohnen. Möchte man beim Fest der Liebe auf die Anwesenheit des Abstiegsgespenst verzichten, sollte man die beiden Heimspiele für sich entscheiden. Hierdurch könnte man auf Malsch aufschließen und gleichzeitig den SCW weiter auf Distanz lassen. <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Stumpf_Aaron-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Stumpf_Aaron-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>AUF GEHTS #nurdervfbFC Spöck II - VfB 05 Knielingen II 2:1 (1:0)Mon, 21 Nov 2016 13:47:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_384.htmlVermeidbare Niederlage in Stutensee <br> <br>In einem unterdurchschnittlichem B-Klassenspiel zog der VfB beim FC Spöck den Kürzeren. Mit nur 11 Mann sowie Ersatztorwart Altenbach ging man ins Spiel. Das Heimteam erkämpfte sich mit Kick-and-rush Taktik zu Beginn einige Gelegenheiten. Das Spiel verlief im Großen und Ganzen ereignisam. Nach 20 Minuten nutzte der FCS einen VfB Abwehrfehler zur 1:0 Führung. Bis zur Pause waren keine nennenswerten Chancen zu sehen. Beide Teams versuchten es bei stürmischem Wind und schwierigen Platzverhältnissen immer wieder mit langen Bällen. Den ersten gut gespielten Angriff schloss Spöck nach eine Viertel Stunde vor Schluss zur Vorentscheidung ab. Ab diesem Zeitpunkt übernahm unser Team klar das Komando. Endlich wurden Torchancen herausgearbeitet. Als eigentlich noch 8 Minuten zu spielen waren flog ein Schuss von Maximilian Merkel genau in den Winkel. Der Anschlusstreffer war hergestellt und man drängte kurze Zeit auf den Ausgleich. Doch der Schiedsrichter beendete das Spiel nach 85 Minuten. Doch der Protest blieb erfolglos, obwohl der Schiedsrichter seinen Fehler zugab. <br>Zum Abschluss der Hinrunde gastiert der FV Malsch am Frauenhäusleweg. Anppiff nächsten Sonntag ist 12.30 Uhr. <br> <br> <br>Aufstellung : <br>Pfeifauf - Ruf S., Süzer, Vonier, Müller - Merkel, Holz, Schwall, Freymüller - Raisch, Wagner <br> <br>Bank : <br>AltenbachFV Graben - VfB 05 1:4 (1:1)Sun, 20 Nov 2016 21:55:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_383.htmlDer VfB klettert auf Rang 5 der Tabelle! <br> <br>Nach zuletzt drei Spielen in Folge ohne Niederlage wollte der VfB 05 bei der Pflichtaufgabe in Graben drei Zähler mitnehmen. Zunächst fanden die Hausherren jedoch den besseren Start und gingen nach 10. Minuten in Führung. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Altintop_Metin-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Altintop_Metin-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Die Holzbiere ließen sich nicht beirren und egalisierten noch vor dem Seitenwechsel durch die knielinger Lebensversicherung in Form von Patrick Scholz (per Elfmeter) den Spielstand. <br> <br>Nach der Pause machte die Mauch-Meute kurzen Prozess mit überforderten Grabenern und schraubte die Führung durch Treffer von Bauer und dem doppelten Altintop in die Höhe. Unterm Strich bleibt ein verdienter dreier, durch den die Mannschaft auf den fünften Platz der Tabelle vorrücken kann. Mit dem nötigen Selbstvertrauen empfängt man in der kommenden Woche den Tabellennachbarn aus Malsch, ehe es im letzten Spiel des Jahres gegen den aktuellen Spitzenreiter aus Wettersbach ran geht. In diesen Spielen wird sich zeigen, ob der VfB die Chance hat auf einem der ganz vorderen Plätze zu überwintern oder ob man sich mit einem Mittelfeldlatz begnügen muss. <br> <br>Die immer noch personell geschwächten 05 er scheinen gegen Ende der Hinrunde ihre Form gefunden zu haben und zeigen speziell im Angriff durch vier Spieler (Scholz, Kosic, Bauer, Altintop), die jeweils mindestens fünf Saisontore vorzuweisen haben ihre Flexibilität. <br> <br>Aufstellung: Scheib - Vollweiler , Stumpf (C), Hötzel - Wippich, Schwab, Akman, Bachmann - Bauer, Scholz, Altintop <br> <br>Bank: Fritsch - Can (70. Scholz), Füchtner (80. Hötzel), Gebele (80. Bauer), Kosic (82. Altintop)VfB 05 II gg FC Vikt. Berghausen IITue, 15 Nov 2016 15:33:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_382.htmlDie Reserve der Holzbiere versucht kurz vor der Winterpause noch das Beste aus einer nicht ganz optimalen Vorrunde zu holen. Ambitioniert war man in die Saison gegangen, doch bei jedem Spiel, bei dem man durch einen Sieg einen Satz nach oben machen hätte können versagten die Nerven der 05´er. <br> <br>Gegen den FC aus Berghausen wollte man mal wieder auf heimischem Geläuf Punkten und sich in einer immer noch ausgeglichenen B3 etwas Luft verschaffen. Trotz zahlreicher personeller Absagen war bei einem Halbzeitstand von 0:0 die Welt der 1b auch noch in Ordnung. Engagiert erarbeitete man sich Chancen und scheiterte bei einem Abschluss von Wagner nur knapp um selbst in Führung zu gehen. Doch solche Fehler werden auch in der B3 bestraft und folglich gingen die Gäste nach 67. Spielminuten in Führung. Als der VfB in den letzten Minuten alles auf eine Karte setzten konterten die Berghasen eiskalt und schraubten die Führung auf 3:0 in die Höhe. Unterm Strich eine vermeidbare und auch in der Höhe bittere Niederlage. Nun hat man erneut eine Woche Zeit die Wunden zu lecken und wieder voll anzugreifen. <br> <br>Am kommenden Wochenende reist man zu FC nach Spöck. Gewinnt man hier, hätte man abermals die Chance auf eine bessere Platzierung. Bei einer Niederlage könnte der Vorsprung auf die Abstiegsplätze erschrecken gering werden. <br> <br>Aufstellung: Altenbach - Freymüller, Süzer, Schoch, Müller - Schwall, Merkel, Holz (C), Gaju - Gebele, Wagner <br> <br>Bank: Fritsch - Raisch (70. Merkel), Istefi (80.Müller), Dogan (82. Holz), Rosenkranz (82. Gaju)VfB 05 gg FC Vikt. Berghausen 2:0 (1:0)Sun, 13 Nov 2016 19:11:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_381.htmlDer VfB kann´s auch noch daheim! <br> <br>Mit vier Punkten aus den letzten zwei Spielen wollte der VfB gegen die Berghasen auf heimischem Geläuf lachlegen. Erneut war es Patrick Scholz, der mit einem Doppelpack den Grundstein für den ungefährdeten Heimsieg legte! <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Scholz_Patrick-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Scholz_Patrick-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Gewohnt ungewohnt empfanden die VfB-Anhänger die Aufstellung ihres Vereins. Denn da sich die Verletzungssorgen nicht wirklich bessern musste Trainer Markus Mauch erneut seinen Einfallsreichtum unter Beweis stellen. In einer Ereignisarmen Anfangsphase dauerte es eine knappe halbe Stunde, bis der VfB die erste Chance des Spiels herausspielen konnte. Nach langem Ball auf Bachmann, erlief dieser explosiv wie ein Samsung-Smartphone den Ball und flanke auf den einstürmenden Bauer. Dieser konnte den Ball lediglich mit der Picke knapp am Tor vorbei befördern. <br> <br>Nur wenige Augenblicke später machte sich das aggressive Anlaufen von Steven Wippich bezahlt. Dessen Gegenspieler wusste sich nicht besser zu helfen, als den Ball fahrlässig Patrick Scholz in die Füße zu spielen. Die Knielinger Lebensversicherung ließ sich nicht lange bitte und netzte zum 1:0 Halbzeitstand ein. <br> <br>Auch im zweiten Spielabschnitt blieb VfB Keeper Scheib weitestgehend beschäftigungslos. Gut zwanzig Minuten nach Wiederanpfiff machten die Holzbiere dann den Deckel drauf! Nach Ballgewinn im Angriffsdrittel von Altintop bediente der Patrick Scholz (wen sonst..?), der mit seinem zehnten Saisontreffer für das 2:0 und Erleichterung auf Seiten der 05´er sorgte. <br> <br>Assistgeber Altintop verpasste es kurz darauf sich selbst mit einem Saisontreffer zu belohnen. Unterm Strich bleibt jedoch ein ungefährdeter und verdienter 2:0 Heimsieg , durch den man den Abstand an die vorderen Plätze Stück für Stück verringern kann. <br> <br>Am kommenden Woche kann der VfB seine keine Serie fortführen und beim FV Graben im vierten Spiel in Folge ungeschlagen bleiben! <br> <br>Aufstellung: Scheib - Vollweiler, Stumpf (C), Hötzel - Wippich, Akman, Altintop, Schwab, Bachmann - Bauer, Scholz <br> <br>Bank: Pfeifauf - Maier (45. Bauer), Can (70. Altintop), Füchtner (80. Vollweiler)SV Langensteinbach II - VfB 05 Knielingen II 4:0 ( 1:0 )Mon, 07 Nov 2016 12:52:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_380.htmlNiederlage in Unterzahl <br> <br>Nach dem Sieg im Nachholspiel gegen Auerbach wollte man nun beim noch ungeschlagenen Tabellendritten Langensteinbach nachlegen. <br> <br>Die Heimmannschaft machte schnell Druck und der VfB fand nie ins Spiel. Bereits nach 14 gespielten Minuten fiel die Führung für die Gastgeber. Wie so oft in letzter Zeit musste man einen berechtigen Elfmeter gegen sich hinnehmen. Bis zur Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Tobias Schwall und Julian Gebele hatten die einzigen Gelegenheiten für den VfB an diesem Tag. Der SVL kurz vor Pausenpfiff noch mit einem Alu-Treffer. <br> <br>In der Halbzeit nahm man sich vor besser ins Spiel zu finden. Doch eine Standardsituation nuzten die Hausherren zum 2:0. Direkt im Anschluss bekam man leider eine rote Karte zugesprochen. Nun war das Spiel eigentlich entschieden. Langensteinbach schraubte kurz vor Schluss das Ergebnis auf 4:0 hoch. Ein in dieser Höhe verdienter Heimerfolg. <br>Nächsten Sonntag kommt der FC Berghausen an den Frauenhäusleweg. <br> <br> <br>Aufstellung : <br>Altenbach - Bertsche, Süzer, Hauer ( 32. Merkel ), Müller ( 86. Dogan ) - Istrefi, Afsharinejad, Holz, Schwall - Raisch, GebeleFC KA West - VfB 05Mon, 07 Nov 2016 06:59:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_379.htmlNa bitte... geht doch! <br> <br>Die Personalsorgen für Trainer Mauch linderten sich nur minimal unter der Woche. Während Kosic und Maier immerhin von der Bank kamen, musste man auf den verletzten Kaib komplett verzichten. Für diesen stand, der am vergangen Wachende debütierende, Vollweier auf dem Platz. <br> <br>Der VfB begann trotz der schwierigen Umstände selbstbewusst und ging durch den ersten starken Spielzug gleich in Führung. Ein spieleröffnender Ball in die Spitze von Stumpf ebnete den Weg zur Führung, denn dieser Bediente Wippich der "ab in die Box" ging und den einlaufenden Scholz fand. Dieser hatte den wohl einfachsten Job und erzielte die 1:0 Führung. Nur wenige Minuten später hatte der VfB dann auch mal das Glück des Tüchtige, als ein harmlos scheinender Schuss von Scholz dem FC Torhüter sprichwörtlich durch die Lappen ging. Scholz schloss mit seinem achten Saisontreffer in der VfB-internen Torjägerliste nun mit Michael Kosic gleich. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Scholz_Patrick-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Scholz_Patrick-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Nach gut einer halben Stunde war VfB Keeper Pfeifauf noch ohne nötigen Leistungsnachweis. Trotzdem schafften es die Holzbiere abermals einen bis dahin harmlosen Gegner aufzubauen und kassierten noch vor der Pause das 2:1 durch Rino Otto. <br> <br>Doch die Antwort ließ nicht lange warten und so hatten der enorm zweikampfstarke Bauer, sowie Metin Altintop nur vor dem wärmenden Pausentee die Chance den alten Abstand wiederherzustellen. Auch die zweiten Halbzeit begann verheißungsvoll, doch ein Wippich-chip küsste kurz nach Wiederanpfiff lediglich die Latte. <br> <br>Abschließend hätte es genügend Chancen gegeben die Partie zu entscheiden und so drückten die Gastgeber am Ende nochmals auf den Ausgleich. Im Unterschied zu den Vorwochen zeigte man sich auf Seiten des VfB noch entschiedener und kämpferischer und schaffte es sich endlich mit drei Zählern zu belohnen! <br> <br>Am kommenden Sonntag gastiert der FC aus Berghausen in der Creditreform-Arena! <br> <br>Aufstellung: Pfeifauf - Bachmann, Stumpf (C), Vollweiler, Wippich - Can, Akman, Hötzel, Altintop - Bauer, Kosic <br> <br>Bank: Fritsch, Kosic, Wagner (82. Bauer), Maier (73. Vollweiler), Schwab (65. Can)VfB 05 Knielingen II - TSV Auerbach II 2:1 ( 0:1 )Wed, 02 Nov 2016 11:44:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_378.htmlVerdiente Sieg im Nachholspiel <br> <br> <br>Im einzigen Nachholspiel der Klassklasse B3 war der nun punktgleiche TSV Auerbach am Frauenhäusleweg zugast. Nach zuletzt 4 sieglosen Spielen stand das Ziel 3 Punkte. <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Gebele_Julian-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Gebele_Julian-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br> <br>Von Beginn an drückte unsere Mannschaft auf das Gästetor und hatte wie in den Wochen zuvor beste Gelegenheiten im Minutentakt. Der VfB mit 5-6 Hundertprozentigen Torchancen. Allerdings musste der Gästekeeper kein einziges Mal entschärfen. Alle Bälle fanden den Weg neben oder über das Gehäuse. So kam es wie es im Fußball so häufig geschieht. Die einzige ?Chance? der Gäste war ein Eckball, der vom Schützen zum 0:1 direkt ins VfB- Tor verwandelt wurde ( 24. Minute ). <br> <br>Nach der Pause gleiches Spiel. Diesmal konnten endlich Chancen in Tore umgemünzt werden. Bereits nach 52 Minuten konnte Tobias Schwall eine schöne Kombination zum Ausgleich verwerten. Nach mehreren weiteren Gelegenheiten endlich das entscheidende Tor zur Führung. Nach 72 Minuten schloss Raphael Raisch erfolgreich ab. Bis kurz vor Schluss hatte man wiederum mehrfach die Chance zur Entscheidung. Gegen Ende der Partie drückte der TSV auf den Ausgleich. Mit ein wenig Glück konnte allerdings kein Gegentor mehr zugelassen werden. So blieb es beim hochverdinten Sieg. <br> <br> <br>Nächsten Sonntag reist der VfB zur Reserve des SV Langensteinbach. Anpfiff ist um 12.30 Uhr <br> <br> <br>Aufstellung : <br> <br>Fritsch - Müller, Süzer, Füchtner, Bertsche - Afsharinejad, Istrefi ( 87.Vonier ), Holz, Schwall ( 79. Gaju ) - Raisch ( 90. Dogan ), GebeleVfB 05 - SSV Ettlingen 2:2 (2:1)Wed, 02 Nov 2016 08:37:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_377.htmlErster Punktgewinn auf heimischem Rasen nach 3 Niederlagen (Neureut, Spöck, Forchheim) für den VfB! <br> <br>Doch nach einem Punktgewinn sah es wirklich nicht aus, wenn man in die Gesichter der Mannschaft sah nach dem Spiel. Der VfB kämpfte sich nach frühem Rückstand zurück und belohnte sich mit der Pausenführung. Abermals schaffte man es jedoch nicht sich mal wieder mit einem 3er zu belohnen. <br> <br>Trainer Mauch rotierte in seiner Startformation ordentlich durch und so kam VfB-Eigengewächs Marco Vollweiler zu seinem Debut in der ersten Elf. Verletzungen von Kaib und Maier zwangen den Coach zudem bereits zur Halbzeit das zweite Mal wechseln zu müssen. Dies, sowie der Rückstand nach nur 10 Minuten komplettierten die Sorgen auf der VfB-Bank. Die Mannschaft zeigte jedoch eine gute Antwort und nahm den Kampf zunächst auf. Ebenso kämpferisch drosch IV Hötzel die Pille zum Ausgleich aus gut sieben Metern Torentfernung in die Maschen. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Der SSV wurde immer harmloser und die Hausherren drückten auf´s Tempo. Die größte Chance gab es dann für Manuel Bauer, der auf die Reise Richtung 2:1 geschickt wurde. Statt dem mitgelaufenen Scholz abzuspielen scheiterte er jedoch am Aluminium. Bauer zeigte sich allerdings lernwillig und legte nur zwei Minuten später auf den erneut freigelassenen Scholz ab. Dieser dankte mit der verdienten 2:1 Pausenführung. <br> <br>In der zweiten Halbzeit muss man sich, ähnlich wie in Stupferich, ankreiden lasse den Deckel nicht drauf gemacht zu haben. So ließ man erneut einen harmlosen Gegner "am Leben" und diesen mit einem direkten Freistoß zum 2:2 einen Punkt vom Frauenhäusleweg entführen. <br> <br>Wie sagte Andreas Brehme so schön: "haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß!" <br> <br>Am kommenden Wochenende heißt es erneut Moral zeigen und beim kleinen Derby gegen den FC West die Gemühter mit einem Sieg beruhigen! Auf fremdem Platz gab es ja immerhin die zwei höchsten Saisonsiege zu bejubeln..! <br> <br>Aufstellung: Pfeifauf - Vollweiler, Kaib, Stumpf (C), Wippich - Altintop, Akman, Hötzel, Can - Bauer, Scholz <br> <br>Bank: Fritsch, Bachmann, Maier (15. Kaib), Kosic (45. Maier), Schwab (71. Scholz), Wagner (80. Can)Nur der Sieg zählt!Mon, 31 Oct 2016 08:33:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_376.htmlDer VfB 05 Knielingen ist nach mageren Wochen hungrig und erwartet beim morgigen Heimspiel den SSV aus Ettlingen. Nach zähen Wochen ohne die wichtigen drei Punkte zählt hier nur der Sieg! <br> <br>Nach der 1:3 Niederlage gegen den Tabellenführer Ettlingen II hat die 1b im Nachholspiel gegen Auerbach II zuvor die Chance auf Wiedergutmachung. <br> <br>Auf geht´s #nurdervfb !VfB 05 Knielingen II - SSV Ettlingen II 1:3 ( 0:1 )Fri, 28 Oct 2016 18:35:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_375.htmlHeimniederlage gegen den Liga-Primus <br> <br> <br>Im vorgezogenen Spiel des 11. Spieltags hatte das junge Pallasch- Team den Tabellenführer aus Ettlingen zu Gast. Nach dem Unentschieden am letzten Sonntag war es das Ziel gegen die ungeschlagenen Gäste erfolgreich zu punkten. <br> <br>Am Anfang der Partie fanden unseren Mannen schwer in die Partie. Ettlingen immer ein Schritt schneller als der VfB. Ohne Probleme kombinierten sich die Gäste durch unsere Mannschaft und vergaben 2-3 hochprozentige Torchancen. Nach 25 bzw. 39 Minuten bekam der Gast jeweils einen Foulelfmeter für sich zugesprochen. Doch erst den zweiten dieser beiden konnte zum 0:1 verwertet werden. Kurz vor der Gästeführung hatte der VfB die Möglichkeit zur Führung, doch Tobias Wagner scheiterte am Keeper. <br>Nach einer gut ausgespielten Aktion in der 55. Spielminute erzielte der Ettlinger Reitenbach sein zweiten Treffer an diesem Tag. Die Vorentscheidung war gefallen. Doch ab diesem Zeitpunkt übernahm unsere Mannschaft klar das Spiel. Im Minutentakt konnten Chancen herausgearbeitet werden. Doch wie schon in der kompletten Saison war die Chancenauswertung nicht gut. Kurz vor Schluss erzielte der Gast sogar das 0:3. Mit dem Abpfiff gelang Berk Süzer noch der Ehrentreffer für den VfB. <br> <br> <br>Nächsten Dienstag ( 13.00 Uhr ) kommt der TSV Auerbach zum Nachholspiel an den Frauenhäusleweg. <br> <br> <br> <br>Aufstellung : <br> <br>Fritsch - Müller ( 58. Gebele ), Vollweiler, Füchtner, Holz - Afsharinejad, Istrefi ( 77.Süzer ), Bertsche ( 87.Vonier ), Merkel ( 71. Schwall ), Raisch - Wagner <br> <br>Bank : <br> <br>Gaju, Dogan, AltenbachSG Stupferich - VfB 05 Knielingen 2:1 (0:1)Tue, 25 Oct 2016 16:36:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_374.htmlVfB 05 lässt sich Sieg entreißen! <br> <br>Ein Spiel aus der Kategorie "bitte schnell verdrängen...!" <br> <br>Der VfB schafft es nach ordentlichem Start in die Saison in den letzten Wochen nicht ein Spiel konstant über 90 Minuten mit Biss und Leidenschaft zu bestreiten um mit dem letzten Willen gegen einen spielerisch unterlegenen Gegner drei Punkte einzufahren. Trotz kleiner Personalsorgen sollte sich Woche für Woche genügend Potential in Form einer starken Startformation finden, die alle Voraussetzungen und vor allem einen hohen Anspruch auf sich selbst hat ganz oben in der Kreisliga mitzumischen. <br> <br>Am vergangenen Sonntag schaffte man es nicht nach Führungstreffer durch Bauer den Deckel gegen einen harmlosen Gastgeber draufzusetzen und geriet nach dem Platzverweis von Torhüter Scheib komplett aus der Rolle. In der letzten Viertelstunde sahen die mitgereisten VfB-Fans einen Sturmlauf der SG, der mit dem Ausgleich kurz vor Schluss belohnt wurde. Dem ganzen gipfelte dann der 2:1 Treffer nur kurz drauf, der hängende Köpfe auf Seiten der Gäste zur Folge hatte. <br> <br>Am kommenden Spieltag gastiert der SSV aus Ettlingen am Frauenhäusleweg. Vor einigen Wochen hätte man hier von einem klaren Sieg für die Holzbiere ausgehen müssen. Rein faktisch steht der Gast derzeit vor dem VfB in der Tabelle. Die Mannschaft kann uns eines besseren belehren und ein positives Zeichen setzen! <br> <br>!ACHTUNG! Das Spiel findet erst am Dienstag den 01.11.2016 um 16:00 Uhr in der Creditreform-Arena statt! <br> <br>Aufstellung: Scheib - Schwab, Hötzel, Kaib, Wippich - Scholz, Akman (C), Can, Altintop - Kosic, Bauer <br> <br>Bank: Fritsch (66. Bauer), Vollweiler, Gebele, Stumpf (85. Kosic), Wagner (88. Altintop)SG Stupferich II - VfB 05 Knielingen II 2:2 ( 2:1 )Mon, 24 Oct 2016 13:53:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_373.htmlLeistungsgerechtes Unentschieden der 1b <br> <br> <br>Nach den zuletzt enttäuschenden Ergebnissen wollte das Team um Trainer Pallasch mal wieder einen Sieg einfahren. <br> <br>Zu Beginn der Partie konnte man sofort zeigen, dass man willig war das Spiel für sich zu entscheiden. In den ersten Minuten konnten gleich 1-2 gute Chancen herausgearbeitet werden. Diese konnten zunächst leider noch nicht verwertet werden. Doch bereits nach 8 Minuten nutzte Tobias Wagner eine Unachtsamkeit der SGS- Defensive und schob zum 0:1 ein. Wer bereits dachte, dass Spiel läuft genauso weiter wurde eines Besseren gelehrt. Die Heimmanschaft von nun an mutiger und immer wieder gefährlich. Bereits 2 Minuten nach dem 0:1 schlug das Heimteam zurück. Mit einem bilderbuchmäßigen Kopfball erzielte Alexander Vogel den Ausgleich. Ein Freistoß aufgrund eines Handspiels bedeutete die 2:1 Heimführung. Bis zur Halbzeit hatten beide Teams noch einige Chancen auf ein Tor. <br>Nach der Pause drückte der VfB aufs Tempo und vergab ein paar Torchancen. Doch auch die Heimmanschaft, die sich fast nurnoch auf die Defensive konzentrierte, kam immer wieder zu einigen Kontermöglichkeiten. Etwa 10 Minuten vor Abpfiff erlöste Florian Füchtner in seinem ersten Spiel seit langem den VfB-Tross. Ein Gestochere im Strafraum fand den Weg zum Knielinger Innenverteidiger, der aus 2m den Ball über die Linie drückte. Dank des Treffers holte der VfB immerhin einen Punkt. <br> <br>Nun folgen 2 Heimspiele, die man natürlich auch mit etwas Zählbarem abschließen möchte. Bereits am Donnerstag ( 19.00 Uhr ) kommt der Tabellenführer SSV Ettlingen, am Dienstag ( 13.00 Uhr )darauf der TSV Auerbach zum Nachholspiel an den Frauenhäusleweg. <br> <br>Aufstellung : <br> <br>Pfeifauf - Süzer ( 64. Schoch ), Vollweiler, Füchtner, Holz - Afsharinejad, Istrefi ( 76. Merkel ), Wagner, Schwall ( 68. Gaju ), Raisch - Gebele <br> <br>Bank : <br> <br>Müller, Bertsche, DoganStimmenfang vor dem DuellFri, 21 Oct 2016 08:14:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_372.htmlDie Plattform Pfoschdeschuss.de war vor dem Spiel in Stupferich auf Stimmenfang und interviewte die beiden Trainer Markus Mauch und Marc Vonier. Anpfiff der Partie ist am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr im Brenk-Stadion. Bereits ab 13:00 Uhr will die 1b ebefalls drei Punkte der SG stibitzen. <br> <br>"<a href="http://pfoschdeschuss.de/B01.html"target="_blank">Hier per Klick zum Bericht!</a>" <br> <br>#nurdervfbVfB 05 - Sportfreunde Forchheim 2:3 (0:1)Mon, 17 Oct 2016 15:08:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_371.htmlVfB verschläft erste Halbzeit und hat das Glück auch im zweiten Spielabschnitt nicht auf seiner Seite! <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Schwab_Pascal-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Schwab_Pascal-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Mit einem 7:0 aus der Vorwoche sollte es sich eigentlich befreiter aufspielen, doch galt die Creditreform-Arena in der letzten Saison noch als eine Festung, muss der VfB nach Neureut und Spöck nun auch Forchheim mit allen drei Punkten im Gepäck auf die Heimreise schicken! Im gestrigen, sowie den anderen Spielen war jedoch deutlich mehr drin...! <br> <br>Der Start in die Partie war durchaus ansehnlich. Nach acht Minuten präsentierte Hötzel seine Stärke im Spielaufbau und schickte, wie schon so oft in dieser Spielzeit, Roadrunner Scholz ins Laufduell. Der VfB-Angreifer konnte nur im letzten Moment vom Gästekeeper Klein gestoppt werden. Nach einer guten Viertelstunde schepperte es dann erstmals im Gehäuse der Knielinger, die sich nach einem Ballverlust im Mittelkreis auf eigenem Platz auskontern ließen. <br> <br>Es dauerte bis zur 25. Minute, bis der VfB wieder halbwegs zu sich fand und selbst so etwas wie Torgefahr ausstrahlen konnte. Die Gäste mit weniger Spielanteilen, jedoch mit 3(!) gefährlichen Freistößen direkt an der 16´er-Grenze, die jedoch allesamt entschärft werden konnten. <br> <br>Nach einer enttäuschenden ersten Halbzeit kam der VfB mit deutlich mehr Elan aus der Kabine und konnte bereits in der 52. Minute das 1:1 im Notizblock durch Kosic vermerken. Doch als die Tinte noch nicht einmal getrocknet war bescherte Striby seinen Mannen die prompte 1:2 Gästeführung. Wenig später keimte nochmals Hoffnung für die Hausherren auf, als Kosic zum Elfmeter antrat. Als dieser jedoch nicht mit Erfolg abschließen konnte und Striby wenig später auf 1:3 erhöhte war die Messe gelesen. <br> <br>Der VfB investierte gegen Ende nochmals mehr in die Offensive, doch der Anschlusstreffer kurz vor Schluss durch Bauer war dann doch nicht mehr als Ergebniskorrektur. In den nächsten Wochen warten mit Stupferich und Ettlingen zwie Teams aus der unteren Tabellenregion, gegen die zwingend 6 Punkte eingefahren werden sollten um den eigenen Ansprüchen gerecht zu werden. Mit diesen Punkten im Gepäck könnte man wieder Kontakt zu den vorderen Plätzen aufnehmen und die Nerven der mitfiebernden Fans etwas schonen! <br> <br> <br>Aufstellung: Scheib - Schwab, Hötzel Stumpf (C), Wippich - Scholz, Akman, Can, Altintop - Kosic, Bauer <br> <br>Bank: Pfeifauf, Raisch, Kaib, Bachmann, Wagner (70. Stumpf)VfB 05 Knielingen II - FV Sportfreunde Forchheim IIIMon, 17 Oct 2016 12:56:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_370.htmlNächste Pleite im Heimspiel gegen Forchheims Dritte. <br> <br>Nach dem enttäuschenden Auswärtsspiel in Beiertheim wollte man wieder einen Sieg verbuchen. <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Gebele_Julian-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Gebele_Julian-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Das Spiel begann wie das Beiertheim Spiel endete. Bereits nach 2 bzw. 5 Minuten trafen die Gäste ins VfB-Gehäuse ( 1x Foulelfmeter ) und so lag man bereits früh mit 0:2 in Rückstand. Doch schon nach 15 gespielten Minuten verkürzte man zum 1:2. Eine schöne Kombination vollendete Stürmer Julian Gebele mit einem satten Schuss links unten. In der Folgezeit der ersten Halbzeit kam nurnoch der Gast einmal gefährlich in den Strafraum unseres Teams. Direkt nach Wiederanpfiff der nächste Rückschlag im Spiel. Nicolas Linder, der in diesem Spiel Dreifach traf markierte das 1:3. Weitere 10 Minuten später gelang dem Gast sogar das 1:4. Wieder mussten die Knielinger Fans befürchten, dass es eine ähnliche Klatsche wie in der Vorwoche geben würde. Bis kurz vor Schluss passierte allerdings nichts mehr fiel. 3 Minuten vor Abpfiff erzielte Raphael Raisch das zu spät kommende 2:4. <br> <br>Nächsten Sonntag reist man zum SG Stupferich II. Dort will man einen Dreier mitnehmen um nicht komplett in den Tabellenkeller zu fallen. <br> <br> <br>Aufstellung : <br> <br>Fritsch - Ruf S., Bertsche, Süzer, Ruf N. - Istrefi ( 65. Merkel ), Hauer ( 44. Afsharinejad ), Holz ( 73. Dogan ), Wagner ( 58. Gaju )- Raisch, Gebele <br> <br>Bank : AltenbachSV K Beiertheim II - VfB 05 Knielingen II 6:0 ( 3:0 )Mon, 10 Oct 2016 13:39:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_369.htmlKlare Auswärtsniederlage am 8. Spieltag. <br> <br>Da man vor dem Spiel nur 2 Punkte Rückstand auf den Zweitplatzierten aus Beiertheim hatte, war das Ziel klar : Auswärtssieg. <br>Zu Beginn der Partie schien die Partie relativ ausgeglichen, wobei beide Teams keine Chancen herausarbeiten konnten. Auf schwerem Geläuf pletscherte das Spiel vor sich hin. Nach 30 Minuten ging die Heimmannschaft in Führung. Eine Flanke fand den völlig freistehenden SVK- Stürmer. Von nun an übernahm Beiertheim klar das Kommando. Ein Handelfmeter sowie ein Foulelfmeter kurz vor Halbzeitpfiff bedeutete den 3:0 Rückstand zur Pause. <br>Nach der Pause setzte das Heimteam ihren Sturmlauf fort, nach einer Stunde gelang das vierte Tor. Eine Viertelstunde vor Schluss kombinierten sich wieder die Stürmer Beiertheims durch unsere Defensive. Götz per Doppelpack machte das halbe Dutzend voll. <br>Im Endeffekt muss man sagen, dass Beiertheim an diesem Tag in allen Belangen die bessere Mannschaft und gewann das Spiel auch in dieser Höhe verdient. Nächste Woche steht wieder ein Heimspiel auf dem Plan. Gegner wird die Sportfreunde Forchheim III sein. <br> <br> <br>Aufstellung : Pfeifauf - Ruf S., Vollweiler, Süzer, Holz - Istrefi ( 75. Merkel ), Afsharinejad ( 65. Bertsche ) , Ehlinger, Schwall ( 62. Gebele ) - Raisch ( 75. Hauer ), Wagner <br> <br>Bank : Dogan, AltenbachSVK Beiertheim - VfB 05 0:7Sun, 09 Oct 2016 17:43:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_368.htmlVfB ballert Frust aus dem Leib! <br> <br>Nach der vermeidbaren 1:2 Heimniederlage gegen Spöck reiste man mit ordentlich Knurren im Magen zum SVK Beirtheim an die Europahalle. Die überforderten Gastgeber bekamen die volle Breitseite einer hungrigen Holzbiere-Meute ab. Der VfB reiste mit einem 7:0 Auswärtssieg im Gepäck an´s Rheinufer zurück. <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Altintop_Metin-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Altintop_Metin-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>"Zwei Hattricks sind ein Bauer" Titelte die BNN noch nach den sieben Toren von Stumtank-Bauer gegen den FV Graben in der vorletzten Spielzeit. Beim "Bauer" gegen Beiertheim durften sich jedoch mehrere VfB-Akteure in´s Notizheft schmieren lassen. <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kosic_Michael-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kosic_Michael-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> Kosic (4, 30), Altintop (24, 38), sowie der nach seiner Sperre zurückgekehrte Maier (45) sorgten zur Halbzeit schon für klare Verhältnisse. Als dann Scholz unmittelbar nach wiederanpiff zum 6:0 einnetzte war der Drops dann wirklich gelutscht! <br> <br>Für den 7:0 Endstand sorgte dann kurz vor dem Abpfiff der eingewechselte Raisch, der bereits in der Vorwoche den Lucky-Punch für die 1b setzte und sich auch am heutigen Tage belohnte. Torjäger Kosic wollte mit seinem Beitrag zum Sieg nichtnur seinen vergebenen Elfmeter aus der Vorwoche vergessen machen, denn mit Treffer 6 und 7 schiebt er sich wieder an die Spitze der VfB- sowie Ligaweiten Torschützenliste! <br> <br>Die Holzbiere mit 13 Zählern nun wieder im Aufwind. Diesen Wind mit dem besten Torverhältnis der Liga (+12 ebenso wie Spitzenreiter Wettersbach) gilt es mit in die nächsten Wochen zu nehmen um sich in einem immernoch engen Kreisligafeld in der Spitzengruppe behaupten zu können. Ein wenig Kostanz würde der Sache sicherlich gut tun! <br> <br>PS mit Verweis auf das Spielerinterview mit Torhüter Scheib: Endlich mal ein entspannter Sonntag zu NULL für den VfB-Keeper :P <br> <br>Aufstellung: Scheib - Bachmann, Hötzel, Stumpf (C), Schwab - Scholz, Akman, Maier, Altintop - Kosic, Bauer <br> <br>Bank: Fritsch, Wippich, Can (63. Can), Raisch (80. Scholz), Ruf (75. Bachmann) <br> <br>#nurdervfbSpielerinterview Sebastian ScheibWed, 05 Oct 2016 19:20:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_365.htmlIm folgenden Spielerinterview widmen wir uns mit Sebastian Scheib der aktuellen Nummer 1 im Kasten der Holzbiere. Der erfahrene Scheib fand den Weg zuletzt über den VfR Mannheim an´s Rheinufer. Sein persönliches Saisonziel stellt er hinten an, denn "Das Ziel der Mannschaft ist auch mein Ziel und das heißt Aufstieg!" <br> <br>VfB: Servus Sebi, von Null auf Hundert oder vom Transfer kurz vor Schluss zur Nummer 1. Wie kam Sebastian Scheib von Mannheim nach Knielingen? <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20161005_192504_10b4688304_tump.PNG" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br>Scheib: Ich wollte es fußballerisch langsamer angehen lassen, da ich gerade meine Masterarbeit schreibe, dann kriegen wir im Januar noch einen Sohn und ich wollte einfach ein bisschen runterschrauben. Durch den Kontakt meiner Freundin zur Freundin von Enis Akman kam es dann zum Kontakt. <br> <br>VfB: Deine Erfahrung hilft der Mannschaft sicherlich enorm weiter. Wie Verläuft die Kommunikation mit der Holzbiere Defensive aktuell aus deiner Sicht? <br> <br>Scheib: Die Kommunikation läuft gut aber wir müssen noch daran arbeiten! <br> <br>VfB: Nach unglücklichem Start in Wettersbach konterte Scheib als Matchwinner gegen Weingarten. Wie bist du mit deinem Saisonstart zufrieden und was können wir in den nächsten Monaten an Entwicklungspotential noch erwarten? <br> <br>Scheib: (...) Ich freue mich natürlich immer über gute Leistungen. Wenn wir aber das Ziel Aufstieg haben bringt es mir nichts gegen Weingarten überragend gespielt zu haben, wenn das nächste Spiel nicht daran anknüpfen kann. Hier muss ich eine gewisse Konstanz reinkriegen, damit die Jungs auf mich bauen können und eben das versuche ich an die Jungs durch meine Erfahrung weiterzugeben! <br> <br>Wir müssen aber einfach mehr reden! Das ist unser Problem. Hauptverbesserungsziel ist also REDEN. Wenn wir das hinkriegen habe ich auch mal nen ruhigen Sonntag (lacht)! <br> <br>VfB: Nach vier Spieltagen hast du sicher einen kleinen Überblick über die Kreisliga Karlsruhe bekommen. Was ist in diesem Jahr mit dem Team nach gutem Start möglich? <br> <br>Scheib: Wenn wir unser Ding durchziehen und alle an einem Strang ziehen ganz klar der Aufstieg! <br> <br>Der VfB wünscht dem werdenden Vater auf diesem Wege auch abseits des Platzes nur das Beste! <br> <br>Willkommen in der VfB-Familie Sebi! <br> <br>#nurdervfbVfB 05 - TV Spöck 1:2 (1:0)Wed, 05 Oct 2016 08:14:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_367.htmlVfB verschenkt Sieg gegen harmlose Spöcker! <br> <br>Der in der vergangenen Spielzeit so heimstarke VfB 05 Knielingen kommt nach Führung gegen den TV in´s Straucheln und verliert eine müde Partie mit 1:2! <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> Hier musste Coach Mauch erneut seine Startformation umstellen und auf den gesperrten Mittelfeldmotor Maier verzichten. <br> <br>In den ersten zehn Spielminuten fanden beide Teams ordentlich in die Partie. Minute für Minute erhöhten die Hausherren jedoch den Druck und gingen nach 25. Minuten durch eine mustergültige Spielkombination in Führung. Innenverteidiger Hötzel packte das 9´er Eisen aus und schickte Außenverteidiger Bachmann auf die Reise. Den Flugball verlängerte Scholz zudem direkt in den Lauf des heraneilenden "Baches", der wiederum den "Bauer-Bomber" bediente. Der ließ sich nicht lange bitten und vollendete zum 1:0 Halbzeitstand. <br> <br>In den folgenden Minuten, sowie nach dem Seitenwechsel musste man sich vorwerfen zu wenig in das 2:0 investiert zu haben und einen schwachen Gegner so im Spiel gehalten zu haben. In der 60./64. Spielminute folgte dann ein Doppelschlag ohne nennenswerte Ankündigung durch den Spöcker Max Grether. Der VfB in dieser Zeit völlig von der Rolle und mit einigen Schwierigkeiten sich vom unerwarteten Rückstand zu erholen. <br> <br>Ein letztes Aufbäumen der Holzbiere (mehr war es aber auch nicht) scheiterte Torjäger Kosic zunächst aus dem Spiel heraus am Aluminium und kurze Zeit später nach einem Foulelfmeter an Torhüter Werner im Spöcker-Kasten. <br> <br>Das Tolle am Fußball ist ja, dass man am kommenden Wochenende bereits die Chance hat wieder auf Kurs zu kommen. Dort gastiert man beim SVK in Beiertheim um die fälligen drei Punkte einzusammeln und sich durch Konstanz in einem nun erneut sehr engen Kreisliga-Feld wieder nach vorne zu arbeiten! <br> <br>Jetzt wäre der richtige Zeitpunkt eine Serie zu starten! <br> <br>Aufstellung: Scheib - Bachmann, Stumpf (C), Hötzel, Schwab - Wippich, Akman, Maier, Scholz - Kosic, Bauer <br> <br>Bank: Pfeifauf, Wagner, Raisch, Altintop (58. Wippich), Kaib (77. Can)VfB 05 Knielingen II - TV Spöck II 2:1 ( 0:1 )Mon, 03 Oct 2016 14:37:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_366.htmlVerdienter erster Heimsieg durch Last-Minute Tor. <br> <br> <br>Nach bisher 2 unglücklichen Heimpleiten und dem ausgefallenem Spiel fuhr unsere Mannschaft am 7. Spieltag endlich den ersten Heimsieg ein. <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Wagner_Tobias-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Wagner_Tobias-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Das Spiel begann eher Chancenarm und beide Mannschaften tasteten sich ganz gemütlich ins Geschehen. Zwar versuchten beide Teams sich immer wieder auf dem kleinen Nebenplatz zum Torabschluss durchzuspielen, doch sobald der Ball in die Nähe des Strafraums kam, konnte ein Bein eines Verteidigers eine Torchance verhindern. Nach einer halben Stunde dann die ersten kleineren Gelegenheiten beider Teams. Kurz vor Pausenpfiff erzielten die Gäste aus dem Nichts das 0:1. <br> <br>Nach der Pause kam der VfB besser ins Spiel und drängte auf den Ausgleich. Einige hochkarätige Torchancen wurden ausgelassen. Nach ca. einer Stunde Spielzeit stellte Tobias Schwall den verdienten Gleichstand her. In der Folgezeit hatte der VfB nochmals Großchancen, doch auch der Gast aus Spöck hatte gute Kontermöglichkeiten, die sie nicht sauber ausspielen konnten. Als alle Anwesenden schon mit einem Remis abgeschlossen hatten, fand ein langer Ball den Weg zu Rapha Raisch, der den völlig planlos herauslaufenden Gästekeeper überwinden konnte. Dies war die letzte Aktion des Spiels. <br> <br>Die nächsten 3 Punkte will man am kommenden Sonntag einfahren, wenn ein Auswärtsspiel in Beiertheim ansteht. <br> <br> <br>Aufstellung : Fritsch - Ruf S., Vollweiler, Süzer, Ruf N. ( 84. Gebele ) - Afsharinejad, Holz, Schwall ( 90+1. Vonier ), Freymüller ( 42.Merkel ), Raisch - Wagner <br> <br>Bank : Müller, Bertsche, AltenbachASV Hagsfeld - VfB 05 2:2 (1:1)Mon, 26 Sep 2016 20:09:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_364.htmlRemis in Unterzahl! <br> <br>Der VfB reiste mit dem Aufwind des 4:1 Heimerfolgs aus dem Auerbach-Spiel nach Hagsfeld. Der Aufsteiger galt nicht zu unterschätzen und konnte bereits einige Spitzenteams der Kreisliga ärgern. So sollte es auch dem VfB 05 Knielingen ergehen, der immerhin nach zweifachem Rückstand noch in Unterzahl zurückkahm und einen Punkt sicherte. <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kosic_Michael-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kosic_Michael-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Beim Auftritt in Hagsfeld musste Coach Mauch unter anderem auf Mr. Zuverlässig Dominik Hötzel verzichten, so lief erneut nicht die selbe 11 auf´s Eis wie in der Vorwoche. Nach bereits 22. Spielminuten gelang den Hausherren durch einen aus knielinger Seite strittigen Elfmeter der Führungstreffer. Der 3-Tore-Mann aus dem Auerbach-Spiel Patrick Scholz schien auch auf dem ASV-Glände das Tor gefunden zu haben und glich noch vor dem Seitenwechsel zum 1:1 aus. Doch nach dem Seitenwechsel erwischte der ASV erneut den besseren Start und erhöhte in Minute 49. auf 2:1. <br> <br>Die Holzbiere zeigten einen starken Character und kamen trotz aberkanntem Tor durch Scholz und einem Platzverweis für Maier durch wiederholtem Foulspiel durch Michael Kosic nochmals ins Spiel zurück und erkämpften sich einen Punkt beim 2:2 Endstand. Kosic schiebt sich mit diesem Treffer (insgesamt fünf) in der VfB internen, sowie der Kreisliga-Torjägerliste an die Spitze! <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Scholz_Patrick-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Scholz_Patrick-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Mit 10 Zählern findet man sich derzeit auf einem guten 6. Tabellenplatz wieder. Mit einem Heimsieg am kommenden Sonntag gegen den TV aus Spöck könnte man sicherlich einen weiteren Schritt in der Tabelle machen und sich im Spitzenfeld festigen. Hierbei muss Mauch allerdings durch die Regeländerung auf den nun gesperrten Maier verzichten. <br> <br>Aufstellung: Scheib - Bachmann, Kaib, Stumpf (C), Wippich - Scholz, Akman, Maier, Can - Kosic, Bauer <br> <br>Bank: Pfeifauf, Vollweiler, Freymüller, Gebele , Altintop (58. Wippich)FC Espanol II - VfB 05 Knielingen II 2:2 (1:1)Mon, 26 Sep 2016 12:47:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_363.htmlWagner- Doppelpack reicht nicht zum Sieg <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Wagner_Tobias-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Wagner_Tobias-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Am 6.Spieltag mussten unsere Mannen zum letztjährigen Meister FC Espanol II reisen. Ziel war es endlich mal ein Spiel aus eigener Kraft gewinnen zu können. <br>Zu Beginn der Partie versuchte das Heimteam das Spielgeschehen an sich zu reisen. Dies gelang ihnen jedoch nicht. Die erste Viertelstunde verging ohne einen nennenswerten Abschluss beider Teams. Doch dann das erste Ausrufezeichen des VfBs. Stürmer Tobias Wagner erkämpft sich den Ball in der "spanischen" Hintermannschaft und schob zum 0:1 ein. Doch bereits mit dem nächsten Ballkontakt stellte Espanol wieder den Ausgleich her. Den Anstoß drosch Kapitän Benda direkt aufs Tor und die Zuschauer staunten nicht schlecht als dieser Ball den Weg ins Tor fand. Bis zur Halbzeit konnten sich beide Teams einige Chancen erarbeiten, den Weg ins Tor fand allerdings kein Abschluss. <br>Nach einer Stunde Spielzeit schickte der wiedergenese Raisch Wagner auf die Reise, der den Ball cool am FCE-Schlussmann vorbeischieben konnte. Das Spiel wurde nun hektischer und der VfB hatte durch Wagner, Schwall, Holz und Ehlinger gute bis sehr gute Gelegenheiten um eine Vorentscheidung herbeizuführen. Die letzte Viertelstunde wollte es der FC Espanol noch einmal wissen und so drückten sie unser Team immer mehr in die Defensive. 5 Minuten vor Schluss überlupft wiederum Benda unseren heutigen Torwart Altenbach. Es blieb letztendlich bei einem Unentschieden. <br> <br>Nächsten Sonntag steht wiederum ein Heimspiel auf dem Spielplan. Es gastiert die Reserve des TV Spöck am Frauenhäusleweg. <br> <br>Aufstellung : <br>Altenbach - Ruf S., Vollweiler, Süzer, Ruf N. ( 76. Vonier ) - Hauer, Afsharinejad ( 71. Istrefi ), Holz, Schwall - Raisch, Wagner ( 82. Ehlinger ) <br> <br>Bank : Bertsche, MüllerJugendpräsentationstagThu, 22 Sep 2016 08:02:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_362.htmlAm morgigen Freitag findet der traditionelle Präsentationstag der Jugendabteilung der Holzbiere statt. Ab 17:00 Uhr werden sämtliche Teams aus der VfB-Talentschmiede von Jugendleiter Reiner Bertsche vorgestellt. Für Speiß und Trank ist ebenfalls gesorgt! <br> <br>#nurdervfbErneute Spielabsage bei der 1bMon, 19 Sep 2016 10:25:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_361.htmlDer Fußballgott ist noch nicht auf Seiten der Holzbiere-Reserve. Das für den gestrigen Sonntag angesetzte Spiel gegen Auerbach viel dem Regen zum Opfer und musste abgesagt werden. Ein zeitnaher Nachholtermin wird angestrebt.VfB 05 - TSV Auerbach 4:1 (2:0)Sun, 18 Sep 2016 18:57:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_360.htmlScholz-Festspiele gegen Auerbach <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Scholz_Patrick-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Scholz_Patrick-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Der VfB 05 zeigt eine tolle Antwort auf die Heimniederlage aus der Vorwoche gegen Neureut und schickt den TSV aus Auerbach mit einer 4:1 Packung auf die Heimreise! Großen Anteil am Sieg hatte Roadrunner Scholz mit drei Treffern auf Seiten der Gastgeber! <br> <br>Auf einem matschigen Geläuf starteten die Hausherren gut in die Partie. Die erste größere Chance gehörte jedoch den Gästen, als der TSV nach Kommunikationsschwierigkeiten zwischen Bachmann und Hötzel an Scheib scheiterte. Der VfB ohne Neuzugang Maier heute mit Can und Akman auf der Doppel-6 enorm zweikampfstark am heutigen Tage und hierzu zählten auch die Kopfballduelle. Ein vorentscheidendes Kopfballduell gewann Scholz nach 8 Spielminuten, als er einen scharfen Baches-Freistoß mit der Goldlocke zum 1:0 ins Netz beförderte. Die nächste Hochkarätige Chance lag Sturmtank Bauer auf dem "Schlappen", sein strammer Freistoß aus 20 Metern konnte vom TSV-Keeper jedoch entschärft werden. <br> <br>In einer zunehmend hitzigeren Partie gewann der VfB die entscheidenden Zweikämpfe und als Scheib abermals die Tentakel ausstreckte und nach 43. Minuten den VfB vor dem 1:1 Halbzeitstand bewahrte zeigte die Mannschaft die perfekte Antwort und erhöhte mit dem Abpfiff auf 2:0. Erneut war es Patrick Scholz, der bei einem kurz geschlagenen Eckball die Einladung der schlafenden TSV-Abwehr annahm und dankend seinen zweiten Treffer markierte. <br> <br>Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts am Spielgeschehen. Der VfB weiter effektiv und das 3:0 durch,... Scholz (wen sonst?) zu diesem Zeitpunkt verdient! Die Gäste kämpften sich nochmals etwas zurück ins das Spiel und markierten durch Speck den Anschlusstreffer. Der VfB zeigte sich nur wenig beeindruckt und erhöhte abermals die Schlagzahl. Metin Altintop war es überlassen den 4:1 Endstand zu beschweren. <br> <br>Durch strittige Situationen auf beiden Seiten kam nochmals unnötig viel Unruhe am Spielfeldrand auf. Die Holzbiere ließen sich hierdurch nur wenig beeindrucken und verwalteten die 3-Punkte souverän bis zum Schluss! <br>Es bleibt ein starker Auftritt der 05´er, der mit 3 Punkten und viel Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben belohnt wird. Am kommenden Wochenende steht die Reise zum Aufsteiger nach Hagsfeld an. <br> <br>Aufstellung: Scheib - Bachmann, Hötzel, Schwab - Altintop, Akman C, Can, Wippich - Kosic, Scholz, Bauer <br> <br>Bank: Fritsch, Stumpf , Kaib (80. Scholz), Freymüller (80. Wippich), Hauer (85. Bauer)VfB 05 Knielingen II - SV Spielberg II 1:2 ( 1:2)Mon, 12 Sep 2016 13:01:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_359.htmlNiederlage gegen Oberliga Reserve <br> <br>Am 4. Spieltag der B-Klasse kam die Spielberger Oberliga- Reserve an den Frauenhäusleweg. Der VfB wollte den ersten "Heim-Dreier" für sich verbuchen. <br> <br>Das Spiel begann auch gleich mit einigen Highlights. Eine Unstimmigkeit in der VfB Hintermannschaft nutzte der Gast bereits nach 6 Minuten zur Führung. Unsere Mannen aber keinesfalls geschockt davon. Eine klasse Kombination endete bei Saschaamir Afsharinejad, der den Ball aus 20 Metern vorbildlich traf und zum Ausgleich einnetzen konnte.( 8.Minute ) <br>Sofort ging es weiter mit hochkarätigen Torchancen auf beiden Seiten. Eine weitere Unachtsamkeit in unserer Hintermannschaft nutzte der Gast wiederum zur Führung. In der Restspielzeit der 1. Halbzeit konnte sich der VfB bei Torwart Fabian Pfeifauf bedanken, dass man nicht mit einem höheren Spielstand in die Pause gehen muss. <br>In der zweiten Halbzeit waren die Spielberger sehr defensiv eingestellt und taten bis auf wenige Standards nichts mehr für ihr Offensivspiel. Der VfB mit weiteren Torchancen, doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Gegen Ende der Partie hatte Spielberg 1-2 gute Chancen auf einen Konter, diese wurden allerdings nicht gut genug ausgespielt und so blieb es beim knappen Auswärtssieg. <br> <br>Nächsten Sonntag steht das nächste Heimspiel gegen den TSV Auerbach an. Anpfiff ist 13 Uhr. <br> <br>Aufstellung : <br>Pfeifauf - Ruf S., Bertsche ( 46. Müller ), Vonier ( 58. Gebele ), Vollweiler - Hauer, Afsharinejad, Merkel ( 76. Wagner ) - Holz, Ehlinger, Freymüller <br> <br>Bank : Hofer, AltenbachVfB 05 - FC Neureut 0:1 (0:0)Mon, 12 Sep 2016 08:36:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_358.htmlVfB unterliegt im Derby! <br> <br>Mit weitaus anderen Erwartungen gingen die Holzbiere am Sonntag in die Partie, als man wenige Stunden später mit gesenkten Gesichtern vom Platz schlich. Mit dem FC aus Neureut empfing man nicht nur den Lokalrivalen, sondern auch gleichzeitig den Tabellennachbarn zum Duell. <br> <br>In einem ereignisarmen ersten Spielabschnitt hatte der VfB 05 leichte Feldvorteile. <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Hoetzel_Dominik-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Hoetzel_Dominik-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> . Das erste raunen ging durch die Ränge als sich die langen Beine von Außenstürmer Altintop bezahlt machten. Sein Volley-Abschluss wurde jedoch nicht mit einem Tor belohnt. Viel mehr gab es allerdings nicht von den ersten 45 Minuten zu berichten. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel gab es eine längere Druck-Phase der Hausherren. Immer wieder war es Kosic, der mit seinen Pässen Sturmpartner Bauer und Scholz bediente. In dieser gut 15-Minuten Phase erspielte man sich Chance um Chance, verpasste es aber sich endlich zu belohnen. So kam es gut 20 Minuten vor Ende, dass nach einem Absprachefehler in der Knielinger Defensive der Ex-05er Essig zum 0:1 einlochte. Der VfB 05 mühte sich nochmals in die Offensive, doch auch eine offensivere Taktikauslegung brachte nicht die gewünschte Wirkung und so blieb es bei der 0:1 Heimniederlage. Positiv aus Sicht der Zahlreichen Fans blieben wenigstens ein paar sonnige Stunden an der frischen Luft. <br> <br>Der VfB 05 verpasste es sich ganz oben in der Tabelle festzusaugen, bekommt allerdings schon in der kommenden Woche die Chance auf Wiedergutmachung. Denn Bereits am kommenden Sonntag findet das nächste Heimspiel gegen den TSV aus Auerbach statt. Anpfiff ist zur gewohnten Zeit um 15.00 Uhr in der Creditreform-Arena. <br> <br>Aufstellung: Scheib - Can, Hötzel, Stumpf (C), Bachmann - Scholz, Akman, Maier, Altintop - Bauer, Kosic <br> <br>Bank: Pfeifauf, Freymüller, Kaib, Schwab (60. Altintop), Wippich (75. Stumpf)RADIO AN!Thu, 08 Sep 2016 15:21:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_357.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20160908_152520_171a341120_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br>Am kommenden Sonntag den 11. September heißt es Radio an beim VfB 05 Knielingen. Denn Kevin Gerwin wird von 12:00 bis 14:00 Uhr im Rahmen der Sendung "Vereine machen Vielfalt" bei der neuen Welle eine Sendung rund um den VfB 05 moderieren. <br> <br>Also seid gespannt und schaltet ein! <br> <br>#nurdervfbSpielerinterview Björn BertscheTue, 06 Sep 2016 11:11:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_346.htmlBjörn Bertsche stand im folgenden Spielerinterview Pressesprecher Nico Zimmermann Rede und Antwort. Bertsche ist als "waschechter" Knielinger eines der vielen Eigengewächse, dass nach erfolgreichen Jahren in der VfB-Jugend nun den Sprung zu den Senioren meistert. <br> <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bertsche_Bjoern-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bertsche_Bjoern-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>VfB: Servus Björn, als knielinger Eigengewächs identifizierst du dich zu 100% mit dem VfB 05. Was waren deine Highlight (auf oder neben dem Platz) bisher in Schwarz-Grün-Weiß? <br> <br>Bertsche: Servus Nico. Es gab in meiner Juniorenzeit viele Highlights. Besonders natürlich der Kreisligaaufstieg im Relegationsspiel gegen die SG Karlsruhe-Nordost. Desweitern waren natürlich auch die Ausflüge mit der Mannschaft nach Spanien und Österreich tolle Erlebnisse. Von klein auf ging es sonntags mit den Eltern zu den Seniorenmannschaften, dies waren ebenfalls immer tolle Erlebnisse. <br> <br>VfB: In der 1b ist jetzt der erfolgreiche Aufstiegskader der A-Jugend wieder vereint. Was dürfen wir in der kommenden Spielzeit von den jungen Wilden erwarten? <br> <br>Bertsche: Ich denke wir hatten in der A-Jugend schon eine klasse Mannschaft zusammen. Wir hatten ja die 2 Jahre davor immer knapp den Aufstieg verpasst und das hat uns als Einheit ?zusammengeschweißt?. In dieser Spielzeit passt denke ich die Mischung ganz gut. Viele junge Spieler, die in ihrem 1. Oder 2. Seniorenjahr sind sowie "Alte Hasen", die bereits viel sportliche Erfahrung gesammelt haben. Ich denke wichtig ist ein guter Start in die neue Saison. Dann sind für beide Mannschaften eine ähnliche Spielzeit wie letztes Jahr drin. <br> <br>VfB: Wenn wir jetzt mal weit in die Zukunft denken fällt auf, dass dein Bruder Tim in einigen Jahren hoffentlich auch die Senioren des VfB 05 bereichern wird. Ist das ein Ereignis, auf dass man sich als großer Bruder freut? <br> <br>Bertsche: Erstmals wünsche ich ihm viel Erfolg und Verletzungsfreiheit in der A-Jugend in dieser Saison. Ein Klassenerhalt hier wäre für den ganzen Verein extrem wichtig. Ich denke er wird seinen Weg beim VfB gehen. Natürlich freut man sich darauf irgendwann gemeinsam für den VfB auf Punktejagd zu gehen. <br> <br>VfB: Dein Vater Reiner trainierte dienen Jahrgang im Jugendbereich. Was waren deine Erfahrungen mit Quälix in den letzten Jahren? <br> <br>Bertsche: Die vergangenen Jahre unter ihm waren sehr lehrreich, jedoch ist es jetzt auch langsam mal Zeit dass diese Zeit zu Ende geht und ich unter einem anderen Trainer trainieren kann. Faszinierend war der unbedingte Siegeswille und das taktische Verständnis. Als ?Quälix? kann ich ihn nicht richtig bezeichnen. Eine gewisse Beanspruchung im Training ist nötig um eine erfolgreiche Runde spielen zu können. Vermissen werde ich sicherlich die lockeren Fußballtennis Einheiten am Ende der Saison in denen die Trainer Reiner und Jürgen meist die Spiele für sich entscheiden konnten. <br> <br>VfB: Es ist ein großer Sprung vom Junioren zum Senioren Sport. Wann nimmt sich ein junger Spieler wie du den nächsten Schritt zur "Ersten" vor oder werden erstmal kleine Brötchen gebacken? <br> <br>Bertsche: Natürlich hofft man darauf sich in den nächsten Jahren so verbessern zu können, dass man das Niveau für die 1.Mannschaft erreichen kann. Zunächst steht aber im Vordergrund in der 1b eine erfolgreiche Runde zu spielen und möglichst jedes Spiel zu gewinnen. Das ist mit dieser Truppe auch möglich.VfB 05 und Heimo Feuerstein gehen getrennte WegeMon, 05 Sep 2016 11:15:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_356.htmlAm gestrigen Sonntag einigten sich der VfB 05 Knielingen und sein Masseur Heimo Feuerstein einvernehmlich, ab sofort getrennte Wege zu gehen! <br> <br>Der Verein möchte sich hiermit für die Arbeit von Heimo im letzten halben Jahr bedanken und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute.Post KA - VfB 05 0:5 (0:2)Mon, 05 Sep 2016 08:01:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_355.htmlSouveräner erster Sieg in der Ferne! <br> <br>Nach herausragender Leistung am vergangenen Sonntag galt es diese im Karlsruher Süden zu bestätigen und sich mit dem zweiten Sieg der Saison, dem ersten in der Ferne, in die obere Tabellenhälfte zu katapultieren! <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kosic_Michael-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kosic_Michael-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Den unangenehmen Gastgeber galt es auf keinen Fall zu unterschätzen. Einem 10:1 gegen Weingarten folgte lediglich eine knappe 2:1 Niederlage gegen Neureut. Doch die Holzbiere wurden ihrem Anspruch schnellstmöglich in den oberen Tabellenbereich vorzudringen gerechten und pirschten sich schnell vor das Gegnerische Tor. Die Knielinger Sturmjäger mit der Aussicht auf reiche Beute konnten in der 30. Spielminute den ersten Fang verzeichnen. Nach Flanke von Can flog Michael Kosic wie eine Antilope durch die Lüfte und Köpfe zur Führung ein. Gut zwei Minuten vor dem Seitenwechsel war der Drops dann bereits gelutscht, als Maier nach Zuspiel von Bauer seinen ersten Pflichtspieltreffer mit einem gezielten Flachschuss für die 05´er erzielte. <br> <br>Wenig Gegenwehr gab es auch im zweiten Spielabschnitt von den Gastgebern, was den Befehl "Feuer frei" für die Jägersmeute vom Rheinufer zur Folgte hatte. In internen Kampf um die Torjägerkrone zog Bauer mit seinen Toren 2 und 3 an, Michael Kosic konnte jedoch mit dem zwischenzeitlichen 4:0 bereits seinen 4. Saisontreffer markieren. Mit diesem Treffer schoss er sich ebenfalls in der Ligawertung an die Spitze der Torjägerliste. <br> <br>Unterm Strich bleibt ein nie gefährdeter Auswärtssieg für den VfB 05, der die Mannschaft von Trainer Markus Mauch auf Platz 3 der Tabelle springen lässt. Am kommenden Sonntag kommt es dann zum Derby gegen den FC aus Neureut im heimischen Jagdrevier. <br> <br>Aufstellung: Scheib - Wippich, Stumpf, Hötzel, Schwab - Can, Akman, Maier, Bachmann - Bauer, Kosic <br> <br>Bank: Pfeifauf, Kaib (65. Stumpf), Altintop (68. Bachmann), Freymüller (80. Can), Hauer (83. Kosic)Post KA II - VfB 05 IISun, 04 Sep 2016 17:35:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_354.html1b nimmt zweites "Geschenk" entgegen! <br> <br>Nachdem man am ersten Spieltag bereits 3 Punkte aus Wettersbach ohne anzutreten bekam musste man auch am dritten Spieltag die Heimfahrt antreten ohne die Schuhe gebunden zu haben. Das Holzbiere-Team hätte sich sicherlich gerne den ersten Sieg mit eigener Kraft erkämpft, bekam so aber den zweiten Sieg auf dem Silbertablett serviert und hat somit kurioser Weise alle 6 Punkte in dieser Saison ohne spielen zu müssen eingesammelt.VfB 05 Knielingen II - FVgg Weinarten II 1:3 (1:2)Tue, 30 Aug 2016 22:00:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_353.htmlHitzeschlacht endet mit erster Saisonniederlage <br> <br>Nach dem kampflosen Sieg in der Vorwoche stand nun das erste richtige Punktespiel auf dem Plan. Natürlich wollte man die maximale Punkteausbeute aus dem Heimauftakt verbuchen. <br> <br>Das Spiel begann bei gefühlten 45 Grad Celsius schleppend. Keine der beiden Mannschaften konnten zu Beginn ernsthaft Chancen herausspielen. Beide Mannschaften begannen relativ abwartend. Natürlich wollte bei diesen Temperaturen keine Mannschaft einem Rückstand hinterherrennen. Nach circa 15 Minuten kam der VfB besser ins Spiel und erspielte sich einige kleinere Gelegenheiten. Doch nach 23 Minuten ging der Gast aus Weingarten in Führung. Nur kurze Zeit später jubelten dann auch unsere Mannen. Ein abgefälschter Schuss von Neuzugang Mirco Hauer konnte den Weg ins Gehäuse finden. Der VfB drängte in der restlichen Halbzeit auf den Führungstreffer, doch 1-2 gute Möglichkeiten konnten nicht genutzt werden. Für den 1:2 Halbzeitstand sorgte ein Freistoß der Gäste kurz vor dem Pfiff. <br> <br>In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel etwas. Die Gäste waren nurnoch aufs Verteidigen der Führung aus. Verständlich bei dieser Hitze. Der VfB versuchte alles um etwas Zählbares in der Heimat zu behalten. Doch die wenigen Chancen konnten leider nicht genutzt werden. Außerdem wurde ein strittiges Handspiel der Gäste in ihrem 16er nicht gepfiffen. So kam es wie man es im Fußball öfter sieht, die Gäste aus Weingarten nutzten in der 82. Minute einen Konter zur Entscheidung. Aufgrund des Wetters sehnten beide Teams dann letztendlich den Schlusspfiff des Schiedsrichters herbei. <br> <br>Nächsten Sonntag, reist die 1b zum Post SV, die noch ohne Punkte am Tabellenende stehen. Anpfiff ist 13 Uhr. <br> <br>Aufstellung : Pfeifauf - Ruf S., Süzer, Vonier ( 82. Hofer ), Vollweiler ( 74. Müller ) - Bertsche, Afsharinejad, Hauer - Holz, Gebele ( 49. Wagner ), Ehlinger <br> <br>Bank : Freymüller, AltenbachVfB 05 - FVgg Weingarten 3:2 (2:2)Sun, 28 Aug 2016 20:30:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_352.htmlHolzbiere mit starkem Heimdebut! <br> <br>Nach der Auftaktniederlage in Wettersbach kam mit Weingarten gleich der nächste Gegner im Kampf um die vorderen Plätze in die Creditreform-Arena. Man durfte sich also auf ein spannendes Match gegen den Tabellenführer freuen und wurde nicht enttäuscht.<a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kosic_Michael-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kosic_Michael-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Die Gäste mit viel Selbstbewusstsein angereist erwischten den besseren Start in die Partie und so konnte sich die Truppe um Kapitän Stumpf bei Torhüter Scheib bedanken, dass man nicht schon in den ersten zehn Minuten in Rückstand geriet. Nach 17 Minuten zappelte es dann jedoch im Scheib-Kasten als Seidel frei aus 6 Metern ins Gehäuse einnetzen konnte. Nur zwei Minuten später machten die Gäste erneut Bekanntschaft mit den Pranken des Holzbiere Torhüters, der in einer ähnlichen Szene wie beim Gegentor abermals in letzter Not rettete. Die Hausherren mit Mühe in die Partie zu kommen, doch in einem packenden Spiel konnte man sich in Halbzeit Eins über eine sehr gute Chancenauswertung freuen. In seiner ersten Aktion tankte sich Bomber-Bauer durch den WGT-Sechzehner und markierte seinen ersten Saisontreffer ins lange Eck. In der Wetterbedingten Trinkpause schienen die 05´er die richtigen Erfrischungsgetränke parrat gehabt zu haben, denn fortan kam man immer besser in die Partie. So erarbeiteten sich die Hausherren auch selbst immer mehr Chancen in einer Partie die zunehmend hitziger wurde. <br> <br>Kurz vor dem Pausen(eis)tee fand ein Gästeangriff Kunzmann am langen Eck, der zur 1:2 Führung einschob. Doch die Hausherren zeigten eine starke Reaktion und nach offensiver Spieleröffnung von Stumpf vollendete die Perle vom Rheinufer Michael Kosic zum 2:2 Halbzeitstand. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel kamen die Zuschauer weiter auf ihre Kosten und sahen zunächst erneut das Duelle der Gästeoffensive gegen Super-Scheib im 05´er Kasten. Doch auch die Knielinger Offensive zeigte, dass man sich mit dem Spielstand zufrieden gab und so entwickelte sich ein packendes Spitzenspiel, dass in einer Gelb-Roten-Karte für Kunzmann (Meckern) gipfelte. Mit dem Schwung der Überzahl im Rückend musste mna nur fünf Minuten bis zum Fürhrungstreffer durch Kosic warten. In den verbleibenden 20 Minuten verpasste man es rechtzeitig den "Deckel drauf zu setzen" und sorgte dafür, dass der Puls aller Anwesenden bis zum letzten Wimpernschlag hoch blieb. <br> <br>Schlussendlich kann sich der VfB 05 über eine starke kämpferische Leistung und drei Punkte gegen einen Mitfavoriten der Kreisliga freuen. Am kommenden Wochenende reist man dann zum Absteiger aus der Landesliga, dem Post SV. <br> <br>Aufstellung: Scheib - Bachmann, Stumpf (C), Wippich - Scholz, Maier, Hötzel, Akman, Can - Bauer, Kosic <br> <br>Bank: Fritsch, Süzer, Schwab (65. Stumpf), Füchtner (84. Bauer), Ehlinger (88.Can)VfB erhält Spendenscheck von Edeka-ReesSat, 27 Aug 2016 10:00:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_351.htmlErfolgreiche Spendenaktion in Knielingen <br> <br>In der knielinger Filiale des Edeka-Rees konnten im vergangenen Jahr unmittelbar neben der Leergutabgabe sogleich die Wertbons in einer Spendenbox dem lokalen Fußballverein VfB 05 Knielingen spendiert werden. Die stolze Summe von 1290,60 Euro, welche die Knielinger gesammelt hatten, wurde vom Edeka-Team großzügiger Weise auf 1600,00 Euro aufgerundet. <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20160826_160514_063e220314_tump.JPG" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br> <br>Der VfB 05 Knielingen möchte sich nicht nur beim Edeka-Rees, sondern auch bei den vielen knielinger Spendern herzlichst für die Abgabe der Pfand-Bons bedanken. <br> <br>#nurdervfbHeimauftakt 2016/17Fri, 26 Aug 2016 11:16:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_350.htmlAm kommenden Sonntag ist es endlich soweit und unsere Holzbiere laufen erstmals in der diesjährigen Spielzeit in der heimischen Creditreform-Arena auf! Die Vorzeichen der Seniorenspiele könnten jedoch unterschiedlicher nicht sein. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Fritsch_Matthias-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Fritsch_Matthias-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Pallasch_Kim-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Pallasch_Kim-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Mauch_Markus-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Mauch_Markus-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Die "Erste" möchte nach einer Auftaktniederlage den ersten 3er der Saison einfahren und trifft um 17:00 Uhr auf den aktuellen Tabellenführer aus Weingarten, der mit einem 10:1 Auftaktsieg gegen Post KA auf sich aufmerksam machte. <br> <br>Die "1b" hingegen empfängt als Tabellenführer die Gäste, obwohl man am vergangenen Wochenende quasi Spielfrei war. Der Pallasch-Clan möchte jetzt allerdings erst recht zeigen, dass man auch da oben an der Tabellenspitze bleiben möchte. Anpfiff der Partie ist bereits um 15:00 Uhr. <br> <br>Die Zuschauer können sich also auf packende Spiele am Frauenhäusleweg freuen! <br> <br>#nurdervfbSpielerinterview Metin AltintopTue, 23 Aug 2016 10:11:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_347.htmlIn nächsten Spielerinterview widmen wir uns mit Metin Altintop einem Neuzugang der Holzbiere. Der Offensivspieler war zuletzt bei den Sportfreunden aus Forchheim aktiv und sucht nun neue Herausforderungen am Frauenhäusleweg. <br> <br>Maximaler Erfolg ist das sportliche Ziel des Angreifers. "Mit dieser Mannschaft und diesem Potential können wir ganz oben mit angreifen und das ist mein persönliches Ziel, da oben zu stehen," erklärte Altintop Pressesprecher Nico Zimmermann. <br> <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Altintop_Metin-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Altintop_Metin-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>VfB: Servus Metin, nach mehreren Jahren in Forchheim zieht es dich nun zu uns an den Frauenhäusleweg. Was machte den VfB 05 interessant für dich? <br> <br>Altintop: Der VfB spielt seit mehreren Jahren einen sehr guten und interessanten Fußball. Das habe ich in den letzten Jahren natürlich verfolgt. Mein Freund Philipp Maier und ich waren auch bereits vorher mal an dem Club interessiert. <br> <br>VfB: Gegen den VfB 05 konntest du in der vergangenen Spielzeit mehrfach treffen, konntest aber keine zweistellige Torausbeute am Ende der Saison verzeichnen. Was sind deine Ziele für die kommende Runde? <br> <br>Altintop: Leider hat es in Forchheim nicht zu einem zweistelligen Torverhältnis für mich gereicht. Das werde ich in diesem Jahr aber versuchen zu erreichen und mich um einiges steigern. <br> <br>VfB: In einem prominent besetzten Holzbiere-Sturm triffst du nun auf beispielweise Manuel Bauer und Michael Kosic. Wer kann da künftig mehr voneinander profitieren, Koba von Altintop oder umgekehrt? <br> <br>Altintop: Prominenz (lacht) ! Ich denke wir werden uns in diesem Jahr sehr gut ergänzen. KoBa wird von Altintop viel lernen und ebenso umgekehrt. Vielleicht gibt es ja dann ein KoBaTop (lacht)! <br> <br>VfB: Neben dem angesprochenen Sturmduo gibt es natürlich weitere gefährliche Spieler in unserem Kader. Ist dieser Kampf um den Stammplatz ein besonderer Reiz für einen neuen Spieler wie dich? <br> <br>Altintop: Natürlich gibt es noch weitere Spieler die eine sehr hohe Qualität besitzen. Mit Patrick Scholz und Özen Can haben wir beispielsweise noch weitere offensivstarke Spieler im Kader. Der Konkurrenzkampf ist da keine Frage und der Reiz Stammspieler zu sein ebenso. Ich denke, dass derjenige der fitter ist und der Mannschaft von Spieltag zu Spieltag weiterhelfen kann derjenige sein soll, der unter die Startelf kommt. Der Mannschaftserfolg ist an erster Stelle! <br> <br>VfB: Mit Philipp Maier konntest du einen alten Bekannten mit an den Frauenhäusleweg bringen. Erleichtert so etwas die Integration in eine eingespielte Mannschaft? <br> <br>Altintop: Mit Philipp habe ich zwar einen Kollegen dabei, was mir die Entscheidung für den Wechsel einfacher gemacht hat. Für die Integration ist er aber nicht notwendig gewesen, da mich die Mannschaft sehr gut und schnell aufgenommen hat. Mit Kosic, Bauer und Can spiele ich mit Jungs zusammen, die ich bereits aus meiner Vergangenheit kenne. Mit Michael Kosic (welcher mich stark beim Wechsel bearbeitet hat) spiele ich zum Beispiel im gleichen Futsalteam.SC Wettersbach - VfB 05 2:0 (0:0)Mon, 22 Aug 2016 07:35:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_349.htmlVfB von defensiven Hausherren überrumpelt ! <br> <br>Beim Topduell des ersten Spieltages empfing der SCW die Holzbiere in seinem Stadion. Das Spiel sicherlich mit hohem Stellenwert für beiden Teams und so gestalteten sich die ersten Spielminuten als eine Art Abtastphase. <br> <br>Der VfB 05 hatte gegen einen überraschend defensiv agierenden SCW deutlich mehr Ballbesitz, doch gegen geordnete Hausherren gelang es zunächst nicht klare Torchancen herauszuspielen. Nach gut zwanzig Spielminuten erhöhten die Mauch-Mannen ein wenig das Tempo. Als dann Mathias Kolsch beim SC verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, erhöhte der VfB abermals die Schlagzahl. Ein Abschluss durch Neuzugang Altintop war allerdings das Höchste der Gefühle für den VfB-Anhang! <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Altintop_Metin-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Altintop_Metin-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Nach dem Seitenwechsel zeigte sich den Anwesenden ein ähnliches Spiel. Der VfB mit einem guten Aufbauspiel, dem allerdings zu oft die letzte Konsequenz bzw. der letzte Pass fehlte um wirklich gefährlich Richtung wettersbacher Tor zu gelangen. Das man es auch besser konnte zeigte ein Angriff nach Ballgewinn vom zweikampfstarken Maier, der Altintop ins Duell schickte. Dieser bediente Roadrunner Scholz im 16er zur 1:0 Führung. Der Jubel der Grün-Weißen ließ sich aber durch einen Abseitspfiff bremsen. Nach gut 55. Minuten kamen dann auch die Hausherren besser ins Spiel. Die Führung zum 1:0 in der 67. Minute kam jedoch trotzdem wie aus dem Nichts! Bei einem Eckball des SCW stieg 05´er Tormann Scheib im 5er hoch und sicherte sich den Ball in seinen Pranken. Beim absinken köpfte ein SCW-Akteur den Ball aus den Händen und während man beim VfB vergebens auf einen Foulpfiff wartete bejubelte man beim SC bereits die Führung. <br> <br>Dieser Jubel hielt länger an als zunächst gedacht, denn bereits 2 Minuten später durfte man nach einem lupenreinen Konter das 2:0 durch Kurtoli ins Notizheft schmieren. An diesem Spielstand änderte sich fortan nichts mehr, wodurch unterm Strich eine Ordentliche Leistung ohne Belohnung für die Holzbiere bleibt. Nun gilt es unter der Woche alle Kräfte zu mobilisieren um in der heimischen Creditreform-Arena am kommenden Wochenende den ersten 3´er Einzufahren! <br> <br>Aufstellung: Scheib - Schwab, Stumpf (C), Hötzel, Bachmann - Scholz, Akman, Maier, Altintop - Bauer, Kosic <br> <br>Bank: Pfeifauf, Kaib, Raisch, Can (72. Schwab), Wippich (55. Bachmann)SC Wettersbach II - VfB 05 IIMon, 22 Aug 2016 07:32:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_348.htmlPassiv an die Tabellenspitze! <br> <br>Die 1b des VfB 05 kam am ersten Spieltag vom Sofa aus an die Tabellenspitze der B3! <br> <br>Da die Hausherren aus Wettersbach keine streitkräftige Truppe zusammenbrachte musste das Duelle abgesagt werden. Die drei Punkte samt 3:0 Tordifferenz wandern somit an den Frauenhäusleweg. Da kein höheres Ergebnis an diesem Spieltag vorzufinden war durfte man sich sogar über die Tabellenspitze freuen! <br> <br>Am kommenden Sonntag gastiert dann die Reserve aus Weingarten in der Creditreform-Arena! <br> <br>#nurdervfbDas Leder rollt wieder...Wed, 17 Aug 2016 08:49:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_345.html...und zwar ab Sonntag, wenn die Holzbiere zum ersten Ligaspiel nach Wettersbach reisen. Das Traditionsduell verspricht einen Gaumenschmaus bereits zu Rundenbeginn an der Balinger Straße. Anpfiff der Kreisligapartie ist um 17:00 Uhr, die Reserveteams spielen ab 15:00 Uhr um die ersten Punkte. <br> <br>Am heutigen Mittwoch steht allerdings nochmals ein letzter Test für die 05´er an, wenn ab 19:00 Uhr der KIT SC in der Creditreform-Arena gastiert. <br> <br>#nurdervfbDen Saisonstart vor AugenWed, 10 Aug 2016 13:57:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_344.htmlDie Holzbiere sind am Ende einer langen und kräfteraubenden Vorbereitung angekommen. Bevor man am 21.08. zum ersten Pflichtspiel zum Sc Wettersbach reist stehen noch folgende Testspiele an: <br> <br>10.08. 19:00 Uhr VfB 05 II gg SC Neuburgweier <br> 14.08. 17:00 Uhr FV Fort. Kirchfeld II gg VfB 05 II <br> 18.08. 19.00 Uhr VfB 05 gg KIT SC <br> <br>#nurdervfbMannschaftsvorstellungThu, 04 Aug 2016 09:20:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_343.htmlDer VfB 05 Knielingen? präsentiert stolz seinen Kader der Saison 2016/17! <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20160804_092409_afde295449_tump.PNG" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br>Ein Dank gilt erneut ligaweb.tv für die Unterstützung! <br> <br>O.v.l.: Hauer, Akman, Schoch, Heizmann, Hötzel, Jurado, Freymüller, Altintop, Kosic, Kaib <br>M.v.l.: Mauch, Pallasch, Bertsche, Dogan, Hofer, Bachmann, Gebele, Süzer, Wagner, Vollweiler, Müller, Zimmermann, Fritsch M. <br>U.v.l.: Afsharinejad, Ehlinger, Vonier, Fritsch J., Pfeifauf, Schwab, Ruf S., Can, Stumpf <br> <br>Es fehlen: Altenbach, Scheib, Füchtner, Rosenkranz, Ruf N., Schwander, Siegel,Istefi, Gaju, Holz, Merkel, Maier, Raisch, Rupp, Staiger, Schwall, Albert, Bauer, Scholz, Wippich, Tänzer (SPA), Feuerstein (Masseur) <br> <br>#nurdervfb #dervfbgreiftanDFB TVWed, 03 Aug 2016 09:45:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_342.htmlSchon ein wenig her, dass DFB-TV bei uns war...das Ansehen unseres Films macht aber immer noch Spaß :P <br> <br>Unter folgendem Link geht es zum ganzen Video: <br> <br>http://tv.dfb.de/video/unser-vereinsheim-vfb-05-knielingen/9113/VfB 05 unterliegt im VerbandspokalMon, 01 Aug 2016 09:49:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_341.htmlNach einer harten Woche unterlag der VfB 05 Knielingen am gestrigen Nachmittag dem Landesligateam aus Mutschelbach deutlich mit 1:5. Nach einem 0:4 Halbzeitstand verkürzte Can gut zehn Minuten vor Schluss per Freistoß, ehe Dauenhauer per Strafstoß den 5:1 Endstand herbeibrachte. <br> <br>Am Mittwochabend steht nun die dritte Runde des Kreispokals an. Die Reise führt die Holzbiere zum Ligakonkurrenten nach Auerbach. Anpfiff ist um 18:15 Uhr. <br> <br>#nurdervfbSpielerinterview Patrick ScholzThu, 28 Jul 2016 10:58:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_335.htmlIm zweiten Spielerinterview der neuen Runde stellte sich "Roadrunner" Patrick Scholz den Fragen von Nico Zimmermann. "Scholly" ist dem VfB 05 seit stolzen 24 Jahren treu und nennt folgende persönliche Saisonziele: "Ich möchte persönlich im kommenden Jahr eine ähnlich erfolgreiche Saison spielen wie letztes Jahr". Im Rahmen des Sportfestes wurde Scholz vor dem Spiel gegen den SV Spielberg für 10 Jahre und 300 Spiele für die Senioren des VfB 05, ebenso wie Steven Wippich, Sven Ruf und Andreas Jurado, geehrt. <br> <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Scholz_Patrick-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Scholz_Patrick-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>VfB. Hey Scholly, in der vergangenen Saison hast du gezeigt, dass es beim VfB eben nicht nur Kosic und Bauer sondern auch einen Patrick Scholz zu beachten gilt. Was sagst du zu deinen 14 Treffern und 11 Assists? <br> <br>Scholz: Naja es gehören ja immer noch andere Spieler dazu (..). Der persönliche Erfolg von 14 Toren ist zwar gut für mich selbst aber die muss auch jemand vorbereiten und ich muss auch mit meinen Assists jemanden in Szene setzen also von daher gehören da nicht nur Michael Kosic, Manuel Bauer und Patrick Scholz sondern auch noch acht andere dazu! <br> <br>VfB: Dass du Tore schießen kannst ist ja kein Geheimnis aber warum hat es in der vergangenen Saison so deutlich besser geklappt als in den Spielzeiten zuvor? <br> <br>Scholz: Glück (lacht) !!!! <br> <br>VfB: Apropos Geheimnis, was ist das Sprintgeheimnis des ?Roadrunner? Patrick Scholz? Sicherlich nicht nur viel Schlaf und Leitungswasser? <br> <br>Scholz: Ich glaube das fehlende Gewicht (lacht) und natürlich die lange Hebelwirkung der Beine. <br> <br>VfB: Mit Metin Altintop wurde die Offensive der Holzbiere zur neuen Runde nochmals verstärkt. Freut man sich da eher auf den erhöhten Konkurrenzkampf oder überwiegt die Angst um den Stammplatz? <br> <br>Scholz: Nein, man freut sich eigentlich eher auf den Konkurrenzkampf. Es ist natürlich für alle gut, dass der Kader allgemein breiter geworden ist. <br> <br>VfB: Sollte es vielleicht nicht reichen für einen Stammplatz, greift Patrick Scholz dann wieder im Tor voll an (bestritt bereits mehrere Spiele in der Vorbereitungsphase und Pokal im Kasten der 05´er)? <br> <br>Scholz: Das ist das Ziel (lacht)!Der Weg stimmt!Wed, 27 Jul 2016 13:42:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_340.html"Der Weg stimmt" beim VfB 05 Knielingen. Pressewart Nico Zimmermann im FuPa MIttelbaden Schnellcheck zur neues Saison über die sportliche Situation bei den Holzbiere. <br> <br>Das gesamte Interview gibt es unter folgendem Link: http://www.fupa.net/berichte/der-weg-stimmt-487291.html <br> <br>#nurdervfb #dervfbgreiftanPokalnewsTue, 26 Jul 2016 16:34:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_339.htmlDer Erfolg in den beiden Pokalwettbewerben zahlt sich für die Holzbiere aus. So führt sie der Weg im Kreispokal am morgigen Mittwoch nach Sulzbach. Am kommenden Sonntag empfängt man dann im badischen Verbandspokal den Landesligisten aus Mutschelbach in der heimischen Creditreform-Arena um 17:00 Uhr. <br> <br>Wir wünschen den Mauch-Mannen jetzt schon viel Erfolg und hoffen auf reichlich Unterstützung am Spielfeldrand! <br> <br>#nurdervfb1. PokalrundeSun, 24 Jul 2016 20:12:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_338.htmlIn de ersten Runde des badischen Verbandspokal meisterte der VfB 05 souverän die erste Hürde in Singen und gewann das erste Pflichtspiel der Saison mit 3:0. Scholz, Kosic und Bauer steuerten die Treffer für die Holzbiere bei. Für die erste Runde des Kreispokals besaß man ein Freilos. <br> <br>Die 1b hingegen gastierte hier beim letztjährigen Kreisligisten in Wössingen und unterlag knapp mit 2:1. Afsharinejad erzielte das Tor für die Holzbiere vom Punkt. <br> <br>#nurdervfbSpielerinterview Enis AkmanThu, 21 Jul 2016 10:55:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_334.htmlIm ersten Spielerinterview der Saison 2016/17 stellte sich der Vizekapitän der Holzbiere, Enis Akman, den Fragen von Pressesprecher Nico Zimmermann. Enis Akman fand über die Stationen Lahrer FV, Offenburger FV und den SC Freiburg nach seinem Studium schließlich vor dreieinhalb Jahren zum VfB 05 und stieg in der vergangenen Saison zum stellvertretenden Spielführer auf. Als persönliches Saisonziel nennt Akman, auf jeden Fall verletzungsfrei bleiben zu wollen. Der Mannschaft so gut wie möglich zu helfen und vielleicht mal ein Saisontor zu schießen (lacht). "Natürlich möchte ich auch ein Vorbild sein und beispielsweise den jungen Spielern aus der Jugend beim Einstieg in den Seniorenfußball helfen!" <br> <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Akman_Enis-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Akman_Enis-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>VfB: Servus Enis. Auf die Sache mit dem Saisontor kommen wir nachher nochmal zurück. Die Holzbiere konnten den erfolgreichen Kader der vergangen Saison zusammenhalten und punktuell verstärken. Was können wir in der kommenden Runde vom VfB 05 erwarten? <br> <br>Akman: Nach der relativ erfolgreichen Runde im letzten Jahr, der erfolgreichsten seit ich beim VfB bin und nach dem zweiten Platz im Pokal kann für mich in diesem Jahr eigentlich nur der Aufstieg angestrebt werden. <br> <br>VfB: Was war/en deiner Meinung nach Auslöser, dass es in der vergangenen Spielzeit doch nicht für ganz Oben gereicht hat? <br> <br>Akman: Ja ich glaube einfach, dass der Kader am Ende ein wenig zu klein war oder die Luft irgendwann dann einfach draußen ist. Da hat uns dann die Frische gefehlt. Das ist dann in einer Liga in der nahezu jeder jeden Schlagen kann entscheidend. <br> <br>VfB: Du bist ein Paradebeispiel für einen geglückten Wintertransfer. Hättest du damals gedacht, dass du so beim VfB "einschlägst" und dich scheinbar auch sehr wohl fühlen wirst? <br> <br>Akman: (lacht) ehrlich gesagt nicht. Michael Kosic hatte mich ja damals einfach mal angesprochen ob ich "kicke" und wo und ob ich dann nicht mal vorbeischauen wolle. Es hat mir von Anfang an alles relativ gut gefallen aber nach den paar Wochen und dem Umfeld war mir schnell bewusst, dass es auch für mich ein Glücksfall war. Umso mehr freut es mich, dass auch ich der Mannschaft ein Stück weiterhelfen kann. <br> <br>VfB: Deine Entwicklung verlief so positiv, dass du in der vergangenen Saison sogar mehrmals als Kapitän die Mannschaft anführen durftest. Wie stolz macht dich das Amt des Vizekapitäns? <br> <br>Akman: Das macht mich schon richtig stolz! Das ist eine Wertschätzung von Seiten der Trainer aber auch von der Mannschaft. Ja das hätte ich so nicht damit gerechnet und vor allem nicht so schnell eigentlich. <br> <br>VfB: Wann legst du den Torfluch ab und strahlst endlich mal sowas wie Torgefahr aus oder braucht ein EA sowas gar nicht? <br> <br>Akman: Das nervt mich schon ein bisschen, dass es bisher nicht geklappt hat. Auch wenn ich defensiver Mittelfeldspieler bin sollte in drei Jahren auf jeden Fall mal ein Tor rausgesprungen sein. Das hat bisher leider nicht geklappt ich versuche dran zu arbeiten und bin überzeugt, dass es dann endlich mal klappt!Blitzturnier-GewinnerMon, 18 Jul 2016 07:40:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_337.htmlTurniersieg zum Abschluss <br> <br>Den durfte die 1b heim Blitzturnier feiern. Hier die Ergebnisse im Überblick: <br> <br>Stupferich gg Kirchfeld 0:0 <br> Knielingen gg Kirchfeld 1:1 <br> Knielingen gg Stupferich 2:0 <br> <br>?#?nurdervfbVfB 05 ärgert OberligistenSun, 17 Jul 2016 14:20:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_336.htmlBeim Hauptspiel des diesjährigen Sportfestes konnte der VfB 05 in einem packenden Spiel den Oberligisten aus Spielberg ordentlich Paroli bieten. In einem ausgeglichenen Spiel konnte man selbst Akzente setzen und durch Neuzugang Meier sogar in Führung gehen. Ein weiterer Treffer von Bauer, sowie ein parierter Elfmeter von Fritsch sorgten dafür, dass es bis zur 80. Minute bei einem verdienten 2:2 blieb. In den letzten Spielminuten zeigte sich dann die Klasse der Gäste, die mit 2 Toren ihre Führung auf 4:2 hochschraubten. <br> <br>Der VfB kann jedoch voll und ganz mit seiner Leistung zufrieden sein und blickt zuversichtlich in die anstehenden Aufgaben der nächsten Wochen! <br> <br>#nurdervfbSportfest 2016Wed, 13 Jul 2016 10:09:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_333.htmlNur noch wenige Tage bis zu unserem Sportfest 2016. Wir möchten uns vorab bei allen Helfern für die Unterstützung bedanken und hoffen auf tolle Stimmung bei angenehmem Wetter am Frauenhäusleweg! <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20160613_185815_2e4f837095_tump.PNG" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br> <br>In der beigefügten Bilddatei gibt es nochmals das gesamte Programm zum nachlesen. <br> <br>Schaut vorbei! <br> <br>#nurdervfbBlitzturnierMon, 11 Jul 2016 08:13:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_332.htmlDas Hauptspiel, oder in diesem Fall Turnier, des Sonntags bildet ein Blitzturnier der Reserveteams aus Knielingen, Stupferich und Kirchfeld. Die Mannschaften treten ab 17:00 Uhr in einem Blitzturnier (jeder gegen jeden) gegeneinander an. Das Turnier bildet den sportlichen Ausklang des diesjährigen Sporfestes. Bei dem traditionell am Montag noch ein Handwerkerfrühschoppen und das Elfmeterschießen der Ev. Stadtmission Karlsruhe stattfindet. <br> <br>#nurdervfbVfB 05 gg. SV SpielbergSun, 10 Jul 2016 19:38:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_331.htmlAm Dienstag starten die Holzbiere in die Vorbereitung zur neuen Saison 2016/17. Bereits am Freitag steht um 19:00 Uhr der erste Härtetest an, wenn der VfB 05 die Oberligamannschaft aus Spielberg in der Creditreform-Arena empfängt. <br> <br>Zuvor empfängt ab 17:30 Uhr die Traditionsmannschaft des VfB eine AOK Auswahl. Im Aufgebot der Traditionsmannschaft haben die Trainer Ralf Hornig und Reiner Bertsche folgende Mannen an Bord: Rast, P. und T. Jung, Pallasch, Zimmermann, Müllerschön, Zeljko, Jusufovic, Noci, Klein, Preher, Weber, Koura, N. und S. Ruf, Tänzer, Radosavljevic. Betreut wird das Team von Hans Hückel, Michael Meinzer und Uwe Konstandin. <br> <br>Wir freuen und auf schöne Spiele! <br> <br>#nurdervfbPokalauslosungFri, 08 Jul 2016 08:07:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_330.htmlWährend "die Erste" des VfB 05 ein Freilos in der ersten Kreispokalrunde zugesprochen bekam, wurde der "1b" der ehemalige Kreisligist FV Wössingen zugelost. Das Spiel findet am 24.07. um 17:00 Uhr in Wössingen statt. <br> <br>Die Holzbiere sind ebenfalls im badischen Verbandspokal vertreten und treffen dort in der ersten Runde auf die Germania aus Singen. Das Spiel findet am 23.07. ebenfalls um 17:00 Uhr und auswärts statt. <br> <br>Wir wünschen beiden Teams einen erfolgreichen Start in die Pokalwettbewerbe! <br> <br>#nurdervfb #dervfbgreiftanScheib zum VfBTue, 28 Jun 2016 19:45:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_329.htmlTorhüter Sebastian Scheib wechselt zur kommenden Spielzeit an den Frauenhäusleweg. <br>Der 28jährige war zuletzt beim VfR Mannheim aktiv. <br> <br>Willkommen bei den Holzbiere! <br> <br>#nurdervfbBubble Ball TurnierSun, 19 Jun 2016 12:51:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_328.htmlSo kann´s aussehen: <br> <br>https://www.youtube.com/watch?v=hKZoCjWnmVk <br> <br>Lust bekommen? Dann sei dabei beim Sportfest des VfB 05 Knielingen! <br> <br>Anmeldung und weitere Informationen unter info@vfbknielingen.de <br> <br>#nurdervfb2. Nachspielzeit StickeralbumSat, 18 Jun 2016 12:49:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_327.html2. Nachspielzeit der Stickeraktion <br> <br>Nun ist es soweit. In der 2. Nachspielzeit könnt ihr ab sofort auch fehlende Sticker beim VfB 05 bestellen. Damit wir eine reibungslose Sammelbestellung abgeben können bitten wir euch die Bestellung bis zum 13.07. über euren Trainer abzugeben (Senioren bei Michael Kosic). <br> <br>10% der Einnahmen gehen direkt in die Vereinskasse! <br> <br>?#?nurdervfb? ?#?klebedeinentraumSportfest 2016Mon, 13 Jun 2016 18:55:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_326.htmlBald an jedem Baum in Knielingen, jetzt schon hier im Netz! <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20160613_185815_2e4f837095_tump.PNG" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br> <br>Unser offizielles Plakat zum Sportfest 2016. Freut euch drauf!Aufstieg der B-JuniorenMon, 13 Jun 2016 10:07:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_325.htmlDer VfB 05 Knielingen gratuliert seinen B-Junioren um das Trainergespann Ulrich Kleiber, Michael Heck und Massa Koura zur Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga! <br> <br>#nurdervfbVerjüngungskur beim VfBThu, 09 Jun 2016 14:49:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_324.htmlDie Verjüngungskur des Holzbiere-Kaders hält weiter an, denn in zweiten Jahr in Folge kann man sich freuen eine Schaar talentierte junge Spieler, die sich mit dem Verein identifizieren in den Seniorenspielbetrieb integrieren zu können. Dies sollte nicht schwer fallen, da einige bereits in der abgelaufenen Spielzeit etwas Seniorenluft schnuppern durften. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ehlinger_Adrian-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ehlinger_Adrian-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Wir begrüßen also nun offiziell bei den Senioren die Spieler: Pascal Altenbach, Björn Bertsche, Adrian Ehlinger, Marco Vollweiler, Andrea-Michael Müller, Maximilian Merkel, Tobias Wagner , Oktay Dogan und Shane Siegel. Somit ist der Aufstiegsjahrgang, der die A-Jugend in die Kreisliga führte nun in den Senioren vereint. <br> <br>#nurdervfbHolzbiere Kader vergrößert sichThu, 09 Jun 2016 14:28:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_323.htmlDer VfB kann den nächsten Neuzugang für die kommende Spielzeit Verkünden. Berk Süzer wird den Holzbierekader weiter vergrößern. Süzer war bis vor zwei Jahren bei der SG Stupferich aktiv und hatte in der vergangenen Spielzeit eine sportliche Pause genommen. <br> <br>Willkommen beim VfB!Sportfest 2016Mon, 06 Jun 2016 08:03:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_322.htmlDer VfB 05 Knielingen freut sich das Programm zu seinem diesjährigen Sportfest präsentieren zu können. <br> <br>Freitag 15.07. <br>17:30 Uhr Traditionsmannschaft VfB gg AOK-Auswahl <br>19:00 Uhr VfB 05 gg. SV Spielberg (Oberliga) <br>LIVEMUSIK ab 20:00 Uhr mit der Band "B36" <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20160606_081003_d77f193403_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br>Samstag 16.07. <br>10:00 Uhr Bambini-Spieltag <br>13:00 Uhr F-Junioren Turnier <br>17:00 Uhr Bubbleball-Turnier <br>LIVEMUSIK ab 20:00 mit der "Phönix-Disco" von "DJ Birks" <br> <br>Sonntag 17.07. <br>10:00 Uhr D2 Spiel <br>12:00 Uhr D1 Spiel <br>14:00 Uhr E1 Spiel <br>15:30 Uhr C1 Spiel <br>17:30 Uhr Senioren Blitzturnier: VfB 2, Fortuna Kirchfeld 2, SG Stupferich 2 <br> <br>Montag 18.07. <br>11:30 Handwerkerfrühstück <br> <br>Für Speis und Trank ist wieder bestens gesorgt. Wir freuen uns auf euren Besuch!Werde Teil der VfB-FamilieFri, 03 Jun 2016 10:13:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_321.htmlDer VfB freut sich über Verstärkung seiner Jugendmannschaften für die neue Saison 2016/17! <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20160603_101830_d8a3941910_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br> <br>Wir bieten einen familiären und leistungsorientierten Verein. Seit der Umsiedlung vor einigen Jahren auf unser neues Sportgelände am Frauenhäusleweg, geht es sportlich für Senioren und Jugend stetig bergauf. Um unsere Ziele auch in Zukunft erreichen zu können benötigen wir DEINE Unterstützung auf oder auch neben dem Platz! <br> <br>Wir haben dein Interesse geweckt? Dann schreibe uns an info@vfbknielingen.de <br> <br>#nurdervfb #dervfbgreiftanDer VfB sagt DANKE!Tue, 31 May 2016 13:33:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_319.htmlDer VfB verabschiedet sich von und bedankt sich bei Uwe Konstandin. Uwe war seit Jahrzehnten als aktiver Schiedsrichter und Verwaltungsmitglied tätig. In all den Jahren konnte man sich immer auf Uwe verlassen. <br> <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ghedela_Huruy-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ghedela_Huruy-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Ebenso verabschieden wir unsere Torhüter Rene Kühner. Rene stand seit der Saison 2012/13 im Tor der Holzbiere und hütete den Kasten in über 50 Partien. <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kuehner_Rene-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kuehner_Rene-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Abschließend bedanken wir uns bei Huruy Ghedela, der nach nur einem Jahr unsere 1b wieder verlässt. Huruy verabschiedete sich mit dem Siegtreffer im letzten Spiel als zweitbester Torschütze der Holzbiere-Reserve. <br>Wir wünschen allen Genannten Glück und Gesundheit auf ihrem weiteren Lebensweg! <br> <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Konstandin_Uwe-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Konstandin_Uwe-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>#nurdervfb #traditionseit1905VfB 05 - TV Spöck 1:0 (0:0)Mon, 30 May 2016 16:45:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_318.htmlEin Sieg zum Schluss! <br> <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Um eine hervorragende Saison mit einem Sieg zu beenden und den vierten Platz zu verteidigen galt es am letzten Spieltag den TV aus Spöck vor heimischer Kulisse zu schlagen. Die äußeren Verhältnisse hätten für so einen Kick zum Abschluss bei Dauerregen nicht schlechter seien können. <br> <br>Das Spiel der Holzbiere passte sich in der Anfangsphase diesen Umständen an und so waren es die Gäste, die durch Beck nach 20. Minuten die erste Chance hatten. Hierbei rettete das Aluminium den VfB´lern das zwischenzeitliche 0:0. Es folgte eine kurze Sturmphase der Gäste doch der VfB konnte sich ein letztes Mal auf die Krake Kühner im Kasten verlassen. <br> <br>Es dauerte handgestoppte 25 Minuten bis der VfB bis der VfB seinen ersten richtigen Angriff vorweisen konnte. Die beste Chance hatte wenig später Kapitän Stumpf per Kopf nach einem Eckball. Kurz vor dem wärmenden Pausengetränk hatten die Gäste nochmals die Chance zur Führung, doch abermals war Kühner zur Stelle. Aber mal ehrlich: Wer mit einem Julian Gebele Gedächtnis-Haarband aufläuft muss ja schließlich gut spielen ( :P )! <br> <br>Nach dem Seitenwechsel zeigte sich den anwesenden ein völlig verändertes Spiel. Der VfB domminierte über weite Strecken und ließ den Gästen kaum mehr zur Ruhe kommen. Der ausbaufähigen Chancenverwertung war es geschuldet, dass man bis zur 70. Minute auf den erlösenden Treffer warten musste. Hier war es Bauer, dem es vergönnt war den letzten Holzbiere-Treffer der Saison zu markieren. <br> <br>Der VfB steht unterm Strich auf einem hervorragenden 4. Tabellenplatz und kann sich mit breiter Brust der nächsten Aufgabe (Prag!) widmen, ehe man im Sommer erneut in der Kreisliga oben angreifen möchte! <br> <br>Aufstellung: Kühner - Schwab, Hötzel, Stumpf (C), Bachmann - Scholz , Akman, Jurado, Freymüller - Kosic, Bauer <br> <br>Bank: Fritsch, Ruf, Can (60. Freymüller), Gebele (75. Bauer), Kaib (85. Jurado)VfB 05 Knielingen II - TV Spöck II 1:0 (0:0)Sun, 29 May 2016 22:26:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_317.html1b siegt im letzten Saisonspiel <br> <br> <br>Am letzten Spieltag der Kreisklasse B3 wollte sich die Pallasch- Truppe mit einem Sieg in die Sommerpause verabschieden. Gegner in der Creditreform- Arena war die Reserve des TV Spöck, für die es eigentlich ebenso um nicht mehr viel ging. <br> <br>Im ersten Durchgang sahen die Zuschauer ein Spiel mit wenig Höhepunkten. Einzig der VfB konnte ein paar Angriffe fahren, ohne jedoch nennenswert zum Abschluss zu kommen. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ghedela_Huruy-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ghedela_Huruy-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Erst mit Beginn des Fritz-Walter-Wetters in der zweiten Halbzeit erspielte sich unser Team Chancen um in Führung zu gehen. Unter anderem Tobias Schwall, Adrian Ehlinger und Raphael Raisch konnten beste Torchancen sowie Schüsse aus etwas weiterer Entfernung nicht zum 1:0 nutzen. <br>Das Tor des Tages erzielte Huruy Ghedela in der 58. Spielminute, der sich in der kommenden Saison dem FC Espanol anschließt. Gegen Ende des Spiels versuchte der Gast noch zu einem Punkt zu kommen, aber die VfB- Hintermannschaft konnte ihren Kasten sauber halten. <br> <br>Nach dem letzten Spiel kann man folgendes Fazit ziehen. <br> <br>Nachdem in der letzten Runde der Abstieg in die C-Klasse in der Relegation vermieden werden konnte, sprang in dieser Spielzeit ein hervorragender 4. Tabellenplatz heraus. <br>Wir gratulieren dem FC Espanol II zum hochverdienten Titelgewinn und dem Aufstieg in die A-Klasse, sowie dem FC Neureut II, der den zweiten Platz belegen konnte und somit in die Aufstiegsrelegation gehen darf. <br>Außerdem wünschen wir unseren Abgängen Huruy Ghedela und Rene Kühner viel Erfolg bei den kommenden sportlichen Zielen. <br>In der nächsten Saison wird sicherlich wieder eine ebenso motivierte Truppe auf Punktejagd gehen, die diese Saison sogar noch übertreffen könnte. <br> <br> <br>Aufstellung : Pfeifauf - Ruf, Vollweiler, Holz - Afsharinejad, Rosenkranz, Gaju, Ghedela, Raisch - Ehlinger, Schwall <br> <br>Bank : Heizmann ( 68. Gaju ), Albert ( 78. Ghedela )Rückkehrer am FrauenhäuslewegTue, 24 May 2016 12:18:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_316.htmlDer VfB 05 freut sich auf die Rückkehr zweier Knielinger Akteure an´s Rheinufer. So werden Andre Vonier und Mirco Hauer den Holzbiere Kader in der kommenden Saison verstärken. Vonier wechselt vom Bruchsaler Kreisligisten Rheinsheim zum VfB, Hauer kehrt nach einem Engagement aus Stupferich wieder zu seinem Heimatverein zurück. <br> <br>#nurdervfb #dervfbgreiftanVfB InterviewMon, 23 May 2016 11:30:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_313.htmlIm nächsten Interview widmen wir uns erstmals der Jugend unseres VfB 05 Knielingen. So haben sich die Trainer Ulrich Kleiber (B-Junioren) und Reiner Bertsche (A-Junioren & Jugendleiter VfB 05) den Fragen tapfer gestellt. Die A-Junioren um das Trainergespann Bertsche-Schwander konnte vor zwei Jahren erfolgreich in die Kreisliga aufsteigen und wird nach einer respektablen Saison und aktuell Platz 5. auch in der kommenden Saison in der Kreisliga zu finden sein. Ulrich Kleiber betreut mit seinen Kollegen Michael Heck und Massa Koura das Überraschungsteam der Holzbiere. Denn drei Spieltage vor Saisonende sind die B-Junioren auf dem ersten und somit Aufstiegsplatz in die Kreisliga. <br> <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20160520_100123_a4d4731283_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br> <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20160520_100041_fdaa731241_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br> <br>VfB: Servus Uli, deine B-Jugend besteht zu einem größeren Teil aus Spielern, die noch in der C-Jugend spielberechtigt wären. Macht der Mix im Team die Stärke in dieser Saison aus? <br> <br>Kleiber: Hi Nico, genau 5 von 19 Spielern könnten noch für unsere C-Junioren auflaufen. Wir haben Jugendliche in unserem Team im Alter zwischen 14 -16 Jahren, normal wäre eigentlich von 15 ? 16, aber ich muss dir Recht geben, die Mischung macht es aus. Die ?älteren? wollen den Jüngeren beweisen, dass sie das Spiel besser können, und die ?jüngeren? wollen sich nicht unterkriegen lassen. Einen großen Anteil für die aktuelle Situation ist auch die tolle Einstellung aller Spieler. Kleines Beispiel: am 01. Mai, Feiertag bzw. Sonntag, haben wir um 10 Uhr trainiert. Von 19 Spielern waren 16 anwesend, 2 Spieler entschuldigt ein Spieler verletzt. In den Spielen selbst wird bei einem Rückstand nicht "der berühmte Kopf in den Sand gesteckt", sondern die Jungs versuchen das Spiel zu drehen. <br> <br> <br>VfB: Wenige Spieltage vor Schluss ist die Meisterschaft und damit der Aufstieg zum Greifen nahe. War damit vor Saisonbeginn zu rechnen und was kannst du zu deinem Team in dieser Saison sagen? <br> <br>Kleiber: Ehrlich gesagt haben wir uns vor der Runde vorgenommen zwei, drei Mannschaften hinter uns zu lassen. In der Vergangenheit hatten wir immer in unserem ersten Jahr so unsere Schwierigkeiten in der Vorrunde, aber die Ergebnisse in der Rückrunde haben sich sehen lassen können. So haben wir vermutet, dass es in dieser Saison wieder genauso läuft. Tja, nach den ersten Spielen standen wir auf Platz 1 und wir haben festgestellt, dass wenig Mannschaften Fußball spielen wollen, sondern hauptsächlich mit langen Bällen auf großgewachsene und/oder schnelle Spieler ihr Glück versuchen. Unsere Jungs wollen einfach nur spielen! Natürlich haben wir auch die langen Bälle im Sortiment, aber so gerne gesehen ist das von dem Trainerteam mit Michael, Massa und meiner Person nicht. Und sind wir ehrlich, ist auch viel schöner anzusehen, wenn der Ball über mehrere Stationen sein Ziel erreicht. <br> <br>VfB: Servus Reiner, vor drei Jahren hat deine ?Lebensaufgabe? Aufstieg mit deinem Jahrgang der Jugend endlich geklappt. Nun konntet Ihr bisher immer erfolgreich die Klasse halten. Gibt man sich mit diesem Erfolg zufrieden oder was kann man in Zukunft beim VfB erwarten? <br> <br>Bertsche: Servus Nico.Na ja, "Lebensaufgabe Aufstieg", ist ein wenig übertrieben, wenn man aber 5 Jahre (von C bis A-Jugend) dem Ziel Kreisliga hinterher rennt und jedes mal so knapp und unglücklich scheitert, will man halt mal hoch. Die Jungs haben es sich einfach verdient. Für die Jungs hat es mich am meisten gefreut, natürlich war es auch für den Verein wichtig, den mit jeder höheren Spielklasse im Jugendbereich steigen die Chancen das der ein oder andere den Sprung zur 1. Mannschaft schafft. Aber nun zu deiner Frage. Nach "Fetten" Jahrgängen 1996 und 1997 werden wir im kommenden Jahr mit den Jahrgängen 1998 und 1999 schon rein von der Anzahl der Spieler nicht so gut bestückt sein. Deshalb gilt für das kommende Jahr, Priorität ganz dem Klassenerhalt. Sollten unsere B-Junioren den Sprung in die Kreisliga schaffen, wäre dies ein weiterer Meilenstein auf unserem Weg. Nach Stabilisation in der Kreisliga könnte dann irgendwann der nächste Schritt gemacht werden, das wäre dann Landesliga Jugendfußball beim VfB. Dies sollte das ganz große sportliche Ziel für die VfB Jugend sein. <br> <br> <br>VfB: Viele Spieler aus deinem "Erfolgsjahrgang" haben mittlerweile den Sprung in den Seniorenkader geschafft. Wie stolz macht das einen jahrelangen Trainer? Und was traust du deinen Jungs bzw. dem VfB in Zukunft zu? <br> <br>Bertsche: Stolz ist vielleicht das falsche Wort. Wir im Trainerteam versuchen die Jungs auf den Seniorenbereich vorzubereiten. Wir wollen ihnen vermitteln was auf sie zukommt, damit die Eingewöhnungszeit nicht zu lange dauert. Natürlich freut man sich für die Jungs wenn es dann mit dem ersten Spiel in der 1.Mannschaft klappt. Was traue ich den Jungs zu ? Wenn wir das Sieger Gen beim VfB finden traue ich den Jungs ganz viel zu, doch glaube ich auch dass wir uns im Verein momentan vor allem bei entscheidenden Spielen schwer tun. Vielleicht geben wir uns mit dem bisher erreichten zu früh zufrieden. Auch Typen die eine Mannschaft wach rütteln können, wenn es einmal nicht so läuft, fehlen mir ein wenig. Mir ist es aber leider auch noch nicht gelungen dies den Jungs zu vermitteln. Ein Trainer denkt eben immer ?es könnte noch besser gehen?. <br> <br>VfB: Als Jugendleiter hast du sicherlich die Stimmen zu den Aktionen wie dem VfB Stickeralbum miterlebt. Welche Reaktionen waren das (positiv/negativ) und wie empfindest du die Auswirkungen auf das Vereinsleben oder den familiären Umgang? <br> <br>Bertsche: Schön war natürlich dass man auch außerhalb Knielingens auf das Stickeralbum angesprochen wurde. Für unseren Verein in punkto Öffentlichkeitsarbeit eine super Sache. Positiv war ganz klar, dass jeder Name nun ein Gesicht bekam. Viele Kinder aus der Bambini Mannschaft oder F-Junioren Mannschaft kamen freudestrahlend auf mich zu und sagten "ich habe dich in meinem Album". Somit bekam auch ich ein Gesicht für die Kinder. <br>Etwas negativ bzw. Schade finde ich dass sich einige Eltern aus Datenschutzgründen dazu entschlossen haben nur die Vornamen ihrer Kinder veröffentlichen zu lassen. Obs die Kinder toll finden ? <br>Euch noch ein riesen Kompliment für das Design des Albums. Ich weiß auch dass ihr eine Menge Arbeitsstunden in dieses Projekt gesteckt habt. Ihr habt es für uns alle, SUPER gemacht, DANKE. <br> <br>VfB: Zum Abschluss nochmal Uli, wie erwähnt hast du eine junge Truppe beisammen, die sicherlich noch sehr viel Potential hat. Was dürfen wir, Ligaunabhängig, in der nächsten Saison erwarten? <br> <br>Kleiber: Wie schon erwähnt, legen wir viel Wert auf schöne und schnelle Spielzüge, einfach Fußball spielen. Das wollen wir auch weiterhin den Spielern Schritt für Schritt mit allem was dazu gehört vermitteln. Und viel Wichtiger, der Spaß soll und muss immer dabei sein. Dies wollen wir auch unabhängig welcher Spielklasse so beibehalten. Sollten wir in die nächsthöhere Klasse aufsteigen, so wollen wir natürlich versuchen die Spielklasse zu halten. Wie für die Spieler wäre es auch für uns Trainer Neuland, in einer höheren Klasse zu spielen und wir würden uns gerne gemeinsam mit der Mannschaft dieser tollen Herausforderung stellen.FV Wössingen - VfB 05 9:2 (5:2)Mon, 23 May 2016 09:55:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_315.htmlWas war da denn los? <br> <br>Der Torhunger des VfB 05 muss groß gewesen sein, als er sich auf die Reise nach Wössingen begab, denn dort nahm der Holzbiere-Sturm kein Blatt vor den Mund und fertigte harmlose Gastgeber mit 9 Toren ab. Umso kurioser ist es, dass es die Gastgeber waren die nach nur acht Minuten in Führung gingen und so erstmals für Stimmung sorgten. Bis zum 4:2 hielten die Gastgeber, zumindest auf dem Papier, noch mit und scheiterten mit einem Elfmeter, den Tiger Jr. Fritsch parieren konnte, nur hauchdünn an einem knapperen Zwischenstand. <br> <br>Doch ein Doppelpack von Bauer und Kosic binnen zweier Minuten brachte die Holzbiere nach einer Viertelstunde erstmals in Front. Abermals Bauer und ein Doppelpack von Scholz sorgten dann für den 5:2 Halbzeitstand nachdem der FV zwischenzeitlich auf 4:2 verkürzen konnte. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kosic_Michael-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kosic_Michael-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Auch der Pausentee schien den Torhunger nicht ausreichend gedeckt zu haben, denn die Holzbiere machten im zweiten Spielabschnitt einfach da weiter, wo sie im ersten Durchgang aufgehört hatten. Bereits nach 60 Minuten stand es dann nach jeweils zwei weiteren Treffern von Kosic und Scholz 8:2 für die 05´er. Der Schlussakt gehörte dem wieselflinken Wippich, der nach 70 Minuten den 9:2 Endstand besorgte. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Der VfB befindet sich einen Spieltag vor Schluss auf einem hervorragenden vierten Tabellenplatz. Am letzten Spieltag gilt es im Duell gegen Spöck diesen vierten Tabellenplatz gegen die punktgleichen Mannen aus Wettersbach zu verteidigen und eine hervorragende Saison mit einem Heimsieg zu beenden. Anpfiff ist um 17:00 Uhr in der Creditreform-Arena. <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Bachmann, Kaib, Stumpf (C), Schwab - Scholz, Akman, Jurado, Wippich - Kosic, Bauer <br> <br>Bank: Kühner, Gebele (60. Jurado), Freymüller (74. Schwab), Ehlinger (80. Scholz)FV Wössingen II - VfB 05 5:3 (4:0)Mon, 23 May 2016 09:39:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_314.html1b verliert überraschend deutlich! <br> <br>Die eigentlich auswärtsstarke 1b der Holzbiere reiste am Wochenende nach Wössingen, wo man den letzte Auswärtsdreier der Saison einfahren wollte. Die Motivation war groß, da man einen Tag zuvor 3 Punkte am runden Tisch gewann. Das eigentlich verlorene Spiel gegen Wiengarten gewann man durch Richterspruch mit 3:0, da der Gästetorschütze Samuel Fritscher durch die 50% Regelung nicht spielberechtigt war. Der Protest ging von Bruchhausen II ein, da diese nun durch den weingartener Punktabzug bessere den Klassenerhalt feiern können. <br> <br>Bereits abgestiegen sind die Mannen aus Wössingen, umso erstaunlicher war der Halbzeitsand. Hier musste man zweimal auf den Notizblock schauen, ob man sich nicht vielleicht verlesen hatte. 4:0 stand es zur Halbzeit und das für die Gastgeber. <br> <br>Coach Pallasch schien die richtigen Worte für den zweiten Durchgang gefunden zu haben, denn der eingewechselte Schwall schnürte binnen 10 Minuten einen Doppelpack, der die Partie nochmals spannend machte. Als dann jeder das 5:2 für den FV viel schein die Messe gelesen und Ehlinger konnte mit seinem Treffer zum 5:3 lediglich Ergebniskorrektur betreiben. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Schwall_Tobias-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Schwall_Tobias-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Die 1b bleibt jedoch trotzdem auf einem hervorragenden 5. Platz in der B3. Diesen Platz kann man einen Spieltag vor Schluss auch nicht mehr verlieren. Mit Schützenhilfe aus Neureut und Espanol könnte sogar nochmals der Sprung auf Rang drei gelingen. Sei es wie es sei, die Mannschaft möchte sich mit einem Heimsieg gegen Spöck am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr aus einer erfolgreichen Saison verabschieden und freut sich über jeden Gast am Frauenhäusleweg. <br> <br>Aufstellung: Pfeifauf - Ruf, Füchtner, Heizmann, Holz (C), Gaju, Amir, Benz, Raisch, Ehlinger, Rosenkranz <br> <br>Bank: Ghedela (45. Wagner), Albert, Wagner (45. Rosenkranz), Schwall (45.Heizmann)Spielerinterview Pascal FreymüllerTue, 17 May 2016 08:08:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_312.htmlIm nächsten Spielerinterview stellt sich mit Pascal Freymüller ein junges VfB-Talent in seiner ersten Seniorensaison den Fragen von VfB Pressesprecher Nico Zimmermann. Freymüller spielte seine gesamte Jugend beim VfB und nach einigen Spielen in der 1b in der vergangenen Saison konnte er in diesem Jahr zum ersten mal voll bei den Senioren angreifen. <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20160517_081222_33cf465542_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br> <br>VfB: Servus Capo, da wir schon am Ende der aktuellen Saison sind sparen wir uns das persönliche Saisonziel. Viel mehr würde mich interessieren, wie du persönlich mit deiner Saison zufrieden bist? <br> <br>Freymüller: Servus Nico. Grundsätzlich ziehe ich ein positives Resümee für meine erste Seniorensaison. <br>Vor der Saison hatte ich mir vorgenommen vorerst in der 1b gute Leistungen abzuliefern, um dann auch den ein oder anderen Einsatz bei unserer Ersten zu bekommen. Wenn ich jetzt auf die Saison zurückblicke, sehe ich, dass ich beide Ziele erreicht habe. Mit der 1b konnten wir sogar um die Aufstiegsrelegation mitspielen. Zusätzlich hatte ich dann auch, wie erhofft, ein paar Einsätze in der Ersten und konnte so auch viele Erfahrungen sammeln. Natürlich muss ich auch sagen, dass noch mehr Einsätze möglich gewesen wären, wenn ich nicht verletzungsbedingt einige Spieltage verpasst hätte. <br> <br>VfB: Du bist bereits seit klein auf beim VfB aktiv und hast schon einiges erleben dürfen. Was waren deine sportlichen Highlights in deiner bisherigen Karriere? <br> <br>Freymüller: Mit 8 Jahren habe ich meine Fußballkarriere hier in Knielingen begonnen, und habe somit ab der E-Jugend jede Altersklasse durchlaufen. Schon in jungen Jahren in der D-Jugend, durfte ich die damalige Staffelmeisterschaft bejubeln.Zudem durfte ich ab der C-Jugend einige Jahre lang unsere Mannschaft als Spielführer aufs Feld führen, was mir viel Spaß bereitete und mir auch gezeigt hat, was es heißt, Verantwortung zu übernehmen. Als weiteres Highlight kann ich natürlich auch den Aufstieg in der A-Jugend nennen. <br> <br>VfB: Dein Jahrgang der VfB Jugend blieb jahrelang zusammen und belohnte sich am Ende mit dem Aufstieg in die Kreisliga. Ist da Kameradschaft und Identifikation mit dem Verein wichtiger gewesen als eine höhere Spielklasse bei einem anderen Verein? <br> <br>Freymüller: Natürlich habe ich mir auch des Öfteren Gedanken gemacht, den Verein zu wechseln, um in einer höheren Spielklasse spielen zu können. Jedoch muss ich sagen, dass ich mich zu jederzeit pudelwohl beim VFB gefühlt habe, was letztendlich dazu führte nicht zu wechseln. Wir hatten durchgehend eine tolle Mannschaft mit starker Kameradschaft. Zudem hatte ich viele Freundschaften im Team, welche bis heute auch anhalten. Auch meine jahrelange Kapitänsrolle hat mir sehr viel Spaß bereitet und mich auch menschlich weitergebracht hat. Dies sind auch alles Faktoren, wodurch ich heute keine einzige Sekunde beim VFB bereue, sondern sehr gerne auf eine tolle Jugendzeit zurückschauen kann. An dieser Stelle möchte ich mich natürlich auch bei meinen Jugendtrainern bedanken. Zum einen wäre das Bruno Gebele, welcher meine Anfänge bis in die D-Jugend begleitete und zum anderen das Trainerteam um Reiner Bertsche und Jürgen Schwander, welche ab der C-Jugend für mich zuständig waren. Sie haben stets viel Zeit und auch Nerven in uns investiert, was man in diesem Ausmaß nicht als selbstverständlich bezeichnen kann. <br> <br>VfB: Als klassisches VfB Eigengewächs hast du schon in deinem letzten Jugendjahr zum Klassenerhalt der 1b beigetragen und darfst nun immer mehr von der Kreisligaluft kosten. Was sind deine Ziele für die Zukunft? <br> <br>Freymüller: Zunächst einmal ist mein primäres Ziel für die Zukunft einigermaßen verletzungsfrei zu bleiben. Falls dies der Fall sein sollte, kommt denke ich alles andere von selbst. Wie du schon angesprochen hast, hatte ich in dieser Saison schon ein paar Einsätze in unserer Ersten, obwohl ich auch einige Zeit verletzungsbedingt ausgefallen bin. Also habe ich natürlich auch vor, nächstes Jahr so viele Einsätze in der Ersten zu haben wie möglich und mich langfristig auch dort zu etablieren. Erst wenn das erreicht sein sollte, werde ich mir eventuell Gedanken um neue Ziele machen. Ich denke da eher von Schritt zu Schritt. <br> <br>VfB: Spaßfrage zum Schluss :P Wie gut wäre Pascal Freymüller heute, wenn er vielleicht mal eine Saison verletzungsfrei wäre? <br> <br>Freymüller: Ganz klare Sache: Bundesliga! <br>Nein Spaß bei Seite. Natürlich wäre da jede Aussage reine Spekulation, aber ich denke schon, dass ich ohne meine Verletzungshistorie schon noch den Ein oder Anderen Schritt weiter wäre. Aber ich bin kein Freund von "Hätte,Wäre,Wenn". Also nehme ich solche Situationen an wie sie sind, und versuche jedem Rückschlag zu trotzen, indem ich versuche, so schnell wie möglich wieder zurück zu kommen.VfB 05 - FV Malsch 0:1 (0:0)Sun, 15 May 2016 15:00:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_311.htmlTorloser VfB mit Niederlage! <br> <br>Oft kommt es nicht vor, dass der VFB 05 ohne eigenen Torerfolg bleibt aber heute genügte den Gästen aus Malsch ein Treffer um drei Punkte vom Frauenhäusleweg zu entführen. Doch dem VfB 05 geht nach einer kräftezehrenden Saison so langsam das Personal aus. So kam es, dass sich sogar Trainer Mauch auf dem Spielberichtsbogen wiederfand. <br> <br>Beide Mannschaften egalisierten sich im Laufe der Partie defensiv. So kamen nur wenige Torraumszenen und ein gerechtfertigter 0:0 Pausenstand zustande. Auch im zweiten Spielabschnitt änderte sich nur wenig, bis fünf Minuten vor Abpfiff ein langer Eckball der Gäste zu weit geschlagen wurde. Die anschließende Flane konnte von der 05´er Defensive nicht verhindert werden. Der per Kopf abgewehrte Ball wurde dann von Dirk Rohde kompromisslos zum 0:1 Endstand eingenetzt. <br> <br>Nun heißt es für die Holzbiere die Wunden lecken und in den letzten beiden Spielen nochmals alles reinzuhauen um eine sehr gute Saison erfolgreich beenden zu können! <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Schwab, Stumpf (C), Hötzel, Bachmann - Wippich, Jurado, Akman, Scholz - Kosic, Gebele <br> <br>Bank: Pfeifauf, Mauch, Ehlinger (65. Gebele), Freymüller (84. Hötzel)VfB 05 II - FV Malsch II 2:2 (2:2)Sun, 15 May 2016 14:26:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_310.htmlKnielinger Reserve muss sich mit einer Punkteteilung im heimischen Wohnzimmer begnügen <br> <br>Nachdem man sich nach zuletzt durchwachsenen Leistungen von der Hoffnung auf Platz 2 verabschiedet hatte empfing die Pallasch-Elf nach einer Kräftezehrenden Englischen Woche die 2te Mannschaft des FV Malsch. Es galt zunächst gleich 5(!) Stammspieler vom vergangenen Mittwoch zu ersetzen, doch auf Grund der breite des Kaders in dieser Saison war es möglich eine Starke Elf auf den Platz zu stellen. <br> <br>Die Hausherren gingen kurz nach Anpfiff durch einen von Benz verwandelten Elfmeter in Führung. Zuvor hatte Afsharinejad Schwall mit einem Zuckerpass in Szene der gesetzt, welcher durchsetzungsstark nur durch ein Foul des Malscher Schlussmanns zu stoppen war. Logische Konsequenz war der anschließende Strafstoß. Danach egalisierten sich beide Teams und es kam zu wenigen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Mehr oder weniger aus dem Nichts kam dann der Ausgleich wobei die neu formierte 3er Kette durch zu wenig Unterstützung der Vorderleute überfordert schien und es der Malscher Offensive leicht machte. 5 Minuten vor der Pause waren es dann wieder die Knielinger die in Front gingen, ein verunglückter Abschlussversuch von Albert wurde zur Vorlage für Afsharinejad der seine bis dahin gute Leistung mit einem Tor krönte. Kurz vor dem Pausenpfiff schaffte Malsch den erneuten Ausgleich. Nach einem vermeidbaren Ballverlust in der Vorwärtsbewegung und dem anschließenden Konter wurde Holz im Strafraum unglücklich am Unterarm getroffen. Bei konsequenter Regelauslegung lag der Unparteiische wohl auch in dieser Situation richtig und pfiff den Elfmeter der zum 2:2 führte. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel war es auf beiden Seiten ein zerfahrenes Spiel, wobei die Vorsätze für die zweiten 45 Minuten nicht so wie gewünscht umgesetzt werden konnten. Man merkte den Holzbiere Jungs einen Kräfteverschleiß an, der Kampf und der Wille war jedoch bis zur 90. Minute da. Letztendlich muss man sagen, dass es ein Leistungsgerechtes 2:2 war und man in Knielingen mit dem Punkt zufrieden sein muss, auch wenn grundsätzlich sicherlich mehr drin war. <br> <br>Für die kommenden zwei Spiele gilt es jetzt nochmal alles in die Waagschale zu werfen um einen versöhnlichen Saisonabschluss zu generieren. Eine minimale Chance auf Platz 3 bietet sich den Jungs von Coach Pallasch noch und diese sollte man sich so lange wie möglich offen halten. Das geht nur mit 6 Punkten aus den verbleibenden zwei Partien. <br> <br>Aufstellung: Kühner - Rupp, Heizmann, Ruf , Afsharinejad, Albert, Holz (C), Gaju, Benz, Raisch, SchwallVfB 05 Knielingen - FVgg Weingarten 2:3 (0:2)Thu, 12 May 2016 22:33:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_309.htmlVfB verliert Nachholspiel gegen effektive Weingartener <br> <br> <br>Trotz der zwei fehlenden Stammspieler Stumpf und Can und der frühen verletzungsbedingten Auswechslung von Stürmer Bauer wollte man das Nachholspiel der Kreisliga Karlsruhe erfolgreich mit einem Heimsieg beenden. <br> <br>Zu dem Beginn des Spiel hatte der Gast leichte Vorteile ohne jedoch eine Gelegenheit herauszuspielen. Die erste Torchance des Spiels gehörte jedoch dem VfB. Nach 11 Minuten gelang den 05ern ein Ballgewinn und Außenstürmer Scholz konnte seine Schnelligkeit ausnutzen. Sein Abschluss landete allerdings neben dem Tor. Bis zum Halbzeitpfiff war es immer wieder der Gast, der sich Chancen herausarbeiten konnte. Der VfB wirkte in dieser Phase sehr passiv. Einen Doppelschlag ( 37. / 38. Minute ) nutzte der Gast zur 2:0 Pausenführung. Kurz darauf hatte der Gast sogar die Gelegenheit auf das 3:0, doch der Ball zischte am VfB Gehäuse vorbei. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ehlinger_Adrian-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ehlinger_Adrian-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Nach der Pause begann der VfB druckvoller und drückte Weingarten in die eigene Hälfte. Wie die Gäste vor der Pause nutzte der VfB auch einen Doppelschlag zum Ausgleich. Beide Tore waren von der Entstehung her ähnlich. Nicholas Bachmann tankte sich auf außen durch legte quer auf Adrian Ehlinger. Dieser musste bei beiden Aktionen nurnoch einschieben. Die 05er drängten in der Folge auf den Führungstreffer. Wiederum ein Schuss Ehlingers aus spitzem Winkel flog am Tor vorbei. Ein Tor von Scholz nach 72 Minuten wurde zurückgepfiffen, die Abseitsentscheidung des Schiedsrichters jedoch äußerst fragwürdig. 10 Minuten vor Schluss eine unglückliche Abwehraktionen unsererseits. Der Gästestürmer kam anschließend frei vor Keeper Fritsch zum Abschluss und verwandelte zum 3:2. Der VfB probierte nochmal alles um noch einen Punkt am Frauenhäusleweg zu behalten, schaffte dies jedoch nicht. <br> <br> <br>Aufgrund der erste Halbzeit kann man sagen, dass der Auswärtssieg nicht unverdient war. Bereits am kommenden Samstag wartet der punktgleiche Tabellennachbar aus Malsch auf die Mauch- Truppe. Anpfiff ist um 17 Uhr in der Creditreform Arena. <br> <br>Aufstellung : Fritsch - Freymüller , Hötzel, Schwab - Akman, Kosic, Bachmann, Wippich - Scholz, Bauer, Gebele <br> <br>Bank :Ehlinger ( 18. Bauer ), Jurado ( 65. Gebele ), Füchtner, Ruf N., KühnerVerstärkung am FrauenhäuslewegThu, 12 May 2016 08:17:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_308.htmlDer VfB 05 Knielingen freut sich Metin Altintop und Philipp Maier vom Ligakonkurrenten Forchheim zur neuen Saison am Rheinufer begrüßen zu können. <br> <br>#nurdervfbVfB 05 Knielingen II - FVgg Weingarten II 2:3 (0:1)Wed, 11 May 2016 22:47:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_307.htmlNachholspiel der Kreisklasse B geht verloren <br> <br> <br>Nach dem Unentscheiden in Ettlingen letzten Sonntag wollte die Pallasch- Truppe wieder einen Sieg einfahren. Gegen abstiegsbedrohte Gäste aus Weingarten klappte dies leider nicht. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ghedela_Huruy-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ghedela_Huruy-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Das Match begann zerfahren und keine Mannschaft konnten nennenswerte Torchancen erarbeiten. Nach circa 20 Minuten dann eine Doppelchance unseres Teams. Erst parierte der Gästekeeper einen Schuss von Adrian Ehlinger, Ghedelas Abstaubversuch konnte ebenfalls der Torhüter entschärfen. Die Gäste wurden mehrmals durch leichtfertige Ballverluste im VfB- Aufbauspiel zu Kontern eingeladen. Zu Ende spielen konnten sie diese jedoch nicht und so blieb Goalie Pfeifauf in der ersten Halbzeit fast beschäftigungslos. Die beste Knielinger Chance hatte Huruy Ghedela, doch sein Foulelfmeter wurde vom Gästetorwart gehalten. Etwa 10 Minuten vor Halbzeitpfiff trotzdem die Gästeführung. Das eigentliche Foul an Keeper Pfeifauf legte der Unparteiische nicht so aus und so musste der Weingartener Angreifer aus 2 Metern nurnoch einschieben. Mit der knappen, etwas schmeichelhaften Weingartener Führung, ging es in die Pause. <br> <br>Zu Wiederbeginn begann der VfB druckvoller und kam zu einigen Chancen. Nach ungefähr 65 Minuten belohnte Raphael Raisch die Knielinger mit einem Freistoß ins Kreuzeck. Bereits wenige Minuten später konnte Markus Benz die erstmalige Heimführung an diesem Tag herstellen. Nach guter Kombination schloss er aus 17 Metern ab. Nun schien es so, als könne der VfB die Führung über die Zeit bringen, doch ein Abspielfehler im Aufbau nutzte der Gast eine Viertelstunde vor Schluss eiskalt zum Ausgleich. Die Schlussminuten brachen an und beide Teams wollten das Spiel gewinnen. Chancen gab es trotzdem nicht viele. Fast mit dem Schlusspfiff hatte die Fußballvereiningung das glücklichere Ende, denn sie erzielen den für sie im Abstiegskampf enorm wichtigen Siegtreffer. <br> <br> <br>Mit 7 Punkten Rückstand in 3 verbleibenden Spielen muss man eingestehen, den Relegationsplatz wohl nicht mehr erreichen zu können. Die nächste Chance auf einen Sieg hat man am Samstag, wenn die Reserve des FV Malsch an den Frauenhäusleweg reist. <br> <br>Aufstellung : Pfeifauf - Ruf S. , Füchtner, Vollweiler, Holz - Rosenkranz, Afsharinejad, Ghedela, Raisch, Benz - Ehlinger <br> <br>Bank : Gaju ( 70. Ghedela ), Rupp, AlbertSSV Ettlingen - VfB 05 0:6 (0:3)Mon, 09 May 2016 18:25:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_306.htmlHolzbiere mit lupenreiner Reaktion! <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Nach der Pokalpleite am vergangenen Donnerstag hätte man viel von der Mannschaft erwarten können. Es zeugt vom guten Teamgeist des VfB 05, dass man sich auch für die kommenden Aufgaben der Kreisliga noch viel vorgenommen hat und keineswegs mit der Saison abgeschlossen hat! Der Gastgeber aus Ettlingen bekam trotz zahlreicher Umstellungen in der Start-11, zu seinem Leidwesen, die geballte Offensivkraft der Holzbiere zu spüren! <br> <br>Bereits nach acht Minuten gelang Scholz nach einem Bauer-Assist die frühe Gästeführung. Siegeshungrig legte Sturmbomber Bauer mit einem Doppelschlag kurz vor dem Pausentee weiter nach. Zunächst bediente Wippich den einlaufenden Bauer aus dem Halbfeld, dieser schnackselte nicht lange und schob zum 2:0 ein. Nur wenige Wimpernschläge später spritzte erneut Manuel Bauer beim einem SVV Fehlpass dazwischen, vernaschte am 16er noch schnell zwei Gegenspieler eher er zum 3:0 Halbzeitstand traf. <br> <br>Auch nach dem Seitenwechsel fanden die Gastgeber kein Land gegen den VfB oder vor allem gegen Manuel B.der nach belieben weiter traf und nach 48. Minuten mit einem eleganten Lupfer seinen letzten Treffer am Nachmittag im Notizheft verzeichnen ließ. Auch der eingewechselte "gatsby" Gebele wollte sich hier eintragen und trug mit seinem Treffer zu einem ungefährdeten Auswärtssieg bei. Kosic bediente seinen Sturmpartner, der flink einen Haken schlug und in´s kurze Eck einnetzte. Der Schlusspunkt war dann in der 90. Minute der "Rose" Kosic vergönnt, er erlöste die Ettlinger mit dem 6:0 zum Schlusspfiff. <br> <br>Der VfB rückt wieder auf den dritten Platz der Kreisliga auf und hat bereits am Donnerstag beim Nachholspieltag gegen Weingarten die Chance die Heimstärke weiter auszubauen, ehe am Wochenende Malsch zum Topspiel erscheint! <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Ruf, Stumpf (C), Schwab - Bachmann, Jurado, Akman, Wippich - Scholz, Bauer, Kosic <br> <br>Bank: Pfeifauf - Freymüller (45. Ruf) - Gebele (60. Jurado)SSV Ettlingen II - VfB 05 II 3:3 (0:1)Mon, 09 May 2016 18:15:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_305.html1b lässt sich Sieg entreißen! <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ehlinger_Adrian-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ehlinger_Adrian-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Beim gestrigen Spiel der 1b in Ettlingen musste die Pallasch Meute einen 3:1 Vorsprung wieder hergeben. <br>Adrian Ehlinger brachte die Holzbiere mit seinem Treffer zum 1:0 nach 30 Minuten in die Pause.Quasi mit Wiederanpfiff erfolgte der Ausgleichstreffer der Gastgeber, doch ehe man sich versah schraubten abermals Ehlinger und Ghedela eine 3:1 Führung für die Gäste in die Höhe. <br> <br>In einer kuriosen Schlussphase, in der zunächst VfB Capitän Holz und anschließend ein SSV-Akteur dem Felde verwiesen werden mussten, gelang des Hausherren noch der 3:3 Ausgleichtreffer. <br> <br>Die 1b findet sich derzeit auf einem hervorragenden fünften Platz (punktgleich mit dem Dritten) in der B3 wieder und kann am kommenden Wochenende gegen Malsch die Heimbilanz etwas auffrischen. Zunächst gilt es jedoch am Mittwoch am heimischen Frauenhäusleweg die Reserve aus Weingarten ohne Punkte wieder auf den Heimweg zu schicken!Der Prozess stoppt nicht!Mon, 09 May 2016 11:59:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_304.html"Scheiß die Kuh drauf! Wir wären nicht der VfB wenn wir nicht trotzdem feiern würden!" <br> <br>Mit diesen Worten leitete der Spielausschussvorsitzende Bernhard Tänzer den Empfang nach der Pokalniederlage am vergangenen Donnerstag ein. Und in der Tat ´muss man sich für diese Saison beim VfB nicht schämen. <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20160509_121542_e64c788942_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br>Es gab verständlicher weise viele enttäuschte Gesichter auf Seiten der Holzbiere, denn "es war angerichtet". Scholz brachte die favorisierten VfB´ler in der ersten Halbzeit verdient in Führung. Doch dann verpasste man es den Deckel drauf zu machen wodurch Eggenstein in der zweiten Hälfte der Ausgleich gelang. Es folgte ein Anrennen der Grün-Weißen, doch der erlösende Treffer wollte auch in der Verlängerung nicht fallen. So scheiterte man am Ende denkbar knapp im Elfmeterschießen. Bereits am folgenden Spieltag in der Kreisliga zeigte man jedoch wieder seine Qualitäten und fertigte den SSV aus Ettlingen mit 6:0 ab. Das zeigt, dass wir den Kopf nicht in den Sand stecken werden und Fans, Gönner und Angehörige noch viel Spaß mit den Senioren beim VfB haben werden! <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20160509_121312_4217788792_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br>Und nicht nur mit den Senioren, denn der VfB hat beim Pokalfinale abermals bewiesen wie stolz man auf das Umfeld und die Entwicklung des Vereins sein kann! Hunderte Holzbiere pilgerten am Donnerstag nach Beiertheim um im "grünen Block" für eine Stimmung zu sorgen, die auf kreisebene seines Gleichen sucht. An dieser Stelle VIELEN DANK an alle, die diese Stimmung möglich gemacht haben! Dieses Gefühl der Geschlossenheit und des Aufwinds gilt es für den Verein in die nächsten Aufgaben mitzunehmen, denn nicht nur die VfB Senioren, auch die aufstrebende Jugendarbeit hat einige Ziele für die es sich zu kämpfen lohnt! <br> <br>AUF GEHTS VFB!Trainerinterview Markus MauchMon, 02 May 2016 09:51:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_303.htmlUnmittelbar vor dem Saisonhöhepunkt, dem Pokalfinale am Donnerstag stellt sich VfB Coach Markus Mauch unseren Fragen. Mauch ist seit der Saison 1998/99 beim VfB 05 aktiv und war bis auf ein kurzes Intermezzo in Stupferich, die er in die A-Klasse führte, immer für die Holzbiere aktiv. Als Ziel für den Rest der Saison nennt er eine Top-3-Platzierung, sowie den Pokalsieg! <br> <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Mauch_Markus-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Mauch_Markus-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>VfB: Servus Markus, die ganze Zeit denkt man ?ach ja, dass Pokalfinale ist ja erst im Mai?? aber jetzt ist es soweit! Wie groß ist die Anspannung oder würdest du lieber Vorfreude sagen? <br> <br>Mauch: Hey Nico, du hast recht, die ganze Zeit war das Finale gefühlt noch ziemlich weit weg. Mein absoluter Fokus galt bis zum vergangenen Samstag dem Ligabetrieb; seit dem Abpfiff gilt die volle Konzentration dem Pokalfinale. Das Pokalfinale spielen zu dürfen, ist ein absolutes Highlight. Die meisten aus unserem aktuellen Team durften bereits das Finale 2014 erleben. Natürlich wächst allmählich die Anspannung, im positiven Sinn. Vorfreude ist mir ein Stück zu wenig. Vor einer solchen Kulisse zu spielen, mit Sicherheit auch wieder mit enormer Unterstützung unserer Anhänger, ist ziemlich cool und einfach nur geil. (lacht) <br> <br>VfB: Eggenstein gegen Knielingen oder leicht überspitzt David gegen Goliath. Die Favoritenrolle sollte zumindest geklärt sein im kommenden Finalspiel. Was können die Zuschauer am Donnerstag erwarten? <br> <br>Mauch: Ich bin von der Qualität meiner Truppe absolut überzeugt. Allerdings bin ich kein Fan davon in einem Finalspiel eine Favoritenrolle zu vergeben. Das verlangt auch der Respekt vor unserem Gegner ? die haben den steinigen Weg ins Finale auch erfolgreich absolviert. In der Geschichte des Fußballs gab es genügend prominente Beispiele, dass in einem einzigen Spiel so ziemlich alles passieren kann. Ich wünsche mir, dass unsere Jungs am Donnerstag ihr Spiel so durchziehen, wie sie es über weite Strecken der Saison getan haben. <br> <br>VfB: Du bist nun seit 18 Jahren beim VfB und hast viele negative aber in jüngster Vergangenheit eher positive Trends mitgestalten dürfen. Hättest du gedacht, dass der VfB mal als Favorit in eine solche Partie gehen wird? <br> <br>Mauch: Negative Trends? Also ich habe beim VfB so ziemlich alles erlebt. Ich denke, ich bin gerade deswegen hier hängen geblieben. Es war niemals langweilig. Zu Beginn meiner Zeit beim VfB war einiges dermaßen schlecht, dass es sich für mich richtiggehend ein Kultstatus entwickelt hat (lacht). Spaß beiseite, seit wir unser neues Wohnzimmer bezogen haben, hat sich der Verein enorm entwickelt. Eine gut funktionierende Fußballmannschaft wurde allerdings mit dem neuen Wohnzimmer nicht gleich mitgeliefert, da waren noch einige Altlasten vorhanden. Wir haben die vergangenen 4 Jahre mit Hochdruck an der sportlichen Entwicklung gearbeitet. Wenn ich ganz ehrlich bin, war zu Beginn nicht unbedingt davon auszugehen, dass wir ausschließlich einstellige Tabellenplätze belegen, im Pokal immer mindestens unter den letzten 8 landen und zwei Mal das Pokalfinale erreichen. <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20160502_093608_47d4174568_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br>VfB: Die Favoritenrolle kann natürlich auch eine Last sein, ein Großteil der Mannschaft hat allerdings schon die Erfahrung gemacht in einem Finalspiel zu stehen. Wie wird man die Mannschaft am Donnerstag erwarten können? <br> <br>Mauch: Es ist sicher kein Nachteil, wenn man weiß, wie sich so ein Finale anfühlt. Der Großteil der Jungs durfte diese Erfahrung 2014 machen. Ich denke, jeder dieser Jungs hat auch seine Schlüsse für sich daraus gezogen. Wir haben aber auch neue Jungs dazubekommen, die sich das Ding unter den Nagel reißen wollen. Also was wir erwarten dürfen ist, dass die Jungs im Finale alles raushauen, bis zum letzten Tropfen Sprit wenn es sein muss. <br> <br>VfB: Nun ist der VfB auch zu diesem späten Zeitpunkt der Saison noch voll im Kampf um die vorderen Plätze. Kann ein Pokalgewinn das Team nochmal beflügeln oder siehst du eher die Gefahr durch einen Höhenflug die kommenden Gegner zu vernachlässigen? <br> <br>Mauch: Es ist schon eine besondere Situation, in die man für gewöhnlich reinwachsen muss. Aktuell jagt ein Highlight das andere, das kostet enorm viel Kraft, körperlich aber auch mental. Dass Gegner vernachlässigt werden könnten, sehe ich überhaupt nicht. Unser Kader ist allerdings nicht der größte und von daher wird es spannend, wie wir die Belastungen wegstecken. <br> <br>VfB: Springen wir zum Schluss noch in die Zukunft. Der VfB kann mit dem aktuellen 1.Mannschaftskader für die nächste Runde planen und hat augenscheinlich noch 2-3 neue Eisen im Feuer. Was erhoffst du dir (Ligaunabhängig) von deinem Team 2016/17? <br> <br>Mauch: Dass sich alle aktuellen Spieler ein weiteres Jahr auf uns einlassen ist sensationell (lacht). Auf unserer Prio-Liste war an Top 1, das Team zusammenzuhalten. Ich freue mich wahnsinnig, dass ich mit jedem einzelnen dieser Jungs weiterarbeiten darf; zudem werden uns in der kommenden Saison Metin Altintop und Philipp Mayer verstärken. Wir haben verschiedene Entwicklungsstufen durchlaufen. Für die kommende Saison freue ich mich auf das nächste Level.Finale 2.0Mon, 02 May 2016 09:34:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_302.htmlJetzt erst recht! <br> <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20160502_093608_47d4174568_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br>"15. Minuten vor dem Abpfiff belohnte sich eine zusammengeschweiste knielinger Truppe mit dem mittlerweile verdienten Ausgleich. Can erkämpfte sich über die Außenbahn den Ball, zog in die Mitte in setzte den Kirchfelder K.O. in´s lange Eck. Die Hausherren immer mal wieder durch Standards gefährlich, doch die Crunchtime gehörte eindeutig den 05´ern! <br> <br>Und in solchen Spielen darf man dann auch mal "Glück" haben. Nach Freistoß aus dem Halbfeld lässt Fortuna Torhüter Schanz den Ball unglücklich aus den Händen gleiten, der nachsetzende Stumpf (für seine ekligen Tore bekannt) konnte nicht anders als 29cm vor der Torlinie zur Entscheidung einzunetzten und im Sprint zum gefeierten Siegerjubel anzusetzen." <br> <br>Dieser Auszug aus dem Spielbericht des Halbfinales beschreibt zusammen mit dem Jubelbild nochmals die emotionalen Minuten des Finaleinzugs! Am Donnerstag steht der VfB nun im Finale dem FC Alemannia Eggenstein gegenüber. Anpfiff ist um 16:30 Uhr im Stadion des SVK Beiertheim. <br> <br>Wir hoffen auf reichlich Unterstützung um den Pott an den Frauenhäusleweg zu bringen! <br> <br>#nurdervfb #dervfbgreiftanVfB 05 Knielingen II - FV Fortuna Kirchfeld II 3:0 (1:0)Sun, 01 May 2016 19:33:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_301.htmlKnielinger 1b bleibt am FC Neureut dran <br> <br> <br>Nach dem entäuschenden Auftritt in der letzten Woche zeigte die Truppe von Aushilfscoach Bernhard Tänzer eine deutliche Leistungssteigerung. Ziel war es am Relegationsplatz dran zu bleiben und die Fortunen in der Tabelle zu überholen. <br> <br>Von Beginn an sah man eine offensiv eingestellte Knielinger Mannschaft, die sich direkt Einschussmöglichkeiten zur Führung herausspielte. Diese wurden jedoch teileweise leichtfertig vergeben. Doch auch der Gast kam immer wieder zu einigen Chancen. Nach 20 gespielten Minuten fiel der erste Treffer für unsere Jungs. Einen Steilpass schnappte sich Huruy Ghedela, der dann alleine vor dem Gäste-Keeper stand und den Ball im Gehäuse unterbringen konnte. Bis zur Halbzeit hätten beide Teams noch Tore erzielen können. Trotzdem ging es mit einer knappen VfB- Führung in die Pause. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ehlinger_Adrian-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ehlinger_Adrian-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>In Halbzeit 2 sahen die Zuschauer am Frauenhäusleweg ähnliches Bild. Beide Teams hatten Chancen auf Tore, konnten diese aber weiterhin nicht nutzen. Bis zum 2:0, dass eine Viertelstunde vor Schluss fiel und die Vorentscheidung bedeutete, war es eine spannende Partie mit einer guten Leistung beider Teams. Das zweite VfB-Tor erzielte Saschaamir Afsharinejad, der einen Handelfmeter sicher verwandelte. Nur 5 Minuten später erzielte Adrian Ehlinger die endgültige Entscheidung. <br> <br> <br>In den restlichen 5 Saisonspielen wird die Mannschaft sicherlich alles dafür tun um die 4 Punkte auf den Tabellenzweiten aus Neureut aufzuholen. Nächsten Sonntag steht das Auswärtsspiel beim SSV Ettlingen an. <br> <br> <br>Aufstellung : Pfeifauf - Ruf S. , Füchtner, Ruf N., Holz - Istrefi, Afsharinejad, Ghedela, Raisch, Rosenkranz - Ehlinger <br> <br>Bank :Wagner ( 77. Raisch ), Gaju ( 53. Istrefi ), Schwall ( 63. Ghedela )Spielerinterview KoBaTue, 26 Apr 2016 08:04:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_300.htmlIm nächsten VfB 05 Doppelinterview widmen wir uns dem Sturmduo KoBa, welches seit nunmehr drei Spielzeiten aus den Angreifern Michael Kosic und Manuel Bauer besteht. Nach Stationen in Siemens, Ittersbach und beim SSV Ettlingen kehrte Michael Kosic mit dem Umzug an den Frauenhäusleweg in sein Wohnzimmer zurück. Manuel Bauer kam ein Jahr später aus der A-Jugend der SG Siemens Karlsruhe zu den Holzbiere. In dieser Saison bilden sie mit bisher 29 "Buden" eines der top Sturmduos der Liga. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kosic_Michael-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kosic_Michael-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>VfB: Servus ihr zwei, Robbery (Robben und Ribery) oder Batman und Robin (Auba und Reus), der VfB 05 hat KoBa (Kosic und Bauer). Was zeichnet dieses Duo aus? <br> <br>Kosic: Also wir sind beide Torgefährlich (..) und wir verstehen uns eben beide richtig gut. Ich glaube das ist das Beste! <br> <br>Bauer: KoBa (..) klingt geil! Bei uns ist es so, dass die Fähigkeiten eines Top-Stürmers einfach auf zwei Leute verteilt wird (lacht). <br> <br>VfB: Ihr bildet nun seit drei Spielzeiten das Sturmduo bei den Holzbiere. Ist Kontinuität ein wichtiger Faktor für Konstanz auf hohem Level? <br> <br>Einstimmig: Ja, auf jeden Fall. Sieht man ja bei uns! <br> <br>VfB: Als du zum VfB aus der Jugend von Siemens kamst warst du im Vergleich zu deinem Sturmpartner in der Kreisliga ein unbeschriebenes Blatt. Hilft so etwas, wenn man aus dem Schatten in den Fokus treten kann, wenn sich die Gegner auf Kosic konzentrieren? <br> <br>Bauer: Ja, auf jeden Fall. Also ganz am Anfang war es ungewohnt für mich und da war ich froh, weil man dann gedacht hat "ok, der Rose wird da schon was zaubern" aber jetzt komme ich ja so langsam aus dem Schatten von ihm und ich denke es ist einigermaßen ausgeglichen. <br> <br>VfB: Vor Jahren waren bei Michael Kosic 20+ Tore pro Saison keine Seltenheit. Mittlerweile senkt sich die Statistik hier leicht (kann man jetzt nach den zwei Toren gegen Bruchhausen nicht mehr wirklich behaupten [lacht]), dafür verteilt MK deutlich mehr Assists pro Saison und der VfB verfügt über immer mehr torgefährliche Spieler. Schöner Nebeneffekt, wenn sich die Offensive nicht mehr nur auf dich verlassen muss und man so befreiter aufspielen kann? <br> <br>Kosic: Ja früher war es schon extrem mit mir als Stürmer, da hat mich der Gegner auch immer komplett zugedeckt aber momentan kann man uns gar nicht mehr zustellen, weil wir haben ja eben noch einen Manu oder Scholly da vorne drin. Die kriegen dann eher vielleicht mal auf die Socken weil ich dann den Pass zu denen suche und eher im Rückraum stehe aber es ist definitiv angenehmer als die Jahre davor. Wobei es nicht schlecht ist im Rampenlicht zu stehen aber so macht es viel mehr Spaß! <br> <br>VfB: Jetzt sind heute wichtige drei Punkte geglückt in den nächsten Wochen stehen mit Spitzenspiel und Pokalfinale nicht ganz unwichtige Spiele an. Wie ist die Stimmung in der Mannschaft wie fühlst du dich gewappnet für die anstehenden Aufgaben? <br> <br>Kosic: Komplett! Wir sind komplett fokussiert auf das Sch**** Finale aber jetzt erst mal noch Kirchfeld und dann mal schauen wie weit wir es packen, ob die Relegation noch möglich ist oder sogar noch mehr. <br> <br>VfB: Man munkelt schon ein wenig (..) die interne Torjägerkanone beim VfB 05 war vermutlich schon lange nicht mehr so umkämpft wie in dieser Saison. Aber auch die Mannschaft hat viel, für dass es sich zu kämpfen lohnt in den nächsten Wochen. Wie siehst du dieser Zeit entgegen Manu? <br> <br>Bauer: Ja ich denke mal die nächsten Wochen sind für uns ganz ganz wichtig, weil wir als Mannschaft Ziele haben. Was dann am Ende dabei rauskommt ist ja eigentlich egal. Für einen Persönlich, eine Wetter haben wir zwei laufen, da bin ich gerade eindeutig vorne (lacht). Ich freue mich einfach drauf! <br> <br>VfB: Zum Abschluss die Frage, welche Eigenschaft hättet ihr gerne von eurem Sturmpartner geklaut? <br> <br>Kosic: Ich hätte gerne sein Kopfballspiel. Ja weil, dass kann er echt gut! <br> <br>Bauer: Eindeutig die Schnelligkeit, eindeutig !FV Alem. Bruchhausen - VfB 05 0:4 (0:1)Mon, 25 Apr 2016 08:03:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_299.htmlSouveräner Auswärtserfolg vor Woche der Wahrheit! <br> <br>Vor der Woche der Wahrheit (Topspiel gegen Kirchfeld und Pokalfinale) galt es für den VfB 05 Selbstvertrauen gegen die abstiegsbedrohten Hausherren aus Bruchhausen zu tanken um gestärkt die nächsten Spiele angehen zu können. Da man bei den letzten Gastspielen bei den Alemannen nicht als Sieger vom Platz gehen konnte nahm man den Gegner dem entsprechend ernst. Doch die Hausherren waren es, die in einer ausgeglichenen Anfangsphase die erste Torchance hatten, jedoch am gut aufgelegten Knizzly Fritsch im VfB Tor scheiterten. Die Antwort des VfB ließ nicht lange auf sich warten: nach einer Can-Vorlage packte Bauer das 9er-Eisen aus und lupfte nur knapp über den Kasten von Andreas Czimenga. Jener Czimenga war es auch , der nach 30 Minuten mit einem ungenauen Abschlag Patrick Scholz bediente, der sich den Ball aus 40m Entfernung einmal vorlegte und anschließend ins leere Tor bugsierte. <br> <br>Bis zum Pausentee nahm die Partie durch mehrere kleine Fouls und eine nicht ganz klare Linie des Schiedsrichtergespann noch etwas an Brisanz zu. Die Holzbiere konnten durch diverse Kosic-Standards nochmals für Gefahr sorgen, doch blieb es schließlich beim 0:1 Halbzeitstand. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kosic_Michael-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kosic_Michael-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Den perfekten Start in den zweiten Spielabschnitt feierten die Gäste vom Frauenhäusleweg, als einige Zuschauer noch am Pausenbier nippten baute Sturmbomber Bauer die Führung auf 2:0 aus. Ein Paradespielzug, der mit dem Ballgewinn von Jurado startete, nach einem klassischen Scholz-Sprint folgte die Flanke woraufhin Kosic erst knapp scheiterte und Bauer schließlich vollendete. 20. Minuten später war es dann Kosic, der nach einem Schuss von Scholz, der den Querbalken küsste, richtig stand und zum 3:0 einschob. <br> <br>Der Drops war gelutscht und so fingen die Holzbiere sogar an zu "zaubern", verpassten es jedoch noch früher auf 4:0 zu erhöhen. Im VfB Zirkus lud Verteidiger Hötzel zur Flugshow ein. Sein Fallrückzieher aus 10 Metern landete allerdings ebenso wenig, wie der vielleicht erste Kopfball der Karriere von Özen Can, im Netz. <br> <br>Für den 4:0 Endstand sorgte dann aber nochmals Michael Kosic. Nachdem der eingewechselte Gebele eine Flanke erlaufen konnte, bewies er ein feines Auge und bediente die Perle vom Rheinufer, die für den verdient hohen Endstand sorgte. <br> <br>Fazit: Die Null steht und mit Bauer, Scholz und Kosic haben nun bereits drei VfB Akteure eine zweistellige Torausbeute aufzuweisen. Die Holzbiere gehen also mit breiter Brust in die anstehenden Aufgaben der nächsten Wochen! <br> <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Bachmann, Hötzel, Stumpf (C), Wippich - Can, Akman, Jurado, Scholz - Kosic, Bauer <br> <br>Bank: Pfeifauf, Gebele (70. Bauer), Schwab (75. Bachmann), Istrefi (80. Jurado)FV Alemannia Bruchhausen II - VfB 05 Knielingen II 0:0Sun, 24 Apr 2016 22:17:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_298.htmlTorloses Remis zu wenig im Kampf um den Relegationsplatz <br> <br> <br>Nach zuletzt erfolgreichen Wochen muss die 1b im Kampf um den Relegationsplatz einen Rückschlag verbuchen. Vor dem Spiel war man froh, dass man endlich wieder aufs Feld durfte, nachdem am letzten Sonntag das Heimspiel gegen Weingarten dem Wetter bedingt ausfiel. <br> <br> <br>Gegen die Bruchhausener Alemannen, die im unteren Tabellendrittel stehen, war ein Sieg eigentlich schon Pflicht, um den Kontakt zum 2.Tabellenplatz aufrecht zu erhalten. Von Beginnn an kam die Pallasch- Truppe nicht richtig ins Spiel und hatte dementsprechend auch keine Torchance im ersten Durchgang. Einzig eine Ehlinger Gelegenheit sowie ein Weitschuss versprühten leichte Torgefahr. Die Gäste, die darauf hofften einen ihrer Konter durchzubringen, wurden nach einer guten halben Stunde fast dafür belohnt. Ein Schuss aus 16m ging knapp am linken Toreck vorbei. In der Halbzeitpause konnte man schon ahnen wie der Endstand des Spiels lauten würde. Ein klassiches "0:0 Spiel". <br> <br> <br>Nach der Pause kam der VfB nur wenig druckvoller ins Spiel. Einzig ein paar Aktion über die Außenposition und herausgeholte Standardsituationen ließen Chancen erhoffen. Das Heimteam weiter mit ein paar kleineren Torannäherungen, wirklich gefährlich für das VfB Tor wurde es allerdings nicht. Erst in der letzten Viertelstunde wachte unsere Mannschaft aus. Endlich wurde der drohende Punktverlust realisiert und man konnte mit Einzelaktionen aber auch mit Kombinationen <br>immer wieder gefährlich vor Alemannen- Keeper Brusel auftauchen. <br>Nach Zuspiel des eingewechselten Rosenkranz auf Stürmer Ehlinger stand dieser frei vor dem Heimtor. Sein Schuss war leider ein Stück zu hoch angesetzt. Zwei Minuten später die nächste Chance Ehlingers. Der Abschluss aus ca. 20 Metern zischte Zentimeter am rechten Torpfosten vorbei. Eine weitere Chance hatte Benz mit einem direkten Freistoß, den der Keeper aber entschärfen konnte. <br> <br> <br>Am Ende des Spiels muss man sich eingestehen heute zu wenig für den Sieg gemacht zu haben. Mit solch einer Leistung hat man den Relegationsplatz auch nicht verdient. Dieser liegt nun bei 6 verbleibenden Spielen 4 Punkte entfernt. <br>Nächsten Samstag kommt es zum Verfolgerduell ( 3. gegen 4. ) gegen Kirchfeld, welches sicherlich nur mit einer deutliche Leistungssteigerung erfolgreich bestritten werden kann. <br> <br> <br>Aufstellung : Kühner - Ruf S. , Füchtner, Kaib, Holz - Istrefi, Afsharinejad, Benz, Ghedela, Raisch - Ehlinger <br> <br>Bank : Wagner ( 69. Istrefi ), Gaju ( 76. Ghedela ), Rosenkranz ( 85. Raisch ), RuppNachspielzeitThu, 21 Apr 2016 09:17:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_297.htmlDer VfB geht mit seinen Partnern Edeka Rees und Stickerstars in die Nachspielzeit der Stickeraktion! Hier könnt Ihr Poster, Tassen und mehr erhalten. Für die Bestellung wendet Ihr euch bitte an den zuständigen Trainer eurer Mannschaft! <br> <br>10% der Bestellung gehen direkt in die Vereinskasse! <br> <br>#nurdervfb #klebedeinentraumAlle Mann an Bord!Tue, 19 Apr 2016 07:55:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_296.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20160419_075640_6d96045400_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br> <br>Der VfB 05 Knielingen ist stolz mit dem kompletten aktuellen Kader der 1. Mannschaft für die nächste Saison planen zu können! Die Kontinuität ist ein klares Zeichen für den sportlichen Aufschwung im gesamten Verein! <br> <br>#nurdervfb #jetztstimmtalles #dervfbgreiftanBubble-Ball-TurnierMon, 18 Apr 2016 11:45:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_295.htmlDer VfB freut sich an seinem Sportfest, am 16. Juli, am späteren Mittag ein Bubbleball-Turnier zu veranstalten. Jung und Alt sind eingeladen auf einem Kleinfeld (Spieldauer 2x4 Minuten) in den goofballz.de um den Sieg zu kämpfen! <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20160418_114628_54b2972788_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br>Gegen eine kleine Startgebühr darf jeder, der Spaß an der Freude hat an diesem Turnier teilnehmen! <br> <br> Anmeldung unter info@vfbknielingen.de <br> <br> Anmeldeschluss ist der 01.07.2016Spielerinterview Bernhard TänzerSun, 17 Apr 2016 11:48:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_294.htmlIm folgenden Interview widmen wir uns zum ersten mal keinem Spieler des VfB Knielingen. Bernhard Tänzer gehört seit nunmehr 20 Jahren dem VfB 05 an. Nach Jahren als Spieler blieb er dem Verein auch nach seiner aktiven Karriere als Trainer der Seniorenmannschaften treu. Nach einem Jahr der kreativen Pause ist Bernhard Tänzer nun als neuer Spielausschussvorsitzender wieder zurück (er war ja nie wirklich weg) beim VfB 05 Knielingen! Im Interview stellt er sich Fragen zur Entwicklung und der Zukunft der "Holzbiere". <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Taenzer_Bernhard-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Taenzer_Bernhard-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>VfB: Wer Bernhard Tänzer kennt, der weiß, dass er Dinge zu mindestens 120 % erledigt. Was stand auf deiner Agenda, als du dein Amt zu Saisonbeginn angetreten bist? <br> <br>Tänzer: Ganz oben auf meiner Agenda steht die kontinuierliche, gute Arbeit weiterzuführen (1. Mannschaft,2. Mannschaft und Jugend). Dabei ist es wichtig neue/andere Wege zu gehen. Jeder hat seine eigenen Vorstellungen wie man gesteckte Ziele erreicht. Beim VfB habe ich die Möglichkeit (mit einem super Team) eigene Ideen umzusetzen (diese werden natürlich nicht verraten...). <br> <br> <br>VfB: Mit Michael "Bifke" Meinzer hast du ja nicht Irgendjemanden auf deinem neuen Posten beerbt. Bietet ein solcher Wechsel im Spielausschuss aber auch eine Chance für eine Umstrukturierung? <br> <br>Tänzer: Vorab ein riesen DANKE an Bifke für seine geleistete Arbeit. Ohne ihn würde es den VfB in dieser Form nicht geben.Unterm Strich musste ich nicht viel umstrukturieren, läuft doch alles ?...Spaß bei Seite...(lacht). <br>Wir sind ein familiärer Verein mit flachen Hierarchien, soviel zu strukturieren gibt es da nicht. <br>Sportlich gesehen: Beide Mannschaften funktionieren, haben Ihre klar definierten Ziele und arbeiten hart daran diese zu erreichen. Fußball ist keine Demokratie!! (soviel zur Struktur ?) <br> <br> <br>VfB: Du kennst den VfB seit nunmehr 20 Jahren und hast sportlich so ziemlich alles mitgemacht, was es so gibt. Wie siehst du die Entwicklung des VfB in den letzten Jahren? <br> <br>Tänzer: Die Entwicklung in den letzten Jahren ist unglaublich. Wenn man bedenkt wo wir herkommen (dürfen und werden wir nie vergessen)! Wir haben viele Mannschaften in der Bezirksliga/Kreisliga kommen und gehen sehen, aber wir sind noch immer da. Die Verlagerung des Sportgeländes war natürlich Gold wert. Aber nur durch ein neues Gelände wird man nicht automatisch besser. Wir arbeiten hart an der Weiterentwicklung. Wenn man sich auf dem Geleisteten ausruht ist es schon zu spät! <br> <br> <br>VfB: Nun läuft es sportlich kontinuierlich besser beim VfB. Worauf dürfen wir uns (unabhängig vom Ausgang dieser Saison) in den nächsten Jahren beim VfB freuen? <br> <br>Tänzer: Ich bin davon überzeugt dass der VfB für die ein oder andere positive Schlagzeile sorgen wird. Ob das dieses Jahr, nächstes Jahr oder in den nächsten Jahren sein wird weiß niemand und hängt von zu vielen Variablen ab. Wir haben einen langfristigen Plan, den wollen wir umsetzen. Ich persönlich freue mich auf die Zukunft mit dem VfB, wir haben richtig gute Jungs sowohl auf, als auch neben dem Platz.Spielabgsagen!Sun, 17 Apr 2016 11:47:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_293.htmlDem schlechten Wetter geschuldet war der VfB 05 schon früh gezwungen beide Spiele der Senioren am heutigen Sonntag gegen Weingarten abzusagen! <br> <br>Über die anstehenden Nachholspieltage werden wir euch auf dem Laufenden halten! <br> <br>#nurdervfbFV Daxlanden - VfB 05 0:3 (0:1)Mon, 11 Apr 2016 08:15:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_292.htmlHolzbiere erledigen Pflicht souverän! <br> <br>Der VfB hatte die unrühmliche Aufgabe beim Tabellenletzten aus Daxlanden zu gastieren. Die Gastgeber durch ihren ersten Saisonsieg mit deutlichem Rückenwind, hatten sich vorgenommen die Holzbiere zu ärgern. Die Mauch-Meute agierte jedoch von Beginn an souverän und bestimmend. Auf einem schwierig zu bespielenden Geläuf versuchte man die Schlaucher über viel Ballbesitz in´s Laufen zu kriegen. Der rechten Offensivseite des VfB boten sich immer wieder Freiräume und so stand die FVDefensive unter Dauerbeschuss von VfB Verteidiger Schwab, der mehrfach Sturmbomber Bauer per Flanke bedienen konnte. Der Führungstreffer blieb jedoch noch aus. <br> <br>Zuverlässigster Mann bei den Gastgebern war der Querbalken, der den FVD gleich zweimal vor einem frühen Rückstand bewahrte. So schmetterten ein Freistoß von Scholz, sowie ein Schuss aus gut 10 Metern von Kosic vom Gebälk ins Tor. <br> <br>In der Offensive konnte das Kellerkind keine Akzente setzen, so konnte man sage und schreibe zwei Ballkontakte von VfB Torhüter Fritsch zur Halbzeit in´s Notizheft schmieren. Das sich Geduld auszahlt, zeigte der VfB kurz vor dem Halbzeitpfiff, als Bauer eine der vielen Schwabo-Flanken schließlich zur 1:0 Führung per Kopf verwandeln konnte. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Nach dem Seitenwechsel erlebten die Zuschauer, 5 Minuten der Wiederbelebung des FVD. Doch nach einem Sololauf von Juchacz und der Nachschussgelegenheit von Palumbo erlosch die kleine Flamme in den Torwarthandschuhen von Fritsch und der VfB konnte wieder Fahrt aufnehmen. Nachdem der FVD bereits mehrmals wegen Ermüdungserscheinungen wechseln musste übernahm der Gast immer mehr die Kontrolle, musste allerdings bis zur 70. Minute auf das 2:0 warten. Nach einer weiten Flanke legte Scholz am langen Pfosten uneigennützig auf Bauer ab, der dankend seinen nächsten Treffer markierte. Kurz vor Schluss dann weitere Verschönerung des Torverhältnis des VfB. Nachdem FV Verteidiger Ortmann zuvor noch einen Schuss von Kosic auf der Linie zur Ecke klärte, brachte er beim anliegenden Standard Dominik Hötzel zu Fall. Den anstehenden Strafstoß verwandelte der Perle vom Rheinufer Michael Kosic gewohnt souverän. <br> <br>Am kommenden Wochenende gastieren die Mannen aus Weingarten am Frauenhäusleweg. Hier gilt es nun eine kleine Siegesserie zu starten, um gestärkt in die harten Mai zu kommen. <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Schwab, Hötzel, Stumpf (C), Wippich - Can, Akman, Jurado, Scholz - Bauer, Kosic <br> <br>Bank: Kühner, Gebele (85. Bauer), Istrefi (70. Jurado), Bachmann (75. Can)FC Spöck II - VfB 05 Knielingen II 0:2 ( 0:0 )Sun, 10 Apr 2016 22:40:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_291.html1b mit wichtigem Auswärtsdreier in Spöck <br> <br>Da man am vergangenen Wochenende einen Derbysieg gegen den FC Neureut feiern konnte, konnte man heute mit breiter Brust in Spöck die nächsten drei Punkte im Kampf um die Relegation anpeilen. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ruf_Sven-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ruf_Sven-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Die Partie begann mit mäßigem Tempo und beidseitigem Abtasten. Die erste größere Chance des VFB´s hatte Huruy Ghedela in der 26. Spielminute. Livio Gaju setzte sich auf dem Flügel durch, seine Flanke fand Ghedela am langen Pfosten, welcher jedoch das Leder über das Tor beförderte. Daraufhin hatte die Heimmannschaft kleinere Chancen, welche jedoch von Schlussmann Pfeifauf vereitelt werden konnten. Kurz vor der Pause hatte Ehlinger die Großchance auf die Führung. Nachdem dieser von Raisch geschickt wurde, scheiterte er jedoch, freistehend vor dem Tor, am Keeper. Somit ging es mit einem 0:0 in die Kabinen. <br> <br>Im ersten Abschnitt der zweiten Hälfte, hatte Spöck mehrere Großchancen auf die Führung. Jedoch zeigte VFB-Schlussmann Pfeifauf mehrmals seine Klasse und brachte die Spöcker Angreifer zum verzweifeln. In der 70 Spielminute drang Ghedela von außen in den Strafraum ein, sein Schuss verfehlte das Tor knapp. Als sich alle schon mit einem torlosen Remis abgefunden hatten, tauchte, wie aus dem Nichts, VfB-Außenverteidiger Ruf vor dem Tor auf und wuchtete das Leder aus 10 Meter unhaltbar in den Winkel. Kurz darauf wurde die Partie durch einen gut ausgespielten Konter entschieden, welchen Sascha "Alexis" Afsharinejad eiskalt vollenden konnte. Somit endete die Partie 2:0 für die Holzbiere aus Knielingen. <br>Durch diesen Auswärterfolg rutschte man in der Tabelle einen Platz nach vorne, und liegt nun mit zwei Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz auf Rang 4. Nächsten Sonntag empfangen unsere Mannen den FVgg Weingarten. <br> <br>Aufstellung: <br> <br>Pfeifauf - Ruf, Füchtner, Heizmann, Schwall - Afsharinejad, Holz, Ghedela, Raisch, Gaju - Ehlinger <br>Bank: Rupp,Wagner ( 55. Ehlinger)VfB 05 Knielingen II - FC Neureut II 2:1 ( 1:0 )Sun, 03 Apr 2016 21:48:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_290.html1b gewinnt Derby gegen Neureut <br> <br>Nachdem man am vergangenen Sonntag drei Zähler aus Forchheim entführen konnte, galt es heute in einem klassischen "6-Punkte-Spiel" den nächsten Dreier einzufahren, um weiterhin am Relegationsplatz schnuppern zu können. <br>Die erste Hälfte begann mit beidseitigem Abtasten. Beide Teams waren motiviert die drei Punkte zu holen, wodurch sich eine intensive Partie entwickelte. Zwar kamen beide Mannschaften nicht zu zwingenden Großchancen, hatten jedoch immer wieder gute Aktionen in der Offensive, jedoch fehlte es zumeist an der letzten Konsequenz. In Spielminute 18 gingen die 05er glücklich in Führung. Huruy Ghedela´s Flankenversuch vom linken Flügel senkte sich mitten auf das Gehäuse der Neureuter. Eigentlich ein dankbarer Torwartball, trotzdem landete die Kugel kurioserweise im Gästetor. Dieser Treffer ging klar auf die Rechnung des Gästekeepers. Bis zur Pause kamen beide Mannschaften nicht mehr zu zwingenden Toraktionen, somit blieb es bei der 1:0 Führung für unsere Mannen zum Pausentee. <br> <br>Zu Beginn der zweiten Hälfte nahmen die Gäste aus Neureut die Partie an sich, und versuchten das Spielgeschehen zu deren Gunsten zu drehen. Die Holzbiere verhielten sich in dieser Phase zu passiv und verpassten es weiterhin "Fußball" zu spielen. Somit überließ man unnötigerweise den Gästen die Kontrolle über die Partie. Diese wurden immer wieder gefährlich vor dem Tor, mit vielen guten Chancen, verpassten es jedoch den Ausgleich zu erzielen. So kam es wie es kommen musste: Neureut vergab viele gute Chancen und unseren Mannen vom Rheinufer reichte ein Konter, um auf 2:0 zu erhöhen. Besart Istrefi schickte Adrian Ehlinger, welcher vor dem Schlussmann kalt blieb und in der 60ten Minute zum 2:0 einschob. Danach folgte jedoch das gleiche Bild wie zuvor. Knielingen verwaltete und Neureut drückte. Nur drei Minuten später gelang den Gästen der Ausgleich durch Wallisch. Hier agierte man im eigenen Sechzehner zu passiv, und lies Wallisch zu leicht zum Abschluss kommen. Kurz darauf hatten die Gäste die Riesenchance auf den Ausgleich, jedoch konnte Leonel Holz auf der Linie klären. In der folge lies der FCN weiter gute Chancen liegen. Somit endete die Partie schlussendlich mit 2:1 für die Holzbiere. <br> <br>Durch diesen Sieg befindet man sich nun mittendrin im Kampf um den Relegationsplatz. Nur zwei Punkte fehlen auf diesen. Somit gilt es nun, weiterhin Siege einzufahren und sich möglichst keine Ausrutscher zu erlauben. Am kommenden Sonntag reist man zum FC Spöck. Spielbeginn ist wie gewohnt um 13 Uhr. <br> <br>Aufstellung: <br>Kühner - Schwall,Kaib,Füchtner,Ruf - Istrefi,Holz,Raisch,Ghedela,Gaju - Ehlinger <br> <br>Bank : Schwander ( 55. Ruf),Staiger ( 60. Ghedela),Wagner( 70.Kaib), Albert, HeizmannVfB 05 - FC Neureut 2:1 (0:1)Sun, 03 Apr 2016 21:05:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_289.htmlVfB dreht Derby binnen 180 Sekunden! <br> <br>Nach zuletzt drei sieglosen Spielen waren die Holzbiere vor dem Derby gegen den FC aus Neureut gleich doppelt in der Pflicht. Doch das Selbstvertrauen der heimstarken Knielinger bekam nach nur drei gespielten Minuten einen herben Dämpfer. Torhüter Fritsch glitt ein harmlos wirkender Freistoß von Grizelji aus gut 40 Metern zur 0:1 Gästeführung durch die Hände. Die 05´er sichtlich geschockt von diesem Rückschlag und so dauerte es gut 30 Minuten bis man sich langsam in ein noch nicht wirklich sehenswertes Spiel hineinkämpfte. Durch einen Distanzschuss von Gebele an die Latte oder eine Volleyabnahme von Wippich tastete man sich somit langsam an das Gehäuse von Andreas Mall heran, verpasste es jedoch eine absolute Topchance herauszuspielen. Die Gäste selbst mit einer engagierten ersten Halbzeit, jedoch auch ohne nennenswerte Torchance nach der Führung. <br> <br>So mussten die zahlreichen Zuschauer auf eine interessantere zweite Spielhälfte nach dem Pausentee hoffen. Der VfB startete deutlich beherzter in die zweiten 45 Minuten und machten den Willen, die Partie noch drehen zu wollen, deutlich. Nach 60 Minuten legte Markus Mauch sein ganzes Fleisch auf den Grill, denn mit Bauer und Can konnte er nochmals geballte Offensivpower aufs Geläuf schicken. Das Fleisch schien auch gleich die richtige Würze zu haben denn binnen 180 Sekunden drehten die beiden Joker die Partie und ließen die Grün-Weißen über die mittlerweile ,verdiente Führung jubeln. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Die Gäste nun in der Pflicht wieder mehr für das Spiel zu machen und so wurden sie vor allem bei Standards wieder gefährlicher in der knielinger Spielhälfte. Richtigen Derbycharacter bekam die Partie dann gut 20 Minuten vor Abpfiff, als Jurado mit der Ampelkarte vom Felde verwiesen wurde. Die Gäste hatten allerdings deutlich kürzer als erhofft etwas von ihrem Überzahlspiel, denn wenig später setzte, der mit einer Pferdelunge ausgestattete, Wippich zum Solo an und konnte kurz vor der Strafraumgrenze nur noch von Würz per Notbremse gestoppt werden. Als Folge durfte sich Würz mit Glattrot zum bereits verwiesenen Jurado gesellen. Der anstehende Freistoß von Scholz war leider 5 Zentimeter zu hoch angesetzt. In den Schlussminuten warfen die Neureuter nochmals alles nach vorne und ließen somit Platz für die schnellen Konterfußball des VfB entstehen. Man versäumt es jedoch frühzeitig die Partie zu entscheiden. <br> <br>Abschließend kann man sich allerdings über einen, dank einer Leistungssteigerung in Halbzeit zwei, verdienten Heimsieg freuen. In der kommenden Woche reisen die Holzbiere dann zum Schlusslicht nach Daxlanden, die am aktuellen Spieltag ihren ersten 3er der Saison bejubeln konnten. <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Schwab, Hötzel, Stumpf (C), Wippich - Scholz, Akman, Jurado, Bachmann - Kosic, Gebele <br> <br>Bank: Pfeifauf, Bauer (60. Gebele), Can (60. Bachmann), Ruf (89. Scholz), FüchtnerFV Sportfreunde Forchheim - VfB 05 2:0 (1:0)Mon, 28 Mar 2016 15:24:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_288.htmlVerdiente Niederlage zum Osterfest <br> <br>Beim Samstagsspiel der Kreisliga gastierten die Holzbiere bei den Sportis aus Forchheim. Beide Mannschaften begannen offensiv und so ergaben sich zunächst Chancen auf beiden Seiten. Nachdem Wippich einen Kopfball auf der Torlinie klären konnte, ergab sich nur wenig später eine gute Abschlussgelegenheit für den VfB-Akteur. Doch bereits nach 10 Minuten verlor der VfB 05 seinen Spielfaden und befasste sich zunehmend mehr mit dem Unparteiischen als besser mit dem eigenen Spiel. Der Fokus hätte sicherlich mehr auf der eigenen Leistung liegen sollen, dennoch kam der Unmut gegenüber dem unparteiische nicht zu unrecht auf. So wurde eine Aktion, bei der Kosic 40m vor dem FV Tor mit beiden Füßen voraus gefällt wurde nicht einmal mit einer gelben Karte ermahnt. Der Fairness des FV Spielers Altintop war es ebenfalls zu verdanken, dass wenig später die Entscheidung des Schiedsrichterspann von Eckball Forchheim zu Abstoß Knielingen umgestimmt werden musste. <br> <br>Ebenfalls möchte sich die Mannschaft des VfB 05 Knielingen für die Beiliedskarte der Sportfreunde zum Tod des vesrtorbenen Christian Sult herzlich bedanken! <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Sult_Christian-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Sult_Christian-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Zurück zum Sportlichen: Hier mussten die 05´er nach 11 Minuten zusehen, wie man einen einfachen spielzug gegen eine schlafende Defensive eiskalt durch Altintop zum 1:0 vollstreckte. Dem VfB bot sich dennch genügend Zeit diesen Spielstand wieder zu bereinigen und so versuchte man sehr geduldig zu Spieler und den Gegner ins Laufeb zu bringen. Dieser Plan wurde allerdings durch die vielleicht schlechteste Passquote der Saison durchkreuzt. So verpasste man es sich die wichtige Offensivaktion zu erspielen und lud im Gegenzug durch leichtfertige fehler die Sportis immer wieder selbst ein, früh auf 2:0 zu erhöhen. <br> <br>Auch nach dem Halbzeitwechsel änderte sich nicht viel bei den Gästen und so erhöhten die Hausherren erneut durch Altintop 15 Minuten nach Wiederanpfiff auf 2:0. Die Partie wurde gegen Ende nochmals rassiger, doch bis auf ein paar wenige Lebenszeichen konnte der VfB zu keinem Zeitpunkt den Druck auf die Hausherren, den man noch aus der Hinrunde gewohnt war, ausüben. <br> <br>Nun gilt es am kommenden Sonntag die Heimstärke gegen den Lokalrivalen aus Neureut zu demonstrieren und einen für die Tabelle und die Moral wichtigen 3er einzufahren! Zudem gibt es wohl nichts besseres, als in einem Derby wieder auf die Erfolgsspur zu finden...! <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Bachmann, Hötzel, Stumpf (C), Schwab - Wippich,Akman, Jurado, Scholz - Bauer, Kosic <br> <br>Bank: Kühner, Ehlinger, Gebele (80. Bachmann), Ruf (85. Stumpf)FV Sportfreunde Forchheim III - VfB 05 Knielingen II 2:3 ( 0:1 )Sat, 26 Mar 2016 19:59:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_287.htmlNach der Niederlage in der letzten Wochen gegen Beiertheim musste nun ein Auswärtssieg her, um am Relegationsplatz weiter dranzubleiben. <br> <br>Auf unebenen Platz entwickelte sich von Beginn an eine ausgeglichene Begegnung. Die Zuschauer sahen zunächst ein Spiel ohne Torchancen. Nach einer halben Stunde dann die Führung unserer Jungs. Ein Gewühl im Strafraum schoss Julian Gebele unhaltbar in die Maschen. Beide Mannschaften hatten bis zur Pause noch eine kleine Gelegenheit. <br>Nach der Pause kam die Heimmannschaft besser ins Spiel und drückte auf den Ausgleich. Dieser fiel in der 51. Minute, als der VfB nicht in der Lage war den Ball aus dem Strafraum zu befördern. <br> <br>Fast im Gegenzug konnte die Führung wieder hergstellt werden. Gebele erkämpfte sich den Ball, steckte durch zu Ehlinger, der einnetzte. Wiederum nur 5 Minuten später der erneute Ausgleich ( 63.Minute ). Von nun an konnten sich beide Mannschaften keine nennenswerten Torchancen erarbeiten und so schien das Spiel mit einem Unentschieden gerecht zu enden. Tobias Schwall erkämpfte sich den Ball und "Eigentlich-Torhüter" Kühner musste nurnoch zum 3:2- Entstand einschieben. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kuehner_Rene-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kuehner_Rene-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Trotz zahlreich fehlenden Stammspielern wurde am Ende ein bisschen glücklich der nächste Auswärtssieg gefeiert. Bei einem Spiel mehr stehen noch 2 Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz, der im Moment von unseren Nachbarn aus Neureut besetzt wird. <br>Nächste Woche steht das wichtige Derby in der Creditreform-Arena an. Anpfiff ist am Sonntag um 13.00 Uhr. <br> <br> <br>Aufstellung : Pfeifauf - Ruf S. , Vollweiler, Holz - Raisch, Rosenkranz, Gaju, Staiger, Gebele - Ehlinger, Schwall <br> <br>Bank : Kühner ( 61. Gebele ), Müller ( 80. Gaju ), SchwanderSpielerinterview Dominik HötzelTue, 22 Mar 2016 13:20:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_273.htmlIm folgenden Spielerinterview widmen wir uns heute einem Spieler, der erst seit dem vergangenen Sommer am Frauenhäusleweg seine neue Heimat gefunden hat. Die grün-weißen Farben waren ihm jedoch bestens bekannt. Dominik Hötzel wechselte vom Lokalrivalen aus Kirchfeld nach 5 Jahren nun zu den Holzbiere. Zuvor war er zwei Jahre beim derzeitigen A-Ligisten VfB Grözingen aktiv. Als persönliches Saisonziel wollte der Abwehrspieler sich zunächst gut integrieren und dann seinen Beitrag zu einer stabilen Defensive sowie einer Platzierung im oberen Tabellenbereich leisten. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Hoetzel_Dominik-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Hoetzel_Dominik-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>VfB: Servus Domi, ich denke du hast dich ganz gut am Frauenhäusleweg eingelebt. Das zeigt sich auch dadurch, dass du auch abseits des Spielfeldes schon schnell Verantwortung übernommen hast. Wie lief die Eingewöhnung beim VfB? <br> <br>Hötzel: Da hast du recht! Das Team hat es mir aber auch leicht gemacht, mich gut einzuleben. Es war schade, dass ich zunächst gefehlt habe aber ich habe wie erwähnt auch Verantwortung in Form der Mannschaftkasse übernommen ("damit hier mal Disziplin reinkommt [lacht]). <br> <br>VfB: Den Beginn der Vorbereitung musstest du noch verletzt von der Terrasse bei einem Colaweizen zusehen. Wie schwierig war es dann zu 100% Leistung zu gelangen und sich in ein eingespieltes Team zu integrieren? <br> <br>Hötzel: Das ganze war leider sehr schade. Im Sommer war ich so fit wie noch nie und musste durch eine blöde Urlaubsverletzug die ersten Wochen zusehen. Das ist natürlich nicht so schön für den Einstieg! Es hatte aber auch Vorteile, so konnte ich auch durch das Zusehen viel von der Mannschaft lernen, dann habe ich meine Chance bekommen und diese genutzt! <br> <br>VfB: Nach einigen Wochen dann ein großes Highlight, besonders für dich! Bei deinem Ex-Verein, der Fortuna Kirchfeld, zog der VfB in das Pokalfinale ein. Deutlich erkennbar, dass dies ein sehr emotionaler Moment war, sicherlich nicht nur wegen deiner Vergangenheit...? <br> <br>Hötzel: Auf jeden Fall. Ich war fünf lange Jahre bei der Fortuna und habe von zunächst Abstiegskampf bis hin zu Jahren im Aufstiegskampf viel erlebt. Zudem war ich zwar bereits in einem Halbfinale, jedoch noch in nie in einem Finalspiel! Somit waren die Emotionen hier doppelt im Spiel. <br> <br>VfB: Lange Zeit stellte der VfB in dieser Saison die beste Abwehrreihe der Liga. Was macht die VfB-Defensive in diesem Jahr aus und an was muss man in der Rückrunde noch arbeiten? <br> <br>Hötzel: Das frägst du mich nach 4 Gegentoren in Berghausen (lacht)? Nein, der VfB schießt für gewöhnlich immer Tore, somit war es wichtig Konzentriert die Defensive zu stärken und auch mal zu null zu spielen. Auch wenn ich jetzt zahlen muss heißt es nicht umsonst "der Sturm gewinnt Spiele aber die Abwehr die Meisterschaft"! <br> <br>VfB: Zum Abschluss die Spaßfrage: Wenn der VfB den Pokal gewinnt, dann ist Dominik Hötzel...: <br> <br>Hötzel: ...überglücklich und froh den Schritt zum VfB gemacht zu haben!VfB 05 - SVK Beertheim 1:1 (1:0)Mon, 21 Mar 2016 13:11:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_286.html2 Punkte abkämpfen lassen! <br> <br>Es ist eine Spiel, nachdem man nicht weiß ob man weinen oder sich freuen soll... Der VfB war nach der Niederlage in Berghausen vor heimischem Publikum in der Pflicht und begann stark. Doch am Ende hatte man sogar Glück nicht wieder mit leeren Händen da zu stehen! <br> <br>Die Holzbieren begannen wie erwähnt aggressiv und spielten sich in der Anfangsviertelstunde einige Male in die gegnerische Gefahrenzone. Auch durch mehrere Jurado-Standards näherte man sich der Führung Stück für Stück. <br>Doch mit dem ersten Angriff der Gäste wurde es gleich hitzig in der Creditreform Arena. Wippich konnte den gegnerischen Stürmer nur durch Foul am eigenen 16er stoppen. Entgegen der Forderungen der Beiertheimer entschied der Unparteiische nur auf Gelb und Freistoß (dieser landete anschließend in der knielinger Mauer). Die Aktion schien die Hausherren wachgerüttelt zu haben, denn nach 35 Minuten wurde Sturmtank Bauer im SVK 5er hart am Kopf angegangen, während der Stürmer zu Boden ging und alle auf die Entscheidung "Elfmeter oder nicht" warteten knallte Scholz am langen Pfosten die Pille unter die Latte zum 1:0 Halbzeitstand. Die 05´er hatten noch vor dem Pausentee die Chance auf 2:0 zu erhöhen, doch nach Schuss von Scholz konnte diesmal die SVK Abwehr noch auf der Linie klären. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel fand der VfB nicht mehr so recht ins Spiel und so wurde das Spiel immer kampfbetonter und von Spielunterbrechungen geprägt. Ohne eine echten Spielzug herausgespielt zu haben erkämpften sich die Gäste durch einen Fernschuss des eingewechselten Schätzle den Ausgleich. 10 Minuten vor Schluss dann das angesprochene Glück der Hausherren: Nachdem Kapitän Stumpf auf dem unebenen Geläuf ausrutschte hatte Beiertheim Angreifer Lindenberg alle zeit der Welt in´s 1gg1 mit VfB Torhüter Pfeifauf zu gehen. Dieser stellte den Stürmer jedoch so gut, dass der heraneilende Hötzel einen 15m Rückstand aufholen und mit einer fairen Grätsche den VfB vor einer Niederlage bewahren konnte. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Hoetzel_Dominik-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Hoetzel_Dominik-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Bereits am kommenden Samstag bietet sich dem VfB die Chance wieder auf die Siegesstraße zu finden. Hier fährt man nach Forchheim, die nach einem missglückten Start in´s Sportjahr 2016 ebenfalls unter Druck stehen werden. <br> <br>Aufstellung: Pfeifauf - Wippich, Hötzel, Stumpf, Bachmann - Can, Akman, Jurado, Scholz - Bauer, Kosic <br> <br>Bank: Kühner, Ruf (75. Bachmann), Schwab (82. Bauer), Füchtner, GebeleVfB 05 Knielingen II - SV K Beiertheim II 0:3 ( 0:0 )Sun, 20 Mar 2016 22:38:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_285.htmlReserve verliert Heimspiel gegen Beiertheim <br> <br>Nachdem die 1b am vergangenen Sonntag einen Auswärtsdreier in Berghausen einfahren konnte, und sich somit auf Tabellenplatz 4 verbesserte, galt es heute im Kampf um den Relegationsplatz nachzulegen. <br> <br>Die erste Hälfte begann ziemlich zerfahren, ohne große Offensivakzente beider Teams. Julian Gebele hatte Mitte der ersten Hälfte die erste nennenswerte Offensivaktion. Gebele zog vom rechten Flügel in die Mitte, prüfte den Beiertheimer Keeper mit einem strammen Schuss, welcher jedoch pariert werden konnte. In der folge geschah nicht mehr viel, und man ging mit einem 0:0 in die Kabinen. Bis hierhin eigentlich ein typisches 0:0 Spiel. <br> <br>Nach der Pause änderte sich zunächst nicht viel, Offensivaktionen gab es also weiterhin selten. In der 67 Spielminute landete ein Klärungsversuch von Björn Bertsche, nach einer Flanke, im eigenen Kasten. Somit ging der Gast aus Beiertheim mit 1:0 in Führung. 5 Minuten später folgte das 2:0 für die Gäste, durch einen sauber ausgespielten Konter. Florian Meier konnte schlussendlich vollstrecken. In der Folge versuchten unsere Holzbiere nochmals das Spiel an sich zu reißen und somit eine Niederlage zu verhindern. Besart Istrefi hatte in der 75 Spielminute , durch einen schönen Distanzschuss, die Möglichkeit zu verkürzen, dieser wurde jedoch glänzend vom Gästekeeper gehalten. Kurz darauf hatte Saschaamir Afsharinejad nochmals die Chance auf den Anschlusstreffer. Sein Kopfball wurde ebenfalls stark pariert. Nach 85 Minuten war es Tobias Schwall, welcher die Riesenchance auf das 1:2 leichtfertig vergab. Jener lief alleine auf den Schlussmann zu, und scheiterte. Zu allem Übel kam es, dass Beiertheim in der 90. Spielminute den 3:0 Endstand erzielte. <br> <br>Schlussendlich muss man einen Rückschlag im Kampf um Platz 2 hinnehmen, obwohl in einem typischen 0:0 Spiel zumindest ein Punkt möglich gewesen wäre. So heißt es nun: "Mund abputzen, weiter geht´s". Am kommenden Samstag hat man in Forchheim die Chance sich im Aufstiegskampf zurückzumelden. Anpfiff ist um 13 Uhr. <br> <br>Aufstellung : Kühner - Ruf, Füchtner, Bertsche, Schwall - Ghedela, Istrefi, Afsharinejad, Ehlinger - Gebele, Raisch <br> <br>Bank : Staiger ( 67. Raisch ( 73. Bertche )) , Albert ( 78. Ghedela ), GajuSpielerinterview Julian GebeleFri, 18 Mar 2016 11:00:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_274.htmlMit Julian Gebele stellt sich heute eigentlich ein waschechter Knielinger unseren Fragen. Doch fand sein Weg nach Stationen in der Jugend von Siemens KA und Reichenbach erst vor zwei Jahren wieder in die heimische Creditreform-Arena. Zu seinem persönlichen Saisonziel äußert sich der selbstbewusste 05´er wie folgt: "Hauptsächlich wünsche ich mir natürlich mehr Einsatzzeiten in der ersten Mannschaft. Über den ein oder anderen Aufstieg oder Pokalsieg würde ich mich aber auch durchaus freuen." <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20160318_093729_a466290249_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br> <br>VfB: Nachdem du zu einem frühen Zeitpunkt deiner Jugendkarriere deinen Weg über die Talentschmiede Siemens und Reichenbach absolviert hast fandest du schließlich im Sommer 2014 wieder den Weg an den heimischen Frauenhäusleweg. Herzenssache oder reine Bequemlichkeit? <br> <br>Gebele: (lacht) Das war von Beidem ein wenig. Ich kannte natürlich den Großteils der Mannschaft schon lange und konnte es mir schon immer Vorstellen beim VfB Knielingen in den Senioren zu spielen. Es war aber auch teils die Bequemlichkeit. Ich habe 2014 mein duales Studium begonnen und aus diesem Grund spielt der zeitliche Faktor (bspw. Fahrtwege nach Reichenbach vor meinem Wechsel zum VfB) eine Rolle bei der Entscheidung. <br> <br>VfB: Mit Kosic, Bauer oder auch Ehlinger, Can, Scholz oder Schwall besitzt der VfB neben dir eine Heerschaar an talentierten Offensivspielern. Doch was hat Julian Gebele, was die Anderen nicht haben? <br> <br>Gebele: Puh (...) Alle können Tore schießen, sonst würden wir nicht so weit Oben stehen. Aus meiner Sicht ist aber meine Effektivität, was mich von den Anderen unterscheidet. Ich brauche nicht viele Chancen in einem Spiel um zu treffen. <br> <br>VfB: Dies spiegelt sich auch in der Statistik wieder. Denn auch wenn Julian Gebele seine Einsatzminuten zumeist in der 1b sammelt, sollte man nicht vergessen, dass er mit derzeit 14 Ligatoren in de B3, sowie dem entscheidenden 2:1 gegen Wettersbach der erfolgreichste Holzbiere-Angreifer ist. "Tröstet" das ein wenig Gebo? <br> <br>Gebele: Nein, ehrlich gesagt nicht! Es ist mein Anspruch an mich in der ersten Mannschaft zu spielen aber ich bin Stürmer! Da spielt es keine Rolle ob es die 1b, 1a oder das Training ist, ich will immer Tore schießen! <br> <br>VfB: Mit 37 Zählern hat die 1b Blickkontakt zu den Aufstiegsrängen der B3. Was ist in der Rückrunde mit einer jungen, hungrigen Mannschaft möglich? <br> <br>Gebele: Ich denke hier steckt die Antwort in der Frage bereits drin. Die Mannschaft ist Hungrig aber auch noch jung. Ich denke wir sollten kein Tabellenplatz als Ziel ausgeben sondern auf die Entwicklung und Förderung der Talente setzen und uns speziell im taktischen Bereich weiterentwickeln. Dann steht einer erfolgreichen Zukunft nichts im Wege. Die Top 3 sollten allerdings mit dieser Mannschaft möglich sein!FC Vikt. Berghausen - VfB 05 4:3 (2:1)Mon, 14 Mar 2016 09:41:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_284.htmlVfB wacht in Berghausen zu spät auf! <br> <br>Eine undankbare Aufgabe, da trotz schwacher Tabellensituation trotzdem schwieriger Gegner, erwartete der VfB 05 in Berghausen. Doch als Michael Kosic, die Perle vom Rheinufer nach 23. Minuten frei auf weiter Flur zur Gästeführung einnetzte schienen die Mannen von Markus Mauch bereits auf der Siegesstraße nach Knielingen zu sein. So sorgten zwei unglücklich abgefälschte Schüsse für den 2:1 Halbzeitstand. Die Antwort der Holzbiere, ein Freistoß von Wippich, schmetterte am Querbalken ab und auch Coach Mauch versuchte durch die Einwechslung von Sturmbomber Bauer neuen Schwung zu bringen. Doch wer nach der Halbzeit auf die große Aufholjagd des VfB wartete musste sich zunächst gedulden. Es benötigte zwei weitere Gegentore, sowie eine Rote Karte für die Hausherren, bis Scholz mit seinem 4:2 Anschlusstreffer zum Angriff bließ. Sein Tor bestrafte die Gastgeber nach dem Platzverweis direkt mit dem anschließenden Freistoß. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Scholz_Patrick-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Scholz_Patrick-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Ein Kopfballtor von Bauer sorgte nochmals für Spannung in den Schlussminuten, für mehr aber auch nicht. Somit verliert der VfB 05 sein erster Pflichtspiel im Jahr 2016. Durch den Sieg des FV Malsch konnte dieser nun punktgleich durch das bessere Torverhältnis am VfB vorbeiziehen. Am kommenden Sonntag gilt es dann aber wieder vor heimischer Kulisse gegen den Abstiegskandidaten aus Beiertheim drei Punkte einzufahren! Denn innerhalb von nur zwei Minuten drehten die Berghasen die Partie. Positiv zu berichten bleibt nur die Moral der Mannschaft, die sich nach 4:1 Rückstand auswärts nochmals herankämpfte. Neben dem Sturmduo Kosic/ Bauer zeigt sich auch Roadrunner Scholz in guter Form und ist mit seinem achten Saisontreffer bereits jetzt torgefährlicher als in den Jahren zuvor! <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Wippich, Hötzel, Stumpf (C), Schwab - Can, Akman, Jurado, Scholz - Bachmann, Kosic <br> <br>Bank: Pfeifauf - Bauer (38. Bachmann)- Ruf (59. Wippich)- Gebele (77. Stumpf)FC Viktoria Berghausen II - VfB 05 Knielingen II 1:2 ( 0:2 )Sun, 13 Mar 2016 21:43:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_283.htmlVfB II klettert auf Platz 4 <br> <br> <br>Durch einen knappen Auswärtssieg in Berghausen hält die Mannschaft Anschluss an den Relegationsplatz. <br> <br>Auf einem für ein gepfleges Fußballspiel unwürdigen "Rasenplatz" war Kampf und Wille von Anfang an sichtbar. Die ersten paar Minuten bestimmte das Heimteam, kam aber noch nicht gefährlich vor unser Tor. Den Rest der Halbzeit bestimmte unser Team. Julian Gebele konnte nach einem verlängerten Eckball den Ball behaupten und ihn rechts unten zur Führung einschießen. Wenige Minuten später dann schon das zweite Tor. Nach tollem Zuspiel Gebeles stand Markus Benz allein vor dem Tor und vollendete eiskalt. Die Hausherren kamen immer wieder durch Eckbälle zu Möglichkeiten. Einmal rettete Torhüter Rene Kühner glänzend, ein ander Mal flog der Ball direkt an den Querbalken. So ging es mit einer verdienten Führung in die Kabine. <br>In Hälfte 2 dann ganz anderes Bild. Die Heimmannschaft übernahm das Komando und unsere Mannschaft lies sich immer mehr in die eigene Hälfte drängen. Unsere Mannen nurnoch mit einzelnen, nicht zu Ende gespielten Kontern. Mit Siegeswillen und ein bisschen Glück blieb man bis zur 70. Minute ohne Gegentor. Plötzlich passte man einmal nicht richtig auf und schon stand es 1:2. Die Viktoria drängte auf den Ausgleich, doch der VfB nimmt letztendlich ein bisschen glücklich den "Dreier" mit ans Rheinufer. Die größte Chance auf den Ausgleich hatte das Heimteam in der 88. Minute, als Rene Kühner den von ihm selber verursachten Foulelfmeter parierte. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kuehner_Rene-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kuehner_Rene-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br> <br>Nun steht man mit zwei Zählern Rückstand bei einem Spiel mehr auf Tuchfühlung zum Relegationsplatz. Nächsten Sonntag kommt der Tabellenzwölfte aus Beiertheim in die Creditreform Arena, der jedoch am heutigen Sonntag den Tabellenführer aus Espanol mit 5:2 bezwang. <br> <br> <br>Aufstellung :Kühner - Ruf S. , Bertsche, Füchtner, Freymüller - Afsharinejad, Istrefi, Ghedela, Benz - Gebele, Raisch <br> <br>Bank :Heizmann, Schwall ( 46. Benz ), Gaju ( 66. Freymüller )Kamera an!Wed, 09 Mar 2016 19:32:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_282.html<a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Zimmermann_Nico-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Zimmermann_Nico-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Toller Beitrag von Baden TV GmbH über den Kickoff unserer Aktion mit Stickerstars und EDEKA - Rees. Klickt euch rein! <br> <br>http://www.baden-tv.com/mediathek/video/vfb-knielingen-hat-erstes-stickeralbum/ <br> <br>#nurdervfb #klebedeinentraumKlebe deinen TraumTue, 08 Mar 2016 15:38:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_281.htmlBeim VfB 05 Knielingen werden seit dem vergangenen Sonntag Träume wahr, denn sämtliche Spieler der Jugend und Senioren gibt es seitdem beim lokalen Edeka Rees in Knielingen und Neureut zu kaufen. Um die Aktion gebührend zu starten lud der Verein gestern zum Offiziellen Kickoff beim Heimspiel gegen den SC Wettersbach. Hunderte Knielinger trotzdem dem bescheidenen Wetter und pilgerten an den Frauenhäusleweg wo mit Anpfiff des Spiels das Sammelfieber ausbrach. <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20160308_154038_6685448038_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br> <br>Sofort strömten die Massen in den Jugendraum, wo bereits nach wenigen Minuten die Schreie "Ich hab´ dich schon Tim" oder ähnlich zu hören waren. Die Begeisterung der Jugendlichen war deutlich zu sehen. Ebenso ist die Vorfreude bereits jetzt riesengroß auf die individuell gestaltbaren T-Shirts oder Tassen, die man mit ausgewählten Sticker bedruckt in Kürze bestellen kann. Dem Wetters geschuldet flüchteten dann auch etliche Zuschauer des Seniorenspiels nach Drinnen um der Jugendabteilung mit einer Spende für ihr Kaffee- und Kuchenbuffet zu danken. Die Sticker gibt es nun für einen Preis von 80 Cent im 5er Pack zu kaufen. Das Sammelalbum gibt es bei einem Kauf von 5 Päckchen sogar gratis dazu und bei einem Einkauf im lokalen Edeka-Markt gibt es ebenso einen Sticker kostenlos dazu. Bestätigung für den Erfolg der Aktion waren nicht nur die vielen glücklichen Gesichert, sondern ebenfalls die bloßen Fakten in Form von knapp 3000 verkauften Stickerpäckchen bereits am ersten Tag. <br> <img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20160308_154200_653c448120_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br>Auch der Sportliche Rahmen passte an diesem Sonntag. Nachdem bereits die 1b mit 1:0 gegen den SCW gewinnen konnte gewann später die "Erste" ebenso das Spitzenspiel der Kreisliga Karlsruhe mit 2:1. Als Highlight für unsere F-junioren durften sie als Einlauflinder mit den Großen das Spielfeld betreten. Vor Spielbeginn war es jedoch nochmals ruhig in der Creditreform-Arena, als alle Anwesenden dem verstorbenen VfB Torhüter Christian Sult eine Gedenkminute widmeten. Speziell für dieses Spiel liefen Heim-, wie Gastmannschaft in schwarzen T-Shirts mit weißer "Sult Nr.1" Bedruckung auf.VfB 05 - SC Wettersbach 2:1 (1:1)Mon, 07 Mar 2016 09:41:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_280.html<a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Jurado_Andreas-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Jurado_Andreas-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Das erste Pflichtspiel im Jahr 2016 stand beim VfB 05 unter einem besonderen Stern. Zum einen freute sich ganz Knielingen auf den Kickoff der Stickeraktion und zum anderen gab es zu Spielbeginn nochmals einen Moment der absoluten Stille, als alle Anwesenden eine Gedenkminute Christian Sult widmeten. <br> <br>Das Spiel des 2. gegen den 4. der Kreisliga startete dann mit vielen Torraumszenen, jedoch ohne großen Glanz beider Mannschaften. Nach nur 15 gespielten Minuten dann der erste Rückschlag für die Holzbiere. SCW Verteidiger Anderer schlug einen optimistischen Ball aus gut 40 Metern in Richtung des knielinger Gehäuse. Zum Staunen aller Zuschauer wurde der all immer länger und flatterte am Ende über Torhüter Fritsch zum 0:1 ins Tor. Die Hausherren ließen sich vom Gegentreffer jedoch nicht beeindrucken und erarbeiteten sich weiter Ihre Chancen, ohne jedoch mal richtig gefährlich zu werden. Mitte der ersten Halbzeit passte sich das Spiel dann dem bescheidenen Wetter an und die Holzbiere mussten bis kurz vor dem wärmenden Pausentee warten, bis es endlich auch im SCW Tor zappelte. Der feurige Andreas Jurado lies einen Freistoß von der linken Außenseite Tango um 10 Mannen im 5er tanzen, wodurch sein Schuss zum gerechten 1:1 Halbzeitstand einschlug. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel gab es dann mehr gefährliche Szenen beider Mannschaften. Vor allem Freistöße durch Kosic, Wippich oder bei den Gästen durch Poppert sorgten immer wieder für Spannung. Nach gut 60. Spielminuten bekamen die Hausherren langsam Überwasser und drängten stärker auf den Führungstreffer. Für die Erlösung musste man allerdings bis 5 Minuten vor Schluss warten, als der eingewechselten Julian Gebele den Wert seinen Sammelstickers deutlich hochschraubte indem er im Gästestrafraum goldrichtig stand und einen abgeprallten Ball zum 2:1 Endstand einnetzte. Nach dieser Aktion hätte er sich sicher einen glitzernden Sticker verdient gehabt! <br> <br>Der VfB hält folglich weiter mit Spitzenreiter Kirchfeld Schritt und hält nach diesem Spiel Wettersbach mit sieben Punkten weiter auf Abstand. <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Wippich, Stumpf (C), Hötzel, Schwab - Can, Jurado, Akman, Scholz - Bachmann, Kosic <br> <br>Bank: Kühner, Gebele (65. Jurado), Freymüller (80. Scholz), Füchtner (90. Kosic), RufVfB 05 Knielingen II - SC Wettersbach II 1:0 (0:0)Sun, 06 Mar 2016 21:51:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_279.htmlVfB II hält Anschluss nach oben <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ruf_Sven-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ruf_Sven-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br> <br>Das erste Pflichtspiel des Jahres bestimmte der VfB in der Anfangsphase und kombinierte sich gut in Nähe des Gäste- Tores. Der letzte Pass konnte allerdings nie genau gespielt werden, sodass eine richtige Torchance noch nicht zustande kam. In der Folge kam der Gast aus Wettersbach durch leichte Knielinger Ballverlust mehrmals gefährlich vors VfB Gehäuse. Die Möglichkeiten parierte entweder Goalie Pfeifauf oder die Stürmer zielten am Tor vorbei. <br>In Hälfte Nr.2 bestimmte der VfB wieder die Partie. Endlich konnten immer wieder Chancen herauskombiniert werden, die der Gästekeeper aber entschärfen konnte. Nach ca. 60 Spielminuten erkämpfte sich Adrian Ehlinger den Ball und konnte nur durch ein Foul im Straßraum gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verschoss Julian Gebele jedoch. In der 70. Spielminute dann der erlösende Treffer. Nach einer starken Kombination tankte sich Linksverteidiger Ruf auf außen durch, zog zur Mitte und schlenzte den Ball unterhaltbar in die Maschen. Gegen Ende der Partie hätte man das Spiel ein paar mal entscheiden können, verwertete die Möglichkeiten aber nicht. In den letzten Minuten gab es nochmal Druck der Gäste. Mit viel Kampf, Wille und auch ein bisschen Glück konnte das Ergebnis über die Zeit gerettet werden. <br> <br> <br> <br>Nimmt man an der Tabellenzweite aus Neureut gewinnt sein ausgefallenes Spiel beim Vorletzten Wössingen hat man einen Rückstand von 5 Punkten auf den Relegationsplatz. Nächsten Sonntag reist man zum Tabellenvierten nach Berghausen. <br> <br> <br>Aufstellung : Pfeifauf - Ruf S. , Bertsche, Füchtner, Holz - Afsharinejad, Istrefi, Ghedela, Staiger - Gebele, Ehlinger <br> <br>Bank : Heizmann, Schwall ( 75. Ghedela ), Gaju, Albert, Raisch ( 63. Gebele )VfB 05 SammelalbumTue, 01 Mar 2016 15:30:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_278.htmlWir starten den Countdown! <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20160301_153148_1a72842708_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br> <br>Nur noch 5 Tage bis zum Start der Stickerstars Stickeraktion mit unserem Partner EDEKA - Rees! <br> <br>Am Sonntag den 06.03.2016, könnt ihr mit dem Anpfiff des Seniorenspiels VfB 05 gg. den SC Wettersbach um 15:00 Uhr die ersten Stickerpäckchen und Alben erwerben. <br> <br>Ab Montag sind das Album (inklusive 5 Stickerpacks) für 4,00? und die Stickerpacks (mit 5 Sticker pro Packung) für 0,80?, dann im Edeka Rees erhältlich. <br> <br>Zusätzlich bekommt Ihr einen Sticker pro 5 ? Einkaufswert Gratis dazu. <br> <br>Wir freuen uns auf Ihren Besuch.Vorbereitung erfolgreich beendet!Sun, 28 Feb 2016 10:26:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_277.htmlMit Siegen über zuletzt Stupferich und Au am Rhein konnten die Mannen vom Rheinufer eine sehr erfolgreiche Wintervorbereitung abschließen. Beide Seniorenteams haben sich viel für das Kalenderjahr 2016 vorgenommen und hier gilt es gleich in den Topspielen zu Beginn gegen Wettersbach vor hemischer Kulisse gut zu starten. Die Mannschaft von Markus Mauch (2.) geht mit einem Vorsprung von vier Punkten vor Wettersbach (4.)in das Rennen um die vorderen Plätze. <br>Die 1b (6.) zwar mit einem Plus von 2 Punkten im Vergelich zu den Gästen (7.), die jedoch noch mit einem Spiel weniger auf dem Konto. Mut machen solltre hier vor allem der deutliche 4:1 Sieg im Hinspiel am Tannweg. <br> <br>Als Rahmenprogramm gilt am Sonntag die Freude auf den"Kickoffevent" zum VfB 05 Knielingen Stickeralbum. Wir hoffen auf EURE Unterstützung und zahlreiches Erscheinen! <br> <br>#nurdervfbRangliste des Karlsruher FußballsMon, 22 Feb 2016 13:02:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_276.htmlDem VfB 05 Knielingen gelingt im jährlichen Ranking des Karlsruher Fußballs der Sprung auf Rang 9: "Aufgrund starker Leistungen beider Seniorenmannschaften schaffte der Traditionsverein, VfB 05 Knielingen, erstmals den Sprung in die Top-Ten unserer Rangliste (9.)." <br> <br>Den kompletten Bericht, bei dem auch auf die Leistungen der A und B Junioren eingegangen wird, könnt Ihr unter folgendem Link lesen: <br> <br>http://pfoschdeschuss.de/BeRa1602.htmlWenn Fußball zur Nebensache wird!Wed, 17 Feb 2016 12:20:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_275.htmlDer VfB 05 Knielingen trauert um seinen Spieler aber vor allem um den Menschen Christian Sult, der am vergangenen Montagabend überraschend verstarb. <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20160217_122153_e1ab708113_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br> <br>Christian Sult kam mit jungen 19 Jahren zum VfB und prägte den Verein in den folgenden 13 Jahren wie kaum ein anderer. Vom Abstieg in die A-Klasse, dem der Wiederaufstieg nur ein Jahr später folgte, bis hin zur Umsiedlung in das neue Sportgelände und der Pokalfinalteilnahme. Stets konnte man sich auf "Sulti" im Knielinger Gehäuse verlassen. Doch auch oder vor allem neben dem Platz wird man Christian Sult in Zukunft vermissen. Einen Fußballer, der seit Jahren im Mannschaftsrat zu finden war und seit Jahren die Mannschaftskasse gewissenhaft hütete. Christian war ein Fußballer der alten Schule, vor dem man als junger Fußballer noch Respekt hatte und der viel Wert auf die Gemeinschaft in der Mannschaft legte! So ist Christian Sult ein Paradebeispiel an Treue im Fußball, denn längst wurde er zu einem waschechten Knielinger und wird spielerisch wie menschlich allen Spielern, Betreuern und Fans als großes Vorbild in Erinnerung bleiben!VfB Motor kommt in Fahrt!Sun, 14 Feb 2016 10:16:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_272.htmlMit Siegen über KIT (5:1), FC Spöck (4:1) und Südstern (2:0) starteten die Holzbiere in das Sportjahr 2016. Lediglich die 1b musste sich mit 8:3 den Mannen aus Spessart geschlagen geben. Bereits am Mittwoch erwartet man den VfR Rheinsheim zum nächsten Test. <br> <br>#nurdervfbVfB 05 SammelalbumSun, 07 Feb 2016 11:16:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_271.htmlDas Sammelfieber bricht aus! <br> <br>Am 06.03. beginnt das Sammelfieber mit der Kickoffveranstaltung VfB 05 Sammelalbum! Bei Bewirtung und einem schönen Rahmenprogramm wird der offizielle Startschuss auf dem VfB 05 gegeben. <br> <br>Am 06.03. werden die Sammelalben auf dem VfB 05 erhältlich sein und von dort an können alle Mitglieder, Fans und Gönner die Sticker im 5er Pack für 80 Cent (+1 Sticker Gratis bei einem Einkaufswert von 5 Euro) bei unserem Partner EDEKA - Rees erhalten! <br> <br>Die Aktion ist nicht nur ein einmaliges Erlebnis für alle Beteiligten, mit dem Kauf unterstützten Sie zudem direkt die Vereinskasse des VfB 05, wodurch auch in Zukunft weitere Projekte und Investitionen gefördert werden können. <br> <br>Vielen Dank an unsere Partner Stickerstars,Edeka Rees, Heino Wild Photography, sowie allen Sponsoren und Unterstützern!Alle Mann an Bord!Fri, 05 Feb 2016 08:37:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_270.htmlDer VfB 05 Knielingen freut sich die hervorragende Arbeit mit seinem Trainergespann Markus Mauch, Matthias Fritsch und Kim Pallasch auch in der kommenden Saison fortsetzen zu können. Seit der Umsiedlung auf das neue Gelände ist die sportliche Entwicklung in beiden Seniorenmannschaften der Holzbiere nicht zu übersehen. Unterstützt wird das Trainergespann ab sofort vom neuen Teammanager Bernhard Tänzer, der mit Michael Meinzer ein echtes VfB-Original im Amt ablösen wird. <br> <br>Der VfB 05 bedankt sich nochmals bei Michael "Bifke" Meinzer für all seine Arbeit, die er in den letzten Jahren für den Verein aufgebracht hat und hofft, dass er auch weiterhin dem Verein erhalten bleibt! Bernhard Tänzer und dem gesamten Trainerteam wünschen wir hingegen nur das Beste bei allen anstehenden Entscheidungen und ein erfolgreiches Sportsjahr 2016! <br> <br>#nurdervfb #dervfbgreiftan #nobifkenopartyFuPa WintercheckThu, 04 Feb 2016 10:28:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_269.htmlFuPa Mittelbaden frägt und der VfB 05 antwortet in Person von SPA-Mitglied Nico Zimmermann! <br> <br>Das Gesamte Interview zur sportlichen Situation des VfB 05 und positiven, wie negativen Überraschungen der Kreisliga Karlsruhe könnt Ihr unter folgendem Link nachlesen: <br> <br>http://www.fupa.net/berichte/fupa-fragt-der-verein-antwortet-408260.html <br> <br>#nurdervfb #dervfbgreiftanJahreshauptversammlung VfB 05Sat, 30 Jan 2016 15:37:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_268.htmlBei der gestrigen Jahreshauptversammlung des VfB 05 standen gleich zwei feste Größen des Spielausschusses der Aktivität der Holzbiere nicht mehr zur Wahl. Zum Einen war dies Uwe Kostandin, der die Saison 15/16 noch als SPA-Mitglied beenden wird, sowie Michael "Bifke" Meinzer, der nach Jahren im Amt des Spielausschussvoritzenden unter stehenden Ovationen der Anwesenden verabschiedet wurde. Michael wird den Verein allerdings weiterhin als Beisitzer der Verwaltung unterstützen! "Neu" im Amt des Spielausschussvorsitzenden ist nun offiziell Bernhard Tänzer, der seit nahezu 20 Jahren allen VfB´lern als Spieler und Trainer in Erinnerung sein sollte. Ihm wünschen wir in seiner ersten Amtszeit ein glückliches Händchen bei all seinen anstehenden Entscheidungen. <br> <br>Weiter freut sich der VfB 05, dass bei den weitern Wahlen des Abends Theo Scholz (2. Vorsitzender), Michael Frank (Hauptkassier), Karl Wetzka (Platzkassier), sowie Matthias Fritsch und Nico Zimmermann (Spielausschussmitglieder) alle Ämter ohne Gegenstimmen gewählt wurden. <br> <br>Der Verein freut sich auch im Jahr 2016 auf ein erfolgreiches Sportsjahr und wünscht allen Mannschften viel Erfolg! <br> <br>#nurdervfb #dervfbgreiftan #nobifkenopartySpielerinterview Sven und Nico RufThu, 21 Jan 2016 18:08:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_267.htmlIn unserem zweiten "Doppelinterview" stellen sich zwei Mannen, die schon seit Urzeiten zum festen VfB Inventar gehören, den Fragen. Die Rede ist von den Brüdern Sven und Nico Ruf. Beide Akteure wurden in der VfB-Jugend "groß" und spielten bis auf wenige Jahre der Ausnahme (nur Nico) in ihrer gesamten Karriere für Schwarz-grün-weiß! Zu seinem persönlichen Saisonziel äußert sich Sven: "Ich habe mich in den letzten Jahren im Gegensatz zu den Anfängen meiner Seniorenkarriere stark entwickelt. Nun bin ich dabei auch mehr offensiv Aktionen zu bringen, wie es sich für einen Außenverteidiger eigentlich gehört. Mein persönliches Saisonziel ist es, mich hier noch weiter zu verbessern und gefährlicher für den Gegner zu werden, damit die Mannschaft noch größeren Druck bei offensiven Aktionen mit mir ausüben kann. Ein Highlight für diese Saison wäre der Anfang weiterer Tore in meiner Karriere." Sein Bruder Nico ergänzt zu seiner Person: "Das Wichtigste für mich ist in der Rückrunde verletzungsfrei zu bleiben, da die Vorrunde für mich mit 2 Verletzungen doch sehr durchwachsen war. Außerdem wäre es schön mal wieder zu netzen, der letzte Treffer ist immerhin auch schon wieder etwas her. Ein Highlight wäre natürlich noch das erste Mal den Pokal nach Knielingen zu holen!" <br> <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ruf_Nico-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ruf_Nico-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ruf_Sven-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ruf_Sven-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>VfB: Seit Jahrzehnten spielst du nun schon beim VfB, was war dein bitterster und was dein schönster Moment in grün-weiß? <br> <br>Sven: Wenn man so lange für einen Verein spielt gibt es von diesen Momenten jede Menge. Eines der bittersten Momente war wohl der Abstieg und der jahrelange Kellerkampf mit dem VFB-Knielingen. Schöne Momente hab´ ich dagegen jeden einzelnen Sonntag, wenn ich mit der geilsten Mannschaft die ich kenne auf dem Platz stehen darf und wir zusammen eine gute Leistung abliefern und den nächsten 3er sichern. <br> <br>VfB: Aus dem VfB-Inventar seid ihr seit Jahren nicht wegzudenken. Nun wird in wenigen Jahren ein dritter Ruf zu den Senioren stoßen. Werden wir mal alle 3 Rufs auf dem "Eis" erleben? <br> <br>Sven: Es freut uns natürlich, dass wir seit Jahren Stammspieler in der ersten und zweiten Mannschaft sind und der Rest des Teams und des Vereins viel Vertrauen in uns hat. <br> <br>Das hoffen wir. Gegen uns zwei machen wir es dem Gegner schon schwer genug .. aber zu dritt werden wir unschlagbar (lacht). Wir freuen uns beide schon darauf, die ersten Spiele zu dritt bestreiten zu dürfen. <br> <br>VfB: Kann sich Fabian auf die Unterstützung seiner Brüder freuen oder sollte er eher Angst vor der ersten "Jason Statham Grätsche" haben? <br> <br>Sven: Angst vor einem Zweikampf mit mir ist schon mal der richtige Weg um einen solchen gegen mich zu bestreiten. Manchmal reicht schon eine Kleinigkeit aus um den "Killermodus" in mir zu aktivieren und dann gibt?s kein Zurück mehr. Mein kleiner Bruder muss sich darüber jedoch keine Gedanken machen, er wird, wie auch mein großer Bruder davon nichts zu spüren bekommen. Wir werden unserer kleinen Bruder so gut wir können unterstützen um ihm einen guten Einstieg in den Seniorenbereich zu ermöglich, damit er seine sehr guten Leistungen des Jugendbereichs auch bei den Senioren fortführen kann. <br> <br>VfB: Nach Jahren im Amt des Kapitän wurde zu dieser Saison die Binde an Aaron und Enis weitergegeben. Ist die Entbindung des Amtes vielleicht sogar eine Befreiung, da du sicherlich weiter einer der Chefs auf dem Platz sein wirst aber nichtmehr den Druck von Außen hast? <br> <br>Nico: Meiner Meinung nach ist es ein Gewinn für die Mannschaft. Ich denke, dass ich immer noch der Gleiche Mann auf dem Feld bin, auch ohne Kapitänsbinde. Zudem kann das Amt des Spielführers junge Spieler nochmals antreiben und einen zusätzlichen Schub verleihen, mir ging es selbst ähnlich als ich damals mehr Verantwortung als Kapitän übernehmen durfte.Hallenturniere VfB 05Sat, 02 Jan 2016 15:10:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_266.htmlBevor die Mannen von Chefcoach Markus Mauch in die offizielle Rückrundenvorbereitung einsteigen, stehen noch zwei traditionelle Hallenturniere für die Holzbiere an. <br> <br>Zunächst bestreitet man am 09.01.2016 das Qualifikationsturnier des SV Spielberg in Langensteinbach. <br>Der aktuelle Spielplan ist unter folgendem Link zu finden: http://www.svl-fussball.de/tl_files/fM_k0007/201516/events/Hallenturnier_spielberg_quali.pdf <br> <br>Am darauffolgenden Wochenende tritt der VfB dann auf dem Turnier des SV Langensteinbach an. <br>Weitere Informationen gibt es unter: http://www.svl-fussball.de/index.php/nachrichten-leser/items/pistons-edeka-cup-1442.html <br> <br>#nurdervfbNeujahrgruß VfB 05Thu, 31 Dec 2015 10:54:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_265.htmlDer VfB 05 Knielingen kann stolz auf ein erfolgreiches Sportsjahr 2015 zurückblicken: <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20151231_105838_9d3d555918_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br> <br>Die "Erste" konnte mit Platz 2 in der Kreisliga die gestellten Erwartungen mehr als übertreffen und als kleines Zuckerle´ in das Karlsruher Kreispokalfinale einziehen! <br> <br>Nach überstandener Abstiegsrelegation in der Vorsaison entwickelt sich auch die "1b" prächtig und findet sich auf einem hervorragenden 6. Platz in der B3 wieder. <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20151231_105700_310c555820_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br>Der VfB 05 wünscht all seinen Mitgliedern, Gönnern und Fans einen erfolgreichen Start in das Sportjahr 2016 und hofft, dass alle Teams der Holzbiere ihre für das neue Jahr gesteckten Ziele erreichen werden! <br> <br>#nurdervfb<pubDate>Wed, 23 Dec 2015 16:21:00 +0100</pubDate><link>http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_264.html</link><description>Die Winterpause wird mit einem weiteren Doppelinterview gefüllt. Diesmal stellten sich die beiden Routiniers auf der Außenbahn Pascal Schwab und Steven Wippich den Fragen. Beide Spieler tragen seit Jahren das schwarz-grün-weiße Dress und waren bis auf wenige Jahre der Ausnahme in ihrer gesamten Karriere beim VfB 05 zu Hause! <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Wippich_Steven-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Wippich_Steven-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Pascal Schwab gibt als persönliches Saisonziel aus, die bisher gezeigte Leistung zu bestätigen und den Kreispokal zu gewinnen! <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Schwab_Pascal-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Schwab_Pascal-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Steven Wippich hingegen setzt sich folgenede Ziele: Ich möchte durch gute Leistungen noch mehr sportlichen Erfolg erreichen und natürlich unsere jungen Spieler animieren mitzuziehen. <br> <br>VfB: Steven, ein bekanntes Phänomen: Wenn man in´s Alter kommt, geht es bei den Positionen weiter in die Defensive. So sehen wir den glatzköpfigen Flügelflitzer immer wieder auf der Außenverteidiger Position. Wer hätte das gedacht? <br> <br>Wippich: Ich selbst am wenigsten aber ich habe mich schnell dran gewöhnt und mit Stumpf und Can an meiner Seite passt es super, da fällt einem die taktische Umstellung noch viel leichter. Und offensiv klappts ja auch noch (hehe). <br>In diesem Sinne kann man nur Positives draus ziehen. <br> <br>VfB: Pascal, auch du hast in dieser Saison schon einen Abstecher auf eine ?fremde? Position gemacht und als IV gespielt, "zu Hause" bist du jedoch auch auf der Außenverteidigerposition. Wir sehen nun in dieser Saison eine kleine Rotation auf der Außenverteidigerposition mir Ruf , Wippich und dir. Belebt dieser Konkurrenzkampf den Ehrgeiz auf dieser Position zu spielen? <br> <br>Schwab: Ja, auf jeden Fall, da jeder von uns drei schon bewiesen hat, dass er es verdient hat zu spielen. Persönlich finde ich es gut, dass es Konkurrenzkampf in dieser Saison gibt, obwohl keiner gerne auf der Bank sitzt, hilft es doch weiter die Leistungen bei jedem Einzelnen zu verbessern und wie sagt man so schön "Konkurrenz belebt das Geschäft" (lacht)! <br> <br>VfB: Steven hat es in dieser Saison bereits mehrfach vorgemacht: Wann dürfen die Holzbiere denn einmal ein Tor von Außenverteidiger Schwab bejubeln? <br> <br>Schwab: (lacht) Freuen würde es mich aufjedenfall, da es leider nicht so oft vor kommt, aber prinzipiell ist es nicht wichtig WER sondern DAS sie jemand schießt!!! <br> <br>VfB: Ihr wart beide im Mai 2014 auf dem Feld, als der VfB gegen Ettlingenweier im Pokalfinale unterging. In wieweit ist die Mannschaft seither gereift und nun bereit für den Pott? <br> <br>Wippich: Es war damals echt bitter für uns aber ich bin voller Zuversicht, dass uns das kein zweites mal passieren wird. <br>Wir sind viel geschlossener geworden und reden auch viel mehr auf dem Platz. Ich finde auch, dass wir Fußballerisch einen großen Sprung gemacht haben und auch erfahrener geworden sind. Dies spiegelt im Moment die Tabelle wieder. <br>Ich denke das wir dieses Finale auch ganz anders angehen werden und mit so einem Team sollten wir den Pokal holen. <br> <br>Schwab: Obwohl das damals seit langen Jahren für den Verein und für viele Spieler ihr erstes Finale war und man trotzdem stolz sein konnte es erreicht zu haben, war es doch sehr schmerzhaft so bzw. überhaupt zu verlieren. Ich finde es umso beeindruckender, dass wir wieder das Finale erreichen konnte, daran sieht man wie sehr die Mannschaft und der Verein in den letzten Jahren gereift ist und da etwas tolles zusammengewachsen ist! <br>Ich bin überzeugt dass wir im kommenden Finale ein ganz anderes Spiel sehen werden, wie dass vergangene.</description></item><item><title>Winterfahrplan VfB 05Wed, 09 Dec 2015 10:16:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_263.htmlDie Mannen vom Rheinufer befinden sich derzeit in ihrer wohlverdienten Winterpause. Allzulange sollte man sich jedoch nicht auf den Lorbeeren der Hinrunde ausruhen. Ab dem 22.01.2016 heißt es wieder schwitzen um die ehrgeizigen Ziele zu erreichen ehe am 06.03.2016 dann bereits das erste Pflichtspiel gegen den SC Wettersbach vor heimischer Kulisse ansteht! <br> <br>Alle Testspiele findet ihr online über unsere Homepage: <br> <br>http://vfb.ligaweb.de/html_page_02.htmlFC Espanol Karlsruhe II - VfB 05 Knielingen II 2:2 ( 1:1 )Sun, 06 Dec 2015 22:34:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_262.htmlLast Minute Tor durch Freymüller sichert 1b einen Punkt beim Tabellenführer <br> <br>Den besseren Einstieg in die Partie hatte der FC Espanol und konnte dadurch die Anfangsphase dominieren. Die Holzbiere konzentrierten sich zunächst darauf, sicher zu stehen und versuchten, durch Kontern, Nadelstiche nach vorne zu setzen. So kam es dass der VFB bereits in der 6 Minute durch einen Treffer von Julian Gebele in Führung ging. Auch danach machten die ?Spanier? weiter das Spiel. In der 15 Minute wurde die VFB-Hintermannschaft durch einen schönen Pass ausgehebelt und Sascha Benda vollstreckte eiskalt. Kurz darauf hatte Tobias Schwall die große Chance, die Holzbiere wieder in Führung zu bringen, doch er vergab freistehend vor dem Schlussmann. Bis zur Pause konnte Fabian Pfeifauf noch den ein oder anderen Schuss parieren und somit ging es mit 1:1 in die Pause. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Freymueller_Pascal-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Freymueller_Pascal-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Nach der Halbzeit schlichen sich einige Unkonzentriertheiten bei den Knielingern ein, sodass man viele unnötige Ballverluste hatte. So tat man sich schwer, gute Chancen zu erspielen. Zudem ließ man es zu, dass Espanol immer wieder gefährlich vors Tor kam, welche jedoch des Öfteren an Fabian Pfeifauf scheiterten. In der 87ten Minute landete ein abgefälschter Freistoß von Benda bei Pfeiffer, welcher zur Führung für den FC Espanol einschob. Als keiner mehr an einen Punktgewinn glaubte, folgte doch noch der umjubelte Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit. Sven Ruf schoss aus der Distanz auf das Gehäuse der Gastgeber und der Torhüter konnten den Ball nur nach Außen prallen lassen. Dieser landete bei Pascal Freymüller, welcher aus spitzem Winkel zum 2:2 Endstand einschob. <br> <br>Nun geht man mit 31 Punkten in die wohlverdiente Winterpause und kann auf eine sehr starke Hinrunde Zurückblicken. Nach Abstiegskampf im letzten Jahr steht an nun im oberen Tabellendrittel und kann eventuell noch oben angreifen. Dazu benötigt es jedoch eine mindestens genauso starke Rückrunde wie die Hinrunde. Die Rückrunde beginnt für unsere Jungs am 6.03.2016 mit einem Heimspiel gegen den SC Wettersbach. <br> <br>Aufstellung: <br> <br>Pfeifauf - Ruf,Heizmann,Bertsche,Freymüller - Istrefi,Afsharinejad,Holz,Gebele,Ghedela - Schwall <br> <br>Bank: Staiger( 76. Ghedela),Wagner ( 68. Schwall) ,WittichVfB 05 - FC West KA 4:3 (2:2)Sun, 06 Dec 2015 22:07:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_261.htmlVfB sichert sich "Vizeherbstmeisterschaft" <br> <br>Im letzten Spiel des Kalenderjahres sollte ein Sieg des VfB 05 genügen um den zweiten Platz der Kreisliga aus eigener Kraft zu behaupten. Doch nachdem sich im vergangenen Spiel Ruf und Can dem VfB-Lazarett (Hötzel, Kaib, Stumpf, etc.) anschlossen, sowie Jurado noch während der ersten Halbzeit durch Derr ersetzt werden musste, standen die Zeichen nicht ganz optimal. <br> <br>Der VfB fand trotz eines schmierigen Geläuf ordentlich in die Partie und konnte die ersten Chancen durch Sturmbomber Bauer im Notizheft vermerken. Die Antwort der Gäste schlug wie ein Paukenschlag ein: Krahl fasste sich aus 20 Metern ein Herz und versenkte einen Flatterball in´s Herz der knielinger Ambitionen zum 0:1. Die Hausherren zeigten mit einer starken und schnellen Reaktion, dass man nicht umsonst auf dem zweiten Tabellenplatz hausiert. Nach einem abgefälschten Schuss von Jurado steht Scholz bereit und erzielt den umjubelten Ausgleichstreffer. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kosic_Michael-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kosic_Michael-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>Es folgte nun eine Powerplayphase der Holzbiere, in der man es verpasste frühzeitig die Führung zu erzielen. So behielt man eine nun harmlosere Gästemannschaft weiter am Leben. Doch dann war es soweit, Nach Flanke Scholz verpasste Kosic noch am kurzen Pfosten, der aufgerückte Wippich dankte am langen Pfosten und feierte seinen dritten Saisontreffer mit dem 2:1. Doch der Gast vom FC West ließ sich nicht hängen. Kurz vor dem Pausentee schlich sich Maier nach Freistoß aus dem Halbfeld der VfB-Abwehr davon und schob frei vor Fritsch zum 2:2 Halbzeitpfiff ein. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel ließ sich der spielerische Glanz des ersten Spielabschnittes vermissen. Durch viele kleine strittige Situationen entwickelte sich allerdings ein waschechter "Derbycharacter". Zum Unmut der Heimfans stand nun langsam Torhüter immer wieder im Fokus. Er hielt mit seinen Paraden im "1gg1" u.a. zweimal gegen Maier seine Mannen im Spiel. Doch eine Viertelstunde vor Abpfiff musste er sich dann auch geschlagen geben, als Krahl zur 2:3 Gästeführung traf. Hoffung auf ein Erneutes Comeback der VfB´ler suchte man vergebens in den Gesichtern der Grün-Weißen und doch kämpfte man sich irgendwie wieder zurück in die Partie. Und wenn aus dem Spiel nichts geht, dann darf Michael Kosic auch mal einen Freistoß aus 25 Metern direkt verwandeln! Die Perle vom Rheinufer konnte sich über den Ausgleich und seinen 10. Saisontreffer freuen. Fünf Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit stand Kosic erneut im Fokus der Anwesenden. Nachdem der Unparteiische auf Handelfmeter zu Gunsten der Heimmannschaft entschied, versenkte Kosic die Pille zum erlösenden 4:3 Endstand. <br> <br>Der VfB erkämpft sich ganz wichtige drei Punkte und verabschiedet sich somit auf einem hervorragenden zweiten Tabellenplatz in die Winterpause. <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Schwab, Matos, Füchtner, Wippich - Bachmann, Akman, Jurado, Scholz - Bauer, Kosic <br> <br>Bank: Pfeifauf, Gebele (86. Bauer), Ehlinger (75. Derr), Derr (30. Jurado)Neuzugang an der SeitenlinieFri, 04 Dec 2015 09:35:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_260.htmlDer VfB 05 Knielingen freut sich die Verpflichtung des Physiotherapeuten Heimo Feuerstein bekanntgeben zu können. <br>Heimo wird der Mannschaft bei größeren und kleineren Blessuren bei Spiel und Training mit professioneller Hilfe zur Seite stehen! <br> <br>Willkommen an Bord! #nurdervfbTSV Auerbach II - VfB 05 Knielingen II 2:3 ( 2:0)Mon, 30 Nov 2015 15:49:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_259.htmlStarke zweite Hälfte sichert Reserve drei Punkte in Auerbach <br>Nachdem man am vergangenen Sonntag, in einem verrückten Spiel in Beiertheim, gewinnen konnte, hatte man heute die Chance beim direkten Konkurrenten aus Auerbach, sich im oberen Tabellendrittel festzusetzen und zu zeigen, dass man zu recht dort steht. <br> <br>Die Holzbiere taten sich zunächst schwer, in die Partie zu finden und ließen somit die Gäste die Anfangsphase dominieren. Auerbach hatte zwar mehr Spielanteile, konnte sich jedoch keine klaren Torchancen herausspielen. In der siebten Minute rutsche ein langer Ball VFB-Keeper Pfeifauf durch die Hände und landete somit zum 1:0 im Tor. In der Folge das selbe Bild. Auerbach machte das Spiel, ohne sich Großchancen zu erspielen und der VFB konzentrierte sich aufs Kontern. So kamen unsere Jungs immer wieder zu guten Torchancen, welche jedoch nicht genutzt wurden. In der 32. Spielminute sorgte mal wieder eine Standartsituation zum 2:0 für Auerbach. Nach einer Ecke agierte man zu passiv und lies Erik Steinhagen frei zum Kopfball kommen, welcher dankend annahm und versenkte. Bis zur Pause geschah nicht mehr viel und somit blieb es beim 2:0 für die Heimmannschaft. <br> <br>Nach dem Pausentee und mit neuer Motivation riss man gleich zu Beginn die Partie an sich und zeigte, dass man noch an die Wende glaubte. Man war nun die fittere und robustere Mannschaft und kam so bereits in der 52. Minute zum Anschlusstreffer durch Julian Gebele, welcher ,nach feinem Zuspiel in den Strafraum, den Auerbacher-Schlussmann gekonnt umspielte und eiskalt einschob. Daraufhin setzte man alles daran, noch etwas Zählbares aus Auerbach entführen zu können. In der Folge hatten die Holzbiere mehr vom Spiel und ließen immer wieder gute Chancen aus. So kam es, dass in der 67 Minute eine Flanke von Gebele vom Auerbacher Innenverteidiger selbst zum 2:2 in das Tor befördert wurde. In der Schlussphase fand man ein ausgeglichenes Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten, vor. Nach Ablauf der regulären Spielzeit wird der eingewechselte Wagner durch die weit aufgerückte Auerbacher Defensive geschickt und lief daraufhin allein auf den Keeper zu. Wagner blieb cool und schob zur 3:2 Führung für unsere Mannen ein. Wenige Momente später pfiff der Schiedsrichter ab. Am Ende hieß es 2:3 für die Holzbiere durch eine starke Leistung in der zweiten Hälfte. <br> <br>Aufgrund der drei Punkte konnte man mit Auerbach gleichziehen und liegt nun mit 30 Punkten, nur drei Punkte hinter Platz 2, auf Rang 6 und hat somit eine gute Ausgangssituation für die Rückrunde. Nächsten Sonntag reißt man am letzten Spieltag vor der Winterpause, zum Tabellenführer Espanol Karlsruhe 2. <br> <br>Aufstellung: <br>Pfeifauf-Wittich,Füchtner,Heizmann,Freymüller-Istrefi,Afsharinejad,Holz,Gebele,Ghedela-Schwall <br>Bank: <br>Staiger( 46. Wittich), Wagner ( 85. Gebele), Bertsche ( 71. Schwall)TSV Auerbach - VfB 05 2:2 (1:1)Mon, 30 Nov 2015 09:59:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_258.htmlRevanche nicht ganz geglückt! <br> <br>Der TSV Auerbach brachte dem VfB 05 die bisher einzige Heimniederlage der laufenden Saison bei. Dementsprechend groß war die Wut im Bauch, mit der man an die Grenze des Fußballkreises reiste. Die Vorzeichen sollten allerdings nicht die besten sein, denn mit Kaib, Stumpf und Hötzel fehlten drei gestandene Mannen aus der VfB-Innenverteidigung im Aufgebot. Dem nicht genug verletzte sich Außenverteidiger Ruf kurz nach Anpfiff am Nasenbein und musste verletzt ausgewechselt werden. Der VfB 05 wünscht all seinen verletzten Spielern auf diesem Wege eine rasche Genesung! <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Scholz_Patrick-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Scholz_Patrick-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Passend zur Ausgangssituation: der unglückliche und frühe Rückstand nach einem Eckball für den TSV. Bei windigen Verhältnissen verschätzte sich Fritsch im VfB-Kasten und Wippich war bei seinem Rettungsversuch auf der Linie gut zehn Zentimeter zu klein. Unbeeindruckt vom Rückstand hatten die Gäste einen aggressiven und offensiven Start in die Partie. Der zeitnahe Ausgleich durch Scholz nach nur 23. Minuten. Nach mustergültigem Spielaufbau des VfB war es letztendlich Kosic der mit seinem siebten Assist Flügelflitzer Scholz fand. Scholz, allein auf weiter Flur, lupfte mit dem Außenspann das Runde zum 1:1 in den Kasten des TSV. Der mangelnden Chancenverwertung des VfB war es geschuldet, dass es beim 1:1 Halbzeitstand blieb, denn nach dem Ausgleich folgten gut 10 bis 12 Minuten Powerplay der Gäste. <br> <br>Auch nach dem wärmenden Pausentee war der VfB die taktangebende Mannschaft, die Hausherren allerdings trotzdem immer mal wieder mit gefährlichen Aktionen. Als dann Sturmbomber Bauer nach 65. Minuten einen Eckball von Michael Kosic in´s Netz zur 2.1 Führung donnerte, war die Erleichterung der Grün-Weißen deutlich spürbar. Die Freude hielt aber nicht lange, denn nur fünf Minuten später stand Marc Lachenmaier zwischen Schwab und Matos blank und bescherte seinen Mannen den 2:2 Endstand per Kopf. <br> <br>Der VfB im Gesamten die Mannschaft, die den Sieg etwas mehr verdient gehabt hätte, sollte jedoch nicht unzufrieden mit einer Punkteteiliung bei einem Team aus der Spitzengruppe sein. Zudem profitierte man vom "Remisspieltag" der Kreisliga und kann nun am kommenden Sonntag durch einen Sieg am heimischen Frauenhäusleweg gegen die FC West aus eigener Kraft auf dem Relegationsplatz überwintern! <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Ruf, Schwab, Matos, Wippich - Can, Akman (C), Jurado, Scholz - Bauer, Kosic <br> <br>Bank: Kühner, Füchtner, Gebele (85. Can), Ehlinger (80. Kosic), Bachmann (5. Ruf)SVK Beiertheim - VfB 05 0:3 (0:0)Mon, 23 Nov 2015 10:49:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_257.htmlHolzbiere drehen in Halbzeit zwei auf! <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Nachdem der VfB auf fremdem Geläuf zuletzt unglücklich agierte und in Malsch eine 2:0 Führung verspielte, sowie in Spöck 5:2 unter die Räder kam, galt es am vergangenen Sonntag die "Pflichtaufgabe" in Beiertheim zu bewältigen. Dass man die Hausherren von der Europahalle nicht unterschätzen sollte zeigten sie bei ihrem Sieg über Tabellenführer Fortuna Kirchfeld. In einem immer noch sehr engen Spitzenfeld der Kreisliga sollte man sich allerdings keine weiteren Ausrutscher in der Ferne erlauben. <br> <br>Doch bereits zum Pausentee konnte man noch keinen überschwänglichen Jubel erwarten. Beide Teams durften sich bei einem Halbzeitstand von 0:0 für den zweiten Spielabschnitt neu orientieren. Der VfB zeigte dann, dass man den zweiten Platz nicht auf der Kirmes gewonnen hat und legte an Tempo zu. <br> <br>Nach 60. Spielminuten wurde Kosic nach einem Dribbling von der SVK-Abwehr zu Fall gebracht. Can erkannte die Situation am schnellsten und schob mit links ins lange Eck des SVK Gehäuses ein. Nur sechs Minuten später konnten die Zuschauer den nächsten Streich des VfB beklatschen. Erneut war es die Perle vom Rheinufer, Michael Kosic, der den VfB Angriff einleitete. Auf seinen langen Ball folgte Bauer, der die 2:0 Führung erzielte. <br> <br>Bauer, der nun im dritten Spiel in Folge für die Holzbiere netzte hatte nicht genug und steuerte elf Minuten später Saisontreffer Neun bei. Nach Balleroberung des eingewechselten Ehlinger folgt ein starker Antritt mit anschließendem Assist auf Bauer, der aus fünf Metern nur noch einschieben muss. Mit dem 3:0 Endstandtreffer zieht Bauer nun bis auf ein Tor in der internen Torjägerliste auf Kosic auf. <br> <br>Zu Hinrundenende findet sich der VfB nun also auf dem zweiten Tabellenplatz wieder. Um diesen Platz über die Winterpause zu bewahren gilt es in den kommenden Wochen die unangenehmen Gegner aus Auerbach und vom FC West in die Schranken zu weisen und das Spieljahr 2015 positiv zu beenden. <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Wippich, Hötzel, Stumpf (C), Schwab - Bachmann, Akman, Jurado, Can - Bauer, Kosic <br> <br>Bank: Pfeifauf, Ruf, Scholz, Ehlinger (65. Bachmann), Matos (85. Stumpf)SV K Beiertheim II - VfB 05 Knielingen II 4:5 ( 3:4 )Sun, 22 Nov 2015 20:43:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_256.htmlVfB siegt in turbulentem Spiel <br> <br> <br>Um den Anschluss an höhere Tabellenregionen nicht zu verlieren musste gegen den SV K Beiertheim ein Sieg her. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ghedela_Huruy-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Ghedela_Huruy-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Bereits mit den ersten Angriff konnte Tobias Schwall im Strafraum nur per Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Huruy Ghedela souverän ( 1.Min ). Das von vielen Abspielfehlern geprägte Match entwickelte sich nun zum Torfestival. In der 8. Spielminute kamen die Gastgeber zum Ausgleichstreffer, ebenfalls per Foulelfmeter. Binnen 3 Minuten schossen sich unsere Mannen auf die Siegerstraße. Julian Gebele und Tobias Schwall schraubten das Ergebnis auf 3:1 ( 15. / 18. Minute ). Wer nun dachte das Zwischenergebnis sei schon die Vorentscheidung, wurde eines besseren belehrt. Zwar konnte der VfB immr wieder einige Chancen herausarbeiten, doch für die Tore sorgten die Gastgeber ( 27. / 33. Minute ). Damit für den ersten Durchgang noch nicht genug. Nach 35 gespielten Minuten kam der VfB zur Pausenführung. Eine scharfe Flanke wurde von einem Beiertheimer Verteidiger ins Tor gelenkt. <br>Im zweiten Durchgang ging es dann etwas ruhiger zu. 15 Minuten vor Schluss sorgte Julian Gebele für die vermeintliche Vorentscheidung zum 3:5. Kurze Zeit später kamen die Hausherren nochmal ran. Der VfB brachte jedoch die knappe Führung relativ sicher über den Rest der Partie. <br> <br> <br>Nach 15 Spieltagen steht man auf einem guten 6. Tabellenplatz. Nächsten Sonntag gastiert unsere Mannschaft beim Tabellenvierten aus Auerbach, mit denen man bei einem Sieg gleichziehen könnte. <br> <br> <br>Aufstellung : Sult - Ruf S. , Matos, Heizmann, Freymüller - Afsharinejad, Istrefi, Ghedela, Holz - Gebele, Schwall <br> <br>Bank :Staiger ( 85. Ghedela ), Rupp ( 73. Heizmann ), Kühner ( 90. Gebele ), SchwanderDer VfB trauert um Andreas RylFri, 20 Nov 2015 20:41:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_255.htmlDer VfB 05 Knielingen trauert um sein Mitglied, stellvertretenden Platzkassier und Edelfan Andreas Ryl. <br> <br>Andreas begleitete seit Jahren die Senioren des VfB 05 bei Wind und Wetter zu jedem Spiel und eroberte durch seine unvergleichliche Art die knielinger Herzen. Seit September 2013 stand der Berliner mit Fahne und Megafon am Spielfeldrand und machte sich schnell einen Namen als Edelfan der Grün-Weißen. Auch Abseits des Spielfeldes fand Andreas Anschluss und stieg somit auch in das Amt des stellvertretenden Platzkassiers ein. <br> <br>Wir werden die gute Laune, Hilfsbereitschaft und Anfeuerungsrufe von Andreas schmerzlich vermissen und wünschen seiner Familie nur das Beste! <br> <br>Die Beerdigung findet am Mittwoch den 25. November um 11 Uhr auf dem knielinger Friedhof statt. Von Beileidsbekundungen am Grab bittet die Familie abzusehen. <br> <br>Ruhe in Frieden!TV Spöck - VfB 05 5:2 (1:2)Mon, 16 Nov 2015 09:34:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_254.htmlHolzbiere von der Rolle! <br> <br>In einem 6-Punkte-Spiel gastierte der VfB 05 am gestrigen Sonntag beim TV Spöck. Die Hausherren mit dem Zwang gewinnen zu müssen um die Spitzengruppe der Kreisliga nicht aus den Augen zu verlieren. Die Holzbiere, derzeit auf Rang zwei, hätten im Gegenzug eine deutliche Lücke durch einen Sieg zum TV aufkommen lassen können. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Bauer_Manuel-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Doch bereits früh sah nicht viel nach einem Auswärtssieg für die Mannen um Kapitän Aaron Stumpf aus. Die 05´er, die wohl ihre Schwimmärmel am Frauenhäusleweg vergessen hatten "schwammen" förmlich in der eigenen Spielhälfte und hatten Glück nicht schon früh in Rückstand zu geraten. Nach 28. Minuten klingelte es dann aber doch erstmals im VfB-Kasten und Dominik Berger brachte die Hausherren verdient in Front. Der VfB zum derzeitigen Zeitpunkt komplett von der Rolle. Eine hohe Fehlpassquote ermöglichte nicht das gewohnt variable und schnelle knielinger Aufbauspiel. "Wir sind über die kompletten 90 Minuten nicht im Spiel gewesen," stellt Trainer Mauch ernüchternd fest. <br> <br>Mit einem Doppelschlag wie aus dem nichts zeigten die Grün-Weißen jedoch kurz vor dem Pausentee, dass auch in einem schlechten Spiel jederzeit mit dem VfB zu rechnen ist. Nachdem Kosic in der 43. Spielminute per Elfmeter seinen Kollegen den Ausgleich bescherte, konnte Bauer in einer starken Einzelaktion nur wenig später die 2:1 Führung markieren. Unterm Strich allerdings eine mehr als schmeichelhafte Halbzeitführung für den VfB. <br> <br>Zu allem Ärgernis schaffte man es nicht den Schwung des Doppelschlags mit in die zweite Spielhälfte zu nehmen und ging auch im zweiten Spielabschnitt "unter". Tore in der 58., 62., 68., und 78. Minute ließen eine (auch in der Höhe) verdiente 5:2 Niederlage notieren. <br> <br>Nun gilt es unter der Woche den Kopf frei zu bekommen und am nächsten Sonntag beim SVK Beiertheim den nächsten 3´er einzufahren. Immerhin profitierte man an diesem Wochenende von den Ergebnissen auf fremden Geläufen und behält weiterhin den zweiten Tabellenplatz inne. <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Wippich, Hötzel, Stumpf (C), Ruf - Scholz, Akman, Jurado, Can - Kosic, Bauer <br> <br>Bank: Derr (74. Ruf), Bachmann (78. Kosic), Schwab (78. Wippich)TV Spöck II - VfB 05 Knielingen II 0:2 (0:1)Sun, 15 Nov 2015 21:11:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_253.htmlSchwalls Doppelpack lässt Knielinger jubeln <br> <br> <br>Trotz keiner guten Leistung am letzten Wochenende konnte man das Spiel gegen den Tabellenletzten aus Wössingen für sich entscheiden. Heute war das klare Ziel die Leistung von den Spieltagen davor abzurufen. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kuehner_Rene-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Kuehner_Rene-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Die ersten 10 Minuten des Spiel gingen an den TV Spöck, die sich jedoch keine nennenstwerten Torchancen erarbeiten konnten. Nun endlich kam der VfB besser ins Spiel, immer wieder wurden kleinere Gelegenheiten herausgespielt, jedoch nicht genutzt. Nach etwa 30 Minuten kam die Heimmannschaft zu ihrer ersten Großchance. Ein satter Schuss aus 25m traf den Pfosten des VfB- Gehäuses. In der 35. Minute endlich der Führungstreffer für unser Team. Ein Freistoß von der Halbposition köpfe Tobias Schwall aus 5m ins lange Eck. Bis zum Pausenpfiff blieb das Spiel weiter chancenarm. <br> <br>Von Beginn der zweiten Halbzeit an übernahm der VfB noch mehr das Kommando. Die Chancen, die man sich rausspielen konnte wurden allerdings nicht genutzt. In der 55.Minute konnte wiederum Stürmer Schwall das Tornetz zappeln lassen. Nachdem sein erster Schuss von einem Abwehrspieler abgewehrt wurde, konnte er den den Nachschuss verwandeln und somit seinen zweiten Treffer erzielen. Ein unnötiges Foul unserer Hintermannschaft im Strafraum bedeutete einen Elfmeter für die Stutenseer. Die Chance zum Anschlusstreffer schoss der TV- Stürmer aber am Tor vorbei. So blieb es bis zum Ende bei der 2- Tore Führung. <br> <br>Nach langer Zeit konnte endlich mal wieder hinten die Null stehen. Nach 14 Spielen steht die ?Zweite? auf dem 7. Tabellenplatz. Nächsten Sonntag gastiert man beim SVK Beiertheim. <br> <br> <br>Aufstellung : Kühner - Ruf S. , Füchtner, Heizmann, Matos - Afsharinejad, Istrefi, Ghedela, Holz - <br>Gebele ( 85. Staiger ), Schwall <br> <br>Bank :Pfeifauf, Schwander, Rupp, WittichVfB 05 - FV Wössingen 5:1 (3:0)Mon, 09 Nov 2015 08:49:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_252.htmlHolzbiere erobern Platz 2 zurück! <br> <br>Am vergangenen Sonntag hatte der VfB die "unangenehme Aufgabe" ein Team aus der Abstiegsregion am Frauenhäusleweg zu empfangen. Die Gäste aus Wössingen sicherlich mit der Absicht den ein oder anderen Punkt zu stibitzen mussten ihre Hoffnungen bereits zur Halbzeit begraben. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Scholz_Patrick-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Scholz_Patrick-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Es dauerte zwar eine gute halbe Stunde bis der Holzbiere-Motor auf Betriebstemperatur war, dann kam es jedoch Schlag auf Schlag. Die beste Chance in der Anfangsphase ließ zuvor Can aus, der zunächst den Gästekeeper umspielte, das Leder dann jedoch meterweit in Richtung Edeka beförderte. Nach 29 Minuten schnappte sich Jurado dann den Ball bei Freistoß nahe der Auslinie. Seine Flanke fand Bauer, der per Kopf auf Scholz zur 1:0 Führung auflegte. Nur drei Minuten später machte es Can dann besser als zuvor und netzte, erneut im 1 gegen 1, zum 2:0 ein. Dass der VfB 05 Knielingen in dieser Saison auch über torgefährliche Verteidiger verfügt demonstrierte Steven Wippich in der 35. Minute. Getragen von seiner aerodynamischen Frisur setzte er noch in der eigenen Hälfte zu seinem sensationellen Sololauf an und vollendete mit seinem (vermeintlich) schwachen rechten Fuß zum 3:0 Halbzeitpfiff. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel waren die Hausherren bemüht den Deckel endgültig auf diese Partie zu setzten. Dieses Vorhaben ging schnell auf, als Kosic kurz nach Wiederanpfiff einen Heber knapp neben das Tor gesetzt hätte, der kämpferisch starke Bauer den Ball jedoch noch erlaufen konnte und seinen 5. Saisontreffer in den Notizheften vermerkte. Das zwischenzeitliche Saisontor erzielte dann nach 57 gespielten Minuten Michael Kosic persönlich, was zur Folge hatte, dass die komplette Offensive der Hausherren an diesem Nachmittag jeweils einen Treffer zu verzeichnen hatte. <br> <br>Für den aus knielinger Sicht sehr ärgerlichen Anschlusstreffer zum 5:1 sorgte Neimayer drei Minuten vor dem Abpfiff für seine Mannen aus Wössingen. Abschließend bleibt jedoch ein, auch in der Höhe, verdienter Pflichtsieg für den VfB 05, der sich mit diesem Sieg erneut auf den Relegationsplatz befördert. Am kommenden Wochenende reisen die Mauch-Mannen zum 6 Punkte hinter dem VfB liegenden TV Spöck, wo man mit Trainer Bückert auf einen Mann mit knielinger Vergangenheit trifft. <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Wippich, Stumpf (C), Hötzel, Ruf - Can, Akman, Jurado, Scholz - Kosic, Bauer <br> <br>Bank: Pfeifauf, Bachmann (Can), Schwab (Kosic), Derr (Jurado), Schwab (Wippich)VfB 05 Knielingen II - FV Wössingen II 4:1 ( 1:0 )Sun, 08 Nov 2015 22:57:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_251.htmlNachdem man am vergangenen Sonntag drei Punkte aus Malsch entführen konnte, galt es heute den Pflichtsieg gegen das Tabellenschlusslicht, mit lediglich zwei Zählern auf dem Konto, einzufahren. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Gebele_Julian-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Gebele_Julian-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Zu Beginn der Partie taten sich beide Mannschaften schwer ins Spiel zu finden. Somit dauerte es auch bis zur 15 Minute, bis der VFB die erste gute Torchance verbuchen konnte. Julian Gebele lief allein auf den Gästekeeper zu, konnte diesen umspielen, schoss jedoch unglücklich am Tor vorbei. Auch in der 25ten Spielminute war es Gebele, welcher die nächste Torchance vergab. Dieser setzte sich im Strafraum stark gegen seinen Gegenspieler durch, sein Schuss jedoch konnte vom Wössinger Schlussmann pariert werden. Nach 40 gespielten Minuten wird Julian Gebele im Strafraum in Szenen gesetzt, doch wieder landete sein Schuss neben dem Tor. Zwei Minuten später schickte Besart Istrefi, mit einem schönen Zuspiel, Kapitän Holz in den Strafraum, welcher daraufhin den herauseilenden Torhüter umkurvte und eiskalt zur 1:0 Führung einschob. Mit diesem Zwischenstand ging es somit auch in die Kabinen zum Pausentee. <br>Nach dem Seitenwechsel schien es, als ob die Pallasch Truppe gedanklich noch in der Kabine war. Man lies unnötiger Weiße die Gäste in die Partie kommen, welche sich immer mehr dem Knielinger Gehäuse annäherten. In dieser Phase der Partie waren die Spielanteile somit ausgeglichen. Nach 55 Minuten wird Tobias Schwall in Richtung des Keepers geschickt, sein Schuss fand den Weg ins Tor jedoch nicht. In der Folge wurde man durch zwei Eckbälle gefährlich, bei denen Filipe Matos zu Kopfbällen kam, welche jedoch vom Schlussmann entschärft werden konnten. In der 63ten Spielminute erzielte der FV Wössingen den 1:1 Ausgleich, durch einen direkt verwandelten Freistoß von Jonas Schulz. Nach dem Treffer fanden die Holzbiere aus ihrem Tief heraus und setzten nochmal alles daran, den Heimsieg einzufahren. Nach 70 Minuten wird Julian Gebele von Besart Istrefi durchgesteckt, welcher diesmal kühlen Kopf bewahren konnte und eiskalt zur erneuten Führung einschob. Nun hatte man die Mannen aus Wössingen im Griff und kam somit auch zu weiteren Chancen. In der 75ten Minute setzte sich Julian Gebele im Strafraum durch und schob den Ball, zu seinem zweiten Treffer, am Torhüter vorbei, ins Tor. 3 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit erzielten unsere Mannen den 4:1 Endstand. Sven Ruf düpierte auf dem Flügel, mit einem kunstvollen Beinschuss, seinen Gegenspieler und setzte daraufhin Saschaamir Afsharinejad in Szenen, wessen Schuss aus gut 20 Meter abgefälscht wurde und den Weg ins Tor fand. Somit blieb es beim 4:1 für die Holzbiere. <br>Alles in Allem ein verdienter Heimsieg für unserer Mannen, welcher unter der Kategorie ?Pflichtsieg? abgestempelt wird. Nun steht man mit 21 Punkten auf einem soliden 7ten Tabellenplatz und kann somit unbeschwert die kommenden Aufgaben angehen. Nächsten Sonntag reißen unsere Jungs zum 11ten der Tabelle, dem FC Spöck 2, und haben somit die Chance den nächsten Dreier einzufahren. <br> <br>Aufstellung: <br>Pfeifauf - Ruf S. ,Heizmann, Füchtner, Rupp - Bertsche, Istrefi, Afsharinejad, Gebele, Holz - Schwall <br> <br>Bank : <br>Matos( 45. Füchtner),Schwander(78. Rupp),Wittich(78. Holz),KühnerFV Malsch - VfB 05 2:2 (1:2)Mon, 02 Nov 2015 09:56:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_250.htmlVfB verspielt Sieg in Überzahl! <br> <br>In einem gnadenlosen Spitzenfeld der Kreisliga Karlsruhe (7 Teams innerhalb von nur 4 Punkten Differenz) reiste der VfB als Tabellenzweiter zum Zweiten der Vorwoche. Beide Teams waren somit hochmotiviert im Rennen um die Spitzenposition einen wichtigen 3´er in einem Duell gegen einen direkten Konkurrenten einzufahren. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Hoetzel_Dominik-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Hoetzel_Dominik-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Den deutlich besseren Start erwischten die Mannen von Trainer Markus Mauch. Bereits nach drei gespielten Minuten zappelte das Leder im Gelb-Schwarzen Gehäuse. Nach Eckball VfB legte Bauer per Kopf auf Hötzel ab, der Innenverteidiger dankte für dieses Präsent mit der 1:0 Führung und seinem ersten Ligatreffer für die Holzbiere. Alles schien in Richtung Auswärtssieg laufen, als eine gute Viertelstunde später Scholz mit seinem bereits vierten Saisontreffer auf 2:0 erhöhte. Nach tollem Aufbauspiel über Can und Wippich fllankte letzterer auf Scholz in die Mitte. Der Roadrunner netzte dann aus gut 20 Metern in´s linke untere Eck ein. Noch vor dem Pausentee kamen die Hausherren durch Dirk Rohde nochmals auf 2:1 heran. Der Gegentreffer doppelt Ärgerlich für die Gäste, da man so eine souveräne Führung nicht mit in den zweiten Spielabschnitt nehmen konnte. Zudem kassierte man erneut ein Tor nach einem Eckball! <br> <br>Zu Beginn der zweiten Spielhälfte schwächten sich die Hausherren selbst, denn nach 55 Minuten musste ein FV Akteur mit der Ampelkarte das Geläuf verlassen! Der VfB fortan immer wieder mit guten Torchancen doch die 10 Gelb-Schwarzen kämpften tapfer weiter und kamen eine Viertelstunde vor Abpfiff, erneut durch Dirk Rohde, noch zum Ausgleich. <br> <br>Unterm Strich eine ärgerliche Punkteteilung in der Ferne. Durch den Punktgewinn kann man aber zumindest den FV weiter auf Distanz halten! Am kommenden Wochenende reist mit Wössingen ein Abstiegskandidat an den Frauenhäusleweg. Da von den Top 8 der Kreisliga-Spitzengruppe am nächsten Wochenende gleich 6 Teams sich gegenseitig die Punkte klauen, könnte der VfB einer der Gewinner des Spieltags werden. Hierzu muss man jedoch selbst zunächst seine Hausaufgaben machen und den unangenehmen Gegner aus dem Tabellenkeller zeigen, dass man zurecht in der Spitzengruppe verweilen möchte! Der VfB hofft auf reichlich Unterstützung am Spielfeldrand! <br> <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Wippich, Hötzel Stumpf (C), Matos - Scholz, Akman, Jurado, Can - Bauer, Kosic <br> <br>Bank: Pfeifauf, Schwab, Derr (85 Jurado), Bachmann (80. Kosic)FV Malsch II - VfB 05 Knielingen II 1:2 (0:1)Sun, 01 Nov 2015 21:57:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_249.htmlIstrefi sichert 1b den Sieg durch Last Minute Tor <br> <br> <br>Nach der herben 0:4 - Klatsche gegen Ettlingen am vergangenen Wochenende war für die Pallasch- Truppe <br>Wiedergutmachung angesagt. <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Istefi_Besart-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Istefi_Besart-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Der VfB kam gut in die Partie und konnte einige kleine Torchancen für sich verbuchen. Auf schwer bespielbarem Geläuf kamen die Malscher immer wieder vor unser Tor, konnten jedoch durch Kombinationsschwächen und einige leichte Fallaktionen nicht gefährlich werden. Die beste VfB Chance hatte Außenstürmer Ghedela, der eine hohe Flanke per Kopf gegen den Pfosten setzen konnte. Beim Abpraller reagierte Tobias Schwall nicht schnell genug und die Heimmannschaft konnte den Ball klären. Kurz vor der Pause endlich die Führung für unsere Mannen. Ein Gewühl im Strafraum konnte Julian Gebele den Ball entscheidend am Torhüter vorbei ins Netz verwerten. <br> <br>Den besseren Anfang in Hälfte 2 hatte das Heimteam. Wiedermal kassierte der VfB nach einer Standardsituation einen Gegentreffer ( 56.Min ). Diesmal konnte die Ecke am kurzen Pfosten verlängert werden. Torwart Sult war chancenlos. Von nun an übernahm der VfB wieder das Spiel und beste Möglichkeiten wurden ausgelassen. Immer wieder konnte man sich durch die Malscher Verteidigung durchkombinieren, zum Führungstreffer reichte es aber nie. Wiederum kurz vor Abpfiff endlich die Erlösung. Die Traumflanke von Außenverteidiger Sven Ruf wurde zum Torschuss und knallte gegen den langen Pfosten. Den Rebound verwertete Besart Istrefi zur 2:1 Führung durch einen Schuss aus ca. 12m zum letztendlich verdienten 2:1 Endstand. <br> <br> <br>Die Niederlage aus der Vorwoche konnte man durch einen Sieg gegen Malsch vergessen machen. So steht man nach dem 12.Spieltag auf einem stabilen 8. Tabellenplatz. Nächsten Sonntag wartet das Schlusslicht aus Wössingen auf unsere 1b. <br> <br>Aufstellung : Sult - Ruf S. , Füchtner, Heizmann, Matos - Bertsche, Istrefi, Ghedela, Holz - Gebele, Schwall ( 76. Wagner ) <br> <br>Bank :Ehlinger, AlbertVfB 05 - SSV Ettlingen 2:1 (2:0)Mon, 26 Oct 2015 07:58:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_247.htmlHolzbiere springen auf Platz 2! <br> <br>Mit einem 2:1 Heimsieg gegen ebnet der VfB 05 den Weg auf Platz 2 der Tabelle und profitiert von den "Patzern" der Konkurrenz! <br> <br>Mit ordentlich Wut aus der Derbyniederlage im Bauch agierten die Hausherren wach und erspielten sich durch frühen Pressing und frühe Ballgewinne erste gute Möglichkeiten in der Anfangsphase. Die beste Chance hatte in dieser Phase Bauer mit einem Distanzschuss, nachdem Kosic den Ball im SSV Aufbau stibitzen konnte. Durch die eigene Ruhe im Spielaufbau und den Druck auf die Gäste im Gegenzug blieben die 05´er in der kompletten Anfangsviertelstunde spielbestimmend. <br> <br>Nach gut 20 Minuten dann die erste Hochprozentige Chance: Nachdem Bauer seinen Sturmpartner Kosic mustergültig im Sechzehner´ bediente, springt dem jedoch das Leder über den Spann und die SSV Defensive kann die Situation klären. Nur wenige Minuten später steckt jener Kosic auf den einlaufenden Can durch , dieser erzielt (kaltschnäuzig wie immer) das 1:0. Doch der Jubel hielt nicht lange, denn das Unparteiische Gespann entschied zur Überraschung der Anwesenden auf Abseits. In der 23. Spielminute nahm Mittelfeldindianer Can es dann selbst in die Hand und dribbelte sich über seine Außenbahn durch einen ganzen Stamm Ettlinger Abwehrspieler und schob durch die Hosenträger von Torhüter Scheib nun doch zum 1:0 ein. <br> <br>Gut eine Viertelstunde dauerte es, bis der VfB eine beruhigende 2:0 Führung erzielen konnte. Roadrunner Scholz enteilte in gewohnter Manier der SSV Abwehr, seine Flanke fand Kosic im 16´er und dann war, wie einst von Roys Black, gesungen "endlich wieder Rosenzeit". Michael "Rose" Kosic erzielt mit seinem nun siebten Saisontreffer den verdienten 2:0 Pausenstand. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel verpassten es die Gastgeber den Gästen aus Ettlingen ein weiteres Tor mit auf´s Gepäck zu laden (Chancen wären zahlreich vorhanden gewesen) und so kam es, dass der Gast plötzlich immer besser in die Partie kam und sich lediglich Torhüter Fritsch und dem knielinger Aluminium geschlagen geben musste. <br> <br>Der Anschlusstreffer durch Scheib in der 90. Spielminute kam jedoch zu spät. Der VfB 05 feiert somit einen verdienten 2:1 Heimsieg und springt in einem engen Spitzenfeld der Kreisliga Karlsruhe auf den zweiten Tabellenplatz. Am kommenden Wochenende reist man nun nach Malsch zum nächsten Topspiel (beide Mannschaften trennen lediglich 2 Punkte). Der VfB hofft auf reichlich Unterstützung am Spielfeldrand. <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Wippich, Hötzel, Stumpf (C), Ruf - Can, Akman, Jurado, Scholz - Kosic, Bauer <br> <br>Bank: Pfeifauf, Bachmann (77. Scholz), Kaib (85. Kosic), Ehlinger (87. Bauer)VfB 05 Knielingen II - SSV Ettlingen II 0:4 ( 0:2)Sun, 25 Oct 2015 22:02:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_246.htmlErste Niederlage seit dem 4 Spieltag! <br> <br>Nachdem man zuletzt 6 Spiele in Folge nicht verloren hatte, musste sich die Pallasch-Truppe der Reserve des SSV Ettlingen geschlagen geben. <br> <br>Schon zu Beginn der Partie nahm der SSV Ettlingen das Spielgeschehen an sich und bestimmte die Partie. Das Spiel fand hauptsächlich in der Hälfte des VFB´s statt, jedoch verpassten die Ettlinger , sich klare Torchancen zu erspielen. In der 20. Spielminute zeigte der Unparteiische, nach Foulspiel am Ettlinger Angreifer, auf den Elfmeterpunkt. Diesen konnte Daniel Strebovsky eiskalt zur 1:0 Führung für die Gäste einschieben. Nach 24 Minuten hatte Huruy Ghedela die erste Torchance für den VFB. Dieser setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und scheiterte am Keeper aus aussichtsreicher Position. Eine Minute später setzte sich Guiseppe Gallo gegen die VFB-Hintermannschaft durch, überlistete Keeper Kühner und erzielte somit das 2:0 für den SSV. In Spielminute 32 hatten die Ettlinger die dicke Chance aufs 3:0. Nach einer Rücklage im Strafraum stand ein Ettlinger Angreifer frei vor Kühner, schoss jedoch über das Gehäuse. Bis zur Pause gelang beiden Mannschaften nichts Nennenswertes mehr und somit ging es mit einem 0:2 in die Kabine. <br> <br>Nach dem Pausentee entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Beide Mannschaften tauchten immer wieder im gegnerischen Strafraum auf, konnten sich jedoch keine klaren Torchancen erspielen. Nach 80 Minuten hatte Tom Albrecht die dicke Möglichkeit auf den Anschlusstreffer. Dieser kam nach einer Ecke frei zum Abschluss, scheiterte jedoch am Gäste-Keeper Oldenburger. Nach 85 Minuten wurde Florian Füchtner von Julian Gebele in den Strafraum durchgesteckt und überlistete Oldenburger mit einem Heber, dieser jedoch flog knapp am Tor vorbei. Eine Minute später machten die Ettlinger den Sack zu und entschieden die Partie durch den zweiten Treffer von Gallo. Den Schlusspunkt setzte Clemens Weber in der 90. Spielminute mit dem 4:0 für den SSV. Somit endete die Partie mit einer 0:4 Niederlage für den VFB, wenn auch im Ergebnis zu deutlich. <br> <br>Aufstellung: <br>Kühner-Schwander,Füchtner,Heizmann,Ruf S.-Albert,Afsharinejad,Istrefi,Holz,Ghedela-Gebele <br> <br>Bank: Rupp ( 75. Schwander), KohlwesFV Fortuna Kirchfeld - VfB 05 3:0 (1:0)Mon, 19 Oct 2015 14:20:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_245.htmlSprung auf 1 verpasst! <br> <br>Im Topspiel der Kreisliga (1. gg 3.) musste man eine 3:0 Niederlage in Kirchfeld hinnehmen. Angereist war man mit einer Serie an Erfolgserlebnissen, sowie mit dem positiven Erlebnis des Sieges im Pokalhalbfinale vor wenigen Wochen an gleicher Stelle. Das Spiel nahm zunächst Züge an, die dem Pokalspiel stark ähnelten: <br> <br>Die Hausherren mit der Führung und der VfB fortan bis zum Halbzeitpfiff drückend! <br>Nach gut 20 Minuten war man auf VfB-Seiten unfähig das Leder aus der eigenen Gefahrenzone zu befördern. Eine Einladung, die sich Fortuna-Stürmer Lenhard nicht nehmen lässt und zur 1:0 Führung einnetzt. <br>Die VfB´ler aber mit der Gewissheit ein solches Spiel noch drehen zu können und mit der richtigen Antwort nur wneige Minuten später: Nach Abschlag Fritsch wird der Ball gefährlich in den Lauf von Scholz verlängert. Der Roadrunner enteilt der Fortuna-Defensive und verpasst den Ausgleich denkbar knapp. Diese Aktion leitete eine Reihe hochkarätiger Chance für den VFB ein, doch immer wieder versagten die Nerven der Gäste oder FV Keeper Vier war zur Stelle. So auch kurz vor der Halbzeit, als das knielinger Lager nach einer Direktabnahme von Sturmbomber Bauer nach einer Ecke jener Vier gerade noch so seine Patschen zwischen der Torlinie und dem Ball bringen konnte. Das Momentum definitv auf Seiten der Holzbiere kurz vor der Halbzeit, man verpasste es jedoch wie so oft sich frühzeitig zu belohnen und wieder zurück in´s Spiel zu bringen. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel nahm das Derby leicht an Hektik zu. Viele Spielinterbrechungen und Provokationen sorgten für zunehmende Spannung zwischen beiden Teams. Der Unparteiische Sabry sorgte jedoch durch eine klare Linie bei der Verteilung von Verwarnungen für etwas Ruhe auf dem Geläuf. <br> <br>In den folgenden Minuten waren die Gäste leicht Tonangebend, jedoch ohne Hochprozentige Torchancen. So ergaben sich auch einige Freistöße in verheißungsreicher Position, die jedoch alle nicht einmal in die Nähe des FV-Tores kamen. <br>Was dann folgte war Effizienz pur auf Seiten der Gastgeber. Mit ihrem ersten gefährlichen Angriff seit dem Seitenwechsel markiert erneut Lenhard des 2:0. Die 05´er warfen kurz vor Schluss nochmals Mann und Maus in die gegnerische Spielhälfte und wurde drei Minuten vor Abpfiff bitter ausgekontert. Nachdem Fritsch noch zweimal gegen Jaizay parrieren konnte stand abermals Lenhard parat und markierte den 3:0 Schlussstand. <br> <br>Unterm Strich bleibt man auf einem hervorragenden vierten Tabellenplatz, welchen es am kommenden Wochenende vor heimischer Kulisse gegen Aufsteiger Ettlingen zu verteidigen gilt. <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Ruf, Hötzel, Stumpf (C), Wippich - Scholz, Akamn, Can, Bachmann - Kosic, Bauer <br> <br>Bank: Kühner, Ehlinger, Kaib, Derr (73. Bachmann)FV Fortuna Kirchfeld II - VfB 05 Knielingen II 1:1 ( 1:0 )Sun, 18 Oct 2015 21:25:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_244.htmlWeiterhin ungeschlagene Serie <br> <br> <br>Nach zuletzt 5 ungeschlagenen Spielen in Folge konnte man voller Selbstvertrauen die Aufgabe gegen den Tabellenzweiten aus Kirchfeld angehen. <br> <br>Die Heimmannschaft kam besser ins Spiel und es sah so aus als wären unsere Spieler noch gedanklich in der Kabine. So war es einzig Keeper Pfeifauf zu verdanken, dass man die erste Viertelstunde ohne Gegentor überstehen konnte. Nach einem Abspielfehler in der Kirchfelder Hintermannschaft schoss Huruy Ghedela den Ball aus 30m am Tor vorbei. Dies war die erste kleinere Knielinger Torannäherung ( 17.Min ). Wie auch in den Wochen zuvor war das größte Problem unsererseits, die Standardsituationen der Gegner. Immer wieder kamen die Fortunen brandgefährlich nach Ecken vors Knielinger Gehäuse. <br>Nach einem Einwurf für Kirchfeld in ihrer eigenen Hälfte konnte Marc Büttner geschickt werden. Der Spieler verwandelte eiskalt zum 1:0 für die Heimmannschaft. <br> <br>In Hälfte 2 kam der VfB besser ins Spiel. So hatte Außenstürmer Ghedela nach Zuspiel von Gebele die Riesenchance zum Ausgleich. Der Torhüter konnte allerdings seine Hände noch rechtzeitig an den Ball bringen. Aber auch die Kirchfelder kamen zu ihren Chancen. Nico Doll hätte mit seiner Chance in der 62.Minute schon für die Vorentscheidung sorgen können. Nach 72 gespielten Minuten endlich der Ausgleich für unseren VfB. Den gut getretenen Freistoß von Julian Gebele konnte der Keeper noch klasse abwehren, den anschließenden Rebound verwandelte Huruy Ghedela souverän zum 1:1. <br>Beide Mannschaften kamen bis zum Schluss noch zu kleineren Möglichkeiten, am Ausgang des Spiels änderte dies aber nichtsmehr. <br> <br> <br>Nach 3 Siegen in Folge musste man sich an diesem Tag mit nur einem Punkt zufrieden geben. Nächsten Sonntag erwartet man den SSV Ettlingen. <br> <br>Aufstellung : <br> <br>Pfeifauf - Ruf S. , Füchtner, Heizmann, Schwander ( 65. Schwall ) - Matos ( 89. Albert ), Afsharinejad, Staiger, Ghedela, Holz, - Gebele <br> <br>Bank : <br> <br>KohlwesSpielerinterview: Jason FritschFri, 16 Oct 2015 09:37:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_243.htmlJason Fritsch spielt bereits seit der Jugend beim VfB 05 Knielingen (zwischenzeitliches Gastspiel in der Jugend des SC Wettersbach), als persönliches Saisonziel gibt er an weiterhin erfolgreich und gesund Fußball zu spielen. "Derzeit läuft es gut aber die Gesundheit ist immer wichtiger". Im Gespräch stellt sich Fritsch als dritter Spieler und derzeitige Nummer 1 im VfB-Tor den Fragen des "Spielerinterviews". <br> <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Fritsch_Jason-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Fritsch_Jason-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br>VfB: Bleiben wir gleich beim Thema Saisonziel: Wenn ich dich nach Ende der vergangenen Saison das gefragt hätte, was hättest du mir da geantwortet? <br> <br>Fritsch: Da hätte ich wohl eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zur Vorsaison von mir erwartet! <br> <br>VfB: Zweifelsohne bist du die Überraschung in der Startelf der laufenden Saison! Wie stolz macht dich diese Tatsache? <br> <br>Fritsch: Es macht mich sehr stolz es endlich geschafft zu haben. Vor allem das Vertrauen der Trainer und der gesamten Mannschaft zu spüren freut mich sehr. <br> <br>VfB: Mit vier Torhütern auf annährend gleichem Leistungsniveau hat der VfB auch in diesem Jahr wieder ein kleines "Luxusproblem". Wie würdest du die Stimmung im Torhüterlager derzeit bezeichnen? <br> <br>Fritsch: Die Stimmung ist immer gut! Niemand ist auf den anderen neidisch und wir versuchen uns gegenseitig zu motivieren und so alle von dem Konkurrenzkampf zu profitieren. <br> <br>VfB: Mit nur neun Gegentreffern zählt die Holzbiere-Defense derzeit zu den besten der Liga. Was macht hier den Unterschied zur Vorsaison? <br> <br>Fritsch: Das ist der Verdienst der ganzen Mannschaft. Wir wissen wie wichtig es ist, dass erstmal die "Null" hinten steht und wenn man dann noch "Oben drin" steht, hat man manchmal auch das nötige Glück. <br> <br>VfB: "Knizzly", "Tiger Junior", " Peter Pan", "Big Daume"..... alles Spitznahmen die man bereits mit Jason Fritsch in Verbindung gebracht hat. Auf was sollen sich die Leser und Mitspieler in Zukunft einigen? <br> <br>Fritsch: (Lacht) Tiger Junior (in Anlehnung an seinen Vater Matze "Tiger" Fritsch) ist erlaubt. (Lacht weiter) Knizzly (KNIelingen - griZZLY) ist aber auch OK.VfB 05 - FV Alem. Bruchhausen 1:0 (0:0)Mon, 12 Oct 2015 10:53:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_242.htmlGrün-Weiße Tormaschine mit Ladehemmung! <br> <br>Gegen die aus Bruchhausen angereisten Gäste sollte für die Holzbiere nur ein Sieg in Betracht kommen, da die Gäste mit nur vier Zählern derzeit zu einem der schwächsten der Liga gehören. Coach Mauch musste auch an diesem Wochenende erneut seine Startformation leicht verändern. So fehlten im Aufgebot Kosic und Derr, hierfür rückte Scholz in die Startelf und Gebele durfte nach seinem Auftritt in der 1b noch einmal die Kräfte für ein paar Sprints in der 1a schonen. <br> <br>Die Partie gestaltete sich dann relativ ausgeglichen. Die Gastgeber mit klaren Vorteilen bezogen auf Ballbesitz, die Gäste nur mit wenigen Offensivaktionen, wenn dann allerdings brandgefährlich. Nach gut 25 Spielminuten zogen die Grün-Weißen dann allmählich das Tempo an und näherten sich mit Chancen von Jurado (Freistoß) und Bauer (Rechtsschuss aus 18 Metern) langsam dem Gehäuse der Bruchhausener an. Die vielleicht dickste Chance hatte dann Kapitän Stumpf, dessen Kopfball aus kurzer Tordistanz jenes Tor knapp verfehlte. Fast im Gegenzug stand erneut Stumpf im Mittelpunkt, diesmal jedoch mit durchaus positivem Effekt. Nach Flanke Müller verschätzt sich Keeper Fritsch leicht und Stumpf klärt das Leder in letzter Not vor der Torlinie. Kurz vor dem Seitenwechsel gab es dann fast das 1:0 für den VfB, der Treffer wurde jedoch noch bevor die 05´er zum Jubeln ansetzen konnten vom unparteiischen abgepfiffen. <br> <br>In der Halbzeit hätte man jedem VfB Anhänger raten müssen eine Portion Baldrian in den Pausentee zu mischen, denn was folgte hätte eigentlich im weiteren Spielverlauf bestraft werden müssen. Bereits in den ersten 5 Minuten nach Wiederanpfiff spielten sich die VfB´ler über ihre rechte Seite 5 Hochprozentige Chancen heraus, doch die grün-weiße Tormaschine wollte noch nicht anspringen. Alleine Bachmann hätte in diesen Minuten zum Torschützenkönig der Kreisliga aufsteigen können. Die Hausherren nun endgültig Tonangebend auf dem Spielfeld, doch es schien sich zu einem Tag zu entwickeln, an dem die Pille einfach nicht rein wollte, denn erneut verhinderte diesmal das Aluminium nach Chancen von Scholz und Jurado eine knielinger Führung. <br> <br>Nach 62. Minuten dann endlich die Erlösung: Can steckte durch auf Roadrunner Scholz, der mit seinem Antritt die halbe Gästeabwehr stehen ließ und aus 18 Metern platziert zur längst überfälligen Führung einnetzte. Doch der Knoten schien noch nicht geplatzt denn der VfB ließ weiter einige Chancen ungenutzt, so auch nach einem Paradespielzug: Nach Flanke Scholz an den langen Pfosten bedient Hötzel mit Köpfchen Wippich am kurzen Pfosten, doch auch dessen Kopfball wollte den Weg in den Bruchhausen Kasten nicht finden. <br> <br>Kurz vor Abpfiff wurde es dann nochmal hektisch. Nachdem Stumpf einen hohen Ball unglücklich in Richtung des eigenen Tores verlängerte musste Schwab den Gästestürmer stoppen um einen Gegentreffer zu verhindern. Schwab sah für diese Aktion die Rote Karte, der anschließende Freistoß wurde in der knielinger Mauer entschärft. <br>So blieb es bei einem hoch verdienten 1:0 Heimsieg für den VfB, der nun am kommenden Wochenende nach Kirchfeld zum Spitzenspiel (1. Gegen 3.) reist. <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Schwab, Stumpf ©, Hötzel, Ruf - Bachmann, Jurado, Akman, Scholz - Can, Bauer <br> <br>Bank: Pfeifauf, Gebele (80. Bauer), Kaib (70. Jurado), Wippich (60. Bachmann)VfB 05 Knielingen II - FV Alemannia Bruchhausen II 4:2 ( 2:1 )Sun, 11 Oct 2015 19:05:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_241.htmlAufwärtstrend unserer Mannschaft hält weiter an <br> <br> <br>Nach zuletzt 4 ungeschlagenen Spielen in Folge konnte man voller Selbstvertrauen die Aufgabe gegen die etwas schlechter platzierten Bruchhausener angehen. <br> <br>Dem Anspruch auch diesen Spieltag ungeschlagen zu bleiben wurde man zu Beginn des Spiels schnell gerecht. Innenverteidiger Felipe Matos schlug einen Traumpass in Boateng-Manier zu dem startenden Huruy Ghedela, der sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und Lewandowski- Like zur frühen Führung abschließen konnte ( 6. Min ). In der Folge der ersten Halbzeit war unsere 1b weiter tonangebend. Der stark agierende Huruy Ghedela erkämpfte sich den Ball auf der linken Seite und spielte ab zu Julian Gebele, der den Ball nurnoch einschieben musste ( 21.Min ). Eine Viertel Stunde später tankte sich wiederum Gebele durch die Abwehr und konnte nur durch ein klares Foul gestoppt werden. Der im gesamten Spiel unglücklich wirkende Schiedsrichter entschied jedoch völlig unverständlich auf Stürmerfoul. Die Gäste aus Bruchhausen kamen nach 38 gespielten Minuten zu ihrer ersten Chance, als ein Spieler aus 35 Metern abschloss. Torwart Kühner entschärfte den Ball klasse. Beim anschließenden Eckball war die Hintermannschaft unserer Mannen nicht in Ordnung. Marius Trautmann kam völlig freistehend zum Kopfball und markierte den Anschlusstreffer. <br> <br>Die erste Chance in Hälfte 2 hatten wieder die Gäste, wurde aber kläglich vergeben. Nach einem Ballverlust in der eigenen Hälfte konterte der Gast und holte einen Eckball heraus. Dieser fand den Weg direkt ins VfB-Gehäuse ( 62.Min ). In der Folgezeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit keinen nennenswerten Torchancen. 10 Minuten vor Abpfiff der Partie konnte unsere Mannschaft wieder jubeln. Huruy Ghedela wurde beim Torversuch von Gästekeeper Brusel umgegrätscht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Felipe Matos mit einem wuchtigen Schuss in die Mitte des Tores. Die Alemannen kamen zu keiner Torchance mehr und der VfB stellte in der Schlussminute mit einem Konter durch Holz ( Vorarbeit ) und Schwall ( Abschluss ) alles klar. <br> <br>Den dritten Sieg in Folge erarbeitete sich eine kämpfende Knielinger Mannschaft. Nächsten Sonntag reist man nun zu einem kleinen Derby nach Kirchfeld. <br> <br>Aufstellung : <br> <br>Kühner - Ruf S. , Füchtner, Matos, Schwander - Istrefi, Afsharinejad, Staiger, Ghedela, Holz, - Gebele ( 70. Schwall ) <br> <br>Bank : <br> <br>Heizmann, Kohlwes, Wagner, WittichFVgg Weingarten - VfB 05 1:1 (1:0)Mon, 05 Oct 2015 08:34:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_240.htmlVfB kommt in Weingarten nicht über Punkteteilung hinaus! <br> <br>Der VfB bekam durch Niederlagen von Spöck und Kirchfeld die Chance weiter nach Oben in der Tabelle zu rutschen, kam jedoch selbst nicht über ein 1:1 hinaus. Auf dem Tableau rutscht man nun zwar leicht auf Platz 5 ab, bleibt jedoch mit nur zwei Zählern Rückstand auf PLatz 2 dick im Rennen um die vorderen Plätze und bleibt wettbewerbsübergreifend im 5. Spiel in Folge unbesiegt. <br> <br>Das Auswärtsspiel in Weingarten verlief jedoch alles andere als geplant. Nach Fehlpass im knielinger Spielaufbau verließ sich der Unparteiische auf seinen Assistenten und entschied früh auf Elfmeter für die Hausherren. Beim anstehenden Strafstoß hob Fritsch wie einst Peter Pan richtung Nimmerland ab und bewahrte seine Mannen vor einem frühen Rückschlag. Doch nur wenig später zappelte es dann doch im 05´er Gehäuse. Nach Foul an Kaib hatten es die Hausherren leicht in Überzahl zum 1:0 einzunetzen. <br> <br>In den weiteren Minuten bis zum Halbzeitpfiff hatten die Holzbiere deutlich mehr vom Spiel und die Weingartener agierten zunehmend nur mit langen Bällen. Weitere Großchancen blieben jedoch zunächst aus. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel die Holzbiere mit dem deutlich wacheren Start. Nach langem Ball blockt Kosic den Weg geschickt frei. Can schnappt sich die Kirsche und netzt zum erlösenden 1:1 in der 53. Minute ein. <br> <br>In den restlichen Minuten bis zum Abpfiff sahen die Zuschauer ein Powerplay der VfB´ler in denen die Latte nach Freistoß Kosic die Kellerkinder aus Weingarten vor dem Rückstand bewahrte und zum großen Glück der Gastgeber Sturmbomber Bauer mal einen schlechteren Tag erwischte und gleich zweimal frei vor dem Tor knapp scheiterte. Gelegenheiten die sich der Top Sturm des VfB in seiner derzeitigen Form normalerweise nicht nehmen lässt. Als Highlight eines Tages, an dem es einfach nicht seinen sollte, sah Torjäger Kosic in der 90. Minute noch die Gelb-rote Karte und den Schlusspfifi vom Spielfeldrand. <br> <br>Doch nun muss das Team von Markus Mauch zeigen, dass man auch mit einer gefühlten Niederlage gut umgehen kann und am kommenden Wochenende bereits der nächste Sieg folgt. Hierzu empfängt man am Sonntag das nächste Kellerkind aus Ettlingen Bruchhausen in der Creditreform-Arena. <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Wippich, Kaib, Hötzel, Schwab - Can, Akman (C), Jurado, Bachmann - Kosic, Bauer <br> <br>Bank: Kühner, Stumpf, Ehlinger (Bachmann), Derr (Jurado), RufFVgg Weingarten II - VfB 05 Knielingen II 1:3 (0:0)Sun, 04 Oct 2015 22:23:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_239.htmlNachdem man vergangenes Wochenende gegen Spöck 2 gewinnen konnte, galt es heute beim Tabellenvorletzten aus Weingarten den Aufwärtstrend fortzusetzen. <br> <br>Die Partie begann mit wenigen Höhepunkten. Beide Mannschaften tasteten sich zunächst ab. Viele Ungenauigkeiten führten zu einer zerfahrenen Partie. Mitte der ersten Halbzeit hatten die Holzbiere die erste gute Chance auf die Führung. Huruy Ghedela setzte sich auf dem linken Flügel gegen seinen Gegenspiele durch und flankte in Richtung Julian Gebele, welcher den Ball aus spitzem Winkel über das Tor beförderte. Kurze Zeit später hatte die Heimmannschaft aus Weingarten eine Großchance zur Führung. Der Gästestürmer lief alleine auf Keeper Fabian Pfeifauf zu, schoss jedoch einen guten Meter am Tor vorbei. <br>In der 35. Spielminute steckte Besart Istrefi mit einem Zuckerpass den Ball zu Julian Gebele durch, welcher aus kurzer Distanz eiskalt einschob. Der Unparteiische entschied jedoch auf Abseits, so blieb es beim 0:0. Kurz vor der Pause rettete Fabian Pfeifauf nochmal glänzend auf der Linie und somit ging die Partie auch torlos in die Pause. <br> <br>Nach dem Pausentee kamen die Knielinger besser in die Partie und bestimmten nun das Spielgeschehen. Man hatte die Mannen aus Weingarten größtenteils im Griff, konnte jedoch keine großen Chancen kreieren. In der 72 Minute sorgte Innenverteidiger Filipe Matos für die verdiente Führung für den VFB. In einem Gewusel im Strafraum kam Matos an den Ball und knallte das Leder ins Tor. Zwei Minuten später setzte sich der eingewechselte Tobias Wagner auf dem linken Flügel durch, seine Hereingabe fand den Weg, abgefälscht vom Schlussmann, ins Tor. In der 78. Spielminute sorgte Julian Gebele für die Entscheidung. Sein Freistoß aus 35 Minute wurde immer länger und segelte, am Keeper vorbei, ins Tor. 5 Minuten vor dem Ende zeigte der Schiedsrichter nach Foulspiel im Strafraum auf den Punkt und gab Elfmeter für Weingarten. Dieser konnte von Moritz Ruf eiskalt verwandelt werden. Somit endete die Partie mit einem 3:1 Erfolg für den VFB. <br> <br>Es war bereits der zweite Sieg in Folge für die Holzbiere, wodurch man nun seit 4 Spieltagen ungeschlagen bleiben konnte. Nach Abstiegskampf in der vergangenen Saison, kann die Pallasch-Truppe einen deutlichen Aufwärtstrend vorweisen und setzt sich somit im Tabellenmittelfeld fest. Am nächsten Wochenende hat man die im Heimspiel gegen Bruchhausen 2 die Chance auf die nächsten drei Punkte und die Siegesserie auszubauen. <br> <br>Aufstellung: <br> <br>Pfeifauf-Ruf,Füchtner,Matos,Schwander-Istrefi,Afsharinejad,Staiger,Ghedela,Holz-Gebele <br> <br>Bank: <br>Heizmann(78. Gebele), Wagner(61. Schwander), Kohlwes (82. Ghedela)EnBW-Auswahl gegen KSC ProfisThu, 01 Oct 2015 10:59:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_238.htmlEine Auswahl der EnBW fordert am Mittwoch, 7. Oktober, den Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC auf dem Gelände unseres VfB 05 Knielingen heraus. Das Interesse bei den Mitarbeitern der EnBW, live dabei zu sein, ist enorm: Nahezu alle 1.500 Eintrittskarten wurden bereits vergeben. <br> <br>Anstoß am Frauenhäusleweg wird um 18:30 Uhr sein. Bereits ab 17 Uhr ist Einlass. <br> <br>Im Vorfeld konnten sich alle Mitarbeiter der EnBW bewerben, für die EnBW-Auswahl zu spielen. 180 Bewerbungen gingen ein, von denen 50 Bewerber von einer internen Jury zum Probetraining eingeladen und letzlich 22 in die EnBW-Auswahl berufen wurden. Betreut wird diese von KSC-Trainerlegende Edmund ?Ede? Becker. <br> <br>Wir hoffen auf ein unterhaltsames Spiel und gute Stimmung am Spielfeldrand.VfB 05 Knielingen II - FC Spöck II 4:2 ( 3:1)Mon, 28 Sep 2015 11:52:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_237.htmlNachdem man am vergangenen Sonntag einen Punkt im Derby gegen Neureut holte, wollte man heute mit einem "Dreier" aus dem Tabellenkeller raus. <br> <br>Gleich zu Beginn, nahmen unsere Mannen aus Knielingen das Kommando an sich und bestimmten das Spiel. So kam es, dass Julian Gebele bereits in der 6 Spielminute die Führung für den VFB erzielte. Sein Schuss aus knapp 16 Meter schlug, nicht ganz unhaltbar, rechts unten ein. In der Folge agierten die Holzbiere zu passiv und ließen so den FC Spöck ins Spiel kommen. In der 17 Minute glich Spöck durch einen Sonntagsschuss zum 1:1 aus. Hier muss man sich vorwerfen dem gegnerischen Stürmer zu viel Zeit und Raum gegeben zu haben. <br>Die Knielinger ließen sich vom Ausgleich nicht beirren und suchten die passende Antwort in der Offensive. Nur 5 Minuten später konnte Sascha Afsharinejad, nach Zuspiel von Matos, zur erneuten Führung für den VFB einschieben. Danach machte man weiter Druck und konnte so durch Gebele in Minute 27 das 3:1 folgen lassen. Ein paar Minuten später hätte Ghedela fast ein Tor der Kategorie: "Tor des Monats" erzielt. Sein Schuss aus 50 Meter überlistete den zu weit aus dem Tor stehenden Gästekeeper, jedoch ging er nur an den Querbalken. Somit führte man zur Pause völlig verdient mit 3:1. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie, mit Chancen auf beiden Seiten. In der 71 Minute machten die Spöcker die Partie noch einmal spannend und erzielten das 2:3. Nach einer Ecke stand Lewin völlig frei und nickte ein. Auch auf diesen Treffer konnten die Holzbiere postwendend antworten. Nur zwei Minuten später machte Gebele den "Dreierpack" perfekt und erzielte nach Zuspiel von Füchtner das 4:2. Bis zum Ende passierte nicht mehr viel und somit endete die Partie mit einem 4:2 Erfolg für die Knielinger Reserve. <br>Durch die lang ersehnten drei Punkte konnte man sich im Tabellenmittelfeld festsetzen und kann mit breiter Brust die kommenden Herausforderungen angehen. Das nächste Spiel unserer 1b findet am nächsten Sonntag um 13 Uhr in Weingarten statt und wird uns hoffentlich den nächsten Erfolg bescheren. <br> <br>Aufstellung: Kühner-Ruf,Heizmann,Matos,Freymüller-Füchtner,Afsharinejad,Ghedela Gebele,Holz-Ehlinger <br> <br>Bank: Schwall (75. Gebele),Staiger,Schwander,Albert(81. Heizmann),Wittich (87. Ghedela)VfB 05 - FV Daxlanden 6:0 (1:0)Mon, 28 Sep 2015 10:25:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_236.htmlPflichtaufgabe erfüllt! <br> <br>Der VfB 05 nach dem Pokalerfolg unter der Woche nun mit einer klassischen Pflichtaufgabe gegen das Tabellenschlusslicht aus Daxlanden zurück im Ligaalltag. So fanden sich auch drei Personaländerungen im Vergleich zur Kirchfeld Startelf auf dem Notizzettel: Bachmann ersetzte (wie bereits im Pokal) Roadrunner Scholz, Derr und Kaib durften für die verletzungsanfälligen Jurado und Stumpf aufs Eis. <br> <br>Die Gäste aus Daxlanden agierten zu Spielbeginn keinesfalls ängstlich oder defensiv. Trauten sich auch einige Male in die Nähe des VfB-Gehäuses. Trotz allem gab es die zu erwartenden spielerischen Vorteile für die Hausherren. Chancen gab es zwischenzeitlich dann auf beiden Seiten. Nach 30 Minuten hatte Kosic die Doppelchance zur Führung verpasst. Auf der Gegenseite klärte kaib mit einer fairen Gretsche gegen Moreno-Garcia in letzter Not. <br> <br>Knapp fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff belohnte sich der VfB dann erstmals. Denn nach Assist von Akman stand Sturmbomber Bauer plötzlich alleine vor Gästekeeper Döbelin. Eine Einladung, die er nicht ausschlagen konnte und zum 1:0 einnetzte. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel sorgte der FVD in vorm eines Platzverweises gegen Daferner selbst für die Vorentscheidung. Daferner, der nach grobem Foulspiel an Ruf bereits in Halbzeit 1 die dunkelgelbe Karte sah, musste nach 57. Spielminuten mit Gelb-Rot vom Felde verwiesen werden. <br> <br>Es dauerte weitere zehn Minuten bis die Holzbiere dann entgültig den Sack zu machten und sich regelrecht in einen Rausch spielten. Wippich und Bauer schraubten die VfB-Führung binnen weniger Wimpernschläge auf 3:0 in die Höhe. Nach einer kurzen Torpause waren es dann Kosic und Bachmann, die ebenfalls innerhalb weniger Sekunden auf 5:0 erhöhten. Letzterer Bachmann mit einem spektakulären Fernschuss aus gut 30 Metern. Das 4:0 zuvor nach schönem Zusammenspiel: Nach langem Ball auf Bachmann folgte die passgenaue Flanke auf Kosic, der damit seinen 6. Saisontreffer markierte und Bauer (4 Treffer) weiter auf Schlagdistanz lässt. Den Schlussakt wenige Minuten vor dem Abpfiff setzte allerdings erneut Luftakrobat Bauer, der mit 4 Toren aus 3 Spielen die aktuell beste Torquote der 05´er besitzt. <br> <br>Nach der, dem Pokal geschuldeten, englischen Woche gilt es nun unter der Woche alle Kräfte zu sammeln und am Sonntag in Weingarten den nächsten 3´er bei einem Kellerkind einzufahren. <br> <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Wippich, Kaib, Hötzel, Ruf - Can, Akman (C), Derr, Bachmann - Kosic, Bauer <br> <br>Bank: Fritsch, Schwab (Ruf), Jurado (Derr), Stumpf (Kosic)Finale 2.0Thu, 24 Sep 2015 08:16:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_235.htmlOliver Bierhoff (Nationalmannschaftsmanager): «Ich glaube, mit einer guten Vorbereitung von uns, dass wir die Brasilianer gut analysiert haben. Es war unglaublich, hing aber auch damit zusammen, dass die Brasilianer ein bisschen den Faden verloren haben, geschockt waren und dass wir diese Momente gut genutzt haben. Ich dachte auch, dass das heute eine ganz heiße, enge Kiste wird. Ich kann mich nicht an so ein Halbfinale erinnern. Aber es ist noch nichts erreicht. Wir können uns nichts dafür kaufen, egal ob 7:1 oder 2:1. In ein Finalspiel geht man wieder mit 50:50 rein.» <br> <br>Den Kommentar von Oliver Bierhoff könnte man ebenso gut auf das gestrige Spiel beziehen, ersetzt man lediglich Brasilien durch Fortuna Kirchfeld. Auch wenn man nicht so deutlich gewann wie die deutsche Nationalmannschaft hätten trotzdem nur wenige mit einem solchen Ergebnis gerechnet. <br> <br>Die kaltschnäutzigen Gastgeber gingen nach wenigen Minuten bereits früh in Führung. Der VfB, mit enormen Selbstvertrauen durch die Ergebnisse der letzten Wochen und perfekt taktisch und kämpferisch auf die Partie eingestimmt im weiteren Spielgeschehen mit viel Ballbsitz. Zunächst allerdings noch ohne sich viele Chancen zu erspielen. Auch in Halbzeit 2 die Fortunen immerwieder mit gefährlichen Nadelstichen, doch den Ball verteilte eigentlich nur der Gast aus Knielingen. <br> <br>15. Minuten vor dem Abpfiff belohnte sich eine zusammengeschweiste knielinger Truppe mit dem mittlerweile verdienten Ausgleich. Can erkämpfte sich über die Außenbahn den Ball, zog in die Mitte in setzte den Kirchfelder K.O. in´s lange Eck. Die Hausherren immer mal wieder durch Standards gefährlich, doch die Crunchtime gehörte eindeutig den 05´ern! <br> <br>Und in solchen Spielen darf man dann auch mal "Glück" haben. Nach Freistoß aus dem Halbfeld lässt Fortuna Torhüter Schanz den Ball unglücklich aus den Händen gleiten, der nachsetzende Stumpf (für seine ekligen Tore bekannt) konnte nicht anders als 29cm vor der Torlinie zur Entscheidung einzunetzten und im Sprint zum gefeierten Siegerjubel anzusetzen. Die Holzbiere werden von Spiel zu Spiel zu einer immer größeren Einheit und unterbreiten einmal mehr in Potential! Im Finale trifft man nun im Mai 2016 auf den A-Ligisten aus Eggenstein! <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Ruf, Hötzel, Stumpf (C), Wippich - Can, Jurado, Akman, Scholz - Bauer, Kosic <br> <br>Bank: Pfeifauf, Ehlinger (Jurado), Bachmann (Scholz), Derr (Kosic), Kaib (Bauer)FC Neureut II - VfB 05 Knielingen II 0:0Sun, 20 Sep 2015 22:28:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_234.htmlNachdem man am vergangenen Wochenende gegen die Mannen aus Forchheim, trotz guter Leistung, ?Nur? einen Punkt holte, galt am heutigen Sonntag, das klare Ziel: Derbysieg <br> <br>Die ersten Minuten waren geprägt durch Abtasten und Ballgeschiebe, bis die Holzbiere nach gut 10 Minuten das Spiel an sich nahmen und kontrollierten. Man war die robustere Mannschaft und lies Neureut durch viele gewonnen Zweikämpfe nicht ins Spiel kommen. So kam es nach gut 20 Minuten zur ersten guten Chance für die 05er. Huruy Ghedela setzte sich stark auf dem Flügel durch und kam im Strafraum zum Abschluss. Sein Schuss verfehlte das Tor nur knapp. <br>Circa 5 Minuten später, schoss Pascal Freymüller, nach einer abgefälschten Ecke, das Leder Volley aufs Tor, jedoch genau in die Arme des Neureuter Keepers. Die Neureuter wurden zu dieser Spielphase lediglich durch Standarts gefährlich, welche von unseren Jungs, durch teils unnötige Fouls in Strafraumnähe, verschenkt wurden. Jedoch konnte man diese stets gut verteidigen. Kurz vor dem Pausentee hatte man nochmals eine gute Chance auf die Führung. Nach Flanke von Julian Gebele, kam Innenverteidiger Filipe Matos im Strafraum zum Kopfball, welcher jedoch vom Schlussmann abgewehrt werden konnte. So ging man mit einem 0:0 in die Pause. <br>Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer das gleiche Spiel der ersten 45 Minuten. Der VFB kontrollierte weiterhin und Neureut hatte nicht viel entgegenzusetzen. Nach knapp 50 Spielminuten wurde Huruy Ghedela gut im Strafraum freigespielt, sein Abschluss ging knapp am Kasten vorbei. <br> <br>In der Folge hatte der Vfb weiterhin gute Chancen auf das 1:0. Julian Gebele bekam in der 60ten Spielminute, nach einer Ecke das Leder, jedoch landete sein Schuss genau in den Armen des Torhüters. Ein paar Minuten später wurde ein hoher Ball von Gebele, in Richtung des Neureuters Schlussmanns, immer länger und konnte von diesem geradeso über die Latte gelenkt werden. Etwas später hatte der eingewechselte Tobias Schwall die Doppelchance auf das erste Tor der Partie. Nach circa 75 Minuten konnte er das Spielgerät dem Neureuter Innenverteidiger abluchsen und lief daraufhin alleine auf den Torhüter zu. Sein Lüpfer flog jedoch deutlich über das Tor. Kurz darauf wird dieser gut in den Strafraum geschickt, kam aber nicht am Schlussmann vorbei. Kurz vor dem Schlusspfiff hatte Neureut die dicke Chance auf einen Last-Minute-Treffer. Die Knielinger wurden klassisch ausgekontert und der gegnerische Stürmer lief somit allein auf Vfb-Schlussmann Pfeifauf zu, welcher den Abschluss glänzend am Tor vorbei lenken konnte. <br> <br>Somit blieb es beim torlosen Unentschieden, bei dem ein Sieg für die Holzbiere durchaus verdient gewesen wäre. Nun gilt es auf diese gute Leistung aufzubauen, weiter daran zu arbeiten und am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen den FC Spöck 2 den zweiten Dreier der Saison einzufahren. <br> <br>Aufstellung: Pfeifauf-Ruf,Bertsche,Matos,Freymüller-Afsharinejad,Istrefi,Gebele,Ghedela,Holz-Ehlinger <br> <br>Bank: Heizmann,Füchtner,Kohlwes,Staiger (82. Istrefi),Schwander,Schwall (65. Ehlinger),RuppSpielerinterview: Aaron StumpfSun, 20 Sep 2015 14:15:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_233.html<a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Stumpf_Aaron-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Stumpf_Aaron-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Als Zweiter unserer neuen Reihe der Spielerinterviews musste vergangene Woche der Kapitän der 1a, Aaron Stumpf, sich den folgenden Fragen stellen. Aaron ist ein lupenreines VfB Eigengewächs, konnte sich nach der erfolgreichen Jugend beim VfB im aktiven Spielbetrieb etablieren und ist seit dieser Saison Kapitän der Holzbiere-Truppe. Als Saisonziel gibt der Verteidiger an, verletzungsfrei zu bleiben und nach Möglichkeit jedes Spiel über die volle Distanz absolvieren zu können. <br> <br>VfB: Nachdem du in früheren Jahren der Allrounder des Teams warst, hast du deine "Heimat" in der Innenverteidigung gefunden. Mit Hötzel, Kaib, Füchtner und dir besitzt der VfB auf dem Notizzettel vier gestandene Akteure auf dieser Position. Was darf man von der Verteidigung in der laufenden Saison erwarten? <br> <br>Stumpf: Wir haben uns vorgenommen bedeutend weniger Gegentore zu kassieren! Außerdem soll der Spielaufbau möglichst schneller und variabler gestaltet werden. Durch den breiten Kader haben wir auch die Möglichkeit gut auf Verletzungen reagieren zu können. <br> <br>VfB: Wie wichtig können Siege in so engen und kämpferischen Spielen wie bspw. gegen Forchheim für eine gesamte Hinrunde sein? <br> <br>Stumpf: Die Mannschaft hat gemerkt, dass man sehr gut mit Rückständen umgehen kann. Wir sind konditionell fit und können in engen Spielen bis zur letzten Minute des Spieles den Kampf annehmen. Dessen ist sich das Team bewusst und so ist der Wille, das Spiel zu gewinnen, bei jedem Einzelnen zu spüren. <br> <br>VfB: Dein Weg beim VfB führte von der Jugend über die 1b in die Stammelf der Senioren bis hin zum Amt des Kapitäns. Wie sehr hat diese "Bilderbuchkarriere" Vorbildcharakter"? <br> <br>Stumpf: Der Weg stimmt! Jugendspieler können hier sehen, wie schnell der Weg in die 1a gehen kann und welche Möglichkeiten der Entwicklung sich beim VfB ergeben. <br> <br>VfB: Erste "Kabineninterne Amtshandlungen" , Erfrischungsgetränke betreffend, gab es ja bereits von dir. Was hat Aaron Stumpf in seinem neuen Amt noch im Repertoire? <br> <br>Stumpf: Zum Einen eine strenge Führung der Pilskasse und ebenso eine große Beachtung des Cubastifels werden nicht zu kurz kommen. <br> <br>VfB: Zum Schluss nochmals zu Sportlichen. Mit 3 Siegen aus 5 Spielen (Stand 17.09.) ist der VfB gut in die Runde gestartet. Was soll am Ende der Saison auf der Tabelle abzulesen sein? <br> <br>Stumpf: Ein Platz unter den Top 4 sollte bei reger Trainingsbeteiligung und keinen größeren verletzungsbedingten Ausfällen das Ziel sein! <br> <br>Nach dem Derbysieg vom vergangenen Wochenende befindet sich der VfB voll auf dem vom kapitän eingeschlagenen Kurs, denn mit 12 Zählern aus 6 Spielen rangiert man aktuell auf dem angestrebten vierten Tabellenplatz.FC Neureut - VfB 05 1:2 (1:2)Sun, 20 Sep 2015 11:43:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_232.htmlHolzbiere entscheiden erneut knappe und hitzige Partie für sich und blicken gesträrkt in Richtung Pokal-Halbfinale! <br> <br>Bereits am Samstag Nachmittag reiste der VfB zum Derby nach Neureut. Nach dem Sieg gegen Forchheim aus der Vorwoche ist man im knielinger Lager wieder voll auf Kurs. Der Kurs im Duell gegen den Lokalrivalen stimmte allerdings zunächst nicht. Die Hausherren konten sich nach 7 Spielminuten zu einfach durch den knielinger Strafraum spielen und Grizelj abschließend zu frei nur wenige Meter vor der Torlinie zum 1:0 für den FC einnetzen. <br> <br>Die Holzbiere, mit dem Selbstvertrauen ein Spiel drehen zu können, mit der perfekten Antwort. Nach Eckball Kosic verlängerte Scholz am kurzen Pfosten, während sich Sturmbomber Bauer an sämtlichen Abwehrspielern vorbeitankte und per Kopf seinen ersten Saisontreffer markierte. Der VfB in den Folgeminuten über ihr Angriffsbollwerk Bauer, Can, Kosic und Scholz immer wieder mit gefährlichen Aktionen. Nach gut zwanzig Spielminuten begann die Partie so langsam echten Derbycharkter anzunehmen. Nach Flanke Scholz versuchte Bauer auf Höhe des 16er (wie es sich für einen Vollblutstürmer gehört) in´s Tor zu befördern. Sah hierbei natürlich nicht den herausstürmenden Torwart Mall des FC. Beim Zusammenprall blieb jener Mall am Boden liegen und die erste proteste aus dem neureuter Lager hatten eine Gelbe karte für den VfB zur Folge. Unbeeindruckt dessen gingen die VfB´ler wenig später sogar in Führung! Erneut war es Scholz, der diesmal Can am langen Pfosten fand und die mittlerweile verdeinte Führung beisteuerte. <br> <br>Eine leider nicht immer klare Linie in einem nun sehr umkämpften Partie, geprägt von vielen Unterbrechungen und Fouls sorgte für immer mehr Unruhe auf und neben dem Platz. So ging beispielweise Lorenz nach 35. Minuten mit getreckten Füßen gegen Kapitän Stumpf in den Zweikampf. Zur Folge musste Stumpf behandelt werden, der Unparteiische netschie auf Eckball Neureut. Auch wenn man bei einem echten Derby mit vielen strittigen Situiationen rechnen sollte und ein Schiedsrichter nicht immer die richtige Entscheidung treffen kann, hatte sich der VfB eine klarere Linie erhofft, vor allem um eine immer hitzigere Partie allmählich zu beruhigen. <br> <br>Kurz vor dem Pausentee war es Torhüter Fritsch der alle Gesetze der Physik kurzerhand zunichte machte und gleich zweimal abhob und seine Mannen vor dem Ausgleich bewahrte. <br> <br>In der zweiten Halbzeit fällt es schwer große Chancen zu nenne. Das Spiel fand hauptsächlich im Mittelfeld statt. Die Neureuter schafften es zwar den knielinger Spielaufbau nichtmehr so wie in Halbzeit 1 zustande kommen zu lassen, konnten allerdings selbst keine nennbare Chance herausspielen. <br> <br>Sinnbildlich für eine hitzige zweite Spielhälfte der Kurzauftritt von FC Akteur Aaron Jäckle, der gefühlte 10 Sekunden nach seiner Einwechslung nach groben Foulspiel von hinten gegen Jurado mit Rot dem Felde verwiesen wurde. <br> <br>Es blieb beim verdienten 2:1 Erfolg für den VfB, den zum zweiten mal in Folge eine spannende und umkämpfte Partie gegen eine ambitionierte Kreiligamannschaft gewinnt und voller Selbsvertrauen in Richtung Pokalhalbfinale blickt. Hier reist man am Mittwoch zum zweiten Lokarivalen nach Kirchfeld! <br> <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Wippich, Hötzel, Stumpf (C), Ruf - Scholz, Akman, Jurado, Can - Kosic, Bauer <br> <br>Bank: Kühner, Benz, Derr (83. Bauer), Bachmann (85. Can), Kaib, (88. Jurado)VfB 05 Knielingen II - FV Sportfreunde Forchheim III 1:1 ( 0:0 )Sat, 19 Sep 2015 11:43:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_231.htmlErster Heimpunkt der Saison <br> <br>Bereits am letzten Sonntag konnte unsere 1b im vierten Versuch den ersten Heimpunkt verzeichnen. <br>In einem guten B-Klassenspiel geriet man durch einen abgefälschten Schuss von Andreas Haberlach in Rückstand (76.Min) <br>Postwendend gelang Felipe Matos per Kopf der verdiente Ausgleichstreffer ( 79.Min ). <br> <br>Im Nachhinein muss man betrachten, dass wie in den letzten Wochen mehr drin gewesen wäre. <br> <br>Am Sonntag, 20.09. steht nun das Derby beim FC Neureut an ( 17.00 Uhr ), dass man sicherlich erfolgreich gestalten wird. <br> <br> <br>Aufstellung : Kühner - Ruf S., Matos, Bertsche, Freymüller - Istrefi, Afsharinejad, Holz, Ghedela - Schwall, Gebele ( 81. Albert ) <br> <br>Müller, VollweilerVfB Knielingen - Sportfreunde Forchheim 3:1 (0:1)Tue, 15 Sep 2015 09:14:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_230.htmlHolzbiere entscheiden Krimi für sich! <br> <br>Nach der nicht einkalkulierten Niederlage gegen Auerbach in der Vorwoche konnte man nicht ganz entspannt in die nächste Begegnung blicken. Denn mit 2 Siegen aus 5 Spielen drohten die angepeilten Ziele außer Sichtweite zu geraten. Um dies zu verhindern musste man gegen Aufsteigsaspirant Forchheim "ran". Die Gäste, selbst sicherlich mit ihrem Start unzufrieden und somit auch mit der Pflicht dieses Duell zu gewinnen. <br> <br>Mit dem deutlich größeren Siegswillen gingen dann die Gäste in die Schlacht. Die knielinger ohne echten Spielaufbau und mit einer ordentlichen Portion Glück, dass nach einem Eigentor zum 0:1 der Pfosten und die Forchheimer Ungenauigkeit in Verbindung mit einem wachen Fritsch im VfB-Kasten einen höheren Rückstand verhinderten. In der Anfangsphase das Aluminium sicherlich der beste Akteur der Hausherren. Trainer Mauch wollte und konnte mit taktischen und personellen Änderungen nicht mehr bis zur Pause warten und brachte nach bereits 30 Minuten mit Akman und Scholz zwei neue Akteure für Bachmann und Derr. Hier zeigte sich die Qualität in einem breiten VfB Kader, denn nach dem Wechsel kam sofort ein Aufschwung durch das Team. Nach 38. Minuten dann die erste mal laut im knielinger Lager. Jurado setzte sich im Strafraum gegen die Abwehr der "Sportis" durch und wurde durch den Herausstürmenden Torwart Fabry am Einschuss gehindert. Zum Erstaunen aller Anwesender entschied der Unparteiische auf Schwalbe und Gelb für den geschockten Jurado. <br> <br>Noch vor dem Pausenpfiff hatte der eingewechselte Scholz die Chance nach Flanke Wippich den Augleich herbeizuführen. Doch sein Schuss aus wenigen Metern verfehlte das Gehäuse deutlich. Die Hauherren witterten nun ihre Chance auf den zweiten Heimdreier der Saison und stellten nochmals die Taktik um. Der wiedergenesene Sturm-Bomber Bauer ersetzte Innenverteidiger Kaib. Die neu formierte Dreierkette in den ersten Minuten nach der Systemumstellung mit leichten Fehlern im Aufbau und abermals mit dem Pfosten als Absicherung auf der Seite des VfB. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem beide Teams Chance um Chance erpsielten, die Hausherren aber von Minute zu minute stärker wurden. <br> <br>Die geduld der 05´er zahlte sich aus, denn 20 Minuten vor dem Abpfiff gelang Roadrunner Scholz der Ausgleich nach mustergültiger Flanke von Wippich. Das momentum nun klar auf Seiten der Gastgeber, die nun entgültig Herr im eigenen heim waren. Scholz nach Eckball Wippich zum 2:1 nur fünf Minuten später. In der 85. Minute war es dann kein geringerer als Kosic, die Perle vom Rheinufer, der mit dem 3:1 den Deckel auf die Partie setzte. <br> <br>Ein packendes Spiel, in dem die Mannschaft sicherlich viel Energie und Selbstvertrauen für die nächsten Wochen und das anstehende Derby in Neureut sammeln konnte. <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Schwab, Kaib, Stumpf (C), Ruf - Wippich, Derr, Hötzel, Bachmann - Juardo, Kosic <br> <br>Bank: Ehlinger, Pfeifauf, Akman (30 Derr), Scholz (30 Bachmann), Bauer (55 Kaib)VfB 05 Knielingen II - TSV Auerbach II 2:3 ( 1:2)Sun, 06 Sep 2015 21:58:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_229.html3te Niederlange im 4ten Spiel für unsere Reserve <br> <br> <br>Nachdem man am letzten Spieltag trotz guter Leistung gegen den FC Berghausen verloren hatte, wollte man nun gegen Auerbach die ersten Heimzähler holen. <br> <br>Die heute von Interimscoach Tänzer geführte Knielinger Mannschaft konnte die erste kleine Torannäherung für sich verzeichnen ( 2. Min ). Nach einem abgeblockten Eckball konnte Besart Istrefi einen Schuss abfeuern, der jedoch relativ weit am Tor vorbei flog. Bereits 2 Minuten später hatten auch unsere Gäste ihre erste Chance. Sebastian Reuss schoss den Ball allerdings übers Tor. <br>In den nächsten Minuten konnten die Gäste das Kommando übernehmen und kamen wieder durch Sebastian Reuss zu einer Großchance. Der Angreifer schoss jedoch knapp links über unser Gehäuse. <br>In der 24ten Spielminute die erste Riesenchance für unsere Mannen. Nach einem sauber gespielten Konter lief man mit 3:1 Spielern auf das Gästetor zu, Julian Gebele scheiterte allerdings am Gäste- Goalie. 2 Minuten später zog Huruy Ghedela aus etwa 25 Metern ab. Der Ball verfehlte das Ziel ebenfalls nur knapp. In der 32ten Minute konnte der Gast in Führung gehen, Erik Steinhagen traf per Kopf. Bereits drei Minuten später kam der VfB zum Ausgleich. Nach Flanke von Tobias Schwall kam Huruy Ghedela mit dem Kopf an den Ball, dieser flog mit Hilfe des Pfostens über die Torlinie. Im Gegenzug konnte die etwas cleverer agierenden Auerbacher durch Sorel Schwab wieder in Führung gehen. <br>Nach dem Seitenwechsel mussten die Zuschauer bis zur 60ten Spielminute warten, bis eine Torchance im Spiel zustande kam. Nach einem sauber gespielten Konter konnte Philip Stürmer die Gästeführung weiter ausbauen. In der Folgezeit übernahm der VfB das Kommando, kam aber nicht zu Torchancen. Erst vier Minuten vor Schluss keimte auf Seiten unsere Mannschaft noch Hoffnung auf. Nach Einwurf von Leonel Holz verlängerte der "Eigentlich- Torwart" Rene Kühner den Ball und Julian Gebele schloss freistehend in der Mitte ab. Der Anschlusstreffer fiel allerdings zu spät um noch zu einem Punktgewinn zu kommen. <br> <br>Am kommenden Sonntag erwartet unsere 1b die dritte Mannschaft der Sportfreunden aus Forchheim. Dort ist sicherlich eine bessere Leistung nötig, um endlich die ersten Heimpunkte einzufahren. <br> <br> <br>Aufstellung : <br> <br>Pfeifauf - Ruf S. , Heizmann, Matos, Freymüller ( 80. Rupp ) - Istrefi ( 63. Gebele ), Staiger, Ghedela ( 77. Kühner), Holz, - Schwall, Gebele ( 32. Afsharinejad )VfB 05 - FC Vikt. Berghausen 5:1 (1:1)Mon, 31 Aug 2015 14:04:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_228.htmlHolzbiere drehen Spiel und schicken "Berghasen" mit Päckchen auf die Heimreise! <br> <br>Nach der unglücklichen Niederlage unter der Woche galt es nun auf dem eigenen Geläuf den ersten Heimdreier gegen das Gast aus Berghausen einzufahren. Die Partie startete allerdings denkbar schlecht. Nach einem Querschläger in der Knielinger Hintermannschaft traf Schneider frei vor Torwart Fritsch nach bereits vier Minuten zum 0:1. <br> <br>Die Hausherren brauchten einige Zeit um das Zepter in die Hand zu nehmne und kamen noch vor dem Pausentee zum Ausgleichstreffer. Nachdem der Gästekeeper einen Kosic-Freistoß noch an die Latte lenken konnte, war Kapitän Stumpf zur Stelle und netzte zum verdienten 1:1 Pausenstend ein. <br> <br>Die zweite Halbzeit sollte sich fortan rasanter und erfolgreicher für die Holzbiere entwickeln. Nach Foul an Stumpf war es Kosic, der bisher in jedem Kreisligaspiel der laufenden Saison für die 05´er traf, der vom Punkt aus die Knielinger Führung herbeibrachte. Doch damit nicht genug. Nach einer Holzbiere-Ecke und einem verunglückten Befreiungsschlag der Gäste war es Bachmann mit seinem ersten Pflichtspieltor für die Grünen, der per Kopf das 3:1 erzielte. <br> <br>Die Knielinger spätestens nun absolute Herren im eigenen Heim und jetzt erst recht in Fahrt. So lud vollblut Spanier Jurado mit seinem 4:1 die Hintermannschaft der Gäste zum Tango ein. Nach Ballgewinn Hötzel und dessen Doppelpass mit Kosic, bediente er jenen Jurado zum erwähnten Zwischenstand. Nur wenige Wimpernschläge später war es erneut Jurado, der unnachahmlich über Gästekeeper Mpone Essiben zum 5:1 Endstand chipte. <br> <br>Von den Gästen gab es zwischenzeitlich noch ein paar wenige Lebenszeichen durch Schneider, doch Fritsch bewies sich erneut als sicherer Rückhalt für die Knielinger und hielt somit das 5.1 fest! <br> <br>Der VfB 05 orientiert sich nun also langsam in die oberen Regionen der Tabelle und kann bereits am kommenden Sonntag gegen Auerbach den nächsten Heimdreier dem konto hinzufügen. <br> <br>__________________________________________________________ <br>Aufstellung: Fritsch - Wippich, Hötzel, Stumpf (C), Schwab - Bachmann, Derr, Jurado, Can - Kosic, Ehlinger <br> <br>Bank: Kaib (62. Derr), Benz (64 Bachmann), Ruf (85 Jurado)1b verliert Hitzeschlacht gegen BerghausenSun, 30 Aug 2015 22:25:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_227.htmlNachdem man am vergangenen Donnerstag den ersten ?Dreier? der noch jungen Saison in Wettersbach einfahren konnte, hatte man heute die Chance in der heimischen Creditreform-Arena gegen Berghausen nachzulegen. <br> <br>Bei Temperaturen um die 35 Grad tasteten sich beide Mannschaften in den Anfangsminuten ab, bis die Pallasch-Truppe die Zügel gegen eine eher passive Mannschaft aus Berghausen anzog. So kam es, dass man Tobias Schwall in der 7ten Spielminute in den Sechszehner schickte, dieser hatte nur noch den Torwart vor sich, schoss jedoch überhastet am Tor vorbei. Kurz darauf war es wieder Tobias Schwall der die Chance zur Führung hatte. Nach Flanke von Pascal Freymüller traf er nur den Pfosten. In der 25ten Spielminute konnte sich Julian Gebele in Szenen setzen, sein Schuss konnte der Gäste Keeper jedoch abwehren. Nach 30 Minuten tauchte Tobias Schwall wieder allein vor dem Keeper auf und setzte das Leder erneut nur an den Pfosten. In der 33ten Spielminute gingen die Gastgeber nach einem Missverständnis von Sult und Heizmann etwas überraschend durch Philipp Hurst in Führung. Danach geschah bis zur Halbzeit nicht mehr viel, es schien so als ob beide Mannschaften aufgrund der heißen Temperaturen den Halbzeitpfiff herbeisehnten. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel kamen die Berghausener wacher aus der Kabine und hatte in der 48ten Minuten die Riesenchance auf das 0:2, welche jedoch am Außennetz des VfB- Gehäuses landete. In der Folge hatte der VFB die größeren Spielanteile gegen eine tiefstehende Mannschaft aus Berghausen. Man konnte die Partie dominieren, jedoch konnte man sich im Sechzehner keine klaren Chancen erspielen. Eine viertel Stunde vor Schluss hatte man die größte Chance im zweiten Durchgang auf den Ausgleich, bei der Torsten Heizmann nach Eckball von Tim Staiger mal wieder nur die Latte traf. In der 90ten Spielminuten entschied ein eiskalter Konter durch Gästestürmer Keenan Endres die Partie. 0:2 hieß es schlussendlich nach 90 Minuten. <br> <br>In einer eher müden Partie beider Seiten ließen die Knielinger Jungs nötige Kaltschnäuzigkeit vermissen, welche auf der anderen Seite den Berghausenern die drei Punkte bescherte. Nun heißt es Mund abputzen und die Konzentration auf den kommenden Sonntag richten. Hier hat man die Chance gegen die Reserve aus Auerbach endlich den ersten Dreier vor heimischem Publikum einzufahren ( Sonntag 06.09.15 um 13 Uhr in der Creditreform-Arena) <br> <br>Aufstellung: <br>Sult - Ruf S., Heizmann ( 78. Ghedela ), Matos, Freymüller - Albert( 31. Istrefi ), Ghedela ( 66. Afsharinejad ), Holz, Staiger, Gebele - SchwallKnielingen mit erster SaisonniederlageSat, 29 Aug 2015 01:47:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_226.htmlKnielingen mit erster Saisonniederlage SCW weiter ohne Punktverlust <br> <br>Wippich geht frühzeitig, Wettersbach kaltschnäuzig <br> <br>In einer hitzigen Begegnung die nicht dem heißen Wetter geschuldet war, behielt der SC Wettersbach die Oberhand. Der VfB blieb am Tannweg einiges schuldig -vor allem in der ersten Hälfte. <br> <br>VfB Trainer Mauch ließ in einer 3-4-3 Formation spielen und tauschte gegenüber dem 0:1 Sieg in der Vorwoche beim FC West zweimal: der wieder genesene Derr verdrängte Benz auf die Bank und Schwab kam für den von der Arbeit verhinderten Scholz .Weiterhin musste er auf Bauer( Risswunde ) Ruf ( Urlaub ) und Akman ( Urlaub ) verzichten. <br> <br>Die beiden Teams starteten verhalten in die Begegnung, das Geschehen spielte sich zunächst überwiegend im Mittelfeld ab. Die erste Möglichkeit resultierte aus einer Balleroberung auf links von Wippich der im Sechzehner Kosic freispielte, der den Pass aber nicht kontrollieren konnte (12.). Nun kamen die Hausherren etwas besser in die Partie und drängten auf Fehler im Spielaufbau der Gäste. Einen dieser Fehler nutze Stauch aus und bediente Hornberger, der <br>25 Meter vor dem Tor einen schmeichelhaften Freistoß zugesprochen bekam. SCW- Kapitän Stroh <br>ließ sich die Chance nicht nehmen und versenkte das Spielgerät - unhaltbar für Fritsch - im Winkel (32.). Kosic (31.) holte sich unnötiger weiße wegen Meckerns auch noch die erste gelbe Karte der Saison ab. Das Spiel, geprägt von Fehlpässen und schnellen Ballverluste verflachte bis auf die letzten Minuten. Nach einem Ballverlust der Gäste im Mittelfeld, ging es ganz schnell, Hornberger wurde auf die Reise geschickt und wurde hart aber fair von Wippich gestoppt, der Schiedsrichter pfiff dennoch Freistoß für den Gastgeber und gab dem <br>Ur-VfBler auch noch die Ampelkarte, da die Nummer 12 der Knielinger in der 41. Minute für ein Foulspiel, den ersten Karton gesehen hatte. Den daraus resultierende Freistoß, knallte Poppert -abgefälscht von einem Knielinger Schienbein - unhaltbar ins untere Torwart Eck (45.+1). <br>Der Schock saß tief bei den Gästen und Chefcoach Mauch reagiert in der Halbzeitpause. <br>Scholz kam (direkt von der Arbeit) für Derr ins Spiel. Der SCW kam entschlossen aus der Kabine. Der Plan der Wettersbacher: möglichst schnell auf 3:0 aufzustocken, aber mitnichten. Mauchs Worte in der Kabinen schienen angekommen zu sein. Der VfB wie ausgewechselt gab die ersten Minuten den Ton an und kam zum Anschlusstreffer. Schwab spielte am linken Mittelfeld den bis dato schwachen Kosic an, der Stürmer ließ - als wolle er seine Leistung in der ersten Halbzeit vergessen machen- zuerst Bergner alt aussehen, gewann danach das Laufduell gegen Hoffmann und konnte noch aus unmöglichen Winkel Schlager überwinden (51.). Der Druck der Gäste war in dieser Phase immens hoch. Angriffswelle um Angriffswelle rollte Richtung Wettersbacher Gehäuse. Doch das nächste Tor machte der SCW. Neuzugang Stauch fing ein Pass ab und bediente erneut Hornberger der diesmal frei vor Fritsch einschob (53.). In diesem Duell verletzte sich die Nr. 1 der Knielinger und es kam der junge Pfeifauf zu seinem Debüt bei den Senioren (55.).Noch nicht erholt vom erneuten 2 Tore Vorsprung, kam auch noch Torjäger Kolsch zu seinem Tor. Der agile Firnkes spielte Kolsch frei, der nur noch einschieben musste (57.). Knielingen brauchte ein wenig, um den Schock aus den Gliedern zu schütteln. Doch dann war der VfB wieder da und drängte in der Schlussphase vehement nach vorne. In der 65. Minute konnte Kosic nach feinem Chippass von Jurado frei vor dem Tor den Ball nicht unter Kontrolle bringen. Der 10er der Knielinger machte es aber kurz danach besser, als wieder Jurado mit einem Langen Ball die SCW Viererkette aushebelte und Kosic frei vor Schlager die Nerven behielt(69.). Von den in Unterzahl aufbäumenden Knielingern beeindruckt, lief bei den Jungs vom Tannweg nichts mehr zusammen und so kam der VfB weiter zu Chancen. Eine davon hätte Can fast zum Anschlusstreffer genutzt, als er eine Bachmann Flanke volley an den Pfosten drischt (75.).Knielingen drückte weiter, Kosic spielte auf Bachmann,aber dessen Schuss strich am langen Pfosten vorbei. Nur kurze Zeit später köpfte Scholz eine Ecke knapp am Tor vorbei(80.). Die Zeit rannte den Gästen nun davon. Der Höhepunkt in der Schlussphase kam vom Schiedsrichter, der ein klares Foulspiel im Strafraum von Bergner an Matos übersah und auf Stürmerfoul entschied (85.). Der SCW gewinnt das Spiel am Ende dank einer guten ersten Hälfte, zwei Standardsituationen und der Kaltschnäuzigkeit in dem zweiten Abschnitt.Der VfB muss die erst Hälfte schnell aufarbeiten und die Erfahrung daraus ziehen, um zum ersten Heimspiel gegen Berghausen den Zweiten dreier einzufahren. <br> <br>Am kommenden Sonntag (17.00 Uhr) begrüßen die VfBler den FC Berghhausen, die Wettersbacher reisen zeitgleich zum Spitzenspiel nach Kirchfeld. <br> <br>Aufstellung VfB: <br>Fritsch(55.Pfeifauf)- Kaib, Stumpf(67.Matos), Hötzel - Wippich, Jurado, Derr(46. Scholz), Schwab - Can, Kosic, BachmannStarke Leistung beschert 1b den ersten 3er der SaisonThu, 27 Aug 2015 23:09:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_225.htmlSC Wettersbach II - VfB 05 Knielingen II 1 : 4 ( 1 : 2 ) <br> <br>Starke Leistung beschert 1b den ersten 3er der Saison <br> <br> <br>Nach der Klatsche am 1. Spieltag gegen die Reserve des FC Espanol und dem kurzzeitigen Aufenthalt auf dem letzten Tabellenplatz fuhr unsere 1b mit dem klaren Ziel nach Wettersbach, die ersten Punkte der noch jungen Spielzeit mit nach Knielingen zu nehmen. <br> <br>Wie in der Vorwoche erwischte unser Gegner den besseren Start. Nach klarem Foul an Nico Ruf im eigenen Strafraum, flog unser heutiger "Sechser" unglücklich mit der Hand auf den Ball. Der Schiedsrichter pfiff, allerdings auf Elfmeter für den SCW. Diesen konnte Pascal Herrmann mit Hilfe der Querlatte verwandeln. Die nächste Torchance gehörte wieder der Heimmannschaft, als ein Wettersbacher Angreifer nach einen Eckball am Tor vorbeiköpfte. Nun kam der VfB besser ins Spiel durch besseres Passspiel und konnte sich mit mehreren ungefährlichen Distanzschüssen, u.a. durch Pascal Freymüller, dem Tor des SCW- Keepers langsam nähern. Die nächste gute Chance hatte jedoch wieder unser Gegner, als Lukas Beeses "Sonntagsschuss" gerade noch von Krake Rene Kühner mit einer tollen Parade geretter werden konnte ( 14. Min ). Der VfB erspielte sich immer mehr Übergewicht und konnte immer wieder einige schöne Kombination zeigen. In der 31. Spielminute war es dann endlich soweit... Kapitän Leonel Holz mit dem guten Pass in die Schnittstelle und Adrian Ehlinger schloss sicher ins lange Eck ab. Unsere Mannen dominierten weiter das Spiel und Tim Staiger konnte zwei Minuten später nach gutem Trick im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen, diesmal berechtigten Elfmeter, verwandelte Innenverteidiger Filipe Matos, ebenfalls mit Hilfe der Querlatte, zur erstmaligen Führung der Saison. Bis zum Pausenpfiff erspielten sich beide Mannschaften keine nennenswerten Torchancen. <br> <br>Nach Wiederanpfiff war die Mannschaft vom SCW kurzzeitig bissiger in den Zweikämpfen und konnte sich ein leichtes Übergewicht erkämpfen, kam jedoch nicht gefährlich vors VfB- Tor. In der 55. Minute tankte sich Leonel Holz auf der rechten Seite durch, zog nach innen, spielte einen Doppelpass mit dem gegnerischen Abwehrspieler und schloss anschließend per Grätsche zum 3:1 ab. Stark erkämpftes Tor unserer Nummer 8. Das Spieltempo wurde nun immer langsamer und das Spielgeschehen spielte sich immer mehr im Mittelfeld ab. Bis auf einen schlechten Abschluss durch Denis Üstün ( SCW ) nach 65 Minuten und der Entscheidung mit unserem vierten Tor gab das Spiel nichts schreibenswertes mehr her. Bei unserem letzten Tor dribbelte Adrian Ehlinger einen Gegenspieler aus und steckte den Ball durch auf Tobias Schwall, der das Spielgerät durch die Beine des Keepers ins Eckige beförderte ( 77. Min ). <br> <br> <br>Im letzten Spiel der Englischen Woche am Sonntag ( 15.00 Uhr ) heißt es nun für unsere 1b zuhause gegen den FC Berghausen erneut eine durchweg konzentrierte und engagierte Leistung zeigen, um somit den nächsten ?Dreier? einfahren zu können und die verkorkste letzte Saison endgültig in Vergessenheit geraten zu lassen. <br> <br> <br>Aufstellung : <br> <br>Kühner - Ruf S. , Heizmann, Matos, Freymüller - Ruf N., Staiger, Ghedela ( 77. Albert ), Holz ( 84. Rupp ), Ehlinger - Gebele ( 70. Schwall ) <br> <br>( König, Istrefi, Schwander, Wittich )Knielingen feiert den ersten Dreier ? West hadert mit sich selbstMon, 24 Aug 2015 01:00:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_224.htmlVorne trifft Kosic, hinten pariert Fritsch <br> <br>In einer nassen und temporeichen Begegnung entführte der VfB nicht unverdient alle Zähler aus der Nordweststadt. Mit Einsatzwille und Laufbereitschaft hielten die Knielinger im Kollektiv die Westler über weite Strecken in Schach. Der VfB ließ sich nach der Führung am Ende des ersten Durchgangs nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. <br> <br>VfB-Trainer Markus Mauch wechselte notgedrungen nach dem mühsamen 1:0 Arbeitssieg im Pokal bei A-Ligist Mutschelbach II auf zwei Positionen. Benz und Kaib spielten für <br>Bauer ( Risswunde ) und Akman ( Urlaub ). <br>Etwas überraschend gehörten die ersten Minuten des Spiels den Hausherren aus West, die forsch begannen und den VfB gleich mal zum Staunen brachten. Die frühe Führung blieb den Westlern allerdings verwehrt, weil Krahls 25-Meter-Schuss rechts am Pfosten vorbei strich (10.) <br>Lange brauchten die Knielinger nicht, um selbst in Erscheinung zu treten. Scholz versuchte es mit einem Lupfer aus 5 Metern, der aber von einem West-Akteur auf der Linie gerettet wurde. <br>Das Spiel hatte hohen Unterhaltungswert, was dem Engagement beider Mannschaften geschuldet war. Sowohl die Westler als auch die Knielinger legten ein sehr hohes Tempo vor, scheuten keinen Zweikampf und suchten den Weg nach vorne. Mehr vom Spiel hatte allerdings der VfB, der sehr hoch verteidigte und über aggressives Pressing immer wieder in Ballbesitz und damit auch zu vielversprechenden Situationen kam. Das Problem an der Sache war, dass die Holzbiere im letzten Drittel des Spielfeldes oft zu hektisch agierten und deshalb den finalen Pass nicht wirklich an den Mann brachten. Das führte dazu, dass klare Chancen aus dem Spiel heraus kaum zu sehen waren. <br>Bis auf die 35.Minute, als die Edeka Crew Can und Kosic mit einem sehenswerten doppelten Doppelpass die gesamte Hintermannschaft der Westler narrte und Torjäger Kosic sicher zur 0:1 Führung einschob. Gut 5 Minuten später verpasste Scholz und Kaib denkbar knapp die Kopfball Hereingabe des VfB-Kapitäns Stumpf (40.). Der VfB war gut im Spiel, wurde dann aber eiskalt erwischt. Nach eigenem Eckball wurden die Knielinger aus gekontert und der agile Krahl konnte nur mit einem Foul im Sechszehner gestoppt werden, den fälligen Strafstoß von Maier, parierte die neue Nr.1 Jason ?Tiger Junior? Fritsch souverän (42.). Nach dieser furiosen Phase schickte der gut Leitende Schiedsrichter Rastetter die beiden Mannschaften zur Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel und weiterhin Regen und Wind, setzten die Knielinger nach gut einer Stunde das nächste Ausrufezeichen.der kaum vom Ball zu trennende Can, spielte durch die Schnittstelle der Heimviererkette auf Kosic, dieser legte für Neuzugang Hötzel auf, der am Westler Schlussmann Striethorst scheiterte(63.). <br>Nun verlor das Spiel zusehends an Unterhaltungswert. Erst in der Endphase des Spiels traten beide Teams nochmal aufs Gaspedal. West-Stürmer Krahl,scheiterte mit einem Chip am starkem Fritsch(78.). Auf der anderen Seite zielte der erst 18jährige Debütant Ehlinger zu ungenau(80.). Ansonsten verteidigten Die Jungs vom Rheinufer geschickt, hielt ideenlose Westler weit vom Tor weg und fuhr so verdient den ersten Dreier der Saison ein. <br> <br>Schon am kommenden Mittwoch (18.15 Uhr) sind die VfBler beim SC Wetterbach zu Gast, die Hertzsträßler reisen zeitgleich nach Berghausen. <br> <br>Aufstellung VfB: <br>Fritsch ? Wippich,Kaib,Stumpf,Bachmann ? Jurado,Hötzel ? Benz (75.Ehlinger),Kosic (85.Matos), Can (70.Schwab) - Scholz1b mit Niederlage am 1.SpieltagSun, 23 Aug 2015 22:01:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_223.htmlNach der "Last Minute" Rettung in der letzten Spielzeit hat die neu zusammengestellte Pallasch- Truppe in der neuen Spielrunde vor nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. <br>Diesem Anspruch wurde man am 1. Spieltag gegen die starke Landesliga- Reserve vom FC Espanol nicht gerecht. <br> <br>Bereits in der 1. Spielminute konnte der Gegner aus Daxlanden ein Ausrufezeichen setzen und kam zur ersten kleinen Torchance. <br>Kurz später konnte auch der VfB, um Stürmer Julian Gebele die erste Offensivaktion für sich verzeichnen, der Schuss aus 16 Metern Entfernung konnte allerdings vom Espanol- Keeper abgewehrt werden. Nach einem langen Ball der "Spanischen" Hintermannschaft musste Espanol- Stürmer Kim Greul nurnoch den Ball über die Linie drücken ( 18.min ), um den Führungstreffer zu erzielen. <br>Bis zum ersten Tor von Espanol konnte die junge Knielinger Mannschaft gut mithalten, mit dem Rest der Halbzeit konnte Trainer Pallasch nicht zufrieden sein. <br>Nach einer halben Stunde das nächste Tor des "Goalgetters" Greul, der die Fehler der VfB Hintermannschaft eiskalt ausnutzte. <br>Kurz vor dem Pausenpfiff ( 45+3. min ) der nächste Knielinger Fehler. Nach einem Eckball konnte man den Ball nicht entscheidend wegdräschen, somit leichtes Spiel für Marco Hernandez, der das Spielgerät nurnoch über die Linie beförden musste. <br> <br>Nach dem Pausentee kam der VfB etwas besser ins Spiel und konnte einige ungefährliche Distanzschüsse für sich verbuchen. Nach einer Stunde Spielzeit wieder klares Bild auf Platz 2 am Frauenhäusleweg, da der FC Espanol wieder das Kommando übernahm. Eigentlich muss das 4:0 für die Gäste in der 61. Min fallen, doch diesmal vergab Greul freistehend vor VfB- Keeper Pfeifauf. Kurz darauf machte es der Angreifer besser, als er seinen dritten Treffer an diesem Tag erzielte ( 65. Min ). Das Ergebnis zu diesem Zeitpunkt ein auch in dieser Höhe verdientes. 3 Minuten nach dem 4. Gästetor die beste Chance des Spiels für unseren VfB 05. Nach gutem Zusammenspiel scheiterte Angreifer Gebele am Gästekeeper. Bis zur 85. Minute konnte man das Ergebnis im Rahmen halten, ehe Schwander einen gegnerischen Angreifer im Strafraum zu Fall brachte. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Sascha Benda sicher zum 5:0. In der letzten Minute ein weiterer Konter, den erneut Benda zum 6:0- Endstand einnetzen konnte. <br> <br>In der kommenden englischen Woche muss der VfB II am Donnerstag in Wettersbach eine bessere Leistung zeigen, um die ersten Punkte in der noch jungen Saison einzufahren. <br> <br>Aufstellung : <br> <br>Pfeifauf - Ruf S. , Heizmann, Matos ( 73. Schwander ) - Istrefi ( 46. Schwall ), Staiger, Ghedela ( 69. Kohlwes ), Holz, Schwander ( 46. Rosenkranz ), König - GebeleSaisonstart 2015/16Thu, 20 Aug 2015 08:35:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_222.htmlMit einem 2:1 durch Tore von Can und König konnte die Mauch-Truppe ihr letztes Testspiel gegen den aufstrebenden A-Ligisten aus Stupferich gewinnen. Im Pokal steht man im Halbfinale und auch die 1b hat sich in Tests, sowie im Kreispokal ordentlich präsentiert. Das knielinger Publikum kann sich also auf eine ansehnlich eund erfolgreiche Saison 15/16 freuen. <br> <br>Der Saisonstart wird durch eine "Englische Woche" allerdings kein Zuckerschlecken. Hier wird man sich frühzeitig in der Tabelle nach oben orientieren wollen. Zum Auftakt steht das "kleine Derby" beim FC West an, bevor dann unter der Woche das erste Topspiel in Wettersbach steigt. Da der FC West keine Mannschaft in der B3 hat, bestreitet die 1b ihr erstes Spiel bei der Landesligareserve des FC Espanol. <br> <br>Am dritten Spieltag darf sich das knielinger Publikum schließlich erstmals auf ein Heimspiel freuen. Als Gast und möglicher Punktelieferant reist der FC aus Berghausen an den Frauenhäusleweg. <br> <br>Am 23.09. um 19:00 Uhr findet zudem das Kreispokal-Halbfinale beim Lokalrivalen FV Fortuna Kirchfeld statt, wir bitten diesen Termin dick im Terminplaner zu vermerken! <br> <br>Nun wünschen wir beiden Senioren-Teams einen erfolgreichen Start in die Saison 2015/16!Spielerinterview Leonel HolzTue, 18 Aug 2015 07:49:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_221.htmlWir machen den Auftakt unserer neuen Interviewreihe mit dem Neu-Kapitän der 1b, Leonel Holz! Seit der Winterpause 2014/15 ist der Flügelflitzer nach seiner Station in Südstern wieder beim VfB 05. Im Gespräch erzählt er von eigenen Stärken und möglichen Zielen der zweiten Mannschaft des VfB 05 Knielingen. <a href="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Holz_Leonel-450.png" rel="lightbox" title=""><img src="http://vfb.ligaweb.de/spielerbilder/Holz_Leonel-118.png" border="0" class="tump_r_blank" align="right"></a> <br> <br>Persönliches Saisonziel: Ein guter Kapitän sein. Das Team in schwierigen Phasen (die es immer gibt) führen und Verantwortung übernehmen. <br> <br> <br>VfB: Du bist nach dem "Abenteuer" Südtstern im Winter wieder zum VfB Knielingen gekommen. War für sich klar, wenn weg aus Südstern, dann wieder zum VfB? <br> <br>Holz: Auf jeden Fall, ja! <br> <br>VfB: Du hast dich dann schließlich für die hoch abstiegsbedrohte 1b entschieden. Was wäre dir vor sechs Monaten der Klassenerhalt wert gewesen? <br> <br>Holz: Es ging mir damals mehr um die Ausrichtung in Hinblick auf die kommende Saison 15/16. Hier galt es eine schlagkräftige Truppe mit Spielern, die sich mit dem Verein identifizieren, zusammenstellen zu können, die im Fall des Abstiegs wieder um den Aufstieg gekämpft hätte. <br> <br>VfB: Wie wichtig war und ist deine "unorthodoxe kämpferische Spielweise" in der B3 ? <br> <br>Holz: (schmunzelt) Das ist wahrscheinlich meine einzige richtige Stärke! Ohne diese Eigenschaft würde ich wahrscheinlich nicht einmal in der C-Klasse kicken. (nun sachlich) Ich hoffe jungen Spielern auf diese Weise zeigen zu können, was wichtig ist um sich durchzusetzen. <br> <br>VfB: Dein Wandel in den letzten Monaten lässt sich wie folgt zusammenfassen: "Comebacker" "Retter" Kapitän! Was ist dein Statement dazu? <br> <br>Holz: Ich sehe mich nicht wirklich als "Retter". Aktuell bin ich einfach nur stolz. Diese Erfahrung des Klassenerhalts und die Tatsache nun Kapitän beim VfB 05 Knielingen zu sein, kann mir niemand mehr nehmen. Dies ist ein großes Zeichen der Wertschätzung der Mannschaft und der Verantwortlichen. <br> <br>VfB: Im Pokal hat die 1b bereits teilweise gezeigt, was in ihr steckt aber was ist in der kommenden Runde von der jungen Truppe zu erwarten? <br> <br>Holz: Als erstes wollen wir schnellst möglichst ?unten raus? um die Abstiegsränge so schnell es geht aus den Augen zu verlieren. Wenn wir im Laufe der Runde einen guten Teamgeist entwickeln, ist eine Platzierung unter den ersten acht möglich!Halbfinalticket gelöst!Mon, 17 Aug 2015 08:30:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_220.htmlMit einem umkämpften 1:0 Sieg in Mutschelbach gegen die Landesligareserve der Gastegeber zieht der VfB 05 Knielingen in das Halbfinale des Karlsruher Kreispokal ein. Hier treffen die Holzbiere nun am Mittwoch den 23.09.2015 um 19:00 Uhr im Halbfinalderby auf die Fortuna aus Kirchfeld! Die Vorfreude auf die mögliche Finalteilnahme ist riesig im knielinger Lager, da man schließlich einiges aus dem Finale des Vorjahres wieder gut zu machen hat! <br> <br>Einziger Wermutstropfen bleibt die Verletzung von Sturm-Bomber Manuel Bauer, der nach einer Begegnung mit der Spielfeldbegrenzung nach Spielende im Krankenhaus genäht werden musste! Der Einsatz von Bauer zum Saisonbeginn ist nach aktuellem Stand also eher ungewiss. <br> <br>Wir wünschen Manuel Bauer gute Besserung und eine schnelle Genesung! <br> <br>#nurdervfbDie heiße Phase beginnt...Thu, 13 Aug 2015 08:23:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_219.html...denn beim VfB 05 Knielingen rückt nicht nur der Saisonstart in der Kreisliga immer näher. Auch im Pokal geht es immer heißer zu und nähert sich der entscheidenden Phase. Damit man weiter den Pokaltraum leben kann, musste erstmal am gestrigen Abend der Gast aus Hagsfeld bezwungen werden. Mit keiner Glanzleistung aber einem hoch verdiensten 2:0 durch Tore von Bauern und Can ist dies auch gelungen. <br> <br>Nun wartet am kommenden Wochenende der nächste Gegener, der allerdings erst noch heute in der Partie Linkenheim/Mutschelbach 2 ermittelt werden muss! Sollte kein Verzicht des Heimrechts stattfinden, bestreitet der zuletzt genannte VfB das Viertelfinale definitiv auf fremdem Geläuf. <br> <br>Als kleiner Zwischenbonus ist man bereits jetzt wieder für den badischen Verbandspokal der Saison 2016/17 qualifiziert. <br> <br>#nurdervfbPokal-AchtelfinaleMon, 10 Aug 2015 14:15:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_218.htmlNachdem die Holzbiere´ am vergangenen Sonntag in Leopoldshafen, gegen den "fast-Kreisligisten" nach einer 2:0 Pausenführung (Scholz, Kosic) "nur" mit einem 2:2 die Heimreise antreten mussten, gilt es sich nun auf das Kreispokal-Achtelfinale zu konzentrieren. <br> <br>Denn am Mittwoch gastiert der ASV aus Hagsfeld um 19:00 in der Creditreform-Arena. <br> <br>Mit einem Sieg gegen den A-Ligisten würden sich die 05´er nicht nur ein Spiel näher an das Pokalfinale spielen, sondern sich erneut die Teilnahme am Verbadnspokal sichern. <br> <br>#nurdervfbKreispokalWed, 05 Aug 2015 20:14:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_217.htmlDie Holzbiere sind auch beim TV Spöck nicht von ihrer Siegesstraße zu bringen. Allerdings benötigte es bei den Spöcker Gastgebern einen Elfmeter von Michael "Rose" Kosic um mit einem 1:0 in die nächste Runde einzuziehen. Hier trifft man auf den Sieger der Partie Friedrichstal II gegen Hagsfeld. Beides durchaus lösbare Aufgaben, die die Holzbiere von einer erneuten Finalteilnahme (zuletzt in der Saison 13/14) träumen lassen. <br> <br>Für die 1b ist das "Abenteuer" Pokal hingegen beendet. Man verlor trotz großem Kampf gegen die Erste Mannschaft aus Linkenheim mit 4:0 und kann sich nun vollends auf den Saisonstart in der B3 konzentrieren. Sehenswert in dieser Partie war u.a. ein Lattenknaller von Matos, doch manchmal will die Pille einfach nicht rein...! <br> <br>#nurdervfbKreispokalWed, 29 Jul 2015 22:26:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_215.htmlDer Erfolgstrend bei den Holzbiere hält weiterhin an! <br> <br>Mit einem 5:1 im Gepäck reiste man aus Kirchfeld wieder an den Rhein und reist damit direkt in Runde 3 des Kreispokals, wo man auf den TV Spöck trifft. <br> <br>Die 1b machte es ein wenig spannender, gewann aber ebenfalls ihr Spiel. In der Relegation bewies man ja bereits, dass der 1b KO-Spiele liegen, dieser Trend hält auch bisher im Pokal an. Ehlinger und Ghedela waren es, die für die entscheidenden Treffer sorgten. <br> <br>Kommenden MIttwoch folgt nun die dritte Runde, weitere Informationen folgen!PokalsonntagFri, 24 Jul 2015 08:29:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_214.htmlDer Rundenbeginn noch in weiter Ferne, steht der Auftakt des Kreis- und Verbandspokal bereits vor der Tür! <br> <br>Durch die Qualifikation für den badischen Verbandspokal haben sich die Holzbiere ein Freilos für die erste Runde des Kreispokals ergattert. Im Verbandspokal bekommen die knielinger Fans jedoch ein fußballerisches Schmankerl´ serviert. Mit dem TSV Reichenbach gastiert am Sonntag um 17:00 Uhr ein Top Verbandsliga-Team am Frauenhäusleweg. <br> <br>Nachdem man in der vergangenen Saison lediglich eine Mannschaft für den Kreispokal meldete, steht die 1b am Sonntag vor ihrem "Pokal-Comeback"! In der ersten Runde geht die Reise nach Wolfartsweier zu dessen Reserve. Anpfiff ist hier bereits um 14:00 Uhr! <br> <br>Wir wünschen beiden Teams viel Erfolg und hoffen auf reichlich Unterstützung am Spielfeldrand. <br> <br>#nurdervfb #derpokalhatseineeigenenregelnTEAM 2015/16Tue, 21 Jul 2015 22:41:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_212.htmlDer VfB 05 Knielingen präsentiert stolz seine Seniorenmannschaft der Saison 2015/16 <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20150721_224507_84f2511507_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br> <br>Oben v.l. Konstandin (SPA), Derr, Jurado, Stumpf, Kaib, Hötzel, Scholz, Bauer, Tänzer (SPA) <br>Mitte v.l. Fritsch M. (Co-Trainer), Mauch (Trainer), Marcaux, König, Ghedela, Matos, Gebele, Istefi, Ehlinger, Holz, Zimmermann (SPA) <br>Unten v.l. Akman, Staiger, Fritsch J., Sult, Pfeifauf, Kühner, Wippich, Ruf S. <br> <br>Es fehlen: Meinzer (SPA), Pallasch (Co-Trainer), Kosic, Benz, Bachmann, Füchnter, Rosenkranz, Kohlwes, Can, Heizmann, Ruf N., Schwab, Schwall, Albert, Gaju, Bertsche, Freymüller, Ashfarinejad, Rupp <br> <br>Wir wünschen den beiden Seniorenteams und dem kompletten Trainerstab eine erfolgreiche Saison 2015/16! <br> <br>#nurdervfbHolzbiere in TorlauneSun, 19 Jul 2015 18:01:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_211.htmlDie Vorbereitung des VfB 05 Knielingen beginnt mit zwei deutlichen Siegen. Nachdem man bereits gestern mit 6:3 in Albersweiler gewinnen konnte, schickte man heute die Mannen aus Niederbühl mit einer 9:0-Packung auf die Heimreise. <br> <br>Unter der Woche steht der nächste Test in Rheinsheim an, bevor dann am Sonntag die erste Pokalrunde im Kreis- und Verbandspokal für die 1a und 1b ansteht. <br> <br>#nurdervfbJugend forscht!Wed, 08 Jul 2015 20:46:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_210.htmlDer VfB freut sich in der kommenden Saison mit Filipe Matos, Patrick Schwander, Besert Istefi , Pascal Freymüller, Tobias Schwall und Sascha Afsharinejad zahlreiche Spieler aus der Jugend in den Senioren Spielbetrieb einbinden zu können! <br> <br>Zudem werden Kohlwes und Ghedela (beide aus Etzenrot) dem Kader der Holzbiere weiter tiefe verleihen!PokalauslosungFri, 03 Jul 2015 19:54:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_209.htmlIn der ersten Runde des Verbanspokal Baden trifft die Mauch-Meute auf den TSV aus Reichenbach (Verbandsliga). <br> <br>Die Teilnahme am Verbandspokal hat ein Freilos in der ersten Kreispokalrunde zur Folge. Die 1b hingegen trifft in ihrem ersten Pokalfight seit der Saison 2013/14 (damals in Bruchhausen) auf die Reserve des ASV Wolfartsweier. <br> <br>Wir wünschen allen Teams viel Erfolg! #nurdervfbSommerfahrplan SeniorenMon, 22 Jun 2015 16:43:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_208.htmlNach der Saison ist vor der Saison! Und damit die kommende Saison mindestens genauso erfolgreich wird, wie die vergangene, sind unsere Senioren ab dem 14.07. wieder mitten im Trainingsalltag. Hier eine Übersicht über die anstehenden Testspiele: <br> <br>19.07. 11:00 Uhr SV Niederbühl (HEIM) <br>22.07. 19:00 Uhr VfR Rheinsheim (AUSWÄRTS) <br>09.08. 15:00 Uhr FV Leopoldshafen AUSWÄRTS) <br>19.08. 19:00 Uhr SG Stupferich (AUSWÄRTS) <br>23.08. 1. Punktspiel <br> <br>Dazwischen liegen noch Termine im Badischen- und Kreispokal, hierzu folgen weitere Informationen! <br> <br>#nurdervfbInterner WechselWed, 17 Jun 2015 08:30:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_207.htmlDer VfB 05 Knielingen freut sich einen internen Wechsel vermelden zu können. Der ehemalige Spieler und Vorsänger der ersten Mannschaft Nico Zimmermann wechselt mit sofortiger Wirkung in´s Management des Vereins. Sein Vater Jörg hingegen wird aus dem Team aus beruflichen Gründen ausscheiden. Der VfB bedankt sich herzlich bei Jörg für seine hervorragend geleistete Arbeit und wünscht Nico gleichermaßen viel Erfolg in seinem neuen Arbeitsfeld. <br> <br> <br>Im Zuge der Personaländerung bemüht sich der Verein die Aufgabenverteilung, sowie die klare Strikturieung weiter zu verbessern.Ein Mann, ein Wort!Tue, 16 Jun 2015 12:14:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_206.htmlLeider musste der VfB 05 Knielingen schmerzhaft erfahren, dass eine mündliche Zusage doch nicht mehr so viel wert ist. <br>Trotz dieser Zusage wechselt der Spieler Hagen Essig den Verein. Möge ihm eine sportliche und finanzielle Plattform zukommen, die er verdient. Der VfB bedankt sich für den geleisteten EInsatz und wünscht dem Spieler alles Gute und viel Erfolg bei seinem neuen Verein!VfB 05 2 - TSV Etzenrot 5:1 (4:0)Mon, 15 Jun 2015 08:19:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_205.htmlMit Zusammenhalt zum Klassenerhalt! <br> <br>MIt dem Luxus die 3er-Relegation durch mindestens ein Unentschieden selbst entscheiden zu können reisten die Holzbiere zum letzten Schaulaufen gegen Etzenrot nach Linkenheim. Coach Kim Pallasch konnte einen breiten Kader im entscheidenden Spiel aufbieten und dieser Kader trat von Beginn an mit sehr breiter Brust auf! <br> <br>Bereits in der zehnten Minute servierte Juian Gebele den Ball perfekt in die Schnittstelle der TSV-Abwehr, wo Adrain Ehlinger zur Erleichterung des 05´er Anhangs zum 1:0 einnetzte.Erleichterung machte sich breit bei den Spielern in Grün, denn man dominierte die Partie und ließ den Mannen aus Etzenrot keine Chance. In der 29. Minute dann der nächste Treffer. Holz machte das Spiel über die Außenbahn schnell und fand Ehlinger, der sich bei Gebele für den zuvorigen Assist bedankte und diesem quer legte. "The Great Gatsby" Gebele enteilte in seiner unwiderstehlichen Art der ABwehr und erhöhte leistungsgerecht auf 2:0. Wenig später schickte König Staiger auf die lange Reise richtung TSV-Tor, doch dessen Treter schienen auch im letzten Saisonspiel noch nicht richtig justiert gewesen zu sein und so scheiterte er Knapp am etzenroter Keeper. Die Konfiguration schien wenige Minuten später endlich abgeschlossen zu sein, als Staiger nach einer VfB-Kombi im gegnerischen Sechzehner zum 3:0 einschob. Noch vor dem Pausenpfiff erhöhte Ehlinger (wer sonst?) sogar noch auf 4:0 und schoss sich damit in der 1b internen Torjägerliste mit 8 Treffern an Gebele vorbei. <br> <br>Die Partie und somit der Kampf um den Klassenerhalt also zur Teezeit schon entschieden, denn NIemand hätte nun wohl auch noch einen Pfifferling gegen den VfB gewettet. Durch einen Foulalfmeter war es Kapitän Weber vergönnt in seinem letzten Spiel sich selbst ein Abschiedsgeschenk zu machen. Er selbst schenkte der Mannschaft einen "Strafkasten", da er den Elfmeter erst im Nachschuss verwandelte (DANKE MARTIN)! <br> <br>In den letzten Minuten bot sich dem mitgereisten Knielinger Ahang eine Großzahl an umjubelten Szenen. Weitere Tore blieben allerdings aus! Abschließend hat sich die Mannschaft durch viel Leidenschaft und Kamfgeist in den letzten Wochen zu einem TEAM geformt und belohnt sich selbst damit mit dem Klassenerhalt. Diese Relegation sicherlich spannender als ein"langweiliger" 13. Tabellenplatz. Verteidigen muss man diesen Titel des "Relegationsmeisters" im nächsten Jahr jedoch nicht :P <br> <br>________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Muntean - Ruf, Matos, Schwander - Holz, Weber (C), Bertsche, Staiger, König - Gebele, Ehlinger <br> <br>Bank: Fritsch, Rosenkranz, Rupp, Istefi, Schwall (Ehlinger), Junker (Gebele), Afsharinejad (Schwander)Endspiel Teil 2Fri, 12 Jun 2015 08:11:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_204.htmlDie 1b des VfB 05 Knielingen tritt am morgigen Samstag um 17:00, auf dem Gelände des FV Linkenheim, in ihrem zweiten Relegationsspiel gegen den TSV Etzenrot an. Da Linkenheim das Spiel der beiden Kontrahenten unter der Woche mit 3:0 für sich entscheiden konnte, wären die Holzbiere mit einem unentscheiden gerettet! Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung! <br> <br>#nurdervfbHolzbiere rüsten weiter nach!Wed, 10 Jun 2015 15:00:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_203.htmlDer Kader des VfB wurde bereits früh mit den bereits bekannten Namen Hötzel, Bachmann und Pfeifauf verstärkt. Nun verstärkt man den mittlerweile immer breiteren Kader weiter mit Thorsten Heizmann (TuS Leggelshurst) und Burak Yilidirim (PS Karlsruhe). Herzlich willkommen Männer!Informationen Relegation um Abtsieg in die C-KlasseSat, 06 Jun 2015 11:10:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_202.htmlDie Holzbiere-Reserve bewies im ersten "Endspiel" Nervenstärke und gewann gegen Linkenheim II das Auftaktspiel der Relegationsrunde. Der Sieg war sicherlich wegweisend, allerdings bisher auch nur die halbe Miete. <br> <br>Am kommenden Dienstag bestreiten die Mannschaften von Linkeheim II und Etzenrot das zweite Relegationsspiel in der Creditreform-Arena. Der VfB 05 hat dann die Möglichkeit am folgenden Samstag seinen Matchball gegen Etzenrot in Linkenheim zu verwerten! <br> <br>#nurdervfbZusammenfassung VfB 05 2 - FV Linkenheim 2 2:1 (1:0)Fri, 05 Jun 2015 23:03:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_201.htmlKlassenerhalt loading: 50% <br> <br>DO OR DIE hieß es beim ersten Relegationsfight auf dem Gelände des TSV Etzenrot unserer 1b gegen die Reserve aus Linkenheim und das Spiel sollte sich zu einem "waschechten" Relegationsfight entwickeln. <br>Beide Teams agiierten offensiv und arbeiteten sich früh einige Chancen. Für die Holzbiere zündete Gebele eine Rakete aus gut 20 Metern, deren Leuchtfeuer jedoch an der Latte erlosch und letztendlich zu Torabstoß führte. Wenig später hatte Kapitän Weber die Chance per Kopf, doch auch ihm war es nicht vermocht die frühe Führung zu bescheren. Auch die Roten aus Linkenheim hatten ihre Chance Itte, nach Unserheit von Muntean, doch es blieb weiter beim Remis! Den Zuschauern bot sich ein ereignisreiches Spiel, dass dann nach 37 Minuten endlich das erste Tor für die Grünen zu verzeichnen hatte. Holz setzte sich dynamisch auf Außen gegen zwei Mannen durch. Seine Flanke fand die Stirn von Ehlinger, der dankend zur Führung einnickte. Symbolisch für das knielinger Spiel der ersten Hälfte war eine faire aber energische Grätsche von Staiger kurz vor der Halbzeit, der nicht den schmerzhaften Kontakt mit dem etzenroter Kunstrasen scheute. <br> <br>Nach dem Pausen(eis)tee waren es allerdings die Linkenheimer, die die Holzbiere-Defensive in´s Schwimmen brachte. Man schien allerdings die Schwimmflüger parat zu haben und hielt sich lange mit dem derzeitigen 1:0 über Wasser. Nach einem langen Ball in der 59. Minute war es dann jedoch soweit und Linkenheim glich zum 1:1 aus.Mit einer derwartigen Antwort, wie sie die Knielinger darboten, hatten die Roten allerdings wohl nicht gerechnet. Denn Ehlinger stellte bereits 2 Minuten nach dem Augleich die alte Tordifferenz wieder her. <br> <br>Es folgten Fouls, Chancen, Provokationen und Krämpfe auf beiden Seiten! Abgekürzt gesprochen gewinnt der VfB den ersten Kampf und hat somit am kommenden Samstag den Matchball gegen Etzenrot in der eigenen Hand! <br> <br>#wirsteigennichtab <br> <br>________________________________________________________ <br>Aufstellung: Muntean - Ruf, Matos, Schwander - Holz, Weber (C), Istefi, Bertsche, Staiger - Gebele, Ehlinger <br> <br>Bank: Ffritsch, Schwall (Gebele), König (Istefi)Deine Stimme zählt!Fri, 05 Jun 2015 14:34:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_200.htmlDer VfB 05 Knielingen hat die Chance auf 1.000 Euro für die Vereinskasse. Denn die ING-DiBa spendet je 1.000 Euro an die beliebtesten 1.000 Vereine. Entscheidend ist, wer die meisten Stimmen erhält! Also gleich abstimmen: <br> <br> https://verein.ing-diba.de/sport/76187/vfb-05-knielingen <br> <br>?#?nurdervfb? ?#?deinestimmezählt? ?RelegationTue, 02 Jun 2015 11:42:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_199.htmlDie Fußballwelt hat und gestern gezeigt, wie dramatisch eine Relegationsrunde sein kann. SIe bietet einer Mannschaft die Chance eine komplette Saison in nur zwei Spielen vergessen zu machen. Für die Holzbiere-Reserve gilt es un im Relegationskampf den Abstieg in die C-Klasse zu verhindern! <br> <br>Hierbei wird man eine 3er-Relegation der drei Vorletzten der Karlsruher B-Klassen spiele. Stand jetzt wird der erste Härtetest am Freitag um 18:30 Uhr in Etzenrot (da D´Aue 3 zurückgezogen hat) stattfinden. Gegner wird die Reserve aus Linkenheim oder der FC 21 Karlsruhe sein. Hier muss man den entgültigen Richterspruch zum vergangenen Spiel des FC 21 abwarten! <br> <br>AUF GEHT`S #NURDERVFBZusammenfassung VfB 05 - TV Spöck 3:2 (0:2)Mon, 01 Jun 2015 17:07:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_198.htmlEndlich wieder Rosenzeit! <br> <br>Nach der besten Hinrunde seit 10 Jahren rutschte der VfB 05 in der Rückrunde leicht in der Tabelle auf Platz 7 ab. Um diesen zu halten und nicht noch von Malsch verdrängt zu werden musste im letzten Schaulauf ein Sieg her. Die Holzbiere schienen jedoch in Halbzeit eins bereits in der Sommerpause zu sein und liefen nach Toren von Stellmacher und Junker einem 0:2 Rückstand hinterher. <br> <br>Coach Mauch schien in der Teepause die richtigen Worte gefunden zu haben und drehte zudem personell noch an den richtigen Schrauben, denn nach dem Seitenwechsel sollten die Hausherren nochmals richtig aufdrehen. Der Aufschwung der Holzbiere wurde allerdings mit der Dezimierung der Gäste eingeleitet. So durfte Reiter bereits 30 Minuten vor Abpfiff in die Sommerpause gehen. Wie in den vergangenen Spieler war es kein Anderer als Özen Can, der die knielinger Aufholjagd mit seinem 1:2 einleitete. Zum Ausgleich kam es dann durch Michael "Rose" Kosic per Strafstoß. Vier Minuten vor Abpfiff setzte sich dann Wippich gegen zwei spöcker Mannen durch bediente Kosic, der sich ebefalls gegen zweo Gegenspieler durchsetzte und seinem Team druch den Treffer zum 3:2 die Siegprämie sicherte. <br> <br>Der Knielinger Aufwärtstrend der letzten Jahre scheint anzuhalten, da man sich mit Platz 7(!) erneut um zwei PLätze im Vergleich zum Vorjahr verbessern konnte. Die Kaderplanung für die kommende Runde ist ebenfalls so gut wie Abgeschlossen, was auf eine noch erfolgreichere Saison 2015/16 hoffen lässt! <br> <br>_____________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Kühner - Schwab, Kaib, Stumpf, Wippich - Can, Akman, Leucian (C), Benz - Kosic, Bauer <br> <br>Bank: Sult, Essig (52. Bauer), Scholz (68 Benz), Gebele (61. Kaib)Zusammenfassung VfB 05 2 - TV Spöck 2 1:2 (0:1)Mon, 01 Jun 2015 16:45:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_197.htmlUnnötige Niederlage bei Relegations-Generalprobe! <br> <br>Die 1b stand am vergangenen Sonntag bei der "Generalprobe" vor den Relegationsspielen den Gästen des TV Spöck gegenüber. Man begann wie in den Wochen zuvor spielerisch gut, geriet jedoch (fast schon ungewohnt) mal in Rückstand. Ein langer Ball aus dem spöcker Halbfeld wurde immer länger und fand am Ende seiner Reise Mikhael, der sich gegen Rupp und Muntean durchsetzte und zum 0:1 einschob. Die Holzbiere liesen sich von diesem Rückstand nicht verunsichern und erarbeiteten sich weiter Chance um Chance. Auch wenn man nicht die unterlegene Mannschaft war vemisste Coach Pallasch den Zauber aus dem Spiel gegen Kirchfeld. <br> <br>Mit dem Rückstand kam man auch nach dem Seitenwechsel wieder aus dem Kabinentrakt. Weiter vergab man etliche Chancen und Ehlinger verpasste somit die Chance mit weiteren Treffern sich die kleine VfB interne Torjägerkrone zu sichern und Gebele mit 6 Treffern vom 1b-Trohn zu schieben. Vier Minuten dann die scheinbare Erlösung durch den Ausgleichstreffer von Patrick Schwander. Die Euphorie hielt jedoch nicht lange, da man in der Nachspielzeit erneut in Rückstand geriet und schlussendlich mit 1:2 Verlor. <br> <br>Nun gilt es sich endgültig auf die Relegation zu fokussieren! DIe durchaus verbesserte Rückrunde sollte hierfür leichten optimismus verstreuen. Beispielsweise verbesserte man im Vergleich zur Hinrunde die Tordifferenz von -29 auf -14! <br>Doch allen Optimisten und Pesimisten zum Trotz folgen nun schlichtweg zwei Spiele, die eine ganze Saison vergessen machen können (Nähere Informationen zur Relegation folgen!) ! AUF GEHTS MÄNNER! <br> <br>_______________________________________________________________ <br>Aufstellung: Muntean - Schwander, Matos, Rupp - Bertsche , Weber (C) - Staiger, König, Istefi, Holz - Ehlinger <br> <br>Bank: Fritsch, Rosenkranz, Amir, WittichZusammenfassung TSV Reichenbach 2 - VfB 05 1:5 (1:2)Mon, 25 May 2015 11:43:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_196.htmlDer Tanz geht weiter! <br> <br>Während ganz Karlsruhe am vergangenen Sonntag für die Blau-Weißen im Wildpark war, ging es für die Holzbiere zu den Blau-Weißen nach Reichenbach. Die Absteigsbedrohten Gastgeber aus Waldbronn mit der deutlich schwierigeren Ausgangslage, die Gäste aus Knielingen hingegen mit dem deutlich besseren Start! <br> <br>Die 05´er dominierten das Spielgeschehen zu Beginn der Partie, doch u.a. Schüsse von Can und ein Kopfball von Kaib verfehlten das reichenbacher Gehäuse knapp. Wie in der Vorwoche kam es dann zum doppelten Paukenschlag des Mittelfeldindianders Özen Can, der binnen vier Minuten die 2:0 Gästeführung markierte. <br> <br>Es folgten erste Lebenszeichen der Hausherren und die ertse Möglichkeit für die Krake Kühner sich auszuzeichnen. Fast im gegenzug hatte der VfB die nächste große Chance: Nach Flanke von Benz verpasst die Abnahme von Julian "Gatsby" Gebele knapp das Gehäuse. Kurz vor dem Pausentee dann der Anschlusstreffer durch Frank Essig, der von drei Knielingern nicht gestört wurde und seinen achten Saisontreffer erzielte. <br> <br>Vom Spielstand unbeeindruckt domninierte der VfB auch die zweite Halbzeit und erzielte nach Doppelpass mit Gebele durch "Bauer-Power" das 3:1. Jener Bauer bekam nach seinem Treffer seine verdiente Pause und es kam zum Kreisligadebut für den A-Jugend-Akteur Adrian Ehlinger. Ehlinger brachte sich gleich lebhaft in´s Geschehen ein und war u.a. am 4:1 durhc Gebele mit beteiligt. Den Schlusspunkt setzte mit einem furiosem Soloantritt der Essigexpress, eine gute Viertelstunde vor Abpfiff, zum 5:1. <br> <br>Am kommenden Sonntag kommt es nun zum letzten Spieltag in der Creditreform-Arena gegen den TV Spöck! <br> <br>_______________________________________________________________ <br>Aufstellung: Kühner - Schwab, Stumpf (C), Kaib, Wippich - Benz, Akman, Essig, Can - Bauer, Gebele <br> <br>Bank: Leucian, Ruf S. (78. Wippich), Ehlinger (64. Bauer), Ruf N.Zusammenfassung VfB 05 - Alem. Bruchhausen 6:1 (3:1)Tue, 19 May 2015 08:42:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_195.htmlVfB 05 lädt zum Tanz! <br> <br>Um nicht wie im bidehrigen Verlauf der Rückrunde noch weiter in der Tabelle abzurutschen musste gegen den Tabellennachbarn aus Bruchhausen ein 3er eingefahren werden. Gut gefüllte Ränge und perfektes Fußballwetter sollten einem Sportfestsieg nicht im Weg stehen. <br> <br>Auch die Mannschaft tat alles dafür, die Punkte zu Hause zu lassen und so setzte Akman mit seinem DIstanzschuss nach wenigen Minuten in ungewohnter torgefährlicher Manier das erste Ausrufezeichen. Am Vorabend tanzten die Sportfestbesucher zu den Klängen der Band Jo´s Mum, am Sonntag lud Özen Chan die Bruchhausener Hintermannschaft zum Tanz ein. Nach Ballgewinn von Derr leitete dieser den Angriff ein, der seinen Vollstrecker in Can fand, der durch einen Schuss in´s lange Eck die Führung markierte. Durch einen beherzten Antritt erhöhte jener Can bereits nach 20 Minuten dann auf 2:0. Als Scholz in der 38. Spielminute das 3:0 und somit seinen 5. Saisontreffer erzielte, indem er den Ball gefühlvoll mit dem Außenspann über den Gästekeeper streichelte, schien die Messe gelesen, doch nach einer Unachtsamkeit in der Holzbiere-Hintermannschaft konnte Rosema mit dem Pausenpfiff auf 3:1 verkürzen. <br> <br>Die Haushreen wollten auch im zweiten Durchgang nichts anbrennen lassen und drückten weiter auf das Tempo. Nach dem 3:1 gab es keine weiteren Großchacen für die Gäste zu verzeichnen. Das 4:1 druch einen direktverwandelten Freistoß von Wippich folgerechtlich nur verdient. Doch der Torhunger der Holzbiere war noch nicht gestillt und so tanzte man fröhlich weiter um die Bruchhausener Abwehr herum und gewann schlussendlich durch weitere Tore von Scholz und Wippich, auch in der Höhe, verdient mit 6:1! <br> <br>__________________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Kühner - Schwab, Kaib, Stumpf (C), Wippich - Benz, Akman, Derr, Can - Kosic, Scholz <br> <br>Bank: Sult, Gebele, Ruf, Leucian (54. Derr), Essig (69. Kosic), Bauer (71. Benz)Zusammenfassung VfB 05 2 - Alem. Bruchhausen 2 2:3 (0:3)Tue, 19 May 2015 08:15:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_194.htmlVermeidbare Sportfestniederlage! <br> <br>Mit den Gästen aus Bruchhausen hätte man mit einem Sieg und viel Schützenhilfe rein rechnerisch noch ein Team mit ins Boot des Abstiegskampfes holen können. Mit der unnötigen Niederlage in der Tasche kann man sich nun allerdings völlig auf die anstehende Relegation konzentrieren. <br> <br>Durch Siege in den letzten Wochen war das 05´er Selbstvertrauen voll aufgeladen. Wie in den vergangenen Spielen agierte man von Beginn an aggressiv, musste jedoch einen herben Rückschlag nach zehn Minuten einstecken, als Dotters Freistoß schier unhaltbar im knielinger Gehäuse einschlug.Die Hausherren rannten gegen den Rückstand an und stemmten sich gegen die drohende NIederlage. Schüsse von Ehlinger und u.a. Staiger fanden jedoch nicht den Weg ins Tor. Die beste Chance hatte allerdings Holz, dessen Flanke von Gästetorwart Brusel an den QUerbalken gelenkt wurde. <br> <br>Statt dem verdienten AUsgleichstreffer zappelte es im eigenen Tor noch vor dem Seitenwechsel doppelt, wodurch man mit einem 0:3 die zweite Halbzeit in ANgriff nahm. Auch diese gestaltete man stark und kam durch den doppelten Ehlinger nochmals auf 2:3 heran, die Sensation blieb jedoch aus. <br> <br>Nun gilt endgültig der Fokus der 3er Relegationsrunde gegen die beiden Vorletzten der B1 und B2. Dies sind aktuell SSV Ettlingen 2 und Leopoldshafen 2. <br> <br>____________________________________________________________ <br>Aufstellung: Muntean - Ruf, Matos, Schwander - Holz, Weber (C), Staiger, Bertsche, König, Freymüller - Ehlinger <br> <br>Bank: Fritsch, Schwall (45. Freymüller)VfB SportfestTue, 12 May 2015 14:52:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_193.htmlDer VfB lädt am kommenden Wochenende zu seinem alljährigen Sportfest im Sportpark Bruchwegäcker ein! <br> <br>Der VfB 05 Knielingen feiert im Jahr 2015 seine 10. Kreisligasaison nach dem Wiederaufsteig im Jubiläumsjahr 2005! Da ist es nur schön, dass Aufstiegstrainer Ralf Hornig seine Mannen nochmals um sich sammelt und zum Sportfestkick gegen die TUS Albersweiler, um Ex.VfB Keeper Markus Rast, lädt. Das Spiel finet am Sonntag Nachmittag in der Creditreform-Arena statt. <br> <br>Neben den vielen sportlichen Aktivitäten werden u.a. die Phönix Disco und Jo´s Mum den feierfreudigen Gästen einheizen! Für Speiß und Trank ist selbstverständlich ebenso reichlich gesorgt! <br> <br>Weitere Informationen gibt es in der Facebook-Veranstaltung unter https://www.facebook.com/events/409852475841554/459278897565578/Zusammenfassung VfB 05 2 - Fortuna Kirchfeld 2 4:0 (2:0)Sun, 10 May 2015 12:30:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_192.htmlDas Betse kommt zum Schluss! <br> <br>Die 1b des VfB 05 scheint sich (leider ein wenig zu spät) so langsam "eingegroovt" zu haben und siegt weiter! Die ansteigende Formkurve lässt auf die bevorstehende Relegation hoffen. Gegen den Tabellendritten der B3 agierte man auf heimischem Geläuf mutig und nahm das Derby erfolgreich an. <br> <br>Nach knapp einer halben Stunde zappelte dann sogar zur Belohnung das Leder im Gästetor. Holz schickte den sich freilaufenden Ehlinger an, der wiederum das Auge für Junker im Rückraum hatte. Junker selbst schob folgerichtig und eiskalt zur umjubelten 1:0 Führung ein !Es folgte die "Knielinger Minute": Nachdem Tohüter Magic Munti einen Strafstoß gegen die Gastgeber via Lattengebälk entschäfte, konnte Weber im quasi Gegenzug per Strafstoß auf 2:0 erhöhen. "Das ist halt Derby"! <br> <br>Mit diesem Stand und immer größer werdendem Selbstvertrauen kamen die Holzbiere aus der Halbzeitpause und drängten sogar auf das 3:0. Durch die vielleicht beste Saisonleistung spielte man sich zahlreiche Chancen heraus und vernachlässigte die Defensive zu keinem Zeitpunkt! Der 4:0 Endstand durch weitere schön kombinierte Tore von König und Schwall waren folglich nicht unverdient. <br> <br>Mit 12 Punkten findet man sich aktuell auf dem 10. Platz der Rückrundentabelle und vergisst langsam die sorgen der laufenden Spielzeit. Mit diesem Aufschwung erhofft man sich mit breiter Brust die Relegation zu "rocken"! <br>____________________________________________________________ <br>Aufstellung: Muntean - Ruf, Matos, Schwander - Staiger, Weber (C), König, Bertsche, Freymüller, Holz - Ehlinger <br> <br>Bank: Fritsch, Junker (15. Schwander), Obergfell (77. Freymüller), Schwall (80. König)Zusammenfassung VfB 05 - Fortuna Kirchfeld 0:2 (0:0)Sun, 10 May 2015 12:08:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_191.htmlEiskalt bestraft worden! <br> <br>Beim sonnigen Derby vor gut gefüllten Rängen in der Creditreform-Arena entwickelte sich von Beginn an ein munteres Spiel. <br>Die Gäste aus Kirchfeld konnten leichte Feldvorteile in ihrem Notizheft verzeichnen, doch spätestens bei Torhüter Kühner scheiterten die Gästestürmer zu Beginn der Partie. Auch der VfB setzte allerdings seine Akzente, doch Kosic´s Schuss wurde noch gefühlvollem Zuspiel von Stumpf aus dem Halbfeld von der kirchfelder Hintermannschaft beblockt werden. <br>Wenige Minuten später war es Kirchfelds Torwart Früh, der Derrs Flanke vor dem einschussbereiten Kosic klärte. <br> <br>Mit einem leistungsgerechten Remis schickte Schiedsrichter Stürmer beide Teams zur Halbzeitpase, aus welcher die Gäste erfolgreicher starteten. Bereits drei Minuten nach Wiederanpfiff Kam es zum Duell Kühner gegen Mayer vom Elfmeterpunkt. Nachdem Stumpf von einer Lenhardflanke unglücklich an der Hand getroffen wurde, entschied der unparteiische vertretbar auf Penalty. <br> <br>Die Hausherren vom Rückstand wie erstarrt in den Folgeminuten. Doch während auf den Rängen bereits diskutiert wurde, für welches Teams denn die Saison bereits gelaufen sei, war das Spiel noch lange nicht entschieden. <br>Scholz hatte nach Assist von Kosic die Großchance zum Ausgleich, im Gefächt brachte sich der 05´er Stürmer jedoch selbst zu Fall. Eine viertel Stunde vor Schluss erlegte Hötzel, freistehend nach Eckball, dann die knielinger Hoffnungen mit dem 0:2 Endstand. <br> <br>Am kommenden Wochenende hat man bereits wieder die Chance beim Sportfestkick drei weitere Punkte auf eigenem Platz zu verbuchen. <br> <br>_________________________________________________________ <br>Aufstellung: Kühner- Wippich, Stumpf, Kaib, Can - Benz, Akman, Derr, Scholz - Jurado (C), Kosic <br> <br>Bank: Stult, Ruf, Schwab, Gebele (78. Derr), Essig (69. Kaib)Zusammenfassung Fv Graben - VfB 05 0:5 (0:3)Mon, 04 May 2015 10:29:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_190.htmlPflicht erfüllt! <br> <br>Mit 8:0 schickte man den bereits abgestiegenen Tabellenletzten aus Graben im Hinspiel auf die Heimreise und nachdem man in der vergangenen Woche den ersten Sieg im Jahr 2015 eingefahren hatte, sprach fast alles für einen Auswärtssieg der 05´er. Daran sollte auch die erneut dünne Kadersituation nichts ändern! <br> <br>Doch bereits nach wenigen Wimpernschlägen tauchte Schäufele am Grabener Waldrand frei vor Kühner auf und hatte die Chance zur überraschenden Führung. Die passende Antwort hatte Essig parat, der noch beor der Uhrzeigen sich weiterdrehen konnte eine ähnlich große Chance zu verzeichnen hatte. <br> <br>Die Hausherren hatten zu Beginn weitere Chancen, nachdem der wohl vom FC Bayern besohlte Kaib ausrutschte konnten die Situationen jedoch von der VfB Hintermannschaft noch bereinigt werden. <br>Nach einer viertel Stunde zappelte dann aber endlich das grabener Tornetz! Kosic fing den Ball im grabener Spielaufbau ab und steuerte den Assist zu Gebeles erstem Treffer an diesem Nachmittag bei. Knappe zehn Minuten später zeigte Stumpf, dass er mittlerweile Gefallen am Toreschießen gefunden hat und köpfte nach Freistoß von Benz zur frühen Entscheidung ein. Kurz vor dem Pausentee war es jener Benz, der nach Abschlag von Kühner sich vor der Grabener Defensive das Leder schnappte und zum 3:0 Haöbzeitstand einnetzte. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel die Hauherren kaum noch mit Akzenten. Die Holzbiere dominierten das Spiel und lediglich ein nicht gegebener Elfmeter an Bauer und an abgepfiffnes Tor durch Essig verhinderten eine deutlichere Führung der Holbiere. Man gab sich jedoch trotzdem nicht mit dem 3:0 zufrieden und so bediente erneut Kosic seinen Sturmpartner Gebele, den seinen zweiten Streich an diesem Abend verzeichnen konnte. Wie in Halbzeit 1 vermochte es Benz auch im zweiten Spielabschnitt den letzten treffer zum 5:0 zu erzielen. <br> <br>Der VfB kann also mit breiter Brust in´s anstehende Derby am kommenden Samstag in der Creditreform-Arena gegen Kirchfeld starten! <br> <br>______________________________________________________________ <br>Aufstellung: Kühner - Can, Kaib, Stumpf (C), Essig - Benz. Akman, Derr, Bauer - Kosic, Gebele <br> <br>Bank: Sult, Staiger, Matos, Ruf S., Holz (80. Derr)Zusammenfassung Fv Graben 2 - VfB 05 2 0:3 (0:0)Mon, 04 May 2015 09:15:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_189.htmlJugend Forscht! <br> <br>Die 1b reiste am Sonntag Mittag nicht ganz ohne Druck zum Tabellenletzten nach Graben, denn bei einer Niederlage beträge der Vorsprung ledigloch vier Punkte und der direkte Absteig wäre rechnerisch noch möglich. <br>Von diesem "Druck" spürte man aber zum Wohlwollen von VfB Coach Kim Pallasch wenig. Seine Mannen spielten teilweise sehr guten Fußball und erspielten sich u.a.durch Weber, Staiger, König und Schwall bereits in Halbzeit 1 zahlreiche Möglichkeiten zur Führung. Auf den erlösenden Treffer musste man allerdings bis zur 55. Minute warten. Jener Treffer dafür umso schöner. Lehrbuchmäßi kombinierten sich Staiger und Schwall über die Außenbahn der Holzbiere druch. Satiger fand mit seiner Flanke den hereinstürmenden Ehlinger, der danken zum 0:1 einköpfte. Jener Ehlinger knüpfte in seinem ersten Seniorenspiel knapp 20 Minuten später auch gleich seinen ersten Doppelpack. <br> <br>Das Spiel schien gelaufen, doch die 1b hielt den Druck und das Tempo stehts hoch und wollte zum einen die "Null" hinten halten und weiter auf das nächste Tor drängen. Dies gelang auch viier Minuten vor Schluss, als sich Ehlinger diesmal als Flankengeber für Schwall bereitstellte, der den 0:3 Endstand herbeiführte. Der Unparteiische ersparte den motivationslosen Hausherren die Nachspielzeit und beendete deren Leiden pünktlich. <br> <br>Es bleiben drei Punkte und eine starke Leistung, die positiv in die letzten Spiele und die nun gesicherte Relegation blicken lassen. Bereits am kommenden Samstag steht das Derby gegen die Reserve aus Kirchfeld an, bei denen man im Hinspiel knapp und mit dem Schlusspfiff erst mit 2:1 unterlag. <br> <br>__________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Muntean - Ruf, Matos, Rupp- Marcaux, Weber (C), Bertsche, König, Staiger, Schwander - Ehlinger <br> <br>Bank: Schwall (18. Marcaux), Fritsch (85. Staiger)VfB 05 - Fv gg Weingarten 1:0 (0:0)Tue, 28 Apr 2015 13:25:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_188.htmlDie Erlösung! <br> <br>Nach Wochelanger Durststrecke sollte doch nun endlich der erste 3er im Jahr 2015 eingefahren werden. Die Personalsituation dämpfte jedoch die Euphorie zunächst. Trainer Mauch musste beim Heimspiel gegen Weingarten auf stolze 7 Spieler des Kaders der ersten Mannschaft verzichten. Trotz allem konnte Mauch eine schlagkräftige Truppe auf´s Feld bringen, die die Gäste möglichst ohne Punkte auf die Heimreise schicken sollte. Doch auch diese Truppe wurde bereits nach 20 Minuten durch die verletzungsbedingte Auswechslung von Füchtner verändert. So kam der im Winter zum VfB zurückgekehrte Holz zu seinem Kreisliagdebut 2015. <br> <br>Es entwickelte sich jedoch ein Spiel ohne die ganz großen Highlights. Beide Teams schenkten sich wenig und kleinere Chancen waren auf beiden Seiten zu notieren. Die Holzbiere wurden immer wieder über ihre Außenbahnen durch den Essig-Express und den Benz-Motor gefährlich, ohne sich jedoch frühzeitig mit einem Tor zu belohnen. <br> <br>Nach dem Pausentee hatte Gebele die größte Chance zur Führung, als er Gästekeeper Rupp bereits umspielt hatte, den Ball aber nicht im Tor unterbringen konnte, bevor die heraneilende Gästeabwehr die Situation bereinigte. Die Gastgeber wurden in der Folgezeit immer drückender und entwickelten deutlich mehr Ballbeseitz in der heimischen Creditreform-Arena. <br> <br>In der 63. Minute dann die Erlösung! Nach einem von Can getretenen Freistoß aus dem Halbfeld konnte der, von seinem ungewohnten Amt als Kapitän, beflügelte Stumpf das Leder mit seinem linken Fuß zum 1:0 über die Torlienie bugseren. <br> <br>An diesem Spielstand änderte sich auch bis zum Schlusspfiff nichts mehr und es bleiben somit drei Wichtige Punkte, die den Holzbieren helfen sollten die laufende Saison ordentlich zu beenden. Hierzu sollten am kommenden Wochenende beim bereits abgestiegenen FV Graben dringen drei weitere Punkte aufs Konto. <br> <br>_________________________________________________________ <br>Aufstellung: Kühner - Stumpf (C), Kaib, Füchtner, Can - Essig, Akman, Derr, Benz - Kosic, Gebele <br> <br>Bank: Sult, Holz (20. Füchtner), Junker (70. Gebele), Staiger (86. Derr)Zusammenfassung VfB 05 2 - ATSV Mutschelbach 2 1:7 (1:3)Tue, 28 Apr 2015 13:08:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_187.htmlWacker geschlagen und doch hoch verloren! <br> <br>Gegen das Spitzenteam der B3 aus Mutschelbach hatte man am vergangenen Sonntag nichts zu verlieren. Dem entsprechend und vom Sieg aus der vergangenen Woche beflügelt agierte man entschlossen und gewann die wichtigen Zweikämpfe. Man nahm den Kampf an und war in der Anfangsphase des Spiels keinesfalls unterlegen. <br> <br>Dann kam jedoch das pech einer Mansnchaft aus dem Tabellenkeller. Eine Gästeecke wollte VfB Verteidiger Ruf sicher klären, traf hierbei allerdings den Gästeverteidiger Mekonen, der unfreiweillig die Führung für die Mutschelbacher herbeiführte. Der VfB blieb jedoch im Spiel und das Glück bzw. Pech glich sich aus, denn eine Flanke von Obergfell verwandelte Mutschelbachs Verteidiger Krausbeck nur zehn Minuten später zum nicht unverdienten Ausgleich. <br> <br>Den Holzbiere ergab sich sogar die große Chance in Führung zu gehen. Doch nach einer tollen Kombination von Junker über Obergfell zu Staiger waren dessen neue Schuhe wohl noch nicht ganz justiert und so verfehlte sein Schuss das Gehäuse denkbar knapp. <br> <br>Kurz vor der Pause zeigte sich dann die Klasse einiger Landesligaakteure der Gäste, die eiskalt auf 1:3 erhöhten. <br>Die Hausherren schlugen sich auch in der zweiten Halbzeit wacker und spielten nicht wie ein Kellerkind, doch ab der 70 Minute ging dann zunehmend die Luft aus und die Gäste schraubten die Führung auf 1:7 hoch. <br> <br>Unterm Strich eine deutliche Niederlage, aber sicherlich keine Leistung vor der man sich verstecken muss! In der nächsten Woche gilt es nun weiter Selbstvertrauen beim Tabellenschlusslicht aus Graben zu sammeln. <br> <br>____________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Muntean - Ruf, Matos, Rupp - Weber (C), Junker - Schwander, König, Afsharinejad, Staiger, Obergfell <br> <br>Bank: Wittich (74. Junker), Fritsch (83. Staiger)Bauer ackert weiter!Fri, 24 Apr 2015 08:54:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_186.htmlManuel Bauer wird auch in der Saison 15/16 den gegnerischen Strafraum im grünen Dress der Holzbiere beackern! <br>Für Aufsehen sorgte der Stürmer u.a. druch seine 7(!) Tore in der Hinrunde gegen den FV Graben! <br> <br>Zudem kann der VfB einen weiteren Transfer verzeichnen. Dominik Hötzel wechselt vom Ligakonkurrenten Fortuna Kirchfeld an den Frauenhäusleweg. In 21 Spielen konnte der Abwehrspieler in dieser Saison drei Tore erzielen. <br> <br>#nurdervfbHolzbiere rüsten nach!Tue, 21 Apr 2015 09:51:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_185.htmlDer VfB 05 Knielingen kann mit Nicolas Bachmann bereits den nächsten Neuzugang für die kommende Saison verbuchen. Bachmann wechselt vom pforzheimer Kreisligisten aus Wilferdingen an den Frauenhäusleweg und war zuvor von 2012 bis 2013 bei der SG Stupferich im Angriff aktiv.Zusammenfassung SVK Beirtheim 2 - VfB 05 2Mon, 20 Apr 2015 08:53:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_184.htmlSVK Beiertheim 2 - VfB 05 2 <br> <br>Totgeglaubte leben länger! <br> <br>Nach der herben Niederlage am vergangenen Sonntag gegen Abstiegskonkurrent Berghausen hätte wohl niemand mehr auch nur einen Pfifferling auf die 1b der Holzbiere gesetzt. Da der direkte Konkurrent aus Malsch zunehmend das dreistellige Punkten erlernt hat rückt das rettende Ufer zum direkten Nichtabstiegsplatz in weite Ferne. Doch die Relegation darf man unter keinen Umständen vernachlässigen. Je nach Auf- und Abstieg der Karlsruher Vereine in den höheren Ligen steigen nur 1 bis 2 Mannschaften Gesamt aus den drei Karlsruher B-Klassen ab. Die drei vorletzten spielen dann gegeneinander eine Relegation umm den Klassenerhalt. <br> <br>In jene Relegation sollte man mit breiter Brust antreten um den Kampf gegen das Abstiegsgespenst zu gewinnen. <br>Dass man bis zu diesem Zitpunkt ein Selbstvertrauen entwickelt scheint gar nicht so abwägig, denn im Jahr 2015 blieb man in 9 Spielen immerhin 5 mal ungeschlagen und konnte gegen die Favorisierten Beiertheimer durch ein Tor von Obergfell den ersehnten ersten Sieg in der Rückrunde verbuchen. Vom Erfolgserlebnis, einmal in Führung zu gehen, beflügelt sicherte man dieses Ergebnis über die restliche Zeit. <br> <br>Angeschlagene Boxer sollte man eben nicht unetrschätzen #nurdervfb ! <br> <br>_____________________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Muntean - Ruf, Weber (C), Matos, Rupp - König, Junker, Staiger, Afshjarinejad, Holz - Obergfell <br> <br>Bank: Fritsch, Rosenkranz (60. Obergfell)Zusammenfassung SVK Beiertheim - VfB 05Mon, 20 Apr 2015 08:28:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_183.htmlSVK Beiertheim - VfB 05 2:1 <br> <br>Im Strudel gefangen! <br> <br>Der VfB 05 kann dem negativem Fahrwasser, auf dem er sich im Jahr 2015 befindet, nicht entkommen. Noch ohne Sieg im neuen Kalenderjahr verliert man langsam die vor der Saison gesteckten und zur Winterpause fast übertroffenen Saisonziel aus den Augen! <br> <br>Aus unerklärlichen Gründen tut man sich derzeit enorm gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenregion schwer und bleibt abermals unter seinen Erwartungen und Möglichkeiten! <br>In Beiertheim war es dann ein Doppelschlag der Gastgeber, der das Holzbiere-Schiff in´s Wanken brachte. Kerb (50) und Lindberg (65) steuerten die Tore für die Gastgeber bei. Ein neues Gefühl, gegen eine technisch und taktisch schwächere Mannschaft in Rückstand zu geraten ist dies mittlerweile leider nicht mehr. Gebele sorgte durch sein Tor in der 90. Minute lediglich für Ergebniskorrektur. <br> <br>Auch wenn die Basis eines SIeges immer eine gute Defensive sein sollte und der VfB derzeit zu oft in Rückstand gerät, spielt vor allem der Holzbiere-Sturm um die Torjäger Kosic und Bauer (fehlt nach einer Verletzung im vergangenen Spiel) für Statistiker auffallend unauffällig und bleibt mit nur 11 geschossenen Toren in der Rückrunde weit hinter seinen Möglichkeiten zurück. <br> <br>Das warten auf den ersten 3er im Jahr 2015 hält also an und am kommenden Heimspiel ist die Mannschaft nun gefordert, denn nichts weiter als 3 Punkte zählen dort! <br> <br>_________________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Kühner - Ruf , Füchtner, Stumpf, Can - Wippich, Akman, Leucian, Jurado (C), Essig - Scholz <br> <br>Bank: Muntean. Benz (60. Essig), Kosic (70. Jurado), Gebele (75. Füchtner), Schwab, DerrZusammenfassung VfB 05 - Vikt. BerghausenTue, 14 Apr 2015 21:49:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_182.htmlVfB 05 - Vikt. Berghausen 0:1 (0:1) <br> <br>Wie an jedem verdammten Sonntag! <br> <br>Es wird langsam schwierig die richtigen Worte für die aktuelle Spielweise des VfB 05 zu finden, denn erneut musste man sich gegen eine Mannschaft der unteren Tabellenregion (unnötig) geschlagen geben. Zusammenfassend hatte man wieder einige Chancen herausgespielt, ein gutes Pressing gespielt und sich von einem Rückstand nicht stark beeinflussen lassen. Unterm´strich kann erneut ein Spiel weniger, allerdings keine weiteren Punkte notiert werden. <br> <br>Nach einem straken Beginn der Gastgeber knipste Berghausen mit einem direkten Freistoß aus gut 20 Metern die knielinger Lichter aus! Durch die rustikale Spielweise der Gäste kam es zu vielen kleineren Unterbrechungen und es konnte dem entsprechend wenig Spielfluss entstehen. Der unparteiische verpasste es hier durch diverse Kartons Klarheit zu schaffen. <br> <br>Ungeachtet dessen hatten die knielinger das Heft selbst in der Hand und erarbeiteten sich Chance um Chance, ohne sich dafür zu belohnen. Gefahr kam stets bei einem Antritt des Essig-Express über die Außenbahn auf. Die beste Chance hatte allerdings Kosic in der 70. Minute. Sein Freistoß küsste jedoch lediglich das Gebälk. <br>In der Defensive musste Torhüter Kühner in Halbzeit zwei mehrmals eingreifen um den VfB überhaupt noch im Spiel zu halten. <br> <br>In einem Spiel ohne die ganz großen Akzente blieb es aber dann beim 0:1 <br> <br>____________________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Kühner - Ruf (C), Stumpf, Kaib, Schwab - Wippich, Leucian, Akman, Essig - Kosic, Bauer <br> <br>Bank: Derr (26. Schwab), Can (83. Stumpf), Gebele (83. Ruf), Benz <br> <br> <br> <br>VfB 05 2 - Vikt. Berghausen 2 1:4 (0:2) <br> <br>VfB lässt abreisen! <br> <br>Die Luft im Tabellenkeller wird dünner für die 1b. Nach einem Sieg des FV Malsch und einer Niederlage gegen Berghausen beträgt der Abstand nun auf das rettende Ufer satte 9 Punkte! In den nächsten Spielen sollte nun endlich wieder dreistellig gepunktet werden, um wenigstens die theoretische Chance auf den direkten Klassenerhalt zu behalten. <br> <br>Auch gegen Berghausen konnte Coach Pallasch eine schlagfertige Truppe aufs Geläuf schicken. Doch nachdem abermals Chancen im Offensivspiel liegengelassen wurden, kam der Rückstand noch vor dem Pausentee. Saschaair wollte den Ball an der Torausliinie abschirmen, als er mit grenzwertigem Einsatz vom Gästeamgreifer zu fall gebracht wurde, dieser flankte in die Mitte, wo Christian Eiffler keine Mühen hatte den VfB in Rückstand zu bringen. <br> <br>Nachdem Baumhackl noch vor dem Seitenwechsel das 0:2 herbeiführte schien die Ausgangslage für die Holzbiere aussichtslos. Doch Benz sorgte mit seinem frühen Anschlusstreffer in der zweiten Halbzeit nochmals für spannung. <br> <br>Durch mangelndes Umschaltverhalten wurde man dann noch mehrmals ausgekontert, was zum 1:4 Endstand führte. <br> <br>Die Luft wird immer knapper im Tebllenkeller und man ist nun immer mehr auf fremde Schützenhilfe abhängig! <br> <br> <br>__________________________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Fritsch J. - Ruf, Matos, Füchtner, Amir - Holz, Can, Muntean (C), Freymüller - Benz, Gebele <br> <br>Bank: Fritsch M. (13. Füchtner), König (45. Freymüller), Pallasch (57. König)Die Krake bleibt am Rheinufer!Sat, 11 Apr 2015 14:16:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_181.htmlRene. die Krake, Kühner wird auch in der kommenden Saison seine Tentakel im knielinger Tor ausfahren! <br>Wir freuen uns sehr über diese Entscheidung. <br> <br>#nurdervfb #traditionseit1905Der VfB 05 notiert die erste NeuverpflichtungThu, 09 Apr 2015 09:24:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_180.htmlDer VfB Knielingen kann die erste Neuverpflichtung in die Statistik eintragen. MIt Fabian Pfeifauf wechelt ein junger und motivierter Spieler an den Frauenhäusleweg. Pfeifauf verleiht der ohnehin schon luxuriösen Torwartsituation der Holzbiere neuen Schwung.Zusammenfassung FC West - VfB 05Tue, 31 Mar 2015 19:39:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_179.htmlTendenz sinkend! <br> <br>Der VfB 05 war nach dem verkorksten Auftakt ins neue Jahr beim FC West in der Pflicht. Man zeigte u.a. im Hinspoiel, dass man in dieser Saison gerne gegen Aufsteiger spielte, doch nicht heute! <br> <br>Die Holzbiere agierten entschlossen und offensiv auf schwerem Geläuf. Jedoch fehlte stets das letzte Bisschen Wille um früh in Führung zu gehen, wie im knielinger Konter durch Schwab und Kosic, der eiegntlich nicht schelcht ausgespielt war, in der Konsequenz allerdings das 1:0 einleitete. Denn Maier flankte nach der Balleroberung auf Weinkötz, der eikalt volley und völlig unbedrängt zum 1:0 einlochen konnte. <br> <br>Positiv verarbeitete man diesen Rückstand und kam durch die Perle vom Rheinufer Michael Kosic wieder auf 1:1 heran doch eine Unachtsamkeit der gesamten 05´er Hintermannschaft bei einem Eckball sorgte erneut für den Rückstand. Ebenso wie beim 1:0 konnte man auch den 2:1 Rückstand zeitnah egalisieren. Diesmal half die West-Abwehr nach einer abgefälschten Flanke vom Özen Can allerdings nach. <br> <br>Nach der Pause nutzten die Gastgeber eine ihrer wenigen Offensivaktionen konsequent, indem sie ihren Stürmer Weinkötz lang auf die Reise schickten, die knielinger Abwehr wohl von dessen Antritt überrascht mehr als nur einen Schritt zu spät. Folglich -> 3:2 WEST! <br> <br>Man könnte nun noch mehr und mehr Bemühungen und Chancen der Holzbiere aufzählen, dies würde aber am Endresultat nichts ändern. Unterm Strich steht man mit einem ähnlich schwachen Start wie in der Hinrunde da, der durch die zweite rote Karte (Scholz, nach zuvor Schwab) gekrönt wird. <br>Zu hoffen bleibt, dass das Restprogramm ähnlich gut wie in der Hinrunde erledigt wird. <br> <br>____________________________________________________________ <br>Aufstellung: Kühner, Ruf, Essig, Stumpf, Schwab- Can, Akman, Jurado, Derr, Wippich - Scholz <br> <br>Bank: Sult, Kosic (10. Jurado), Leucian (72. Akman), Füchtner (75 Stumpf)Zusammenfassung VfB 2 in SpöckTue, 31 Mar 2015 18:02:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_178.htmlFC Spöck 2 ? VfB Knielingen 2 1:1 (1:1) <br> <br>In Spöck zwei Punkte verschenkt! <br> <br>Auch im Spiel in Spöck, gegen einen direkten Abstiegskandidaten konnte der VfB nicht dreifach punkten. <br>Schon zu Beginn des Spiels nahm der VfB das Heft in die Hand. Zahlreiche Torchancen <br>wurden allerdings nicht genutzt. Eine Unglückliche Situation führte in der 29. Minute zur <br>Spöcker Führung. Eine Flanke von links wurde von Florian Füchtner, unhaltbar für Keeper Fritsch, ins eigene Netz abgefälscht. <br> <br>Ein Schock, den die Mannschaft von Coach Kim Pallasch erstmal verdauen musste. <br>Es dauerte bis zur 45. Minute als Andreas Jurado eine schöne Kombination, alleinstehend <br>vor dem Torhüter, mit dem 1:1 Ausgleichstreffer abschloss. <br>Auch in der zweiten Halbzeit war der VfB Spielbestimmend. <br>Spöck wollte das Ergebnis nun verwalten und spielte auf einem schwer bespielbarem Platz nur auf Zeit. <br>Zahlreiche Torchancen wurden wieder einmal nicht genutzt und so musste man sich mit <br>dem Punkt in Spöck zufrieden geben. <br> <br>Sicherlich hatte man sich hier mehr erhofft, positiv gesehen bleibt man im vierten Spiel im Jahr 2015 zum dritten mal ungeschlagen! Diese Erkenntnis sollte Kraft für die nächsten Wochen geben! <br>___________________________________________ <br>Aufstellung: Fritsch - Ruf, Füchtner, Stumpf, Staiger - Leucian, Weber (C)-Holz, Jurado - <br>Wippich- Gebele <br> <br>Bank: Schwab (15. Staiger), Scholz (27. Holz), Matos (85. Füchtner).Frühe Planung beim VfB 05Fri, 27 Mar 2015 14:20:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_177.htmlDer VfB 05 Knielingen kann zu einem erfreulich frühen Zeitpunkt die weit vortgeschrittene Kaderplanung bekanntgeben. So haben bis auf die Akteure Bauer und Kühner bereits jetzt alle Spieler des aktuellen Kaders für die kommende Saison 15/16 zugesagt. Michael Meinzer, Spielausschussvorsitzender der Holzbiere, zeigt sich zufrieden mit der aktuellen Situation. Die Defensive solle allerings noch punktuell Verstärkt werden, äußert Meinzer, hier würden allerdings schon erste Gespräche laufen.Zusammenfassung VfB 05 - FV MalschFri, 27 Mar 2015 13:52:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_176.htmlVfB 05 - FV Malsch 0:1 (0:0) <br> <br>Erneute unnötige Niederlage! <br> <br>Nach der vermeidbaren Niederlage gegen Wettersbach aus der Vorwoche hatte man die Möglichkeit gegen Malsch das hemische Publikum wieder zu besänftigen. Dabei musste Coach Markus Mauch allerdingsmit mit Schwab, Stumpf, Benz und Leucian auf 4 wichtige Kräfte im Kader verzichten. <br> <br>Bei lauem Wetter entwickelte sich ein den äußeren Bedingungen entsprechendes Spiel. Nachdem es zur Halbzeit noch 0:0 stand versuchten die Hausherren den Druck zu erhöhen. Den Gästen aus Malsch viel wenig ein in der offensive, doch auch den Holzbiere fehlte oft die Konsequenz im Angriffsspiel. <br> <br>Die doch so geschätzte knielinger Offensive um Kosic, Bauer und Gebele blieb abermals ohne Torerfolg und so kam die Bestrafung des FV Malsch durch einen platzierten Schuss von Kapitän Blatter in der Nachspielzeit zum 0:1 Endstand. <br> <br>In den folgenden Wochen warten mit West, Beiertheim und u.a. Berghausen Gegner, gegen die auf jeden Fall jeweils drei Zähler eingefahren werden müssen! <br> <br>______________________________________________________________ <br>Aufstellung: Kühner - Ruf, Kaib, Essig, Wippich - Bauer, Jurado (C), Akman, Derr, Scholz - Kosic <br> <br>Bank: Sult, Füchnter, Can (67. Derr), Gebele (79. Kosic) <br> <br> <br> <br>VfB 05 2 - FV Malsch 2 2:2 (0:1) <br> <br>Für Aufwand belohnt und Anschluss gehalten! <br> <br>Im absoluten Kellerduell gegen den FV Malsch galt es auf keinen Fall alle drei Zähler an die Gäste abzutreten. <br>Demenstprechend aggressiv agiertenn die Holzbiere und störten die Gäste früh. Es schien als hätte man die Partie im Griff, als man nach einem Freistoß von Holz durch einen schnell ausgespielten Konter in Rückstand geriet. <br> <br>Als dann nach der Halbzeitshow Karolus gar zum 0:2 netzte hätte wohl niemand mehr auch nur einen Pfifferling auf die 1b des VfB gesetzt. PUSTEKUCHEN! Man erkannte den Ernst der Lage und fightete sich zurück in´s Spiel. Immer wieder kam man durch Holz und Junker gefährlich in´das Angriffsdrittel. Jener Junker war es auch der die Partie durch sein 1:2 wieder spannend machte. <br> <br>Der hohe Aufwand der Hausherren wurde spät, um nicht zu sagen, sehr spät belohnt. <br>Nach Eckball in der Nachspielzeit köpfte Muntean zuerst noch an den Pfosten, doch den Abpraller konnte der aufgerückte Torwart Jason Fritsch zum umjubelten 2:2 verwerten. <br> <br>Bereits am Samstag kann man die Euphorie in Spöck zu weiteren wichtigen Punkten ummünzen! <br> <br>___________________________________________ <br>Aufstellung: Fritsch - Rupp, Füchtner, Matos, Ruf - Staiger, Weber (C), Junker, Holz - König, Freymüller <br> <br>Bank: Eichsteller (35. Freymüller), Munten (81. König), PallaschZusammenfassung VfB 05 - SC WettersbachMon, 16 Mar 2015 14:34:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_175.htmlVfB 05 - SCW 1:2 (1.1) <br> <br>Vermeidbare NIederlage gegen Tabellennachbarn! <br> <br>Die Holzbiere mit ordentlicher Anfangsphase im ersten Pflichtspiel in der heimischen Creditreform-Arena im neuen Kalenderjahr und auch mit der Führung bereits nach 32 Minuten durch Patrick Scholz. <br>Nahezu im Gegenzug ertönte der Pfiff des Unparteiischen. Foulelfmeter für die Gäste aus Wettersbach hieß es und jener wurde von SCW Stürmer Matthias Kolsch zum 1:1 Ausgleich verwandelt. <br> <br>Auf nicht immer gut bespielbarem Geläuf ging es dann mit der Punkteteilung zum Pausentee. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Holzbiere gewillt die Punkte allesamt am Rheinufer zu lassen und drängten auf das 2:1 ohne jedoch den Wichtigen Treffer zu erzielen. Der SCW hingegen mit purer Effizienz. Fabian Fritscher erzielte nach abseitsverdächtiger Position das 1:2 für die Gäste. <br> <br>Ein nun hitziges Spiel mit vielen Unterbrechungen und gelben Karten neigte sich dem Ende zu und die Holzbiere warfen abermals alles nach vorne. Doch bis auf einen knapp zu hoch getretenen Freistoß von Michael Kosic fanden nur selten die Knielinger Angriffe den richtigen Weg zum Tor. <br> <br>So blieb es bei einer durchaus vermeidbaren Heimniederlage. Bereits am kommenden Wochenende hat die Truppe von Markus Mauch allerdings die Chance das knielinger Publikum mit einem Heimsieg gegen Malsch zu besänftigen. <br> <br>___________________________________________ <br>Aufstellung: Kühner - Ruf (C), Stumpf, Kaib, Essig - Wippich, Akman, Leucian, Derr - Scholz, Gebele <br> <br>Bank: Sult, Jurado, Can (56 Kaib), Bauer (59. Gebele), Kosic (57. Derr) <br> <br> <br>VfB 05 2 - SCW 2 4:4 (2:3) <br> <br>Punktgewinn bei Torfestival! <br> <br>Ein in dieser Saison viel zu seltenes Erlebnis hatte die 1b im Spiel gegen die Reserve aus Wettersbach. Bereits nach wenigen minuten ging man durchein Tor von Leonel Holz endlich einmal in Führung! Auch wenn diese Führung nicht lange hielt und Wettersbach durch Covelli zum 1:1 ausglich zeigte man Moral und ging erneut, diesmal durch Markus Goschi Benz in Führung. <br> <br>Ein Doppelpack innerhalb weniger Minuten vor der Halbzeit ernüchterte die knielinger Träume vom dritten Heimsieg, denn man musste mit einem 2:3 Rückstand die zweite Spielhäfte beginnen! <br> <br>Diese nahm jedoch einen besseren Verlauf als zunächst gedacht, denn Bauer und Junker drehten das Spiel zu Gunsten der Holzbiere-Reserve. Als dann Sult in der 82. Minute einen Strafstoß mit seinen bloßen Augen von der Latte über das Tor lenkte schien alles für die Hausherren zu laufen. Doch abermals Covelli war es, der den Mannen von Kim Pallasch einen Strich durch die Rechnung machte und den 4:4 Endstand bescherte. <br> <br>Mühsam nährt sich das Eichhörnchen.... Immerhin einen Punkt und eine tolle moralische leistung kann die 1b an diesem Wochenende gewinnen und gestärkt in das Abstiegsduell im kommenden Wochenende gegen Malsch gehen! <br> <br>_______________________________________ <br>Aufstellung:Sult - Schwander, Füchtner, Matos, Ruf - Holz, Weber (C), Junker, Staiger - Bauer, Benz <br> <br>Bank:Fritsch, Rupp (38. Ruf), Freymüller (70. Bauer), ErnstZusammenfassungen FC Neureut - VfB 05Tue, 10 Mar 2015 21:45:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_174.htmlFeurige Punkteteilung in Neureut! <br> <br>Was nach einem langweiligem und torlosen Kreisligakick klingt, stellt sich bei genauerem Betrachten als ein hart umkämpftes Derby heraus! Vier Platzverweise, davon zwei auf jeder Seite, verteilte das gute Schiedsrichtergespann um Walter Beisel. <br> <br>Wie das Ergebnis vermuten lässt gingen die Mannschaften trotz zahlreicher Chancen beiderseits torlos in die Pause. Wo aus knielinger Sicht vorne die nötige Konsequenz und das letzte Quentchen Glück fehlte, war in der Defensive immer wieder Rene Kühner sicherer Rückhalt für die Gäste. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel waren es dann die Platzverweise, die für Aufregung am Fließband sorgten. <br>Den Auftakt machte Ex-Knielinger Dimitri Schwendich, der nach 55 Spielminuten mit Rot wegen übertriebener Härte deas Feld räumte. Die Gäste verpassten es in Überzahl den wichtigen Führungstreffer zu erzielen und stellten nach 88 Minuten den "Ausgleich" an Feldspielern her. Nico Ruf musste nach wiederholtem Foul vom Platz verwiesen werden. In der hitzigen Schlussphase war es dann Pascal Schwab, der nach Foul an Pollok mit Glattrot vom Unparteiischen vom Platz gestellt wurde. Jener Pollok war es, der sich wenige Augenblicke später mit Geld-Rot zu den bereits verwiesenen drei gesellte. So blieb es beim nicht ganz unverdienten 0-0! <br>____________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Kühner - Schwab, Kaib, Stumpf, Ruf (C) - Kosic, Derr, Leucian, Akman, Essig - Gebele <br>Bank: Sult, Scholz (65 Derr), Wippich (85 Essig), Jurado, Can (75. Kosic) <br> <br> <br>FC Neureut 2 - VfB 05 2 2:1 (1:0) <br> <br>Aufholjagd vertagt! <br> <br>Trotz ansehnlicher Leistung konnte die 1b nichts zählbares aus Neureut entführen und muss somit die Aufholjagd im Abstiegskampf vorerst vertagen! Über das gesamte Spiel hinweg war man die bestimmende Mannschaft, zeigte jedoch alte Muster nach denen Mann vorne das Tor nicht erzielt und im Gegenzug Pech hatte, als der Schuss von Oliver Finger kurz vor der Pause, dem schlechten Platzverhältnissen geschuldet, unglücklich vom Pfosten in´s Gehäuse kullert. <br> <br>Trotz Rückstand kämpfte man in Halbzeit zwei tapfer weiter und kam nach dem 2:0 durch Welte immerhin nochmal durch Torjäger Manuel Bauer auf 2:1 heran. Für mehr reichte es allerdings nicht. <br> <br>Die kämpferische Leistung zeigt jedoch, dass die Mannschaft für den Abstiegskampf gewappnet ist. Dieser Einsatz wird sicher bald belohnt! <br> <br>_____________________________________________________ <br>Aufstellung: Muntean - Ruf, Füchtner, Matos, Schwander - Holz, Weber (C), Junker, König - Bauer, Obergfell <br>Bank: Fritsch, Ernst (46. König), RuppKnielinger Gerüst steht!Tue, 10 Mar 2015 21:41:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_173.htmlDer VfB 05 knielingen freut sich früh bekannt geben zu dürfen, dass neben den beiden Kapitänen Andreas Jurado und Nico Ruf auch Aaron Stumpf, Flo Füchtner und Julian Gebele in der kommenden Saison das grün-weise Dress der 05´er tragen werden! <br> <br>Alle fünf Spieler haben bereits in der Jugend für die Holzbiere gespielt und setzten mit ihrem frühen Bekenntnis ein klares Zeichen! <br> <br>#nurdervfb #traditionseit1905Rückrundenstart 2015Sun, 01 Mar 2015 12:50:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_172.htmlAm kommenden Sonntag starten die Hozbiere in die Rückrunde der Saison 2014/15 mit dem Derbyklassiker beim FC Neureut. Die Generalprobe konnte man gegen den Landesligisten FC Español Karlsruhe e.V. mit 1:0 für sich entscheiden. <br> <br>Nun gilt der Fokus dem (Tabellen)nachbarn aus Neureut. Anpfiff ist um 15:00 Uhr, die Reserveteams spielen bereits ab 13:00 Uhr in Neureut gegeneinander. <br> <br>Wir hoffen auf EURE Unterstützung! <br> <br>#NURDERVFBKontinuität am FrauenhäuslewegSat, 21 Feb 2015 16:41:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_171.htmlDer VfB 05 Knielingen freut sich auch in der Saison 2015/16 mit Cheftrainer Markus Mauch an der sportlichen Weiterentwicklung des Vereins arbeiten zu können. <br> <br>Neben Mauch werden auch Co-Trainer Kim Pallasch und Torwart-Trainer Matthias Fritsch für mindestens ein weiteres Jahr das Traineramt bei den Holzbiere ausführen. <br> <br>#nurdervfb #traditionseit1905 <br> <br>___________________________________________________ <br>BLEIB IMMER AKTUELL MIT DER VfB 05 SMARTPHONE APPVfB in "Pfoschdeschuss Rangliste des Fußballs"Sun, 08 Feb 2015 19:28:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_170.htmlDer VfB 05 Knielingen findet sich in diesem Jahr auf Rang 22 der Karlsruher Rangliste des Fußballs wieder: <br> <br>22. VfB 05 Knielingen (94,45 Punkte) <br> <br> Aufbruchstimmung in der letzten Gemeinde, bevor der Rhein Baden von der Pfalz trennt. Die Nullfünfer hatten sich viel vorgenommen und umgesetzt. Die Mauch-Maschinerie besitzt den viertbesten Angriff (47:33), die drittfairste Riege und das fünftbeste Gesamtkollektiv. Zuhause sowohl als auch auswärts fanden je sechzehn Punkte zum VfB-Konto. Die beiden Heimniederlagen hatten mit dem TV Spöck (2:4) und FC Neureut (1:4) ihre Ursache. Als es zu Beginn schwerfällig lief, da wurde der Oktober vergoldet. Fünfzehn Punkte aus fünf Spielen (22:5 Tore) führten die »Holzbiere« in den Saal der Frenetischen. Kantersiege wie ein 8:0 über Graben und 6:1 über Auerbach wurden am Frauenhäusleweg ausgeschrieben. Die höchste Schlappe unterbreitete dem VfB die Sportis (0:4). Mit Manuel Bauer besitzt die grünweiße Tradition einen neuen Killer vor der Kiste (15). Abstiegsstimmung herrscht hingegen beim VfB 05 Knielingen II. Die Pallasch-Pennäler signalisieren sechs Punkte Abstand zum rettenden Ufer. Nie stand man der C-Klasse so nah wie in diesem Jahr. Dabei begann die Saison überragend. Der große Favorit, FV Ettlingenweier II, wurde am Frauenhäusleweg abgekocht. Was damals keiner wusste ? es war einer von insgesamt zwei Siegen in der Hinrunde. Allesamt auf heimischen Grund. Fernab des Rheins konnten in zehn Spielen kein einziger »Duppen« hinzugesellt werden (9:37 Tore). Dem Auftaktsieg deuteten sieben Spiele in Folge ohne Punkt (3:22 Tore) an, wohin die Reise gehen wird. Julian Gebele konnte sich mit sechs Treffern hervortun; die größte Schlappe wurde in Malsch bezogen (1:7). Erfreulich waren sicherlich ein 5:1 über Graben II; der zweite Platz in der Fairnesswertung und ein 4:6 Schlagabtausch mit dem TSV Auerbach II. Mit der A-Jugend kann der VfB 05 Knielingen die nächste Generation vorweisen. Reiner Bertsche coacht das Kreisliga-Sortiment, dass mit 13 Punkten auf Platz sieben landete. Ein großer Erfolg für das Team, dass im letzten Jahr noch in der A-Klasse fungierte. Dabei war der Saisonbeginn alles andere als furios. Ein Punkt nach drei Spieltagen garniert mit dem frühzeitigen Pokal-Aus. Doch die Nullfünfer fanden die Spur und jetteten zum Erfolg. Ein 6:1 in Söllingen und ein 1:6 gegen die SG Siemens Karlsruhe II waren die Extreme im Hinrunden-Verlauf. Adrian Ehlinger konnte mit zehn seinen Treffern den Anflug auf den zweiten Platz der Goalgetter fabrizieren. Stark haben die B-Junioren vom Rhein begonnen. Einem 2:2 gegen die SG Pfinztal II folgte ein 1:0-Sieg beim Letzten, JFV Stutensee. Emre Biyikoglu konnte nach drei Minuten für die Entscheidung sorgen. Es kamen im Laufe der Hinrunde drei weitere Punkte hinzu sodass im Zeugnis 7 Zähler erscheinen. Mit mageren acht Treffern unterhalten die »Holzbiere« den schwächsten Sturm der Staffel. <br> <br>Quelle: http://pfoschdeschuss.de/BeRa1514.html (Stand 08.02.2015)"Holzbiere" rüsten weiter nach!Sun, 14 Dec 2014 17:56:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_169.htmlMit Jan Schumann (ESG Frankonia), Tobias Wittich (SV Bad Hersfeld) und Stephan Rupp (Spfr. Köllerbach) schließen sich drei weitere Akteure den 05´ern an! <br> <br>Euch allen ein herzliches Willkommen!Hinrundenresume VFB 05Fri, 12 Dec 2014 13:23:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_167.htmlIn Auerbach verlor der VfB 05 Knielingen das letzte Spiel im Jahr 2014 mit 2:0. Es war das zweite Spiel in Folge, welches man nicht mit 11 Mann bis zum Abpfiff bestritt. So verpasste man es sich positiv aus einem erfolgreichen Sportsjahr 2014 zu verabschieden, denn mit 32 Punkten steht man aktuell auf einem hervorragendem fünften Platz in der Kreisliga Karlsruhe. <br> <br>"Ich denke, dass der Fußball den wir angeboten haben, durchaus ansprechend war", fasst Trainer Markus Mauch zusammen. In Diskussionen, ob man im ein oder anderen Spiel vielleicht Punkte verschenkt hätte möchte er sich jedoch nicht einmischen, da die dort getroffenen Aussagen wohl eher für´s "Phrasenschwein geeignet seien fährt er fort. <br> <br>Doch wir blicken nochmals auf den Saisonbeginn zrück, als der VfB nach 5 Spielen nur fünf Punkte auf dem Konto hatte, wurde den Holzbiere´ bereits ein Fehlstart bzw. eine Krise eingeredet. Für Mauch jedoch kein Grund zur Sorge, da man ein durchaus schwieriges Startprogramm aufgedrückt bekommen hatte: "Mich hat dieser Zwischenstand nicht wirklich beeindruckt, da mir von vorneherein klar war, dass wir diese Teams nicht so einfach weghauen. Unser Kader war zu diesem Zeitpunkt aufgrund Verletzungen und Urlaub zudem noch äußerst dünn. Die Leistungen haben im Großen und Ganzen gepasst, der ein oder andere Spielverlauf war zudem mehr als unglücklich; ich denke da insbesondere an das Heimspiel gegen Neureut, als wir bis zur roten Karte in der 30 Minute alles im Griff hatten und mit 1:0 führten. Alleine mit der Leistung in Bruchhausen konnten wir zu diesem Zeitpunkt nicht zufrieden sein. Hier hatte einiges nicht gepasst." <br> <br>In der Folgezeit konnte der VfB dann eine Siegesserie starten und unterlegene Gegner teilweise mit fünf bis sechs Toren wieder auf die Heimreise schicken. So arbeitete man sich langsam auf den fünften Tabellenplatz, den man aktuell noch für sich behaupten kann. "Ich denke, dass wir durchaus selbstbewusst in die Rückrunde starten dürfen. Hier gibt es noch einige Punkte einzufahren, zumal wir gegen Spitzenteams wie Ettlingenweier und Forchheim nicht mehr spielen müssen", schließt Mauch ab. <br> <br>Bei der 1b läuft es hingegen nicht ganz so rosig. Mit lediglich acht Zählern im Gepäck steckt man mitten im Abstiegskampf. "Nach guter Vorbereitung mit hoher Beteiligung gelang ein sensationeller Sieg gegen Ettlingenweier," blickt Coach Kim Pallasch zurück. Doch danach folgten einige unnötige Niederlagen, bei denen man laut Pallasch erst nach dem Rückstand richtig in´s Spiel gefunden habe. Mit der sinkenden Trainingsbeteiligung sank man auch in der Tabelle immer weiter nach unten...doch ganz hoffnungslos scheint Pallasch nicht in die Rückrunde zu schauen, denn oftmals zeigte man trotz Rückstand noch die fußballerische Qualitäten der Mannschaft: "In der Mannschaft steckt viel mehr (...), da anderen Mannschaften nicht besser sind aber eine Einheit sind und kämpfen bis zu Schluss, steht man allerdings nicht unverdient da unten. So wie die zweite Halbzeit in Auerbach muss in der Rückrunde jedes Spiel sein?.dann werden wir da unten rauskommen! <br> <br>Wir wünschen allen Spielern und Verantwortlichen eine erholsame Winterpause und schöne Feiertage! <br> <br>#NURDERVFBVfB würzt Kader nach!Thu, 11 Dec 2014 11:33:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_168.htmlHagen Essig kehrt nach seinem kurzen Oberliga-Abenteuer in Friedrichstal wieder an den Frauenhäusleweg zurück. <br>In den vergangenen zwei Spielzeiten war er fester Bestandteil der 1.Mannschaft des VfB 05. <br> <br>Nach Hagen Essig findet ebenso Leonel Holz den Weg in der Winterpause zurück zum VfB 05 Knielingen! <br>Seine kämpferische Spielweise kann eine große Hilfe im Abstiegskampf der 1b sein. <br> <br>Beiden Spielern ein herzliches WILLKOMMEN ZURÜCK!Spielbericht VfB 05 - Sportfr. Forchheim 3:2 (2:0)Tue, 02 Dec 2014 18:59:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_166.htmlSieg gegen Aufstiegsaspirant <br> <br>Der VfB zeigte gleich von Anfang an wer Herr im Hause ist. Eine Unglückliche Aktion von Stumpf vor dem eigenen Strafraum, die zum Ballverlust führte, führte jedoch zur ersten Gäste Chance. Burkart schoss jedoch aus 20 Metern an die Latte. <br>In der 27. Minute schwächte sich der VfB, nach einer Roten Karte für Can dann selbst. <br>Die Perftekte Antwort lies allerdings nicht lange auf sich warten, denn nur eine Minute später schloss Bauer mit seinem <br>fünfzehnten Saisontreffer, einem Konter zur 1:0 Führung ab. <br>Wiederum war es Bauer, der nach einem Zuspiel von Wippich nur mit Foulspiel im Strafraum gestoppt werden konnte. Dieses Foul zog für den Forchheimer Verteidiger Pfleger die Rote Karte nach sich (34.). <br>Den fälligen Elfmeter verwandelte Kosic gewohnt sicher zur 2:0 Führung (35.). <br> <br>Mit diesem Ergebnis ging es zum Pausentee. <br> <br>In der Zweiten Halbzeit hatte Forchheim etwas mehr vom Spiel und kam in der 62. Minute, nach einer Unachtsamkeit im Knielinger Strafraum, durch Meißner zum 1:2 Anschlusstreffer. Zwei Minuten später erzielte Landhäußer mit einem <br>direkt verwandelten Freistoß den 2:2 Ausgleich für die Sporti´s . <br> <br>Der VfB setzte nun auf Konter, die bis zur 80. Minute erfolglos blieben. Ein Abgefälschter Schuss von Wippich <br>brachte dann aber den erlösenden 3:2 Entstand. <br>Der VfB brachte das Spiel nun über die Runden und siegte im Endeffekt verdient gegen den Mitfavoriten aus Forchheim und festigte Tabellenplatz 5. <br> <br>Am Sonntag heißt es in Auerbach den nächsten Dreier einzufahren. <br> <br>____________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Sult - Ruf (C), Stumpf, Kaib, Schwab- Akman, Leucian - Can, Bauer, Wippich - Kosic <br> <br>Bank: Kühner, Füchtner(90. Wippich), Scholz (68. Bauer), Jurado (79. Akman), Derr, Benz.Spielbericht: VfB 05 2 - SV Langensteinbach 2 2:2 (0:1)Tue, 02 Dec 2014 18:46:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_165.htmlPunktgewinn gegen die Reserve aus Langensteinbach <br> <br>Der VfB 05 übernahm von Anfang an die Rolle der Heimmannschaft. <br>Zweikämpfe im Mittelfeld wurden gewonnen doch blieb ein Torerfolg in der ersten Halbzeit noch aus. <br>Mit dem Halbzeitpfiff erzielte Holtzweiler mit einem schönen Schuss die 0:1 Führung für Langensteinbach. <br> <br>Gleich nach Spielbeginn der zweiten Halbzeit kam der VfB durch Rino Otto zum verdienten Ausgleich. <br>Die Mannschaft drückte nun deutlich aufs Tempo. <br>Nach einem Ballverlust der Langensteinbacher im Mittelfeld gab es Einwurf für den VfB, dieser wurde schnell ausgeführt. Der Schuss sprang einem Langensteinbacher Verteidiger im Strafraum an die Hand, den fälligen <br>Strafstoß Verwandelte Benz sicher zur 2:1 Führung. <br> <br>In der 60. Minute Führte ein Konter über Außen zum 2:2 Endstand durch Rau. <br>In diesem Spiel wäre definitiv mehr drin gewesen für die Holzbiere, jedoch sollte man sich nach einer Niederlagenserie auch mit einem Punkt zufrieden geben dürfen. <br> <br>Am Sonntag folgt nun das letzte Spiel im Jahr 2014 in Auerbach Spielbeginn ist um 12:00 Uhr. <br> <br>_____________________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Kühner - Matos, Pallasch, Colling - Weber (C), Derr - Sommer, Staiger, Benz - Gebele, Otto. <br> <br>Bank: Fritsch, Freymüller (50. Sommer), Rosenkranz (60. Derr), Al Hazaa.Spielberichte TV Spöck - VfB 05Mon, 24 Nov 2014 09:24:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_164.htmlTV Spöck - VfB 05 2:4 (2:2) <br> <br>In Spöck nerven bewahrt! <br> <br>Dass man sich in der Kreisliga Karlsruhe keine länger andauernde Schächephase leisten darf, wenn man weiter oben stehen möchte ist allgemein bekannt. Deshalb sollten die drei Punkte dringlichst in Spöck eingefahren werden, da man in der Vorwoche gegen Reichenbach lediglich einen Punkt in der Heimat behalten konnte. <br> <br>Das Spiel begann auch sehr verheißungsvoll: Bauer (3.Min) und Kapitän Juardo (3.Min) sorgten für die frühe Gästeführung, doch die Freude hielt nicht lange. Denn mit einem noch schnelleren Dopelpack (15./20. Min) konnten die Hausherren das zwischenzeitliche 2:2 beiführen. Den Zuschauern war bis zu diesem Zeitpunkt also bereits vieles geboten worden! <br> <br>Auf schwer zu bespielendem Geläuf entwickelte sich jedoch kein gutes Fußballspiel und so blieb es beim 2:2 Halbzeitstand. <br> <br>Das Spiel sollte, so Trainer Mauch, die Mannschaft gewinnen, die mehr Einsatz zeigt. Dem Ergebnis zufolge musste dies der VfB gewesen sein. Denn ein Kaib und Kimmer (ET) besorgten in der Schlussphase den 4-2 Endstand! <br> <br>____________________________________________________________ <br>Aufstellung: Sult - Wippich, Kaib, Stumpf, Ruf - Akman, Leucian - Can, Jurado, Bauer - Kosic <br> <br>Bank: Fritsch, Benz (66. Jurado), Scholz (72. Bauer), Derr (84. Kosic), Schwab, Füchtner <br> <br> <br>TV Spöck 2 - VfB 05 2 <br> <br>Die 1b zeigte das altbekannte Gesicht: Erneut konnte man nicht über die kompletten 90 Minuten eine gute Leistung abliefern und velrlor mit 2:0 bei der Reserve des TV Spöck! <br>Positiv zu vermerken ist jedodch, dass man am kommenden Sonntag mit einem Heimsieg gegen die Landesligareserve aus Langensteinbach erstmals wieder die Abtsiegsränge verlassen könnte! <br> <br>Auf geht´s NURDERVFB!!!!Spielbericht VfB 05 - TSV Reichenbach 2 0:0Tue, 18 Nov 2014 13:41:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_163.htmlNullnummer gegen Reichenbach! <br> <br>Gegen die Verbandsligareserve aus Reichenbach stand zum zweiten Mal in Folge die Null vorne, man hielt allerdings auch erst zum dritten Mal die Null hinten! <br> <br>Es begann sich in der ersten Halbzeit ein für den Zuschauer spannendes Spiel zu entwickeln, Hauherren sowie Gäste kamen zu guten Tormöglichkeiten. <br>Die beste Chance der Reichenbacher hatte Andreas Dups mit einem Freistoß aus gut 20 Metern. Auf der Gegenseite vielen die Holzbiere´ der eigenen Unkonzentriertheit vor dem Gästetor zum Opfer und verspielten die Zahlreichen Torchancen teilwweise fahrlässig. <br> <br>Nach der Halbzeit kamen die Gäste dann besser in´s Spiel in hatten pech, als Stoitzner nach einem geschlentzten Schuss nur den Pfosten trifft. Bei den 05´er halft selbst die Umstellung auf eine 3er-Kette in den Schlussminuten nichts. <br>So blieb es beim nicht ungerechten Unentschieden. <br> <br>Am kommenden Wochenende geht die Reise nach Spöck zum 8. der Kreisliga Karlsruhe, dort sollte der nächste 3er eingefahren werden, um sich auf dem 5. Platz weiter zu behaupten! <br> <br>__________________________________________________________ <br>Aufstellung: Sult - Schwab, Kaib, Stumpf, Ruf - Akman, Leucian - Bauer. Jurado (C), Wippich - Kosic <br> <br>Bank: Kühner, Gebele, Can (70. Wippich), Derr (86. Stumpf), Benz (81. Kosic)Spielbericht VfB 05 2 - FC Espanol 2 1:6 (0:2)Mon, 17 Nov 2014 15:29:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_162.htmlZu viele Fehler, gegen guten Gegner! <br> <br>Auf schwer zu bespielendem Geläuf war man wie zuvor in Kirchfeld nun auch gegen die Reserve aus Espanol der Außenseiter in der Begegnung und konnte (theoretisch) befreit aufspielen. <br>Nach bereits 13 gespielten Minuten tankte sich jedoch Boziaris durch den 05ér Sechtzehner und schloss in´s kurze Eck zum 0:1 ein. <br> <br>In den folgenden Minuten zeigten die Hausherren, dass auch sie Fußball spielen können: Moritz Ernst setzte sich über außen durch und bediente Staiger, welcher an Torwart Blaco Gomez scheiterte. <br>Es kam wie es kommen musste, die Unachtsamkeiten im Aufbauspiel werden gegen einen solchen Gegner bstraft und so erzielte Kim Greul mit dem Halbzeitpfiff das 0:2. <br> <br>Nach dem Seitenwechsel die Holzbiere nochmals mit "Druck" und guten Torchancen, doch Eichstelller und ein Fernschuss von Junker konnten nicht den gewünschten Anschlusstreffer erzielen. <br>Stattdessen zogen die Gäste auf 0:4 davon, ehe Gebele für Ergebniskorrektur sorgte! <br>Endstand jedoch ein ernüchterndes 1:6. <br> <br>Fazit: Wenn die Mannschaft im Trainer Pallasch am kommenden Wochenende gegen eine Mannschaft (Spöck) die ebenfalls in der unteren Tabellenhälfte platziert ist so agiert wie in den vergangenen Wochen, dass sollten dort einige Punkte nach Knielingen entführt werden können. <br> <br>_________________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Fritsch - Matos, Bliss, Muntean (C)- Ernst, Staiger, König, Junker, Sommer - Eichsteller, Gebele <br> <br>Bank: Kühner, Colling. Obergfell (70. Gebele), Rosenkranz (60. Ernst)Spielbericht VfB 05 - FC F. Kirchfeld 2:1 (1:1)Tue, 11 Nov 2014 09:44:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_161.htmlWenn´s nicht läuft...! <br> <br>Unglückliche Niederlage in Kirchfeld. <br>Das Spiel begann auf beiden Seiten hektisch. Bereits nach 15 Minuten pfiff der Schiedsrichter einen Foulelfmeter <br>für Kirchfeld, doch Rene Kühner lenkte den Ball mit den Fingerspitzen an den Pfosten. <br>In der 30. Minute folgte ein Spielzug der Kirchfelder über links, den Marc Büttner, unhaltbar für Rene Kühner ins lange Eck schlenzte. <br>In der 38. Minute, ein herrlicher Konter des VfB, Pascal Freymüller lief alleine auf den Kirchfelder Torwart zu legte quer auf Julian Gebele der den Ball nur noch ins leere Tor zum 1:1 einschieben musste. <br>Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. <br> <br>In der zweiten war das Spiel ausgeglichen. Jeder der Beiden Mannschaften schenkte der anderen keinen Meter Platz so dauerte es bis zur 93. Minuteehe Luca Bauer aus dem Getümmel heraus das 2:1 für Kirchfeld erzielte. <br> <br>Die Enttäuschung bei den Gästen umso größer, da man mit etwas Glück selbst einen Foulelfmeter bekommen hätte können/müssen und eine grobe Grätsche gegen den ansonsten frei vor dem Kirchfelder Torwart stehenden Freymüller nur mit Gelb geahndet wurde! <br> <br>Fazit: Gekämpft bis zum Schluss, ein Punkt wäre verdient gewesen und auf diese Leistung lässt sich definitiv aufbauen! <br> Nun kommt am Sonntag der Tabellendritte FC Espanol 2 zu Gast in die Credit Reform-Arena. <br> <br>________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Kühner - Matos, Muntean, Ernst - Weber (C), König - Sommer, Staiger, Freymüller - Gebele, Eichsteller. <br> <br>Bank: PallaschSpielbericht FV F. Kirchfeld - VfB 05 3:0 (0:0)Mon, 10 Nov 2014 10:49:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_160.htmlNichts zu holen im Derby! <br> <br>Mit einem 8:0 Heimsieg aus der Vorwoche im Gepäck reisten die 05´er aus Knielingen am Sonntag zum Derby nach Kirchfeld.Doch dort wartete mit dem aktuellen Tabellenführer der Kreisklasse eine andere Hausnummer auf die Mannen von Trainer Markus Mauch. <br>Mit dem nötigen Respekt agierte man geduldig, arbeitete viel über Ballkontakte und nahm auch in den Zweikämpfen das Derby an. Chancen waren zwar nicht im Minutentakt zu finden, jedoch waren es beide Mannschaften die sich Chancen zur Führung erarbeiteten. Auf knielinger Seite verpasste Bauer nach gut einer halben Stunde knapp die Flanke von Scholz, wenig später entschärfte Sult einen platzierten Schuss von Christian Werner. <br> <br>Es blieb also beim verdienten Remis zur Halbzeit. Die Holzbiere merkten, dass hier etwas zu holen war und versuchten einen Gang höher zu schalten. Es ergaben sich auch durchaus Chancen die Führung zu erzielen, doch dann kam ein knüppeldick... <br>Lenhard tankte sich in den Strafraum und wird im Zweikampf nach außen gedrängt. Es folgte ein unnötige Grätsche des VfB-Vetreidigers und ein absolut berechtigter Elfmeter, den Lehnhard selbsts zum 1:0 verwandelte. <br>Doch damit nicht genug, wenige Minuten später musste Torjäger Bauer verletzt ausgewechselt werden. <br>Die Gäste in der Folge zu hektisch im Aufbauspiel und so immer weniger mit guten herausgespielten Torchancen. <br> <br>Als dann Lenhard erneut per Elfmeter (81. Min.) zum 2:0 traf warf der VfB nochmals alles nach Vorne, mit der Konsequenz, dass man auch noch das 3:0 kassierte! <br> <br>Nun gilt es am Wochenende die "Pflichtaufgabe" Reichbach zu erfüllen um wieder in die Spur zu finden! <br> <br>_______________________________________________ <br>Aufstellung: Sult - Ruf, Kaib, Stumpf, Wippich - Akman, Leucian - Scholz, Jurado (C), Can - Bauer <br> <br>Bank: Fritsch, Schwab, Derr (69. Leucian), Kosic (65. Bauer), Benz (82. Kaib)Spielbericht VfB 05 - FV Graben 8:0 (3:0)Mon, 03 Nov 2014 17:08:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_159.htmlBauer "begräbt" Tabellenschlusslicht! <br> <br>Dass gegen den Tabellenletzten aus Graben nichts anbrennen darf, um in der nächsten Woche mit Selbstvertrauen gestärkt zum Spitzenspiel und Derby nach Kirchfeld zu reisen, war den Knielingern bewusst. Doch mit einem so klaren Statement der Holzbiere hatte wohl niemand gerechnet! <br> <br>Doch die ersten Chancen des Spiels gehörten den Gästen aus Graben. Zuerst verfehlte der Schuss eines freistehenden Gäste-Angreifers deutlich das 05-Gehäuse, danach scheiterten die Grabener an Torwart Sult, nachdem Kaib unglücklich ausgerutscht und den Konter damit eingeleitet hatte. <br> <br>Es folgte die gnadenlose Effizienz des VfB 05 Knielingen: Benz flankte von außen in den Gästestrafraum, wo sich Bauer nach nur acht gespielten Minuten gegen zwei Gegner behauptete und zum 1:0 einnickte. Knappe zwanzig Minuten später folgte das selbe Spiel erneut. Auf Flanke Benz folgt Kopfballtor von Bauer zum zwischenzeitlichen 2:0. <br> <br>Die 05´er weiter mit guten Aktionen und Chancen um die Führung auszubauen, doch es war kein geringerer als Manuel Bauer der den 3:0 Halbzeitstand markierte und seinen (ersten) Hattrick perfekt machte. <br> <br>Nach der Pause war es abermals Bauer, der von Kapitän Jurado auf die Reise geschickt wurde und gegen überforderte Grabener das 4:0 erzielte. Der Tordurst von Sturm-Vampir Bauer war jedoch keinesfalls gestillt und so erzielte er durch Tore in Spielminute 65. und 71. seinen zweiten Hattrick. <br> <br>Trainer Markus Mauch nutzte unterdessen die komfortable Führung zur Rotation und bracht mit Stumpf, Wippich und Gebele drei neue Akteure auf´s Geläuf. Letzterer sorgte mit seinem Treffer zum 7:0 für Abwechslung auf der Torschützenliste. <br> <br>Der Schlussakt gehört jedoch abermals Bauer, der mit dem Schlusspfiff den umjubelten 8:0 Endstand erzielte. <br> <br>___________________________________________________ <br>Aufstellung: Sult - Schwab, Kaib, Füchtner, Ruf - Akman, Leucian - Can, Jurado (C), Benz - Bauer <br> <br>Bank: Fritsch, Scholz, Stumpf (72. Füchtner), Wippich (72. Jurado), Gebele (72. Leucian)Spielbericht VfB 05 2 - FV Graben 2 5:1 (1:0)Mon, 03 Nov 2014 15:25:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_158.htmlDie "1b" lebt noch! <br> <br>Nach einer guten Leistung am vergangenen Wochenende gegen starke Mutschelbacher ging es am Sonntag in´s Krisenspiel der beiden Tabellenschlusslichter der B3. Um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze nicht größer werden zu lassen mussten die Punkte zwingen am Frauenhäusleweg bleiben! <br> <br>Die Mannschaft um Kapitän Martin Weber zeigte auch von Beginn an, dass sie dieses Ziel geschlossen verwirklichen wollte. <br>So gab es nach nur acht gespielten Minuten ein ungewöhnliches, jedoch sehr schönes Gefühl für die Gastgeber zu bejubeln: Denn durch den Treffer von Alex Muntean ging man endlich mal wieder in Führung. <br>Die Gäste waren zu diesem Zeitpunkt noch kein einziges Mal über der Mittellinie und konnten auch bis zur Halbzeitpause keine große Torgefahr mehr ausstrahlen. Die Knielinger verpassten es jedoch die Führung weiter auszubauen. <br> <br>Als Pascal Freymüller (61. Min.) dann nach der Pause das 2:0 markierte, schien die Messe für die Holzbiere gelesen zu sein und man stelle das Defensivspiel ein. Der Anschlusstreffer durch einen umstrittenen Foulelfmeter war dann allerdings die nötige "HALLO WACH" Szene des Spiels der Gastgeber. <br> <br>Den durch Staiger erkämpften Strafstoß verwandelte Weber gut 12 Minuten vor dem Ende zum erlösenden 3:1. <br>Eichsteller und Matos per Freistoß schraubten das Ergebnis noch in die Höhe und sorgten für den 5:1 Endstand <br> <br>______________________________________________________________ <br>Aufstellung: Fritsch - Matos, Pallasch, Colling - Staiger, Muntean, Weber, Freymüller - Eichsteller, Derr, Obergfell <br> <br>Bank: Kühner, Junker (25. Muntean), König (46. Junker), Marcaux (80. Eichsteller)Spielbericht ATSV Mutschelbach 2 - VfB 05 2 4:0 (3:0)Tue, 28 Oct 2014 10:29:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_157.htmlKompakte Mannschaftsleistung reichte nicht aus. <br> <br>Auf dem Kunstrasenplatz in Mutschelbach kam der VfB nicht ins Spiel. <br>Bereits in der 5.Min gab es einen Eckball für Mutschelbach, den Dominik Kiefer per Kopf zur 1:0 Führung ins lange Eck verlängerte. <br>Der VfB hatte gute Chancen, aber Daniel Eichsteller und Julian Gebele scheiterten entweder am Torhüter oder blieben in der Abwehr hängen. In der 30.Min kam Jonas Konstandin frei aus 16 Metern zum Schuss und traf zum 2:0. <br>Zehn Minuten später (40.) war es dann Marius Baral der aus 12. Metern den 3:0 Halbzeitstand erzielte. <br>Fünf Minuten nach Wiederbeginn traf wiederum Marius Baral mit seinem <br>zweiten Treffer zum 4:0 Endstand. <br> <br>Fazit: Kompakte und Kämpferische Leistung in der zweiten Halbzeit <br>lässt hoffen. Am kommenden Wochenende gilt es dann mit aller Macht die drei Punkte gegen das Tabellenschlusslicht in der Creditreform-Arena zu bewahren und sich im Abstiegskampf "am Leben" zu zeigen! <br> <br>________________________________________________________________ <br>Aufstellung : Fritsch - Colling, Pallasch, Matos - Muntean, Weber (C) - Ernst, Staiger, Freymüller - Eichsteller, Gebele. <br> <br>Bank: Marcaux (46. Ernst), Obergfell (46. Eichsteller).Spielbericht FVgg Weingarten - VfB 05 3:4 (1:3)Mon, 27 Oct 2014 10:18:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_156.htmlBauer erntet Weingarten! <br> <br>Der VfB machte in der Vergangenheit nicht immer gute Erfahrungen mit dem Gastgeber aus Weingarten und reiste so mit der nötigen Portion Respekt zum 12. der Kreisliga Karlsruhe. <br> <br>Doch dieser Respekt änderte wenig am knielinger Angriffsfußball. Bauer setzte sich nach sechs gespielten Minuten am rechten Strafraumeck durch und erzielte mit einem Schuss ins lange Eck die frühe Gästeführung. Die Chance zeitig auf 2:0 zu erhöhen bot sich Kapitän Jurado, als sich erneut der laufstarke Bauer außen durchsetzte und im Duell mit mehreren Gegenspielern geschickt auf Jurado ablegte, dieser traf jedoch freistehend nur die Latte. <br>Fast im Gegenzug und wie aus dem ?Nichts? der Ausgleich für Weingarten (11. Min.) durch Dennis Mohr. <br>Die Holzbiere durch ihre Siegesserie mit genügend Selbstvertrauen ausgestattet um sich durch den Ausgleichstreffer nicht beirren zu lassen. So schraubte der VfB die Führung erneut durch Bauer (33./42. Min.) auf 3:1 hoch. Die "gemütliche" Pausenführung verspielte man sich selbst durch ein Eigentor von Leucian, nach Freistoß Weingarten eine Minute vor dem Halbzeitpfiff. <br> <br>Dreifachtorschütze Bauer viel seiner starken Laufleistung zum Opfer und musste in der zweiten Halbzeit durch Benz ersetzt werden. Der gewohnte Vorsprung wurde allerdings bereits wenige Minuten nach Wiederanpfiff durch seinen Sturmpartner Michael Kosic wieder hergestellt. <br>4:2 hieß es also nach 47 gespielten Minuten aus Sicht der Mannschaft vom Rheinufer! <br> <br>Die 05´er schienen sich mit dem Spielstand abzugeben und vernachlässigten ihr Spiel in den Folgeminuten. Man hielt die Gastgeber somit noch im Spiel und nach dem Anschlusstreffer (74. Min.) kam nochmals Brisanz ins Spiel. Viel mehr passierte dann aber doch nicht. <br> <br>Unterm´ Strich stehen also weitere drei Punkte auf dem Konto und nachdem der fünfte Tabellenplatz gefestigt wurde, ist nun auch der vierte (FC Neureut) lediglich zwei Zähler entfernt. <br> <br>____________________________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Sult - Schwab, Stumpf, Kaib, Ruf - Akman, Leucian - Bauer, Jurado (C), Can - Kosic <br> <br>Bank: Fritsch, Benz (46. Bauer), Füchtner (71. Jurado), Wippich (89. KosicSpielberichte VfB 05 - SVK BeiertheimTue, 21 Oct 2014 15:21:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_155.htmlVfB 05 Knielingen - SVK Beirtheim 4:1 (3:1) <br> <br>Holzbiere festigen 5. Tabellenplatz! <br> <br>Nachdem man bereits die beiden Aufsteiger Auerbach und FC West vor heimischer Kulisse deutlich besiegen konnte trat man auch gegen den dritten Aufsteiger aus Auerbach mit breiter Brust auf. <br>Diesem Auftritt zufolge gelang den 05´er auch bereits nach vier Minuten der erste Treffer. Can eroberte am linken Sechzehnereck den Ball und schloss eiskalt ins lange Eck zum 1:0 ein. <br>Die Gäste, mit lediglich vier Punkten an den Frauenhäusleweg gereist, bereits mit den ersten hängenden Köpfen und kaum mit eigenen Akzenten. Nach 20 gespielten Minuten war es dann erneut Can, der auf die Reise geschickt wurde und im Duell mit Gäste-Keeper Struck die 2:0 Führung markierte. <br> <br>Es folgte nun überraschender Weise die Hochphase der Gäste. Steffen Kerb mit dem 2:1 Anschlusstreffer (30. Min) versetzt dem VfB den ersten Schock und der Pfosten rettet die Hausherrem wenig später vor dem Ausgleich. <br> <br>Doch bald darauf wurden die alten "Machtverhältnisse" wieder hergestellt: <br>Stumpf mit einem "Sahneball" in die Schnittstelle der SVK-Abwehr und Goalgetter Kosic mit dem souveränen Abschluss zum 3:1 Pausenstand. <br> <br>In der zweiten Spielhälfte hatte der VfB genügend Chancen das eigene Torverhältnis zu verbessern, konnte allerdings bis kurz vor Ende keine dirser Chancen konzentriert ausspielen. Immerhin gelang es Akman wenige Minuten vor Schluss noch auf 4:1 zu erhöhen. <br> <br>Als nächstes reist der VfB zum vermeindlich leichten Auswärtsspiel nach Weingarten und erwartet in der Woche darauf das Tabellenschlusslicht Graben in der Creditreform-Arena. <br>Allesamt gute Chancen sich an der Spitze zu festigen! <br> <br>____________________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Sult - Schwab, Stumpf, Füchtner, Ruf - Leucian, Akman - Can, Jurado (C), Bauer - Kosic <br> <br>Bank: Kühner, Kaib, Benz (70. Bauer), Wippich (80. Kosic) <br> <br> <br>VfB 05 2 - SVK Beiertheim 2 2:5 (0:3) <br> <br>Die 1b der Holzbiere bleibt daheim weiter "glücklos"! <br> <br>Man hatte (wie in den Spielen zuvor) erneut gute Chancen auf heimischem Rasen in Führung zu gehen, musste sich jedoch mit einem 0:3 Rückstand begnügen. Kurz nach der Pause folgte sogar das 0:4 durch Sebastian Zahnleiter. <br> <br>Anschließend zeigte der VfB (mal wieder zu spät) , dass er eigentlich auch Fußall spielen kann! <br>Staiger in Otto verkürzten binnen neun Minuten auf 2:4. <br> <br>Die 1b warf in der Folge "Alles" nach vorne und wurde mit dem 2:5 bestraft. <br> <br>Kommenden Sonntag wartet mit Mutschekbach ein echter "Brocken", ehe es die Woche darauf ins Entscheidungsspiel gegen den FV Graben (derzeit 1 Punkt) geht! <br> <br>_________________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Fritsch - Colling, Pallasch, Weber (C) - Freymüller, Istefi, Staiger, Hashemi - Gebele, Eichsteller, Otto <br> <br>Bank: Muntean (45. Hashemi). Kühner (60. Gebele), Matos (70. Staiger)Spielbericht VfB 05 2 - FC Spöck 2 3:3 (1:2)Mon, 06 Oct 2014 17:17:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_154.htmlRehabilitation für die 1b! <br> <br>Nach schier unzähligen Pleiten in Folge und lediglich 3 Punkten auf dem Konto stand eine personell verbesserte Reserve der Holzbiere gegen Spöck in der Pflicht, zumindest nicht zu verlieren und den Rückstand nicht noch größer werden zu lassen. <br> <br>Doch es schien das gewohnte Bild zu geben: Der VfB 05 vorne durch Eichsteller mit der großen Chance zur Führung, doch sein gelupfter Schuss ging knapp über das Tor. Im Gegensatz der Gegner kaltschnäuzig und eiskalt im Bestrafen von Fehlern. So stand es auch hier relativ schnell 0:2 für die Gäste. Nach den Erlebnissen der letzten Woche hätte hier bereits niemand mehr einen Pfifferling auf den VfB 05 gesetzt, doch ein von Bliss geschlagener Freistoß wurde von Eichsteller per Kopf auf Gebele abgelegt, welcher zum 1:2 Halbzeitstand verkürzen konnte. <br> <br>Die Hoffnung auf einen Punktgewinn lebte also wieder. Bekam allerdings einen weiteren harten Dämpfer als die Spöcker durch einen hohen Schuss ins kurze Eck mit 1:3 davon zogen und auch zu dieser Zeit mehr vom Spiel hatten. <br> <br>Doch die Holzbiere schienen weiter an sich zu glauben und so konnte Al-Hazaa nach Bliss-Flanke zum 2:3 einköpfen und wieder Feuer in die Partie bringen. Das Feuer schien Wippich noch nicht stark genug zu brennen, denn durch seinen Hammer aus 30 Metern zum 3:3 Ausgleich nur Sekunden nach dem Anschlusstreffer, wurde es zur großen Flamme! <br> <br>Das Spiel hatte sich nun komplett gedreht, denn nun waren es die Gastgeber, die bis zum Umfallen kämpften und noch die Chancen zur Führung hatten. Unterm Strich wird man allerdings auch mit diesem Punkt sehr zufrieden sein und ein wenig optimistischer die weiteren Aufgaben angehen. <br> <br>________________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Fritsch - Weber (C), Bliss, Colling - Wippich, Rosenkranz, König, Junker, Al-Hazaa - Eichsteller, Gebele <br> <br>Bank: Freyhof, Staiger (35. König), Otto (85. Eichsteller), Obergfell (60. Gebele)Spielbericht VfB 05 - FC West 4:1 (2:1)Mon, 06 Oct 2014 17:13:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_153.htmlZweiter Aufsteiger kommt beim VfB 05 unter die Räder! <br> <br>Der VfB 05 Knielingen hat es durch die 2:1 Niederlage unter der Woche in Ettlingenweier zwar knapp verpasst einen der Top-3 der Liga zu schlagen und sich weiter Oben in der Tabelle einzureihen, ließ sich davon allerdings nicht beirren und agierte von Beginn an druckvoll gegen die Aufsteiger und Tabellennachbarn vom FC West. <br> <br>Bereits nach wenigen Minuten wurde Bauer von Kosic auf die Reise geschickt, doch die heranstürmenden Verteidiger konnten Bauer noch knapp vom Schuss abhalten und den Ball klären. <br>Die nächste auffällige und zweifellos kurioseste Szene des Spiels konnten die Zuschauer am Frauenhäusleweg bestaunen, als nach 10 Minuten der von Kosic geschlagene Freistoß quasi auf der Linie von VfB Akteur Benz noch über das Gehäuse geklärt wurde. <br> <br>Es kam wie es kommen musste: Wie aus dem Nichts erzielte Dennis Nölting trocken die umjubelte Gästeführung. <br> <br>Am Spielgeschehen änderte der Spielstand jedoch nichts. Die Holzbiere weiterhin konzentriert und immer gefährlich vor dem Gäste-Tor. Da die ?West´ler? aber immer wieder den direkten Weg zum Tor versperrten versuchte man es bei den Hausherren mit anderen Mitteln. Nach einem VfB Konter wurde Can schön am 16´er Freigespielt und schob platziert und lehrbuchmäßig ins Lange Eck ein. <br>Die 05´er schienen sich diesen Spielzug gemerkt zu haben, denn kurz darauf war es erneut Can, der am 16´er abzog und den verdienten 2:1 Halbzeitstand zu Gunsten der Gastgeber herbeiführte. <br> <br>Auch nach Wiederanpfiff die Gäste mit wenigen erwähnenswerten Aktionen. Der VfB hingegen drängte auf das erlösende 3:1 um nicht in die Gefahr eines plötzlichen Ausgleichstreffers zu geraten. So war es natürlich niemand anderes als Michael Kosic, welcher dann das erlösende 3:1 erzielte. Den Schlusspunkt setzte allerdings die rustikale rumänische Eiche Adrian Leucian mit der Picke zum, auch in der Höhe verdienten, 4:1 Endstand. Mit ein wenig mehr Konzentration im Abschluss wäre aber auch hier ein 6:1 wie gegen Auerbach möglich gewesen. <br> <br>________________________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Sult - Schwab, Kaib, Füchtner, Ruf (C) - Scholz, Leucian, Can, Benz - Kosic, Bauer <br> <br>Bank: Kühner, Stumpf, Derr (67. Benz), Jurado (83. Leucian), Akman (85. Can)Imagefilm VfB 05 KnielingenSat, 04 Oct 2014 14:36:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_152.htmlES IST SOWEIT !!! <br> <br>Der Imagefilm durch das DFB-TV über unseren VfB 05 Knielingen ist nun endlich online! <br>Wir bedanken uns bei allen Verantwortlichen und wünschen viel Spaß beim Ansehen des Films unter folgendem Link: <br> <br>http://tv.dfb.de/video/unser-vereinsheim-vfb-05-knielingen/9113/ <br> <br>Wir würden uns freuen, EUCH bald auf dem VfB 05 wieder zu sehen! <br> <br>?#?NURDERVFB?Spielberichte FV Malsch - VfB 05Sun, 28 Sep 2014 21:44:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_151.htmlFV Malsch - VfB 05 2:4 (1:2) <br> <br>Knielingen findet in die Spur! <br> <br>Gestärkt durch den Auswärtstriumph in Wettersbach agierten die Mannen von Trainer Markus Mauch von Beginn an zielstrebig richtung Malscher Tor. Kosic hätte bereits nach zwei gespielten Minute nach Vorlage von Scholz zum 0:1 einschieben MÜSSEN, verfehlte das Tor jedoch aus kürzester Distanz. <br> <br>Kurze Zeit später nahm Leucian das Zepter in die Hand und lupfte gefühlvoll auf Benz in den gegnerischen 16er´. Benz nur durch Faul zu stoppen und der berechtigte Elfmeter zwar knapp aber platziert von Kosic zum 0:1 verwandelt. <br>Beflügelt vom eigenen Tor setzte Kosic wenige Minuten später zum Solo-Lauf durch das Malscher Mittelfeld an und erzielte durch einen strammen Schuss aus 20 Metern die verdiente 0:2 Gästeführung. <br> <br>Die Euphorie der Holzbiere´ hielt jedoch nicht lange, denn durch Nachlässigkeit bei einem Freistoß aus dem Halbfeld ließ man bis dahin harmlose Gastgeber wieder ins Spiel kommen. <br> <br>In einer immer hitziger werdenden zweiten Hälfte kamen nun auch die Malscher zu einigen Chancen und wurden vor allem bei Standards immer gefährlich. Doch Sult schaltete nach einem Abgefangen Freistoß schnell und schickte Roadrunner Scholz auf die Reise, welcher seine Sprungfedern auspackte und in Etage 2 den Ball volley vor dem Malscher Keeper aus 16 Metern zum 1:3 einköpfte. <br> <br>Die Malscher jedoch nicht entmutigt und erneut mit dem Anschlusstreffer durch einen strammen "Sonntagsschuss" aus gut 25 Metern wieder im Spiel. Doch die Knielinger machten schnell klar, dass die Punkte heute nur an die Holzbiere gehen konnten. So war es erneut ein beispielhafter Konter über Kaib - Kosic und Scholz und vollendet durch Jurado, welcher den 2:4 Endstand markierte. <br> <br>Die finale Aktion gehörte erneut Jurado, doch sein gefühlvoller Schuss aus der eigenen Häfte verfehlte das Malscher Gehäuse denkbar knapp. <br> <br>Die 05´er reisen nach zwei Siegen in Folge nun unter der Woche mit breiter Brust nach Ettlingenweier! <br> <br>_______________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Sult - Ruf (C), Kaib, Füchtner, Stumpf - Scholz, Can, Leucian, Benz - Derr - Kosic <br> <br>Bank: Kühner, König, Al-Hazaa, Jurado (70. Stumpf) <br> <br> <br>FV Malsch 2 - VfB 05 2 7:1 (1:0) <br> <br>Die 1b der Holzbiere gerät auch in Malsch unter die Räder. <br>Nachdem man in Halbzeit 1 noch gut mithalten konnte und ebenfalls kurz nach Wiederanpfiff einige gute Chancen hatte, welche allerdings gewohnt fahrlässig vergeben wurden kam postwendend durch bissige Malscher ein deutlicher Rückstand zu stande. Gebele konnte gegen Ende lediglich für Ergebniskorrektur sorgen. <br> <br>Es mangelte an Moral in der Mannschaft, denn in diesem Spiel war wesentlich mehr drin...! <br>Als Ausblick auf das kommende Spiel in Ettlingenweier bleibt zu sagen, dass es aktuell nicht mehr viel schlechter laufen kann. Wenn man jedoch nach positiven Strohhalmen sucht: Gegen Ettlingenweier gelang zu Saisonbeginn der verdiente und bis dato auch letzte 3er´ der Saison für die Reserve der Holzbiere´. <br> <br>________________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Fritsch - Matos, Weber (C), Ruf - Al-Hazaa, Rosenkranz, Freymüller, Otto - Gebele, Eichsteller <br> <br>Bank: Freyhof, HashemSpielberichte SC Wettersbach - VfB 05Mon, 22 Sep 2014 21:21:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_150.htmlSC Wettersbach - VfB 05 0:3 (0:0) <br> <br>VfB entführt 3 "Wiesenpunkte" vom Tannweg ! <br> <br>Am Sonntag Nachmittag gab es für 05 Coach Mauch und seine Mannen den ersten Auswärtsdreier zu bejubeln. <br>Hausherren nach einem unglücklichen Saisonstart ähnlich unter Druck wie die Gäste. Allen war klar, dass dem Verlierer der Partie schwere Wochen bevorstehen würden. Die Holzbiere jedoch von beginn an das bessere Team und auch in der ersten Halbzeit schon mit guten Chancen durch das Sturmduo Bauer und Kosic. <br> <br>Nach der Pause erzielte Bauer dann die verdiente Führung (57. Min.). Beflügelt von diesem Treffer, die Gäste mit weiteren Chancen und als Bauer kurz darauf im gegnerischen 16er zu Boden kommt und sich alle Anwesenden mit der Frage "Elfmeter oder nicht?" beschäftigen erhöht Benz unbemerkt zum 2:0 (66. Min.). <br> <br>Den Schlusspunkt setzte Stumpf (71. Min.) mit einem schönen Kopfballtor zum verdienten 3:0 Endstand! <br> <br>____________________________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Sult - Schwab, Stumpf, Kaib, Ruf (C) - Scholz, Can, Leucian, Benz - Bauer, Kosic <br> <br>Bank: Fritsch, Weber, König (87. Scholz), Derr (75. Bauer), Füchtner (79. Kaib) <br> <br> <br>Die Reserve Verlor allerdings leider mit 2:1 das Vorspiel. <br>Nachdem man bereits nach einer Spielminute einem Rückstand hinterherlaufen musste und die Hausherren noch vor der Pause auf 2:0 erhöhten, konnte Otto lediglich noch auf 2:1 verkürzen. <br> <br>Am kommenden Wochenende hofft Trainer Pallasch auf die ersten Auswärtspunkte in Malsch. <br>Dort hat man gute Erinnerungen an die knappe Niederlage im Vorjahr, als man bereits vor Spielbeginn mit lediglich 10 Mann auf dem Platz stand und erst in den Schlussminuten das 4:3 kassierte! <br> <br>___________________________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Fritsch - Ruf, Weber (C), Colling - Staiger, Freymüller - Al-Hazaa, Obergfell, Otto, Gebele, KönigVfB gegen Rassismus und Gewalt!Mon, 22 Sep 2014 10:13:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_149.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140922_101534_597c373734_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br> <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140922_101256_9431373576_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br> <br>Der VfB 05 Knielingen setzt ein klares Zeichen GEGEN RASSISMUS UND GEWALT ! <br> <br>Denn beim Jugendpräsentationstag 2014 unterstütze man die Aktion ?Fussballvereine gegen RECHTS? sichtlich durch ein großes Banner auf dem großen Gruppen- und Trainer-Foto. <br>Die Aktion ?Fussballvereine gegen RECHTS? hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch öffentliche Auftritte und Aktionen auf den Fußballplätzen in ganz Deutschland das Miteinander und den Respekt im Fußballsport zu fördern, Gewalt und Rassismus von den Sportstätten und aus den Köpfen zu verbannen. <br>Der VfB 05 Knielingen freut sich Teil dieser Aktion zu sein! <br> <br>Mehr Infos: http://www.fussballvereine-gegen-rechts.de/Jugendpräsentationstag 2014Thu, 18 Sep 2014 14:37:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_148.htmlDer VfB 05 lädt am morgigen Freitag den 19.09. ab 17:00 Uhr zum Jugendpräsentationstag 2014 ein! <br> <br>Im Rahmen der Veranstaltung werden sämtliche Jugendmannschaften vorgestellt und Mannschafts- , sowie Einzelbilder aufgenommen. <br>Als Highlight steht anschließend um 19:00 Uhr das erste Kreisliagspiel unserer A-Junioren vor heimischer Kulisse an. <br>Für Speis und Trank ist selbstverständlich gesorgt! <br> <br>Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen. <br> <br>#NURDERVFBVfB 05 2 - FC Neureut 2 1:2 (0:0)Tue, 16 Sep 2014 10:18:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_147.htmlViel Aufwand nicht belohnt! <br> <br>In einer Ereignisreichen ersten Halbzeit hätte es durchaus bereits 4:4 stehen können. <br>Chancen gab es auf beiden Seiten im Fließband. Die größte Chance hatten jedoch die Gäste per Elfmeter, 05´ Torhüter Fritsch ahnte die Ecke, musste jedoch gar nicht erst eingreifen, da der Ball das Tor verfehlte. <br> <br>Nach der Halbzeit, blieb das Spiel ereignisreich, jedoch alles andere als ein Augenschmaus! <br>Die Hausherren mit dem leichten Chancenplus, jedoch mit viel zu viel hektischen und unkonzentrierten Ballverlusten im Zentum. So Resultierte die 1:0 Gästeführung durch Schlinger (68 Min.) auch nach einem Fehler im Aufbauspiel. <br> <br>Die 05´er weiter bemüht und nur drei Minuten später mit dem Ausgleich durch Eichsteller, welcher den langen Ball von Geburtstagskind Rino Otto erlaufen konnte und zum Ausgleich verwertete. <br> <br>Die Holzbiere nach dem Ausgleich zwar weiter mit sehr guten Torchancen, jedoch wurde das Team mit anhaltender Spieldauer auch immer hektischer. <br> <br>Nach dem glücklichen 1:2 , erneut durch Schlinger, warf man nochmals alles nach vorne und erarbeitete sich bis zur letzten Minute hochkarätige Chancen. Diese ließ man jedoch ungenutzt und belohnte dich nicht...! <br> <br>___________________________________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Fritsch - Ruf, Weber (C), Matos - Rosenkranz - Staiger, König, Istefi, Freymüller - Obergfell, Otto <br> <br>Bank: Tänzer, Eichsteller (45. Rosenkranz), Colling, Al-Hazaa (73. Freymüller)VfB 05 - FC Neureut 1:4 (1:1)Tue, 16 Sep 2014 09:10:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_146.htmlKlatsche im Derby besiegelt "Fehlstart" ! <br> <br>Das Derby in der Creditreform-Arena begann ansehnlich für die Zuschauer. Beide Teams bemüht und mit Offensiv-Akzenten. <br>Nach 24 Minuten die Hausherren dann aber mit der bislang besten Aktion: Leucian eröffnete mit einem geschmeidigen Pass auf Ruf, welcher zielgenau auf Kosic flankte. Kosic dann mit einer Schussfinte im 5er der Neureuter und Bauer mit dem Hammer aus kurzer Distanz ins Tor zur 1:0 Führung. <br> <br>Die Holzbiere bliebe in Folge am Drücker und verdienten sich Ihre Führung mehr und mehr. <br>Gäste Trainer Schneikart lies unterdessen bereits seine Reservespieler sich warmlaufen. <br> <br>Doch eine umstrittene bzw. unnötige Rote Karte gegen Wippich kurz vor der Pause stellte den bisherigen SPielverlauf auf den Kopf! <br>Die Knielinger sichtlich geschockt und die Gäste voller Elan. <br>So tauchte Vollmer unmittlelbar vor der Pause frei vor Kühner auf und schub zum 1:1 Pausenstand ein. <br> <br>05 Coach Mauch hoffte auf eine schnelle Genesung seiner 11´ in der zweiten Spielhälfte, bekam allerdings das Gegenteil zu Gesicht. Der VfB mit starkem Leistungsschwund in HZ-2 und die Gäste stark am kommen. <br> <br>Es dauerte zwar bis zur 70 Minute, bis die Gäste die verdiente Führung erzielten, danach war der Bann jedoch gebrochen. Lorenz, Kwasny und Pollak erzielten innerhalb von 10 Minuten 3 Tore. Der Drops war also gelutscht und der VfB verlor nach schwacher Schlussphase unterm Strich verdient mit 1:4! <br> <br>Um in Wettersbach nicht wieder unter die Räder zu kommen, muss eine klare Leistungssteigerung her! <br> <br>_______________________________________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Kühner - Ruf (C), Kaib, Stumpf, Can - Wippich, Leucian, Akman, Scholz - Bauer, Kosic <br> <br>Bank: Sult, Benz (69. Bauer) , Füchtner (80. Stumpf), Schwab (72. Ruf)Spielberichte FV Alem. Bruchhausen - VFB 05Mon, 08 Sep 2014 15:39:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_145.htmlVfB tappt auf der Stelle! <br> <br>Der VfB 05 Knielingen sammelt ersten Auswärtspunkt, zu Feiern gab es für die Holzbiere wenig. <br> <br>Die Reise ins entfernte Bruchhausen begann verheißungsvoll für die Truppe von Trainer Markus Mauch, denn sein Team ging bereits nach 18 Spielminuten in Führung. <br>Nach einem langen Bal aus der knielinger Häfte folgte Manuel "der unermüdliche" Bauer seinem Gegner auf Schritt und Tritt. Er spekuliert auf einen Fehler des Gegners und seine Spielintelligenz wird belohnt, denn als Abwehrspieler und Torwart sich nicht einig sind eilt Bauer dazwischen und erzielt die Führung für die Gäste. <br> <br>Die Freude hielt allerdings nicht lange an, denn Nico Reichert bescherte bereits wenige Minuten später den Ausgleichstreffer. Der VfB weiter mit Visier nach Oben und auch mehr Spielanteilen, jedoch zur Halbzeit durch einen weiteren Treffer der Alemannen im Rückstand. <br> <br>Mit dem willen den zweiten Sieg in Serie zu holen kam der VfB aus der Kabine und hatte nach Kosic´s Augleich (66.) auch noch genügend Zeit dieses Ziel zu realisieren. Diese wurde auch erneut von Bauer genutzt, doch der Jubel der 05-Anhänger nach dem Führungstreffer wurde durch den Pfiff des Unparteiischen gebremst (er hatte ein Faulspiel des Angreifers gesehen). <br> <br>Trainer Mauch sah erneut keine schlechte Leistung. Unterm Strich hat man allerdings nur 4 Punkte aus 4 Spielen auf dem Konto und steht am kommenden Spieltag erneut in der Pflicht. Da man hier im Derby auf den Erzrivalen aus Neureut trifft können sich die Zuschauer auf ein kampfbetonten, spannendes und aus VfB Sicht erfolgreiches Spiel freuen. <br> <br>Ebenfalls in der Pflicht ist die 1b, die nach dem gelungenen Saisonstart 3 Pleiten in folge einstecken musste. <br>Aber wann ist es schöner wieder in die Erfolgsspur zu finden, als im Derby. <br> <br>#NURDERVFB <br> <br>__________________________________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Kühner - Schwab, Stumpf, Kaib, Schwab - Wippich, Jurado (C), Kosic, Leucian, Scholz - Bauer <br> <br>Bank: Matos, Fritsch, Weber (90. Jurado), Füchtner (86. Stumpf), Benz (80. Scholz)VfB 05 - TSV Auerbach 6:1 (4:0)Mon, 01 Sep 2014 19:51:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_144.htmlGute Leistung gegen schwachen Gegner führen zu ersten Saisonpunkten! <br> <br>Die Messe in der Creditreform-Arena war am vergangenen Sonntag schnell gelesen. <br>Die Holzbiere als Gastgeber gegen den Aufsteiger zwangsläufig unter Druck den ersten Saisondreier einzufahren. <br> <br>Dies gestaltete sich dann aber für VfB Coach Markus Mauch entpannter als gedacht. <br>Starthilfe gab es bereits nach 4 Minuten durch Gäste-Keeper Rapp, der den Ball nach einer harmlosen Flanke vor die Füße vom heranstürmenden Wippich fallen lässt. Wippich konnte i dieser Situation gar nicht anders als daraufhin die knielinger Führung zu erzielen. <br> <br>Die Gastgeber mit der Wut zweier Niederlagen zu Rundenbeginn weiter Torhungrig und im Gegensatz zu den bisherigen Spielen auch mit der nötigen Effizienz. <br>So "musste" Stadionsprecher Konstandin bereits nach 13 Minuten nach weiteren Toren von Jurado und Kosic den 3:0 Zwischenstand durchgeben. <br> <br>Die Gäste aus Auerbach sichtlich geschockt und ungefährlich über das ganze Spiel verteilt. So netzte Kosic noch vor der Pause zum nicht unverdienten 4:0 Halbzeitstand per Strafstoß ein. <br> <br>Nach der Pause (49) zwar prompt der Anschlusstreffer durch Edgar Erismann, die Holzbiere allerdings alles Andere als geschockt und weiter im Angriffsmodus. Zehn Minuten später dann das vielleicht schönste Tor des Nachmittags. <br>Kosic erlief einen lang geschlagenen Ball und überlupfte den herausstürmenden Rapp gefühlvoll. <br> <br>Den Schlusspunkt setzte dann nochmals Kapitän Jurado, welcher seinen zweiten Treffer markierte. <br> <br>Die Mauch Truppe kann nun durchaus mit breiter Brust die nächsten Spiele bestreiten, muss jedoch beachten, dass es Auerbach den 05´ern nicht sonderlich schwer gemacht hat den 3er einzufahren. <br> <br> <br>_________________________________________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Kühner - Can, Kaib, Stumpf, Schwab - Scholz, Akman, Kosic, Jurado (C), Wippich - Scholz <br> <br>Bank: Sult, Leucian (51. Jurado), Benz, Bauer (60. Derr), Füchtner (75. Kaib)Vfb 05 2 - TSV Auerbach 2 0:1 (0:0)Mon, 01 Sep 2014 19:36:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_143.html0 Punkte beim Tänzer Comeback! <br> <br>Der Ex Co-Trainer und Betreuer der 1b des VfB 05 Knielingen, Bernhard Tänzer, schnürte bereits wenige Wochen nach seiner Verabschiedung wieder die Schuhe für die Holzbiere. <br> <br>Doch das war wohl die einzige erwähnenswerte Nachricht auf 05´er Seite. <br> <br>In einem von beiden Seiten schwachen Spiel hatten die Gäste aus Auerbach leichte spielerische Vorteile. Dennoch ging es mit einem "verdienten" 0-0 in die Halbzeitpause. <br> <br>Anschließend konnten die Zuschauer dann das Comeback von Philadelphia-Tänzer bestaunen. Doch bereits in der 66. Spielminute war die gute Stimmung dahin, als Sult noch einen Schuss aus kurzer Distanz parrieren konnte, Dennis Campo dann jedoch zur Führung einnetzte. <br> <br>Die Führung war gleichzeitig auch Endstand einer aus knielinger Sicht schwachen Partie. Der Mannschaft ist zu wünschen, an die Leistung des ersten Spieltags wieder anzuknüpfen. Dann lassen sich auch wieder reichlich Punkte bejubeln. <br> <br>_________________________________________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Sult - Ruf, Weber (C), Matos, Colling - Rosenkranz, Staiger, Rosenkranz, Junker, Al-Hazaa - Obergfell, <br> <br>Bank: Tänzer (46. Staiger), Freyhof (62. Junker), Fritsch M. (80. Colling)SV Langensteinbach 2 - VfB 05 2 1-0 (1-0)Thu, 28 Aug 2014 22:24:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_142.htmlViel Einsatz nicht belohnt! <br> <br>Nachdem die 11 von Coach Kim Pallasch mit einem Sieg in die neue Saison startete, fuhr man euphorisch zum ersten Auswärtsgegner nach Langensteinbach. <br> <br>Ähnlich wie beim Spiel der 1. Mannschaft wurde man aber auch hier für viel Aufwand nicht belohnt. <br> <br>Lukas Rupp erzielte nach 38 Minuten das 1:0 für die Hausherren. Ersatz-Ersatz-Keeper Fritsch Senior war beim Schuss aus gut 16 Metern noch dran, konnte ihn allerdings nicht festhalten. Die Pallasch-Truppe ähnlich wie beim Heimsieg, trotz Rückstand weiter sehr bemüht allerdings nicht mit der letzten Konsequenz im Abschluss. <br> <br>Großes Manko über das ganze Spiel waren die auffallend vielen Fehlpässe, welche ein gutes Aufbauspiel erschwerten. <br> <br>Fazit: Trainer Pallasch war trotz Niederlage mit der Einstellung und Leistung seines Teams zufrieden und hofft somit auf den nächsten 3´er am kommenden Sonntag am Frauenhäusleweg gegen die Reserve aus Auerbach. <br> <br>__________________________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Fritsch M. - Ruf, Weberb (C), Matos, Rosenkranz - König, Staiger, Leucian, Al-Hazaa - Bauer, Junker <br> <br>Bank: Fritsch J., Freyhof, Colling (73. Rosenkranz), Hashimi (46. Staiger)Sportfreunde Forchheim - VfB 05 4:0 (1:0)Thu, 28 Aug 2014 13:43:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_141.htmlAuch in Forchheim nichts zu holen ! <br> <br>Die Holzbiere unter der Woche zu Gast bei einer weiteren Spitzenmannschaft der Kreisliga Karlsruhe, den Sportfreunden aus Forchheim. <br> <br>Der VfB fand gut ins Spiel und hatte durch einen scharfen Kosic-Freistoß bereits nach 8 Minuten die erste Chance, doch Forchheims Torwart Fabry konnte retten. <br>Nach 10 Minuten die Gastgeber dann mit Tempo über Außen, den ersten Schuss konnte Kühner noch parrieren, jedoch genau vor die Füße von Burkart, welcher sich von Benz löste und zum 1:0 traf. <br>Der VfB 05 aber im Anschluss weiter am Drücker und immer wieder gefährlich durch Kosic, der von Derr und Kapitän Jurado mehrere Male stark in Szene gesetzt wurde. <br>Kurz vor Halbzeit (42 Min.) dann nochmals Benz mit einer starken Aktion für die Knielinger. Nachdem er den steilen Ball von Kosic erlaufen hatte, zog er allerdings im Duell mit dem herausstürmenden Fabry zurück. <br> <br>In der zweiten Halbzeit war der VfB immer noch alles Andere als unterlegen. Trainer Mauch konnte sogar mit Bauer und Scholz zwei schnelle und Torgefährliche Spieler ins Spiel bringen um den Druck auf die Sportfreunde zu erhöhen. <br>Doch nur wenig später steht die komplette 05´er Abwehr regungslos bei einer Ecke gegen sich da und kassiert das 2:0. <br> <br>Trainer Mauch war nach 72 Minuten zu einem weiteren Wechsel gezwungen. Nach einem harten Foul (welches nur mit gelb geahndet wurde) musste Stumpf vom Platz, er wurde durch Özen Can ersetzt. <br>In den letzten Minuten der VfB nach dem 3:0 durch Meissner mit allem was ging nach Forne, doch statt dem Anschluss kam es sogar zu einem unglücklichen Eigentor durch Kaib quasi mit dem Schlusspfiff. <br> <br>Fazit: Erneut keine schlechte Leistung der Mauch-Truppe gegen ein Spitzeteam der Kreisliga. Unterm Strich aber erneut kein Punktgewinn. Somit muss am kommenden Sonntag vor heimischer Kulisse ein Sieg gegen die Aufsteiger aus Auerbach her! <br> <br>_________________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Kühner - Ruf, Kaib, Stumpf, Schwab - Benz, Jurado (C), Akman, Derr - Kosic <br> <br>Bank: Leucian, Bauer (60. Wippich), Füchtner, Scholz (60. Benz), Can (72. Stumpf), SultVfB 05 - FV Ettlingenweier 1:3 (0:2)Sun, 24 Aug 2014 21:05:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_140.htmlZu wenig für eine Wiedergutmachung! <br> <br>Auch bei der 1. Mannschaft gab es einige Personelle Änderungen im Vergleich zur Vorsaison. Trainer Mauch konnte jedoch trotzdem auch in dieser Saison wieder auf den Harten 05´er Kern bauen. Zusammen mit den gut integrierten Neuzugängen kann man also auf eine positive Saison am Fraunhäusleweg hoffen. Hierzu muss man jedoch als Mannschaft geschlossen agieren! <br> <br>Das Ettlingenweier nicht zu den Lieblingsgegnern der Hausherren gilt ist allgemein bekannt und zeigte sich auch überraschend schnell. <br>Vor gut gefüllten Rängen sorgte Eifert bereits nach fünf Minuten für die Gästeführung. <br>Scholz hatte wenige Minuten später nach Vorarbeit von Jurado die Großchance zum Ausgleich, scheiterte jedoch frei vor Gästekeeper Vogel. <br>Nachdem Schell den 0:2 Pausenstand beiführte, schien die Partie schon gelaufen... <br>Das Spiel plätscherte in Halbzeit zwei langsam vor sich hin. <br>05´ Trainer Mauch versuchte durch die Einwechlungen von Kosic und Can nochmals Schwung in die Partie zu bringen. Dies gelang mit dem Anschlusstreffer durch Özen Can (67 Min) auch zu Beginn. Der Aufschwung verpuffte jedoch so schnell, wie er zuvor kam. <br> <br>Die Gäste verwalteten die Führung in Folge clever und so blieben weitere Großchancen für den VfB leider aus. Kurz vor Schluss war es dann Schmidt, der den 1:3 Endstand erzielte. <br> <br>FAZIT: Eine Leistungssteigerung muss zweifelsohne her um nicht auch in Forchheim unter die Räder zu kommen, man darf jedoch nicht vergessen, dass man gegen einen absoluten Aufstiegskandidaten verloren hat. <br> <br>Wenn das Team zusammenwächst, kann man sich in Zukunft auf Attraktiven Fußball in der Creditreform-Arena freuen. <br> <br>_______________________________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Kühner - Ruf N., Kaib, Füchtner, Schwab - Benz, Stumpf, JUrado (C), Akman, Wippich - Scholz <br> <br>Bank: Sult, Kosic (63. Benz), Can (63. Stumpf), Derr (80. Füchtner), Bauer, LeucianVfB 05 2 - FV Ettlingenweier 2 2:1 (1:1)Sun, 24 Aug 2014 20:44:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_139.htmlPallasch mit gelungenem Debüt als 1b Coach beim VfB 05! <br> <br>Kim Pallasch fand zum Saisonauftakt mit der Reserve des VfB Knielingen einen besseren Kader vor, als Ihn vielleicht einige Kritiker noch vor wenigen Wochen erwarteten. Denn mit Keller, Klumpp, Holz, Hamm, Werling und Albrecht mussten einige Abgänge kompensiert werden. <br> <br>Doch die neu formierte Reserve der Holzbiere agierte von Beginn an schwungvoll. Die Führung für die Gastgeber wäre nach der ersten Viertelstunde möglich gewesen, als Leucian gewohnt gefühlvoll auf Obergföll flankt, dieser im Fallen auf Bauer passt. Der einschussbereite Bauer wird jedoch vom Pfiff des Unparteiischen zurückgehalten. Wer nun mit einem Elfmeter für den VfB nach Faul an Obergföll rechnete, irrte sich. Der Schiedsrichter entschied sich für Freistoß für die Gäste. <br> <br>Nach 28 Minuten konnten die 05´er den Ball nach einem Freistoß nicht klären und so schob Comaro aus kurzer Distanz zum 0:1 ein. Die Knielinger weiter schwungvoll und durch einen Elfmeter ausgeführt von Bauer auch mit der Top-Chance zum Ausgleich. Der Torhüter konnte verladen werden, der Ball fand jedoch trotzdem nicht den Weg ins Tor. <br>Doch wenige Minuten vor der Halbzeit war es dann wieder Bauer, der zum 1:1 einnnetzte. <br> <br>In einer Hektischen zweiten Halbzeit, welche durch kritische Schiedsrichterentscheidungen nicht gerade an Ruhe gewann, konnte die Pallasch-11 viele Akzente durch Ihre schnellen Spieler setzten. Der Gegner aus Ettlingenweier gab sich allerdings keinesfalls auf. <br> <br>Vier Minuten vor Schluss dann die Erlösung durch Bauer, der den durch König eingeleiteten Konter nach Pfostenschuss von Al-Hazaa mit dem 2:1 vollendete. <br> <br>Unterm Strich ein verdienter Sieg und ein gelungener Einstand für die 1b! <br> <br>___________________________________________________________________________________________ <br>Aufstellung: Fritsch - Ruf S., Weber(C), Matos, Rosenkranz - Al-Hazaa, Leucian, Junker, König - Obergfell, Bauer <br> <br>Bank: Staiger ( 58 Junker), Freyhoff (89 Rosenkranz), CollingEs geht wieder los!Wed, 20 Aug 2014 20:59:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_138.htmlNachdem man zuvor gegen Grünwinkel mit 1:0 (Kosic) gewinnen konnte, musste der VfB Knielingen überraschend in der nächsten Pokalrunde nach einer 5:2 (Scholz 2) Niederlage in Wössingen Ausscheiden. <br>Am Wochenende beginnt nun endlich wieder der Ligaalltag und hier bietet sich die Chance zur Wiedergutmachung. <br> <br>Der VfB lädt am Sonntag Fans, Freunde und Gönner zum Auftaktleckerbissen gegen den FV Ettlingenweier in die Creditreform-Arena ein. <br> <br>Die Mannschaft ist heiß und hofft auf EURE UNTERSTÜTZUNG! <br> <br>#NURDERVFBAusblickTue, 12 Aug 2014 12:01:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_137.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140812_122920_9fb2839360_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br>Die Holzbiere reisen am Mittwoch Abend um 18:00 Uhr zum Kreispokal-Achtelfinale nach Grünwinkel. Bei einem Sieg würde man wenige Tage darauf auf den Sieger der Partie VSV Büchig gg. FV Wössingen treffen. <br>Allesamt lösbare Aufgaben für die Mannen vom Fraunhäusleweg. <br> <br>Doch auch der Liga-Alltag steht vor der Tür: Zum Auftakt kommt am 24.08. mit dem FV Ettlingenweier der Kreispokalgegner der vergangenen Saison in die Creditreform-Arena und nach einer englischen Woche ist bereits am 31.08. Aufsteiger Auerbach zu Gast beim VfB 05. <br> <br>Für Spannung und Unterhaltung ist also gesorgt. Wir hoffen auf eure Unterstützung! <br> <br>#NURDERVFBVorbereitung neigt sich dem EndeWed, 06 Aug 2014 20:45:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_136.htmlDie Vorbereitung der Mauch-Truppe neigt sich dem Ende hin. <br><img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140806_205041_7502351041_tump.png" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br>Nachdem man zuletzt den Landesligisten aus Mutschelbach im Test mit 2:0 schlagen konnte, ging es am Mittwoch Abend zum Kreisliga-Duell nach Spöck. Der vielleicht erste Härtetest der Saison konnte mit 2:1 (2x Kosic) gewonnen werden. <br>In der nächsten Runde gilt es nun gegen den FV Grünwinkel zu bestehen. <br> <br>Ebenfalls erwähnenswert ist, dass der VfB Knielingen in dieser Saison mit Pascal Altenbach, Filipe Matos, Patrick Schwander, Rino Otto, Sascha Amir, Besart Istefi, Adrian Ehlinger und Pascal Freymüller acht A-Junioren Spieler in den Senioren Trainings- und Spielbetrieb einbindet. <br> <br>Wir wünschen allen Spielern eine gute Entwicklung!VfB 05 im Kreispokal auf KursFri, 01 Aug 2014 19:17:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_135.htmlNachdem der VfB 05 bereits unter der Woche den Kickers aus Büchig unglücklich mit 3:0 im badischen Pokal unterlag, konnte man sich am vergangenen Mittwoch in Beiertheim durch Tore von Kaib, Stumpf, Wippich und Joker Rosenkranz mit 4:1 durchsetzen und in die nächste Runde einziehen. <br>Dort muss man nun die Reise zum TV Spöck antreten. <br> <br>Das Mauch Team bleibt also auf Kurs !DFB TV auf dem VfB 05Wed, 09 Jul 2014 13:55:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_134.htmlDer VfB 05 ist stolz Teil der DFB Kampagne "Mein Vereinsheim" zu sein. <br>Nachdem sich der Verein letzte Woche beworben hatte, bekam man gestern die Zusage für einen vom DfB gedrehten Kurzfilm über den Verein uns seine Sportstätte. <br> <br>Drehtag ist Donnerstag der 17.07.2014. <br> <br>Da neben dem aktiven Spielbetrieb und dem Vereinsheim auch der Trainingsbetrieb gefilmt wird, laden wir alle Eltern und Fans ein die Trainingseinheiten zu besuchen. <br> <br>#NURDERVFBWillkommen beim VfB 05Thu, 26 Jun 2014 09:26:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_133.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140626_093151_47d1767911_tump.png" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br> <br>Der VfB 05 Knielingen hat neben den bereits bekannten Neuzugängen Staiger, Gebele, Benz (alle TSV Reichenbach 2) , Fawaz Al-Hazaa (SC Wettersbach) und Thomas Kaib (SV Langensteinbach) weitere neue Akteure zu vermelden. <br>Özen Can kommt vom Landesligisten ASV Durlach an den Frauenhäusleweg, Dirk Obergfell (SV Buchenberg) und Sebastian Junker (FV Schutterwald) komplettieren den Kader. <br> <br>Das Team von Trainer Markus Mauch startet am 09.07. in die Vorbereitung zur neuen Saison. <br>Den aktuellsten Trainingsplan findet Ihr anbei. <br> <br>#NURDERVFBOhne DICH ist das Team nicht komplett !Mon, 23 Jun 2014 11:58:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_132.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140623_115748_0a5c517468_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br> <br>Der VfB 05 Knielingen ist immer auf der Suche nach neuen engagierten Spielern für seine Senioren- und Junioren-Mannschaften. <br> <br>Durch die neue Sportanlage bietet der VfB nahezu perfekte Trainingsbedingungen, zudem verbindet der Verein die seit 1905 anhaltende Tradition mit dem nun entstandenen Aufschwung. <br>Unsere VfB-Talente werden in einem speziellen Fördertraining individuell gefördert und Ausflüge der Jugendabteilung (z.B. in den Europapark) fördern zusätzlich das Gemeinschaftsgefühl. <br> <br>Wenn du dich angesprochen fühlst und gerne Teil der VfB-Familie werden würdest, dann nimm Kontakt zu uns auf! <br> <br>#NURDERVFBVorbereitung 2014Fri, 06 Jun 2014 16:55:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_131.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140606_165018_f2e8066218_tump.gif" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br> <br>Die Senioren des VfB 05 Knielingen befinden sich in Ihrer wohl verdienten Sommerpause. Doch bereits Anfang Juli heißt es für die Mannschaft von Cheftrainer Markus Mauch "Gas geben" für eine erfolgreiche Saison 2014/15. <br> <br>Anbei findet Ihr den dazugehörigen Trainingsplan (Änderungen vorbehalten).VfB 05 Knielingen - FV Linkenheim 5:2 (1:1)Mon, 02 Jun 2014 10:50:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_129.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140602_101343_0e9d696823_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Am letzten Kreisligaspieltag ging es für die Mauch-Garde gegen das Tabellenschlusslicht aus Linkenheim. <br>Die Hausherren waren sichtlich bemüht sich vor heimischer Kulisse mit einem Sieg zu verabschieden, dass man aber gegen einen bereits sicheren Absteiger spielte war nicht zu erkennen. Der FV Linkenheim kämpfte tapfer und tat dies auch nach dem 1:0 für den VfB durch Kosic´s kompromisslosen Schuss aus kurzer Torentfernung. Denn nur drei Minuten später umkurvte Andre Itte nach Eckball für die 05´er Schwab und Ruf zugleich <br> und erzielte den Ausgleich und somit den Halbzeitstand. Wippich hatte noch vor dem Wechsel die Chance nach Zuckerpass von Jurado in die Abwehschnittstelle auf 2:1 zu erhöhen, schob jedoch freistehend am Tor vorbei. <br>Die Holzbiere in Halbzeit 2 mit mehr Drang zum Tor und einem Abschieds-Essig zum 2:1 nach Eckball. Nur wenige Minuten später zeigte Kosic seine ungeahnten Qualitäten als Passgeber und bediente Jurado fein zum 3:1. <br>Durch einen Kopfball durch Badhofer kamen die Gäste nochmals heran, der Sieg war jedoch zu keinem Zeitpunkt mehr gefährdet und so schraubten erneut Kosic und anschließend Bauer nach uneigennütziger Vorarbeit von Essig den Sieg in die Höhe. <br> <br>Aufstellung: Sult - Schwab (Derr, 64.), Leucian, Stumpf, Ruf - Wippich, Akman (Noci, 64.), Jurado, Essig, Kosic - BauerVfB 05 Knielingen II - FV Linkenheim II 2:1 (1:0)Mon, 02 Jun 2014 10:38:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_128.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140602_101343_0e9d696823_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Letztes Saisonspiel mit positivem Ergebnis! <br> <br>Im letzten Saisonspiel trat der VfB II gegen den FV Linkenheim II an. Von Beginn an bestimmten die Hausherren das Spielgeschehen, verpassten es aber gleich für klare Verhältnisse zu sorgen. Die Gäste kamen nur durch Standards mehr oder weniger gefährlich vor das VfB-Gehäuse - der Nees-Freistoß aus dem Halbfeld auf den langen Pfosten verpasste Freund und Feind und konnte von Muntean noch entschärft werden (6.). Im direkten Gegenzug spielten sich die Zauberer vom Rhein mit einer unwiderstehlichen Kombination von Eichsteller und Holz in den Linkenheimer Strafraum, wo Eichsteller dann locker zum 1:0 einschob (7.) - ein Spielzug, so schön, dass es den Zuschauern Tränen der Freude in die Augen trieb. <br>Im weiteren Verlauf waren Tänzers Jünger haushoch überlegen, einziges Manko blieb die Chancenauswertung. Glatte 4 1000%ige Chancen vergaben die Männer in grün. So ging es "nur" mit 1:0 in die Pause. <br>Das gleiche Bild bot sich den Zuschauern in der Creditreform-Arena in Halbzeit zwei. Die 05er waren ganz klar spielbestimmend und konnten durch Albrecht die Führung ausbauen (61.). Doch die zahlreichen vergebenen Chancen rächten sich: Hochmuth ließ erst Klumpp, dann Werling aussteigen und schob aus spitzem Winkel an Muntean vorbei ins kurze Eck ein (65.)... alle drei Akteure sahen in dieser Situation mehr als unglücklich aus. <br>Doch dem FVL fiel nichts mehr ein, um den 2:2-Ausgleich zu erzielen. So konnte der VfB nach dem Sieg im letzten Auswärtsspiel, auch das letzte Heimspiel der Saison gewinnen. <br> <br>Der VfB Knielinegen musste nach dem Spiel leider noch einige Spieler bzw. Trainer verabschieden. <br>Bernhard Tänzer wird sich aus beruflichen Gründen als Trainer und Spieler für den VfB Knielingen zurücktreten. Florian Keller, Leonel Holz und Adem Hamm werden den Verein verlassen. <br> <br>Vielen Dank Jungs für euren Einsatz und eure Leidenschaft die ihr an den Tag gelegt habt! Wir werden euch vermissen und wir hoffen den ein oder anderen ab und zu wieder auf dem Gelände des VfB Knielingen begrüßen zu dürfen! <br>Viel Erfolg für eure sportliche, berufliche und persönliche Zukunft! <br> <br>Aufstellung: Muntean - Ruf, Werling, Klumpp - Holz, Weber, Keller, Ham (Tänerz, 70.) - Marcaux (Mauch, 70.), Eichsteller (Fritsch, 70.), AlbrechtFVgg Weingarten - VfB 05 Knielingen 1:3 (1:1)Thu, 29 May 2014 22:37:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_127.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140529_224017_63cb396017_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Auswärtssieg für den VfB durch den doppelten Wippich! <br> <br>In einem sehr einseitigen Spiel versäumten es die Jungs vom Rhein frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. <br>Wippich besorgte in der 21. Minute mit mustergültigem Distanzschuss die verdiente Knielinger Führung. <br>Da die Gastgeber nach vorne nichts auf die Reihe brachten, sorgten die Knielinger selbst für die einzig nennenswerte Aktion der Weingartener. Kühner mit einem Traumpass auf Mohr, welcher frei auf das Knielinger Tor stürmend den zurückeilenden Akman bediente, der souverän zum Ausgleich für die unterlegenen Gastgeber einschob (39.). <br>Nach der Pause das bekannte Bild. Knielingen drückte ohne die Großchancen durch Kosic, Wippich und Bauer in Bares umzumünzen. <br>Doch dann war es Bauer der nach Eckball in der 78. Minute zum 2:1 einnickte. <br>Schlusspunkt der Partie war ein schöner Angriff der Knielinger, vollendet durch eine butterweiche Flanke durch Leucian, welche Wippich mit optimaler Volleyabnahme zu verwerten wusste (83.). <br>Die Mauch-Truppe konnte also im vorletzten Spiel um die goldene Ananas eine gute und engagierte Teamleistung in drei Auswärtspunkte verwandeln. <br> <br>Aufstellung: Kühner - Schwab (Noci, 71.), Stumpf, Füchtner, Ruf - Akman (Leucian, 71.) - Wippich, Derr (Jurado, 62.), Essig, Kosic - BauerSV Langensteinbach II - VfB 05 Knielingen II 0:1 (0:1)Thu, 29 May 2014 22:35:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_126.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140529_223407_05d8395647_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Wieder gewonnene Stärken besorgen den Auswärtssieg <br> <br>Die Zweite konnte in ihrem letzten Auswärtsspiel der Saison einen 0:1 Auswärtssieg in Langesteinbach einfahren und so fast schon unbekannte Triumphgefühle erhaschen. Bemerkenswert war hierbei nicht nur die saubere Weste in der Abwehr, sondern auch der Kampfgeist und die taktische Ordnung der gesamten Truppe über die volle Distanz. <br>Zwar hatten die Gastgeber über 90 Minuten mehr Ballbesitz, richtig brenzlig wurde es jedoch nie, da die starke VfB Abwehrkette um Klumpp, Werling und S.Ruf fehlerfrei blieb und mit Cleverness agierte. Die größte Chance hatten die SVL Akteure bei einem Standard, bei dem VfB Haudegen Reiner Bertsche seine katzenartigen Reflexe aufbieten musste und das Geschoss mit einem "Miau" ans Aluminium lenkte (40.). <br>Das Tor des Tages erzielte nach schnellem Umschalten und nach tödlichem Pass von Daniel Eichsteller, der wieselflinke Rosenkranz indem er nach einem knackigen Laufduell dem Keeper mit einem staubtrockenen Schuss ins Eck nicht den Hauch einer Chance ließ (35.). Einen weiteren Einschlag ins Langesteinbacher Gehäuse konnte nach Klumpps Monstergeschoss nur das Aluminium verhindern. So konnte der VfB die 3 Punkte verdient entführen und dem Abstiegsgespenst nun endgültig leise Servus sagen. <br> <br>Aufstellung: Bertsche - Klumpp, Werling, Ruf - Hamm, Keller, Weber, Holz - Albrecht, Eichsteller, RosenkranzVfB 05 Knielingen - ATSV Mutschelbach 3:4 (1:1)Mon, 26 May 2014 10:53:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_125.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140526_105315_eca3094395_tump.png" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Tabellenprimus zu abgezockt für 05er <br> <br>Um den ungeschlagenen Tabellenführer und vorzeitigen Meister ATSV Mutschebach ein Bein stellen zu können muss für jede Kreisligamannschaft ein absoluter Sahnetag her. <br>Nach diesem Motto war der VfB zwar nicht dominant, allerdings spielte man geduldig mit mehr Ballbesitz seine Angiffe gegen (noch) harmlose Gäste aus. In der 27. Minute dann eine Flanke nach Maß aus dem Halbfeld von Wippich auf Bauer, dieser steigt vor dem sich verschätzenden Gästekeeper Anderer hoch und versenkt eiskalt per Kopf zur 1:0 Führung. In den letzten Minuten vor der Halbzeit dann die Gäste mit einer deutlichen Leistungssteigerung. Somit nicht unverdient , aus Knielinger Sicht aber unnötig mit dem Ausgleich noch vor der Pause nach einem Eckball. <br>Nach Wiederanpfiff begannen dann die Kühnerfestspiele: Der VfB mit zunehmend Schwierigkeiten wieder in den Rhythmus zu finden und die Gäste mit Chancen im Minutentakt. Zunächst setzte sich Caleta stark im 16er gegen 3 Mann der Holzbiere durch, flankte, doch Kühner und Füchtner retteten im Kollektiv. Eine Minute Später (53.) rettete Kühner einen Kopfball von Balzer gegen die Laufrichtung spektakulär zum Seitenaus und selbst einen Hammer von ATSV Spielertrainer Erceg aus 30 Metern ratze Krake Kühner aus der Ecke. <br>Ärgerlich war es dann, erneut per Eckball das 1:2 hin zu nehmen! Als dann Caleta 18 Minuten vor Ende zum 1:3 einschob schien der Drops gelutscht. Doch der VfB, der zuvor durch Essig den 2:2 Ausgleich durch eine knappe Abseitsposition aberkannt bekommen hatte, gab sich vor heimischer Kulisse nicht auf. Ruf und Noci brachten den VfB Knielingen der Sensation näher und glichen innerhalb von vier Minuten aus. Die Sensation war nun zum greifen nah. Doch Mutschelbach, im Sinne einer Spitzenmannschaft in der 86. Minute durch Balzer mit dem Siegtreffer. <br> <br>Aufstellung: Kühner - Ruf, Stumpf, Füchnter, Wippich - Derr, Akman, Jurado, Leucian, Kosic (Essig, 62.) - Bauer (Noci, 73.)VfB 05 Knielingen II - ATSV Mutschelbach II 0:3 (n. a.)Mon, 26 May 2014 10:48:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_124.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140526_104905_c494094145_tump.png" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Aufgrund des derzeitigen Personalmangels in der zweiten Mannschaft des VfB Knielingen, musste das Spiel gegen den ATSV Mutschelbach II abgesagt werden. <br>Somit müssen die letzten beiden Spiele absolviert werden, sonst ist der bittere Gang in die Kreisklasse C perfekt!VfB 05 Knielingen - TSV Reichenbach II 2:0 (2:0)Mon, 19 May 2014 10:38:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_123.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140519_103913_1e48488753_tump.png" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br>1:0 Bauer (16.) <br>2:0 Stumpf (18.) <br> <br>Aufstellung: Kühner - Schwab, Stumpf (Essig, 58.), Füchtner, Ruf - Akman - Noci (Wippich, 79.), Leucian (Derr, 56.), Jurado, Kosic - BauerVfB 05 Knielingen II - SV Spielberg II 1:7 (1:4)Mon, 19 May 2014 10:29:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_122.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140519_103524_4ca8488524_tump.png" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Rückfall in alte Zeiten <br>Desolat und ohne Rezept musste sich die zweite Mannschaft am Sonntag vor eigenem Publikum den Gästen aus Spielberg mit 1:7 (1:4) geschlagen geben. Überragender Akteur auf Seiten der Gäste war hierbei der ehemalige Oberliga Akteur, Marius Mößner, der alleine drei Tore besteuerte. <br>Nach 15 Minuten lag die Reserve bereits mit 0:2 hinten, konnte jedoch durch den jederzeit emsigen Scholz auf 1:2 verkürzen (35.), sodass kurzzeitig Hoffnung im grünen Lager aufflammte. Doch bis zur Halbzeit zogen die Spielberger wieder auf 1:4 davon, womit man schon ein Wunder gebraucht hätte, um an diesem Tag das Spiel noch zu drehen. <br>Das Wunder blieb aus und die Mannschaft ergab sich ihrem Schicksal, sodass die Spielberger bei bestem Wetter ihre Rückreise mit drei Punkten und einem 7:1 antreten durften. Paradoxerweise durfte die Reserve am heutigen Spieltag den Klassenerhalt feiern, da die Konkurrenz sieglos blieb. <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Ruf, Keller, Klumpp - Holz, Jankowski (Tänzer, 58.), Weber, Rosenkranz (König, 54.) - Ham, Eichsteller (Colling, 46.), ScholzAktion "4 Schrauben für Zivilcourage"Sat, 17 May 2014 15:01:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_121.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140517_150148_253f331708_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Wir sagen NEIN zum Rassismus!!! <br> <br>Der VfB 05 Knielingen hat mit der Teilnahme an der Aktion "4 Schrauben für Zivilcourage" ein deutliches Zeichen gegen Rassismus gesetzt! Aus diesem Grund ist im gesamten Verein "kein Platz für Rassismus und Gewalt"! <br> <br>Wir bedanken uns bei unserem Partner von "Fußballvereine gegen Rechts" und würden uns freuen, wenn ihr mal der Homepage www.gegen-rassismus-und-gewalt.de vorbeischaut. <br> <br>Zeigt Rassismus die rote Karte!FV Alemannia Bruchhausen - VfB 05 Knielingen 3:1 (1:1)Mon, 12 May 2014 10:21:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_120.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140512_102222_4722882942_tump.png" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Auf nassem Geläuf erwischten die Gastgeber aus Bruchhausen den besseren Start. Nach einem Lattenkopfball nach drei gespielten Minuten verpassten es die Gäste zu klären und Daniel Schmidt schob frei im 5er zur 1:0 Führung ein. Einzig Kühner verhinderte in der Anfangsphase eine zu hohe Führung für die Hausherren, denn er fuhr seine Tentakel gegen den heranstürmenden Schmidt aus und verhinderte dessen zweiten Treffer im 1 gegen 1. Passend zum regnerischen Wetter packte die 05er-Hintermannschaft die Schwimmärmel aus und fingen an zu schwimmen. Lediglich die Unkonzentriertheit der Alemannia stand einer höheren Führung im Wege. So verfrachtete Linder den Ball nach halbhoher Flanke 3 Stockwerke zu hoch über das Gehäuse von VfB-Torhüter Kühner. Der Ausgleich für die Holzbiere symbolisch für das gesamte Spiel durch Hilfe der Gastgeber: Nach einer lang getretenen Ecke von Jurado und Volleyabnahme von Kosic war es Lachenmaier, der den Ball unhaltbar im eigenen Gehäuse unterbrachte. <br>Von einer Befreiung war allerdings nichts zu merken, denn auch in den letzten Minuten vor der Halbzeit waren die Gastgeber immer wieder durch Standards gefährlich, doch Kopfballungeheuer Kosic konnte seinen ersten Luftduellgewinn in dieser Saison bejubeln. In der zweiten Halbzeit kam es zu wenig Spielfluss, aufgrund von vielen Standards und feurigen Diskussionen. Das 2:1 für Bruchhausen dann wieder per Standard (wie auch sonst): Jannis Keller verlängert den kurz geschlagenen Eckball mit dem Hinterkopf ins lange Eck über die komplette Knielinger Verteidigung. 15 Minuten vor Schluss dann die zweite Luft der Holzbiere, doch die entstandenen Chancen wurden häufig zu schlampig ausgespielt, so verfehlte Nocis Flanke den freistehenden Kosic um Meter und nach Auflage des stark nachsetzenden Bauer verpasste erneut Noci aus 16 Metern Torentfernung. Die Entscheidung dann in der 88. Minute durch einen souveränen Konter von Alemannia Kapitän Vincent Schmidt. <br> <br>Fazit: Die Mannschaft sollte sich eine tolle Saison (bzw. Hinrunde) nicht durch die Charakterschwäche einiger Akteure kaputt machen lassen und schleunigst aus dem Tief finden! <br> <br>Aufstellung: Kühner - Ruf, Stumpf, Füchtner, Hinsmann (Schwab, 69.) - Kosic, Akman (Essig, 76.), Leucian, Derr (Noci, 72.) - Jurado, BauerVfR Ittersbach II - VfB 05 Knielingen II 3:0 (2:0)Mon, 12 May 2014 10:19:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_119.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140512_101922_e1d4882762_tump.png" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Knielingen II mit Niederlage beim Abstiegskracher! <br> <br>Der VfB Knielingen II musste zum Auswärtsspiel beim Tabellenletzten nach Ittersbach fahren. Der VfR II musste letzte Woche beim SV Spielberg II eine 2:1-Schlappe hinnehmen und hatte somit kaum mehr eine Chance den drohenden Abstieg zu verhindern. Der VfB II konnte nach einer Niederlagenserie sein letztes Spiel gegen den TV Spöck II mit 6:3 gewinnen. <br> <br>Von Beginn an lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtauch. Wie zwei Boxer, die das Wort "Deckung" nicht kannte, hauten sie sich auf die Schnauze ohne Rücksicht auf Verluste und somit sahen die Zuschauer eine hochkarätige Chance nach der anderen: Einen langen Ball von Tänzer verlängerte Eichsteller direkt zu Holz, der auf Albrecht rüber legte, doch dieser scheiterte alleine an Rausch (6.). Auf der anderen Seite hatten Haag und Brevics die Führung auf dem Fuß, doch beide hatten nicht genügend Zielwasser getrunken. Die dickste Chance für die Gastgeber in der Anfangsphase ergab sich in der 19. Minute: Nach einem Eckball stieg Mössinger am höchsten, doch Fritsch konnte den Kopfball parieren (19.). Die nächste Möglichkeit für den VfR ließ nicht lange auf sich warten: Horgos mit einem Sahneball auf Haag, welcher das VfB-Gehäuse knapp verfehlte (26.). Den Zuschauern blieb kaum Zeit zum Durchatmen, denn nicht mal eine Zeigerumdrehung später traf Eichsteller, nach Vorarbeit von Holz, das Aluminium (27.). Die Gastgeber konnten dann einer ihrer vielen Chancen zur Führung nutzen: Nach einem langen Ball auf Gülmez zog dieser ab, wobei Fritsch die Kugel unglücklich ins eigene Netz abwehrte - 1:0 (34.). Die Ittersbacher hatten nun Lunte gerochen und wollten ihre Führung ausbauen: Gülmez flankte den Ball schön auf Haag, der den Ball direkt aufs Tor schoss, doch Fritsch stand genau richtig und wehrte den Ball ab, den Nachschuss vergab Bock (39.). Anschließend gelang dem VfR das 2:0, auch mit tatkräftiger Unterstützung der Knielinger Hintermannschaft: Tänzer mit einem Fehlpass im Spielaufbau, den Mössinger abfangen konnte und direkt ins Zentrum spielte, wo Haag den Ball nur noch über die Linie drücken musste (41.). Schiedsrichter Unger beendete eine intensive Halbzeit beim Stand von 2:0. <br>Im zweiten Spielabschnitt übernahm der VfR Ittersbach dann vollkommen die Partie und ließ die Gäste aus Knielingen kaum mehr ins Spiel kommen. Alleine in den ersten zehn Minuten des zweiten Spielabschnitts vergaben Brevics (47., 49.) und Haag (54.) aus besten Positionen. In der Folgezeit beruhigte sich etwas das Spiel, da Ittersbach nicht mehr als nötig mehr tat. Nach einem schönen Ball von Brevics knallte Bock den Ball knapp über das Tor (70.). In der 74. Minute keimte dann für die Knielinger etwas Hoffnung auf, denn Eichsteller wurde von Lörch im Strafraum gefällt und Unger zeigte auf den Punkt. Doch Rausch hatte etwas gegen Spannung in der Partie und fischte den gut geschossenen Elfmeter von Albrecht aus dem Eck (75.). Im direkten Gegenzug kam es dann zur endgültigen Entscheidung: über rechts flankte Lusch die Murmel ins Zentrum, wo Ruf Bocks Schuss noch abblocken konnte, doch den anschließenden Nachschuss von Horgos, und somit auch das 3:0, konnte niemand mehr verhindern (76.). Im Anschluss plätscherte die Partie weitestgehend vor sich hin, sodass Unger beim Stand von 3:0 das Spiel abpfiff. <br> <br>Fazit: In den ersten 20 Minuten hielt der VfB noch gut mit und hatte genügend Chancen selbst in Führung zu gehen. Nach dem Rückstand wurde der VfR Ittersbach immer mutiger und stärker und hätte bei besserer Chancenauswertung für ein Schützenfest sorgen können. <br> <br>Der nächste Spieltag bestreitet der VfB Knielingen II gegen den SV Spielberg II. Anpfiff ist am 18.05.2014 um 15 Uhr. <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Ruf, Tänzer, Colling - Holz, Weber, Jankowski, König (Klumpp, 42.) - Albrecht, Eichsteller, MarcauxHighlight beim VfB Knielingen!Fri, 09 May 2014 12:33:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_118.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140509_123346_4639631626_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Das Sportfest 2014 des VfB Knielingen naht und somit auch ein echtes Highlight in der Creditreform-Arena! <br>Am Samstag, den 17.05.2014 rollt der Ball wenn es heißt "Scharinger & Friends vs. Timisoara Allstars"! Beide Teams sind gespickt mit hochkarätigem Personal, wie Sean Dundee, Edgar "Euro-Eddy" Schmitt, Dorinel Munteanu oder Marcel Raducanu, sodass ihr diesen Höhepunkt auf keinen Fall verpassen solltet! <br> <br>Anpfiff ist am Samstag, den 17.05.2014 um 18 Uhr und der EINTRITT IST FREI!!! <br> <br>Wer das versäumt ist selber Schuld!VfB 05 Knielingen - TV Spöck 0:1 (0:0)Sun, 04 May 2014 21:59:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_117.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140504_215751_81c6233471_tump.png" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Bittere Pleite gegen den TV Spöck! <br> <br>Der VfB 05 Knielingen durfte am 25. Spieltag den TV Spöck in der heimischen Creditreform-Arena begrüßen. Die Gäste aus Spöck mussten letzte Woche eine herbe 0:4-Heimniederlage gegen den TSV Reichenbach II wegstecken. Für die Knielinger liefen die letzten Tage alles andere als gut, zunächst unterlag man im Derby dem FV Fortuna Kirchfeld mit 2:1, vier Tage später gingen die Mauch-Männer im Pokalfinale gegen den FV Ettlingenweier mit 5:0 baden. Somit war ein positives Ergebnis für die 05er von Nöten. <br> <br>Die Hausherren begannen druckvoll, sodass sich TV Spöck schwer tat, die eigene Hälfte zu verlassen. Nach vier Minuten konnte der VfB seine erste Chance verzeichnen: Wippich wieselte sich in bekannter Manier durch und verzog knapp aus 8 Metern (4.). Der TV hatte durch die aggressive Spielweise der Knielinger erst in der 22. Minute seine erste Tormöglichkeit: Berger nahm aus spitzem Winkel Maß, doch der Ball sauste am VfB-Gehäuse vorbei (22.). Die Füchse vom Rhein blieben weiterhin am Drücker: Nach Ruf-Flanke konnte Wippichs Geschoss geblockt werden (28.), 10 Minuten später setzte sich Bauer stark über rechts durch, legte auf "Mittelfeldmotor" Leucian ab, doch dieser bewies einmal mehr seine Torungefährlichkeit, sodass Gerhardt im TV-Kasten leicht parieren konnte (38.). Kurz vor der Halbzeitpause durfte sich auch noch Kühner auszeichnen, indem er einen Schuss von Schmidt klasse über die Latte lenkte (44.). Mit einem 0:0 ging es somit für beide Teams in die Kabine. <br>Gleich zu Beginn des zweiten Spielabschnitts kam es zu einer Schrecksekunde für die Hausherren: Nach Pass von Durand auf Stellmacher zog der Richtung langes Eck ab, doch Stumpf zeigte sich hellwach und konnte auf der Linie klären (52.). Die 05er kamen nach diesem Schock besser ins Spiel: Wippich zauberte einen Sahneball zu Bauer, der alleine auf Gerhardt zulief, dieser konnte aber den zu unplatzierten Ball parieren und somit den Rückstand für seine Farben verhindern (68.). Trotz besserer Spielanlage mussten die Mauch-Buben den Rückstand hinnehmen: Blau konnte unbedrängt über rechts Richtung Tor sprinten, spielte dann Ball auf den lauernden Seeland, der am langen Pfosten nur noch einschieben musste - 0:1 (70.). Nur 5 Minuten später hätten die Gäste um ein Haar die Führung ausgebaut: Bielmeier köpfte eine Flanke von links an den Pfosten, den Abpraller legte Schwab unfreiwillig auf Ramp auf, der das Spielgerät über das Tor jagte (75.). Der VfB machte nun auf und versuchte mit aller Macht den Ausgleich zu erzielen: Leucian mit einem Zuckerball auf Essig, der so süß war, dass eine erhöhte Gefahr bestand an Diabetes zu erkranken, doch dessen Lupfer über den heraus stürmenden Gerhardt konnte Pfattheicher vor der Linie klären (84.). Dies war die letzte nennenswerte Aktion des Spiels, Spöck konnte somit drei Punkte aus Knielingen entführen. <br> <br>Fazit: Erneut eine bittere Niederlage für die Männer vom Rheinufer. Knielingen spielte über weite Strecken besser, musste aber erneut durch individuelle Fehler als Verlierer vom Platz gehen. <br> <br>Am nächsten Spieltag geht die Reise für die 05er zum FV Alemannia Bruchhausen. Anpfiff ist am 11.05.2014 um 15:00 Uhr. <br> <br>Aufstellung: Kühner - Schwab, Stumpf, Füchtner (Essig, 72.), Ruf - Akman, Leucian - Wippich (Noci, 75.), Kosic, Derr (Hinsmann, 67.) - BauerVfB 05 Knielingen II - TV Spöck II 6:3 (2:2)Sun, 04 May 2014 21:49:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_116.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140504_215751_81c6233471_tump.png" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Gute Leistung wird endlich wieder belohnt. <br> <br>Der Sonntagmittag begann gut für die 1b der Holzbiere aus Knielingen. Denn nachdem Scholzes Schuss noch pariert wurde und auch Albrecht mit dem Nachschuss scheiterte erlöste Eichsteller die Mannen von Trainer Tänzer und schob zum 1:0 ein. Die Führung wurde jedoch durch einen umstrittenen Foulelfmeter durch Banic bereits nach 10 Minuten egalisiert. Die Hausherren allerdings weiter dominant und mit dem Chancenplus auf ihrer Seite. Somit auch 2:1 nach 28 Minuten erneut durch Eichsteller durchaus verdient. Doch auch diese wurde nur wenige Minuten darauf durch die Gäste zunichte gemacht. Nach der Pause die Spöcker mit einem Traumstart und der Führung durch Banic nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff. Die Hausherren nun in der Pflicht wieder mehr fürs Spiel zu tun, doch wenn es spielerisch muss eben mal ein Hammer her. Dieser in Form eines strammen Kopfballs durch Eichsteller aus der zweiten Etage nach Ecke von Holz. Der Widerstand der Gäste war durch dieses Geschoss gebrochen und so markierten Ruf (nach Ansage), Scholz und Spielertrainer Tänzer den 6:3 Endstand. Dieses Ergebnis ist auch in seiner Höhe der Mannschaft für den Aufwand der letzten Wochen einfach nur zu gönnen. GLÜCKWUNSCH! <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Colling, Keller, Ruf - Ham (König, 80.) - Muntean, Holz (Marcaux, 88.) - Scholz, Albrecht (Tänzer, 61.), EichstellerFV Fortuna Kirchfeld - VfB 05 Knielingen 2:1 (2:0)Sun, 27 Apr 2014 23:09:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_115.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140427_224355_fc1d631435_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Niederlage im Derby! <br> <br>Es war wieder an der Zeit: Derby-Time in Kirchfeld! Der VfB Knielingen reiste zum Tabellendritten nach Kirchfeld mit einem 1:1 im Gepäck vom letzten Spieltag gegen den FV Ettlingenweier. Die Fortunen dagegen mussten beim TSV Reichenbach II eine 2:1-Niederlage schlucken und somit unbedingt punkten um weiterhin im Rennen um den Relegationsplatz zu bleiben. <br> <br>Die Gäste aus Knielingen begannen engagiert, hatten mehr Ballbesitz und spielten forsch nach vorne. Daraus resultierte die erste gute Torchance schon nach 7 Minuten: Derr zeigte seine zwei Gesichter, indem er sich zunächst den Ball am Strafraum der Gäste filigran selbst per Hacke vorlegte und dann in Holzhackermanier mit der Pike abschloss, Klein konnte gerade noch parieren, die folgende Nachschusschance vergab Kosic (7.). Die Mauch-Männer zeigten sich als gute Gäste und luden die Fortunen zur 1:0-Führung förmlich ein: Füchtners etwas zu ungenauen Pass konnte Jaizay erlaufen, der schnell ins Zentrum zu Lenhard spielte, welcher sich nicht zwei Mal bitten ließ und am heraus stürmenden Kühner vorbei ins lange Eck zum 1:0 traf (12.). Kurios konnten die Kirchfelder ihre Führung ausbauen: nach einem langen Ball in den VfB-Strafraum kam es zu einem kompletten Durcheinander, plötzlich flog der Ball Richtung Kühners Gehäuse, den der Knielinger Schlussmann spektakulär rettete und danach klar gefoult wurde, doch Schiedsrichter Knoch ließ weiterlaufen, sodass Lenhard die Kugel locker über die Linie zur 2:0-Führung befördern konnte (23.). Knielingen zeigte weiterhin die solidere Spielanlage, obwohl es bis zum Halbzeitpfiff zu kaum gefährlichen Szenen kam. Essigs Pass in die Spitze klärte Camarda genau zu Kosic, dessen Schuss wurde aber in letzter Sekunde abgeblockt (45.). Mit 2:0 ging es dann für beide Teams in die Kabinen. <br>Auch im zweiten Spielabschnitt waren die Füchse vom Rhein die agilere Mannschaft: Ruf setzte sich schön über rechts durch, spielte "Sambatänzer" Kosic frei, der zwei Kirchfelder zunächst eine kostenlose Tanzstunde gab und anschließend um Millimeter am langen Pfosten vorbeischoss (58.). 9 Minuten später kam es zur nächsten hochkarätigen Chance für den VfB: Nach Wippichs Eckball, stieg "Reinhold" Stumpf so hoch, wie kaum ein Mensch ohne Sauerstoffflasche zuvor und knallte per Kopf das Spielgerät Richtung Tor, doch Lenhard stand goldrichtig und rettete vor der Linie (67.). Knielingen bemühte sich weiter, zumindest den Anschlusstreffer zu machen, während sich der FV aus Kirchfeld immer weiter zurückzog und auf Konter lauerte: Lenhard zog nach einem Steilpass den Turbo an und ballerte die Murmel aus spitzen Winkel Richtung VfB-Tor, doch Kühner konnte stark mit dem Fuß parieren (83.). Im direkten Gegenzug konnten die 05er verkürzen: Wippich setzte sich klasse über links durch, spielte Essig im Zentrum an, der nur noch einschieben musste - 2:1 (84.). Der VfB drückte nun mit aller Macht auf den Ausgleich und wären um ein Haar dafür belohnt worden: Eine Schwab-Flanke wurde von den Gastgebern zu kurz geklärt, der heranstürmende Hinsmann ließ ein sattes Pfund ab, doch die Kirsche krachte nur gegen den Pfosten (89.). Schiedsrichter Knoch beendete somit beim Stand von 2:1 die Partie. <br> <br>Fazit: Eine unglückliche Niederlage für die Mauch-Garde! Insgesamt zeigte der VfB eine ordentliche Leistung und hätte zumindest einen Punkt verdient gehabt, doch Unkonzentriertheiten der Gäste nutzte der FV Fortuna Kirchfeld gnadenlos aus. <br> <br>Das nächste Spiel für den VfB Knielingen steht unter einem ganz besonderen Stern: POKALFINALE gegen den FV Ettlingenweier! Das Spiel des Jahres findet am 01.05.2014 auf dem Gelände des SVK Beiertheim statt. Anpfiff ist um 17 Uhr <br> <br>Aufstellung: Kühner - Hinsmann, Stumpf, Füchtner (Scholz, 76.), Ruf - Akman - Wippich, Essig, Jurado (Schwab, 67.), Derr (Noci, 72.) - KosicFV Fortuna Kirchfeld II - VfB 05 Knielingen II 2:1 (2:0)Sun, 27 Apr 2014 22:43:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_114.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140427_224355_fc1d631435_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Zweite unterliegt knapp in Kirchfeld <br> <br>Ein Spiegelbild der gesamten Saison konnte man beim heutigen Derby bei den Fortunen aus Kirchfeld in nur 90 Minuten bestaunen: in einer ausgeglichenen ersten Halbzeit geriet man in der 29. Minute ins Hintertreffen, als man Büttner mit einem leichtfertiger Ballverlust einlud und dieser dankend zum 1:0 einschoss (29.). Keine zehn Minuten später dann das 2:0, nachdem der abseitsverdächtig in Szene gesetzte Weber zuerst noch an "Knizzly" Fritsch scheiterte, doch Büttner freistehend den Abpraller einköpfen konnte (38.). Ihr völlig anderes Gesicht zeigte die Reserve dann im zweiten Spielabschnitt: plötzlich waren Kampf, Leidenschaft und Siegeswille erkennbar, sodass Scholz in der 74. Minute mit einem feinen Schlenzer zum 2:1 Anschluss einschoss. In der darauffolgenden Zeit versuchte der VfB alles nach vorne zu werfen, wobei weder eigenen Chancen, noch die Konter der Kirchfelder zu einem weiteren Tor führten. So blieb es bei der 2:1 Niederlage, die aufgrund der zu leichten Gegentoren und nur 45. Minuten gezeigten Willen in den kompletten Saisonverlauf passt. <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Ruf, Keller, Klumpp - König, Weber, Muntean, Marcaux (58. Tänzer) - Eichsteller, Scholz, HammVfB Sportfest 2014Tue, 22 Apr 2014 08:34:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_113.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140422_103803_ae0e155883_tump.png" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> <br> <br>Der VfB 05 Knielingen veranstaltet auch in diesem Jahr sein traditionelles Sportfest. Von Freitag, den 16.05 bis Montag, den 19.05 findet das Fest nun zum zweiten Mal auf dem neuen Gelände am Frauenhäusleweg statt. <br> <br>Gespickt ist der mehrtägige Festakt mit vielen Highlights wie z.B. dem Benefizspiel Scharinger & Friends vs. Timisoara Allstar & Friends, verschiedenen Jugend und Senioren-Spielen, sowie toller Musik am Abend. <br> <br>Für den genauen Ablaufplan, bitte auf das Bild klicken! <br> <br>Wir freuen uns auf euren Besuch! :-) <br> <br>Euer VfBVfB 05 Knielingen - FV Ettlingenweier 1:1 (0:0)Mon, 14 Apr 2014 14:18:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_112.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140414_141631_d628477791_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Punktgewinn gegen den FVE! <br> <br>Der VfB Knielingen empfing am 23. Spieltag in der heimischen Creditreform-Arena den FV Ettlingenweier. Der Tabellenvierte aus Ettlingenweier konnte am vergangenen Spieltag die schwächelnde Reserve aus Reichenbach mit 1:0 besiegen, während sich die Mauch-Garde 0:0 vom FV Malsch trennte. <br> <br>Offensivspiel vom Feinsten, Tiki-Taka, Torchancen im Minutentakt, ein Spektakel, Werbung für den Fußballsport,... all das sahen die Zuschauer in Knielingen nicht! Beide Teams standen sehr tief, versuchten jegliche Fehler zu vermeiden und trauten sich kaum über die Mittellinie. Daher spielte sich das Spielgeschehen fast ausschließlich im Mittelfeld ab. Nur die Torschüsse von Schell (27.) und Schwarzbäcker (41.) durchbrachen für Sekunden die Langeweile. Beide Teams neutralisierten sich wie Natronlauge und Salzsäure, sodass Schiedsrichter Zeth sich seinen verdienten Applaus abholte, als er die Zuschauer von ihrem Leid erlöste und die Halbzeit abpfiff. <br>Gleich zu Beginn des zweiten Spielabschnitts rieb sich das Publikum verwundert die Augen: Ein Torschuss! Sogar aufs Tor! Wippich setzte Bauer klasse in Szene, der plötzlich frei vor Vogel auftauchte, doch der zu zentral geschossene Ball konnte pariert werden (48.). Auf der Gegenseite konnten die Gäste in Führung gehen: Ein gut getretener Freistoß aus dem Halbfeld von Schell spitzelte Tohn Richtung VfB-Gehäuse, Sult konnte noch parieren, doch die Kugel kullerte direkt wieder zu Tohn, der den Ball über die Linie stocherte - 0:1 (53.)! Es passierte weiterhin recht wenig in der Creditreform-Arena. In der 78. Minute war es dann der eingewechselte Kosic, der nach Zuspiel von Derr die Murmel knapp neben den langen Pfosten setzte (78.). Langsam, wie ein Gletscher in Zeiten der globalen Erwärmung, tauten die Gastgeber auf und versuchten das Spiel zu ihrem Gunsten zu drehen. So war es nicht verwunderlich, dass "El Fuego" Jurado die nächste Tormöglichkeit einleitete: Sein Freistoß landete zunächst in der FVE-Mauer, den Abpraller flankte er aber butterweich ins Zentrum, wo Hinsmann knapp über das Gebälk köpfte (85.). Nach der gelb-roten Karte für Schwarzbäcker (87.), hatten die 05er dann definitiv Lunte gerochen: Kosic spielte einen Eckball flach ins Zentrum, wo Essig den Ball direkt in den Knick zum 1:1 manövrierte (89.). In der Nachspielzeit hatten die Mauch-Männer sogar die Chance auf den Siegtreffer, doch Bauer und Essig vergaben. Damit endete das Spiel 1:1. <br> <br>Fazit: Ein Spiel, so zäh wie alte Marmelade, fand letztendlich keinen Sieger. Es wurde viel taktiert und Fehler vermieden, was sich auch in der Statistik der abgegeben Torschüsse aufs Tor zeigte - 2:1 für den VfB. Ein insgesamt verdienter Punktgewinn für die Männer vom Rheinufer, mit etwas Glück wäre sogar ein Sieg drin gewesen. <br> <br>Nach der Ostern-Pause steigt für den VfB Knielingen das Derby beim FV Fortuna Kirchfeld. Anpfiff ist am Sonntag, 27.04.2014 um 15 Uhr. <br> <br>Aufstellung: Sult - Hinsmann, Füchtner (Akman, 68.), Stumpf, Schwab - Derr - Wippich, Jurado, Essig, Ruf (Kosic, 62.) - BauerVfB 05 Knielingen II - FV Ettlingenweier II 1:7 (1:4)Mon, 14 Apr 2014 14:14:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_111.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140414_141631_d628477791_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Ein personell erholter VfB Knielingen 2 traf am Sonntagmittag vor heimischer Kulisse auf die Reserve des FV Ettlingenweier. Die Holzbiere waren engagiert wie in den Wochen zuvor und mit einem Konter über die schnellen Angreifer Holz und Scholz mit der ersten guten Chance, Kapitän Weber verpasste allerdings im Strafraum. Die Gäste durch Jonas Lösel mit ihrer ersten Chance, sein Kopfball verfehlt jedoch das Gehäuse von Multifunktionsspieler Muntean, der wieder im Tor ran durfte. Muntean war es auch, der beim 0:1 durch Kaufmann im Mittelpunkt stand, als VfB Verteidiger Klumpp vergaß, dass das Aufwärmprogramm bereits vor dem Spiel stattfand und ihm somit einen Rückpass auf Brusthöhe zurückspielte. Muntean versuchte die Situation zu retten und den Ball mit der Brust zu stoppen, doch dies misslang und so gab es den ersten Assist eines Knielinger Spielers in diesem Spiel zu verzeichnen. <br>Der zweite Knieinger Assist ging an Patrick Scholz, dessen Sahneflanke durch Ham nach 20 Minuten zum 1:1 verwertet wurde. Doch das zweite Tor durch Kaufmann (20) und eine direkt verwandelte Ecke durch Kastner (28) stellten die alten Machtverhältnisse wieder her. Wer nun in Spielabschnitt zwei mit einer Aufholjagd wie in Malsch rechnete, wurde maßlos enttäuscht. Die Hausherren gaben sich trotz einer befüllten Auswechselbank auf und wurden somit mit 1:7 auf dem eigenen Rasen vorgeführt. <br> <br>Fazit: Im Derby nach der Osterpause gegen Kirchfeld muss die Mannschaft Moral beweisen um die Möglichkeit auf eine verbesserte Platzierung zu Saisonende zu wahren. <br> <br>Aufstellung: Muntean - Ruf, Tänzer, Klumpp - Holz (Fritsch, 75.) , Keller, Weber, Colling (Rosenkranz, 60.) - Ham, ScholzFV Malsch - VfB 05 Knielingen 0:0Mon, 07 Apr 2014 13:42:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_110.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140407_134206_ab24870926_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Nullnummer in Malsch! <br> <br>Der VfB Knielingen musste am 22. Spieltag der Kreisliga Karlsruhe zum FV Malsch reisen. Der FVM konnte sich durch ein 2:1-Erfolg letzte Woche gegen den TSV Reichenbach II von den Abstiegsrängen verabschieden. Der VfB erkämpfte sich im Derby gegen den FC Neureut drei Punkte durch einen 1:0-Sieg und wollte natürlich daran anknüpfen. <br> <br>Die erste Chance des Spiels gehörte den Gastgebern: Ruf bediente "Feinschmecker" Wippich so akkurat, wie ein Kellner seinen Gast in einem Sterne-Restaurant, doch dieser war anscheinend noch edleres gewohnt und verzog am kurzen Pfosten (3.). Mauchs Jünger kamen weiter zu Chancen: Zunächst hatte Essig aus 16 Metern sein Visier nicht genau genug eingestellt (13.), acht Minuten später versuchte es Kosic mit einem Heber, doch hob er diesen auch über den FVM-Kasten (21.). Beide Teams schenkten sich keinen Zentimeter, das Spiel lief überwiegend im Mittelfeld statt und viele Fouls ließen keinen wirklichen Spielfluss zustande kommen. So hatten Sult und Kölmel in Halbzeit eins wenig bis gar nichts zu tun, sodass Schiedsrichter Werthwein eine ereignisarmen Spielabschnitt beendete. <br>Die zweite Hälfte begann ähnlich wie die erste endete: Viele Fouls, kein Spielfluss, Torchancen waren Mangelware: schwere Kost für die Zuschauer in Malsch! Die Füchse vom Rhein spielten zu schlampig und zu ungenau nach vorne, die Gastgeber fanden aber keine Mittel dies zu ihrem Vorteil zu nutzen... bis zur 70. Minute: einen schnellen Konter brachte die komplette VfB-Defensive in Verlegenheit, Hodzic konnte sich über links durchsetzen und spielte in den Rückraum auf den einschussbereiten Rilli, doch "Kung-Fu Meister" Kosic konnte mit einer Bruce-Lee-Gedächtnis Flugeinlage den Rückstand für die 05er verhindern (70.). Aber auch die Gäste hatten Chancen in Führung zu gehen: Nach einer Ecke von Wippich setzte "Body" Füchtner seinen Astralkörper gekonnt ein und köpfte das Spielgerät gen Winkel, doch Kölmel lenkte die Murmel überragenden über das Tor (75.). Die eigentlich platt wirkenden Gastgeber aus Malsch bekamen ihre zweite Luft und läuteten die Schlussoffensive ein: Hodzic setzte sich erneut über links durch und scheiterte am wachen Sult (85.). Nur zwei Minuten später war es wieder Hodzic, der durch die Knielinger Abwehr glitt, wie ein heißes Messer durch Butter, doch aus12 Metern nur den Pfosten traf (87.). Der FVM drückte nun mit aller Macht auf die Führung: eine verunglückte Abwehraktion brachte das Spielgerät zu Perchio, der sahnig-zart auf Rohde flankte, dessen Kopfball erneut am Aluminium landete (89.). Aller guten Dinge sind drei: Rilli setzte sich schön über rechts durch, brachte den Ball ins Zentrum, wo Hodzic endlich die Führung für seine Farben erzielen musste, doch "Inspector" Sult fuhr mit einem "Go-Go-Gadget-o Bein" blitzschnell seinen Fuß aus und lenkte die Kirsche an den Pfosten (91.) - das dritte Mal Aluminium innerhalb von 5 Minuten für die Malscher! So pfiff der Unterparteiische Werthwein die Partie beim Stand von 0:0 ab. <br> <br>Fazit: Ein sehr intensives Spiel für beide Mannschaften endete 0:0. Zunächst hatten die Knielinger leichte Vorteile, konnten aber kaum gefährliche Torchancen kreieren. Auf Grund der drei Aluminium-Treffer in der Schlussphase ein mehr als schmeichelhafter Punktgewinn für die Mauch-Männer. <br> <br>Am nächsten Sonntag, 13.04.2014, trifft der VfB Knielingen in der heimischen Creditreform-Arena auf den FV Ettlingenweier. Anpfiff ist um 15 Uhr. <br> <br>Aufstellung: Sult - Hinsmann, Leucian, Füchtner, Schwab - Akman - Wippich, Essig (Jurado, 67.), Kosic, Ruf (Derr, 74.) - BauerFV Malsch II - VfB 05 Knielingen II 4:3 (1:0)Mon, 07 Apr 2014 11:27:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_109.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140407_134206_ab24870926_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> 10 Mann verpassen Sensation. <br> <br>1b-Trainer Tänzer hatte für das Auswärtsspiel in Malsch ganze zehn Spieler (inklusive Tänzer selbst) zur Verfügung. Die Angst vor einem erneuten Debakel war deshalb durchaus vorhanden... doch DIE ZEHN nahmen den Kampf auf und hatten in der Anfangsphase keinerlei spielerische Nachteile. Dies ermöglichte vor allem das große Laufpensum des dynamischen Duos Keller/Muntean. Doch nach 15 Minuten der Nackenschlag: Nach einem langen Ball lupfte Nils Schmitt den Ball über 05 Torwart Kühner zum 1:0 ins Tor. Doch DIE ZEHN, wuchsen wie schon seit Wochen zu einer verschworenen Einheit zusammen und kämpften weiter. Der Ausgleich vor der Halbzeit wäre auch mehr als verdient gewesen, denn nach Chancen durch "Roadrunner" Scholz in Minute 27 und 35 hatten die Knielinger Blut geleckt. Der Euphorie zum Trotze gab es fast direkt nach Wiederanpfiff das 2:0 durch den eingewechselten Kara. Doch das Spiel begann nun erst richtig für den VfB, denn jetzt gab es nichts mehr zu verlieren und als Scholz sich am rechten 16er-Eck durchtankte und den Ball zum 2:1 versenkte, war der Traum vom Punktgewinn zum Greifen nahe. So entdeckte man auch eine neue Stärke: STANDARDS! <br>Nachdem Scholz in Minute 58 nach der Tänzer-Flanke zunächst nur noch durch den Keeper aufzuhalten war, machte er es in der 62. Minuten besser, als er nach einer Ecke den Ausgleich markierte. <br>Mit zunehmender Zeit ging den Holzbiere allerdings der Sprit aus und so kam es kurz vor Schluss durch einen Malscher Doppelschlag zur Entscheidung, jedoch nicht zum Endstand. Denn den Schlusspunkt setzte erneut Scholz mit einem Nahdistanzschuss ans Innnengebälk zum 4:3 in der Nachspielzeit. Auch die Schlussoffensive, als alle Spieler nochmal die letzten Kräfte mobilisierten, brachte nicht mehr den Ausgleich. <br> <br>FAZIT: CHAPEAU! <br> <br>Aufstellung: Kühner - Klumpp, Tänzer, Ruf - Colling, Keller, Muntean, Ham - Eichsteller, Scholz, Spielfreude (45. Leidenschaft)VfB 05 Knielingen - FC Neureut 1:0 (0:0)Mon, 31 Mar 2014 14:36:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_108.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140407_135934_a440871974_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Mauch-Truppe holt den Derby-Sieg! <br> <br>Es war angerichtet! Der VfB Knielingen empfing bei frühsommerlichen Temperaturen den FC Neureut in der heimischen Creditreform-Arena, perfekte Bedingungen für einen richtigen Derby-Kracher. Der FCN konnte am letzten Spieltag sein Heimspiel gegen die Reserve des TSV Reichenbach mit 2:1 gewinnen. Die 05er hingegen mussten eine schmerzhafte 1:5-Klatsche gegen die Sportfreunde Forchheim hinnehmen und waren auf Wiedergutmachung aus. <br> <br>Das Spiel begann sehr zerfahren. Beide Teams waren zunächst gewillt keine Fehler zu machen, sodass sich das Spiel weitestgehend im Mittelfeld abspielte und Torraumszenen Mangelware blieben. Folglich musste eine Standardsituation zur ersten gefährlichen Aktion führen: "Auftragskiller" Hinsmann präparierte sein linkes Scharfschützengewehr, zielte aber zu genau und setzte den Ball aus etwa 30 Metern ans Quergebälk (16.). Der VfB wurde nun etwas stärker: Filigrantechniker Jurado spielte Kosic mit einem Pass frei, der so präzise wie ein Schweizer Uhrwerk war, doch der Perle vom Rheinufer war diese Aufgabe wohl zu leicht und setzte den Ball aus 10 Metern neben das FCN-Gehäuse - die 1000%ige für die 05er (23.)! Die Gäste aus Neureut kamen nur ein Mal halbwegs gefährlich in den VfB-Strafraum: Nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte gab es Abstimmungsprobleme zwischen Schwab und Sult, Kröbel wollte dies ausnutzen, rasselte jedoch mit Sult zusammen... Schiedsrichter Dill legte sich auf "kein Foul" fest, eine knifflige Entscheidung (30.). Kurz vor Ende der ersten Halbzeit schob Ruf nach einer überragenden Kombination im Mittelfeld den Ball an Mall vorbei ins Tor, doch der Unparteiische entschied auf Abseits (44.). So gingen beide Teams mit einem 0:0 in die Kabinen. <br>Auch den zweiten Spielabschnitt bestimmten die Hausherren: der feurige Jurado spielte schön den wiesligen Wippich an, doch Mall konnte dessen Schuss parieren (53.). Die grünen Rheinteufel drückten nun immer mehr auf die Führung: Rufs Schuss aus 17 Metern konnte Mall nur nach vorne abklatschen, doch kein VfB-Akteur war wach genug um zur Führung einzunetzen (71.). Anschließend wollte Hinsmann seine besondere Beziehung zur Latte des FCN-Tors etwas intensivieren, sein Freistoß aus 28 Metern krachte folgerichtig gegen das Aluminium (77.). Nur 6 Minuten später ging es zwischen "Aludrej" Hinsmann und dem Querbalken wiederum durch einen Freistoß in die nächste Runde, Endergebnis: 3:0 für die Latte (83.). Im direkten Gegenzug dann die Schrecksekunde für den VfB: nach einem schnellen Konter flankte Dehm ins Zentrum, wo Kröbel völlig frei den Ball erwartete, doch Schwab spannte den Rettungsschirm auf und hielt den "defensiven Stabiltätspakt im gesamten Knielinger Strafraum-Bereich" mit einer sensationellen Abwehraktion ein (85.). Dies war die einzig nennenswerte Aktion des FCN... die Neureuter "Mongolen" hatten gegen die "Knielinger Mauer", bestehend aus Füchtner und Leucian, nicht den Hauch einer Chance, sodass Sult an diesem Tag keinen einzigen Ball entschärfen musste. Dennoch dauerte es 89 Minuten bis es zur 1:0-Führung kam: Wippich setzte den eingewechselten Bauer schön in Szene, der mit seinem schwachen Fuß das vielumjubelte und hochverdiente 1:0, mit anschließender Zirkusnummer, erzielte (89.). Damit beendete Schiedsrichter Dill die Partie und erkor den VfB Knielingen zum Derby-Sieger. <br> <br>Fazit: Ein absolut verdienter Derby-Sieg gegen den FC Neureut. Die Mauch-Truppe machte insgesamt sehr wenige Fehler und hätte mit einer besseren Chancenverwertung den Blutdruck einiger VfB-Anhänger deutlich senken können. <br> <br>Am kommenden Spieltag reist der VfB Knielingen zum FV Malsch. Anpfiff ist am 06.04.2014 um 15:00 Uhr. <br> <br>Aufstellung: Sult - Hinsmann, Leucian, Füchtner, Schwab - Akman - Wippich, Essig, Jurado (Bauer, 61.), Ruf - Kosic (Stumpf, 90.)VfB 05 Knielingen II - FC Neureut II 1:4 (1:1)Mon, 31 Mar 2014 14:34:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_107.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140407_135934_a440871974_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Der Frühling steht vor der Tür, der Winter verschwindet. Die Personalsorgen der 1b des VfB 05 Knielingen bleiben weiterhin. Aus verschiedensten Gründen stand am Samstag im "kleinen Derby" eine zusammengewürfelte Mannschaft der Hausherren auf dem Platz. Man war gespannt, was diese zu leisten im Stande ist und wurde positiv überrascht. An Engagement fehlte es wie letzte Woche bei der Klatsche in Forchheim erneut nicht und so belohnte man sich selbst und ging kurz vor der Pause durch Eichsteller, in seinem ersten Saisonspiel, der den gegnerischen Innenverteidiger stark unter Druck setzte in Führung. Sebastian Reiser hatte etwas gegen die Knielinger Euphorie einzuwenden und glich nur wenige Sekunden nach der Führung durch einen Volley-Schuss aus knapp 20 Metern zum 1:1 Halbzeitstand aus. Nach der Halbzeit kamen scheinbar nur die Gäste wieder aus der Kabine, denn bereits nach 55 Minuten stand es 4:1 für den FCN. Viermal war es Reiser, der sein Team auf die Siegesstraße brachte. Der VfB gab sich zumindest nicht auf und verhinderte eine erneute Klatsche. So bekam man auch selbst durch Eichsteller die Chance noch zu verkürzen, schaffte dies jedoch nicht. <br>Fazit: Das Team verpasst es sich aus dem "Tief " zu befreien, sollten sich die Personalsorgen jedoch verbessern und der Einsatz gleich bleiben, sollte es kein Problem sein bald wieder 3 Punkte für den VfB einzufahren. Die 1b möchte sich hiermit bei Anton Merklinger und Guido Storm für Ihren Einsatz bedanken. <br> <br>Aufstellung: Fritsch J. - Ruf, Tänzer, Klumpp - König (Storm, 60.), Muntean, Jankowski, Holz - Kiefer, Albrecht (Merklinger, 60.), EichstellerSportfreunde Forchheim - VfB 05 Knielingen 5:1 (1:1)Mon, 24 Mar 2014 11:30:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_106.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140407_140512_2650872312_tump.png" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Sportfreunde holen die Mauch-Garde unsanft auf den Boden der Tatsachen zurück! <br> <br>Der VfB Knielingen bestritt sein erstes Auswärtsspiel im Jahr 2014 bei den Sportfreunden aus Forchheim. Die "Sportis" konnten ihre Partie am vergangenen Wochenende souverän mit 4:1 beim TSV Reichenbach II gewinnen. Die Knielinger lieferten letzte Woche eine Galavorstellung ab und fegten die Viktoria aus Berghausen mit 7:0 vom Platz. An dieser Leistung wollten die Gäste natürlich anknüpfen. <br> <br>Vom Anpfiff weg war es eine sehr umkämpfte Partie, beide Teams schenkten sich keinen Zentimeter, wobei die Gäste aus Knielingen leichte Feldvorteile aufweisen konnten. Diesen Hauch von Überlegenheit münzten die Mauch-Männer auch gleich in die 0:1-Führung um: Schwab erkämpfte sich das Spielgerät im Mittelfeld und sahneballt zu Kosic, der mit derart viel Gefühl den Ball über Lepper lupfte, dass sein rechter Fuß sogleich Beethovens "Mondscheinsonate" zum Besten gab - 0:1 (6.). <br>Der VfB kontrollierte immer besser das Spiel, ließ den Ball sicher in den eignen Reihen laufen und versuchte immer wieder Druck auf das Forchheimer Gehäuse zu machen. Nach einem schönen Freistoß von Hinsmann aus dem Halbfeld hatte Kopfballmonster Stumpf das 0:2 auf dem Schädel, verpasste aber knapp (20.). Wie aus dem Nichts dann der Ausgleich: Eine Flanke von Rolf verwandelte Burkhart ins lange Eck zum 1:1 (24.). In der Folgezeit verloren die Gäste aus Knielingen die Linie: Keine zweiten Bälle konnten mehr gewonnen werden, Offensivaktionen blieben Mangelware und Forchheim wurde immer stärker, sodass die Männer vom Rheinufer tief in die eigene Hälfte gedrückt wurden. Sult konnte einen langen Ball von Bleibinhaus parieren und somit einen Doppelschlag verhindern (27.). Trotz des Oberwassers der Hausherren konnten keine gefährlichen Aktionen mehr kreiert werden, daher ging es mit einem 1:1 in die Kabinen. <br>Die zweite Hälfte begann wie die erste aufgehört hatte: Die Sportfreunde bestimmten über weite Strecken das Spiel, während die Knielinger kaum mehr aus der eignen Hälfte kamen. Folgerichtig kam es zur 2:1-Führung für die Gastgeber, wenn auch durch einen mehr als fragwürdigen Elfmeter: Bleibinhaus nahm einen langen Ball im gegnerischen Sechzehner an, Hinsmann eilte zur Hilfe wobei es zu einer minimale Berührung kam, die Bleibinhaus dankend annahm. Den anschließenden Elfmeter verwandelte Kantz mit Hilfe des Innenpfostens zum 2:1 (51.). Die Mauch-Männer waren weiterhin kaum offensiv vertreten und wurden nur durch Standards gefährlich: Jurado verfehlte mit einem Freistoß kanpp das Ziel (56.). Forchheim drückte weiter und wollte die Entscheidung: Meißner mit einer Flanke scharf vors Tor, Sult boxte etwas zu kurz genau auf Rolf, der direkt abzog doch "Lightning" Sult mit einer Blitzreaktion und klärte den Ball zur Ecke (75.). Die leichten Fehler des VfB häuften sich: Leucian mit einem - für die eigene Abwehr - "tödlichen" Fehlpass im Spielaufbau, doch Bleibinhaus scheiterte an Sult (78.). Der nächste Fehler ließ lange auf sich warten: Schwab schoss Leucian ins Gesicht, dessen "Vorlage" nahm Burkart dankend an und vollendete mit einem satten Schuss über Torhüter Sult zum 3:1 (80.). Unmut machte sich breit in der VfB-Truppe, die Sportfreunde spielten befreit und locker auf: Einen langen Ball bekam die Knielinger Hintermannschaft nicht entscheidend geklärt, Sult parierte den Schuss von Kantz zunächst, doch ein Absprachefehler mit Schwab verhalf Eisele sich auch in die Torschützenliste einzutragen und netzte zum 4:1 ein (89.). Die Gastgeber nutzte die hängenden Köpfe des VfB sogar nochmal aus: Oberle konnte eine Flanke im Strafraum gemütlich annehmen, und machte mit seinem Tor zum 5:1 den Deckel drauf, während ganze 6(!) Spieler mit grünen Trikots erstaunt zusahen (90. + 4.). <br>Damit beendete der Schiedsrichter diese, aus Knielinger Sicht, enttäuschende Partie. <br> <br>Fazit: Die Mauch-Buben spielten in den ersten 25 Minuten sehr gut und kontrollierten über weite Strecken das Spiel. Nach dem überraschenden und unnötigen Ausgleichstreffer verlor der VfB gänzlich die Kontrolle und ging verdient als Verlierer vom Platz. <br> <br>Nächstes Wochenende heißt es wieder: Derby-Time! Der FC Neureut wird in der Creditreform-Arena erwartet. Anpfiff ist schon am Samstag, 29.03.2014 um 16:00 Uhr. <br> <br>Aufstellung: Sult - Hinsmann, Leucian, Stumpf (Noci, 87.), Schwab - Akman, Wippich (Bauer, 50.), Jurado, Essig, Ruf (Derr, 70.) - KosicSportfreunde Forchheim II - VfB 05 Knielingen II 6:0 (1:0)Mon, 24 Mar 2014 11:28:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_105.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140407_140512_2650872312_tump.png" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Beim Ligaprimus Forchheim 2 war die 1b der Holzbiere zwar von vorn herein in der Außenseiterrolle, da man zudem noch personell immer größere Probleme bekam, reisten nur 11 Mann zu den Sportfreunden. Mit Kühner und Muntean standen sogar zwei Akteure, die nominell eigentlich zwischen die Pfosten gehören, in der Startformation von Coach Tänzer. Die Gäste begannen trotz alldem furchtlos und sehr engagiert. Die Hausherren zu Beginn nur ein Mal wirklich gefährlich, hierbei jedoch gleich mit Zählbarem: Follner verwandelt nach 20 Minuten den Strafstoß gegen 05er Torwart Fritsch, nachdem zuvor Huditz unnötig im Strafraum gefällt wurde. Die Holzbiere gaben sich allerdings keinesfalls auf und ließen wenig bis nichts zu in der Restphase von Halbzeit 1. Kühner konnte sogar durch einen platzierten Schuss aus 20 Metern Sportfreunde Keeper Peppler 10 Minuten vor der Halbzeit ernsthaft prüfen. Nach der Pause kam es dann knüppeldick für den VfB. Erneut durch Standards und eigene individuelle Fehler schraubten die Sportfreunde die Führung binnen 20 Minuten auf 4:0 hoch. Die Gäste blieben kämpferisch stark und versuchten die Flucht nach vorne, jedoch ohne Peppler erneut prüfen zu können. Eine umstrittene Gelb-Rote-Karte gegen Albrecht besiegelte dann nach 80 Minuten die Niederlage, so folgten zwei weitere Tore durch Kutschat und Heil für die Hausherren. Fazit: Die Niederlage für die 1b des VfB sicherlich verdient, allerdings für den Arbeitsaufwand der anwesenden Spieler sicherlich eine zu deutliche "Klatsche". <br> <br>Aufstellung: Fritsch - Ruf, Keller, Klumpp - Holz, Weber, Muntean, König - Ham, KühnerVfB 05 Knielingen - FC Viktoria Berghausen 7:0 (5:0)Mon, 17 Mar 2014 13:08:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_104.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140407_140252_5646872172_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Mauch-Männer deklassieren Berghausener Buben! <br> <br>Endlich war es wieder soweit: Nach einer sehr langen Vorbereitung rollte wieder der Ball in der Creditreform-Arena! Zu Gast war die Viktoria aus Berghausen, die vor 3 Wochen mit einem Auswärtsdreier einen Achtungserfolg gegen den FV Ettlingenweier erzielen konnte. Für die Knielinger war es das erste Punktspiel des Jahres, weshalb man vor dem Spiel, um es mit den Worten Tony Holidays zu sagen, "heiß wie ein Vulkan" war. <br> <br>Doch um ein Haar wären die Gäste in der ersten Minute in Führung gegangen: Tromba setzte sich gut über rechts durch und spielte scharf vor das VfB-Gehäuse, doch im Zentrum verpasste Schneider denkbar knapp (1.). Nach etwas stotterndem Start lief der VfB-Motor, angetrieben "mit Essig", richtig heiß - dieser tankte sich, trotz der hohen Spritpreise durch die komplette Viktoria-Abwehr und netzte zur 1:0-Führung ein (3.). Nur 7 Minuten später baute der VfB die Führung aus: Nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte legte Captain Jurado per Kopf mustergültig für Kosic auf, der seinen 16. Saisontreffer erzielen konnte - 2:0 (10.). Die Knielinger dominierten weiter das Geschehen, Berghausen konnte über weite Strecken dem Ball nur hinterher laufen. "Kapitän Rotbart" Jurado besorgte dann die 3:0 Führung: Essig setzte über links klasse Kosic in Szene, dieser legte uneigennützig auf Jurado ab, welcher gegen die Laufrichtung Torhüter Reichenbacher keiner Chance ließ (36.). Die Mauch-Männer waren weiter hungrig: Akman, mit einem Schnittstellen-Ball aus dem Lehrbuch, schickte Essig steil, der seinen Doppelpack schnürte und zur 4:0-Führung traf (39.). Das VfB-Rudel fiel weiter über die Beute aus Berghausen her: Reichenbacher servierte, wie Johann Lafer in seinen besten Zeiten, den Ball mit einem verunglückten Abstoß Jurado auf dem Silbertablett in mundgerechten Portionen, dieser lehnte das Essens-Angebot ausnahmsweise ab und chippte den Ball butterweich zu Essig, der nur noch einschieben musste: 5:0 (44.)! <br>Mit diesem Ergebnis ging es dann für beide Teams in die Kabinen. <br>Anfang der zweiten Hälfte bäumten die Gäste sich noch etwas auf, um die Niederlage in Grenzen zu halten: Hurst setzte sich über rechts durch und passte auf den lauernden Zeller in der Mitte, doch dieser schaffte das Kunststück den Ball aus 3 Metern über das Tor zu schießen (46.). Nur eine Minuten später konnte Sult sich zum ersten Mal auszeichnen und parierte Schneiders Freistoß aus 20 Metern stark (47.). Ab dann übernahmen die Gastgeber wieder das Zepter. Ruf schickte Kosic auf die Reise, der aus leicht abseitsverdächtiger Position das halbe Dutzend vollmachte (57.). Die Männer vom Rheinufer bestimmten in allen Belangen das Spiel, die Gäste agierten weiter glücklos: Sinn passte auf Schneider, der Marcel Kleine-Beek freispielte, doch dieser rutschte vor dem leeren Tor aus (72.)... wie Philosoph Andreas Brehme schon sagte: "Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß!". <br>Das grüne Monster vom Rhein hatte noch immer nicht seinen Hunger gestillt, alleine in den letzten 10 Minuten hatten die Gastgeber noch 6(!) hochkarätige Chancen: "Alien" Leucian, der von seinem Heimatplaneten "Pediludium11" mit der Mission auf die Erde geschickt wurde, die Menschheit mit außergewöhnlichem Fußballspiel zu begeistern, ließ seinen Gegner mit einem Trick aussteigen, der wohl in dieser Galaxis so noch nicht zu sehen war, und spielte unwiderstehlich Bauer an, der an Reichenbacher scheiterte (81.). Berghausen verwechselte wohl die Veranstaltung und versuchte weiterhin mit Slapstick-Einlagen, anstatt mit Fußball, das Publikum zu begeistern: Nach einem langen Ball rutschte Marcel Kleine-Beek aus, sodass Essig alleine auf Reichenbacher zulief, diesen mit einem Hüftschwung austanzte, dass Roger Milla heimlich eine kleine Träne vor Freude verdrückte, und seine überHAGENde Leistung mit seinem vierten Treffer zum 7:0 krönte (87.). <br>Schiedsrichter Dingler pfiff zur Freude der Berghausener pünktlich ab, die vom Platz taumelten wie ein Boxer kurz vor dem technischen K.O. <br> <br>Fazit: Was für ein Auftakt! Der VfB zerlegte die Viktoria aus Berghausen nach allen Regeln der Kunst und fegte mit einer überragenden Leistung die Gäste 7:0 aus der heimischen Arena. <br>Das nächste Spiel bestreitet die Mauch-Truppe bei den Sportfreunden aus Forchheim. Anpfiff ist am 23.03.2014 um 15 Uhr in Forchheim. <br> <br>Aufstellung: Sult - Hinsmann, Leucian, Stumpf, Schwab - Akman - Wippich, Jurado (Derr, 60.), Essig, Ruf - Kosic (Bauer, 57.)VfB 05 Knielingen II - FC Viktoria Berghausen II 4:2 (0:2)Mon, 17 Mar 2014 12:56:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_102.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20140407_140252_5646872172_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Der personell angeschlagene VfB begann die erste Partie im Jahr 2014 sehr verhalten. Die Gäste aus Berghausen, selbst auch nicht mit vielen nennenswerten Aktionen, jedoch mit Effizienz pur. Finn Martin Zöller, erzielte bereits nach 19 Minuten das 0:1 für die Gäste. Nachdem nun auch Jens Eckenfels vor der Pause die Führung ausbauen konnte und die Körpersprache der 05´er für sich sprach, konnte mit einem klassischen Fehlstart ins Jahr 2014 gerechnet werden. Dem war jedoch nicht so, Trainer Tänzer fand wohl die richtigen Worte, sowie die passenden Spielerwechsel in der Pause. Mit Fritsch kam der dritte Torhüter ins Spiel, er ersetze Muntean, der fortan für Kühner stürmen durfte. Ebenfalls kam Ham für Keller. Die Umstellung zeigte Wirkung, denn bereits in Minute 59 hatten die Holzbiere durch einen Doppelschlag der Offensivakteure Albrecht und Scholz das Spiel ausgeglichen. <br>Die Gastgeber in Halbzeit zwei nicht wiederzuerkennen und nach 80 Minuten verdient mit der Führung, dies erneut durch Albrecht. Den Schlusspunkt setzt sieben Minuten vor Schluss Bliss mit einem Freistoß, wie ein Kompliment von Stefan Effenberg: gefühlvoll, mit Nachdruck und ganz viel Liebe platzierte er den strammen Schuss aus 40 Metern im Gehäuse. <br> <br>Aufstellung: Muntean - Füchtner, Werling, Ruf - Holz, Weber, Keller (Ham, 45.), Bliss, Albrecht - Kühner (Fritsch, 45.), ScholzWintervorbereitung 2014Tue, 07 Jan 2014 15:13:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_101.htmlFür alle Spieler, Fans und Talentscouts: Ab sofort steht der Trainingsplan der Senioren für die Rückrundenvorbereitung hier zum Download bereit! <br> <br><a href="http://vfb.ligaweb.de/pdfs/Vorbereitung_Winter2014.pdf" target="_blank" title="PDF Anzeigen"><img src="http://vfb.ligaweb.de/images/pdf_icon.png" border="0" class="tump_r" align="right"></a>ATSV Mutschelbach - VfB 05 Knielingen 5:1 (1:1)Sun, 15 Dec 2013 21:34:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_100.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20131215_213342_0188139622_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Zwei Platzverweise besiegeln heftige 1:5-Niederlage in Mutschelbach! <br> <br>Der VfB Knielingen reiste am letzten Spieltag des Jahres 2013 zum ungeschlagenen Tabellenführer ATSV Mutschelbach. Beide Teams konnten vergangene Woche souveräne Heimsiege einfahren: Der ATSV gewann locker 3:0 gegen den FV Linkenheim, während die Mauch-Männer den GSK Karlsruhe mit 6:0 nach Hause schickten. <br> <br>Die Partie legte einen fulminanten Start hin: Kaum war das Spiel angepfiffen gelangte Kosic auf außen an den Ball, spielte scharf vors Tor auf Wippich, der volles Risiko ein sattes Pfund abließ, doch Anderer im ATSV-Gehäuse parierte stark (1.). In der Folgezeit beruhigte sich das Spiel etwas, wobei die Gastgeber stets durch Standards extrem gefährlich wurden. In der 28. Minute nutzte der ATSV eine seiner Chancen zur 1:0-Führung: Dirscherl spielte einen langen Diagonalball auf rechts, die Ballannahme von Schwab verunglückte zu einer Vorlage für Wilderhayn, der ins lange Eck vollstreckte (28.). Der nächste Rückschlag für die Männer vom Rheinufer folgte nur wenig später: Einen harten Zweikampf von Noci wertete Schiedsrichter Maliha als Nachtreten und schickte den albanischen Wühlbüffel vorzeitig zum Duschen (33.). Die Knielinger spielten weiterhin konzentriert und setzten einige Nadelstiche. Nach einer Ecke stützte sich Dirscherl im Zentrum auf Leucian's extra breitem Kreuz auf, die Folge: Strafstoß, den Kosic ganz sicher verwandelte (38.). Knielingen stand diszipliniert in der Ordnung, sodass bis zum Pausentee keine nennenswerten Aktionen mehr zustande kamen. <br>Im zweiten Spielabschnitt spielte der ATSV um einiges schneller und breiter nach vorne, wobei die numerische Unterzahl der Knielinger nun immer deutlicher zu sehen war. Hinzu kamen noch individuelle Fehler, die zu einigen gefährlichen Möglichkeiten für die Gastgeber führten. Einen Pass von Schwab auf Bliss im Spielaufbau rollte direkt zu Cakan, der auf rechts auswich und schön den komplett blanken Caleta bediente, doch dieser schoss aus 7 Metern am Tor vorbei (58.). In der 62. Minute war es dann soweit: Nach einem Cakan-Eckball stieg Konstandin als einziger im Strafraum hoch und nickte zum 2:1 ein (62.). Per Doppelschlag bauten die Mutschelbacher die Führung aus: Erneut einen Fehlpass in der Vorwärtsbewegung schnappte sich Konstandin und fasste sich aus 32 Metern ein Herz, das perfekt getroffene Spielgerät knallte über Kühner hinweg in die Maschen zum 3:1 (65.). Frei nach dem Motto "ein Unglück kommt selten alleine" bekam der vom Platz verwiesene Noci frühzeitig Gesellschaft von Bauer in der Kabine: Bauer sprang Haxhijaj seitlich halbhoch in die Beine und sah dafür glatt Rot... eine harte, aber nachvollziehbare Entscheidung vom nicht immer sicher wirkenden Schiedsrichter Maliha (69.). Mit der doppelten numerischen Überlegenheit in Sachen Tore und Anzahl der Spieler auf dem Platz spielte der ATSV ruhig und versuchte Ball und Gegner laufen zu lassen. Die Knielinger hingegen mussten aufpassen nicht komplett unter die Mutschelbacher Räder zu geraten: Ein schnell ausgeführter Freistoß auf Balzer brachte Gefahr für das VfB-Ensemble, doch Kühner konnte dessen Schuss aus dem rechten Eck fischen (74.). Der ATSV machte das Spiel nun sehr breit, was sogleich zum Erfolg führte, wenn auch mit Knielinger Mithilfe: Cakan setzte sich erneut über rechts durch, flankte ins Zentrum, wo Ruf die Kirsche klären wollte, doch den Ball so unglücklich traf, das dieser ins eigene Netz kullerte - 4:1, die endgültige Vorentscheidung (76.). Der VfB schaffte es zumindest ein Mal gefährlich vor das ATSV-Tor: Stumpf spielte einen Freistoß rechts auf Kosic, der die Murmel direkt Richtung Anderer drosch, doch der Ball sauste knapp am Gehäuse vorbei (84.). Im direkten Gegenzug setzte Hinrichsen den Schlusspunkt: Nach einem doppelten Doppelpass steckte Caleta auf Hinrichsen durch, der vor Kühner zum 5:1-Endstand einnetzte (85.). <br> <br>Fazit: Der VfB hielt gut mit, selbst mit einem Mann in Unterzahl. Doch Undiszipliniertheiten in einem emotional aufgeladenen Spiel besiegelte die Niederlage für die Mauch-Männer, die mit 9 Mann gegen den ungeschlagenen Tabellenführer chancenlos waren. <br> <br>Nichtsdestotrotz geht nun der VfB Knielingen in die wohlverdiente Winterpause. Im Namen des Vereins möchten wir uns rechtherzlich bei allen Fans, Gönnern und Verbundenen des VfB Knielingen bedanken, die uns, selbst bei widrigstem Wetter, so klasse unterstützten und hoffentlich weiter unterstützen werden. VIELEN DANK! <br>Natürlich wünscht der Verein allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. <br>Der VfB Knielingen bestreitet sein nächstes Pflichtspiel am 16.03.2014 gegen den FC Viktoria Berghausen in der Creditreform-Arena. Anpfiff ist um 15:00 Uhr. <br> <br>Aufstellung: Kühner - Ruf, Essig, Stumpf, Schwab - Leucian, Noci, Akman (Bliss, 46.) - Wippich (Hinsmann, 79.), Bauer, KosicATSV Mutschelbach II - VfB 05 Knielingen II 2:0 (2:0)Sun, 15 Dec 2013 21:29:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_99.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20131215_213342_0188139622_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Die 11 von Trainer Bernhard Tänzer musste am Sonntag zu einem der Spitzenteams der B3 nach Mutschelbach reisen. Ohne jeden Druck, jedoch mit viel Engagement kamen die Knielinger gut ins Spiel. Es schlug 12:37 Uhr als der Nahdistanzschuss von Huber zum ersten Mal die Knielinger Latte küsste. Nur wenige Zeigerumdrehungen später lernte Ruf ungeahnte Offensivstärken kennen und hatte die erste Chance der Gäste zu verbuchen. Nach 26 Spielminuten dann die etwas glückliche Führung für die Gastgeber, da VfB Keeper Sult beim Schuss von Becker wegrutschte und somit nicht den Rückschlag verhindern konnte. 12 Minuten später dann das 2:0 durch einen Volleyknaller von Huber aus 16 Metern. Wer nun mit Knielinger Resignation rechnete hatte sich geirrt. Die personalgeschwächten Gäste kämpften gegen die drohende Niederlage an und erarbeiteten sich so Chance und Chance, verpasste es jedoch sich zu belohnen. So musste man mit dem 2:0 die Heimreise antrete, hatte aber keinen Grund sich zu schämen. Die Mannschaft und allen voran Alex Muntean (Eigentlich Torwart) konnte ein hohes Laufpensum in Halbzeit 2 aufweisen und ließ auch nach dem 2:0 keine weitere Großchance der Hausherren zu. Auf diese Leistung lässt sich aufbauen! <br> <br>Aufstellung: Sult - Colling (Kiefer, 73.), Füchtner, Klumpp, Ulrich - König, Schwendich, Holz, Ruf - Albrecht, MunteanSC Wettersbach - VfB 05 Knielingen 1:1 (1:0)Sun, 08 Dec 2013 22:20:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_98.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20130905_141109_9379383069_tump.png" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Pascal "El Mauso" Schwab rettet dem VfB Knielingen einen Punkt! <br> <br>Der VfB Knielingen reiste am offiziell letzten Spieltag vor der Winterpause zum Sportclub aus Wettersbach. Der SCW konnte letzte Woche beim 1:2-Auswärtserfolg in Reichenbach dreifach punkten und rangierte auf dem 4. Platz der Kreisliga. Der VfB Knielingen fegte am letzten Spieltag den GSK Karlsruhe mit 6:0 aus der eigenen Arena und hielt so Kontakt zur Top 5 der Liga. Das Hinspiel endete 1:1 durch einen späten Treffer von Kosic. <br> <br>Die Hausherren begannen sehr aggressiv und schoben die Gäste aus Knielingen früh zu. Daraus resultierte die 1:0-Führung für den SCW nach nicht mal 5 Minuten: Die Knielinger Hintermannschaft gelang es in zwei Versuchen nicht den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen, Kolsch schnappte sich auf links den Ball, spielte scharf ins Zentrum, wo Freiburger und Hinsmann in den Ball grätschten, mit dem glücklicheren Ende für den SCW-Stürmer (5.). Die Männer vom Rheinufer kamen nach dem Rückstand besser ins Spiel. Die erste Duftmarke setzte Kosic, der nach schönem Pass von Noci, aus halblinker Position an Kern scheiterte (11.). Essig probierte es rund zehn Minuten später mit einem Freistoß-Knaller aus 30 Metern, doch Kern war wieder zur Stelle (22.). In der Folgezeit neutralisierten sich beide Teams weitestgehend, sodass kaum nennenswerte Möglichkeiten verzeichnet werden konnten. Die letzte Aktion der ersten Halbzeit gehörte den Wettersbachern: Nach einem leichtfertigen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, war es erneut Kolsch, der den Ball ins Zentrum spielte, wo Ruf in allerletzter Sekunde zur Ecke klären konnte (44.). Damit endete eine ereignisarme erste Hälfte. <br>Im zweiten Spielabschnitt waren es wieder die Gastgeber, die die erste große Chance hatten: Kolsch hebelte mit einem feinen Doppelpass mit Freiburger die komplette VfB-Abwehr aus, scheiterte aber aus zentraler Position an Sult (49.). Im direkten Gegenzug hatte Noci das 1:1 auf dem Fuß, nachdem Kosic ihn schön freispielte, doch aus spitzem Winkel war Kern nicht zu überwinden (50.). Der VfB wurde immer stärker und kreierte einige gute Tormöglichkeiten: Noci mit einem feinen Ball auf Bauer, der sofort abzog, aber durch Kern's überragender Fußabwehr hielt die 1:0-Führung für den SCW Bestand (54.). Nur 5 Minuten später die wohl dickste Chance für den VfB: Essig spielte schön auf Hinsmann, Burkart klärte direkt zu Noci, der nicht lange fackelte und ein sattes Pfund abließ, doch Kern fischte den Ball stark aus dem kurzen Eck (59.). Das Spiel wurde nun hitziger, die Fouls häuften sich und die Stimmung wurde zunehmend aggressiver. Der SCW stand tief in der eignen Hälfte und versuchte durch Konter das Spiel zu entscheiden: ein langer Ball auf Kolsch, der aus leicht abseitsverdächtiger Position zum Abschluss kam, entschärfte Sult (75.). Die Knielinger schmissen in der Schlussphase alles nach vorne, um zumindest einen Punkt aus Wettersbach zu entführen. Leucian chippte samtweich auf Kosic, der mit breiter Brust den Ball annahm, doch beim Abschluss genau auf Kern zielte (89.). Die 05er steckten weiterhin nicht auf: Noci mit einem Sahneball auf Kosic, der gefühlte 4 Millimeter zu lang war, sodass der aufmerksame Kern den Ball noch klären konnte (92.). Mit der letzten Aktion des Spiels kamen die Gäste doch noch zum vielumjubelten Ausgleich: Wippich hufte einen Freistoß aus 25 Meter Richtung SCW-Gehäuse, der eingewechselte Schwab spritzte dazwischen und "El Mauso" knallte die Murmel ins lange Eck zum 1:1 (94.). Schiedsrichter Heiker pfiff daraufhin die Partie nicht mehr an, Endstand 1:1. <br> <br>Fazit: Eine ordentliche Partie des VfB Knielingen, der sich mit dem SC Wettersbach ein Duell auf Augenhöhe lieferte. Auch wenn das Unentschieden verdient war, war es für die Mauch-Männer letztendlich ein glücklicher Punktgewinn. Zum letzten Spiel dieses Jahres muss der VfB Knielingen erneut weit reisen, es geht gegen den ATSV Mutschelbach. Anpfiff ist am 15.12.2013 um 14:15 Uhr. <br> <br>Aufstellung: Sult - Ruf, Essig, Stumpf, Hinsmann - Leucian, Noci (Schwab, 76.), Akman - Wippich, Bauer, KosicSC Wettersbach II - VfB 05 Knielingen II 1:4 (0:2)Sun, 08 Dec 2013 22:19:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_97.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20130905_141109_9379383069_tump.png" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Einen wichtigen Dreier wollte die Tänzer-Truppe beim direkten Tabellennachbarn in Wettersbach einfahren. Dort ergab sich für den Knielinger Anhang ein ungewohntes Bild, denn es waren die Holzbiere die bereits nach 10 Minuten durch Albrecht in Führung gingen. Durch das frühe Tor und das böige Wetter hatte der VfB nun deutlich Rückenwind und weitere Chancen. Nachdem sich Ham zunächst über die linke Seite durchsetzte und auf Scholz flankte, schob dieser zum verdienten 2:0 ein. Das Spiel gewann in der zweiten Halbzeit durch diverse eigenartige Abseits-Regelauslegungen des Unparteiischen unnötig an Brisanz. So konnte der (vermutlich) im Abseits stehende Ulrich die Reklamationspause der Gastgeber ausnutzen und zum 3:0 einschieben. Wettersbach kam in der Folgezeit nicht gefährlich vor das VfB-Gehäuse. Die Knielinger hingegen waren weiter torhungrig, Albrecht jedoch mit zuviel Elan - Sein "Lüpfer" flog freistehend weit übers Tor. Besser macht es Scholz in der 78. Minute nach Assist vom eingewechselten König. Ergebniskorrektur nach einem Strafstoß von Helge Bruno, wobei die Knielinger noch auf der Suche nach dem vorangegangenen Foulspiel sind...! Dennoch ein völlig verdienter 4:1 Erfolg für die 1B des VfB. <br> <br>Aufstellung: Muntean - Ruf, Füchtner, Colling - Holz, Rosenkranz, Bliss, Ulrich (Keller, 45.) - Scholz, Ham, AlbrechtVfB 05 Knielingen - GSK Karlsruhe 6:0 (3:0)Mon, 02 Dec 2013 11:20:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_96.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20130902_011901_ff84077541_tump.png" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Advent, Advent, die GSK-Abwehr brennt - Knielingen pustet den GSK Karlsruhe aus der heimischen Arena! <br> <br>Der VfB Knielingen traf am 17. Spieltag auf den GSK Karlsruhe. Der Tabellen-13. verpasste letzte Woche knapp die Überraschung bei der 3:4-Heimniederlage gegen den TSV Reichenbach II. Der VfB Knielingen musste sich ebenfalls, etwas überraschend, mit 3:4 dem TSV Pfaffenrot geschlagen geben und wartete seit nun zwei Monaten auf einen heimischen Dreier. <br> <br>Die Hausherren zeigten von der ersten Sekunde eine konzentrierte Leistung und bestimmten sofort die Partie. Mit viel Ballbesitz und schnellem Passspiel wurden die Gäste tief in die eigene Hälfte gedrängt. Die erste Chance vergab Bauer, der aus 16 Meter genau auf Torhüter Cevik zielte (6.). Nach 15 Minuten konnte die erste hochkarätige Tormöglichkeit für den VfB verzeichnet werden: Einen scharf getretenen Eckball von Kosic köpfte Stumpf wiederum direkt auf Cevik (15.). Der folgerichtige Führungstreffer von Wippich ließ nicht lange auf sich warten: Kosic fand auf rechts die Lücke, um auf Wippich zu spielen, der sich die Chance nicht nehmen ließ und zum 1:0 verwandelte (23.). Die 05er blieben weiter am Drücker und konnten per Doppelschlag die Führung ausbauen: Zunächst machte Kosic Cifci über links nass, wie ein Berfusgärtner seine Blumen, zog ins Zentrum und drosch den Ball in die Maschen zum 2:0 (34.). Eine Zeigerumdrehung später zappelte wieder die Murmel im Netz, diesmal büffelte sich Noci über rechts in den Strafraum, legte sich eigentlich das Spielgerät etwas zu weit vor und hatte etwas Glück, dass der abgewehrte Ball von Cevik Noci ans Knie sprang und von dort ins Tor kullerte - 3:0 (35.)! Gegen Ende des ersten Spielabschnitts ließ Knielingen den Ball gut in den eignen Reihen laufen, sodass der vom VfB Knielingen dominierende erste Spielabschnitt mit 3:0 beendet wurde. <br>Die zweite Halbzeit begannen die Gäste sehr engagiert. Der GSK war nun etwas aggressiver in den Zweikämpfen und kam viel besser in die Partie. Doch als die ersten Hoffnungen der mitgereisten GSK-Fans, in Knielingen noch die Sensation zu schaffen, aufblühten, stachen die Mauch-Männer eiskalt zu: Der albanische Wühlbüffel Noci spielte klasse auf den deutschen Panzer Bauer, der klar im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Goalgetter Kosic ließ sich nicht zwei Mal bitten und verwandelte sicher vom Punkt zum 4:0 (51.). Der VfB spielte weiterhin zielstrebig nach vorne: Noci steckte auf Kosic durch, der im Vollsprint in die Mitte legte, wo Aynaci zur Ecke klären konnte (68.). Leider war die Perle vom Rheinufer etwas zu schnell unterwegs und die Stange hinter dem GSK-Gehäuse im Weg... Mit einem verlorenen Kopfballduell gegen den Mast musste "Eisenschädel" Kosic ausgewechselt werden, auf diesem Wege wünschen wir gute Besserung! <br>Als ob der 4:0-Rückstand nicht schlimm genug wäre, kam es für die Gäste noch dicker: Die never-ending Lovestory zwischen Noci und Bauer brachte erneut "Alarmstufe: Rot" für die GSK-Hintermannschaft, Kaya konnte Bauer nur mit illegalen Mitteln stoppen, glatt Rot war die Folge - eine etwas harte Entscheidung vom sonst gut leitenden Schiedsrichter Karcher (72.). Gegen 10 Mann hatten die Mauch-Buben nun kaum mehr Gegenwehr zu erwarten. Wippich (74.) und Bauer (77.) scheiterten aus aussichtsreichen Positionen. Etwas später machte es Wippich, nach einer Hinsmann-Ecke, besser und beförderte am langen Pfosten den Ball schön ins Netz zum 5:0 (80.). Damit nicht genug: Bauer spielte rechts Hinsmann frei, der das halbe Dutzend vollmachte und mit dem 6:0 den Schlusspunkt dieser Partie setzte. <br> <br>Fazit: Eine überzeugende Leistung des VfB Knielingen gegen einen in jeder Hinsicht überforderten Gegner. Die Hausherren kamen zu keiner Zeit in wirkliche Bedrängnis, ließen Ball und Gegner laufen und tüteten einen dreifachen Punktgewinn mit einem auch in dieser Höhe verdientem Sieg ein. <br>Am offiziell letzten Spieltag des Jahres reist der VfB Knielingen zum SC Wettersbach. Anpfiff ist am Sonntag, 08.12.2013 um 14:15 Uhr. <br> <br>Aufstellung: Kühner - Schwab, Essig, Stumpf, Ruf - Leucian (Schwendich, 66.), Noci, Akman - Wippich, Bauer, Kosic (Hinsmann, 69.)VfB 05 Knielingen II - FC Spöck II 4:6 (0:2)Mon, 02 Dec 2013 11:18:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_95.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20130902_011641_47e3077401_tump.png" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Die 1b ging ohne Druck in das Spiel gegen die Reserve aus Spöck, welche derzeit auf dem dritten Tabellenplatz rangiert. Dass sie ein Spitzenteam der B3 sind, bewies Matthias Mohr, der nach 13 Minuten die erste Großchance zum 1:0 nutzte. Zuvor konnten die Knielinger Verteidiger den Ball mehrmals nicht konsequent im Sechzehner klären. Die Gastgeber in Folge mit ersten Offensivaktionen und immer wieder über die schnellen Stürmer Scholz und Ham, jedoch vergaßen diese meist, den finalen Part des Angreifens (den Torschuss) durchzuführen. Diese Nachlässigkeit wurde von den Gästen unmittelbar vor- und nach der Pause eiskalt bestraft und so stand es bereits nach 47. Minuten 3:0. Wer dachte, dies sei die Entscheidung gewesen verpasste allerdings noch die zweite Luft der Holzbiere. Zunächst kam man durch einen direkten Freistoß von Scholz wieder auf Tuchfühlung (50.), mussten aber nach 64 Minuten durch Tore von Hees und Mohr das 5:1 verkraften. Dies gelang besser als man sich vorstellen konnte und so zeigte die 1b ungewohnte Kampfstärke bei einem scheinbar schon verlorenen Spiel. Scholz, Holz und Ulrich brachten das Team zurück ins Spiel und kurz vor Schluss fehlten beim Freistoß von Scholz nur Zentimeter zum Ausgleich... die Gäste konterten hingegen eiskalt zum 6:4 und zum endgültigen Endstand. <br> <br>Aufstellung: Muntean - Kiefer, Klumpp, Füchtner (Colling, 66.), Ruf (König, 85.) - Holz, Keller, Rosenkranz, Ulrich - Scholz, HamVfB 05 Knielingen - TSV Pfaffenrot 3:4 (2:2)Sun, 24 Nov 2013 22:17:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_94.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20130825_214433_61c6459873_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Erneut 7-Tore-Spiel - diesmal zog der VfB den Kürzern! <br> <br>Nach der 5:2-Gala in Linkenheim empfing der VfB Knielingen zum Auftakt der Rückrunde den Tabellen-14. aus Pfaffenrot. Der TSV konnte am vergangenen Spieltag ein respektables 2:2-Remis gegen den TSV Reichenbach II erreichen, was Warnung genug für die Mauch-Männer gewesen sein sollte. Das Hinspiel zwischen den beiden Teams endete 3:1 für die Knielinger. <br>Kaum war die Partie angepfiffen, musste Keeper Sult schon die Kugel aus dem Netz holen! Den langen Ball vom Anspiel weg konnte Ruf nur ins Zentrum klären, wo sich Di Sazio die Kirsche schnappte und nach handgestoppten 9,6 Sekunden ins lange Eck schlenzte - 0:1, was für ein Auftakt (1.)! Doch der Gastgeber brauchte nicht lange, um diesen Schock zu verdauen: Nachdem Bauer im 1-gegen-1 mit Torhüter Kratz den Ball am Tor vorbeischoss, machte es nur 1 Minute später Wippich besser. Ruf fasste sich ein Herz und zog ab, Kratz wehrte den Ball nach vorne ab, sodass Wippich wenig Mühe hatte, den Ball zum 1:1-Ausgleich zu versenken (5.). In der Folgezeit ließen die Knielinger zu viele Standards zu, die wie US-Drohnen gefährlich ein ums andere Mal in die VfB-Strafraum segelten. Einer dieser Standards führte dann zur erneuten Gäste-Führung: Einen Eckball auf den kurzen Pfosten nickte Hucker aus 2 Metern zum 1:2 ein (13.). Doch die Männer vom Rheinufer steckten nicht auf: Leucian traf aus aussichtsreicher Position eine Wippich-Flanke nicht richtig, sodass das Spielgerät knapp am Tor vorbeikullerte (22.). Der verdiente Ausgleich fiel dann 5 Minuten später: Essig überrollte auf der rechten Seite so ziemlich alles, was sich nicht rechtzeitig retten konnte, bog leicht ins Zentrum ab und bediente Kosic, der nur noch den Fuß hinhalten musste - 2:2 (29.)! Die letzte Möglichkeit des ersten Spielabschnitts gehörte wiederum den Gastgebern: Einen langgezogenen Wippich-Eckball konnte Essig mit dem Kopf nicht mehr entscheidend drücken, sodass die Kugel über das TSV-Gehäuse rauschte (44.). <br>Auch Anfang der zweiten Halbzeit hatten Mauch's Jünger ein leichtes Übergewicht vorzuweisen: Bauer steckte schön auf Wippich durch, der am glänzenden reagierenden Kratz scheiterte (52.). Durch individuelle Fehler des VfB kamen die Gäste etwas besser ins Spiel: Bast ergaunerte sich den Ball auf der rechten Seite, nachdem Hinsmann ausgerutscht war, passte schön auf Di Sazio, dessen Schuss Stumpf per Kopf zum Eckball klären konnte (58.). Der darauffolgende Eckball brachte die dritte Führung für den TSV Pfaffenrot: den langen Eckball köpfte Höll aus 3 Metern zum 2:3 ein (58.). Per Doppelschlag baute der TSV die Führung aus: Philip Bauer mit einem langen Ball auf Bast, der den Turbo zündete und ins lange Eck zum 2:4 vollendete (60.). Die Bemühungen des VfB das Spiel nochmal spannend zu gestalten waren erkennbar, auch wenn der letzte Zug zum Tor etwas fehlte. Hinsmann's Freistoß (66.), sowie Wippich's artistischer Versuch, am Boden liegend die Bude zu machen (78.), blieben erfolglos. 5 Minuten vor Schluss kam doch noch etwas Dramatik auf: Ruf mit einem Außenrist-Pass auf Wippich, der von rechts Richtung Zentrum zog und abschloss, der von Kartz parierte Ball fiel direkt Schwendich vor die Füße, der auf 3:4 verkürzen konnte (85.). In den letzten Minuten schafften es die 05er nicht mehr gefährlich vor das TSV-Gehäuse zu kommen, im Gegenteil: durch die aufgerückten Knielinger gab es immer wieder Kontermöglichkeiten für die Pfaffenroter, Di Sazio scheiterte mit der besten Torchance in der Schlussphase an Sult (90.). Mit 3:4 beendete Schiedsrichter Mohr die Partie. <br> <br>Fazit: Die Gäste aus Pfaffenrot bestraften eiskalt die individuellen Fehler der Knielinger, die eine zu unkonzentrierte Vorstellung ablieferten, und kamen so zu einem 3:4-Auswärtserfolg. <br>Die nächste Partie bestreitet der VfB in der heimischen Creditreform-Arena gegen den GSK Karlsruhe. Anpfiff ist um 14:15 Uhr. <br> <br>Aufstellung: Sult - Hinsmann (Schwab, 71.), Essig, Stumpf, Ruf - Leucian, Noci, Akman - Wippich, Bauer (Schwendich, 78.), KosicVfB 05 Knielingen II - TSV Pfaffenrot II 0:2 (0:0)Sun, 24 Nov 2013 22:13:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_93.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20130825_214433_61c6459873_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Die 1b hatte sich erneut viel vorgenommen begannen konzentriert. Die erste große Chance ging jedoch gewohnter Maßen auf das Konto der Gäste. Dennis Hucker traf mit seinem Distanzschuss nur das Gebälk. Die Holzbiere nun wachgerüttelt und mit zunehmender Torgefahr. Mittelfeldmotor Bliss tankte sich durchs Mittelfeld und konnte nach einer halben Stunde nur durch ein Foul an der Strafraumgrenze gestoppt werden. Der folgende, von Bliss selbst getretene Freistoß blieb ohne Gefahr. Wenige Minuten später hätte sich Hormozi fast selbst ein Abschiedsgeschenk gemacht, doch auch bei seinem Schuss fehlten die berühmten paar Zentimeter. <br>In der zweiten Halbzeit dann das alt bewährte Muster: Die Gäste gingen bereits 3 Minuten nach Wiederanpfiff durch Ruben Duss in Führung. Nach 67 Minuten serviert Bliss Albrecht einen langen Ball wie auf dem Silbertablett, dieser scheitert jedoch im Gästekeeper und vergibt die Großchance zum 1:1. In einer enttäuschenden zweiten Hälfte bescherte David Schweikle den Nackenschlag für die Gastgeber mit dem 2:0 nach 57 Minuten. <br>Unterm Strich erneut eine unnötige Niederlage und ein bitterer Abschied für Mattin Hormozi: Dir weiterhin viel Erfolg in deiner Lebensplanung. Du hast dich mit deiner offenen "kölschen" Art in unsre Herzen gespielt und bist immer willkommen POLDI !!!! <br> <br>Aufstellung: Muntean - Ruf, Klumpp, Füchtner, - König, Keller, Bliss, Hormozi, Ham - Albrecht, Kiefer J. (Fritsch, 69.)FV Linkenheim - VfB 05 Knielingen 2:5 (2:4)Sun, 17 Nov 2013 22:08:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_92.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20131117_183828_54e3709908_tump.png" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Knielingen entscheidet torreiche Partie für sich! <br> <br>Der VfB Knielingen reiste am 15. Spieltag zum Tabellenletzten aus Linkenheim. Beide Teams mussten am letzten Spieltag Niederlagen hinnehmen und mussten somit unbedingt punkten: Der FVL holte sich vergangene Woche mit einer 6:0-Niederlage eine derbe Klatsche beim TSV Reichenbach II ab und war dementsprechend gewillt Wiedergutmachung zu betreiben. Der VfB musste eine sehr bittere Heimniederlage gegen die FVgg Weingarten verkraften und war hochmotiviert diesmal als Sieger den Platz zu verlassen. <br> <br>Die Gäste aus Knielingen begannen engagiert und kamen in der Anfangsphase zu guten Torchancen: Noci feuerte einen Freistoß aufs FVL-Gehäuse, doch Terefenko konnte das Geschoss entschärfen (4.). Die nächste Möglichkeit zur Führung bot sich dem VfB nur 3 Minuten später: Kosic, wendig wie ein chinesischer Zirkusartist, schlängelte sich durch die FVL-Abwehr, umkurvte sogar Terfenko, doch Thomas Sturz konnte den Ball noch von der Linie kratzen (7.). Im direkten Gegenzug mussten die Knielinger, wie schon gegen Weingarten, mit dem ersten Torschuss den 1:0-Rückstand schlucken: Einen schnellen Konter vollendete Florian Sturz, der sich im Luftduell gegen den etwa 10 cm zu klein gewachsenen Nico Ruf durchsetzen konnte, zum 1:0 (7.). Den Hausherren gelang wenig später fast der nächste Streich, doch Florian Sturz' Rakete krachte nur an die Latte (13.). Der FVL wurde immer stärker, spielte weiter forsch nach vorne und wurden prompt belohnt: Nach einem langen Ball auf Pape zog der von links ins Zentrum und knallte das Spielgerät aus 16 Meter ins kurze Eck - 2:0 für den Außenseiter (19.)! Die Freude in Linkenheim währte aber nicht lange, denn Wippich ergaunerte sich nach einer guten Einzelaktion den Ball und verkürzte auf 1:2 (23.). Die Männer vom Rheinufer hatten nun Lunte gerochen: Nach einer feinen Freistoßvariante von Noci auf Wippich zog dieser ab, sein Schuss wurde aber so abgefälscht, dass Terefenko nur nach vorne klären konnte und der hellwache Stumpf sich artig mit dem 2:2-Ausgleich bedankte (31.). Der FVL schien dadurch wie gelähmt, sodass eine Angriffswelle nach der anderen auf die Linkenheimer Abwehr krachte. So auch in der 38. Minute, als Kosic klasse Ruf auf rechts bediente, der an Terfenko vorbei rauschte und den Blick für den alleine gelassenen Bauer im Zentrum hatte, der aus 2 Meter ins leere Tor schieben durfte - 2:3, die Gäste drehten das Spiel innerhalb von nur 15 Minuten (38.)! Doch die hungrigen Knielinger waren noch immer nicht satt: "Zauberfuß" Leucian griff ganz tief in seine Trickkiste und fand wohl dort den Sahneball mit Zuckerguss garniert, den er auf Kosic spielte, der vor dem heraus eilenden Terefenko am Ball war und zum 2:4 einschob (44.). Daraufhin beendete Schiedsrichter Schlindwein diese verrückte erste Halbzeit. <br>Den zweiten Spielabschnitt begannen die Gäste aus Knielingen wie sie den ersten beendet hatten: Innenverteidiger Essig spielte stark Kosic frei, der aus ganz spitzem Winkel den Torabschluss suchte, doch Terefenko war auf dem Posten (48.). Was folgte war ganz viel Leerlauf in der Partie: Knielingen ließ geschickt Ball und Gegner laufen, der FVL fand keine Mittel das Zepter an sich zu reißen. <br>In der 81. Minute machte dann Noci endgültig den Deckel drauf: der agile Kosic trieb den Ball erneut im Zentrum nach vorne, passte auf Noci, der sich mit der Kraft des albanischen Doppelkopfadlers im 1 gegen 1 gegen Leonhardt, durchsetzte und zum 2:5 einnetzte (81.). Die Körpersprache der Gastgeber zeigte, dass kein Aufbäumen mehr zu erwarten war, wobei die letzte halbwegs gefährliche Aktion dem FVL gehörte: Nach Schieker's Flanke segelte der Kopfball von Eiermann knapp vorbei (87.). Das Spiel wurde anschließend beim Stand von 5:2 abgepfiffen. <br> <br>Fazit: Die ersten 20 Minuten ausgeklammert, eine bärenstarke Leistungen der Mauch-Männer. Nachdem das Spiel gedreht wurde ließ man geschickt und abgezockt den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren und kam so zu einem hochverdienten Auswärtserfolg beim FV Linkenheim. <br>Das nächste Spiel für den VfB Knielingen findet am kommenden Sonntag, den 24.11.2013, um 14:30 in der Creditreform-Arena statt. <br> <br>Aufstellung: Kühner - Ruf, Stumpf, Essig, Hinsmann (Schwab, 74.) - Leucian, Noci (Bliss, 85.), Akman - Wippich, Kosic, Bauer (Schwendich, 85.)FV Linkenheim II - VfB Knielingen IISun, 17 Nov 2013 22:07:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_90.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20131117_183828_54e3709908_tump.png" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;">Am Sonntag kam die Reserve des VfB 05 lediglich zu einem Punktgewinn beim Tabellennachbarn FV Linkenheim, wobei die dreifache Ausbeute definitiv im Bereich des Machbaren war. <br> <br>Die Tänzer-Bande spielte auf dem schweren, unebenen Boden von Anfang an gefällig nach vorne. Der Ball zirkulierte in den eigenen Reihen nach Belieben, sodass neutrale Beobachter einen Ballbesitz von gefühlten 80% für die Grünen attestierten. Beste Gelegenheiten zum Führungstreffer boten sich Scholz der an Lauinger scheiterte (5.), Füchtner, der einen scharf getretenen Freistoß um Haaresbreite verpasste (10.) sowie Albrecht, der gleich zwei Schüsse um wenige Zentimeter am Tor vorbei legte (22. und 35.). Auf der Gegenseite ging die Heimelf um Trainer Burghardt durch einen 25m Sonntagsvolleyschuss von Nees der Marke, "den trifft er so nie wieder", in Führung (29.). <br> <br>Auch im zweiten Durchgang ließ die Knielinger Elf den Ball und Gegner laufen, doch wieder konnten gute Gelegenheiten durch Scholz (50./60.), Hormozi (65.) nicht verwertet werden. Die Heimelf konnte in der VfB-Drangphase den ein oder anderen Angriffsversuch starten, scheiterten jedoch meist frühzeitzig an der guten VfB-Abwehr, sodass Keeper Muntean nur einmal gegen Herbst sein Können abrufen musste. (75.) <br>In der 80. Minute dann der erlösende Ausgleich durch einen Scholz-Freistoßhammer aus gut und gerne 22 Metern, der seinen Weg an Freund und Feind vorbei in den Winkel fand. Gleich im nächsten Versuch wäre der Siegtreffer möglich gewesen, doch der sonst umsichtige Schiedsrichter Strunz, verwehrte dem von Keller schön freigespielten Scholz einen Elfmeter, als FVL-Keeper Lauinger klar zu spät kam und nur dessen Beine traf (82.). In den letzten Minuten konnte der VfB gegen aufopferungsvoll verteidigende Linkenheimer keine Großchancen mehr herausspielen, sodass man sich erneut mit einem Punkt begnügen musste. <br> <br>Die Chance auf den nächsten Dreier bietet sich der VfB Reserve am Sonntag, den 24.11.2013 gegen die Mannschaft vom TSV Pfaffenrot, die im Hinspiel mit 2:1 bezwungen werden konnte. Anpfiff am heimischen Frauenhäusleweg ist um 12.30 Uhr. <br> <br>Aufstellung VfB: Muntean - Ruf, Füchtner, Klumpp, - Hormozi, Weber (Ham, 46.), Keller, Rosenkranz - Albrecht, ScholzVfB 05 Knielingen II - VfR Ittersbach II 4:1 (1:1)Sun, 17 Nov 2013 22:06:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_91.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20131117_220734_60b2722454_tump.png" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Bereits am Donnerstag wollte die die Tänzer-Truppe wieder in die Erfolgssspur finden. Die Reserve aus Ittersbach, die auf dem vorletzten Tabellenplatz sich befanden, schien auch der perfekte Aufbaugegner zu sein. <br>Doch zunächst bot sich dem Zuschauer das gewohnte Bild: Den Gästen genügte ein Angriff nach vier Minuten um durch Din Kingue in Führung zu gehen (es sollte die einzige Torchance in der ersten Halbzeit für die Gäste bleiben). <br>Im Gegensatz zu den Vorwochen behielten die Holzbiere die Ruhe und kamen besser ins Spiel. Nach 15 Spielminuten dann fast der Ausgleich durch einen Freistoß von Noci, der aber leider nur das Aluminium traf. Wenig später tankt sich Rosenkranz in den 16er und legte auf Scholz ab, der jedoch auch knapp verpasste. Fünf Minuten vor der Halbzeit die Erlösung und der Beginn der Albrecht-Festspiele: Noci mit einer Bilderbuchflanke auf Albrecht, welcher frei im 5er nur noch einnicken musste. <br>Nachdem Seitenwechsel waren die Gastgeber weiterhin klar bestimmend und mit schnellen Kontern immer wieder gefährlich. Nach 61 Minuten bediente Scholz seinen Sturmkollegen Albrecht zur 2:1-Führung. Dem nicht genug legte Albrecht die Entscheidung sogar per Flugkopfball nach. <br>Nach Tiki-Taka im Gästestrafraum vollendete Scholz die gute Knielinger Leistung mit dem 4:1 und die Tänzer-Truppe durfte verdient die drei Punkte bei sich behalten. Das 5:1 durch Edeljoker Fritsch blieb dank der zu starken Erdanziehungskraft leider aus... <br> <br>Aufstellung: Muntean - Ruf, Klumpp, Füchtner - Rosenkranz, Noci, Weber, Schwendich, König (Ham, 52.) - Scholz (Fritsch, 82.), Albrecht (Keller, 74.)VfB 05 Knielingen - FVgg Weingarten 2:3 (2:1)Sun, 10 Nov 2013 23:45:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_89.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20131110_234606_d989123566_tump.png" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Vermeidbare Niederlage für die Mauch-Männer! <br> <br>Nach der unfreiwilligen Spielpause durch die wetterbedingte Absage gegen den ATSV Mutschelbach empfing der VfB Knielingen die Fußballvereinigung aus Weingarten. Die FVgg musste sich letzte Woche im Heimspiel gegen Tabellenzweiten TSV Reichenbach II knapp mit 2:1 geschlagen geben. <br> <br>Vom Anpfiff weg drückte der VfB der Partie seinen Stempel auf. Die FVgg wurde tief in die eigene Hälfte gedrängt, sodass die Knielinger einige gute Chance kreieren konnten. Die beste der zahlreichen Chancen in der Anfangsphase, hätten die Knielinger um ein Haar zur Führung genutzt: Nachdem Bauer das Spielgerät mit dem Kopf ablegte, spritzte Leucian, wie ein junges Reh, in den Ball und drückte das Spielgerät über die Linie... doch Schiedrichter Rieling entschied auf Abseits (6.). Nach 15 Minuten konnte Weingarten die erste Chance verzeichnen, doch Daferner's Schuss Richtung Winkel konnte Leucian per Kopf klären (15.). Knielingen bestimmte weiterhin die Partie, aber die Gäste gingen in Führung: Durch Jurado's Fehlpass ging bei der FVgg über rechts die Post ab, die Flanke schloss Mohr trocken zum 1:0 ab (19.). Der VfB ließ sich nicht beirren und kam zu weiteren guten Möglichkeiten: Der aufmerksame Kosic stibitzte den Ball, tankte sich klasse über links auf die Grundlinie durch und hätte nur noch auf dem im Rückraum lauernden Bauer ablegen müssen, versuchte selbst sein Glück, doch Hafemann konnte per "Gesichtsparade" das 1:1 verhindern (24.). Eine Pilslänge später fiel dann der längst überfällige Ausgleichstreffer: Wippich trieb den Ball von rechts gen Zentrum, malte ein Vorarbeitsgemälde aus Gefühl und Dreistigkeit, adressiert an Bauer, der alleine vor Hafemann diesen umkurvte und zum 1:1 traf (31.). Mauch's Buben drückten mit aller Macht auf die Führung und wurden prompt belohnt: Noci, mit feiner albanischen Klinge, chippte den Ball zum feurigen Kapitän Jurado, der sein heißblütiges Temperament kurz ausblenden konnte und eiskalt zum 2:1 einnetzte (37.). Im weiteren Verlauf des ersten Spielabschnitts verzeichneten beide Teams keine nennenswerten Chancen, wobei die 05er das Spiel weiter dominierten. <br>In der zweiten Hälfte ließen die Hausherren die Zügel etwas schleifen, sodass Weingarten langsam besser ins Spiel fand. Zunächst kam Daferner's Freistoß gefährlich nahe dem Knielinger Gehäuse (49.), dann konnte Kühner stark gegen Weber parieren (58.). So kamen die Gäste zum erneuten Ausgleich: Mohr ließ ein sattes Pfund ab, das Kühner gerade noch abwehren konnte, doch Dittes hatte aufgepasst und verwertete den Nachschuss zum 2:2 (61.). Es kam noch dicker für die Hausherren: Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung ging es schnell bei den Gästen, letztendlich kam Biel frei an den Ball und versenkte die Kugel schön im rechten Eck (68.). Weingarten stellte sich nun hinten rein und verteidigte geschickt, der VfB versuchte zwar noch alles um zumindest einen Punkt zu retten, aber war einfach zu einfallslos in der Schlussphase. Eine unschöne Szene gab es noch kurz vor dem Abpfiff: Nach einem Zweikampf trat Weber klar gegen Tinjak nach, folgerichtig musste dieser mit "Rot" vom Platz (90.). Doch die Zeit reichte nicht mehr für die Männer vom Rheinufer um die Überzahl auszunutzen. <br> <br>Fazit: Eine vermeidbare Niederlage für den VfB Knielingen! Die Gastgeber konnten ihre Überlegenheit und ihr Chancenplus nicht in etwas Zählbares ummünzen und mussten sich so den Gästen aus Weingarten, die eiskalt ihre wenigen Chancen nutzten, geschlagen geben. <br>Das nächste Spiel des VfB Knielingen findet beim FV Linkenheim statt. Anpfiff ist am 17.11.2013 um 14:30 Uhr <br> <br>Aufstellung: Kühner - Schwab, Leucian, Essig, Hinsmann (Tinjak, 77.) - Akman, Noci, Jurado (Bliss, 65.) - Wippich, Kosic, BauerVfB 05 Knielingen II - SV Langensteinbach II 1:3 (0:1)Sun, 10 Nov 2013 23:41:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_88.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20131110_234216_de6b123336_tump.png" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Die Tänzer-Truppe hatte sich viel vorgenommen und begann vielversprechend durch erste Annäherungsversuche von Holz und Scholz, jedoch ohne für große Torgefahr zu sorgen. Nach 14 Minuten dann der erste gute Angriff der Gäste: Nach langem Ball wird Ruf überlaufen und Gäste-Stürmer Di Nunzio konnte den Ball frei ins lange Eck zum 1:0 versenken (14.). Die Holzbiere wollten nun mehr Druck aufbauen, blieben jedoch ideenlos, weshalb Fernschüsse von Keller und Stumpf die einzigen "Chancen" blieben. <br>Trotz vieler kopfballstarker Spieler konnte keine der zahllosen Standards verwertet werden. <br>Wie so oft in dieser Saison wurden die Fehler in der Knielinger Hintermannschaft gnadenlos bestraft: Muntean konnte den Torschuss mit dem Fuß nur nach vorne parieren, von wo Guango frei zum 2:0 traf (66.). Wenige Augenblicke später, ein "Déjà-vu" aus der ersten Halbzeit: Erneut gelang es Di Nunzio sich über rechts durchzusetzen und ins lange Eck zur Entscheidung einzuschieben (70.). Die Knielinger bewiesen Moral und kamen durch einen lehrbuchmäßigen Schuss aus 20 Meter des eingewechselten Albrecht auf 3:1 heran (72.). Doch der VfB spielte im weiteren Verlauf nicht zwingend genug nach vorne. Die letzte Kuriosität bot Guango, der alleine auf dem Weg Richtung Knielinger Tor stolperte und so das 4:1 verpasste (85.). So beendete Schiedsrichter Kandem die Partei beim Stande zum 3:1 für den SV Langensteinbach II. <br> <br>Aufstellung: Muntean - Ruf, Füchtner, Klumpp, Hormozi - Holz (Weber, 45.), Stumpf (König, 76.), Keller, Rosenkranz - Ham (Albrecht, 57.), ScholzTSV Reichenbach II - VfB 05 Knielingen 4:1 (1:0)Mon, 28 Oct 2013 00:05:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_87.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20131028_000542_6cf7915142_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Erneute Niederlage im Spitzenspiel! <br> <br>Für den VfB Knielingen stand das Spitzenspiel beim TSV Reichenbach II an, es hieß Dritter gegen Sechster der Kreisliga Karlsruhe. Der TSV konnte letzten Spieltag ein beachtliches 2:2-Unentschieden beim Tabellenprimus ATSV Mutschelbach erreichen, während der VfB beim 2:2 gegen den FVA Bruchhausen alles andere als gut aussah. So hatte sich die Mannschaft von Trainer Markus Mauch viel vorgenommen, um Wiedergutmachung zu betreiben. <br> <br>Doch das Spiel lief gelinde gesagt suboptimal für die 05er: In der 16. Minute musste Kühner das erste Mal hinter sich greifen, als Grill nach einem groben Schnitzer im Spielaufbau zum 1:0 einnetzen konnte. Dem Regen geschuldet folgte eine kurze Spielunterbrechung, die den 05ern augenscheinlich gut getan hat, denn urplötzlich spielten Mauch's Männer druckvollen Fußball und kamen so zu einigen Tormöglichkeiten: Bliss (32.), sowie Wippich (35.), der das Leder im Angriffsdrittel eroberte, verpassten knapp den Ausgleichstreffer. <br>Die Holzbiere präsentierten sich auf Augenhöhe mit den Hausherren, doch mussten mit dem 1:0-Rückstand in die Kabine. <br>Nach der Pause begann passend zur Vorweihnachtszeit das Verteilen der Geschenke in der Knielinger Hintermannschaft, die sich damit selbst bestrafte: Zunächst nutzte Riedel einen katastrophale Fehler im Spielaufbau zum 2:0 (49.). Frei nach dem Motto: "Ein Unglück kommt selten alleine" nutzte Franke den nächsten Bock in der Hintermannschaft zum 3:0 (52.) und bescherten den "jungen Wilden" aus Reichenbach eine komfortable Führung. Die Knielinger bewiesen Moral und kamen im Gegenzug durch einen Lupfer von Bauer nach schönem Zuspiel von Akman zum 3:1-Anschluss (53.). Wer jetzt dachte, die Knielinger Stunde hat nun geschlagen, um das Spiel nochmal zu spannend zu gestalten, sah sich getäuscht! Denn "täglich grüßt(e) das Murmeltier" in der VfB-Defensive, die krassen Patzer wiederholten sich Mal um Mal. Die Knielinger durften sich bei Goalie Kühner bedanken, dass man nicht schon frühzeitig die Segel streichen musste. So konnte die "Krake aus Knielingen" einen Schuss von Riedel klasse entschärfen (70.). Dieser revanchierte sich aber in der 76. Minute: Nach einer Ecke hatten einige 05er den Orientierungssinn kurz beiseitegeschoben, was Riedel eiskalt ausnutzte und zum 4:1 einköpte (76.). <br>Die Schlussphase blieb ereignislos, die Gastgeber wollten nicht mehr, die Gäste konnten nicht mehr. <br> <br>Aufstellung: Kühner - Schwab, Leucian, Schwendich, Hinsmann - Ruf (Kosic, 55.), Bliss (Noci, 68.), Jurado, Wippich -BauerSV Spielberg II - VfB 05 Knielingen II 1:0 (0:0)Sun, 27 Oct 2013 22:57:00 +0100http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_86.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20131027_230134_1319911294_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Bittere Niederlage für den VfB II! <br> <br>Nachdem das letzte Spiel gegen den VfR Ittersbach II wetterbedingt abgesagt werden musste, wartete für die zweite Mannschaft des VfB Knielingen ein harter Brocken: der SV Spielberg II ist daheim noch ungeschlagen und musste letzte Woche beim 1:1 gegen den Tabellenzweiten ATSV Mutschelbach II den ersten heimischen Punktverlust hinnehmen. <br> <br>Der VfB II war zunächst darauf bedacht hinten sicher zu stehen, die Räume eng zu machen und durch schnelles Umschaltspiel Angriffe aufzubauen. Doch diese Taktik hätte die Tänzer-Truppe nach 3 Minuten fast in die Tonne treten können: Nach schönem Doppelpass tauchte Ceesay völlig frei vor dem Knielinger Gehäuse auf, doch Muntean konnte mit einer starken Parade den Rückstand seiner Farben verhindern. Spielberg bestimmte im Folgenden das Spiel, doch die 05er wussten mit klug gesetzten Nadelstichen zu überzeugen: König scheiterte zunächst an Steiner, kurz danach verpasste Hamm knapp den Ball nach einem schönen Scholz-Pass. Aber auch die Dulleck-Männer konnten hochkarätige Chancen verzeichnen: Yürür setzte nach einer Flanke mutterseelenalleine zum Seitfallzieher an, der Richtung wolkenbedecktem Himmel flog. Alles in allem zeigte Spielberg die reiferer Spielanlage, während der VfB auf Konter und Standards setzte. <br>Das gleiche Bild bot sich den Zuschauern im zweiten Spielabschnitt: der SVS blieb am Drücker, doch die Knielinger hatten einige sehr vielversprechende Entlastungsangriffe, die nicht konsequent genug genutzt wurden. So kam es, wie es kommen musste: Nach einem abgeblocktem Weber-Schuss ging es schnell bei den Hausherren, die das Spielgerät sofort lang nach vorne schlugen, Klumpp unterlief den Ball, sodass Yürür frei vor Muntean auftauchte und lässig zur 1:0-Führung einschob (69.). Tänzer's Jünger setzten nun alles auf eine Karte und versuchten Angriff um Angriff den Ausgleich zu erzielen... vergeblich! Schiedsrichter Eberle pfiff beim Stand von 1:0 für die Hausherren ab. <br> <br>Fazit: Ein nicht unverdienter Sieg für den SV Spielberg II , die unterm Strich die bessere Mannschaft in diesem Spiel war. Mit etwas mehr Glück und Cleverness hätten die Knielinger wahrscheinlich nicht mit leeren Händen die Heimreise antreten müssen. <br>Das nächste Spiel bestreitet der VfB II schon am Donnerstag, 31.10.2013, wenn zum Nachholspiel gegen den VfR Ittersbach II in die Creditreform-Arena geladen wird. Anpfiff ist um 19:30 Uhr. <br> <br>Aufstellung: Muntean - Colling (Weber, 40.), Füchtner, Klumpp, Ruf - König, Hormozi, Keller, Holz - Hamm, ScholzVfB 05 Knielingen - FV Alemannia Bruchhausen 2:2 (0:0)Sun, 20 Oct 2013 21:58:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_85.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20131020_220227_3487299347_tump.png" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Leucian und Wippich sichern Punktgewinn! <br> <br>Der VfB Knielingen traf beim heutigen Heimspiel auf den FV Alemannia Bruchhausen. Die Gäste mussten sich letzte Woche gegen den TSV Reichenbach II mit 2:1 geschlagen geben und rangieren mit Platz 12 in den unteren Gefilden der Tabelle. Die Gastgeber konnten ihr Auswärtsspiel beim TV Spöck mit 1:0 gewinnen und mussten unbedingt punkten, um die Top 5 nicht aus den Augen zu verlieren. <br> <br>Vom Anpfiff weg waren die Gäste aus Bruchhausen die spielbestimmende Mannschaft. So dauerte es kaum 5 Minuten bis der FVA die erste Chance verzeichnen konnte: Daniel Schmidt's Torschuss aus 14 Meter verfehlte nur um einige Zentimeter sein Ziel (5.). Nur eine Zeigerumdrehung später war die Gäste-Führung zum Greifen nah, doch nach einem Missverständnis der Knielinger Hintermannschaft konnte der hellwache Leucian auf der Linie retten (6.). In der 16. Minute kam es zur ersten Möglichkeit für den VfB... und was für eine! Nach einer Jurado-Flanke musste Goalgetter Kosic im Zentrum nur noch den Scheitel hin heben, doch die Perle vom Rheinufer hat wohl die letzten Übungen am Kopfballpendel geschwänzt! Die 1000%ige für Mauch's Männer (16.)! Die Brauchhausener blieben dennoch am Drücker: Vielsäcker testete mit einem satten Pfund die Qualität des Knielinger Querbalkens... für "gut" befunden, aber weiterhin 0:0 (26.). Der erste gut gespielte Angriff, über mehrere Stationen, brachte gleich Gefahr für die FVA-Hintermannschaft, doch Jurado scheiterte am gut reagierenden Weber (33.). Die letzte Aktion des ersten Spielabschnitts gehörte wiederum den Knielingern: Nach einem doppeltem Doppelpass zwischen Hinsmann und Wippich konnte Keller in allerletzter Sekunde vor dem einschussbereitem Kosic klären (45.). Damit beendete Schiedsrichter Stiefvater die, aus Knielinger Sicht ganz schwache, erste Halbzeit. <br>Die zweite Halbzeit bot den Zuschauern das gleiche Bild: die 05er taten sich sehr schwer, während die Alemannen das Spiel bestimmten. In der 50. Minute kam es zur längst überfälligen Führung für die Gäste: Nach einem Fehlpass von Akman in der Vorwärtsbewegung kam Ummenhofer an den Ball, setzte sich gegen 5 Knielinger durch, bis er allein vor Kühner stand, dieser konnte zunächst mit dem Fuß klären, doch den Abpraller verwertete Vincent Schmidt zum 0:1 (50.). Bruchhausen bestimmte weiterhin die Partie und hatte die dicke Chance die Führung auszubauen: Linder setzte sich schön auf der linken Seite durch, sodass Ruf sich nur noch mit einem Foul im Strafraum zu helfen wusste, ergo Elfmeter für die Alemannen! Doch Krake Kühner konnte den schwach getretenen Strafstoß von Keller sogar sicher parieren (62.)! Die Mauch-Buben versuchten etwas offensiver zu agieren, doch wirklich gefährlich wurde es vor dem FVA-Gehäuse nicht. Im Gegenteil: Nach einem abgeblockten Schwab-Schuss zogen die Gäste einen rasend schnellen Konter über Karollus auf, der der kompletten VfB-Abwehr davon sprintete und noch die Übersicht besaß den völlig freien Lachenmaier anzuspielen, der aus 6 Meter zum 2:0 einnetzte (75.). Die Männer vom Rheinufer gaben aber nicht auf und kamen in der 84. Minute mit dem ersten (!) Torschuss der 2. Halbzeit zum Anschlusstreffer: Nach einer Schwab-Ecke bündelte Leucian 89 kg pure Explosivität und drosch den Ball, kaum zu erkennen für das menschliche Auge, volley in die Maschen (84.)! Nur eine Minute konnten die Knielinger sogar ausgleichen: Jurado mit schönem Seitenwechsel auf Wippich, der Rosema so austanzte, dass diesem wahrscheinlich so schwindlig war wie nach einigen Fahrten mit der "Break-Dance"-Achterbahn auf der Karlsruher Frühjahrsmesse, sodass Wippich zum 2:2-Ausgleich treffen konnte (85.)! Die Knielinger hatten jetzt Blut geleckt und drückten mit aller Macht auf den Siegtreffer und dieser wäre sogar um ein Haar gefallen: Bauer spielte nach einem langen Ball von Schwenndich auf Schwab, der aus halbrechter Position knapp vorbei zielte (90.). Mit diesem Ergebnis beendete Schiedsrichter Stiefvater die Partie. <br> <br>Fazit: Ein 2:2 mit dem wohl beide Mannschaften glücklich sein müssen. Der FVA Bruchhausen war über 85 Minuten die bessere Mannschaft, wobei die Gastgeber nach dem Ausgleichstreffer sogar die Chance zum Sieg hatten! Dennoch ein schmeichelhafter Punktgewinn für die 05er. <br>Am nächsten Sonntag, 27.10.2013, reisen die Männer vom Rheinufer zur Verbandsliga-Reserve nach Reichenbach. Anpfiff ist um 15 Uhr (Achtung: Zeitumstellung!) <br> <br>Aufstellung: Kühner - Hinsmann, Leucian, Schwendich, Schwab - Akman, Bliss, Jurado (Bauer, 56.) - Wippich, Kosic, Ruf (Tinjak, 69.)VfB 05 Knielingen II - VfR Ittersbach II abgesagt!Sun, 20 Oct 2013 21:55:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_84.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20131020_215603_49f8298963_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Regen verhindert erneut Spiel! <br> <br>Aufgrund der unbespielbaren Platzverhältnisse musste wieder ein Spiel der zweiten Mannschaft des VfB Knielingen abgesagt werden. Das Nachholspiel gegen den VfR Ittersbach II steht zumindest schon fest: Anpfiff ist am 31.10.2013 um 19:30 in der Creditreform-ArenaVfB 05 Knielingen II - FV Fortuna Kirchfeld II 1:1 (0:1)Fri, 18 Oct 2013 14:11:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_83.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20131006_230429_5616093469_tump.png" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Punktgewinn im Nachholspiel! <br> <br>Nach dem Ausflug am letzten Wochenende zum TV Spöck empfing der VfB die Fortuna aus Kirchfeld zum Derby. <br>Für das Nachholspiel musste Trainer Tänzer seine Mannschaft auf zwei Positionen umbauen. Für Rosenkranz und König rotierten Ruf N. und Hamm in die Startelf. <br>Für die Lokalpresse war die Heimniederlage des VfB schon deutlich besiegelt aber der VfB belehrte alle eines Besseren. Aber der Reihe nach. <br>Von Beginn an konnte man die Derbyatmosphäre auf dem vom Flutlicht erleuchteten Grün spüren. Die Fortuna war angereist um da weiterzumachen wo die erste vor 2 Wochen aufgehört hatte. Doch nicht mit der Tänzergarde, die sich von Beginn an in die Zweikämpfe warf. Trotzdem gehörte die Anfangsphase den Gästen. Den schmalen Platz nutzte die Fortuna in ihrer vollen Breite aus, ohne aber zu erwähnenswerten Chancen zu kommen. Zumindest bis Mitte der ersten Hälfte hielt die VfB Defensive stand. <br>Die erste gefährliche Gästeaktion fand aber den Weg ins Tor. Nach Ballverlust im Aufbauspiel brach der FV Angreifer durch und zog ab. Den harten Schuss konnte Schlussmann Muntean nicht um den Pfosten lenken. Dem 1:0 ließen die Gäste gleich die nächste Chance folgen, doch dabei war Muntean dann ebenso auf dem Posten wie bei einem strammen Freistoß aus 18 Metern. Der VfB tat sich hingegen etwas schwerer im Spiel nach vorne, erarbeitete sich aber trotzdem Chancen. Keller verfehlte nach starkem Solo gegen die gesamte gegnerische Abwehr noch deutlich ehe Ruf N. kurz darauf mit einem Lüpfer von Außen an der Latte scheiterte. Auch die folgenden Aktionen, oftmals nach Flanke vom agilen Holz sowie Dauerbrenner Bauer fanden den Weg nicht ins Tor. Folglich ging es mit dem Rückstand in die Kabine. <br>Nach dem Seitenwechsel waren die Hausherren dann das deutlich bessere und präsentere Team. Mitte der zweiten Hälfte stand Stoßstürmer Bauer senkrecht in der Luft, doch sein Kopfball krachte gegen die Latte. Der Ausgleich bahnte sich an auch weil die Fortuna nach Vorne kaum noch Durchschlagskraft entwickeln konnte. Aber nur kaum, denn einmal ging dann doch die Post über die Außenbahn ab, doch nach der Hereingabe verhinderten Ruf S. und Muntean gemeinsam den Einschlag. <br>Für die Schlussphase brachte Tänzer Sturmtank Fritsch für den glücklosen Albrecht und er sollte damit ein glückliches Händchen behalten denn in der 80. Minute klingelte es. Nach einer scharfen Ecke von Kiefer tauchte Fritsch am kurzen Pfosten auf und torpedierte die Kugel per Kopf ins Netz. Es war außerdem sein erster Ballkontakt. Nach der Partie sagte der Schütze: "Ich war unsichtbar." <br>Nach dem hochverdienten Ausgleich öffneten beide Teams das Visier und schalteten einen Gang hoch. Keller prüfte mit einem von vielen aussichtsreichen Freistößen von der Strafraumkante FV Keeper Schanzer. Die Fortuna versuchte es in den Schlussminuten mit langen und hohen Bällen, doch obgleich die Gäste die Hausherren körperlich überragten, sahen die Kirchfelder in der Luft kaum Land. Doch kurz vor Schluss hätte Kirchfeld fast noch die Punkte entführt. Nach einem scharfen Freistoß vors Tor knallte ein Fortunastürmer den Ball aufs Tor, doch Kiefer klärte in höchster Not auf der Linie. Kurz darauf pfiff der gute Schiedsrichter die Partie ab und unterm Strich stand für den VfB ein absolut verdienter und erkämpfter Punkt im Derby. <br>Am kommenden Sonntag ist dann die Reserve aus Ittersbach zu Gast am Frauenhäusleweg. Anpfiff ist um 13 Uhr. <br> <br>Aufstellung: Muntean -Ruf S.; Klumpp; Füchtner, Kiefer - Holz; Ruf N.; Keller; Hamm - Bauer; Albrecht (80. Fritsch)TV Spöck - VfB 05 Knielingen 0:1 (0:1)Sun, 13 Oct 2013 21:45:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_82.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20131013_214400_bd29693440_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Nach zuletzt zwei Spielen ohne Punktausbeute galt es für den VfB 05 in Spöck zurück zu alter Form zu finden. <br>Auf rutschigem Geläuf hatten die Hausherren jedoch die erste gute Chance nach wenigen Minuten. Die Holzbiere fanden in der Folge besser ins Spiel und wurden zunehmend sicherer, ohne jedoch selbst torgefährlich zu werden. <br>Dies änderte sich nach 30 Minuten als die "Perle vom Rheinufer" Michael Kosic nach innen zieht und den Ball gefühlvoll über die Verteidiger in den Laufweg von Wippich spielte, dessen Schuss verfehlte das Gehäuse jedoch um Haaresbreite. Nur einen Angriff später nahm Kapitän Jurado das Zepter in die Hand und chippte den Ball, nach Sahneflanke von Bliss, über den Spöcker Schlussmann Gerhardt zum 1:0 (31.). <br>Der TV wurde auch nochmal gefährlich, jedoch landete der Schuss des freistehenden Stürmers Schmidt weit entfernt in den Stafforter-Vorgärten (43.). <br>Die Holzbiere kamen dominat aus den Katakomben und man konnte ein klares Chancenplus auf der Seite der Gäste verbuchen. Es wurden jedoch zu viele klare Torchancen vergeben. So versagten die Nerven von Wippich und Kosic innerhalb weniger Augenblicke (52. / 53.) <br>Solch eine Nachlässigkeit hätte bestraft werden müssen, doch Schmidt war nach 72 Minuten erneut nachsichtig mit den Gästen und verfehlte das Tor , alleinstehend vor VfB Schlussmann Sult. <br>Es folgte das letzte Aufbäumen der Hausherren doch immer wieder hieß es "Endstation: Iceman Schwendich". <br>In einer hektischen Schlussphase hatte Jurado die Entscheidung auf dem Fuß, doch auch er blieb erfolglos. Somit warfen die Spöcker alles nach Vorne und wurden noch einige Male nach langen Bällen gefährlich. Der VfB und dessen Keeper Sult konnte jedoch seit langer Zeit mal wieder eine weiße Weste bewahren und blieb ohne Gegentor. <br> <br>Aufstellung: Sult - Hinsmann, Schwendich, Leucian, Schwab - Wippich, Noci, Akman, Bliss (Scholz, 62.), Kosic (Tinjak, 87.) - Jurado (Füchtner, 92.)TV Spöck II - VfB 05 Knielingen II 2:2 (1:1)Sun, 13 Oct 2013 21:38:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_81.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20131013_214400_bd29693440_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Unverständlicherweise musste die zweite Mannschaft bei herrlichem Sonnenschein auf der Spöcker "Staubwiese" antreten. <br>Im klassischen 4-4-2 begann man sofort die Hausherren unter Druck zu setzen. Bereits nach wenigen Minuten hätte man durch einen Kopfball von Albrecht in Führung gehen müssen. Wenig später machte es dann Sturmpartner Bauer besser und versenkte eine König-Ecke mit einem herrlichen Kopfball zur 1:0-Führung. Obwohl man nun gerade über die Außenpositionen immer wieder gefährlich vor das Spöcker Tor kam, wollte der zweite Treffer nicht fallen. Nach einem Knielinger Einwurf, erzielte dann der TV Spöck den Ausgleich aus dem Nichts. Trotz weiterer Chancen ging man aber mit 1:1 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel dann das gleiche Spiel. Der VfB Knielingen dominierte die Partie und war drauf und dran den zweiten Treffer zu erzielen. Eine Flanke von Holz brachte Albrecht zwar im Tor unter, doch der junge Schiedsrichter Tobias Schuhmacher ließ sich allerdings vom Spöcker Gebrüll verunsichern und entschied auf Abseits. Wenige Minuten später konnte aber auch er nichts mehr daran ändern, als Rosenkranz nach Vorarbeit von Bauer einnetzte. Nun, so dachte man, müsste das Spiel wohl gelaufen sein. Doch man ließ plötzlich Spöcker Angriffe zu und diese kamen logischerweise wieder ins Spiel. Nach einem flach getretenen Eckball war VfB-Verteidiger Kiefer im Pech und knallte den Ball an die eigene Latte. Den Abpraller versenkte dann ein Spöcker Spieler im VfB-Gehäuse. In der Folge musste sich die Mannschaft bei der rumänischen Wand, Torhüter Muntean, bedanken, dass es am Ende beim 2:2-Unentschieden blieb. Anhand des Spielverlaufs vielleicht nicht unbedingt gerecht, sieht man aber die Chancen der Hausherren, gerade gegen Ende der Partie, geht das Remis in Ordnung. Wieder einmal gelang es dem VfB Knielingen nicht, den Sack rechtzeitig zuzumachen. Nun gilt es im Nachholspiel am Donnerstag die erste Mannschaft zu rächen und einen Derbysieg über Fortuna Kirchfeld zu realisieren. Anpfiff ist um 19 Uhr in der Creditreform-Arena. <br> <br>Aufstellung: Muntean - Ruf, Füchtner, Klumpp, Kiefer - Holz, Keller, Rosenkranz (70. Hormozi), König (46. Ham) - Bauer, AlbrechtVfB 05 Knielingen - FV Fortuna Kirchfeld 2:6 (1:4)Sun, 06 Oct 2013 23:04:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_80.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20131006_230429_5616093469_tump.png" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Derby-Debakel für den VfB Knielingen! <br> <br>Nach der ersten Niederlage der Saison gegen den FV Ettlingenweier war nun der FV Fortuna Kirchfeld zu Gast in der Creditreform-Arena. Die Fortunen konnten am letzten Spieltag ihr Heimspiel gegen die Reserve des TSV Reichenbach mit 2:0 gewinnen und war somit auf 2 Zähler an die Knielinger heran gerückt, was dem Derby somit noch eine spezielle Note verlieh... es hieß also: fressen oder gefressen werden! <br>Flutlicht, leichter Nieselregen und 22 hochmotivierte Spieler auf dem Platz - es war Derby-Time in Knielingen! Zunächst jedoch spielte sich die Partie überwiegend im Mittelfeld ab. Lange Bälle wurden durch den kleinen und nassen Platz leichte Beuten für Kühner bzw. Klein. Die erste gefährliche Aktion hatten die 05er: Kosic steckte schön auf Hinsmann durch, dessen Schuss Bürck in letzter Sekunde blocken konnte (11.). Doch mit der ersten Torchance ging der FV in Führung: Nach einem Eckball köpft Lenhard zwischen Kühner und Leucian das Leder ins Knielinger Gehäuse zum 0:1 (13.). Der VfB kam in der Folgezeit etwas aus dem Tritt. Erneut eine Standardsituation baute die Kirchfelder Führung aus: Nagel gelangte nach einem kurz ausgeführten Eckball an die Kirsche, hatte alle Zeit der Welt und flankte den Ball ins Zentrum, wo Ehrmann mutterseelenallein, wie einst Franz Beckenbauer nach dem WM-Finale 1990, im Strafraum stand und zum 0:2 einnickte (22.)... der VfB einfach zu schlafmützig in dieser Situation! Nur 4 Minuten später schöpften die Männer vom Rheinufer doch noch Hoffnung: Scholz mit einem langen Ball auf Wippich, der halb hoch in die Mitte spielte, wo "CarpatAir" Leucian zum Landeflug ansetzte und mit einem lehrbuchmäßigen Flugkopfball zum 1:2 verkürzte (27.). Knielingen war sichtlich bemüht den Ausgleich zu erzielen: Hinsmann trieb den Ball nach vorne, spielte einen Traum-Doppelpass mit Scholz und kam zum Abschluss, doch Bürck konnte erneut retten (33.). Doch die Fortunen schlugen wieder eiskalt zu: Lenhard ließ nach einem langen Ball Wippich aussteigen und knallte das Spielgerät wuchtig in die Maschen - 1:3 (35.)! Damit nicht genug, der FV erhöhte sogar auf 1:4: Fuchs tankte sich schön im Mittelfeld durch, spielte rechts raus auf Paluschka, der ins kurze Eck traf (45.). Schiedsrichter Kimmeyer erlöste den VfB mit dem Pausenpfiff. <br>In der zweiten Hälfte sollte alles besser werden und nach handgestoppten 9,7 Sekunden wäre um ein Haar der Anschlusstreffer gefallen: Knielingen legte los wie die Feuerwehr, Scholz mit einem Ballgewinn und blitzschnellem Anspiel auf Kosic, der alleine vor Klein scheitert (46.)... die 100%ige für die 05er! Wer nun dachte, diese Chance gibt den Knielingern den erhofften Auftrieb, sah sich getäuscht. Die Fortunen blieben weiter die gefährlichere Mannschaft. Lenhard mit starker Aktion in der 52. Minute, als er Schwendich und Tinjak an der Grundlinie ausspielte und ein sattes Schwert abließ, doch Kühner mit einer klasse Parade (52.). Erneut Lenhard brachte die nächste Chance für den FV: Beim Freistoß aus 22 Meter packte er den Hammer aus, aber Kühner lenkte den Ball über die Latte (62.). Für die Mauch-Buben kam es knüppeldick: Kühner und Tinjak mit einem Missverständnis, wodurch Lenhard profitierte und sofort auf Crocoll weiterleitete, der zum 5:1 einschob (71.). 5 Minuten später war es dann Kosic, der Ergebniskosmetik betrieb: Hinsmann mit einem Schuss aus halblinker Position, in den Kosic reinrutschte und zum 5:2 verkürzen konnte (75.). Die Fortunen aus Kirchfeld hatten aber nicht genug und stellten den alten Torabstand wieder her: Jaizay setzte sich über links gegen Ruf und Tinjak durch, spielte Ehrmann im Zentrum an, der lässig zum 6:2 traf (77.). Die letzte Aktion des Spiels gehörte, wem auch sonst, dem FV Fortuna: Jaizay enteilte mit einem klasse Doppelpass mit Lenhard der kompletten VfB-Hintermannschaft, doch dessen Schuss verfehlte knapp sein Ziel (88.). <br> <br>Fazit: Kirchfeld deklassierte Knielingen im Derby mit 2:6 auf heimischen Grund. Besonders bei Standards, bei denen fast jedes Mal der Knielinger Strafraum lichterloh brannte, blieb die Fortuna über 90 Minuten brandgefährlich. Alles in allem ein unfassbar bitterer Abend für den VfB! Am nächsten Spieltag reist der VfB Knielingen zum TV Spöck. Anpfiff ist am Sonntag, 13.10.2013 um 15:00 Uhr <br> <br>Aufstellung: Kühner - Hinsmann, Tinjak, Schwendich, Schwab (Ruf, 41.) - Leucian (Akman, 77.), Noci, Bliss - Wippich, Kosic, ScholzVfB 05 Knielingen II - FV Fortuna Kirchfeld II abgesagt!Sun, 06 Oct 2013 22:56:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_79.html<img src="http://vfb.ligaweb.de/bilder/20131006_225552_ac8c092952_tump.jpg" border="0" class="tump_r" align="right" style="border: 1px solid #cccccc; margin-bottom: 2px;"> Petrus verhindert Derby! <br> <br>Durch die anhaltenden Regenschauer musste das Spiel der zweiten Mannschaften zwischen dem VfB 05 Knielingen und dem FV Fortuna Kirchfeld abgesagt werden! Bis jetzt steht noch kein definitiver Termin für das Nachholspiel fest. Sobald ein Termin festgelegt wurde, erfahrt ihr es natürlich sofort auf dieser Seite!FV Ettlingenweier - VfB 05 Knielingen 3:1 (1:0)Fri, 04 Oct 2013 17:34:00 +0200http://vfb.ligaweb.de/html_page_01_select_01_newsid_78.html