Login
RSS Feed
11.03.2019Montag   07:58 Uhr
VfB 05 mit starkem Auftritt beim Kellerduell!

Mehr Druck geht eigentlich kaum zum Start in ein Sportjahr.... der VfB gastierte zum ersten Pflichtspiel 2019 beim punktgleichen Tabellenletzten SSV Ettlingen. Jene Mannschaft, die Coach Stelli eine unangenehme Heim-Niederlage zu seinem Einstand beschwerte. Trotzdem der SSV so etwas wie ein Lieblingsgegner, da bei den letzten drei Partien im südlichen Landkreis immer mindestens viermal der Torjubel der Holzbiere ermöglicht wurde. Neben dem Langezeitverletzten Phil Maier und dem angeschlagenen Manuel Bauer konnte Stellmacher auf einen breiten Kader zum Auftakt bauen.

Die ersten Kuriositäten geschahen jedoch noch vor Anpfiff der Partie. Neben den starken Windböen, die es dem "normalen Bürger" vorschrieben lieber zu Hause zu bleiben, wunderte man sich im Lager der Knielinger über die Entscheidung der Gastgeber das Spiel auf roter Erde auszutragen (auf der zuvor die zweite Mannschaft bereits spielte). Diese Entscheidung an einem tag ohne nennenswerte Regenfall und auf einem Gelände, das über drei Rasenplätze verfügt mehr als fragwürdig und einem solch wichtigen Spiel (für beide Team) mehr als unangemessen.

Umso schöner war es, dass der VfB mit dem Selbstvertrauen der fast schon zu guten Vorbereitung in die Partie ging. Mit Gegenwind hatten, die im weißen Ballenkleid angetretenen Gäste Schwierigkeiten den Ball über die Mittellinie zu befördern. Dies gelang in der ersten halben Stunde magere zweimal - bei jedem Versuch schepperte es allerdings im Ettlinger Kasten!

Nach 11 Spielminuten tankte sich Adrian Ehlinger über das äußere Eck in den 16er und schloss in Manier eines Vollblutstürmers zum umjubelten 1:0 ab. Gut 20 Minuten später ging es abermals über die aktive linke Seite der Holzbiere. Diesmal war es Metin Altintop, der sein Heil in der Flucht suchte - seine Hereingabe fand (durch den Wind gewollt oder nicht) Andi Baumhackl, der am langen Pfosten lediglich den Ball über die Linie drücken musste.

Viel mehr lässt sich zum Spielgeschehen nicht vermelden, da die äußeren Bedingungen ein ansehnliches Spiel verhinderten. Umso wichtiger war es in einem solch entscheidenden Spiel den Sieg über die Einstellung zu gewinnen - und die Einstellung passte!

Wenige Windstöße nach Wiederanpfiff gelang dem kleinen Mittelfeldmotor Aleix Navascues Benitez der Blitzstart und die Vorentscheidung zum 3:0. Nun mit dem Wind im Rücken gelangen den schnellen Offensivspielern der Gäste immer wieder gefährliche Vorstöße. Einen dieser konnte Pascal Eichsteller zum 4:0 Endstand vollenden.

Der Benitez VfB gewinnt einen wichtigen 3er im Kampf um den Klassenerhalt und hüpft zum Jahresbeginn "über den Strich". Bei noch 36 zu erspielenden Punkten gilt es jedoch schon am kommenden Sonntag auf heimischem Rasen weiter an die guten Leistungen anzusetzen.

Aufstellung: Scheib - Fuchs, Stumpf (C), Hötzel, Schwab - Eichsteller, Kamara, Benitez, Altintop - Ehlinger, Baumhackl

Bank: Fritsch, Buchholz (77. Altintop), Fritscher (60. Baumhackl), Scholz (80. Ehlinger), Kosic (80. Benitez)

Sponsoren

Terminplan 18.03.19 - 24.03.19
frei
2018/2019 - 1. Mannschaft Herren
TOP - Torjäger
Tore
noch keine Daten vorhanden
2018/2019 - 2. Mannschaft Herren
TOP - Torjäger
Tore
noch keine Daten vorhanden
Ligaweb CMS ist ein Projekt der Ligaweb UG © 2012 - Alle Rechte vorbehalten