Login
RSS Feed
26.11.2012Montag   15:10 Uhr
VfB Knielingen 2 ringt Spöck nieder!

Am 17. Spieltag ging es für die Knielinger Reserve zum bisherigen Tabellenzweiten FC Spöck 2. Sechs Punkte trennten beide Mannschaften, wobei die Tänzer-Truppe ein Spiel weniger zu verzeichnen hat. Somit konnte mit einem Sieg ein ganz großer Schritt Richtung Top 3 der Tabelle gemacht werden und dementsprechend motiviert wollte man von Beginn an zu Werke gehen.
Bei widrigen Wetter- und Platzbedingungen taten sich beide Teams allerdings zunächst schwer. Scholz vergab nach wenigen Minuten eine erste Gelegenheit nach einem langen Abschlag von VfB-Keeper Sult. Danach kam der FC besser ins Spiel, ohne jedoch sich zwingende Torchancen gegen eine gut agierende VfB-Mannschaft zu erspielen. Die Knielinger warteten geduldig und lauerten auf Konter, die aber nicht zielstrebig genug zu Ende gespielt oder vom Unparteiischen abgepfiffen wurden. In der Schlussphase der ersten Halbzeit brachte dann ein gut gespielter Angriff der FC-Offensive etwas Gefahr für die unsere Hintermannschaft, der aber durch eine perfekt getimte Grätsche von Sven Ruf erfolglos blieb. So ging es für beide Teams mit einem torlosen Unentschieden in die Kabinen.

In Hälfte zwei war der VfB dann von Beginn an hellwach. Eichsteller nutze gleich die erste Torchance zur Führung, als er eiskalt einnetzte und so dem Spöcker Torhüter keine Chance ließ. Der FC erhöhte nun den Druck und stand sehr hoch, wodurch sich vermehrt Räume für die VfB-Stürmer ergaben. Nach etwa einer Stunde hatten die mitgereisten Fans schon den Jubelschrei auf den Lippen, doch das Tor von Scholz fiel dem Abseitspfiff des Schiedsrichters zum Opfer. Somit blieb Spöck am Drücker, aber wie schon in Hälfte eins fehlte die nötige Präzision oder man scheiterte mehrfach am stark aufgelegten Torwart Sult. Auch nach schier endlos erscheinenden 5 Minuten Nachspielzeit brachte der FC das Spielgerät nicht im Knielinger Gehäuse unter und so konnte man einen nicht unverdienten 1:0 Auswärtserfolg feiern.

Am nächsten Wochenende kommt es zu einem weiteren Topspiel. Die VfB-Reserve darf den Tabellenvierten SV Spielberg II am Frauenhäusleweg begrüßen. Anpfiff ist bereits um 12.15 Uhr.
RSS Feed
19.11.2012Montag   10:48 Uhr
Verdientes 2:0 bestätigt den Aufwärtstrend!

Am 16. Spieltag der Kreisliga Karlsruhe kreuzten der VfB und der Sportclub aus Wettersbach in der Creditreform-Arena die Klingen. Unsere Elf feierte dabei einen wichtigen 2:0 Sieg und verbuchte folgerichtig die 3 Zähler auf der Habenseite. In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer eine von beiden Teams ausgeglichene und umkämpfte Partie ohne jedoch große Höhepunkte wahrnehmen zu können. Lediglich zwei Halbchancen auf beiden Seiten waren zu verzeichnen. Einziger Aufreger war ein Foulspiel an Jurado innerhalb des Gästestrafraums, der jedoch beim erfahrenen Schiedsrichter Geggus keine Anerkennung fand (35.).

In Halbzeit zwei bekamen die Zuschauer dann mehr für ihr Eintrittsgeld zu sehen. Mit zwei erstklassigen Paraden gegen Beese (55.) sowie Freiburger (59.) bewahrte VfB-Krake Kühner seine Farben vor einem drohenden Rückstand. Besser machte es auf der Gegenseite dann die VfB-Equipe in Form eines Distanzkrachers von "Bum-Bum" Bliß: Sein Schwert aus 27m hinterließ neben einem Kondensstreifen auch einen vergeblich fliegenden Gästekeeper Kern (62.). Mit der Führung im Rücken und einer aufgerückten Wettersbacher Mannschaft kam der VfB nun in der Folge zu weiteren guten Torchancen. Es dauerte jedoch bis zur 74. Minute bis Goalgetter Scalia, nach exquisiter Vorarbeit von Leucian, aus kurzer Distanz zum 2:0 einnetzte. Spätestens danach war der Widerstand der Gäste gebrochen und unsere Jungs spielten die Führung ohne große Mühe über die Zeit.
Fazit: Nach der unglücklichen Niederlage in Malsch zeigte der VfB die richtige Antwort und behielt aufgrund höherem Einsatz und Effektivität verdient die drei Punkte.

Am nächsten Spieltag gastieren Mauch's Männer bei den Sportfreunden aus Forchheim. Anpfiff ist Sonntag, den 25.11.12 um 14.30 Uhr.

Aufstellung VfB Knielingen:
Kühner - Schwab, Tinjak, Paraiso, Ruf - Wippich (29. Bliß), Leucian, Jurado, Stumpf (74. Roldan) - Kosic, Scalia (87. Kineselassie)
RSS Feed
19.11.2012Montag   10:45 Uhr
Tänzer's Team überrollt den SCW!

Nach zahlreichen Spielausfällen in den letzten Wochen ging es für die zweite VfB-Garde gegen den SC Wettersbach 2 darum, wieder den Spielrhythmus zu finden. Seit Wochen war man ungeschlagen und galt damit als klarer Favorit. Die ersten Chancen gehörten aber den Gästen. Jeweils nach Ecken vergaben die Wettersbacher zweimal knapp (3.). Dann war der VfB an der Reihe. Zu Beginn fehlte allerdings noch die nötige Präzision oder man stand sich selbst im Weg. So vergab Scholz eine erste Gelegenheit, als sein Schuss nach einem schönen Solo von links seinem Sturmkollegen Graf an den Kopf flog (10.). Der VfB setzte aber nach und belohnte sich Mitte der ersten Hälfte: Scholz brach nach einem gezielten Anspiel von Albrecht durch, umspielte zwei Gegner und erzielte die verdiente 1:0 Führung (25.). In der Folge fehlte dem VfB zum Teil etwas das Tempo im Spielaufbau und man vergab zudem viele Möglichkeiten vor dem Tor: lediglich 1:0 zur Pause.

Trainer Tänzer schien in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden zu haben, denn der VfB kam nach dem Seitenwechsel gleich voll in die Spur. Albrecht spielte Graf an der Strafraumgrenze an, der ließ seinen Gegenspieler sehenswert aussteigen und traf überlegt zum 2:0 (49.). Der SCW war damit bedient und kam nur zu einer guten Gelegenheit in Durchgang zwei, Fritsch fischte jedoch den stark getretenen Freistoß gekonnt aus dem Winkel. Der VfB legte nun eine Schippe drauf. Trotzdem dauerte es bis zur Mitte der zweiten Hälfte, bis das 3:0 fiel. Scholz zündete den Turbo auf der Außenbahn und brachte die Flanke auf Keller, der aus 16 Metern gezielt einschoss (65.). Wenig später schlug A. Kiefer einen langen Pass auf Albrecht, der den Ball im Strafraum unter Kontrolle brachte und ihn sehenswert über den Torwart hob - 4:0 (80.). Kurz vor Schluss krönte der starke Albrecht seine Leistung und köpfte eine präzise geschlagene Flanke von Eichsteller unhaltbar in die Maschen des Wettersbacher Tors (85.). Die gefühlt 50. VfB-Chance brachte somit den hochverdienten 5:0 Endstand.

Der VfB 2 (5.) reist nun am kommenden Sonntag zur starken Verbandsligareserve des FC Spöck 2 (2.). Anpfiff im Spechaa-Stadion ist 12.30 Uhr.

Aufstellung VfB 2: Fritsch - Klumpp, Werling, Ruf S. - Harmozi (65. Eichsteller), Weber, Keller, Ulrich (75. A. Kiefer) - Graf, Scholz (85. J. Kiefer), Albrecht


Sponsoren

Terminplan 18.03.19 - 24.03.19
frei
2018/2019 - 1. Mannschaft Herren
TOP - Torjäger
Tore
noch keine Daten vorhanden
2018/2019 - 2. Mannschaft Herren
TOP - Torjäger
Tore
noch keine Daten vorhanden
Ligaweb CMS ist ein Projekt der Ligaweb UG © 2012 - Alle Rechte vorbehalten